Löschung

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 11.02.14 15:03
eröffnet am: 11.02.14 11:26 von: Gerd_209 Anzahl Beiträge: 26
neuester Beitrag: 11.02.14 15:03 von: 5vor12 Leser gesamt: 1543
davon Heute: 4
bewertet mit 4 Sternen

11.02.14 11:26
4

453 Postings, 4995 Tage Gerd_209Löschung


Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 12.02.14 10:13
Aktionen: Löschung des Beitrages, Thread geschlossen
Kommentar: Regelverstoß - Unangemessene Verharmlosung.

 

 
0 Postings ausgeblendet.

11.02.14 12:23
7

21095 Postings, 6908 Tage modWas willst

du uns sagen?

Ich versteh nur "Bahnhof".
-----------
Unser Whisky-Fan sieht immer alles nur bierernst.

11.02.14 12:31

453 Postings, 4995 Tage Gerd_209Arme Kunden und Bankhaie, auch sehr gern genommen

Immer wieder freut man sich doch über einen vollkommen unvoreingenommenen Bericht in den Investigativ-Magazinen wie "Monitor" und "ZDF Zoom" wenn mal wieder Oma Pasulke (Name von der Red. nicht geändert) aufs übelste vom Gemeingefährlichen Bankberater zu Schiffsfonds überredet wurde. Die liebenswerte 87-jährige hat sogleich die einmalige Chance auf 12% verzinnsung genutzt und alles Ersparte, meist ein Betrag zwischen 15.000 und 85.000 Euronen über den Tisch geschoben. Ihre Begründung lautet ja meist "ich wollte eine Sichere Anlage damit man im Alter noch was hat".
Schade nur das die Kohle dann meist weg ist und sich nie jemand fragt wie man mit meist so um die 957,- euro Rente (von der sie ja jetzt leben muß) solch ein Vermögen bilden konnte.
Nachfragen passt ja nicht so ins Bild..
Auch schade immer das die vorgeführten Menschen es in Ihrem Leben nicht geschafft haben lesen oder sogar denken zu lernen.
Aber damit wollen wir Oma P. nicht weiter belästigen, denn Ihr Neffe hat sich telefonisch angekündigt, dann wollen beide noch zur Bank und packen muß sie auch - morgen ist Kaffeefahrt.

-----------
die Bretter die die Welt bedeuten
haben viele vor dem Kopf

11.02.14 12:32
3

5742 Postings, 7516 Tage elgrecoGeduld -

  kommt noch, es braucht eben jeder seine Zeit um was zu verstehen.

Nicht aufgeben! Beim einen geht es schneller, beim andern dauert es halt.  

11.02.14 12:34
1

453 Postings, 4995 Tage Gerd_209Bahnhof ist genau richtig !

Ist ja das nächste große Thema das breitgetreten wird und, mal ehrlich, bei dem die wenigstens von Uns fähig sind eine echte eigene Meinung zu bilden.
Oder wer kennt die Fakten alle genau?
Wie mit Verkaufsprosekten, erst wenn alles im eimer ist wird da mal reingeschaut.

-----------
die Bretter die die Welt bedeuten
haben viele vor dem Kopf

11.02.14 12:35

453 Postings, 4995 Tage Gerd_209Verkausprospekt, 'tschuldigung...

-----------
die Bretter die die Welt bedeuten
haben viele vor dem Kopf

11.02.14 12:39
4

2413 Postings, 6556 Tage komatsuLöschung


Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 12.02.14 10:13
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beleidigung

 

 

11.02.14 12:40
3

515 Postings, 2050 Tage 5vor12Warum nur erinnern mich

die öffentlich rechtlichen Anstalten immer mehr ans DDR - Fernsehen
mit objektiver unvoreingenommener Berichterstattung hat das immer weniger zu tun
ich empfinde das sehr beängstigend!

 

11.02.14 12:43
4

21095 Postings, 6908 Tage modDie Massenmörder von irren

Nazis haben da einen U-Boot-Bunker 1944 in Angriff genommen.
Wie immer ohne Rücksicht auf tausende von unschuldigen Opfern.
... und du kommst in P 1 mit relativierenden Aussagen.

Was gibt es dazu noch zu verstehen?

Mir ist der Bunker schon lange bekannt:

http://einestages.spiegel.de/static/entry/...oot_bunker_valentin.html
-----------
Unser Whisky-Fan sieht immer alles nur bierernst.

11.02.14 12:46
1

515 Postings, 2050 Tage 5vor12Ich würde die Bezeichnung

" Du Nazi" als üble Beleidigung empfinden!  

11.02.14 13:22
3

2413 Postings, 6556 Tage komatsuIch gebe Ariva nicht mehr lange Zeit

den User "gerd_209" zu sperren - und zwar für alle Zeiten

Mit seinem Posting"Halbwahrheiten  der ARD", in dem er den Bunkerbau der Nazis und die Folgen für die Opfer, nämlich Zwangsarbeiter verharmlost bzw. leugnet, drückt er die Gesinnung der Neonazis aus.
Sein Text dazu ist eindeutig:
"Ein schwarzes Loch tat sich auf als über Bunkerwerft "Valentin" in Bremen-Farke berichtet wurde.
Was allerdings berichtet wurde war nur wieder der übliche Zeigefinger auf die Wunde der NS-Zeit. Schlagwörter wurden in den Raum geworfen ohne weitere Erklärung, wie zB 1000 Menschen ums Leben kommen konnten auf einer Baustelle an der jeder Mann benötigt wurde. Vermutlich passte die Antwort, die in vielen freien Quellen und selbst bei der R.A.F. nachzulesen ist, den Verantwortlichen nicht ins Bild."

Er bestreitet also, daß 1000 Zwangsarbeiter ums Leben kommen konnten, da ja auf einer solchen Baustelle jeder Mann benötigt wird.

Das ist Neonazi-Jargon der bekannten Art.

Sollte das von Ariva nicht umgehend gesperrt werden, werde ich mir rechtliche Schritte gegen Ariva vorbehalten!  

11.02.14 13:35

1303 Postings, 2110 Tage RdnrBestreitet der user das ????

komatsu : "Er bestreitet also, daß 1000 Zwangsarbeiter ums Leben kommen konnten, da ja auf einer solchen Baustelle jeder Mann benötigt wird."

 

11.02.14 13:47

1303 Postings, 2110 Tage RdnrIst jetzt nur eine Vermutung

Da der user Gerd auf die königliche Luftwaffe RAF verweist (ohne Quelle allerdings) schreibe ich mal unter Vorbehalt, das die Zwangsarbeiter bei einem Luftangriff der Engländer ums Leben gekommen sind.

Habe jetzt keine Zeit zum recherchieren!
Aber weiteres könntest du ja mit dem user Gerd in diesem Thread klären.

Darum heißt es ja talken...  

11.02.14 13:50
3

21095 Postings, 6908 Tage modRdnr

Du hast Ahnung von dem erbärmlichen Sklavendasein der ausl.
Zwangsarbeiter im dutzendjährigen Reich.
-----------
Unser Whisky-Fan sieht immer alles nur bierernst.

11.02.14 14:03

1303 Postings, 2110 Tage RdnrHabe ich das ?

Dann hätte ich mit meiner Ahnung ja sofort zu einer Antwort gefunden :-)
 

11.02.14 14:04
1

21095 Postings, 6908 Tage modKann

ja noch kommen:

http://de.wikipedia.org/wiki/NS-Zwangsarbeit#Ern.C3.A4hrungssituation
-----------
Unser Whisky-Fan sieht immer alles nur bierernst.

11.02.14 14:05
2

2413 Postings, 6556 Tage komatsu#12 Er zieht die Opferzahl in Zweifel

genauso wie der Holocaust von diesen Typen in Zweifel gezogen wird ("wo sind die Beweise, daß in  Auschwitz Menschen vergast wurden")

Obwohl ausreichende Beweise durch noch lebende Zeugen vorliegen, werden von den Neonazis Zweifel mit allbekannter Masche gestreut,  die leider bei Jüngeren Wirkung erzeugen, nämlich bei Menschen, die kaum was über Nazigreuel wissen - das ist das Gefährliche daran!

Obwohl also auch in diesem Fall - dem Bunkerbau bei Hamburg - ausreichend Beweise über die Zahlen von Zwangsarbeiteropfern vorliegen, wird vom User so getan, als ob das logisch doch gar nicht sein kann, damit erreicht er genau die Leute, die er bzw. die Neonazis erreichen möchten, nämlich die Unwissenden und Unpolitischen, was bei einigen Kommentaren hier bereits eingetreten ist..

Ob er das nun nicht direkt bestritten hat, ist unerheblich, mit der Infragestellung von  historisch belegten Naziopfern ist er als Neonazi einzustufen, da ein normaler Mensch wohl nie auf die Idee kommen würde, die Opferzahl zu hinterfragen und damit auch die Opfer zu verhöhnen..

Die Verharmlosung und Leugnung von Nazigreueln ist ein Straftatbestand und wird strafrechtlich verfolgt, so auch in diesem Fall, wen Anzeige dazu erstattet wird.
Diese Anzeige werde ich machen, sofern Ariva nicht eingreift und den User und vor allem das Posting cancelled.  

11.02.14 14:10

1303 Postings, 2110 Tage RdnrDu spielst auf die Ernährungssituation an ?

Da ging es allen schlecht....auch der deutschen Zivilbevölkerung.

Weicht auch jetzt vom Thread Thema RAF und die mutmaßliche Bombardierung ab.

Kläre das mit Gerd bitte.  

11.02.14 14:12
2

21095 Postings, 6908 Tage modRdnr

Bist du naiv oder nur geschichtlich ungebildet?
-----------
Unser Whisky-Fan sieht immer alles nur bierernst.

11.02.14 14:13
3

7567 Postings, 2441 Tage ProletariusPolitikosmod, der is vom gleichen schlag

sacht meine ignoreliste  

11.02.14 14:18
1

1303 Postings, 2110 Tage RdnrKann ich aus dem Posting von Gerd nicht

herauslesen komatsu

"Er zieht die Opferzahl in Zweifel genauso wie der Holocaust von diesen Typen in Zweifel gezogen wird ("wo sind die Beweise, daß in  Auschwitz Menschen vergast wurden")"

Wo hat der user hier was Auschwitz geschrieben ?
In einem anderen Thread / Posting ?

Die Diskussion über die festgelegte Kriegsschuld / Opferzahl / Geschehnissen ist in Deutschland seit dem Gründungsvertrag 1948 nicht erlaubt.

Deswegen lassen wir die Diskussion jetzt bleiben.  

11.02.14 14:28
1

515 Postings, 2050 Tage 5vor12wo haben sie nur

diese Beißreflexe her?  

11.02.14 14:43
1

1303 Postings, 2110 Tage RdnrDie beißen nicht 5vor12

...die bellen nur.

Bist du der fünfer 5v12 von W.O. ?  

11.02.14 14:50

515 Postings, 2050 Tage 5vor12W.O. no

11.02.14 14:54

1303 Postings, 2110 Tage RdnrW.O. Wallstreet Online

11.02.14 15:03

515 Postings, 2050 Tage 5vor12Ja, ist eine Alternative

   Antwort einfügen - nach oben