Rechtsextremer Anschlag auf Passauer Polizeichef

Seite 3 von 12
neuester Beitrag: 06.12.09 20:28
eröffnet am: 14.12.08 21:38 von: Happy End Anzahl Beiträge: 300
neuester Beitrag: 06.12.09 20:28 von: Immobilienha. Leser gesamt: 13881
davon Heute: 5
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 12  Weiter  

15.12.08 13:27
1

810 Postings, 4422 Tage Lerche10Er wurde niedergestochen,

weil er so konsequent gegen die Rechten vorging.

Woher weißt du damit er deswegen niedergestochen wurde ? Wast du dabei ??? oder kennst den Täter persönlich, so damit er dir das gesagt hat.

Beide angeblichen Täter wurden wieder frei gelassen. Auch wenn es euch besser in euer Bild passt, kann und darf kein Unschuldiger, egal mit welcher Weltanschauung vor/verurteilt werden.

Ihr spielt euch hier als die besseren Menschen auf, laßt aber gleichzeitig keine andere als eure Meinung gelten. Diese hohle gelaber von Rechtsextremisten tut schon weh. Die Geschichte hat euch doch gezeigt damit des Verbrechen auch im Sozialismus/Kommunismus keinen Halt kennt. Stalin (auf jeden Fall kein Rechter) hat auch Millionen von Menschen ermorden lassen. Was ist da für ein Unterschied ????

Und warum sind die "Roten" Mörder die "Guten" und die "Rechten" die "Schlechten" Den Unterschied muß mir erst einmal einer von euch erklären.  

15.12.08 13:43
5

35811 Postings, 5907 Tage TaliskerNich schlecht,

was hier so abgeht. Da bekommt die Logik ganz neue Dimensionen.

Lerche10, wer oder was, vor allem aber wo wird hier gesagt, dass die "Roten" Mörder die "Guten" sind?

Eurohasser, du hast Recht: auf die Idee, die Ausländer zu verbieten, ist tatsächlich noch niemand gekommen. Das ist wirklich komisch. Lasst uns die Ausländer verbieten. Ich fahr am Wochenende mal zum nächstgelegenen Grenzübergang und schreie rüber: "Ey, Ausländer, ihr seid verboten!"
Mal sehen, obs was bringt.
Gruß
Talisker
-----------
Heul nicht, wende dich an einen Mod deines Vertrauens.

15.12.08 13:50
1

15491 Postings, 7385 Tage preisman sollte auch vielen inländern

die ausreise verbieten .
-----------
ja preis , "Die Macht" wird mit dir sein .
(Yodangelam)

15.12.08 13:53

96724 Postings, 7190 Tage Katjuscha#43, Euro-Hasser, jetzt schon AdolfHitler-Zitate

sehr interesant waqs du hier ablieferst.

Den Spruch mit dem "herausfegen" kennen wir ja alle.  

15.12.08 13:58

8758 Postings, 5137 Tage DSM2005Löschung


Moderation
Moderator: cs
Zeitpunkt: 17.12.08 08:29
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - das war wohl nicht ernst gemeint, kann man aber falsch verstehen, daher ohne Sperre

 

 

15.12.08 13:58
1

96724 Postings, 7190 Tage KatjuschaMal was zur Diskussion hier

Also ein bißchen diffenrenzieren muss man auch als Linker.

Das die NPD damit zu tun hat ist weder bewiesen noch von wirklichem Belang. Fest steht aufgrund der Zeugenaussage sicherlich, dass es sich um Rechtsradikalen als Täter handelt.

Als Staat darf man jetzt aber nicht wieder den Fehler machen, sofort Erfolge aufgrund des Medieninteresse verbuchen zu wollen. Das führt zu schlampiger Arbeit und spielt dann den Rechtsradikalen wieder in die Hände, die dann wieder behaupten können, dass vorverurteilt wird. Genauso wenig kann man jetzt schon von einem NPD-Verbot nur wegen der Tat sprechen. Da hatte ein User durchaus recht. Es dürfte genauso Rechtsradikale in der CSU geben. Insofern sollte man da vorsichtig sein.

Trotz allem ist es lächerlich, wie sich einige anständige Bürger sich hier wieder wehren. Es ist doch offensichtlich, dass es einen rechtsradikalen Hintergrund hat. Und mal abgesehen davon reichen die Taten bereits aus, die das Opfer bisher bekämpfen musste, um darüber zu berichten. Was solche schwachsinnigen Vergleiche mit Gewalt von Ausländern dann immer sollen, muss mir noch jemand erklären. Aber ich hab das ja seit vorgestern schon 3-4 Mal gefragt, und bekomme darauf ja keine Antwort.  

15.12.08 14:05

527 Postings, 4270 Tage ED AVIRADie beiden Tatverdächtgen

sind inzwischen wieder auf freiem Fuß. Haben angeblich ein Alibi.
-----------
Wenn man einen Schlumpf würgt, in welcher Farbe läuft er dann an?

15.12.08 14:08
3

15491 Postings, 7385 Tage preisich wette , die hatten kameradschaftsabend .

-----------
ja preis , "Die Macht" wird mit dir sein .
(Yodangelam)

15.12.08 14:10
2

527 Postings, 4270 Tage ED AVIRAWer

allerdings daran zweifelt, dass der oder die Täter im Nazi-Umfeld zu finden sind, der hat wohl vergessen, was die Worte des Messerstechers waren: "Viele Grüße vom nationalen Widerstand. Du linkes Bullenschwein, du trampelst nicht mehr auf den Gräbern unserer Kameraden herum."
-----------
Wenn man einen Schlumpf würgt, in welcher Farbe läuft er dann an?

15.12.08 14:13
2

15491 Postings, 7385 Tage preishmm , dann könntens auch die senioren von

der kriegsgräberpflege gewesen sein ...

(nurn scherzchen)
-----------
ja preis , "Die Macht" wird mit dir sein .
(Yodangelam)

15.12.08 14:13

8758 Postings, 5137 Tage DSM2005jaja, die Rumänen werden immer gerissener!

-----------
China Aktien machen reichAHA !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

15.12.08 14:14

813 Postings, 6551 Tage EURO-HasserMan kann alles

so sehen wie man will.....Talisker

eigentlich geht es doch darum, das alles mit zweierlei Maß gemessen wird.
Links Blind und Rechts das Mikroskop passt sehr gut!

Alles was mit den Massenzuwanderungsproblemen zu tun hat, wird konsequent und
gebetsmühlenartig vom Politprekariat der BRD und von den Verblödungsmedien
schöngeredet.

Aber je besser die Argumente der politischen (rechten) Gegner werden und obendrein
in gleichem Maße die Zustände, in den von Einheimischen nahezu befreiten Zonen
des Landes schlimmer werden, ruft es nach Verboten!!!

Die Realität und die Wahrheit lassen sich aber nicht verbieten, das hat selbst in der DDR nicht funktioniert.

Die Forderungen von heute die NPD zu verbieten, sind nichts anderes als der
traurige Abgesang eines maroden Systems, das seinem Ende viel näher ist
als manche es für möglich halten!  

15.12.08 14:23
2

96724 Postings, 7190 Tage KatjuschaEURO-Hasser, zum letzten Mal meine Frage

was Gewalt aus Rassismus und Fremdenfeindlichkeit mit der Gewalt durch Ausländer oder Deutsche mit Migrantenhintergrund zu tun hat. Du versuchst ständig, eine Gewalttat mit rechtsradikalem Hintergrund mit der Jugendgewalt von Migranten zu vergleichen oder sogar zu rechtfertigen.

Ich hoffe du kommst endlich zu einer Antwort.  

15.12.08 14:36
1

Clubmitglied, 7919 Postings, 6911 Tage maxperformanceDie Frage nach dem Verbot der NPD ist meines

Erachtens hier ein typischer Politikerreflex und insgesamt bestenfalls ein Nebenkriegsschauplatz.

Erstmal sollte man sich darauf zu konzentrieren die Täter zu stellen und sie zusammen mit etwaigen Hintermännern zu bestrafen.

Ein Verbot der NPD hätte diese Tag höchstwahrscheinlich nicht verhindert, ebenso löscht ein Verbot der Partei nicht das Gedankengut der Mitglieder aus.
Generell ist zu überlegen wie man dieses Gedankengut bekämpft. Ich denke bei denen die dabei sind (bei der NPD) ist eh schon Hopfen und Malz verloren. Eher muss man durch Aufklärung und Bildung vor allem bei jungen Leuten dafür sorgen, dass der Zulauf austrocknet. Möglichweise ist es besser man lebt gezwungenermassen mit einer Splitterpartei am rechten Rand und weiß damit wo der Feind steht, als durch eine den "Märtyrertod gestorbene NPD" eine neue Dolchstoßlegende entstehen zu lassen und die Leute an den Untergrund zu verlieren
-----------
gruß Maxp.

15.12.08 14:40
1

35811 Postings, 5907 Tage TaliskerAch was,

mal so nebenher erneut nen NPD-Verbot fordern bringt Aufmerksamkeit. Und kostet kein Geld.

Sowas hier
http://www.ariva.de/...ag_t343240?search=Exit&pnr=5146641#jump5146641
hingegen würde Unsummen verschlingen und is doof.
Gruß
Talisker
-----------
Heul nicht, wende dich an einen Mod deines Vertrauens.

15.12.08 15:09

35811 Postings, 5907 Tage TaliskerÜber Projekte gegen Rechts und

andere Demokratiedefizite. Da gehts schon um irre Zahlen... Und politisch motivierte Winkelzüge.
Gruß
Talisker


Mehr Demokratieförderung, weniger Neonazis?

Von Susanne Kusicke, Frankfurt

15. Dezember 2008 Im Kampf gegen Rechtsextremismus geht die Bundesregierung seit knapp zwei Jahren neue Wege: Anfang 2007 wurde im Bundesjugendministerium das Programm ?Vielfalt tut gut - Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie? aufgelegt. Mit einem Etat von 19 Millionen Euro ist es derzeit das größte bundesweite Programm gegen Rechtsextremismus.

Neu daran ist, dass in diesem Programm nicht im weit entfernten Berlin über Projekte und Mittelvergabe entschieden wird, sondern in den Kommunen selbst. Und statt sich wie bisher vorrangig mit Jugendlichen zu befassen, die schon in den Sog rechtsextremistischer Organisationen geraten sind, versucht ?Vielfalt tut gut? junge Leute zu immunisieren, bevor sie überhaupt damit in Berührung kommen - am besten also schon im Kindergartenalter.

Zwei Gründe waren ausschlaggebend für diese Kehrtwende: Zum einen bestanden in der Union grundsätzliche Zweifel an der Wirksamkeit der bisherigen Programme - schließlich hatten sie den Einzug der NPD in mehrere Landes- und Kommunalparlamente nicht verhindern können. ?Was Rot-Grün lieb war, muss noch lange nicht effektiv im Kampf gegen Rechtsextremismus sein?, sagte CDU-Generalsekretär Pofalla damals zur Empörung aller Abgeordneten, die sich davon angesprochen fühlten.
[...]
http://www.faz.net/s/...D1AA0E81B4F1404CE2~ATpl~Ecommon~Scontent.html
-----------
Heul nicht, wende dich an einen Mod deines Vertrauens.

15.12.08 15:11

810 Postings, 4422 Tage Lerche10Katjuscha

schön für dich, wenn du dich selbst als "Linken" betitels. Du bist aber auch einer der vielen, die Verbrechen mit zwei verschiedenen Augen sehen. Du fragst:  
was Gewalt aus Rassismus und Fremdenfeindlichkeit mit der Gewalt durch Ausländer oder Deutsche mit Migrantenhintergrund zu tun
Ist die Gewalt durch Ausländer oder Deutsche mit Migrantenhintergrund weniger verwerflich ???
In deinen Augen wohl ja. Wenn jemand einem anderen Menschen verletzt ist es mir egal ob er dabei "Heil Hitler" oder "Rot Front" skandiert, ein Verbrecher ist er in beiden Fällen und hat somit gleich behandelt zu werden.

Bei dem Anschlag auf den Passauer Polizeichef werden wir sehen wer die Tat begangen hat. Die Worte welche dabei angeblich gefallen sein sollen, kann auch niemand bestätigen.  

15.12.08 15:15
1

51328 Postings, 7091 Tage eckiTja Lerche, was erwartest du?

Da ist das linke passauer Bullenschein wohl von einem Migranten abgestochen worden und versucht es in seiner Verblendung den lieben und unschuldigen Glatzen unterzuschieben?

Denkst du wirklich der sagt so aus, um die ermittlungen zu behindern, die zu seinen Tätern führen (können)?

Und natürlich ist nicht jede Passauer Glatze gleich ein Tatbeteiligter....  

15.12.08 15:17

96724 Postings, 7190 Tage KatjuschaLerche10

Ist die Gewalt durch Ausländer oder Deutsche mit Migrantenhintergrund weniger verwerflich ??? In deinen Augen wohl ja.

Falsch! Hab ich nie behauptet.

Gewalt ist aus allen möglichen Gründen verwerflich. Hoffe, dass ist damit klargestellt.

Im Übrigen geht es mir ja die ganze Zeit genau darum. Denn nicht ich versuche hier Gewalt zu legitimieren und mit anderer Gewalt zu vergleichen, sondern diejenigen, die ständig (und das ist ja nicht nur in diesem Thread so) reflexartig die Gewalt der Ausländer anführen, wenn über rechtsradikale Gewalt geschrieben wird.

Vielleicht kannst du mir dieses Verhalten mal erläutern! Deshalb nochmal meine Frage, was die rechtsradikale Gewalt denn damit zu tun hat, das Menschen mit Migrationshintergrund (vor allem Jugendbanden) Gewalt in Deutschland ausüben. Kann man rechte Gewalt etwa damit rechtfertigen? Wohl kaum!  

15.12.08 15:21

810 Postings, 4422 Tage Lerche10und nicht jede "Glatze"

wie du die Menschen betitelst (zählt bei dir z.B. eigentlich Manfred Krug auch dazu oder reicht dein Wissen nicht so weit?)
ein Rechtsradikaler !!!!  

15.12.08 15:21

11942 Postings, 4674 Tage rightwingeine frage, euro

... ich möchte mal wissen, wo du mittlerweile stehst - schliesslich kann ich mich noch an durchaus vernünftige gespräche mit dir erinnern.
ich muss bekennen, dass ich der radikalen linken überhaupt nicht wohlgesonnen bin ... evtl. können wir uns also unterhalten. allerdings muss ich zudem bekennen, dass ich ebenso der radikalen rechten alles andere als wohlgesonnen bin ... vielleicht hältst du mich ja deshalb für links (?). wenn hier ein polizist von einem rechtsradikalen (und nicht von einem hühnerdieb oder falschparker oder kurdischen drogenhändler) mit dem genannten kommentar attackiert wurde (was gerade untersucht wird), dann handelt es sich ja wohl eindeutig um eine politisch motivierte tat - ich hoffe soweit stimmst du mir zu. gehst du (falls sich das bewahrheitet) soweit, darüber nachzudenken, ob die tat berechtigt war oder bist du mit mir einer meinung, dass der täter auf lebenszeit verknackt wird?  

15.12.08 15:22

96724 Postings, 7190 Tage KatjuschaUnd auch das muss nochmal erwähnt werden

Die Gewalt der Menschen mit Migrationshintergrund, die hier ständig erwähnt wird, ist nunmal Gewalt gegenüber allen möglichen Personen und Dingen. Da wird gestohlen, geschlagen, abgezockt und Ähnliches. Das bezweifelt doch niemand. Aber es hat doch keinen rechtsradikalen, rassistischen Hintergrund. Also was sollen diese Vergleiche ständig?
Ich erwähne doch hier auch nicht die Gewalt der Deutschen ohne Migrationshintergrund, also wenn ein Deutscher stiehlt, schlägt, abzockt und Ähnliches. Ihr solltet Euch mal fragen, wieso ihr reflexartig das Eine ständig erwähnt, aber das Andere nicht!  

15.12.08 15:25
1

810 Postings, 4422 Tage Lerche10zu 71

Deshalb nochmal meine Frage, was die rechtsradikale Gewalt denn damit zu tun hat, das Menschen mit Migrationshintergrund (vor allem Jugendbanden) Gewalt in Deutschland ausüben.

Klare Antwort: Gewalt wird mit zweierlei Maß gemessen in unserem Land. Das habe ich in allen meinen Beiträgen versucht rüber zu bringen.

Gewahlt ist in jeder Form abzulehnen, da stimme ich mit dir überein  

15.12.08 15:27

810 Postings, 4422 Tage Lerche10Beitrag war zu 69

15.12.08 15:29
1

9045 Postings, 6932 Tage taosDas waren die Falschen

Nach Attentat auf Polizeichef festgenommene Männer wieder frei

Passau (dpa) - Nach dem Attentat auf den Passauer Polizeichef sind zwei festgenommene Männer wieder freigelassen worden. Der Verdacht habe sich nicht erhärtet, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Das Opfer habe die beiden auf Fotos nicht identifizieren können, es seien keine relevanten DNA-Spuren entdeckt worden und sie hätten ein schlüssiges Alibi. Der Polizeichef war vor seinem Wohnhaus vermutlich von einem Rechtsextremisten niedergestochen worden. Inzwischen werden härtere Strafen für gewalttätige Neonazis gefordert.  

15.12.2008 15:19 MEZ
-----------
Taos

Eine Partei, die Leute wie Clement unwürdig behandelt ist nicht wählbar.

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 12  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben