Medigene - es kann los gehen - daily talk & more !

Seite 1 von 51
neuester Beitrag: 19.10.17 09:01
eröffnet am: 17.11.16 10:53 von: Byblos Anzahl Beiträge: 1270
neuester Beitrag: 19.10.17 09:01 von: iTechDachs Leser gesamt: 182971
davon Heute: 251
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
49 | 50 | 51 | 51  Weiter  

4798 Postings, 6319 Tage ByblosMedigene - es kann los gehen - daily talk & more !

 
  
    #1
3
17.11.16 10:53
Hallo,
hier können persönliche Kursziele, ohne Einschränkung ggennannnt werden.
Charts und New reingestellt werden, oder auch nur ein einfacher Einzeiler, wenn jemanden danach ist.
Es wird in diesem Thread garantiert niemand gesperrt, so wie es in anderen leider der Fall ist.

Also, happy postings !  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
49 | 50 | 51 | 51  Weiter  
1244 Postings ausgeblendet.

870 Postings, 1358 Tage eintracht67kann man jemanden ernst nehmen,

 
  
    #1246
1
13.08.17 15:11
der noch nicht einmal weiß wie das Unternehmen heißt, zu welchem er gerade einen Beitrag abgibt???  

525 Postings, 987 Tage Konny11@ eintracht67

 
  
    #1247
13.08.17 15:42

Darf man nicht so wörtlich nehmen.

Du heißt auch Eintracht und bist vielleicht BVB Fan. .........................  

870 Postings, 1358 Tage eintracht67http://www.ariva.de/news/medigene-die-analyse-6403

 
  
    #1248
13.08.17 18:16

5 Postings, 90 Tage BetAtHomeLöschung

 
  
    #1249
14.08.17 05:31

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 14.08.17 08:30
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Marktmanipulation vermutet

 

 

24 Postings, 342 Tage KingBrownUnd wieder raus ....

 
  
    #1250
14.08.17 11:48
die technische Reaktion musste ich mitnehmen. Nun beginnt wieder das Warten an der Seitenlinie.  

2156 Postings, 3607 Tage JustachanceHabe mal mit

 
  
    #1251
14.08.17 12:29
der Investorenabteilung telefoniert, läuft alles nach Plan, auch konnte ich in Erfahrung bringen das Bluebird Bio immer wieder hier in München zu Gast ist speziell in puncto Partnerschaft und Thema Meilensteinzahlung. Also die Sache läuft. Denke das sind alles wunderbare Kaufkurse im Moment

 

598 Postings, 3309 Tage Jensk_2000da könnte ich zustimmen

 
  
    #1252
14.08.17 13:29
.. ich habe ähnliche Informationen, Eintracht

Nun, gerade 6,35% im Plus. Irgendwie hatten letzte Woche (fast) alle User recht, die sich zum Orakeln haben hinreißen lassen.  

598 Postings, 3309 Tage Jensk_2000ich

 
  
    #1253
14.08.17 13:30
meinte natürlich Justachance.  

148 Postings, 371 Tage liegeradlerWarum ist tote Hose hier?

 
  
    #1254
04.09.17 18:50
der Kurs war doch tief genug zum Wiedereinstieg?  

120 Postings, 58 Tage Kursverlauf_Tote Hose hier?

 
  
    #1255
04.09.17 19:24
Ich seh nix, vielleicht bei Solarworld aber das ist off topic  

148 Postings, 371 Tage liegeradlerjasowasvontot...?

 
  
    #1256
29.09.17 11:35
...sind alle den Empfehlungen von Medipiss gefolgt, haben billig verkauft und warten jetzt verunsichert an der "Seitenlinie" ?
Ok, die "Gewinnschmelze"  zu ertragen war schwer - aber ggf. auch jeder Wiedereinstieg nach Verkauf (weil stets hoch riskant) - jetzt sieht´s gerade gut dafür aus - ist jedoch lediglich "etwas weniger" riskant (aber die ersten Gewinne sind schon wieder gelaufen...)
 

4798 Postings, 6319 Tage Bybloswas für ein langweiliger Kursverlauf

 
  
    #1257
12.10.17 22:40
absolute grottenhafte Performance, meiner Meinung nach.
Gut das ich in einen andere Mitbewerber investiert bin bei dem weit über 400% Zuwachs zu verbuchen sind.
Was hat Medigene in der Zeit gemacht, nichts. Mit einen Investment wäre man auf den Arsch gefallen und hätte wohlmöglich noch Verluste zu verbuchen.

Also, Finger weg und weiter abwarten.

Alles nur meine Meinung ! Keine Handelsempfehlung !  

6004 Postings, 1813 Tage iTechDachszu verbuchen waren ;)

 
  
    #1258
2
14.10.17 09:32
die Zuwächse hier kommen doch noch - spätestens 2019!  

232 Postings, 1164 Tage mb048Zu Krebs allgemein

 
  
    #1259
4
18.10.17 12:11
Das Heilzentrum von Herrn Hamer hatte damals eine Heilquote von ca. 95% bei mehreren hundert Krebserkrankten, die von der Schulmedizin schon abgeschrieben worden waren.

In Israel gibt es um den Faktor 100 weniger Krebs-Diagnosen und eine Heilquote von 97% bei den wenigen Diagnostizierten, ebend weil sie naturheilwissenschaftliche Erkenntnisse anwenden (Quelle ist die Zeitung Haaretz aus Israel).

Die 10-Jahres-Überlebensquote in der Schulmedizin liegt in Krebsfällen dagegen bei nur 50% laut statistischen Erhebungen.

Wenn sich dieses Wissen verbreitet und durchsetzt, können Medigene und Co. einpacken.  

6004 Postings, 1813 Tage iTechDachsUnsinn wird auch durch Wiederholung

 
  
    #1260
1
18.10.17 12:43
Der Artikel eines alternativmedizinischen Blogs behauptet, dass nur 152 Personen an Krebs in Israel im Jahr 2004 gestorben sind. Der Grund dafür sei, dass jüdische Israelis sich keiner Chemotherapie unterziehen. Diese medikamentöse Therapie sei sogar ?von den Zionisten für die Erkrankung ihrer Feinde ...
nicht wahr  

4570 Postings, 4266 Tage beegees06lasst doch Israel mal weg

 
  
    #1261
1
18.10.17 13:26
die Aktie niemt Anlauf auf 15 ?  

1526 Postings, 3607 Tage Blödelknödelstop buy Order

 
  
    #1262
18.10.17 13:36
und zwischen 15-16? dürften dann jede Menge stop-buy Orders liegen...  zumindest sind sich in diesem Punkt die meisten Analysten einig, dass über dieser Marke der Weg nach oben frei ist und man dann dabei sein sollte...

BK  

7 Postings, 1 Tag leroypascalLöschung

 
  
    #1263
18.10.17 13:52

Moderation
Moderator: ncl
Zeitpunkt: 18.10.17 14:06
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 2 Tage
Kommentar: Werbung

 

 

232 Postings, 1164 Tage mb048Korrektur

 
  
    #1264
18.10.17 18:07
Die Statistiken sagen in der Tat etwas anderes aus als in der Information der israelischen Botschaft von 2008. Der Irrtum der Botschaft wurde offensichtlich 2010 korrigiert. Das wußte ich nicht, insofern muß ich hier Abbitte leisten.

Habe mir in diesem Zuge verschiedene internationale Statistiken angesehen und komme zu folgendem Schluß:

Die Häufigkeit von Krebsdiagnosen variiert von Land zu Land immens. In Deutschland liegt sie relativ betrachtet z.B. fast doppelt so hoch wie in Israel. (Deutschland mit 80 Mio. Einwohnern ca. 450.000 Diagnosen p.a. mit steigender Tendenz, Israel mit 8 Mio. Einwohnern ca. 25.000 Diagnosen p.a. bei fallender Tendenz.

Die Überlebensraten nach fünf Jahren liegen je nach Krebsart zwischen 10% und 90%.
Manche Länder haben dabei doppelt so hohe Überlebensraten wie andere.

In Deutschland sterben jährlich ca. 230.000 Menschen an Krebs bzw. an den Behandlungsfolgen der Schulmedizin (wie viele Naturheilkundler ja meinen), in Israel sind es 10.000 Menschen, bei wie gesagt 1/10 der Einwohnerzahl.

Insofern beruhte meine Darstellung von der Statistik Israels auf einem Irrtum, den ich hiermit korrigieren will. Die Tendenz der unterschiedlichen Erfolge bzw. Mißerfolge in Israel und Deutschland bleibt aber wie nachgewiesen grundsätzlich bestehen.

Und die 95% Heilerfolg bei hunderten von Krebs-Patienten von Dr. Hamer bleiben auch bestehen im Gegensatz zum den durschnittlich 50% der Schulmedizin. Der Unterschied ist nur, das nach aktueller bundesdeutscher Rechtslage nur die Schulmedizin anerkannt und finanziell bezahlt wird und auch nur dort noch Rechtsschutz für Ärzte, Apotheker und Pharma besteht.

Herr Hamer verlor seine Approbation vermutlich wegen der 5% Nichtüberlebenden seiner Methode, die 50% Nichtüberlebenden der schulmedizinischen Methoden haben dagegen kaum eine Klagemöglichkeit. Hier wird eindeutig mit zweierlei Maß gemessen.

Im privaten Umfeld kenne ich fünf Personen von 14 bis 60, die in den letzten 30 Jahren Krebsdiagnosen erhielten. Alle vertrauten der Schulmedizin. Davon starben dann drei
elendig innerhalb von ein oder zwei Jahren. Zwei leben heute nach ca. 5 Jahren noch, inwieweit sie aber als geheilt gelten, weiß ich nicht. Ist ja meist ein Tabuthema.
 

6004 Postings, 1813 Tage iTechDachsLieber mb048 - Krebs ist ein ernstes Schicksal

 
  
    #1265
4
18.10.17 18:48

und die Diagnose für die Betroffenen / Angehörigen ein einschneidendes Lebensereignis.
Insofern möchte ich Dich bitten hier keinen Unfug weiter zu verbreiten - es geht nicht um Schulmedizin oder nicht, sondern meist um Leben oder nicht.

Wenn Dr. Hamer nicht über den Tod seines Sohnes hinweggekommen ist und seinen eigenen Hodenkrebs dann später damit in Verbindung gebracht hat, ist dies ähnlich tragisch. Wir sollten ihn jetzt ruhen lassen und nicht weitere Menschen in grosser Not in die Hände von Scharlatanen bringen, egal wie überzeugt sie persönlich davon sein mögen.

Zu den Statistiken und deren Beurteilung siehe #1260.
Persönliches Umfeld und Erfahrungen sind sicher eindrücklich, aber statistisch uninteressant.

Zu Krebs gibt es das Deutsche Krebsforschungsinstitut.
Israel (siehe Professor Zelig Eshhar )  ist seit den 1980-er Jahren übrigens der Ursprung der modernen (CAR-T wie Novartis, Kite / Gilead, Juno, bluebird bio sowie TCR wie Medigene, Adaptimmune, bluebird bio) Immuntherapien, deren klassisches Ziel die Mobilisierung des eigenen Immunsystems gegen krankhafte Entwicklungen ist. Dafür braucht man keinen ideologischen Überbau, sondern kann sich zum Glück an wissenschaftlichen Tatsachen orientieren.

 

598 Postings, 3309 Tage Jensk_2000Mb048

 
  
    #1266
2
18.10.17 18:51
Du bist leider im falschen Thread.
Für Dich gehts hier lang                           ->https://www.zentrum-der-gesundheit.de/quacksalber-erkennen-ia.html
 

509 Postings, 1606 Tage FtaktuellWas ist los bei MDG?A

 
  
    #1267
4
18.10.17 19:08
Bereits vor 100 Tagen wurde der Studienantrag für MDG´s eigenen MDG1011 TCR  eingebracht.
Es dauert normalerweise max. 90 Tage das der Zulassungsbescheid gegeben wird.
Meldet MDG diesen Schritt gar nicht, oder gabs Probleme.

Noch extremer scheint die IIT Studie zu sein, da vermutlich schon noch länger die Zeit verstrichen ist seit der Studienantrag eingereicht wurde.

Das alte Problem bei MDG. Da gibts einen Entwicklungsschritt im Unternehmen und dann hört  man nichts mehr.
Beispiel: BBB Deal und Meilensteine
DC Studie (seit beinahe 2 Jahren keine Zwischenergebnisse.
TCR Studie MDG 1011
TCR Studie Charitee  

232 Postings, 1164 Tage mb048@ itech Dachs

 
  
    #1268
18.10.17 20:40
Wußte gar nicht, das die Israelis so führend in der Krebs-Schulmedizin sind, interessant. Bei Aids wird es dann wohl ähnlich sein, ist ja auch ein ernstes Thema.

Die statistischen Daten in meinem letzten Beitrag stammen von 2015 aus unverdächtiger Quelle, die sogar der Spiegel nutzt.

Meine persönlichen Erfahrungen untermauern ja nur die 50% Sterbequote der Krebs-Schulmedizin.

Mit dem Diagnoseschock aber haben Sie recht. Dieses häufig als Todesurteil empfundene Ereignis führt häufig ja gerade erst zu einer Schwermut bzw. Depression bzw. Resignation, die sicher nicht förderlich für eine durchaus mögliche Heilung ist.

Wie anders würde sich ein Patient dagegen fühlen, wenn er vom Arzt die Dr. Hamer Heilquote als Aussicht bekäme.

Gibt ja das Mantra-Lied Mein Studentenmädchen auf YouTube von ihm. Hat schon so manchem geholfen. Gesunder Lebenswandel und Entgiftung sind aber zusätzlich gut.

Meines Erachtens sollten jeder Patient vom Arzt über beide Wege (Schulmedizin oder Naturheilkunde) aufgeklärt werden und dann selber entscheiden, falls er eine Krebs-Diagnose bekommt.

Angenommen, die Hälfte entschiede sich für Naturheilkunde, so würde das auch immense Kosten sparen in der Krankenversicherung.

Medigene, Evotec und Bayer gingen dann allerdings wohl pleite. Naja die Mitarbeiter könnten dann auf Pflege umschulen.

 

6004 Postings, 1813 Tage iTechDachsNochmal mb048 - falsche Hoffnungen machen ist

 
  
    #1269
1
18.10.17 22:00

leicht und Zahlen sind geduldig (siehe mein Link zum DKFZ, hier Krebszahlen und Statistik )  - richtig lesen muss man aber schon: Israel ist in der Pharmaforschung sehr gut aufgestellt und beheimatet mit Professor Zelig Eshhar einen Erfinder der moderner Krebs-Immuntherapie - aber mit Schulmedizin hat dies nicht viel zu tun.

So wie Dr. Hamer mit seinen Verirrungen weder etwas mit Medizin, noch Krebs oder mit dessen Spontanheilung zu tun hat. Genausowenig ist er Naturheilkundler, leider nur ein kranker Geist. Die modernen Immuntherapien sind dagegen praktisch Naturheilkunde pur.

Medigene hat übrigens mit der Salbe Veregen - aus Grünem Tee - das erste pflanzlichen Arzneimittel, daß von der US-amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA (Food and Drug Administration) zugelassen wurde.

Also bitte erstmal mit dem Invest und dem Thema beschäftigen, statt den gefährlichen Unfug der Nichtbehandlung alá Herrn Hamer zu verbreiten.

 

6004 Postings, 1813 Tage iTechDachsDie weltbewegende Nachricht

 
  
    #1270
19.10.17 09:01
der für 12 Milliarden US-Dollar von Gilead übernommen CAR-T Konkurrenz -- sie haben wie erwartet die zweite FDA-Zulassung einer CAR-T Zelltherapie erhalten.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
49 | 50 | 51 | 51  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Birni, Cashflow0815, Dahan, Bigtwin, orlandus