Mein Weihnachtsgeschenk an die QSC Aktionäre o. T.

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 11.12.14 13:57
eröffnet am: 19.12.05 16:30 von: Mistsack Anzahl Beiträge: 37
neuester Beitrag: 11.12.14 13:57 von: irlandshiter Leser gesamt: 20637
davon Heute: 2
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  

19.12.05 16:30
7

562 Postings, 6094 Tage MistsackMein Weihnachtsgeschenk an die QSC Aktionäre o. T.

Als bekennender QSC Aktionär habe ich mir in der letzten Zeit mal die Mühe gemacht die Quartalsberichte des
Unternehmens näher zu analysieren, um mir ein genaueres Bild vom Unternehmen zu verschaffen.

Hierfür habe ich die Daten nach Sparten geordnet(zum Teil rekursiv berechnet) und in eine schicke Tabelle gepresst.

Die Daten für das 4 Quartal habe ich geschätzt, wobei ich von einer linearen Fortsetzung des bisherigen
Geschäftsverlaufs ausgegangen bin. Mit der Prognose, die hierraus entstanden ist, landet man in etwa bei dem
was auch die Geschäftsleitung als Guidance herausgegeben hat.

Ich denke was hier interessant ist, ist das man erkennen kann das das Ebitda im Bereich Großkunden im
2. und 3. Quartal nicht vorangekommen ist und auch der Bereich Geschäftskunden nur im
2. Quartal Ebitda Steigerungen vorweisen kann.
Auffällig ist außerdem der starke Ergebniseinbruch im Bereich Privatkunden im 1.Quartal! Hier ist die Frage
woran dies gelegen hat und ob es im Q1 06 wieder droht. Alles in allem gehe ich in diesem Bereich jedoch nur von einem
stagnierendem Umsatz aus da Angebote anderer Anbieter mir doch attraktiver scheinen.

Interessanter scheint der Bereich Reseller zu sein. Hier wachsen die Umsätze stark und auch das Ebitda legte in den
ersten beiden Quartalen gut zu.

Ich wünsche viel Spaß mit den Daten und frohe Weihnachten.

MISTSACK  
Angehängte Grafik:
Qsc-Daten_05.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
Qsc-Daten_05.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
11 Postings ausgeblendet.

16.05.06 17:04

27399 Postings, 4959 Tage AnanasGequatsche

Das sollte mir mal jemand erklären!
Laut Kommentar von AC Research ist die Aktie von QSC ausreichend
bewerte ( 4.75 Euro),daß heißt es ist keine Luft mehr nach Oben.
Dennoch empfehlen sie die Aktie zum halten.
Also ne, wenn die Aktie keine Kursphantasie mehr hat,
verkaufe ich sie ,oder nicht ,oder doch ,oder was überhaupt.
Eure Meinung würde mich interessieren.
 

16.05.06 17:28

81 Postings, 5142 Tage BrunoBananoGespannt bin ich nur mal,

auf die Bewertung von SES Resarch, die waren ja bis jetzt die Spitzenreiter mit 4.10 Euro
Gruß B.B.  

30.05.06 14:32
1

562 Postings, 6094 Tage MistsackAnalyse Q1 Daten:

So heute hat QSC die endgültigen Daten vorgelegt. Meiner Meinung nach war das erste Quartal die reinste Enttäuschung. Wie man sehen kann hat sich gegenüber dem 4.Quartal 05 fast nix getan. (% Daten beziehen sich auf q4 zu q1 Wachstum) Im Bereich Großkunden hat der Umsatz stagniert und das Ebitda ist eingebrochen. Der von QSC als Zukunftsmarkt gepriesene Bereich Reseller hat sogar sinkende Umsätze zu verzeichenen und im Bereich Privatkunden halbiert sich das Ebitda fast. Positiv fällt nur der Bereich Geschäftskunden mit ordentlicher Ebitda Steigerung und etwas Umsatzzuwachs auf. Damit wird hier fast das gesamte Ebitda herausgerissen.

Die ToysR´us News heute ist zwar gut kann jedoch die schwache Zahlen nicht überdecken. Und ehe jemand kommt und meint das man gegen Q1 05 extrem gewachsen ist, dem gebe ich zu denken das QSC ein Bestandskundenmodell hat. Wenn also jemand in Q4 Kunde war wird er das auch noch in Q1 sein. Es ist also viel einfacher Umsatzzuwächse zu generieren als zum Beispiel für einen Maschienenbauer.

Mich haben die Zahlen enttäuscht und ich habe ja schon bei den Vorabzahlen meine Position reduziert und werde das weiter tun.

Schönen Tag noch  
Angehängte Grafik:
Q1_Daten.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
Q1_Daten.jpg

30.05.06 15:34

27399 Postings, 4959 Tage AnanasNiedermachen

Das Niedermachen sind wir ja schon von Dir gewöhnt,aber das Du noch
unsachlich Kommentare raus lässt,ist schon die Härte.Für das ganze
Jahr 2006 wurden die Prognosen angehoben und zwar in allen Bereichen
und das ist ja nun wirklich an der Börse nicht die Selbstverständlichkeit,
um so mehr sehe ich Deine Einschätzung als geradezu lächerlich.
Deine Grafik besagt überhaupt nichts,auch lächerlich und was die Kooperation
mit ToysR anbetrifft ,denke ich nicht,daß Du genug qualifiziert bist
um ein Geschäft in dieser Größenordnung richtig zu kommentieren.  

30.05.06 18:35

562 Postings, 6094 Tage MistsackLOL! was qualifiziert dich den du Tüte?

Vielleicht sollteste dich erstmal mit dem Unternehmen beschäftigen ehe du hier irgendwelche Gülle vom Stapel lässt. Die Prognose ist immer noch dieselbe die im GB 05 bekanntgegeben wurde!!! Wer lesen kann und nicht alles was das Unternehmen schreibt glaubt, ist hier klar im Vorteil!

Aber da du ja so !HÖCHST!qualifiziert bist kannste ja ne aussagekräftigere Grafik erstellen und mir Idiot mal die Kooperation erklären!

Ich bin jetzt schon mal ungemein gespannt!  

30.05.06 21:44

27399 Postings, 4959 Tage AnanasZu Mistsack

Jetzt weis ich auch warum Du als ID mistsack genommen hast,Primitiver geht
eine Wortwahl kaum.Du stellst Dich damit voll ins Abseits.Ich investiere prinzipiell
nur in Unternehmen zu den ich Vertrauen habe ,wenn Du aus Dummheit oder aus
Spekulation ein Vorteil machst,hast Du ein psychisches Problem.
Es tut mir nur leid ,daß Du so aus einen gewissen Stress heraus geantwortet
hast dennoch freue ich mich auf Deine nächste scheiß Grafik und Deinen
dümmlichen Kommentar.  

31.05.06 09:29

562 Postings, 6094 Tage MistsackDamit hast du ja bewiesen wieviel Ahnung du hast!

Das einzige was du kannst ist andere angreifen. Aber ich hab von dir noch nicht einmal gehört was QSC in deinen Augen zu "DEM KAUF" macht. Das einzige was du draufhast ist dummgepusche und Parolen ausgeben.

Ach und kannste bitte mal darlegen was an der Grafik Scheiße ist? Das ist der korrekte Vergleich von Quartal 4-05 mit Q. 1-06. Und wenn du nicht mal in der Lage bist 3 Zahlen zu lesen und korrekt zu interpretieren sollteste dein Geld lieber nicht in Aktien investieren.

Ich hoffe diesmal kommt ne vernünftige Antwort und nicht wieder nur hohles Gelaber.

Schönen Tag noch.  

31.05.06 10:11

81 Postings, 5142 Tage BrunoBananoHallo Mistsack,

Ich finde Deine Tabelle gut,Du hast Dir auch viel Mühe damit gemacht, aber hast Du z.B. berücksichtigt, das QSC im 1. Quartal schon die Gebühren an die Telecom für das ganze Jahr entrichtet hat? Das verfälscht natürlich etwas die Daten für`s erste Quartal. Nichts für Ungut, wünsche noch einen schönen Tag.
B.B.  

31.05.06 10:29

562 Postings, 6094 Tage MistsackHallo!

Ja das ist berücksichtigt. Diese Auszahlung ist eigentlich nur Cash Flow wirksam und die Ausgaben weden dann Umsatzmäßig über das jahr verteilt. DAs hat also keinen signifikanten Einfluss auf das Ebitda im ersten Quartal.

wünsche ebenfalls noch einen schönen tag  

31.05.06 10:34

27399 Postings, 4959 Tage AnanasZu Mistsack

Du kannst wohl nur austeilen und bist nicht Kritikfähig.Eine Grafik zuerstellen
ist bestimmt nicht einfach,doch die Zahlen sind wohl jeden,der investiert ist
bekannt,dennoch gute Arbeit.
"Die Welt" berichtet heute über eine Kaufempfehlung von Sal.Oppenheim,
Begründung:Als einziger unabhängiger DSL Anbieter habe QSC gute Chancen
im Resselermarkt neue Kunden,wie Freenet oder United Internet zu gewinnen.
Du wirst das wiedereinmal nicht für wichtig halten,doch es ist eins der
vielen "good News"und alle zusammen ergeben bald ein gutes Kursplus.  

01.06.06 12:44

562 Postings, 6094 Tage MistsackOho

Hallo Ananas, ich bin schon Kritikfaähig. Allerdings kann ich unbegründete Kritik wie die von dir überhaupt nicht leiden. Wenn du Fakten geliefert hättest warum meine Aussagen Mist sind und mir aufzeigst wo die Fehler sind wäre ich zu einer Diskussion bereit gewesen. Allerdings hast du mich sofort frontal angegangen und ohne Argumente alles als Müll dargestellt.

Ein anderes Thema ist ob wirklich allen Investierten die Zahlen bekannt sind. Immerhin veröffentlich QSC die Zahlen in späteren Quartalen nur noch kumuliert, sodass man für den direkten Quartalsvergleich doch schon einige Arbeit investieren muss. Außerdem soll dieses Forum nicht nur den Investierten sondern auch den Interessierten dienen. Und ich glaube kaum das diese sich solche Umstände machen.

Und deine Behauptung das ich mögliche neue Kunden wie 1&1 nicht für wichtig halte sagt ja auch mal wieder alles über deine Meinung über von mir aus. Aber ich betrachte das ganze Unternehmen halt aufgrund seiner Bewertung + Perspektiven und nicht nur aufgrund dessen was möglich ist. Beim Thema Reseller möchte ich auch nochmal darauf hinweisen das letztes Jahr die Kooperation mit Debitel mit viel "Tam Tam" bekannt gegeben wurde nun aber im Quartalsvergleich die Reselling Umsätze gefallen sind. Das heist das entweder viele andere QSC Resseller abgesprungen sind während Debitel nicht wuchs, oder das Debitel mittlerweile den Traffic auch über andere Anbieter umleitet.
Deswegen erwarte ich auch keine exorbitanten Umsatzzuwächse aus der Hansenet Kooperation. Dort war Telefonica nämlich von Anfang an mit im Boot.

Ich hoffe ich konnte die hier meine Perspektive mal ausführlich darlegen und bin doch einigermaßen auf deine Raektion gespannt.  

01.06.06 20:42

27399 Postings, 4959 Tage AnanasHallo Mistsack

Im Großen und Ganzen möchte ich auf Deine Ausführung nicht nocheinmal
eingehen.Wie weit Meinungen auseinander liegen siehst Du ja am besten
bei der Einschätzung der Aktie QSC,vom Frankfurter Tagesdienst und
Aktienservice Research.Deine Arbeit hier im Forum ist beispielhaft
und nun hoffe ich, dass Du uns weiter mit Information fütterst,
ich meinerseits tue, soweit ich kann, das Übrige hinzu.  

29.08.06 12:25

562 Postings, 6094 Tage MistsackQ2 Zahlen - Analyse

QSC hat heute die ausführlichen Zahlen zum 2. Quartal veröffentlicht und ich habe mir mal wieder die Mühe gemacht sie aufzusplitten um einen besseren Quartalsvergleich zu ermöglichen. Um noch eines vorneweg zu schicken: Wer es nicht ertragen kann, dass QSC nicht überall rosarot dargestellt, wird sollte das hier vielleicht lieber nicht lesen.

So, nun zu den Zahlen. Alle Prozentangaben beziehen sich auf die Veränderung zum jeweiligen Vorquartal.
Wie man sehen kann hat QSC den Umsatz von Q1 zu Q2 um 4% gesteigert. Das Ganze gilt es jedoch zu relativieren da der Broadnet Anteil laut Quartalsbericht S. 13 hierbei 3,6 Mio ? ausmacht. Das bedeutet das der Umsatz ohne Broadnet von Q1 zu Q2 um 1,5 Mio? auf 52.97Mio? gefallen wäre.
Erfreulicher ist der Ebitda Anstieg um 75% auf 4,1 Mio? (Broadnet Anteil: +0,4Mio?). Das verdeutlicht das QSC trotz stagnierendem Umsatz die Margen anheben kann. Nun zu den Gesachäftsfeldern:

Großkunden: Der Umsatz konnte leicht zulegen, wenn man jedoch den Broadnet Anteil von 3,6Mio? gleimäßig zwischen Groß- und Geschäftskunden aufteilt bleibt es hier jedoch bei einer Stagnation auf Q1 Niveau. Das Ebitda konnte sich im gleichen Maßstab entwicklen ist jedoch trotzdem noch weit von dem guten Wert im Q4-05 entfernt. (Damals 9,7Mio?)

Geschäftskunden: Hier ist dasselbe wie bei den Großkunden zu sagen. Ohne Broadnet sähe es wohl ziemlich düster aus, Wachstum ist nicht zu erkennen. Es scheint sich hier der starke Druck auf dem Preselection Markt jetzt doch deutlicher abzuzeichen, vor allem da das der einzige Geschäftsbereich mit sinkendem EBITDA im Q2 war.

Reseller: Hat sich sehr stark entwickelt und die Erwatungen die die Partnerschaft mit Hansenet geweckt hat scheinen sich zu erfüllen. Erfreulich ist vor allem das das Ebitda Wachstum nicht zu Lasten der Marge ging und mit der Umsatzentwicklung mitgehalten hat. Aufgrund der Partnerschaft mit Freenet gehe ich hier in den nächsten Quartalen von weiterhin stark steigenden Umsätzen aus.

Privatkunden: Der Umsatz ist um 13% ggü. Q1 gefallen, das Ebitda hat sich jedoch um 26% verbessert. Ich denke das der Grund dafür darin liegt das man kaum noch neue Kunden gewonnen hat und somit die Kosten für das schalten neuer Anschlüsse weggegefallen sind, was sich wohl stark in den Aufwendungen niederschlägt. Über kurz oder lang wird QSC diesen Geschäftsbereich wohl an jemand anderen (vermutlich Tele2) weiterreichen da hier seit dem 2.Quartal 05 eigentlich nur noch Stagnation und eine dementsprechende schwache EBITDA Entwicklung (Ausnahme dieses Quartal) zu beobachten sind.

Prognose: Bei meiner Prognose bin ich davon ausgegangen das bei den Geschäftsbereichen Groß- und Geschäftskunden jeweils noch +3,5Mio? Umsatz aus der Broadnet Übernahme ggü. Q2 hinzukommen und das organische Wachstum im oberen einstelligen Prozentbereich liegen sollte. Im Bereich Reseller gehe ich weiterhin von starkem Wachstum aus, welches allerding nicht genau abzuschätzen ist, da unklar bleibt wie schnell sich ADSL2+ durchsetzt. Beim Segment Privatkunden bleibe ich weiterhin skeptisch und denke das man im besten Fall mit Stagnation rechnen darf.
Wie sich das auswirkt kann man in meiner der Konzernprognose für die Quartale 3 + 4 sehen. Der Umsatz dürfte stark zulegen und mit ihm auch das Ebitda. Ich würde auch schon für Q3 einen leichten Überschuss von 50 000? erwarten. Vermutlich ist das aber zu hoch gegriffen da QSC damit erst im Q4 rechnet.
Was nachdenklich stimmt ist die Umsatzprognose. Wenn es Qsc nicht gelingen sollte in allen Geschäftsbereichen ein paar Schippen draufzulegen dürften sie ihre Prognose von 265 Mio? Umsatz verfehlen. Wo das jedoch herkommen soll ist nach den beiden schwachen ersten Quartalen jedoch fraglich!
Deswegen erstaunt es mich umso mehr das sich der Kurs heute so gut hält. Ich erwarte mit den Zahlen zum Q3 jedoch eine Revision der Umsatzprognose.

So, ehe ich hier gelyncht werde, biete ich allen die der Meinung sind, dass das was ich verfasst habe völlige Gülle ist, an etwas besseres zu erstellen. Ich bin gerne bereit meine Excel Datei dafür weiterzureichen.

Einen erfolgreichen Tag noch, Mistsack  
Angehängte Grafik:
Q2_Zahlen.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
Q2_Zahlen.jpg

29.08.06 12:51
1

27399 Postings, 4959 Tage AnanasLächerlich,wie immer Mistsack

Du solltest das aufsplitten lassen,Hier Broadnet,da QSC.Ich glaube
das da kein großes Interesse besteht Deinen Gedanken zu folgen.
Im Übrigen ist das egal, woher die Gewinne bzw.Umsätze erzielt werden.
QSC ist Erfolgreich und das wären sie auch ohne Broadnet,wenn sie nicht
Broadnet, hätten sie ein anderes Unternehmen übernommen,in sachen Expansion
ist QSC nicht zu überbieten,nur so hat es QSC bis jetzt geschafft der
einzige,ernsthafte Konkurent für die Telekom zu sein.
 

29.08.06 13:10

562 Postings, 6094 Tage MistsackGrandioses Statement von dir!

Da für dich fundementale Daten irrelevant zu sein scheinen frage ich mich grade nach welchem Schema du deine Aktien auswählst?

Wenn ich lese: "das egal ist woher die Gewinne und Umsätze kommen" rollen sich mir echt die Fußnägel hoch. Da kann ich nur auf Enron & Co. verweisen! Da war auch egal woher die Gewinne kamen, das Ende ist ja bekannt! (Soll jetzt natürlich nicht für Qsc gelten! Halte ich für ein grundsolides Unternehmen)

Außerm habe ich dir angeboten doch selber ein Analyse zu erstellen. Aber du ziehst es ja  vor Durchhalteparolen zu dreschen.

Damit ist das Thema "Ananas" für mich erledigt! Schönen Tag noch.  

29.08.06 13:15

3429 Postings, 5198 Tage gifmemoreMir ist das alles schnuppe!

Ich warte den traditionell schlechten Herbst ab und steige bei QSC im November wieder bei um die 4,00? ein.

 

29.08.06 16:32

27399 Postings, 4959 Tage AnanasZu Mistsack

Deine Reaktion überrascht mich nicht, fällt sie doch immer wie
gewöhnlich aus.Ich denke auch,daß Du im Forum von Broadnet besser
aufgehoben bist.
Sorry,daß ich kein Beifall für Deine Graphiken klatschen kann, wie
gesag, wenig Neues,eben überflüssig.  

29.08.06 20:25

11 Postings, 4872 Tage mullusDanke für die Tabelle

Die Zahlen für Q1 und Q2 sind Fakt. Die Annahmen zu den Umsätzen in den beiden kommenden Quartalen sind auch plausibel. Dann fehlen noch 10 Mio zu den angekündigten 265 Mio.

Im aktuellen Quartalsbericht kündigt QSC besonders starke Steigerungen im Reseller-Segment an. Freenet müsste dann die fehlenden Umsätze insbesondere in Q4 bringen.

Von jetzt 10,564 Mio auf dann 29 Mio. Freenet hat über 800.000 DSL-Kunden. Dann müsste ein  erheblicher Teil über das Netzwerk von QSC laufen.

Eins ist sicher, wenn das gelingen könnte, wäre das ein gewaltiger Erfolg für QSC. Gleichzeitig - von den Zahlen der obigen Tabelle ausgehend - würde damit im 4. Quartal ein Umsatz von 86 Mio erzielt werden. Das bedeutet auch ohne weitere Umsatzsteigerung wäre für 2007 ein Jahresumsatz von 344 Mio. sicher.

Da wir wohl alle in QSC investiert sind, können wir nur die Daumen drücken, dass QSC ihre Prognose halten kann.

Ich nehme man an, dass die meisten langfristig Investierten eine ähnliche Tabelle erstellt haben. Daraus sind Risiken und Chancen abzuleiten und man kann u.U. auch rechtzeitig den Absprung schaffen, wenn das Schiff QSC aus dem Ruder zu laufen beginnt.

Grundsätzlich habe ich aber noch immer volles Vertrauen in die Lotsen Schlobohm und Metyas.

Grüße von Mullus  

15.11.06 09:30

562 Postings, 6094 Tage MistsackQSC mit Zahlen

Wie in etwa von mir erwartet hat QSC im 3. Quartal einen Umsatz von 68,4Mio ? erzielt. Wie auch zu erwarten war wurde die Umsatzprognose deshalb etwas eingedampft, aber das war nach dem 2. Quartal schon so zu erwarten. Das Ebitda ist zwar etwas hinter meinen Erwartungen zurückgeblieben aber der Anstieg ist trotzdem beeindruckend.

Wie vermutet will QSC im Q4 jetzt erstmal einen positiven Nettogewinn ausweisen. Das dürfte meiner Meinung nach zu schaffen sein.

Hier die Meldung:

QSC steigert operativen Gewinn deutlich und kündigt erstmals positives Konzernergebnis für das vierte Quartal 2006 an
EBITDA-Ergebnis erhöht sich um 148% auf 5,2 Millionen Euro
Erstmals positives Konzernergebnis für das vierte Quartal 2006 erwartet
Hohes Umsatzwachstum bei Unternehmenskunden; moderater Rückgang bei Privatkunden
QSC erwartet für das Gesamtjahr jetzt knapp 265 Millionen Euro Umsatz
Köln, 15. November 2006. Die QSC AG, Köln, steigerte im dritten Quartal 2006 nach vorläufigen Berechnungen ihre Umsätze in den strategischen Segmenten Großkunden, Geschäftskunden und Wiederverkäufer insgesamt um 54 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal und konnte so ihre Ergebnisse weiter überproportional verbessern.

Das höchste Wachstum erzielte QSC im Geschäft mit Wiederverkäufern; der Umsatz in diesem Segment stieg auch infolge des erfolgreichen Starts der Vermarktung von DSL-Leitungen durch Wholesale-Partner wie HanseNet/Alice und freenet im abgelaufenen Quartal um 113 Prozent auf 18,3 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahresquartal. Starke Umsatzzuwächse prägten auch das Segment Großkunden - hier stieg der Umsatz im dritten Quartal 2006 um 39 Prozent auf 17,7 Millionen Euro - sowie das Segment Geschäftskunden, in dem der Umsatz um 33 Prozent auf 20,0 Millionen Euro zulegte. Wie im Vorquartal ging dagegen der Umsatz im nicht-strategischen Geschäft mit Privatkunden aufgrund des anhaltenden Preiskampfs in diesem Markt um 16 Prozent auf 12,4 Millionen Euro im Vergleich zum dritten Quartal 2005 zurück.

Insgesamt steigerte QSC im dritten Quartal 2006 ihren Umsatz um 34 Prozent auf 68,4 Millionen Euro nach 51,1 Millionen Euro im Vorjahresquartal und erzielte erstmals mehr als 80 Prozent ihrer Umsätze in den drei strategischen Segmenten.

Diese deutliche Verbesserung des Umsatzmixes führte zu einer überproportionalen Ergebnisverbesserung. Das Bruttoergebnis stieg nach vorläufigen Berechnungen im dritten Quartal 2006 um 82 Prozent auf 22,4 Millionen Euro nach 12,3 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Das vorläufige EBITDA-Ergebnis erhöhte sich im dritten Quartal 2006 sogar um 148 Prozent auf 5,2 Millionen Euro gegenüber 2,1 Millionen Euro in der vergleichbaren Vorjahresperiode. Der Konzernverlust halbierte sich nach vorläufigen Berechnungen im dritten Quartal 2006 auf -2,0 Millionen Euro nach -4,1 Millionen Euro im Vorjahresquartal und näherte sich damit weiter der Gewinnschwelle. Ausgehend von dieser sehr positiven Entwicklung, plant QSC daher nicht nur das Überschreiten der Gewinnschwelle im Verlauf des vierten Quartals 2006, sondern den erstmaligen Ausweis eines insgesamt positiven Konzernergebnisses bereits für das vierte Quartal 2006.

Aufgrund der Verbesserung des Umsatzmixes zu Gunsten höherer Umsätze in den relativ margenstarken strategischen Segmenten hebt QSC auch ihre EBITDA-Prognose für das laufende Geschäftsjahr an. Das Unternehmen plant jetzt ein EBITDA-Jahresergebnis von 17 bis 22 Millionen Euro anstatt von bisher 15 bis 20 Millionen Euro. Die Veränderung des Umsatzmixes zu Lasten der relativ margenschwachen Privatkunden führt gleichzeitig dazu, dass das Unternehmen jetzt einen Umsatz von knapp 265 Millionen Euro statt bisher über 265 Millionen Euro erwartet.

Der Konzernzwischenabschluss der QSC wird erstmals vollständig die am 6. Juni 2006 erworbene Mehrheitsbeteiligung Broadnet konsolidieren. Die gemeinsam mit TELE2 gegründete Netzbetreibergesellschaft Plusnet nahm nach Genehmigung durch das Kartellamt am 1. September 2006 ihre Tätigkeit auf und wird seitdem ebenfalls voll konsolidiert. Plusnet treibt jetzt den zügigen Ausbau des bundesweiten DSL-Netzes von derzeit über 1.000 Hauptverteilern auf knapp 2.000 Hauptverteiler bis Ende 2007 voran.

Die Finanzierung dieser Investitionen gewährleistet eine Bareinlage von 50 Millionen Euro, die TELE2 für ihren Anteil von 32,5 Prozent an Plusnet leistete. Insgesamt weist QSC danach zum 30. September 2006 liquide Mittel in Höhe von 108,6 Millionen Euro aus.

Erläuterungen:
Der 9-Monatsbericht der QSC AG ist ab dem 27. November 2006 unter www.qsc.de abrufbar. Diese Corporate News enthält zukunftsbezogene Angaben (so genannte "forward looking statements" nach dem US-Gesetz "Private Securities Litigation Act" von 1995). Diese zukunftsbezogenen Angaben basieren auf den aktuellen Erwartungen und Prognosen zukünftiger Ereignisse durch das Management der QSC AG. Auf Grund von Risiken oder fehlerhaften Annahmen können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den zukunftsbezogenen Angaben abweichen. Zu den Annahmen, bei denen es zu erheblichen Abweichungen auf Grund nicht vorhersehbarer Entwicklungen kommen kann, zählen unter anderem, aber nicht ausschließlich: die Nachfrage nach unseren Produkten und Leistungen, die Wettbewerbssituation, die Entwicklung, die Verbreitung sowie die technische Leistungsfähigkeit der DSL-Technologie und ihrer Preise, die Entwicklung, Verbreitung alternativer Breitbandtechnologien und ihrer Preise, Änderungen in den Bereichen Regulierung, Gesetzgebung und Rechtssprechung, Preise und rechtzeitige Verfügbarkeit notwendiger externer Vorleistungen und Produkte, die rechtzeitige Entwicklung weiterer marktreifer Mehrwertdienstleistungen, die Fähigkeit bestehende Marketing- und Vertriebsvereinbarungen auszubauen und neue Marketing- und Vertriebsvereinbarungen abzuschließen, die Fähigkeit weitere Finanzierung zu erhalten für den Fall, dass die Planungsziele des Managements nicht erreicht werden, die pünktliche und vollständige Bezahlung offener Forderungen durch die Vertriebspartner und Wiederverkäufer der QSC AG sowie die Verfügbarkeit von ausreichend qualifiziertem Fachpersonal.
Mit freundlichem Gruß,
Ihr QSC-IR-Team.

Rückfragen an:
QSC AG
Arne Thull
Investor Relations
Mathias-Brüggen-Str. 55, 50829 Köln
Telefon: 0221 66 98-724
Telefax: 0221 66 98-009
E-Mail: invest@qsc.de
 

15.11.06 19:01

408 Postings, 4729 Tage TuncBoerse Online: QSC: Alles Breitband oder was?

http://www.boerse-online.de/aktien/deutschland_europa/486617.html

QSC: Alles Breitband oder was?

...
Die jüngste Allianz ist eine Kampfansage in Richtung Telekom. Zusammen mit Tele2 wurde die Netzbetreibergesellschaft Plusnet ins Leben gerufen.
QSC hält daran 67,5 Prozent der Anteile. Bis Ende 2007 will Plusnet ihr bundesweites DSL-Netz von knapp über 1000 Hauptverteilern auf 2000 Hauptverteiler
erweitern.

Überträgt sich diese Expansion auf steigende Margen, sollte auch die Aktie bald ihr Dreijahreshoch bei 5,91 Euro hinter sich lassen.
Günstig bewertet ist sie für einen Internetanbieter allemal: Der Börsenwert von 670 Millionen Euro entspricht gerade einmal dem 2,5-fachen
des für 2006 erwarteten Umsatzes

It-times:...
..
In den ersten neun Monaten des Jahres 2006 verbuchte Broadnet einen Umsatz von 37,469 Mio. Euro. Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum erzielte
das Unternehmen noch einen Umsatz von 26,232 Mio. Euro. Das EBITDA wuchs von 3,574 Mio. Euro auf nunmehr 4,135 Mio. Euro.
Die Gesellschaft konnte in den kumulierten neun Monaten den Verlust weiter vermindern. Das EBT verbesserte sich von minus 2,126 Mio. Euro
auf minus 517.000 Euro. Das Ergebnis je Aktie betrug in den ersten neun Monaten des Jahres 2006 minus 0,02 Euro, nach minus 0,11 Euro im Vorjahr.

Broadnet bestätigte zudem die zuvor getätigten Prognosen. Für das Geschäftsjahr 2006 erwartet man weiterhin einen Umsatzanstieg von 25 Prozent
verglichen zum Vorjahr. Erst kürzlich beschloss QSC die Übernahme von weiteren 24,8 Prozent der Anteile an Broadnet. Nach Abschluss der Übernahme
befinden sich dann rund 92 Prozent von Broadnet im Besitz von QSC. (grh/rem)


 

03.12.06 14:37
1

562 Postings, 6094 Tage MistsackQuartals - Vergleich

Da QSC ja die Segmentergebnisse nicht quartalsweise aufschlüsselt hab ich das mal wieder von Hand gemacht.

Auffällig ist der starke Umsatzanstieg im Reseller Bereich (+8 Mio ?), hier dürfte es im Q4 nochmal einen großen Sprung durch Freenet und Tiscali geben. Leider ist die Marge  weiter gesunken, dass dürfte auch im Q4 so weitergehen, weil die großen Kunden bestimmt ordentliche Rabatte verlangen.

Die Bereiche Groß und Geschäftskunden sind durch den Broadnet Zukauf gut vorangekommen und auch die Margen sind erfreulicherweise relativ stabil geblieben. Was das 4. Quartal bringt ist schwer abzuschätzen, aber hier bin ich ja einfach mal optimistisch, vor allem da QSC meint durch das größere Netz könnte man nun bis zu 60% der Ausschreibungen gewinnen.

Der Bereich Privatkunden bleibt ein Trauerspiel! Sinkende Umsätze und noch schneller sinkende Margen. Dies ist aber kein Wunder bei den Preisen die man hat. Vermutlich resultiert aus dem Kundenschwund auch die um 1 Mio ? höhere Abschreibung als sonst. Hier muss man endlich reagieren und den Bereich abstoßen solange man noch gutes Geld dafür bekommt. Oder in Köln springt man endlich mal über seinen eigenen Schatten und investiert in die Marke. Chancen hat man in dem Bereich eh schon genug vergeigt.

Alles in allem solide Zahlen, die vor allem durch den Reseller Bereich und die Broadnet Übernahme geprägt waren. Phantasie kommt im Moment aber nur aus dem Wholesale Geschäft welches richtig brummt. Die revidierte Umsatzprognose kann dadurch erreicht werden, aber falls nochmal so eine "Wachstumspleite" wie bei Debitel auftritt, ist hier ganz schnell die Luft aus der Prognose raus.

Der angekündigt Gewinn im Q4 ist auch absolut realistisch und dürfte weitere Aufmerksamkeit auf das Unternehmen lenken.

Ein schönes Wochenende noch: Mistsack  
Angehängte Grafik:
Q3_Zahlen_QSC.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
Q3_Zahlen_QSC.jpg

09.07.08 10:46

562 Postings, 6094 Tage MistsackBildchen

 
Angehängte Grafik:
qsc-dcf.png (verkleinert auf 41%) vergrößern
qsc-dcf.png

09.07.08 11:45
1

5127 Postings, 5417 Tage atitlanDazu

habe ich ein Real Time Bewertungsvergleich von QSC mit einige Europaeische Wettbewerber programmiert (Alternativen Telko's mit eigenes Breitbantnetzwerk).
Auf grund von KUV (EV/Umsatz) / KGV.
http://beurszout.nl/cgi-bin/QSC-Q1-2008.php

Ich waere allerdings auch interessiert in ein DCF von Versatel.  

09.07.08 11:47

27399 Postings, 4959 Tage AnanasJa, wenn überhaupt, zufrieden darf man wohl

erst 2009 sein, aber das geht " fast" bei allen Börsenwerten so insbesondere im Tecdax.  

11.12.14 13:57

213 Postings, 2889 Tage irlandshiterWeihnachtsgeschenk

für all investierten ...  

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben