Mobilität 2020 von Tesla bis Ballard BEV + H2

Seite 1 von 6
neuester Beitrag: 22.10.17 18:44
eröffnet am: 11.10.17 12:48 von: macumba Anzahl Beiträge: 141
neuester Beitrag: 22.10.17 18:44 von: macumba Leser gesamt: 12756
davon Heute: 54
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  

1545 Postings, 2796 Tage macumbaMobilität 2020 von Tesla bis Ballard BEV + H2

 
  
    #1
11.10.17 12:48
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  
115 Postings ausgeblendet.

11407 Postings, 1752 Tage börsianer1Türgriffe

 
  
    #117
1
18.10.17 15:07
Fahre mittlerweile 1.5 Jahre ein Tesla Model S und scon der 7. Türgriff defekt, einmal sogar beide vorderen gleichzeitig? unglaublicher Mangel und Tesla scheint nicht interessiert dieses Problem zu beheben?.


https://www.mein-elektroauto.com/2015/05/...dienst-eingestellt/17856/

Erstaunlich, wie belastbar und fast willenlos manche Tesla Fans sind. Ich würde mir sowas nicht gefallen lassen und ggf meinen Anwalt einschalten.  

11407 Postings, 1752 Tage börsianer1Löschung

 
  
    #118
18.10.17 15:33

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 18.10.17 16:34
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Namensverunglimpfung

 

 

1545 Postings, 2796 Tage macumbaBeissreflex und Kurshype zum short grillen

 
  
    #119
18.10.17 19:32
funktioniert wieder mal vorbildlich bei Tesla..MorganStanley ist halt ein Börsenprofi. Aber erhlich gesagt hab ich nichts anderes erwartet. Seit Juli geht das schon so und wie man an den Beiträgen der Tesla Fans zieht funktioniert es ja vorbildlich.
Hoffentlich kaufen sie auch fleissig billige Tesla Aktien nach vor den Zahlen. Ein
ATH vor den Zahlen wäre mir sogar am Liebsten.
..
Dann warten wir mal ab wie die Stimmung am 25.Oktober so ist - Bei ein paar hundert Mio Cash Burn bestimmt blendend - Denn darin ist Tesla ja Super - Teure Autos mit wenig Sinn und noch weniger Funktion an Ökobewusste Grossverdiender und Profiteure der so gehassten Marktwirtschaft zu verkaufen - das noch mit Strom Umsonst geschenk (aber nur beschränkt genau wie updates und Assitenzfunktionen)  - UND dabei noch nicht mal was zu verdienen.

Ja DAS macht ihnen so schnell keiner nach - ich kann nur sagen Hoffentlich - Weil alle "normalen" Unternehmen würden ganz schön was um die Ohren bekommen wenn sie mit Investoren und Aktionärsvermögen so umgehen würden.

Weiter Short -und nachkaufen solange ATH nicht überschritten - Dann schauen wir mal wie lange MS das noch durchzieht. Schliesslich gibt es noch andere Marktteilnehmer die MS widersprechen und auch die haben genug Möglichkeiten IHRE Strategie beizeiten durchzuziehen.  

1545 Postings, 2796 Tage macumbaPuerto Rico Musk leeres Versprechen Energy Nada

 
  
    #120
18.10.17 22:43
nur Marketing blabla leere versprechungen und Schuld sind wie immer die Anderen.
Power - energy kann Montate oder Jahre dauern - aber das wird Musk nicht interessieren - er hatte ja seinen Musk-Tesla Hype Moment wie immer --- wir helfen wir machen das
..
das einzige was bleibt ist--das die Model 3 Besteller kein Model 3 bekommen werden - aber sie sagen Danke Musk - kein Problem wenn dafür den Menschen in Puerto Rico geholfen ist warten wir doch gern

ABER die Realität ist - heute aktuell CNN --- still 80% no Power nach einem Monat - auf 90% des Gebiets kein Handy Empfang - ok Food Wasser wird geliefert und die Menschen können sich an Versorgungsstationen Hilfe holen - gebracht von Trucks Hummmer Helicopters und unterstützt von Power Aggregaten - DIE ALLE mit viel Diesel laufen und laufen ....DAS ist die Realität wenn Strom fehlt und das in einem Land wo man wirklich Enerige braucht nicht nur für Licht sondern Kühlschrank Klimaanlagen etc weil sonst das Essen in 48 std wegschmeissen kannst.
--
War allen Tesla und vor allem Musk Kritikern bereits klar als er grossspurig Hilfe schnelle Hilfe und nichts weniger als die Neuversorgung des ganzen Staates versprach - Ging wohl doch nicht...wie so vieles Herr Musk...  

248 Postings, 2317 Tage smallstick@ all

 
  
    #121
19.10.17 10:11
Tesla ist um Moment eine ziemlich Marktenge Aktie.
da wenige Aktien frei handelbar sind, und es weiter kaum Verkäufe gibt, wird zu teils überhöhten Preisen gekauft, deswegen auch immer die Kurslücken nach oben!
M.S. hat mir bei Netflix auch noch böse in die Karten gespielt.
genau da als Netflix abrauschte, kam das neue KZ. von 245.
sollte heute allerdings der Gesamtmarkt abschmieren, so sieht es zumindest aus, dann sind bei Tesla auch mal schnell 5% Minus drin.  

322 Postings, 364 Tage summerrainsTesla-Investoren sind sorglos

 
  
    #122
19.10.17 11:01
schon erstaunlich wie einige user so sorglos über Tesla philosophieren und sich vom Tesla-CEO blenden lassen.

Gerade die Geschichte bei Grohmann zeigt, dass Tesla in Not ist und fast jeden erdenklichen Preis für Löhne und Gehälter zahlt.
Für alle Arbeitnehmer eine wirklich gut Nachricht. Gönne ich jedem. Für Tesla eher bedenklich, da die Kosten weiter steigen werden.
Es scheint so, dass Tesla die Kosten nicht mehr im griff hat.
Tesla versucht mit allen Mittel die M3- Produktion so schnelle es geht hochzufahren, was ja auch richtig ist.
Nur teuer bezahlt. Die Lohnsteigerungsrate ist schon immens.

Ob Tesla noch mal in Deutschland investiert? Weiß keiner. Was ich mich frage, kann Tesla sich ein Investment in Deutschland überhaupt noch leisten.
Klar durch KE, Kredite  und durch Herausgabe von weiteren Anleihen. Aber das benötigt Tesla für den Produktionsaufbau in den USA.  
Also weiter steigende Zinslasten, Schuldentilgungen und Aufbau von Verluste.
Das alles bei steigenden Leitzinsen in den USA.
Gut ist anders.

Nun, und wenn Tesla die M3-Produtkion nicht zeitig in den Griff bekommt, dann werden M3- Besteller in Deutschland nicht vor Ende 2019-2020 ihr Auto sehen.
Gerade dann, wenn die Konkurrenz mit so vielen Konkurrenzprodukten auf den Markt kommen.

Auch wenn der Kurs weiter steigen sollte, dann passt das nicht zu den fundamentalen Daten.
Somit ist es nur eine Frage der Zeit, das wir die fundamentalen Schieflagen im Kurs sehen werden.  
Ausgenommen Tesla überrascht mal substanziell positiv.
Momentan ist davon nichts zu sehen.

Investoren sind sorgloser wie nie. Tesla-Probleme werden verdrängt und klein geredet.
Somit Grundlage für eine nachhaltige Kurswende.  

47 Postings, 201 Tage schlei2014würde ich auch sagen

 
  
    #123
19.10.17 11:17
wenn ich investiert wäre, und dabei langsam verkaufen  

1010 Postings, 2121 Tage sven60Quartalszahlen

 
  
    #124
19.10.17 14:21
denke, wir werden ersten Vorgeschmack erhalten, wie sich die Bus-Stack-Produktion in China entwickelt - in Zahlen. Sind ja wohl mit 500 Stacks pro Monat angefangen......Nach meiner Hochrechnung sind diese Stacks alleine schon Treibstoff für die weitere Kursentwicklung bei Ballard. Toyota = da wäre es interessant, ob Ballard da auch die Stacks für die neue BZ-Busse liefert und/oder Gabelstapler u.v.a. Und vielleicht das III oder das laufende IV.Quartal, wo Ballard mit echten Gewinn/Plus abschliesst - und damit dann - in case -.das 1.Mal in der Firmengeschichte...Börse wird die BZ immer mehr in den Fokus nehmen und Ballard ist DER Wert, der die ganze Branche in sich vereinigt. Klar kann es immer zu Rückgängen im Kurs führen (bei einem Crash sowieso) und auch wenn sie KE machen, um andere Firmen zu kaufen; das aber alles nur kurzfristig...the trend is your friend. US $ 10, 20 und mehr in 2 bis 3 Jahren sollte möglich sein....we all guess.....  

95 Postings, 237 Tage capturEs brennt?

 
  
    #125
1
19.10.17 16:21

11633 Postings, 3218 Tage RoeckiWieder mal Topwerbung ...

 
  
    #126
1
19.10.17 16:25
für Tesla!

Vielleicht sollte man bei Alarm für Cobra 11 demnächst auf Elektroautos von Tesla setzen. Die gehen einfach Schneller in Brand, ohne das man groß nachhelfen muß?
 

270 Postings, 181 Tage Ad-hocH2-Tankstellen günstiger als E-Ladesäulen

 
  
    #127
1
19.10.17 19:18
Infrastruktur ist eigentlich da: H2-Tankstellen günstiger als E-Ladesäulen - n-tv.de
Der teure Aufbau einer Tankstellen-Infrastruktur gilt als Haupthindernis für einen Siegeszug des Brennstoffzellenautos. Eine Studie belegt jetzt aber, dass sie langfristig billiger wäre als ein Ladesäulen-Netz für Batterie-Fahrzeuge.
 

1545 Postings, 2796 Tage macumbaTesla sogar Q3 Zahlen Termin unklar bis zum schlus

 
  
    #128
19.10.17 19:46
Klarheit gibts bei Tesla in keinem Bereich
Das wohl gewollt und mit Taktik
So ist meine Idee, dass evl Positionierung heute oder morgen beginnen könnte makulatur.

Aber es wäre schon wichtig zu wissen ob die Zahlen jetzt vor der Semi Truck Präse kommen oder doch verschoben werden - wie so ziemlich alles verschoben wird
(vermutlich auch die Anlagegelder - zumindest in eine funktionierende Produktion sind sie nicht verschoben worden - wohl eher in der Wüste Nevadas verscharrt - da liegen ja noch Reste vieler Spieler die es in LasVegas nicht geschafft hatten)

Es stehen also zur Auswahl 24.Oktober - oder doch 26. 10- gemeinsam mit Truck Filmchen oder am 1.11. lt Forenmitglied oder doch 7.11. laut finanzen.net
..
es werden noch Wetten - Termine - angenommen.

 

248 Postings, 2317 Tage smallstick@macumba

 
  
    #129
19.10.17 22:06
offiziell ist jetzt der 01.11. 2017  

3361 Postings, 773 Tage ubsb55macumba

 
  
    #130
1
20.10.17 07:29
Am 11.11. um 11.11 Uhr  Tätäää, tätäää, tätäää .

Wolle mern roilosse.  Dann fährt der Monstertruck auf die Bühne, Maßstab 1 zu 20, weil sonst die Bühne zusammenbricht. Toller Erfolg, das Volk ist begeistert, die Spediteure klopfen sich auf die Schenkel ( vor lachen), der Teslakurs schießt nach oben. Dann werden die 30% höher als geplanten Verluste bekanntgegeben ( Steigerung, toll) und die nächste Kapitalerhöhung. Die Arena kann vor Raserei kaum an sich halten, einzelne " Elon, ich will ein Kind von dir "Rufe dringen durch, die Postillen haben wieder seitenweise Material zum schreiben und die Aura von Musk wächst und wächst. Die von Didiii vorhergesagten 400$ ( oder waren es 500$) werden im vorbeifliegen egalisiert.  Was für eine schöne Zukunft, alles wird gut.

Sollte das ironisch rüberkommen, bitte ich um Entschuldigung.  

1545 Postings, 2796 Tage macumbaBallard und NelAsa Schritt für Schritt

 
  
    #131
20.10.17 11:22
geht für Investoren in H2 der Plan auf - also zumindest für mich seit Juli -
und dass sich die guten Unternehmen nicht - wie in anderen Bereichen üblich - bis aufs Messer bekriegen sondern zum Wohle der Verbraucher Der Investoren und natürlich der H2 Verbreitung - bis aufs Blut bekämpfen sondern zusammenarbeiten, ist ein gutes Zeichen.

Sicherlich werden hier auch die top Förderer wie Linde Shell Daimler interessiert sein daher ist es eigentlich egal in welchen der ca 10 H2 Werte man investiert - sie werden alle in ihrem Bereich in 2018 einen neuen Hype starten.

Wenn dann endlich die Politik kapiert,dass es besser ist jetzt die freien Ressourcen im Wind und anderen Bereichen zu nutzen um Wasserstoff zur Verfügung zu stellen und nicht nochmal 10 Jahre verstreichen alssen  "um zu sehen wie sich das entwickelt" - könnte von Deutschland und Europa aus diese Technologie als EINE von 3 Marktbeherrschenden einen grossen Anteil an der klimafreundlichen und Schadstoffarmen Energienutzung platzieren.

Wer denkt,dass die paar Mrd durch den staat und Unternehmen zuviel sind hat den Schuss nicht gehört.
Zum Glück scheinen auch Unternehmen die davon betroffen sind, weil sie Anteile und Gewinne verlieren - wie shell mit Öl - , zu kapieren, dass es für sie attraktiv sein kann, bereits jetzt in die Energie nutzung der Zukunft zu investieren . Wenn noch EON RWE und ähnliche Unternehmen auf den Zug aufspringen könnte endlich - nach Bildung einer Regierung - wieder mal was vorwärts gehen in Deutschland.

Hoffentlich fangen sie noch rechtzeitig die verblendeten Katalonen Briten und jetzt auch Italienr mit ihren kindischen Seperatisten und Regionalphantasien ein - oder sie sparieren die so wie sie es wollen - mit grenzen-Zöllen-Ausschluss von Eu Verträgen und Zuwendungen - ,
Aber soweit kommte es hoffentlich nicht.
 

1545 Postings, 2796 Tage macumbaErfahrung VW Daimler vs Tesla

 
  
    #132
20.10.17 12:55
was die meisten immer wieder vergessen ist dass die Autobauer schon Erfahrung mit Allen Antriebsarten und Technologien hatten und haben, als es TEsla und Musk noch gar nicht gab. VW hat schon Radnabenmotoren und Brennstoffzellentechnologie getestet (in der Praxis) und BMW den H2 7er BMW als Musk noch nichtmal an Paypal dachte.

Die grossen und mit Mrd ausgestatteten Cooperationen und Technik und Forschungsabteilungen sind wesentlich weiter in ALLE Bereichen die mit BEV H2 u.a. Tecks zu tun haben incl der Recherchen welche Rohstoffe sie brauchen wer sie hat was sie kosten usw.

H2 Firmen wie Ballard oder Proton hatten schon die meisten Patente auf diesem Bereich und wurden sowohl von Daimler als auch von VW mitfinanziert.
DAS H2 erst 2017 wieder Furore macht ist kein Wunder - wer aber vergisst,dass hier aktuell nur noch BigPlayer mit Erfahrung Geld Partnern und KnowHow auf dem Markt sind soll ruhig weiter in Tesla Aktien investieren.

Es ist immer wieder erstaunlich welche Fachleute,die sich in 3 Tagen ihr gesamtes Teck Wissen in allen Bereichen von Schmierstoffen ökoDiesel bis Akku Batterien und Elektroteck sowie Brenstoffzellenteck angelesen haben, hier mit voller Überzeugung erklären warum was funktioniert und warum das anderw niemals auf den Mobility Markt kommen wird.

Tesla (Musk) hat sich in zuvielen Bereiche verrannt und zuviele WEge eingeschritte, die , wenn sie nicht 100% funktionieren dem Unternehmen für viele Jahre am Bein hängen und weitere Mrd verschlingen werden (nur ein Beispiel Solarcity).

Auch der Fakt, das viele Mrd in Kanäle fliesen die nur ihm oder seiner Familie nutzen und andererseits einige Mrd in Gigafabriken fliessen sollen - die dort aber noch gar nicht angekommen sind - und Musk und Tesla keinerlei Aufstellung zur Verwendung dem Verbleib und der Nutzbarkeit herausgeben , ist für mich ein Indiz dafür , dass der Mann nicht so öko sozial und engelsgleicher Messias der Mobilitätsrettung - wenn nicht Menschenrettung Weltretter Marseroberer -ist, den viele in ihm sehen.

Für mich gehts hier nur um viel Geld - und am Ende wird sehr viel davon in Südarikas gelandet sein und auf vielen Konten und Geschäften der Familie Musk - und krieg du mal Geld zurpck dass auf Konten auf dem Mars liegt.

Wir haben schon viele BigBadBoys - Pleiten gesehen in den letzten Jahren - von Enron über Lehmanborthers bis zu den hunderten Banken und schon vergessen die Argentinien Pleite (wo doch Kostolany noch sagte Staaten können niemals pleite gehen) - DOCH geht alles und am Ende wills keiner gesehen haben.

Ich sehe viele bedenkliche Anzeichen und Gründe bei Tesla keinen Vertrag zu unterschreiben - sicherheitshalber.
Aber warum auch - es gibt viele solide erfahrene Firmen, die uns beizeiten mit den besten Elektro oder H2 Mobilen beliefern werden - wenn der Markt die Versorgung und die rentabilität garantiert und vor allem getestet ist. Darauf kann ich warten.  

1545 Postings, 2796 Tage macumba#109 vom 17.10. war so falsch nicht

 
  
    #133
20.10.17 18:01
könnte trotz allem bereits der Beginn der baisse für Tesla eingeleitet haben..mir solls Recht sein..Ziel bleibt mehr denn je 160 Dollar noch 2017  

1545 Postings, 2796 Tage macumbaVerblendung in allen Bereichen

 
  
    #134
22.10.17 11:45
egal in welchem Forum man erkennt schnell, das Argumente die auf Fakten beruhen aufgrund der allgegenwärtigen einseitigen Verblendung völlig sinnlos sind.

Die jeweilige "andere" Technologie ist in allen Bereichen zu teuer sinnlos weil nicht mehr verbesserbar unrealistisch unsicher und unrentabel..
Während die "eigene " bevorzugte Technologie in allen Bereichen besser schneller billiger einfach alternativlos ist....

Macht weitere Diskussionen leider hinfällig ,weil wie bei religiösen und politisch verblendeten Fanatikern keinerlei Fakten anerkannt werden oder mit dummen Sprüchen abfällig abgetan werden.

Natürlich gibt es viel verbesserungen bei den Verbrennern - Heute fährt man mit einem 3 li Diesel leicht über 250 std km und verbraucht im mis trotzdem unter 8 liter Diesel - Dazu für unter 70.tsd bei Vollausstattung mit Klima auf Wusnch 4x4 und 6Gang Automatik Fahrleistungen mit dem noch aktuell entsprechenden Komfort (Laufruhre Wank u so Bewegungen im Motor sowie Karosserie) gab es 199o vll in einem 12Zy 7501  einem 600 er Mercedes oder den üblichen Verdächtigen von RollsRoyce und Bentley - DANN aber nicht unter 150-000 DM und mind. 18 liter Benzinverbrauch

Wer da ernsthaft schreibt es gäbe keinen technologischen Fortschritt - BEVs für das Maas alle Dinge hält trotzdem selbst aber einen was auch immer für stinkenden Verbrenner fährt ist als Diskussionpartner einfach disqualifiziert. Ich kann ja auch keinem Moslem oder Katholiken erklären dass es keinen Gott gibt - Diese Diskussion gibts seit den Ägyptern dann den Römern und dann den Persern - Am Ende gabs immer Krieg Tote udn keinerlei Fortschritt.

Es gibt hervorragende neue Technologien - in allen Bereichen - Bei den Diesel den Benzin Motorern - sowie alternativen Brennstoffen und synthentischen sowie bio Brennstoffen - aber auch bei der Akku und Batterietechnologie und bei der Brennstoffzelle gibt es fast mtl neue Entdeckungen und Fortschritte bei der Entwicklung der Veränderung von Rohstoffen - leichter billiger schneller usw - Je mehr Geld investiert wird desto besser wird JEDE mobile Technologie - DIE einzig wahre und Gute weil Beste wird es nicht geben - und der Wettbewerb hat nur Vorteile für den Verbraucher in 2030.
Daher sollten wir froh sein dass es konkurrierende Technologien gibt . weil dadurch der Wettbewerb befeuert und der Fortschritt gefördert wird.
China wird in ALLE neuen erneuerbaren und schadstoffarme  Technololgien investieren weil sie ALLE Rohstoffe und Ressourcen haben und bei allen und mit allen Geld verdienen wollen.

Für mich als investor ist nur wichtig in welche Technologien in 2018 fflg das meiste Geld fliesst und die grössten Entwicklungsschritte - Fortschritte - zu erwarten sind. DA investiere ich mit der Hoffnung auf die beste Rendite.
Als Investor bin ich kein Weltretter - DAS muss und mache ich in anderen Bereichen.  

7 Postings, 997 Tage NOKRDWasserstoff

 
  
    #135
1
22.10.17 14:21

1545 Postings, 2796 Tage macumba#nok Spiegel Unsinn wird durch Wiederholung nicht

 
  
    #136
22.10.17 15:03
richtiger.
Während man bei BEVs lieber nie über die Herkunft des Stromes und die KOsten spricht jammert bei H2 jeder nur über die Kosten und den Energiebedarf.

Alles lösbar und Geld spielt  - oder sollte - keine Rolle wenn es darum geht nachhaltige bessere Mobilitätsanwengungen zu schaffen.

Wenn der Diesel heute 1.50 kostet - tankt dann einer weniger als bei 1.00--wohl kaum
Und dass die Kosten bei Brennstoffen uo 90 5 aus Steuern und Abgagben bestehen und weder den Rohstoff noch den Verarbeitungspreis des Produktes Diesel oder Benzin wiederspiegeln ist auch bekannt.

Zudem kann die Effizienz von Kraftwerken durch den Einsatz von Brennstoffzellen erheblich verbessert werden - und die Kosten für Strom werden in naher Zukunft bei solar im Bereich von 0.03 cent liegen

Also Kosten sind wirklich das abwegigste Argument für die Zukunft der Brennstoffzellen

zudem sinnfreie begründungen und das in einem SpiegelArtikel verwundert mich schon sehr - darf heute jeder schreiben was er Denkt ohne das jemand hinterfragt ob er noch ganz bei Trost ist oder vll Ferngesteuert durch Interessenverbände (Dudenhöfer und Co)
""Man müsste dort Anlagen für die Meerwasserentsalzung errichten, die aber nicht den Einheimischen, sondern der Produktion von Kraftstoffen für Europa zugute kommen. Ist das akzeptabel? Gibt es die Akzeptanz vor Ort? Und wie erreicht man die?",
..
natürlich kann man in Afrika Indien Arabien usw diese Anlagen zur Herstellung von Wasserstoff bauen und natürlich kommt das gereinigte und gewonnen Wasser dannn der Bevölkerung sowie der Wirtschaft und Landwirtschaft zu gute - keiner schüttet doch das dann gewonnen Wasser in die Wüste...

aber lasssen wir das coh die Zeit entscheiden - wir sehen bereits 2018 wie es mit H2 weitergeht - Freue mich schon auf die Argumente warum es denn dan klappt oder welche Unkenrufe dann kommen...
Aufträge in 500 Mio Bereich durch Grossunternehmen sind sicherlich auch kein Argument - was wissen die schon...Dann schreibt man doch lieber Artikel von unbekannten "Ex-Fachleuten" mit leeren Phrasen aus den BEV Foren.

Da sind mir techische Argument aber zig mal lieber als dieses Polemik-Bild-Geschwafel  

95 Postings, 237 Tage capturWenn Erfolg zum Problem wird?

 
  
    #137
22.10.17 15:47

1545 Postings, 2796 Tage macumbaWenn charismatische CIOs zum Problem werden

 
  
    #138
22.10.17 16:08
http://www.n-tv.de/wirtschaft/...bricht-mit-Uber-article20093616.html

wird in irgendwann auch auf Tesla zu kommen - schwierige soche Köpfe - ob Genie oder Wahnsinn - in einem funktionierenden Weltunternehmen unter Kontrolle zu halten
--
wenn es nicht mehr nur um ihre fixen Ideen und Visionen geht sondern um Bilanzen Steuer und andere Gesetze und Arbeitsplätze  sowie Verantwortung für das Leben von anderen - sowie der eigenen Angelstellter wie auch der Kunden.

Da passt ein Egoist dem Kolateralschäden zum Wohle seines eigene Erfolges nebensächlich sind nicht rein - nirgends -  

3361 Postings, 773 Tage ubsb55captur

 
  
    #139
22.10.17 16:40
na das ist doch alles kein Problem , gibt von Allem genug und die Zukunft ist rosig, sagt Schöne Zukunft, unter Weglassung sämtlicher Realitäten.  

146 Postings, 31 Tage Unified Fieldmacumba

 
  
    #140
1
22.10.17 17:06
Vor einigen Wochen las ich mal, dass in Norddeutschland in 2017 die Windraeder
soviel Strom erzeugten, dass dies einen Wert von 300 Millionen Euros darstellte, der
nicht eingespeist werden konnte, weil die Leitungen diese Energiemenge gar nicht mehr
aufnehmen konnten. Da wäre eine Zwischenspeicherung egal ob Wasserstoff oder sonstige
Speichermedien sinnvoll gewesen...  

1545 Postings, 2796 Tage macumbaRobert Habeck würde das lieber heut als morgen

 
  
    #141
1
22.10.17 18:44
umsetzen..aber leider konnte er sich knapp nicht gegen Özdemit durchsetzen. Seine Aussagen zu diesem Thema geben mir hoffnung dass es doch noch Politker gibt die anpacken und nicht nur Bedenken durch die Talkshows tragen.
ABER auch er muss Mehrheiten finden für seine Ideen den sinnlos vergeudeten Strom in Wasserstoff umzuwandeln.
..nächster Lacher
https://www.cnbc.com/2017/10/17/...n-compete-with-tesla-in-china.html
..
DER hat nun gar keine Ahnung von Autos made in Asia.
2003 kam ich aus Seoul zurück und haben mit BMW Händlern diskutiert wie ssanjoung und Kia geilse Autos produzieren die fast 1-1 die Modelle von X5 und ML Klasse kopieren und in ausstattung weit überlegen sind und Qualität nicht mehr lange hinterherhinken.
Grosses Gelächerter
Heute lacht keiner mehr über Kia.
Und ein Amerikaner der über China Qualität vs Tesla lästert dem ist echt nicht zu helfen
zudem er  130000 $ Autos mit 30000$ Autos vergleicht  -
Stell nen S5 neben ein Tesla s  - gleicher Preis - jeder fährt mit dem S5 davon.
SO wird es Tesla auch im 20-40 tsd Bereich gehen
DA werden sie nur die Grossmäuler und Marken Junkies gewinnen - niemald die Kosten und Design Fokussierten Kundenn bei denen 5 tsd viel Geld sind.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: SchöneZukunft, Otternase, XL___