Albireo neuer big player im Pharma-Milliardenmarkt

Seite 1 von 204
neuester Beitrag: 20.02.20 07:31
eröffnet am: 04.11.16 08:15 von: RoStock Anzahl Beiträge: 5084
neuester Beitrag: 20.02.20 07:31 von: MisterTurtle Leser gesamt: 595501
davon Heute: 130
bewertet mit 15 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
202 | 203 | 204 | 204  Weiter  

04.11.16 08:15
15

1175 Postings, 2589 Tage RoStockAlbireo neuer big player im Pharma-Milliardenmarkt

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
202 | 203 | 204 | 204  Weiter  
5058 Postings ausgeblendet.

13.02.20 15:07
5

1283 Postings, 3520 Tage AdvamillionärIch habe über die Jahre gelernt...

....-auch aus eigener früherer schmerzlicher Erfahrung-, das man große Kurssprünge (meist nach Daten, guten News etc,) mitnehmen sollte, zumindest teilweise. Und da können die Leute in den Foren meinetwegen die abenteuerlichsten Kursziele ausgeben und Phantasien bzgl. der Zukunft der Aktie haben.
In aller Regel gibt es danach wieder einen (großen)  Kursrücksetzer. Prozentual ausgedrückt ist das in über  80 % der Fälle so.
Und was ist denn daran so schlimm, wenn es trotzdem wirklich weiter hochgeht? Beispiel PTC, eine der wenigen Aktien, wo es damals nach einem Kursverdoppler (den ich sofort realisiert habe) weiter hochging und wo ich heute das fünffache hätte haben können? Gar nichts! Ich habe binnen kürzester Zeit mein Geld verdoppelt und war damit restlos glücklich. Und habe und ärgere mich null über den weiteren Anstieg. Ich habe die damalige Verkaufsentscheidung nie bereut und würde immer wieder genauso handeln, weil es eben nur ganz wenige Ausnahmen dieser Art gibt.

Wir sollten uns doch nicht selber so unter Druck setzen, immer den günstigsten Einstiegsmoment und den besten Verkaufsmoment zu erwischen. Das ist nahezu unmöglich!

Was Albo betrifft: Das war eigentlich eher als Longinvestment bei mir gedacht. Aber auch hier gab es für mich etwas überraschend ein ziemliches Auf und Ab. Daraus habe ich jetzt meine Lehren gezogen und eine Tradingposition zu günstigen Einstiegskursen aufgebaut. Und die werde ich ohne wenn und aber auch bei Erreichen einer bestimmten Kursmarke verkaufen. Die andere Hälfte aber bleibt bis zum Readout, wo ich dann hoffentlich mit einem (mind.) Verdoppler hier ganz raus gehe. Ich werde ganz sicher nicht den Vermarktungsprozess abwarten, sowas habe ich nie gemacht und werde es auch nie tun. Was dann passieren kann sah/sieht man bei Palatin, wo ich den Zulassungshype sofort zum Komplettausstieg nutzte.

Gruß vom
Advamilionär  

13.02.20 17:27
2

868 Postings, 1330 Tage MisterTurtleweise Worte Adva

perfektes Timing gibt es praktisch nicht und wenn man zufällig mal sehr gutes Timing hatte, dann ist das eine sehr schöne Geschichte. Aber eben auch Zufall, sich dafür selbst auf die Schulter klopfen wäre falsch. Jeder hat wohl seine 2 oder 3 Anekdoten, wo er gut abgestaubt oder fies verloren bzw. zu wenig rausgeholt hat. Auch dafür machen wir das vermutlich. Auf den besonderen Gewinn spekulierend den Verlust ein kauf nehmen. Solange es sich insgesamt lohnt ist es in Ordnung, auch mal ins Klo gegriffen zu haben. Sonst könnten wir auch einfach bausparen.  

13.02.20 17:29

10 Postings, 7 Tage SunnyLady17Löschung


Moderation
Moderator: ARIVA.DE
Zeitpunkt: 13.02.20 17:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

13.02.20 21:32

43 Postings, 1843 Tage stromer2015Bin auch

mit einer kleinen Posi  dabei  

14.02.20 10:39

3485 Postings, 6513 Tage diplom-oekonomkleine Posi = 100 Euro ?

14.02.20 11:44
3

565 Postings, 1647 Tage Glatzenkogelder diplo.-oekon

ist wohl mit Haus und Hof in Mirum drin....  

14.02.20 16:06

565 Postings, 1647 Tage Glatzenkogelder Artikel

stellt auch Mirum und ALBO bezüglich PFIC gut in einen Kontext.
Und wieder einmal die Umsatzprognose für PFIC in USA+EU von gut 1 Milliarde USD / anno. Da halte ich einen Fair Value von 600 USD für die Firma dann aber für eine sehr (!) defensive Betrachtung. Die gesamte übrige Pipeline ist da natürlich komplett ausgeblendet, ebenso der PRV, der fällig werden dürfte.



 

14.02.20 18:39

1 Posting, 63 Tage oldguy2Black Rock

steht in meinen Listen (heutiges Datum) per 31.12. für Albo so:
BLACKROCK INC.   12/31/2019   709,381   33,916  5.021%   $17.515,
https://www.nasdaq.com/market-activity/stocks/...onal-holdings​

bzw.
8/13/2019  BlackRock Inc.  658,767  $21.24M  0.0%  +14.7% 5.193%  ​​https://www.marketbeat.com/stocks/NASDAQ/ALBO/...l-ownership/​, also verringert, jedoch noch über 5%?!

nur Goldmann Sachs hat sich heute von 2/3 seiner Anteile getrennt (sind aber auch nur 6.000 St). 





 

14.02.20 20:59

2699 Postings, 4311 Tage chrisebOldguy

Meldepflichtige ownership immer über 13G. Nasdaq Seite ist I.d.R zeitverzögert  

14.02.20 22:37

2699 Postings, 4311 Tage chrisebSorry

Natürlich S13 Buchatabe ist unterschiedlich  

15.02.20 10:53
2

2699 Postings, 4311 Tage chrisebSorry war vorher eines doppelt

Hier noch Ergänzung mit veränderten Stimmrechten als Beispiel

https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1224962/...d673887dsc13ga.htm (Alt 31.12.2018)

https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1224962/...d881967dsc13ga.htm (Neu von gestern)

Den Rest dürft ihr selber recherchieren. Die Anzahl der Aktien hat sich erheblich verändert in der Zeit , das müsst ihr berücksichtigen.  

16.02.20 20:39

2207 Postings, 1178 Tage Renegade 71das

liest sich top.  

16.02.20 21:27

565 Postings, 1647 Tage Glatzenkogelja, vom Stil/Wording ein

typischer sharedeals Beitrag mit einer verheißungsvollen Darstellung des Werts. Aber die Fakten passen. Ob´s ein Tenbagger innerhalb von 5 Jahren wird, wird man sehen. Im Optimalfall jedenfalls nicht auszuschliessen.
Ich finde, SD hat die Firma sehr gut umrissen und den Status Quo gut dargestellt. Scheint aus der Bezahlrubrik von SD zu stammen. Man hat ja schon länger von denen nix mehr zu Albo vernommen.
Aber klar, irgendwann diesen Sommer ist hier D-Day. Das haben die auch auf dem Radar!  

18.02.20 08:38

868 Postings, 1330 Tage MisterTurtlehm

den Beitrag bekomme ich nicht auf, aber bei Sharedeals selbst finde ich auch nichts. Kann den bitte nochmal jemand verlinken?  

18.02.20 20:27

2207 Postings, 1178 Tage Renegade 71dog

hast du doch vor 2 tg.schon gepostet. allerdings hab ich das direkt nochmal gelesen, liest sich ja sehr gut.  

18.02.20 22:07

219 Postings, 2050 Tage Dogland::´

Habe es nochmal gepostet für MISTERTURTLE.......


Grüße DL  

19.02.20 14:23

868 Postings, 1330 Tage MisterTurtledanke Dogland

liest sich echt gut, aber empfinde ich noch als recht defensiv.

Und Hurra, der Spread kehrt zurück :(  

19.02.20 15:02

565 Postings, 1647 Tage Glatzenkogeldefensiv?

den sharedeals-Artikel?
von welchem Szenario gehst Du denn aus?  

19.02.20 15:04
1

565 Postings, 1647 Tage Glatzenkogelich mein

sharedeals ist jetzt nicht unbedingt dafür bekannt, dass sie die Kirche im Dorf lassen. Die skizzieren auf Sicht einen potentiellen Tenbagger. Das findest Du defensiv?    

20.02.20 07:31

868 Postings, 1330 Tage MisterTurtleklar defensiv

wir haben eine Kapiatlisierung von 350 Mio. Ein Tenbagger wären also 3,5 Milliarden. Das ist für eine Firma mit einzigartigen Know How und mehreren Medikamenten wirklich nicht euphorisch. Das dürfte dann durchaus das drei oder sechsfache davon sein.

Ich meinte aber primär die Aussage, wenn Elobixibat durch kommt, wären 600 Mio drin. Da dürfte durchaus schon die Milliarde geknackt werden.
Ein Medikament entwickeln kostet im Schnitt ca. 3 Milliarden. Albireo hat eins, weitere Verwendungsmöglichkeiten kommen noch und weitere Medikamente in der Pipeline, die ja nun auch einen Wert haben. Vertrieb steht auch. Da ist 3,5 Millairden nicht sonderlich optimistisch, das muss man als Minimum raus holen.

Dazu kommt, das man bei gewissen Meilensteinen ja auch gerne mal übertreiben darf und eine schöne Fahnenstangen hinlegen kann.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
202 | 203 | 204 | 204  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben