NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 206 von 234
neuester Beitrag: 23.08.19 17:51
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 5844
neuester Beitrag: 23.08.19 17:51 von: na_sowas Leser gesamt: 889970
davon Heute: 3297
bewertet mit 28 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 204 | 205 |
| 207 | 208 | ... | 234  Weiter  

19.07.19 19:21

135 Postings, 108 Tage VestlandByakah:

deine Aggressivität gegenüber Nel ist aus den Powercell Forum bekannt.
Vermutlich bist du bei Nel blutrot, weil dein Invest zu spät kam.

Ok,Link geht jetzt. Was solls... Hat nix mit Nel zu tun.

Geh man mit deinen Kumpel zusammen ins Schwimmbad.

 

19.07.19 19:36
3

164 Postings, 1235 Tage ByakahVestland: Meine Aggressivität?

Ich bin seit über einem Jahr in Nel investiert, meine ersten Aktien hier hab ich zu 0.35ct gekauft. Da hab ich von dir hier noch nichts gelesen.

Ich bin nur ein kleiner Fisch, der aber dennoch einen nicht unerheblichen Teil in Wasserstoff-Aktien investiert hat. Ich bin also durchaus an einem langfristigen und nachhaltigen Wachstum der Branche interessiert, an den ich auch persönlich glaube.

Dennoch versuche ich nicht blind optimistisch zu sein und versuche durchaus auch die Risiken einzuschätzen und die andere Seite zu sehen.

Hier werden jeden Tag unzählige Artikel zu allem was irgendwie mit Wasserstoff zu tun hat, reingestellt.Und die News sind nicht weniger wichtig oder unwichtig, wie die Meldung jetzt, dass eben auch verstärkt in E-Autos mit Akkus investiert wird. Wenns was negatives über Tesla gibt, steht das auch drin und alle freuen sich. Das hat genausowenig mit Nel zu tun, wie wenn irgendwo ein Wasserstoff-Zug eingeweiht wird.


Du unterstellst hier andauernd Leuten irgendwas und reagierst auf "Anti-Wasserstoff"-Meinung immer gleich persönlich und aggressiv.  

19.07.19 20:17
1

862 Postings, 451 Tage telev1@BYD666

was hat es denn hier zu suchen das toyota e-autos in china baut? da können wir ja auch noch reinschreiben was an diesel in mexiko vom band läuft. ;)

 

19.07.19 20:18

2784 Postings, 549 Tage na_sowasHat auch nix mit NEL zu tun....aber egal :-)

Der deutsche Stahlhersteller thyssenkrupp Steel wird zum ersten Mal Wasserstoff in seinen Stahlherstellungsprozess einspeisen, um seine Aktivitäten zu entkohlen.

Der vom französischen Industriegasgiganten Air Liquide bereitgestellte Wasserstoff wird eingespritzt, um den Kohlenstaub im Hochofen bei der Stahlproduktion in großem Maßstab teilweise zu ersetzen.

Die Umsetzung erfolgt im Herbst im Rahmen einer Pilotphase in einem der Hochöfen der integrierten Stahlwerke von thyssenkrupp am Standort Duisburg.

Nach erfolgreichem Abschluss des Pilotprojekts wird die Lösung dann auf alle Hochöfen am Standort übertragen.

Diese Initiative unterstreicht das gemeinsame Engagement von thyssenkrupp Steel und Air Liquide für eine CO2-arme Zukunft.

?Wasserstoff ist ein Eckpfeiler der Energiewende?

Beide Unternehmen haben sich ehrgeizige Ziele gesetzt, um ihre Emissionen drastisch zu senken. thyssenkrupp Steel hat sich zum Ziel gesetzt, den CO2-Ausstoß im Produktionsprozess um bis zu 20% zu senken.

Laut Air Liquide wird Wasserstoff eine wichtige Rolle beim Übergang in eine kohlenstoffarme Zukunft spielen und die Kohle ersetzen, die in industriellen Eisen- und Stahlprozessen wie diesem Projekt verwendet wird.

Guy Salzgeber, Executive Vice President und Mitglied des Executive Committee der Air Liquide Group, das die industriellen Aktivitäten in Europa überwacht, sagte: ?Wasserstoff ist ein Eckpfeiler der Energiewende.?

?Wir sind sehr stolz darauf, dieses innovative Projekt mit unserem langjährigen Partner thyssenkrupp zur Förderung einer kohlenstoffarmen Stahlproduktion bekannt zu geben.?

"Diese Initiative spiegelt voll und ganz unsere Strategie wider, mit unseren Kunden zusammenzuarbeiten, um Lösungen zu entwickeln, die ihren Weg zu einer nachhaltigeren Industrie begleiten."

***************

Analyse von Rob Cockerill, H2 View Managing Editor

Dies ist der Inbegriff einer Wasserstoffwirtschaft, die sich weit über ihre ursprünglichen Definitionen oder Ziele hinaus entwickelt hat.

Während Mobilität nach wie vor einer der Haupttreiber für Wachstum ist, liegt das Augenmerk zunehmend auf der gesamten Wasserstoffversorgungskette und einer Neudefinition des Wasserstoffrahmens.

Die Verwendung von Wasserstoff wächst weiter, da er in flüssiger oder gasförmiger Form mit hoher Energiedichte gespeichert und transportiert werden kann und verbrannt oder in Brennstoffzellen zur Erzeugung von Wärme und Elektrizität verwendet werden kann. Es könnte dazu beitragen, den Verkehr zu entkarbonisieren, den Energieverbrauch der Industrie zu verringern und die Gebäudeheizung zu entkarbonisieren - und dies sind nur drei Beispiele für sein Potenzial.

Hier, wo ein großer Stahlhersteller Wasserstoff in seinen Produktionsprozess einspeisen will, um seinen Betrieb zu dekarbonisieren, haben wir ein sehr reales und sehr positives Beispiel für die zukünftigen Auswirkungen von Wasserstoff in der Industrie.

Es ist klar, dass Wasserstoff eine wichtige Rolle beim Übergang zu einem sauberen, kohlenstoffarmen Energiesystem spielen kann. Tatsächlich haben sich Wasserstofftechnologien und -produkte in den letzten Jahren erheblich weiterentwickelt und werden jetzt auf den Markt gebracht. Was wir hier mit dieser Geschichte und vielen anderen sehen, die in den Vordergrund rücken, ist, dass die Anwendungsfallstudien passend vorgestellt werden.

https://www.h2-view.com/story/...t-hydrogen-into-steelmaking-process/
 

19.07.19 20:25

32 Postings, 114 Tage Silver15Toyota und BYD

Das hat doch nichts mit Wasserstoff zu tun...
Toyota hat doch nie gesagt, dass sie nur das Eine machen. Im Gegenteil:

?Wir können verstehen, wenn sich jemand auf eine Technologie konzentrieren will?, erklärt dagegen Toyota-Sprecher Nakai. ?Aber wir glauben, dass wir beides brauchen, die Batterie und die Brennstoffzelle. Das ist nicht nur eine Frage des Geschäfts, sondern auch eine des Klimaschutzes.? Toyota hat sich zum Ziel gesetzt, den CO2-Ausstoß seiner verkauften Neuwagen bis 2050 gegenüber dem Niveau von 2010 um 90 Prozent zu senken.

Quelle:
https://www.elektroauto-news.net/2019/...t-vw-wasserstoff-technologie



Allerdings muss ich Vestland hier etwas unterstützen, denn BYD666 ist nur hier für seine Meinungsmache und versucht mit irgendwelchen stupiden News für Schockmomente zu sorgen.
Ihm geht es nicht um eine andere Meinung, sondern um Destruktivität.
Und ja... Vestland agiert nicht gerade freundlich, aber ich hoffe er rennt nicht in die Batterieforen und labert da nur inhaltslosen Müll, um Leute zu triggern, sondern belässt es bei diesem Forum um seinen Standpunkt H2 und Nel zu verteidigen
(Hau mich jetzt nicht in die Pfanne Vestland)

 

19.07.19 20:45

76 Postings, 65 Tage effortlessDer Coolste Beitrag von Vestland

Ist der, als er einem ByddeBydde Goldnelküstler die Forenregeln erklärt :)

Darfst dich da vorm nächsten Verfallstag gern wiederholen... !  

19.07.19 21:13
2

32 Postings, 114 Tage Silver15EU-Projekt COSMHYC XL mit NEL

Steinbeis 2i GmbH und EIFER arbeiten mit dem EU-Projekt COSMHYC XL seit Januar 2019 an einer innovativen Kompressionslösung für Hochleistungs-Wasserstofftankstellen. Wasserstoffmobilität ist eine der vielversprechendsten Lösungen für eine nachhaltige Energiewende im Bereich Schwerlastverkehr, schienengebundenem Personen- und Güterfernverkehr sowie für Fahrzeugflotten.

Das Vorgängerprojekt COSMHYC arbeitet seit Januar 2017 an einer verbesserten Wasserstoff-Kompressionslösung zur Effizienzsteigerung von Wasserstoff-Tankstellen und erzielte bereits signifikante Fortschritte. COSMHYC XL baut nun auf diesem innovativen Konzept auf und startete im Januar 2019. Fünf Projektpartner entwickeln ein neuartiges Kompressionskonzept für Hochleistungs-Wasserstofftankstellen, beruhend auf zwei bestehenden Kompressionsverfahren: Metallhydridverdichtung und Membrankompression. Die Kombination dieser beiden Verfahren ermöglicht die Steigerung von Kapazität, Durchflussvolumen und Zuverlässigkeit der Wasserstofftankstellen, so dass sie auch im Schwerlastbereich eingesetzt werden kann.

COSMHYC XL verfügt über ein Gesamtbudget von 2.7 Millionen Euro und läuft bis Dezember 2021. Die Förderung stammt von der Europäischen Kommission im Rahmen von Horizont 2020 und der öffentlich-privaten Partnerschaft Fuel Cells and Hydrogen 2 Joint Undertaking (FCH 2 JU). COSMHYC XL wird vom European Institute For Energy Research (EIFER) in Karlsruhe koordiniert, in Kooperation mit vier weiteren Partnern aus Frankreich (MAHYTEC SARL), Dänemark (NEL HYDROGEN AS) und Deutschland (Steinbeis 2i GmbH).

https://www.kooperation-international.de/...er-den-schwerlastverkehr/  

19.07.19 21:18

32 Postings, 114 Tage Silver15COSMHYC XL

By integrating both compressors, thermal synergies will be optimised leading to an improved electrical efficiency by more than 30%. Above that, the new compression solution will contain no critical raw materials (e.g. rare earths, noble metals).

COSMHYC XL:
IMPACTS AND BENEFITS
With its innovative compression solution COSMHYC XL will contribute to the 2030 Energy Strategy of the European Union by reducing greenhouse gas emissions, air but also noise pollution.

Besides these economic impacts, COSMHYC XL will increase the energy efficiency of hydrogen compression by more than 30% and reduce hydrogen production costs at HRS.

Thanks to its modular and flexible concept, the COSMHYC XL solution is well adaptable for nearly all large-scale transport applications allowing a large roll-out of the project?s solution.

https://cosmhyc.eu/cosmhyc-xl-project  

19.07.19 21:18

135 Postings, 108 Tage Vestlandeffortless: anbei die Bewohner vom Grossraumbüro

Sorry, leider nur Etage 8.

@Byakah: offensichtlich wohn ihr beide du auf einer anderen Ebene.
Aber deine Lebensgeschichte war auch nett  :-O

https://www.ariva.de/forum/gruppenmitglieder.m?nr=1667

 

19.07.19 21:40

32 Postings, 114 Tage Silver15Hab ich das richtig verstanden

dass mit COSMHYC XL der elektrische Wirkungsgrad um 30% verbessert werden soll?  

19.07.19 22:41

804 Postings, 646 Tage Fjord@Franzelsep

Wie ist deine Meinung zum claim-treatment, developing, news flow..
Einschätzung zum Q2 ?



 

20.07.19 06:36

1479 Postings, 4488 Tage borntoflyEines ist klar,

Sollte es aufgrund der Irankrise zu einem Öl Engpass kommen, wäre das für den Wasserstoff ein Turboantrieb.
Die bloße Gefahr würde m.E. schon reichen.  

20.07.19 07:30

309 Postings, 359 Tage Wills@Silver15

Der Wirkungsgrad der Kompression, nicht der Brennstoffzelle. Wichtig zu betonen, denke ich. Natürlich dennoch sehr zu begrüßen.  

20.07.19 10:00
4

726 Postings, 4102 Tage zakdirosaÜberraschung in unserem Lokalblatt Fränkischer Tag

Eine super aufgemachte Doppelseite über H2 mit Interviews Erlanger Professoren, Bosch Bamberg und Powercell. Die Suche nach H2 Tankstellen und ein Kommentar dazu.
Auf in Franken.de Bamberg sehr ihr es online.
Schönes Wochenende
zak
 

20.07.19 11:22

1479 Postings, 4488 Tage borntoflyDer Ölpreis steigt...

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/...persischen-golf-16291284.html

Man muss kein Prophet sein, um die Auswirkungen auf  Wasserstoff zu erkennen.  

20.07.19 13:02
1

57 Postings, 42 Tage LupenRainer_HättRi.steigende Ölpreise..

... Artikel der WELT von 5/2018:

 

20.07.19 13:03
3
"Der Ölpreis steigt kontinuierlich. Krisen könnten gar zu einer Ölpreisexplosion führen und zeigen, wie abhängig die Welt vom ?schwarzen Gold? ist. Die Alternative liegt bei grünem Wasserstoff und der Brennstoffzelle"

:)

https://www.welt.de/wirtschaft/bilanz/...n-der-Boerse-profitiert.html  

20.07.19 13:39
2

1479 Postings, 4488 Tage borntoflyDieses Thema wird total unterschätzt

Tagtäglich wird im ganz großen Stil Öl geschmuggelt.  Vom Iran aus Eigeninteressen bisher geduldet. Jetzt macht der Iran den wichtigsten Öl- Handelsweg dicht. Diese Vorgangsweise bringt nicht nur enormes Konfliktpotential mit sich, sondern ist geeignet den Ölpreis enorm nach oben zu pressen. Man kann sich im Sinne des Weltfriedens diese weitere Eskalation nicht wünschen, für die Installation und Akzeptanz alternativer Energiegewinnung bringt es Beschleunigung.  

Status Quo:  https://www.wolfenbuetteler-zeitung.de/politik/...ersischen-Golf.html

 

20.07.19 15:16
1

57 Postings, 42 Tage LupenRainer_HättRi.Der faire Wert von NEL ??

"Der faire Wert der Aktie liegt bei 8,82 Norwegischen Kronen (umgerechnet 0,92 Euro)"
 

https://www.finanztrends.info/...ktie-das-sieht-vielversprechend-aus/  

20.07.19 18:12

164 Postings, 1235 Tage ByakahAha.

Der faire Wert lässt sich also ohne irgendeine tiefergehende Analyse auf exakt 8,82 nok beziffern. Wie seriös.  

21.07.19 17:37
5

1061 Postings, 805 Tage franzelsepFjord

der Vorfall wurde (wird) sehr professionell bearbeitet ... anscheinend gibt es ?Schwierigkeiten? beim Rotolyzer, kein Pips und Ton mehr von der Unternehmensseite. Der Newsflow bzgl. Aufträge gefällt mir zur Zeit überhaupt nicht ... Nel hält sich auch sehr bedeckt in dieser Hinsicht, Auftrasvoluma und Kapazitäten. Mit Q2 sollten schon einige Karten offen auf den Tisch gelegt werden. Weiterhin sehe ich große Risiken bei der Finanzierung des Nikola-Projektes, sollte sich die weltweite Situation weiterhin zuspitzen, damit meine ich die gesamtwirtschaftlichen Aspekte und Märkte, könnte Nikola vermutlich mit Problemen konfrontiert werden. Bisher wurde viel geschrieben, aber bestätigte Fakten fehlen hier. Ein Millarden-Projekt benötigt viele Geldgeber und bei einem größeren Knall, kann auch ein ziemlich großer Sogeffekt entstehen. Bei Nikola sehe ich weiterhin das größte Risiko, geht alles gut, natürlich auch die größten Chancen lol was für eine Weisheit ;-) grins.

Bzgl. Informationen über Nel hier im Forum ... hatten wir schon bessere Zeiten ;-) grins, jedoch merkt man auch, die H2-Bewegung ist mittlerweile oben angekommen. Ab jetzt zählt es, diesen ?Hype? zu nutzen und Aufträge einzufahren bzw. Kooperation einzugehen ... denn Cash wird immer noch sehr viel verbrannt und diese Verwässerung ist Gift für die Aktie Nel und noch kein Ende absehbar :-(  

22.07.19 06:16
1

2784 Postings, 549 Tage na_sowasWasserstoff wird eine neue Industriebranche

22.07.19 08:29
2

3308 Postings, 5093 Tage der EibscheUBS hat wieder leicht erhöht,

Solange die grossen player nicht so dramatisch abbauen, mache ich mir gar keine Sorgen, ganz im Gegenteil!  

Seite: Zurück 1 | ... | 204 | 205 |
| 207 | 208 | ... | 234  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben