NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 39 von 232
neuester Beitrag: 20.08.19 16:13
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 5781
neuester Beitrag: 20.08.19 16:13 von: na_sowas Leser gesamt: 873644
davon Heute: 3894
bewertet mit 28 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 36 | 37 | 38 |
| 40 | 41 | 42 | ... | 232  Weiter  

16.05.19 06:15
1

2770 Postings, 546 Tage na_sowasJ.Fredriksen

Durch seine Investmentgesellschaften Hemen Holding (Limassol, Zypern) und Meishakontrolliert Fredriksen die Unternehmen Frontline und Golar LNG. Er hat ebenso Kapitalbeteiligungen an dem Bohrinselbetreiber Seadrill (28 %), der Fischgesellschaft Mowi, sowie der Golden Ocean Group. Fredriksen gab kürzlich bekannt, dass er 9,6 % der ebenfalls grossen Schiffsgesellschaft, der Overseas Shipholding Group, halte. Durch sein Engagement bei dem deutschen Konzern TUI wurde Fredriksen auch in deutschen Medien bekannt. Er drängt darauf, Hapag-Lloyd aus dem TUI-Konzern auszugliedern, so dass er bei der Konsolidierung der globalen Container-Schifffahrt besser profitieren kann.[3]

John Fredriksen ist ein norwegisch-zyprischer Milliardär und Finanzinvestor. Er besitzt die größte Tankerflotte der Erde und ist über seine Firma Marine Harvest der weltgrößte Produzent von Zuchtlachs.


Das US-amerikanische Magazin Forbesschätzt Fredriksens Privatvermögen 2012 auf 11,3 Milliarden US-Dollar. Damit liegt er auf Platz 75 der reichsten Menschen der Welt.[6]

Forbes verglich Fredriksen 2001 mit dem Reeder Aristoteles Onassis und sagte: ?A tanker fleet bigger than anything Aristotle Onassis ever had? (deutsch: Eine Flotte größer als alles, was Aristoteles Onassis jemals hatte.)

 

16.05.19 06:39
3

2770 Postings, 546 Tage na_sowasDie Entwicklung geht immer weiter

https://www.sciencedaily.com/releases/2019/05/190515085433.htm

Neues Material könnte Potenzial für eine Revolution bei wasserstoffbetriebenen Fahrzeugen freisetzen

Datum:15. Mai 2019

Quelle:Lancaster Universität

Zusammenfassung:
Ein internationales Forscherteam hat ein neues Material aus Manganhydrid entdeckt, das zur Herstellung von Molekularsieben in Kraftstofftanks verwendet wird - die Wasserstoff speichern und zusammen mit Brennstoffzellen in einem wasserstoffbetriebenen ?System? arbeiten. Das Material würde die Konstruktion von Tanks ermöglichen, die viel kleiner, billiger, bequemer und energiedichter als die vorhandenen Wasserstofftechnologien sind und batteriebetriebene Fahrzeuge deutlich übertreffen.  

16.05.19 06:49

293 Postings, 662 Tage d.droid3Sat NANO

Gestern einer auf 3 SAt den Bericht über Wasserstoff Züge gesehen. Thema ist langsam in aller Munde.......  

16.05.19 07:00
2

725 Postings, 1547 Tage moggemeisSendung auf 3sat zu H2 Zügen

Hier der Link.
Ab Minute 13 kommt der Beitrag
http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=80942

 

16.05.19 07:44

314 Postings, 3148 Tage marathon400Gestriger Anstieg

in fast allen Werten, gerade Automobile, war so meine ich der Zollverschiebung geschultet. Das Invest von Fredkiksen in Nel ist ja ein Zeichen. Wenn ein Riese investiert macht er das weil er von da oben weiter über alles sieht wie die untendrunter. Das Bestärkt doch.  

16.05.19 08:49

199 Postings, 358 Tage Nordlicht1Wir hatten vor einiger Zeit mal über die Bewertung

von Nel in 2022-2023 gepostet. Wenn wir dann wirklich bei 4? stehen sollten muss sich der lang gültige Trendkanal nach oben verändern. Verlängert mal den seit Monaten bestehenden Kanal, da kommt man nicht hin mit 4? in 3 Jahren. Er müsste steiler stehen.  

16.05.19 09:08
1

134 Postings, 105 Tage Vestlandna_sowas: Fredriksen / Delphi Fond mit NEL

16.05.19 09:51

2770 Postings, 546 Tage na_sowasNEL und Hyon

HYON reduziert das Risiko der Implementierung von Wasserstofflösungen an Bord von Schiffen durch die Integration von Technologien der Firmen Nel, Hexagon Composites und PowerCell.  Dies ermöglicht HYON, maßgeschneiderte Lösungen für eine breite Palette von Schiffen zu liefern, von Fähren und Hochgeschwindigkeitsschiffen bis hin zu Kurzstreckenseeverkehrs- und Kreuzfahrtschiffen.



HYON bietet Systeme zur Erzeugung, Speicherung, Abgabe und Stromerzeugung von Wasserstoff aus erneuerbaren Quellen über Brennstoffzellen an Bord von Schiffen an.

Auf einen Blick

Modulare und maßgeschneiderte Wasserstofflösungen für die Schifffahrt

Leichte und kompakte Stromerzeuger mit der gleichen Leistung wie Gasgeneratoren

Reduziert Emissionen, Lärmbelästigung und Gesamtenergieverbrauch

Auf den Seeverkehr entfallen jährlich 940 Millionen Tonnen Kohlendioxid , was ungefähr 2-3 Prozent der gesamten globalen Emissionen entspricht, und es besteht internationaler Druck und Verpflichtung, diese Emissionen bis 2050 zu halbieren.

Die Umstellung von Schiffen auf erneuerbare Wasserstofftechnologie wird die Emissionen im Seeverkehr drastisch reduzieren, da erneuerbare Wasserstoffbrennstoffzellen keine anderen Emissionen als Wärme und Wasser verursachen. Die mit der Wasserstoffverfügbarkeit verbundenen Unsicherheiten und die wahrgenommene Komplexität der Technologie behindern jedoch Investoren, Projektinhaber und potenzielle Käufer.

Komplette Wasserstofflösungen

HYON reduziert das Risiko der Implementierung von Wasserstofflösungen an Bord von Schiffen durch die Integration von Technologien der Firmen Nel, Hexagon Composites und PowerCell. Dies ermöglicht HYON, maßgeschneiderte Lösungen für eine breite Palette von Schiffen zu liefern, von Fähren und Hochgeschwindigkeitsschiffen bis hin zu Kurzstreckenseeverkehrs- und Kreuzfahrtschiffen.

Die Technologie umfasst in Wasserstoff gespeicherte erneuerbare Energie, die über Brennstoffzellen Strom erzeugt. Da immer mehr erneuerbare Energien in Betrieb genommen werden, wird umweltfreundlicher Wasserstoff aus der Elektrolyse zu wettbewerbsfähigen Kosten hergestellt. Auf diese Weise können Reeder ihren eigenen Wasserstoff speichern und transportieren.

Die Lösungen von HYON sind für die vollständige Integration in vorhandene Systeme an Bord von Schiffen wie Leistungselektronik, Elektrosysteme, Steuerungs- und Sicherheitssysteme sowie Kühl- und Heizungssysteme konzipiert. Die Brennstoffzellen haben eine lange Lebensdauer und sind kleiner und leichter als maritime Aggregate.

Zu den Onshore-Anlagen gehört die Wasserstofferzeugung entweder lokal im Hafen oder zentral in der Nähe eines Kraftwerks. Schiffe mit Wasserstoff als Kraftstoff bunkern in der Regel etwas häufiger, um den Speicherbedarf an Bord zu verringern.

Konkrete Vorteile

Durch den Einsatz der Wasserstofftechnologie an Bord von Schiffen hilft HYON den Reedern, den Energieverbrauch, die Schadstoffemissionen und die Lärmbelastung zu senken. Die Tank- und Brennstoffzellensysteme sind robuste Geräte, die für raue Meeresumgebungen ausgelegt sind. Sie sind geräusch- und vibrationsfrei, was sich positiv auf die Arbeitsumgebung an Bord auswirkt.

Durch die Implementierung der HYON-Lösung erhalten Unternehmen einen einzigartigen und einfachen Zugang zu anderen weltweit führenden Wasserstofftechnologien von Nel, Hexagon Composites und PowerCell.

Marktpotential

Die Wasserstofftechnologie ist im Kurzstreckenseeverkehr gefragt, unter anderem für Fähren, Passagierschiffe, Hochgeschwindigkeitsfahrzeuge, Schlepper und Serviceschiffe. Weitere attraktive Märkte sind Offshore-Schiffe und Kreuzfahrtschiffe mit vorgegebener Streckenführung.

HYON wurde im Jahr 2017 gegründet. Es ist das erste Unternehmen, das von der Klassifizierungsgesellschaft DNV GL eine ?Approval-in-Principle? für modulbasierte Wasserstoffbrennstofflösungen für den maritimen Einsatz erhalten hat.




https://www.theexplorer.no/solutions/hydrogen-technology-for-shipping/  

16.05.19 09:56

2770 Postings, 546 Tage na_sowasChina und Wasserstoff.....läuft

Der weltgrößte Automobilmarkt ist bestrebt, seine Bemühungen um Ökostrom zu verstärken.

Projekte für Wasserstoffbrennstoffe in China werden weiterhin verstärkt unterstützt. Diesmal kommt die Unterstützung von einigen lokalen Regierungen der Länder, die den Einsatz sauberer Energie auf ihren Automärkten fördern möchten.

Mehrere Wasserstoffbrennstoffzellenunternehmen erhalten staatliche Unterstützung.

Das jüngste Unternehmen, das staatliche Unterstützung für ein Wasserstoffbrennstoffzellengeschäft erhält, ist die in Shenzen gelistete Beijing Shouhang IHW Resources Saving Technology Co. Die Unterstützung wurde gewährt, als das Unternehmen eine Kooperationsvereinbarung mit der Regierung der Stadt Datong in der Provinz Shanxi unterzeichnete.

Beijing Shouhang wurde von den Datong-Behörden der Zugang zum Investitionsfonds der Regierung für die Wasserstoffindustrie in Höhe von 2 Milliarden Yuan (290 Millionen US-Dollar), Steuerunterstützung und zinsgünstige Kredite zugesagt.

Das Unternehmen plant mehrere Wasserstoffprojekte in China. Darunter befinden sich drei Wasserstoffproduktionsanlagen sowie mehr als 10 Wasserstofftankstellen für Fahrzeuge in Datong.

Dutzende anderer Stadtverwaltungen haben ähnliche Wasserstoffprojekte in China aufgedeckt.

Alle vorgestellten Projekte zielen darauf ab, die Wasserstoffindustrie des Landes weiterzuentwickeln. Wie Datong drängen viele Städte darauf, ihre Wirtschaft von der Kohleproduktion auf saubere und nachhaltige Energie umzustellen.

Andere Stadtregierungen, die Unterstützung für Wasserstoff und die Entwicklung neuer Brennstoffzellenprojekte gezeigt haben, sind die Stadt Jiaxing in der Provinz Zhejiang und die Stadt Changshu in der Provinz Jiangsu.

Die wachsende Begeisterung der lokalen Gebietskörperschaften zeigt, dass die Bemühungen Pekings um Fahrzeuge mit Wasserstoffbrennstoffzellen unterstützt werden, obwohl die Stadt die Subventionen fürElektrofahrzeuge vollständig eingestellt hat .

Laut dem Sprecher des Ministeriums für Industrie und Informationstechnologie (MIIT), Huang Libin, wird China die Entwicklung der Wasserstoffenergie und der Fahrzeugindustrie für Brennstoffzellen vorantreiben, berichtet CX Live .

Huang fügte hinzu, dass reine, batteriebetriebene Elektrofahrzeuge besser für den Personen- und Nahverkehr geeignet sind, Wasserstoffbrennstoffzellen hingegen eher für Langstrecken- und große Nutzfahrzeuge.

Da in China immer mehr Projekte für Wasserstoffbrennstoffzellen auftauchen, wird das Land wahrscheinlich aufräumen Auto-Markt, vor allem, wenn es gelingt, den gleichen Erfolg bei der Einführung von Wasserstoff-Fahrzeugen zu erzielen wie bei Elektroautos

http://www.hydrogenfuelnews.com/...rt-from-local-governments/8537523/  

16.05.19 10:38
1

11 Postings, 226 Tage anionSchade

Die bisherige Erfolgsgeschichte der Brennstoffzellenzüge bekommt gerade einen herben Dämpfer: Wie die Kieler Nachrichten kürzlich meldeten, könnten ab 2022 zwar Elektrozüge durch Schleswig-Holstein rollen, voraussichtlich aber welche mit Akkumulatoren als Energiespeicher und nicht mit Wasserstoff. Entschieden sei dies allerdings noch nicht, da der Triebwagenhersteller Alstom derzeit noch gegen das Ausschreibungsverfahren klagt.

Ich habe irgendwie im Kopf, dass hier NEL die Tankstelle geliefert hätte oder verwechsle ich etwas? Gab doch mal eine Kooperation zwischen Alstom und NEL  

16.05.19 10:45
2

1002 Postings, 3631 Tage Kurvenkratzer45politik

bleibt Politik. wer die da oben am besten schmiert bekommt den zuschlag  

16.05.19 11:09
1

3034 Postings, 3610 Tage tolksvarinvestor, kann passieren, brauch aber nicht

bei rechtzeitiger News


Nur eine kleine Konsolidierung oder droht Schlimmeres? Bei der Nel Aktie wackeln wichtige Signalmarken. Dass der Titel eine Hausse hinter sich hat, lässt die Gefahren von Gewinnmitnahmen deutlich steigen. Bild und Copyright: Vintage Tone / shutterstock.com.
16.05.2019 (www.4investors.de) - Die charttechnische Lage der Nel Aktie bleibt nach der jüngsten Kursrallye auf 0,92 Euro, die am Montag erreicht wurden, weiter risikobehaftet. Schon am Montag drehte der Aktienkurs des norwegischen Wasserstoff-Unternehmens in die Konsolidierung. Gestern erreichte diese mit 0,813 Euro ein neues Verlaufstief. Vor charttechnischen Verkaufssignalen auf Schlusskursbasis an den Unterstützungsmarken unterhalb von 0,837 Euro konnte sich die Nel Aktie aber noch einmal retten. Mit 0,841 Euro (-2,21 Prozent) wurde gestern der Handel am Frankfurter Aktienmarkt knapp oberhalb der Signalzone beendet. Die letzten Indikationen wurden bei 0,845/0,856 Euro notiert.

In der technischen Analyse für die Nel Aktie drängt sich nach der Hausse von 0,26 Euro auf 0,92 Euro und der Entwicklung der letzten Tage die Frage auf: Wie lange geht das gut? Die Nervosität am Markt scheint hoch. Immerhin: In den letzten beiden Tagen verflachte der Umsatz mit dem Papier wieder auf ein Normalmaß nach hohen Umsätzen in den Tagen zuvor - das spricht für eine gesunde Konsolidierung. Sorgen macht aber, dass die charttechnische Unterstützungszone unterhalb von 0,837 Euro an Halt verliert. Konnte diese am Montag noch deutlich und am Dienstag schon etwas knapper gehalten werden, so kam es gestern zum zwischenzeitlichen Break hierunter, der auf Schlusskursbasis aber korrigiert werden konnte.

Nel Aktie testet wichtige charttechnische Unterstützungen

Noch ist in der technischen Analyse für die Nel Aktie offen, ob hier eine Bärenfalle gebaut wurde, oder ob sich damit nur weitere Kursverluste ankündigen. Für den Liebling einiger Börsenmedien könnte in diesem Zusammenhang der Bereich 0,848/0,852 Euro an Bedeutung gewinnen. Hier liegt das gestrige Tageshoch. Ein Ausbruch hierüber könnte charttechnische Entspannung bringen. Über kleine Tradinghürden bei 0,860/0,862 Euro und 0,868/0,870 Euro könnte dann der Blick wieder in Richtung 0,884/0,889 Euro und 0,894/0,899 Euro gehen. Breaks an diesen Marken machen für Nels Aktienkurs das Haussetop bei 0,92 Euro und das obere Bollinger-Band bei 0,946 Euro, Tendenz weiter steigend, erreichbar.

Doch aktuell müssen sich Trader bei der Nel Aktie vor allem noch mit den charttechnischen Unterstützungen beschäftigen. Unterhalb von 0,837 Euro beginnt ein Unterstützungsblock, der bis 0,823 Euro reicht. Zuletzt zeigte sich zusätzlicher Support für den norwegischen Anteilschein bei 0,813/0,815 Euro. Es bleibt dabei: Rutscht der Aktienkurs von Nel hierunter ab, könnten massive Gewinnmitnahmen folgen. Erste Kursziele liegen zwischen 0,760/0,767 Euro und 0,75 Euro. Eskaliert die Abwärtsbewegung weiter, geht der Blick in Richtung 0,636/0,654 Euro. An der hier liegenden charttechnischen Signalmarke, nun Unterstützungszone, begann mit einem Ausbruch und dem damit einher gehenden charttechnischen Kaufsignal Ende April die steile Aufwärtsbewegung, die den Chart des Papiers in den letzten Handelstagen geprägt hat. (Autor: Michael Barck   )  

16.05.19 11:14

3903 Postings, 3539 Tage clownherben Dämpfer?

nun es handelt sich um Schleswig Holstein.......übrigens ein sehr schönes Bundesland!  

16.05.19 11:15

134 Postings, 105 Tage VestlandSchleswig-Holstein setzt auf Akku-Züge

Die Politik möchte batteriebetriebene Züge (BEMU) mit einer Lademöglichkeit wie auf dem gerade fertiggestellten E-Highway auf der Autobahn?1 zwischen Lübeck und Reinfeld.

https://www.hzwei.info/blog/2019/05/16/...llen-zuege-fuer-den-norden/

Diese Oberleitungen zahlt der Bund?.

Akku-Züge haben eine begrenzte Reichweite. Die erste Generation der High-Tech-Wagen machte nach nur 30 Kilometern schlapp. Das Nachfolgemodell soll 100 Kilometer schaffen. Das wäre auch nötig, damit Züge auf der Strecke Kiel-Lübeck nur am Start- und Zielbahnhof an die Steckdose müssen. Ansonsten überzeugt die Akku-Lösung, weil die Züge auch dann einsetzbar sind, wenn der Bund weitere Strecken in Schleswig-Holstein elektrifizieren sollte.

https://www.kn-online.de/Mehr/Meinungen/...Schleswig-Holstein-gemacht

Mit den Ausschreibungs-Richtlinien wird  die Auftragsvergabe gesteuert  :-O

Gegen diese Ausschreibungs-Richtlinien diese klagt Alstom !!!

Auszug aus den Link, zu den Ausschreibungs-Richtlinien:

Hersteller von Wasserstoffzügen müssten die gesamte Infrastruktur der Energieversorgung tragen, also auch die Wasserstofftankstellen und deren Versorgung, die BEMU-Anbieter (Akku) könnten hingegen auf die vorhandene Strom-Infrastruktur zurückgreifen. Diese Ungleichbehandlung sehe Alstom durch entsprechende Aufschläge bei der Bewertung ?nicht hinreichend kompensiert?, meldet Rail Buisiness.

Mit anderen Worten: Anbieter von H2-Zügen sollen die Tanken (von NEL) und H2 Erzeugung (Elektrolyser von NEL) bezahlen. Akku-Zug Anbieter können den Stecker für die Steckdose benutzen.

https://www.ln-online.de/Lokales/Lauenburg/...ffzelle-auf-der-Schiene

 

16.05.19 11:32

2770 Postings, 546 Tage na_sowasH2 Züge

Ja leider.......Der Deal mit Alstom bezog sich auf Züge in Schleswig Holstein mit dem Ziel einer 20 MW Elektrolyseur und entsprechender Betankungsanlagen der Züge.

Aber in Niedersachsen fährt der H2 Zug ja seine Runden und braucht auch Wasserstoff.

Dazu haben die Nordländer vor Wochen eine Wasserstoffinitiative erschaffen.....da sollten auch dementsprechend H2 Züge drin vorkommen.

Aber Politik kann man nicht immer verstehen wie nun in Schleswig Holstein.  

16.05.19 12:33
1

162 Postings, 4271 Tage cordialitDer O-Ton in den Medien ändert sich... Endlich!

Man hört immer öfter "H2 hat eine großartige Zukunft vor sich..." :-)

https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/...690_zc-3cab68a5_zs-e4873e5f.html

Ab Minute 2:45  

16.05.19 13:02

3034 Postings, 3610 Tage tolksvarsieht so aus

dass euronext die oslobørse im 2 kvartal diesem Jahres kaufen will, nasdag liegt aussen vor, das gibt einen rummel, garrantiert kein verkürztes handeln mehr , meine von klokkan 9-16,20, das ist glaube mal vorbei und die günsigen handeloptionen werden auch wegfallen, ebenso das avschlaffende handeln, norge verkauft mittlerweile alles, angefangen von den oelplattformen , über transport und ferienboote bis hin zu den Tankstellen, auch wird jetzt der oljafond angegriffen für irgent welche dubiose Geschäfte oder Änderungen, was soll das noch werden , ok euch betrifft es ja nicht, gibt mir trotzdem zu denken  

16.05.19 13:28
1

3034 Postings, 3610 Tage tolksvarläuft alles gut , seitlich, nicht weil ich

bei 8,22 kronen gekauft hatte, wundere mich bloss, hier in oslo, dass wenn leichte Steigung ist, warum viele kleine posten halten den kurs, verlieren auch , und wenn wieder etwas yu holen ist , kommen die grossen pakken, merkwürdig, nicht mehr für mich, hatte jetzt nachgekauft, weiss unlogisch, aber richtig 27000 st, jetzt sehen wir, wenn es nicht klappt bekomme ich ärger  

16.05.19 15:04

3034 Postings, 3610 Tage tolksvarmorgen ist feiertag

wird sich wohl jetzt einpegeln, hoffe bei meinen 8,22 kronen  

16.05.19 15:06
4

718 Postings, 4099 Tage zakdirosada kommt bei mir viel Freude auf

16.05.19 15:39

199 Postings, 358 Tage Nordlicht1Aktionär hat dieses Mal Chart ab 2014 genommen

und schon sieht alles viel besser aus.:-)))  

16.05.19 16:08

199 Postings, 358 Tage Nordlicht1Gut so das es Fürsprecher für H2 gibt.

16.05.19 16:54
2

797 Postings, 643 Tage FjordNorge, Feiertag 17.5.

Liebe NEL-Gemeinde, morgen feiern wir den 17.Mai..., ich wünsche allen ein schönes Wochenende ;-)

@Tolksvar, ha en fin fredag , hilsen




 
Angehängte Grafik:
17.jpg (verkleinert auf 50%) vergrößern
17.jpg

17.05.19 06:05

2770 Postings, 546 Tage na_sowasCanada wir kommen ;-)

https://twitter.com/bjornsimonsen/status/1128954640014426112?s=19

Looking forward to visiting Vancouver next week, where hydrogen is basically having its "take two", with @htecCAD and a little help from @nelhydrogen

 

17.05.19 06:08
4

2770 Postings, 546 Tage na_sowasHyundai NEXO ausgezeichnet "GAME CHANGER"

Das Expertengremium entschied sich für NEXO, um Konventionen zu trotzen und den Käufern einen unerwarteten Nutzen zu bringen. 
NEXO ist nicht nur emissionsfrei, sondern reinigt auch die Luft von Partikeln und wurde für sein nachhaltiges Interieur mit dem UL-Bio-Umweltsiegel ausgezeichnet

High Wycombe  - Das Hyundai NEXO-Brennstoffzellenfahrzeug wurde bei den jährlichen Autocar-Awards als "Game Changer" für seine bahnbrechende emissionsfreie Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologie ausgezeichnet.

Mark Tisshaw, Herausgeber von Autocar , sagte: ?Hyundai hat sich zu einem weltweit führenden Unternehmen entwickelt, um Technologien für alternative Kraftstoffe vor seinen Konkurrenten zur Serienreife zu bringen. Auf den Fersen des Kona Electric - wohl selbst ein Game Changer - hat Hyundai mit NEXO einen neuen, wasserstoffbetriebenen SUV auf den Markt gebracht, den Sie ab sofort kaufen können. Tatsächlich handelt es sich um die neueste Generation von Hyundais-Wasserstoffbrennstoffzellen, die auf den Markt gebracht wurde, während die meisten Autohersteller noch Jahre im Rückstand sind. ?

Der elektrische Antriebsstrang für Brennstoffzellen von NEXO bietet die neueste Technologie für Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge und eine höhere Leistung als sein Vorgänger ix35 Fuel Cell. Ein eingebauter Elektromotor erzeugt 163 PS und bezieht Strom aus einem Brennstoffzellenstapel unter der Motorhaube, der Sauerstoff aus der Umgebungsluft mit Wasserstoff aus den NEXO-Hochdruckspeichern kombiniert. Das Ergebnis ist Elektrizität, die den Motor antreibt und die Batterie auflädt, sowie Wasserdampf, der harmlos durch den Auspuff austritt. Mit vollen Wasserstofftanks an Bord ist NEXO in der Lage, 414 Meilen (WLTP) zurückzulegen, bevor es in wenigen Minuten wieder tanken kann.

NEXO verfügt nicht nur über einen umweltfreundlichen Antriebsstrang, sondern auch über ein fortschrittliches Luftreinigungssystem, das 99,9% des Feinststaubs (PM2,5) filtert. Das Fahrzeug zeigt die genaue Menge der gereinigten Luft auf dem Anzeigefeld im Auto an. NEXO wurde außerdem unabhängig mit dem UL-Bio-Umweltsiegel für die Verwendung von Biofasern aus Zuckerrohrabfällen und pflanzlichen Weichmachern im Dachhimmel- und Teppichbereich, Biokunststoffen aus Zuckerrohr- und Maisabfällen in Tür-, Sitz-, Säulen- und Konsolenverkleidungen sowie Bio ausgezeichnet Aus Raps- und Sojaöl gewonnene Farbe für das Armaturenbrett und die Mittelkonsole.

Ashley Andrew, Managing Director von Hyundai Motor UK, sagte: ?Hyundai ist seit Jahren ein Pionier der Brennstoffzellentechnologie, einschließlich der Einführung des weltweit ersten kommerziell erhältlichen Beispiels, der ix35-Brennstoffzelle. Was wir mit NEXO gemacht haben, ist die Weiterentwicklung dieses Angebots zu einem wunderschön gestalteten, enorm fortschrittlichen und nachhaltigen SUV, der bereits großes Interesse bei gewerblichen Kunden in ganz Großbritannien gefunden hat. ?


https://fuelcellsworks.com/news/...-oldest-motoring-magazine-autocar/
 

Seite: Zurück 1 | ... | 36 | 37 | 38 |
| 40 | 41 | 42 | ... | 232  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: CA66, Goldjunge13, Küstennebel, Nutzer r, tolksvar