Nationalismus stoppen

Seite 1 von 334
neuester Beitrag: 17.08.19 20:34
eröffnet am: 21.01.17 20:16 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 8347
neuester Beitrag: 17.08.19 20:34 von: GrinchID Leser gesamt: 684617
davon Heute: 333
bewertet mit 47 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
332 | 333 | 334 | 334  Weiter  

21.01.17 20:16
47

15032 Postings, 3982 Tage ulm000Nationalismus stoppen

Nach der gestrigen katastrophalen Trump-Rede muss eigentlich jedem überzeugten Demokraten mulmig geworden sein, dass dieser Typ nun der mächtigste Mann auf der Welt ist. Ein Typ bei dem Ignoranz, geschürter Hass und Halbwahrheiten ganz oben auf der Agenda stehen ist ein gefährlicher Typ und wenn man sich dann noch anschaut welcher rechtsgesinnter Mainstreet sich heute in Koblenz getroffen hat und mit Parolen nur so um sich geschmissen haben (z.B. "Gestern ein neues Amerika, heute Koblenz und morgen ein neues Europa" von diesem Holländer Geert Wilders), dann wird es langsam Zeit, dass jeder freiheitsliebende Demokrat diesen Nationalisten die Stirn zeigt. Sei es im Internet, sei es in normalen Gesprächen/Diskussionen mit Verwanden, Freunden und Bekannten, aber auch auf Demonstrationen. Man sollte, NEIN man muss eigentlich diesen Nationalisten mittlerweile zeigen, dass sie nicht das Volk sind. Wenn man das nicht tut, dann meinen diese selbstherrlichen Nationalisten wirklich sie seien das Volk.

Wohin Nationalismus hinführt das haben uns der 1. Weltkrieg und der 2. Weltkrieg gezeigt. Wer möchte seinen Kinder/Enkel eine Welt hinterlassen in der Andersdenkende und Ausländer geschasst werden und wo es nur eine Frage der Zeit ist wann es zu einem ganz großen Krieg kommen wird ?

Sehr, sehr positiv ist, dass sehr iele Amerikaner heute Flagge zeigen gegen diesen Trump und gehen auf die Strasse um gegen die ?Trumpsche Plattform für Hass und Bigotterie? zu demonstrieren:

http://www.faz.net/aktuell/politik/...ieren-gegen-trump-14714828.html
("Hunderttausende Frauen demonstrieren gegen Trump")

Ich denke die Zeit ist nun wirklich gekommen um generell diesen aufkeimenden Nationalismus ganz energisch anzukämpfen und zu zeigen dass das europäische Nationalismus-Establishment um die Le Pen, dem Hölländer Wilders, dem Italiener Salvini und der Petry nichts anderes sind als reine Schaumschläger.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
332 | 333 | 334 | 334  Weiter  
8321 Postings ausgeblendet.

16.08.19 12:14
7

4729 Postings, 593 Tage Agaphantuswie ich finde, ein guter Artikel

von Salat19 im anderen Thread schon gepostet.
Schade, dass viele in Brandenburg, Thüringen, Sachsen nicht diesen Artikel lesen um mal zu reflektieren.

"Mit dem gezielten Rollback in das alte mentale Binnenregime des Ostens hat die AfD ? auch wegen des ungelösten Generationenstreits ? leichtes Spiel, sich ein neues Kollektiv zu formen. Höcke, Weidel, Gauland, Kalbitz, von Storch. Es sind Politiker aus dem Westen. Sie brauchen nur ordentlich Druck zu machen. Als ob das, was die inneren Schauplätze bestimmt, neu beatmet würde. Biographische Dispositionen, eingefräste Identitätsmuster, neues Schweigen sind im Osten der Boden für die politische Regression. Es wird purer, ärger, härter. ?Sei dabei, wenn Geschichte gemacht wird!?, appelliert die AfD. Das Gefühl der herbeigeredeten Niederlage wird strategisch zur Revolution umerzählt und 1989 zum Trigger. Es ist der Versuch einer Übernahme."
1989. In das Trauma der Doppeldiktatur krachte das Trauma der Verunsicherung. Verstörung, Abwehr, Gefühlsmüdigkeit, Desillusion machten sich breit....
 

16.08.19 14:30
5

49924 Postings, 4939 Tage RadelfanUnd auch heute wieder fette AfD-Reklame eines

einschlägig bekannten Users, den man namentlich nicht nennen darf!
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

16.08.19 15:02

2774 Postings, 6186 Tage DingWenn in den USA und anderswo kleine und alte

Kohlekraftwerke abgeschaltet werden, weil sie sich nicht mehr rentieren, und dieser Sachverhalt als Vorbild für Deutschland angeführt wird, dann sollte man es den Kohlekraftwerksbetreibern in Deutschland doch auch selbst überlassen, ob sie ihre Kraftwerke weiterbetreiben wollen oder nicht. Oder? Oder wenn geplante Kohlekraftwerke nicht gebaut werden, weil sie nicht gebraucht werden . . . könnte man das den Investoren überlassen . . . Die Umweltschutzvorgaben sind in Deutschland sicher eher strenger als z.B in den USA.
Übrigens, wenn hier jetzt auf die lange Vorlaufzeit von Investitionen hingewiesen wird: da sind wohl bei den Feier ... äh FreitagsdemonstrantInnen eher Wissensdefizite zu beheben. Alles, und zwar sofort. Gibt´s da ne App für?
Polen? plant ein Atomkraftwerk.
Tja, so ist es, wenn man das Ganze in Betracht zieht. In Indien wird´s nicht viel anders aussehen. Und China sowieso.

 

16.08.19 15:15
5

5450 Postings, 6921 Tage major#8324

Meiner Meinung sollte es generell verboten sein, die öffentlichen Verlautbarungen von Parteien hier reinzustellen, zumindest solange diese nicht über die öffentliche Medien verbreitet werden.  Diese einseitige "Berichterstattung" ist ein NoGo.  

16.08.19 15:28
5

2264 Postings, 575 Tage FernbedienungDie Moderatoren kennen die Forumregeln nicht!

Da steht eindeutig drin, keine Werbung machen.

Nur ein Nutzerkonto verwenden.
Keine erotischen oder obszönen Inhalte verbreiten.
Keine Werbung machen: Informationen zu Werbung auf ARIVA.DE.
Nutzung nur zu privaten Zwecken.
https://www.ariva.de/articles/forum/forumregeln.m  

16.08.19 15:30
6

15032 Postings, 3982 Tage ulm000Tja, so ist es

Auch bei dieser Post sieht man wieder sagenhaft wie einfach sich AfDler die Welt machen !!!

"dann sollte man es den Kohlekraftwerksbetreibern in Deutschland doch auch selbst überlassen, ob sie ihre Kraftwerke weiterbetreiben wollen oder nicht"

>>> keine Ahnung wie weit du Bescheid weißt, aber der Strom kommt zwar aus der Steckdose, aber bis zur Steckdose hat er einen weiten Weg hinter sich. Sollten wir Kohlekraftwerke weiter laufen lassen, dann verstopft dieser dreckige Strom die Stromleitungen. Ergo müsste man neue Stromleitungen bauen um für andere Stromerzeuger Platz machen, wenn wir keine Kohlekraftwerke dicht machen - ist also doch deutlich billger, wenn man dann Kohlekraftwerke abschaltet - dass Kohlestrom dreckig ist und unsere nahe Umwelt belastet ist hoffentlich auch bekannt, denn aus Kohlekraftwerken kommt nicht nur Wasserdampf oben raus !! - gesund ist das mal mit Sicherheit nicht >>>

"FreitagsdemonstrantInnen eher Wissensdefizite zu beheben"

>>>  Wissensdefizite ?? Iich lass mal dahin gestellt sein wer Wissensdefizite hat, aber erstens finde ich es klasse, wenn jungen Menschen sich für was engagieren (AfDler haben dagegen ganz offensichtlich etwas !!!! - schon mal was von den Worten DEMOKRATIE und MEINUNGSFREIHEIT und DEMONSTRATIONSRECHT gehört) und zweitens geht es bei diesen Freitagsdemos nicht nur um Kohle, sondern um das große ganze, dass wir Menschen unseren blauen Planeten und den gibt es nur einmal (oder kennt die AfD noch einen zweiten Planten namens Erde ??) quasi vernichten mit dem ganzen Dreck den wir tagtäglich erzeugen. Alleine die Coffee to Becher erzeugen jährlich in Deutschland 40.000 t an Müll oder schon mal was Artensterben gehört ? Wenn NEIN, dann gebe ich mal einen Tipp: Geh raus in die Natur und schaue mal wie viele Maikäfer, Schmetterlinge oder Hornissen du noch findest nur so als Bespiel >>>

Irgendwie finde ich das schon so richtig putzig wie einfach ihr die Welt und andere Menschen seht. Da wird ganz einfach alles runter gebrochen bis alles einfach wirkt, aber so ist die Welt nun mal nicht, die Welt und unser Leben ist nun mal komplex und mit einfachen, teilweise primitiven und Biedermann Lösungen kommt man normalerweise nicht allzu weit.  Zumal es meist nie DIE LÖSUNG geben wird wegen der Komplexheit.  

16.08.19 15:43
4

2264 Postings, 575 Tage FernbedienungWer hätte das gedacht? Maaßen bei Rechtsradikalen

hoch im Kurs.

Datenanalyse: Maaßens Follower retweeten oft rechtsradikale Accounts, aber fast nie die CDU
https://netzpolitik.org/2019/...ikale-accounts-aber-fast-nie-die-cdu/  

16.08.19 15:47
2

662 Postings, 692 Tage NansenIn Sachen Insekten

würde ich ja eher den Ausstieg aus der Landwirtschaft bevorzugen. Und die Maikäfern haben das in Sachen Vermehrung nochmal besonders gefickt eingeschädelt. Zumindest vermuten das die, die sich damit auskennen.  

16.08.19 16:03
3

13499 Postings, 2352 Tage WeckmannAusstieg aus der Landwirtschaft? Über wen willste

denn damit herziehen? Über die, die sich Sorgen um die Umwelt und Zukunft der Erde machen? Passt das AfD-Wählern etwa nicht? Gut so. Denn das zeigt dann mal wieder ihren eingeschränkten Horizont.

Vernünftig wäre eher der Verzicht auf massenhaften Einsatz von Pflanzenschutzmitteln, also eine ökologischere Landwirtschaft.  

16.08.19 16:04
1

49924 Postings, 4939 Tage Radelfan#8327 Eine dementsprechende Schulung

der Ariva-Mods wäre doch mal wieder angebracht!

Aber vielleicht sind sie ja auch gerade auf einem solchen Lehrgang. Denn die Meldeliste hat sich seit 14.08.2019 bereits unbearbeitet auf  237 Meldungen gefüllt.

Das Wochenende steht bevor, da werden die 300 sicher leicht und locker geknackt werden!
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

16.08.19 16:18
3

15032 Postings, 3982 Tage ulm000Ne die AfD sucht noch ihr Volk - Landwirtschaft

denn die Mehrheit der Deutschen haben keine "Wissensdefizite", lassen sich von anderen nicht alles vorbeten und können ihre nahe Umwelt ohne ideologisches Denken erfassen:

- Artenvielfalt: Das erfolgreichste Volksbegehren in der Geschichte Bayerns - 1,7 Million Unterschriften für "Rettet die Bienen", das entspricht 18% aller bayrischen Wahlberichtigten:

https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/...en/23978882.html

Die AfD ist doch immer für direkte Demokratie !! Oder täusche ich mich da, denn die AfD hat im bayrischen Landtag gegen die Umsetzung des Bürgerbegehrens gestimmt:

https://www.br.de/nachrichten/bayern/...hutz-volksbegehren-an,RWSkdTl

Volkes Wille scheint der bayrischen AfD dann wohl scheiß egal zu sein und direkte Demokratie dann wohl auch !!!

Ist immer einfach nett, wenn man mal etwas genauer schaut was die AfDler so sagen den lieben langen Tag und was sie dann tatsächlich machen. Da passt einiges nicht zusammen.
 

16.08.19 16:19
3

662 Postings, 692 Tage NansenStimmt schon,

ne vernünftigere Landwirtschaft wäre sinnvoll. Werden auf den Feldern vermehrt Pflanzen für Biosprit und -gas angebaut, wächst der Produktivitätsdruck auf den Restflächen. Zudem muss zunehmend mehr Getreide, Gemüse und Obst importiert werden. Um das zu ändern könnte natürlich ne anständige Umweltpartei nicht schaden.  

16.08.19 17:04
4

49924 Postings, 4939 Tage Radelfan#8332 ...und schon wurde Anstoß genommen....

Die Begründung dafür wäre mal interessant gewesen!

"Unterstellung", "Diffamierung" oder was sonst käme dafür infrage?
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

16.08.19 17:48
2

6865 Postings, 3493 Tage no ID#8332 Begründung?

"Moderatorenhetze"

Negative Äusserungen gegen die Moderatoren des Forumsbetreiber.  

16.08.19 18:00
1

2774 Postings, 6186 Tage Ding"dreckiger Kohlestrom verstopft die Netze"


. . . das wird ja immer abenteuerlicher . . .

Ich denke, da muss man ganz von vorne anfangen.

1 + 1 = 2
2 + 2 =  

 

16.08.19 18:24

6865 Postings, 3493 Tage no IDGegen den Atomstrom ..

gab es schon am den "ASTROSEP"!

AtomStromSeperator!

:-)



Bericht aus 2007:

https://www.mainpost.de/ueberregional/meinung/...tern;art9484,4212938

Zitat:"...Der ?Astro-Sep? filtert den Teil des Stromes, der aus Atomkraft gemacht wird, heraus. Wie die ?Neue Zürcher Zeitung? berichtet hat, erklären schweizerische Wissenschaftler das damit, dass der Spin der Atomstrom-Elektronen etwas weniger stark nach links gerichtet ist als der des anders erzeugten Stromes...."

Weniger nach links gerichtet..... Also Atomstrom = RECHTER Strom !!!

Und: Es gibt Leute, die nehmen den Scheiss für bare Münze!!

Upgrade mit Aluhut!  

16.08.19 18:26

6865 Postings, 3493 Tage no IDHab mir jetzt den SS-Einspeiser installiert

der lässt nur noch CO2 neutralen"SolarStrom" durch!  

16.08.19 18:48
2

49924 Postings, 4939 Tage Radelfan#8336 Natürlich ist das "Hetze", wenn man

auf die Möglichkeit einer Mod-Schulung hinweist!

-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

16.08.19 19:01
3

15032 Postings, 3982 Tage ulm000Eskalation in der baden-württembergischen AfD

Der Landesvorstand der baden-württembergischen AfD steuert hart auf eine Spaltung zu. Acht der zehn Mitglieder des Vorstands fordern Co-Sprecher Dirk Spaniel ...

Die Streithanselpartei namens AfD lässt mal wieder grüßen.

Der baden-württembergische Co AfD Chef und AfD Bundestagsabgeordnete Spaniel wird von 8 der 10 Mitglieder des AfD Landesvorstands aufgefordert zurückzutreten, da eine Zusammenarbeit mit ihm ?völlig unmöglich" sei. Spaniel ist ein Gefolgsmann vom völkischen "Zuchtmeister" Höcke. Spaniel hat vor kurzem dem AfD Professorlein Meuthen Machenschaften und Feigheit attestiert:

https://www.swp.de/suedwesten/landespolitik/...chritten-32448309.html

Nun ja Meuthen ist in seiner Heimat Baden-Württemberg bei den Höcke Verehrer ohnehin nicht allzu gerne gesehen. Für den  baden-württembergische AfD Landtagsabgeordneten Räpple ist Meuthen ein Geheimagent in der AfD. Vor ein paar Wochen gab es für Meuthen wohl die größte Schmach, die ein Partei-Elite überhaupt bekommen kann. Meuthen wurde von seinem eigenen AfD Kreisverband nicht zum Delegierten des AfD Bundesparteitag im November gewählt. Das muss für Meuthen schon mehr als oberpeinlich sein:

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-07/...erter-verweigerung

Zum Wochenende hin noch etwas zum Schmutzeln, das aber zeigt wie irre es gerade in dieser Welt zu geht -  Trump denkt nach ob er Grönland kaufen soll, Dänen erklären ihn für ?verrückt?:

https://www.welt.de/politik/ausland/...laeren-ihn-fuer-verrueckt.html

Zum Wochenende hin noch etwas zum Schmutzeln, das aber zeigt wie irre es gerade in dieser Welt zu geht -  Trump denkt nach ob er Grönland kaufen soll, Dänen erklären ihn für ?verrückt?:

https://www.welt.de/politik/ausland/...laeren-ihn-fuer-verrueckt.html  

17.08.19 00:44

95699 Postings, 7096 Tage KatjuschaLöschung


Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 17.08.19 12:06
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unerwünschte Verlinkung

 

 

17.08.19 02:12
4

95699 Postings, 7096 Tage Katjuschawas ist eigentlich in Essen los?

Wenn das eine Gruppe Muslime wäre, wäre der Aufschrei riesig und man würde nach Polizei rufen und wieso denn die Medien nicht berichten.

https://www.belltower.news/...-jungs-verbreiten-angst-in-essen-89633/
-----------
the harder we fight the higher the wall

17.08.19 08:07
3

49924 Postings, 4939 Tage Radelfan#8343 He, was haste denn dagegen,

wenn echte teutsche Jungs und Mädels mal ein bisschen Randale machen?

Sicher wird das hier auch flugs von "Stolzen" schärfstens verurteilt werden.

-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

17.08.19 09:13
3

662 Postings, 692 Tage NansenEinen wunderschönen guten Morgen,

liebe Klimajünger und Eine-Welt-Fanatiker.

Ein fester Wille kann Berge versetzen

Nach noch unbestätigten Meldungen soll die in den deutschen Medien aufgekommene Kritik an ihrem Segeltörn, Greta Thunberg schwer getroffen haben. "Sie habe Deutschland bisher immer als verlässlichen Partner geschätzt, jedoch sei der nun aufziehende Gegenwind aus dem Herzen Mitteleuropas völlig kontraproduktiv für ihre heilige Mission", soll sie per Satellitentelefon mitgeteilt haben. Wie aus ihrem Management zu erfahren war, hat sie jedoch auch umgehend auf diese Kritik reagiert und die Planung der Rückreise zur Chefsache erklärt. Nach ersten Überlegungen ihrerseits wollen sie und ihr Vater nach Abschluss der Geschäftsangelegenheiten in Nord- und Südamerika mit Juterücksäcken ausgestattet autark über Kanada nach Alaska wandern und dort nach einem geeigneten Eisberg für die Heimfahrt Ausschau halten.  

17.08.19 14:35
1

95699 Postings, 7096 Tage KatjuschaAFD mit "Kunstaktion" - Trojanisches Pferd

ach so verstehen die also unsere Gesellschaft. Ein Trojanisches Pferd hat die Invasoren in unsere Gesellschaft geführt.

Muss mir echt noch überlegen, ob ich dagegen in meiner Heimatstadt protestiere oder dem Ganzen so kurz vor der Wahl lieber keine Aufmerksamkeit schenke. Denn letztlich weiß ich ja, auf was es hinausläuft. Es wird linke Gegendemos geben, und die AFD wird sich kurz vor der Wahl als Opfer der Meinungsdiktatur darstellen.

https://www.pnn.de/potsdam/...erd-in-potsdam-aufstellen/24914682.html

Die Kunstinitiative mit dem Holzpferd findet unter Leitung des Pegida-Mitbegründers und Ex-Orga-Team-Mitglieds René Jahn statt. ?Mit dem Mythos vom trojanischen Pferd haben wir eine bildhafte Parallele zu unserer besorgniserregenden Gegenwart gefunden?, heißt es in der Selbstdarstellung des Vereins. Und: ?Denn nicht infolge eines Sieges der belagernden Invasoren, sondern durch Tücke und ohne die Einwohnerschaft Trojas zu befragen und ihnen damit die Möglichkeit zu gewähren mitzubestimmen, wurde dem Gegner die schützende Mauer geöffnet und das hölzerne Pferd unter Annahme falscher Prämissen leichtfertig in die Stadt gezogen.?
-----------
the harder we fight the higher the wall

17.08.19 20:34

9 Postings, 1 Tag GrinchIDFreigabe erforderlich


Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
332 | 333 | 334 | 334  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Calibra21, clever und reich, der boardaufpasser, diplom-oekonom, Jamina, manchaVerde, Muhakl, waschlappen, WasWäreWenn