MOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

Seite 1 von 295
neuester Beitrag: 17.01.20 15:29
eröffnet am: 02.01.13 02:57 von: ecki Anzahl Beiträge: 7356
neuester Beitrag: 17.01.20 15:29 von: Nebelland200. Leser gesamt: 1815903
davon Heute: 179
bewertet mit 42 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
293 | 294 | 295 | 295  Weiter  

02.01.13 02:57
42

51332 Postings, 7150 Tage eckiMOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

Allen Morphosys-Fans wünsche ich ein schönes neues Jahr, Gesundheit und natürlich weiterhin viel Spaß und Erfolg.
Mögen sich die Projekte der Pipeline entfalten, so wie aus Raupen die faszinierenden blue Morphos werden:

Ein kurzer Rückblick auf die Überschriften der Threadgeschichte:
2003/2004 Morphosys: Technologieführer mit break even in 2004 oder früher
2005/2006 Morphosys: Outperfomer im TecDax
2007/2008 Morphosys: Substanz beginnt sich durchzusetzen
2009/2010 Morphosys: Sichere Gewinne und Milliardenpotential in der Pipeline
2011/2012 Morphosys: Die breite Pipeline lässt sich nicht länger ignorieren
Seit nunmehr 10 Jahren habe ich mit immer wieder neuen Threads die Entwicklung Morphosys begleitet. Auch wenn manches länger dauert als früher erhofft, stimmte die Einschätzung der Chancen des Geschäftsmodells, basierend auf der finanziellen Solidität durch Auftragsforschung, seit einigen Jahren ergänzt auch um eine mit Augenmaß finanzierte eigene Pipeline.

Der neue Threadtitel
<b>Morphosys: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen</b>
ist vielleicht etwas nüchtern, aber gigantische Umsätze und Zulassungen stehen halt die nächsten 2 Jahre noch nicht an. Aber die Pipeline bietet die Chance auf weitere Neubewertungen.

Was also ist die letzten 2 Jahre passiert, wo könnten die Schwerpunkte in den nächsten 2 Jahre liegen?
Wie der Threadtitel ausdrücken soll: Primär dürften die Pipelinefortschritte sein. Vor 2 Jahren bestand die Pipelinespitze noch vor allem aus einigen jungen P2-Projekten. Mittlerweile kamen einige dazu und auch die Bestandsprojekte wurden auf weitere Indikationen ausgeweitet und sind teilweise abgeschlossen und könnten in der nächsten Zeit in P3-Studien überführt werden. Weit über 3000 Patienten sind aktuell in MOR-Studien involviert, und laufend werden es mehr. Der Übergang von P2 zu P3-Studien ist für die Bewertung sehr entscheidend: Die Frist bis zu einer möglichen Markteinführung wird immer kürzer. Pharmas nehmen die hohen Kosten nur auf sich, wenn sie sich wenigstens im Bereich um 50% oder mehr eine Zulassungschance versprechen. Und für Fundamentalanalysten und ihre Bewertungsmodelle verschwindet spätestens mit dem P3-Start die Option ein Projekt „der Einfachheit halber“ pauschal mit 0 einzustufen, wie das bei Morphosys bis vor kurzem vielfach noch üblich war.

Was steht nun zu erwarten?
Ein führendes Partnerprojekt ist Gantenerumab von Roche gegen Alzheimer. Bei positiver Zwischenauswertung kann alleine dieses Programm weitere satte Kurssprünge auslösen. Weitere fortgeschrittene Projekte mit Chancen auf P3-Studien in den nächsten 2 Jahren sind vor allem BPS804, BYM338 und LFG316 von Novartis sowie CNTO1959 von Johnson&Johnson. Die Chancen hier einzeln zu besprechen würde den Rahmen bei weitem sprengen, aber klar ist eines: Aus diesen und vielen weiteren Programmen ist in den nächsten 2 Jahren eine Menge an klinischen Daten und Entscheidungen zu erwarten, mit entsprechendem Einfluss auf den Morphosys-Kurs.

Die Bewertung der eigenen Pipeline hängt aktuell natürlich extrem ab von MOR103, das nach einer abgeschlossenen P2a-Studie in rheumatoider Arthritis verpartnert werden soll. Weitere Indikationen werden vermutlich per Option mit verhandelt. Ein erfolgreicher und attraktiver Deal mit satt zweistelligem Millionen-Upfront und potentiell dreistelligen Meilensteinen würde auch die zweite Säule des aktuellen Geschäftsmodells validieren und wäre der Beweis der Qualität der eigenen Entwicklungsabteilung. Dies würde auch auf die anderen eigenen Pipelineprojekte ausstraheln, zu denen sich der Schwerpunkt zwangsläufig verschieben wird.

MOR202 ist in einer lang angelegten P2a-Studie bei multiplem Myelom  mit mehreren Armen aktiv. Bei MOR208 werden aktuell gerade 2 P2-Studien gestartet, nachdem kürzlich in einer anderen Indikation eine P2a-Zwischenauswertung sehr interessante Daten lieferte.

Im Bereich eigener Pipeline dürfte es zusammen mit Absynth und Galapagos Meldungen zu frühen Programmen geben und Morphosys zeigte sich auch offen beim hohen cashbestand bei Gelegenheit auch wieder eine aussichtsreiche Einlizenzierung zu tätigen.

Für alles obige ist eine führende Technologie die Basis und Partner, denen diese Programme auch das entsprechende Geld wert ist. Mit HuCal und dem Hauptpartner Novartis ging es in den letzten 2 Jahren in der frühen Entwicklung anscheinend nicht mehr so reibungslos und enthusiastisch voran wie 2017 beim großen Deal erhofft. Die Neuentwicklung Ylanthia soll der Erfolgsgeschichte HuCAL nun nachfolgen. Dem Partner Novartis wurde der upgrade zu Ylanthia verkauft und im Gegenzug ist Morphosys nun wieder frei weitere Partnerschaften mit Dritten einzugehen. Auch in diesem Bereich soll es fortgschrittene Gespräche geben, so das Morphosys in Zukunft auch wieder ab und an einen neuen Partnerschaftsvertrag mit laufenden Grundumsätzen und neuen Projekten melden könnte.  Dies wäre sehr wichtig, denn Tantiemen aus zugelassenen Medikamenten gibt es in den nächsten Jahren noch nicht, somit sind möglichst steigende Gewinne im operativen Partner-Geschäft die Voraussetzung um wieder mehr in die eigenen Pipelineprojekte zu investieren und gleichzeitig laufende Gewinne zu schreiben.

Rückblickend bemerkenswert und wichtig ist natürlich noch der Verkauf der Foschungs- und Diagnostikantikörpersparte ABD Serotec. Hier konnte in all den Jahren kein dynamisches Umsatzwachstum erzielt werden, wobei die Aussichten auf Tantiemen in der Diagnostiksparte offensichtlich doch ganz gut sind, denn sonst hätte sich der realisierte Verkaufspreis nicht erzielen lassen. Jedenfalls hat Morphosys den Cashbestand erhöht, seine unabhängigkeit von Kapitalspritzen untermauert und kann sich konzentriert ums Kerngeschäft kümmern: Eine technologische Führungsrolle bei  Antikörpern und angrenzden Märkten, sowie eine breite und wachsende Pipeline. Hier ist noch enormes und dynamisches Wachstum für Morphosys drin.

Und jetzt noch zum Kurs und seiner Entwicklung:
Jahresendkurs 2004 war 12,70€, 2006 dann 18,1233, 2008 endete mit 18,75, 2010 dann 18,53, 2012 endlich wieder satt aufwärts mit Endkurs 29,30!

Was hat der Kurs aus dieser Fundamentalentwicklung gemacht?
Jahresendkurs 2008 war 18,75, Endkurs 2010 jetzt 18,53. Im Rückblick kann man also feststellen, das Morphosys heute extrem viel billiger zu haben ist als vor 2 Jahren, denn der komplette fundamentale Fortschritt wurde im Kurs ausgeblendet.

Nun noch eine kurze Nachbetrachtung im chart. Der chart von Anfang 2012 mit 2 optionalen Szenarien:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76
Es ging im Juni herunter bis 16,05. Der blaue Trendkanal wurde damit nicht nach unten ausgereizt. Der Rückgang reichte nur bis knapp an die lila Aufwärtsline heran, die damit Bestätigung erfahren hat.
Im 2. Halbjahr und bis Jahresende ging es dafür bis an die Oberkante des blauen Kanals, ja sogar leicht darüber hinaus.

Und was könnte 2013 passieren?
Der komplette Überblick:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Mit dem Blick auf die Details:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Im negativen, roten Szenario schliesst sich an die hervorragenden Kursgewinne des letzten Halbjahres eine ausgedehnte Konsolidierung an, die durchaus das ganze Jahr dauern könnte.

Im positiven Fall kann die Neubewertungsrallye natürlich noch weitergehen. Damit ein Kurs bis 50 zum Jahresende erreicht wird, müssten aber sicher eine ganze Reihe von positiven News gemeldet werden.
Aus der Welt ist das aber sicher nicht. Erst letzte Woche meinte Chef Moroney im Unternehmenswert auf 2 bis 3 Milliarden wachsen zu können, was einem Kurs von 80 bis 120 Euro entsprechen würde.

Und wenn Moroney das sagt, dann stehen uns sicher spannende Jahre voraus. :-)

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
293 | 294 | 295 | 295  Weiter  
7330 Postings ausgeblendet.

14.01.20 15:02

207 Postings, 403 Tage uno21nein ,es ist ganz einfach !

der markt hatte mit einem anderen partner gerechnet..sozusagen einem 'schwergewicht', und nicht den 'kleinen bzw. deutlich kleineren partner !- so hat man nun die befürchtung das hohe kosten für den vertrieb aufgewendet werden müssen- - da der kurs eh schon deutlich angezogen hatte die letzten tage, war man hier eben verschnupft und hat verkauft.......der rest rennt dann leider hinterher..  

14.01.20 15:21

1657 Postings, 764 Tage Claudimalfällt wie ein stein unglaublich.nächste posi

bei 115 rum geplant.schnitt dann 120. denke damit bin ich gut gerüstet für die Zukunft.  

14.01.20 15:28

74 Postings, 40 Tage LNEXPSo mach ich es auch

Bin bei 130 raus und grad bei 119,8 wieder rein.
Nächster Nachkauf bei Limit 114,93.
Meine Steuerfreien halte ich aber für die nächsten 15 Jahre fest.  

14.01.20 16:05

594 Postings, 4103 Tage Whitehavenein

LV ist seit gestern auch wieder mit dabei, allerdings ist die Shortquote nicht wesentlich gestiegen.  

14.01.20 20:16

856 Postings, 2424 Tage PuhmuckelMit der Anzahlung von 750 Mill Dollar

wird Morphosys in diesem Jahr einen richtig großen Gewinn machen. Bin Mal auf die Bekanntgabe der vorsichtigen Jahresprognose gespannt. Zumal ja noch Meilensteinzahlungen z.B. bei erfolgreicher Einreichung, bei Zulassung... kommen können.  

14.01.20 23:30
1

641 Postings, 1142 Tage Mr. Pisocgeteilter Vertrieb ist ein guter strategischer Sch

ritt.

Dass sich MOR und Incyte den Vertrieb in den USA teilen, finde ich einen strategisch sinnvollen Schritt. So kann Morphosys auf Incyte bauen und selbst Erfahrungen im Vertrieb sammeln. Das wird die Markteinführung kommender eigener Medikamente erleichtern. Vielleicht wäre kurzfristig mit einem größeren Vertriebspartner mehr Kohle drin gewesen, aber langfristig gedacht ist es sicher der richtige Weg.
Weiß jemand, worauf sich die genannte Umsatzmilliarde bezieht?
Sieht man das Umsatzpotenzial allein in den USA oder weltweit?

https://boerse.ard.de/aktien/...ys-sieht-milliarden-potenzial100.html

eigentlich egal.. selbst wenn da nachher nur 300 Mio im Jahresergebnis hängen bleiben, sind das 10 EUR je Aktie, womit Kurse von 200 eigentlich machbar sein sollten.  

15.01.20 09:53
1

934 Postings, 4811 Tage giogenVerstehe die ganzen Argumentationen für den

Kursrückgang nicht.

750 Mio. Einmalzahlung sind 19 % der Marktkapitalisierung und ein Vertrag mit einem größeren Partner wäre mit Sicherheit zu schlechteren Konditionen erfolgt.

 

15.01.20 10:00

934 Postings, 4811 Tage giogen@ Mr. Pisco

die 750 Mio. fließen nur einmal zu. Dein Argumentation für einen Kurs von 200 finde ich nicht nachvollziehbar. Wenn die 750 Mio. jedes Jahr zufließen würden, dann wäre deine Argumentation ok.
Wir haben zwar 2020 einen enormen Gewinnanstieg, aber 2021 wieder einen enormen Gewinnrückgang.  

15.01.20 12:00

856 Postings, 2424 Tage PuhmuckelDer Gewinn 2021 wird bei erfolgreicher

Vermarktung schon sehr hoch sein (Produktumsätze und ggfs. Meilensteinzahlungen)

 

15.01.20 14:51

594 Postings, 4103 Tage Whitehavenso schnell wie es

nach unten ging, kann es auch wieder hochgehen. Allerdings sollte sich der Kurs jetzt bald mal wirklich fangen, 115 wären ja noch akzeptabel, das wären ja schon minus 25 % vom Vorbörsenhoch.  

15.01.20 16:44

1657 Postings, 764 Tage Claudimalscheint langsam zu drehn jetzt!!druck wird weniger

hab heute noch was getankt.  

16.01.20 02:18

74 Postings, 40 Tage LNEXPDrehen sieht anders aus

So wie ich Morphosys bisher kenne (und das sind immerhin 15 Jahre), sind jetzt auch kurzfristig 110 bis 105 drin.
Ich erinnere an den bisher zutreffenden Kommentar von "Citi":

"Die kurzfristigen Risiken bestehen darin, dass die Aktie im November und Dezember übertrieben hat und sich daraus ein Konsolidierungs- bzw. Korrekturzwang ergibt. Leider hat die Aktie aufgrund der hohen Aufwärtsdynamik im Zuge der letzten Kaufwelle viel Platz für Korrekturen, ohne den Trend selbst zu gefährden. So wäre ein Rückfall auf 114,60 EUR lediglich ein bullischer Pullback an alte Widerstände, während im besten Fall das Korrekturtief mit dem Montagstief bei 120,10 EUR bereits gefunden wurde."
Offenbar war 120,10 EUR NICHT das "Korrekturtief". Der nächstbeste Pullbackpunkt ist dann wohl 114,6 und danach 106,1 (und im Extremfall sogar 95 Euro).
Quelle https://blog.citifirst.com/...p;utm_campaign=Mv9Integration#section-2

 

16.01.20 08:50

594 Postings, 4103 Tage WhitehavenLNEXP

ich verfolge MOR jetzt seit 4 Jahren und gebe Dir Recht, viele größere Korrekturen in dieser Zeit haben ungefähr bis 20 % korrigiert vom damaligen Hoch, dann würden wir aktuell im Bereich von ca. 115 liegen.  

16.01.20 09:52

1045 Postings, 2431 Tage chaculBin

jetzt mit einer 1. Position dabei, viel nach unten sollte jetzt eigtl nicht mehr gehen. Der Bereich knapp unter der 115? wäre natürlich noch eine Anlaufstelle für einen Wendepunkt. Jetzt müsste erstmal die 120?-Marke zurückerobert werden, dann sollte sich die Aktie weiter nach oben orientieren.  

16.01.20 12:25

934 Postings, 4811 Tage giogenSolang die 125 nicht zurückerobert werden

bleibt es kritisch.

Falls es wieder über 125 geht sehen wir auch wieder relativ schnell die 150.

 

16.01.20 14:00
1

594 Postings, 4103 Tage Whitehavenes

hängen schon wieder LV´s drin, wobei ich mich frage, wie kann man nach so einem Absturz weiterhin Shortpositionen erhöhen.  

16.01.20 16:02

1045 Postings, 2431 Tage chaculSieht

momentan ganz gut aus, nächster kleiner Widerstand ist der Bereich um 122,5?. Darüber wären 126,4? - 127,5? die nächsten Anlaufmarken.  

16.01.20 17:04

1125 Postings, 879 Tage Kursverlauf_Kann man kaufen

Tiefstkurs gestern 117,30 gestern und heute und jetzt wieder knapp 120 und grüne Kerze...  

17.01.20 01:41

74 Postings, 40 Tage LNEXP@Kursverlauf_ Ein fallendes Messer

...war noch nie eine sinnvolle Kaufempfehlung ;-)  

17.01.20 09:21

1125 Postings, 879 Tage Kursverlauf_@LNEXP

Fallendes Messer war vorgestern. Sicherheitshalber Stop bei 115...  

17.01.20 12:27

594 Postings, 4103 Tage Whitehavendas

einzig Gute an diesem Kursdebakel. Ich kann jetzt endlich guten Gewissens verkaufen und muss mir in naher Zukunft keine Vorwürfe machen, weil der Laden doch übernommen wurde.  

17.01.20 13:32

118 Postings, 766 Tage Double-CheckÜbernahme wünschenswert?

Aber wieviel hätten wir den jetzt bekommen bei einer Übernahme. Ich schätze nicht mehr als 180?/ Aktie. Ich schätze bereits Mitte 2021 kann der Kurs deutlich höher stehen. Dann werden die Gewinne aus Tafasitamab sichtbar und weitere Produkte nähern sich der Zulassung. Die Aufwendungen für deren Vermarktung werden geringer sein, als bei diesem Ersten.  

17.01.20 13:39

594 Postings, 4103 Tage Whitehavendouble check

Der Schlusskurs vor dem Kursdebakel  und vielleicht + 65 % , also irgendwo bei 220 und alle hier wären froh ! Ich weiß nicht wie das bis 2021 oder 2022 funktionieren soll, wenn das was Otte und Krall prognostizieren eintritt.  

17.01.20 15:11
4

440 Postings, 6403 Tage LerauntSo unterschiedlich ist die Einschätzung..

.. für den Einen ist das ein Kursdebakel und Grund genug auszusteigen - für den Anderen eine Riesengelegenehit. Ich muss zugeben, natürlich hätte ich gerne die 150? aus der Vorbörse behalten, wer auch nicht..

Ich hätte auch nach der Meldung diesen Absturz niemals für möglich gehalten. Man muss sich das mal vorstellen: wir haben einen Deal bekommen, den ich für MOR niemals in der Größenordnung mit den Konditionen für möglich gehalten hätte. Ich bin unglaublich froh, das die einen Partner ins Boot genommen haben! Noch dazu einen Partner, der einen gewaltigen Upfront & noch gewaltigere Milestones zahlt. Die aktuelle MK ist ja demnächst mit ~40% hinterlegt.. Das hebt MOR auf eine so sichere Stufe, dass ich mit dem Deal im Rücken tatsächlich das erste Mal seit Jahren wieder beherzt zukaufe & den steuerfreien Bestand mit steuerpflichtigen ergänze - und das lieber bei 118? mit Deal, als vorher bei 90? ohne Deal & dem ganzen Risiko.. das ist doch ein No-Brainer für die nächsten Jahre. Ich bin (abgesehen vom aktuellen Kurs) so zufrieden wie niemals zuvor mit dem reinen Invest!

Aber MOR geht im Kurs immer den Weg des größten Schmerzes, das habe ich in nun 18 Jahren Morphosys gelernt. Mag sein, dass wir die Tage lesen, dass Blackrock etwas reduziert hat, das die LVs wieder rein gegangen sind.. aber mit einem Horizont größer als ein paar Wochen ist das doch .. egal(?).  

17.01.20 15:29

1341 Postings, 5311 Tage Nebelland2005Da hast du vollkommen Recht

Leraunt.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
293 | 294 | 295 | 295  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben