Netzer gestern abend:

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 24.06.04 11:58
eröffnet am: 24.06.04 08:27 von: Fuzzzi Anzahl Beiträge: 12
neuester Beitrag: 24.06.04 11:58 von: Kalli2003 Leser gesamt: 1719
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

24.06.04 08:27
2

1102 Postings, 6876 Tage FuzzziNetzer gestern abend:

Also man soll ja nicht immer nur meckern.

Was der Günter Netzer gestern nach dem Spiel als Analyse so losgelassen hat war

1. emotionslos
2. objektiv
3. megasachlich
4. voll auf dem Punkt
5. angenehm rübergebracht
6. fern geglicher Klugscheißerei und arroganz

und traf schlicht und einfachganz genau den Punkt.

Das hätte der Beckenbauer nie so rüberbringen können, weil das bei ihm immer so von oben herab klingt.
Wäre da nicht Waldi Hartmann gewesen, bei dessen Interviews ist es immer völlig fehl am Platze finde, dass er alle mit DU anreden und zeigen muss, wie gut er die alle kennt, wäre es eine rundherm tolle Übertragung gewesen. Auch Beckmann hat sich nicht übermäßig in den Vordergrund gequasselt.
Nur die Argumentation mit der Möglichkeit von 2 Jahren Testmöglichkeiten ist quatsch. In den 2 Jahren wird der amtierende Bundestrainer NIE NIE NIE seine Wunschmanschaft aufbieten können ! Für die Freundschaftsspiele gibts dann wieder zig Verletzte u.s.w.

Ansonsten was das Ausscheiden wohl leistungsgerecht. Ein Weiterkommen hätte nur wieder das ware Leistungsvermögen des dt. Fussballs übertyncht. Ärgerlich wars trotzdem.

In diesem Sinne

Ciao!
Fuzzzi


 

24.06.04 08:55

61594 Postings, 6008 Tage lassmichrein100% Zustimmung !!!

Kannst Dir noch einen grünen von mir dazudenken.

Wie man gestern abend gesehen hat, kann man die "alte Garde" getrost in die Tonne kloppen. Bis zur WM MUSS es einen Neuanfang geben. Ein paar Lichtblicke konnte man ja in dieser taurig kurzen EM sehen: Lahm, Schweinsteiger, Podolski, Ballack (gut - mit 27 AUCH nimmer sooo jung), Kourany (der recht gute ANSÄTZE gezeigt hat) und wenn Tim Wiese bis dahin noch etwas konstanter wird haben wir auch ´nen guten Mann im Kasten.  

24.06.04 09:01

1102 Postings, 6876 Tage FuzzziNa vor Wiese

sollte doch noch Hidebrand kommen, oder ?  

24.06.04 09:04

61594 Postings, 6008 Tage lassmichreinHildebrand mag zwar im Moment konstanter sein,

aber rein vom KÖNNEN halte ich Wiese für den z.Zt. besten deutschen Torwart. Wie gesagt: Er muss halt noch konstanter werden... Aber er hat ja noch ´n bissel Zeit !!!  

24.06.04 09:06

2176 Postings, 6335 Tage HEBINetzer kann gar nicht reden.

Teilweise hat er Delling fragen müssen, wie man die eine oder andere Redewendung auf deutsch sagt. Nur peinlich.

Zustimmung dafür, dass Netzer keine Labertasse wie Beckenbauer ist.  

24.06.04 09:23

6833 Postings, 6740 Tage bullybaerebenfalls 100% Zustimmung

Nur sehe ich die Zukunft des deutschen Fussballs mindestens
für die nächsten 10 Jahre nicht mehr so rosig. Wenn Rudi weiter
macht, was ich begrüssen würde, kann er sich alternative  
Spieler auch nicht aus dem Hut zaubern.

Natürlich haben wir jungen Spieler, die jetzt zu Hoffnungsträgern werden.
Z.B. war dem Lahm gestern echt Klasse. Aber wir dürfen nicht vergessen, dass
die anderen Nationen trotzdem einen gewaltigen Vorsprung in diesem Bereich haben.
Siehe die Junioren-EM im eigenen Land.

Die Ursache liegt meiner Meinung nach aber in der Bundesliga. Geld regiert
zwar die Welt im Fussball, aber nicht die spielerische Klasse. Die Engländer (oder Abramovic) werden noch zu spüren bekommen, was die Spanier schon wissen.
Längst spielen die Franzosen, Holländer und Tschechen in Spanien oder verdienen Ihr
Geld auf der Insel, wie einst unser Rudi und Co. in Italien. Heute spielen die Ernst`s von Werder Bremen im Nationalteam, wobei es im Nationalteam international nicht aussreicht einer Leistung abzufrufen, die reicht, sich gegen Alemannia Achen gerade mal nicht zu blamieren im Pokalfinale.

Also lasst erst mal wieder unsere eigene Nachwuchskräft anstatt der Olisehs und Ailtons in der Bundesliga ran (hier sollten die Vereinen ein Gentlemen Agreement treffen). Das das auch international geht hat der VfB Stuttgart bewiesen (ich bin wohlgemerkt ein kritischer Anhänger der FC Bayern).Dies sollten sich alle anderen Verein zum Vorbild nehmen.

Mit dem deutschen Fussball gehts dann wieder aufwärts wenn wir unsere Nationalspieler
im Ausland sichten müssen und deren Nachfolger in der Bundesliga bereit stehen.

Wir sind im Moment halt nun mal nicht besser

mfg
bb  



 

24.06.04 09:37

6833 Postings, 6740 Tage bullybaerman enschuldige mir

meine Rechtschreibfehler !!

Ich bin wohl noch etwas aufgebracht.

mfg
bb  

24.06.04 10:12

1102 Postings, 6876 Tage FuzzziDa muss ich voll zustimmen !

So lange in der BL zweitklassige Spieler vom Balkan und aus dem osten eher eine Chance bekommen als ein Nachwuchskicker siehts übel aus. Als Ursache wird oft angeführt, dass eine dt. Jugendkicker im Gegensatz zu einem in Frage kommenden Südosteuropäer mit extremen Vorstellungen und 2 Beratern + 3 Anwälten daherkommen.
Ich kann mir da kein Urteil erlauben aber vorstellen kann ich mir das durchaus.

Jedenfalls wird der deutsche Fussball aud Dauer keinen Aufwind erhalten. Ichgendwie ist das zur zeit Typisch für alle Bereiche in D :-(  

24.06.04 10:28

2724 Postings, 7499 Tage AlpetIch sehe für 2006

eigentlich nicht so schwarz. Ein neuer Trainer wird kommen und die alten Zöpfe abschneiden. Wenn sich die heute jungen Spieler (und Leistungsträger bei der EM (fragt jetzt nicht: Welche Leistung ?)) etablieren und ein zwei neue Youngster nachrücken könnte da wirklich etwas heranwachsen. (Wer kannte vor zwei Jahren Lahm, Scheinsteiger oder Kuranyi ?).

Wichtig wäre, dass eine optimale Vorbereitung auf die WM gewährleistet wird und die Spieler auch entsprechend abgestellt werden. Ich hoffe, bei einer WM im eigenen Land wird sich die Liga ein wenig solidarischer zeigen.

alpet  

24.06.04 10:30

26159 Postings, 5870 Tage AbsoluterNeulingFrustrierte Fußballfans randalieren in Hamburg

Frustrierte Fußballfans randalieren in Hamburg

Aus Wut über das Ausscheiden der deutschen Mannschaft bei der Europameisterschaft haben Fußballfans in der Hamburger Innenstadt randaliert. Es gab mehrere Festnahmen. Ein Journalist wurde verletzt.

Hamburg - 3000 Fußballfans hatten auf einer Großbildleinwand in der Nähe des Dammtor-Bahnhofs den 2:1-Sieg der Tschechen über die deutsche Nationalmannschaft verfolgt. Nach dem Abpfiff der Partie machte sich nach Angaben der Polizei eine Gruppe von rund 150 Enttäuschten auf den Weg in die Hamburger Innenstadt.

In der Innenstadt warfen die Randalierer Schaufenster ein, kippten Blumenkübel und Mülleimer um und blockierten eine Kreuzung. Der Kameramann eines Fernsehteams erlitt den Angaben zufolge eine Platzwunde am Kopf. Die Beamten nahmen 20 Personen in Gewahrsam, drei weitere wurden festgenommen, teilte die Polizei mit. Am Morgen waren alle wieder auf freiem Fuß.

http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,305595,00.html

----

Also ich bin ja auch enttäuscht, aber sowas?  

24.06.04 11:48

6833 Postings, 6740 Tage bullybaer@Alpet

da bräuchte wir schon 1 oder 2 Typen vom Format eines
Rooney. Die sehe ich bei uns leider nicht.

Typen bei uns wie Benjamin Auer usw., kannst du
getrost vergessen. Die fressen keinen Dreck, die
sind zu verwöhnt.

Nur mit jungen Spielern wirds aber auch nicht gehen.
Etwas Routine und Erfahrung gehört schon auch dazu.

Eventuell könnte es mit den deutschen Teeni Legionären
in der Permier League was werden.

mfg
bb  

24.06.04 11:58

58960 Postings, 6251 Tage Kalli2003junge Leute müssen spielen

seht Euch doch mal den Pod in Köln an. Situation nach der Hinrunde war scheisse, neuer Trainer holt einen Pod aus der Jugend. Und der wird der erfolgreichste 18jährige, den die BuLi je hervorgebracht hat.

Der hätte mehr spielen müssen. Der Rooney hat im ersten Spiel auch nicht getroffen, danach 4 Tore...

Da kann kein Bundestrainer was machen, da sind die Vereine gefordert. Und als "Anreiz" sollten alle Verträge stark leistungsbezogen ausgerichtet werden.

So long (oder doch besser short?)

Kalli   ... Du blöde Kiste, ich mach Dich platt, ich stell Dich ab! Aaaaaagghhh ...

 

   Antwort einfügen - nach oben