Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 3416
neuester Beitrag: 21.09.18 00:00
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 85380
neuester Beitrag: 21.09.18 00:00 von: Shlomo Silbe. Leser gesamt: 12535664
davon Heute: 70
bewertet mit 101 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3414 | 3415 | 3416 | 3416  Weiter  

04.11.12 14:16
101

20752 Postings, 5416 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3414 | 3415 | 3416 | 3416  Weiter  
85354 Postings ausgeblendet.

19.09.18 19:41

1965 Postings, 1980 Tage gnomonsobald die grenzen

der öffentlichen meinungsäusserung gesetzlich revisioniert werden, werden sie merken den ast auf dem sie sitzen selbst abgesägt zu haben. wer die freiheiten der demokratie dazu missbraucht, aufruhr und destabilisierung zu betreiben, mit hass und hetze den mob aufzustacheln,  wird über kurz oder lang zur verantwortung zu ziehen sein, oder aber zum niedergang  der demokratischen ordnung beigetragen haben, um am ende kleinlaut und verängstigt  von nichts gewusst zu haben.
 

19.09.18 19:52

1355 Postings, 391 Tage Shlomo Silbersteinohne jemals gegen die verfassung verstossen zu hab

Sehr richtig. Aber genau das ist verfassungsfeindlich.

"mit dem zweifelsfrei positiven input lücken aufzuzeigen die geschlossen werden müssen."  - Welche und Wie müssen denn die "Lücken" geschlossen werden? Gulag für Merkelkritiker? Hab ich dich schon mal gefragt, aber einer Antwort bist du aus guten Gründen (Drohende Sperrung bei Ariva auf Lebenszeit?) ausgewichen.

"wer die freiheiten der demokratie dazu missbraucht, aufruhr und destabilisierung zu betreiben, mit hass und hetze den mob aufzustacheln,  wird über kurz oder lang zur verantwortung zu ziehen sein" - schon das ist heute strafbar und wird vom VS verflogt. Trifft aber auf keinen hier im Forum und auch nicht auf die rechte (AP)O zu. Sonst säßen die schon längst im Knast. In Wahrheit wird quasi jedes Verfahren wegen Volksverhetzung eingestellt. Den einzigen C-Promi den es erwischt hat war der Lutz. Ansonsten hatte wohl schon jeder AfDler ein Verfahren am Hals das wegen Unschuld eingestellt wurde.

Also: Recht und Gesetz sind ok, decken einerseits die Meinungsfreiheit und schützen anderseits die Verfassung. Die Justiz funktioniert hier im Großen und Ganzen gut.

Wer hingegen Gesinnung bestrafen will wie du es wohl vorhast, ist klar verfassungsfeindlich, weil er sich gegen die Demokratie wendet.  

19.09.18 20:11

1965 Postings, 1980 Tage gnomongesinnung kann nicht bestraft werden

lediglich das was sie anrichtet. ausserdem spricht niemand von strafe per gesetz, das leben selbst
kann ein harter und erbarmungsloser richter und auch lehrer sein.  hast ja noch ein stück vor dir, hab geduld.  

19.09.18 20:15
2

1355 Postings, 391 Tage Shlomo SilbersteinSPD drückt auf die Tränendrüse

Ach gottchen, ein "Wohnungsbau-Experte" mus für Maaßen nun gehen? Problem ist: Maaßen ist auch ein Topexperte, nämlich für innere Sicherheit. Und auf solche können wir noch viel weniger verzichten.

Aufklärung zu Maaßens international bekannten Qualifikationen natürlich nur in der Auslandspresse:
https://www.nzz.ch/meinung/...-das-ergebnis-einer-kampagne-ld.1420889
Staatssekretär Adler gilt als einer der wenigen Fachleute, die genau wissen, wie mehr bezahlbarer Wohnraum entstehen kann. Nun wird er abgesägt: Er soll für Maaßen Platz machen. In der Branche herrscht erbostes Unverständnis.
 

19.09.18 20:17
1

1355 Postings, 391 Tage Shlomo Silbersteinhast ja noch ein stück vor dir

Nicht mehr viel, bin bald Rentner. Und dann können mich alle mal kreuzweise... Es heißt nicht umsonst "Wutrentner" ;-)  

19.09.18 20:20

1965 Postings, 1980 Tage gnomonGulag für Merkelkritiker?

naja, immerhin hat dich ariva dafür schon kurz in den gulag geschickt, und das nicht wegen kritik
sondern wegen unterstellung und beleidigung. schreib das mal unter deinem klarnamen an frau merkel wenn du die eier dazu hast,  dort sitzen nämlich keine primitivlinge die dir applaudieren.  

19.09.18 20:23

1965 Postings, 1980 Tage gnomonrente

ja, wissen wir. kombi aus staatliche rente und kapitalgedeckter rente.  

19.09.18 20:39
1

1355 Postings, 391 Tage Shlomo SilbersteinAriva-Knast ist nicht Gulag

sondern Urlaub vorm täglichen Schwach- und Wahnsinn. Meint du es macht Spaß, täglich gegen den auflaufenden Schwachfug anzuposten? Das ist knallharte Arbeit.  

20.09.18 07:04
2

1355 Postings, 391 Tage Shlomo Silberstein"Die Besetzungsfrag in einer nachgeordneten

Behörde" war in der Tat koaltionsentscheidend.

Ich würde sagen: Die Sollbruchstelle ist erreicht, bei der nächsten Nichtigkeit kommen Neuwahlen und  dann war's das mit Merkel.

Welch Ironie: Pegida ruft "Merkel muss weg" und die SPD spielt das ausführende Organ. Haben die Genossen dann am Ende wenigstens einmal das Richtige für Deutschland getan.
In einem Brief an die CDU-Mitglieder verteidigt CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer die Einigung, Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen zu versetzen. Es bestand die konkrete Gefahr, dass die Koalition hätte zerbrechen können.
 

20.09.18 12:00

10858 Postings, 1855 Tage deuteronomiumBeitrag S.3411 am 17.09.18 13:33

aktueller,
In der amtlichen Statistik ist aber der Zuwachs an „Menschen mit Migrationshintergrund“ hierzulande beeindruckend: Von 15,5 % im Jahr 2005 auf 23,6 % oder 19,3 Millionen in 2017. Vermutlich sind es noch 1‒2 Millionen mehr; denn der Mikrozensus erfasst nur die Personen in Privathaushalten, nicht in öffentlichen Unterkünften (Gefängnisse, Heime, Asylzentren),ebenso wenig Obdachlose und Illegale.
Quelle:
Migrationshintergründe - Tichys Einblick
https://www.tichyseinblick.de/meinungen/migrationshintergruende/
18.08.2018 - August veröffentlichte das Statistische Bundesamt auf der Basis des ... Sprache, hat nur die erste Generation der Ausländer, Eingebürgerten und Aussiedler, ... Von 15,5 % im Jahr 2005 auf 23,6 % oder 19,3 Millionen in 2017.
--------------------------------------------------

meine 23,6% war keine freie Erfindung von mir, um es klar zustellen.
Dann macht mal schön weiter.  

20.09.18 12:10
3

36675 Postings, 6365 Tage Dr.UdoBroemmeDas Problem ist nicht die SPD sondern der Egomane

Seehofer, der keinerlei Interesse an einer reibungslosen Regierungsarbeit hat, sondern als Gegenteil eines Teamplayers jeden Interessenskonflikt bis zum Äußersten eskaliert.
Ihm ist auch die Außenwirkung eines solchen Verhaltens völlig egal.

Eigentlich kann man mit solchen Leuten keine Koalition bilden. Merkel hätte sofort seinen Rücktritt annehmen sollen, als er das großspurig ankündigte, aber sie präsentiert sich leider seit längerem entscheidungsschwach.

Die von Seehofer initiierte Maaßen-Scharade kommt übrigens beim breiten Publikum schlecht an. Nur die AfDler finden sie  gut.  
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

20.09.18 12:22
6

17462 Postings, 4448 Tage Malko07Grün-Links hat ein besonderes

Demokratieverständnis. Will die  AfD eine Parteiveranstaltung in einem Gasthof abhalten wird der Wirt oft unter Druck gesetzt die Veranstaltung abzusagen. Man muss die AfD nicht mögen, aber immerhin wird sie im Gegensatz zum SED-Nachfolger nicht vom Verfassungsschutz beobachtet, also eine demokratische Partei. Und wäre sie es nicht, wären auch solche mafiöse Methoden nicht zulässig sondern man müsste sie intensiv politisch bekämpfen und ihr Verbot anstreben. Aber Grün-Links maßt sich das moralische Recht zu, die Demokratie so wie sie sie sehen mit Gewalt zu verteidigen. So sah es auch die RAF.

Auch der Krampf mit der öffentlichen Hysterie einen Beamten los zu werden grenzt an Debilität. So etwas regelt man koalitionsintern und nicht  über die Medien in dem man sich unter Zwang setzt weil man sich selbst nichts mehr zutraut. Da kann man sich nur ins eigene Knie schießen. Und so geht die SPD den Gang alles Irdischen. Sie möge in Frieden ruhen.  

20.09.18 15:36
2

34638 Postings, 3758 Tage Fillorkilldas Problem ist der tiefe Staat

Dass sich jeder wenn es mal wieder irgendwo knallt die Frage stellt, wie tief die geheimen Dienste darin verstrickt sind, ist die logische Folge mit translegaler Macht ausgestatteter und dabei der gesellschaftlichen Kontrolle entzogener Institutionen, die irrlichternd aber stets destruktiv durch die Weltenläufte pflügen. Dass dazu kompatible Charakterstrukturen angezogen werden ist dann natürlich kein Zufall, es handelt sich wie auch der Fall Maaßen zeigt um Verwörungstheoretiker erster Klasse, der Glaube an ihr exzeptionelle Bedeutung, an die Mission, an das 'geheime Wissen' und der Wahn, Gesellschaften kontrollieren zu können, ist ihnen ins Gesicht geschrieben.

Seit seiner Gründung 1950 war der Verfassungsschutz durchsetzt von früheren Mitarbeitern der Gestapo, SS oder SD ? und hat der Demokratie mehr geschadet als genutzt:  

...der Gesellschaft begegnen die Verfassungsschützer mit Misstrauen, und das Individuum hat hinter Belangen des Staates sowieso zurückzustehen. Das Amt begreift sich vorrangig als Staatsschutz, den demokratischen Charakter der neuen Verfassung betrachtet man eher als Beiwerk. Der Staat ist ewig, die Verfassung zufällig...Die Skandale, die das Amt seit seiner Gründung mit erschreckender Regelmäßigkeit produziert hat, sind Legion: verborgene Nazi-Vergangenheiten, falsche Verdächtigungen, verfassungswidrige Abhöraktionen, Bombenanschläge. Mittlerweile finden sie sich liebevoll aufgelistet in einem eigenen Wikipedia-Eintrag. Auch die ...

https://www.zeit.de/2018/39/...demokratie-gefahrenabwehr-manipulation
-----------
we will

20.09.18 17:21

1355 Postings, 391 Tage Shlomo SilbersteinVerwörungstheoretiker erster Klasse,

Nur der fill schafft es ohne rot zu werden in einem Zug "Verwörungstheoretiker erster Klasse" zu verdammen und gleichzeitig die VT "Seit seiner Gründung 1950 [Anm. de Verfassers: ..also bis heute] war der Verfassungsschutz durchsetzt von früheren Mitarbeitern der Gestapo, SS oder SD ? und hat der Demokratie mehr geschadet als genutzt" zu verbreiten.

Der aluhut der Woche wandert von AL über gnom zu fill.  

20.09.18 17:24
1

34638 Postings, 3758 Tage FillorkillHerr Kruse*, was stört Sie an Ihrer Partei?

...ich habe mich schon oft über meine Partei geärgert, vor allem die im Osten. Aber mit der Demonstration in Chemnitz wurde für mich eine rote Linie überschritten. Die Zusammenarbeit von drei ostdeutschen Landesvorsitzenden - Herrn Höcke, Herrn Kalbitz und Herrn Urban - mit Vertretern von Pegida im Vorfeld sowie das Mitlaufen von Vertretern aus dem rechtsextremen Milieu ist für mich nicht tolerierbar. Die AfD steht seit Chemnitz am Scheideweg...

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/...t-gauland-a-1228778.html

* Jörn Kruse, Jahrgang 1948, ist Fraktionsvorsitzender der AfD in der Hamburgischen Bürgerschaft.
-----------
we will

20.09.18 17:28
1

34638 Postings, 3758 Tage FillorkillSeit seiner Gründung 1950

ist ein aus der Zeit übernommenes Zitat. Richtig ist natürlich bei seiner Gründung
-----------
we will

20.09.18 17:52
2

1191 Postings, 402 Tage CoshaSeehofer

hat kein Bock,das glaub ich mittlerweile.
Kein Bock mehr auf Merkel, keine Lust auf diese Große Koalition der Verlierer,die eigentlich niemand wollte. Und ich glaub fast,hier wirds meinetwegen harmlos-verschwörungstheoretisch, er hat auch keinen Bock mehr auf seine CSU und den gehassten Söder.
 Wenn die in Bayern bei der Wahl abschmieren, dann grinst er sich eins und wird durch die Blume oder ganz offen darüber sprechen,das das mit ihm als Chef nicht passiert sei.
Er kackt allen noch mal ins Körbchen und verabschiedet sich dann in den Ruhestand.

Aber davon mal ab ist natürlich die SPD das Problem und hat auch sie im Fall Maaßen letztlich das Kind in den Brunnen geschubst, so daß am Ende auch hier die AfD jubiliert.

Zu Maaßen hab ich genug gesagt und warum ich für seine Ablösung gewesen bin.

Wenn ich als SPD hin gehe und Maaßen, wenn auch aus anderen Gründen als ich,aus dem Amt haben will, dann kann ich in der aktuellen Situation der kriselnden Parteien,den personellen Streitereien und den bevorstehenden Wahlen doch nicht ernsthaft davon ausgehen das es ausreicht Nahles auf einer Parteiveranstaltung ins Mikro brüllen zu lassen und tags darauf stehen Merkel und Seehofer stramm.

Natürlich versucht jeder sein Gesicht zu wahren und keine Schwäche erkennen zu lassen und dann kommt eben so eine Versetzung nach oben heraus.

Statt dies dann als Erfolg zu verkaufen der nur aufgrund des Drucks der SPD zustande kam, und es ist ein Erfolg,wenn es denn wirklich um die Sache,das Amt des Verfassungsschutzes,dessen Führung und einer notwendigen Änderung der Führung und Gestaltung dieser Behörde ging, stattdessen bricht in aller Öffentlichkeit ein Streit zwischen den Sozialdemokraten aus.

Das läßt alles wenig Hoffnung aufkommen das die notwendige und gerechtfertigte Ablösung Maaßens genutzt wird um mittels einer klugen personellen Entscheidung eine genauso notwendige Neuausrichtung des Bundesverfassungsschutz einzuleiten.

Diese SPD weis nicht was sie will und sie ist nicht Regierungsfähig, wer Schulz und Kahrs in der Haushaltsdebatte gehört hat muß sogar feststellen das sie in Teilen noch nicht einmal mehr zur Opposition taugt.  Der Vorstoß von Olaf Scholz in der Rentenfrage war nur ein kurzes Wetterleuchten, dann wurds direkt wieder finster.
So aberwitzig und absurd die sozialdemokratischen Rituale im Vorfeld der Regierungsbildung auch wirkten: Sonderparteitage,Mitgliederbefragungen, Findungsdiskussionen,hin und her und her und hin
-- das war alles gar keine witzige Show unter dem Motto, die deutsche Sozialdemokratie macht jetzt einen auf Basisdemokratie.
Das war ernst gemeint und Ausdruck der kompletten Ratlosigkeit wohin diese Partei steuern soll, inhaltlich wie personell.
Die SPD sollte sich aus der Regierungsverantwortung verabschieden und die nächsten anstehenden Wahlen als offene Sammlungsbewegung mit unklarer Programmatik angehen, sich in therapeutische Arbeitsgruppen teilen und die Ergebnisse der Nabelschauen auf Diskussionsforen vorstellen um ein Gefühl formulieren zu können was deutsche Sozialdemokratie im 21. Jahrhundert bedeuten könnte.
 

20.09.18 17:57
2

1355 Postings, 391 Tage Shlomo SilbersteinDer zweite Teil deines Satzes

bezieht sich auf die Gegenwart: "...der Demokratie mehr geschadet als genutzt"

Wer den VS, der im Großen und Ganzen sowohl gegen Rechts auls auch gegen Links sehr gute Arbeit verrichtet so diskreditiert, muss sich nicht wundern wenn die Mitarbeiter gefrustet aufgeben. Was das für die Demokratie bedeutet kann sich jeder denken.

Die Linke ruft also nach der Feuerwehr und zündelt selbst im Keller. Beklagt das neue Weimar und ist selbst ein bedeutender Teil davon.

Wenn es dann ähnlich endet wird die Linke einen großen Teil der Schuld tragen - in diesem Tagen z.b. indem sie die Sicherheitsbehörden entscheident schwächte.
 

20.09.18 18:16
1

1191 Postings, 402 Tage CoshaFriedensforscher

Alfred Mechtersheimer wurde von Libyen ebenso finanziert wie auch einige europäische Links- und Rechtsextremisten von Ghaddafi Geld erhielten.
Die deutsche Ausgabe seiner Bibel, dem "Grünen Buch" wurde vom rechtsextremen "Verlag Siegfried Bubblis" aus Koblenz herausgegeben und vertrieben.
Dieser Kreis um die Zeitschrift "Wir Selbst" gehörte zu den frühen Kernen der Neuen Rechten, deren theoretische Vorarbeit man heute zu spüren bekommt.  

20.09.18 19:44

52872 Postings, 5251 Tage Anti LemmingLöschung


Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 20.09.18 21:12
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

20.09.18 20:18
1

5544 Postings, 1227 Tage Vanille65Merkel

hat  nun  dem Typen, der Maaßen weichen musste einen adäquaten Job versprochen.
Haben die alle einen am Kopf ?
Als Cäsar zum Oberhaupt des römischen Reiches gewählt wurde, stand das Volk noch hinter ihm. Jahre später wohl nicht mehr. Amtsanmaßung schien damals das Problem zu sein.  

20.09.18 20:27

52872 Postings, 5251 Tage Anti LemmingLibyen und der Neokolonialismus

...von wegen "Befreiung" und "Menschenrechte": Libyen wurde 2011 zu einem Failed State gebombt, der in Chaos zerfiel und von Bandenkriegen (inkl. Schlepper) zerrüttet wird. Frankreich und Italien machen sich dort bis heute wechselseitig die Pfründe streitig.

https://www.heise.de/tp/features/...nd-Neo-Kolonialismus-4168706.html

"Schutzverantwortung", Libyen und Neo-Kolonialismus

Wie Libyen nach massiven Lügen angeblich wegen "Menschenrechte" in eine "Demokratie" gebombt werden sollte, dann im Chaos zerfiel und sich Kolonialmächte erbitterten Streit um die Pfründe des Landes liefern

Dass die NATO im Jahr 2011 nach massiven Lügen und Kriegspropaganda nicht nur einen Bombenkrieg unter dem Vorwand einer "Flugverbotszone" führte und auch vor Ort mit Dschihadisten und Spezialeinheiten den Staat zerstörten, vermutlich das Gold verschwinden ließen und ein Chaos den Terroristen und Milizen übergab, ist Folge der Lügen, mit denen immer wieder, zuletzt jetzt in Syrien Angriffskriege durch "Schutzverantwortung", auf Englisch: Responsability to Protect - oder abgekürzt "R2P" -, gerechtfertigt werden sollen.

Aber auch im Jahr 2018 ist nicht absehbar, dass das Libyen endlich befriedet werden könnte, ganz zu schweigen von einer Demokratisierung. Stattdessen führen ehemalige Kolonialstaaten erbitterte Fehden um die Vorherrschaft im Land.

Am 5. September erreichte, nach schweren Kämpfen und vielen Toten in Tripolis, die UNO einen vorläufigen Waffenstillstand. Aber die NATO-Staaten Italien und Frankreich liefern sich nach wie vor eine erbitterte Fehde um die Vorherrschaft in dem von Chaos geplagten Land. Diese beiden EU-Länder haben - neben den arabischen Diktatoren, die in dem Land ihre eigenen Kleinkriege führen - die Führung bei der "Befriedung" des Landes übernommen.

Italien hatte 2008 einen historischen Vertrag mit Muammar al-Gaddafi geschlossen. Darin war vereinbart worden, dass Italien Libyen für die Ausbeutung und Verbrechen der Kolonialzeit entschädigt, während Gaddafi sich verpflichtete, den Fluss von Migranten, die illegal nach Italien kamen, zu stoppen.

Frankreich dagegen war eine der treibenden Kräfte bei dem Angriffskrieg der NATO, schon damals scharf von Italien dafür kritisiert. Wie man heute weiß, damals aber nicht in unseren Medien lesen konnte, zurecht. Seit dem Fall von Gaddafi ist eingetreten, wovor Blogger und italienische Politiker gewarnt hatten, dafür aber als "Diktatorfreunde" und Demokratiefeinde verleumdet worden waren.

Libyen zerfiel in ein Chaos, in dem Stämme und Sekten sich gegenseitig bekämpfen. Es entstand ein Bürgerkrieg, der Menschenhandel in einem Umfang ermöglichte, wie seit dem Ende des Imports von Sklaven nach Europa nicht mehr gesehen. Hundertausende Migranten strömten mit der Hilfe krimineller Netzwerke nach Europa oder landeten auf Sklavenmärkten. Die historische Warnung Gaddafis, dass Europa "schwarz werden würde", sollte man den existierenden libyschen Staat zerstören, begann sich zu realisieren.

Und so stehen heute wie 2011 Italien und Frankreich auf unterschiedlichen Positionen in der Libyen-Politik. Während Italien und die USA die "international anerkannte Regierung" in Tripolis unterstützen, hat sich Frankreich mit der im Osten des Landes etablierten Regierung von General Khalifa Haftar verbündet, der inzwischen den größten Teil des Landes in Form einer Militärdiktatur kontrolliert....

 

20.09.18 23:12
1

52872 Postings, 5251 Tage Anti Lemming"Aquarius" rettet 10 Pakistani aus "Seenot"

vor der Küste Libyens. Was haben Pakistani dort überhaupt zu suchen?

https://www.heise.de/tp/features/...t-wieder-aufgenommen-4169425.html

Nach längerer Pause gibt es wieder ein NGO-Rettungsschiff vor der Küste Libyens. Die Aquarius hat sich von Marseille aus auf den Weg gemacht. ...Der Besatzung Schiffes [ist] am Donnerstagmorgen gegen 7 Uhr morgens ein Boot aufgefallen ist, etwa 28 Seemeilen (52 Kilometer) von der libyschen Küsten entfernt.

An Bord des Glasfiberbootes mit einem Motor waren elf Männer dabei, Wasser aus dem Boot zu schöpfen. "Sie trugen Rettungswesten, aber solche schlechter Herstellung, die sich mit Wasser füllen. Das ist gefährlich", wird der Verantwortliche der SOS-Méditerranée für Such- und Rettungsaktionen zitiert.

Auf der Aquarius habe man versucht, das Koordinierungszentrum für Seerettungen in Tripolis (JRCC) sowie die Leitstelle in Rom und das RCC in Malta zu erreichen, aber - zunächst - keine Antwort erhalten. Zwei Einsatz-Boote des Rettungsschiffes haben die 11 Männer, zehn Pakistaner und ein Mann von der Elfenbeinküste, dann an Bord der Aquarius gebracht. Nach deren Aussage seien sie in der Nacht zuvor, gegen 23 Uhr, von der libyschen Hafenstadt Zuwara aufgebrochen....  

21.09.18 00:00

1355 Postings, 391 Tage Shlomo Silbersteinetwa 28 Seemeilen (52 Kilometer) von der libyschen

Das ist rund 10x näher an Libyen als an Italien. Die Männer sollten auf dem schnellsten Weg sicher zurück an Land gebracht werden, also natürlich  südwärts. So verlangt es das internationale Seerecht.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3414 | 3415 | 3416 | 3416  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben