Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 3359
neuester Beitrag: 15.07.18 23:15
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 83960
neuester Beitrag: 15.07.18 23:15 von: Murmeltierch. Leser gesamt: 12359683
davon Heute: 135
bewertet mit 101 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3357 | 3358 | 3359 | 3359  Weiter  

04.11.12 14:16
101

20752 Postings, 5349 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3357 | 3358 | 3359 | 3359  Weiter  
83934 Postings ausgeblendet.

14.07.18 14:20

1553 Postings, 1913 Tage gnomonfanatismus bis zum wahnsinnn

bringt menschen dazu alles was sie an verstand verfügbar haben zu schreddern, ganz unabhängig
davon welche gesinnung sie geisselt.  

14.07.18 14:30
2

51740 Postings, 6836 Tage KickyWie wäre es mit Sozialgast ?

"Die SPD macht ihrem Ruf als dümmste Oppositionspartei im Maximilianeum alle Ehre. Sie hat jetzt Markus Söder, der rechten Hand des Teufels Horst, mit einer Klage vor dem Bayerischen Verfassungsgericht gedroht, wenn er keine ?Begriffsdefinition des Wortes ?Asyltourismus? vorlegt. ....
Ein Asyltourist ist jemand, der nur ins Land kommt, um Sozialabgaben abzugreifen. Er ist nichts, er hat nichts, er kann nichts und er wird nicht einmal verfolgt. Außer von der eigenen Faulheit. Und er weiß, wenn er sich unvorsichtig verhält ? sprich: sich an geltendes Recht hält und seine Ausweispapiere dabei hat ? wird er früher oder später in sein Herkunftsland abgeschoben, mit etwas Glück sogar mit einer ?Rückkehrprämie?, quasi als kleines Dankeschön, dass er mal hereingeschaut hat.
Da kann er dann im Heimatdorf wie Graf Rotz auftreten, weil er in 6 Monaten mehr Geld bekommen hat, als er sich in drei Jahren hätte erarbeiten können, so er gearbeitet hätte...."

https://www.achgut.com/artikel/wie_waere_es_mit_sozialgast  

14.07.18 14:36
1

51740 Postings, 6836 Tage KickyTunesien will Sami A. nicht zurück nach Deutschlan

d lassen   ....Aus tunesischen Regierungskreisen hieß es am Freitag, dass es aufgrund der Vorwürfe kaum vorstellbar sei, dass er so einfach nach Deutschland zurück könne, schreibt die ?Bild? in ihrer Samstagausgabe.
https://www.pfalz-express.de/...icht-zurueck-nach-deutschland-lassen/  

14.07.18 19:28
2

51740 Postings, 6836 Tage KickyDer Masterplan steckt voller wichtiger Details

"Das Bundesinnenministerium arbeitet schon seit Jahren an ihnen. Ganz oben auf der Liste steht die Einstufung der Maghrebstaaten und Georgiens als sichere Herkunftsländer.
Und ein zweiter Punkt hatte höchste Priorität: Asylbewerber werden dazu verpflichtet, am Widerrufsverfahren mitzuwirken. Das hatte bereits Seehofers Vorgänger Thomas de Maizière angestoßen. .....Ein weiterer Punkt im Masterplan ist schon lange Thema im Innenministerium: die Beratung zur freiwilligen Rückkehr. Da lohnt es sich, mal hineinzuleuchten. Viele freie Träger wirken dabei mit, informieren abgelehnte Asylbewerber über die nächsten Schritte bei der Rückreise ins Heimatland. Gehen die Gespräche immer in diese Richtung? Oder wird da auch eine Bleibeberatung durchgeführt? Diese Beratungen sollen jetzt überarbeitet und mehr von staatlichen Behörden übernommen werden...."
http://www.faz.net/aktuell/politik/...hofers-masterplan-15691323.html

Da gibt es Organisationen, die staatliches Handeln behindern wie Pro Asyl Die geben Termine für Abschiebeflüge bekannt. Ausreisepflichtige tauchen dann  unter. Und Pro Asyl trägt dazu bei, dass Abschiebehaftplätze überhaupt erst gebraucht werden...  

15.07.18 01:40
1

2416 Postings, 423 Tage Sawitzki#83938. Vorläufiges Fazit. Anzeichen von Vernunft.

Etwas abweichend kommentierter Kommentar.

BILD und Seehofer schaukeln sich rechts von der Mitte auf und hoch, nachdem aus der Mitte bzw. von etwas weniger weit rechts mehr oder weniger selbsternannte und einschlägig bekannte Experten anfeuernd ihre Stimmen erhoben haben (u.a. Guido Steinberg und Serdar Yüksel ).

"Auch die Kanzlerin hat sich geäußert",  Grüne warnen überwiegend, und "die AfD sitzt derweil am Spielfeldrand und kommentiert genüsslich ..."

Dass man im Bilde ist, kann vorderhand nur dem Gelsenkirchner Verwaltungsgericht bescheinigt werden, das zum Glück ein Wörtchen mitzureden hatte und, umgeben von dumpfem Bauchgefühl, dennoch kühlen Kopf behalten hat.

Und hier der Kommentar:
Der Fall des nach Tunesien abgeschobenen Ex-Leibwächters von Osama bin Laden sorge für politischen und juristischen Streit, kommentiert Nadine Lindner im Dlf. Der Staat dürfe sich nicht vom Bauchgefühl der Populisten beeindrucken lassen.
 

15.07.18 08:52
5

2848 Postings, 2910 Tage MurmeltierchenAltersarmut wichtigstes Politik-Thema

Welche politischen Themen sind den Deutschen besonders wichtig? Auf Platz Eins landet die Bekämpfung von Altersarmut. Zuwanderung landet eher auf den hinteren Plätzen.

https://www.n-tv.de/politik/...tes-Politik-Thema-article20529840.html

hier im thread wäre es auch schön mal wieder näher an das  threadthema im ursprünglichen sinne, der einkommensungleichheit in D,  zu rücken. ich denke nicht das die asylpolitik hier das primäre problem darstellt.
 

15.07.18 10:17
2

5892 Postings, 3271 Tage learner#934 Der rechte Mob

unterstellt der politischen Elite gerne keinerlei Werte zu vertreten. Dies wird sicher in dem ein oder anderen Fall zutreffen, dürfte aber als Verallgemeinerung wohl eher nicht gelten.

Der Witz ist allerdings, dass die Rechten selbst bereits jegliche Werte entsorgt haben und sich damit auch noch stolz als Problemloser präsentieren.

Man hört auch schon länger nichts mehr von abendländischer, christlicher Kultur. Kann auch nicht anders sein, da gerade diese Kultur von Werten bestimmt ist. Im Grunde geht es also um die Abschaffung dieser Kultur, denn diese steht einer den Rechten Träumereien nur im Weg.  

15.07.18 10:50
1

1553 Postings, 1913 Tage gnomonrechte träumereien

einer der wesentlichen unterschiede zwischen alt-nazis und den heutigen rechten besteht mmn wohl
darin, dass die alten tatsächlich träume hatten, wo hingegen die neuen  nicht wissen was sie wollen, nur  wissen was sie nicht wollen.  

15.07.18 11:10
1

33427 Postings, 3691 Tage FillorkillZuwanderung landet eher auf den hinteren Plätzen

Jein, Murmeltier. Wer einer Lehre der Knappheit an Gütern, Ressourcen und Kapital nachhängt - und das tun bis auf die Postkeynesians und das 'fully automated luxury communism' Movement alle - hat ja stets das (fiktive) Problem zu erklären, wem er was wegnehmen will, um beispielsweise Zuwanderer durchzufüttern oder auch nur Hartz aufzustocken. Eine Erklärung, um die sich insbesondere die Bundesregierung, die 'Knappheit' bekanntlich europaweit als ideologischen Leitfaden mit recht harten Bandagen durchgepaukt hat, drückt. Der Widerspruch - Zuwanderung fröhlich als Bereicherung zu begrüssen und gleichzeitig eine repressive Wirtschaftslehre zu beschwören die das ausschliesst - ist ihr nun mit dem Aufstieg der Rechten, die den begeistert ausschlachten,  vor die Füsse gefallen. Zuwanderung und Verteilung haben also direkt miteinander zu tun, wenn nicht in der empirischen Realität so doch im ideologischen Diskurs der Gesellschaft.  
-----------
herr, vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun

15.07.18 11:14
1

52512 Postings, 5184 Tage Anti LemmingWarum Fills linke-Tasche/rechte Tasche falsch ist

bezüglich EZB-Staatsanleihenaufkäufen:

www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...rtschaft-target-2-ezb-15691158.html

...Die EZB und ihr gewogene Stimmen wiegeln ab. [Target 2] seien ja nur Verrechnungssalden, die keine ökonomische Bedeutung hätten. Das stimmt nicht. Die Targetsalden spiegeln Zinsdifferenzen zwischen Euroländern wider, die weit geringer sind, als es der Risikoeinschätzung der Anleger entspricht. Italien ist dabei der brisanteste Fall.

Da die Höhe der Rendite auf zehnjährige Staatsanleihen das mit italienischen Papieren verbundene Risiko der Anleger nicht kompensiert, nutzen sie das Anleihekaufprogramm der EZB, um ein italienisches Kreditrisiko gegen ein deutsches zu tauschen. Dazu bieten sie eine italienische Anleihe der EZB in Frankfurt statt in Mailand an. Eine deutsche Bank schreibt dem Kunden den Geldbetrag gut und holt sich zu dessen Deckung Reservegeld von der Bundesbank im Tausch gegen die Anleihe. Die Bundesbank gibt die Anleihe weiter an die Bank von Italien. Sie erhält dafür eine Forderung an die EZB und die Bank von Italien eine entsprechende Verpflichtung, die ihr nicht weh tut. Der Anleger ist das italienische Risiko los, das nun die EZB trägt. Da diese aber nicht genügend Eigenkapital hat, um dieses Risiko gegen einen Zahlungsausfall Italiens abzusichern, bleibt es an der Bundesbank hängen. Über Target2 werden im Euroraum also Risiken in gigantischer Höhe weitgehend zu Lasten der Bundesbank umverteilt. ...

----------------------------

Ich habe dazu auch einen längeren Kommentar im Bärenthread geschrieben:
https://www.ariva.de/forum/...n-thread-283343?page=5314#jumppos132873
 

15.07.18 12:31
1

33427 Postings, 3691 Tage FillorkillDie Targetsalden spiegeln Zinsdifferenzen zwischen

Rezessive Volkswirtschaften haben einen höheren Bedarf an Reserves als expandierende, weil Geschäftsbanken dort der 'natürliche Weg' der Refinanzierung via privater Verschuldung ganz oder teilweise versperrt ist. Jene Reserves, die Zentralbanken des rezessiven bzw mittlerweile partiell postrezessiven Südens ihren prekären Geschäftsbanken als Überlebenshilfe zustecken, werden bilanztechnisch als Forderung der ECB gegenüber diesen regionalen Zentralbanken geführt,  weil die ECB  als Claeringstelle für die Verteilung von Zentralbankgeld innerhalb des Eurosystems zuständig ist. Mit anderen Worten: Die Targetsalden spiegeln einen regional sehr unterschiedlichen Bedarf an Reserves und damit die Ungleichzeitigkeit von wirtschaftlicher Entwicklung in der Eurozone. Das wär schon alles.  
-----------
herr, vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun

15.07.18 12:39
1

52512 Postings, 5184 Tage Anti LemmingFill # 944

Hintergrund der Knappheitsideologie ist, dass die Vermögen der Reichen nicht für staatlich-allgemeinnützige Zwecke "verbraucht" werden sollen. Nicht über Steuererhöhungen (Vermögens- und Erbschaftssteuer) und natürlich erst recht nicht über staatliche Enteignung.

Wer also wie du der Knappheitsideologie den Kampf ansagt, kann nur marxistischer Umverteiler sein, der obiges anstrebt und/oder ideologisch vorbereiten will. (Es sei denn, er ist ein gänzlich naiver "Der Strom kommt doch aus der Steckdose"- bzw. "Das Geld kommt doch von der EZB"-Träumer.)

Zu unseren Lebzeiten dürfte eine solche marxistische Verstaatlichungs- und Umverteilungs-Aktion allerdings höchstwahrscheinlich nicht mehr passieren. Im Gegenteil: Putin-Russland, Trump-USA, die Poroschenko-Ukraine und die Erdogan-Türkei zeigen, dass der Weg vorerst eher noch weiter nach Rechts in Richtung Oligarchenstaat führt. Mithin in ein "Gemeinwesen", in dem sich die Oligarchen ebenso schamlos wie unkontrolliert Milliarden unter den Nagel reißen, zu Lasten ihrer Bürger.

FAZIT: Wer auf heutiger Ist-Ebene argumentiert, kommt um die Knappheitsideologie nicht herum. Nenn es Realpolitik.  

15.07.18 12:41

52512 Postings, 5184 Tage Anti Lemming# 946

Handelt es sich beim von dir genannten ECB und den "Europäischen Clown-Bund"?  

15.07.18 13:40
3

52512 Postings, 5184 Tage Anti LemmingDie FAZ merkt was

www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...d-aus-dem-markt-boxen-15690111.html

Der amerikanische Präsident attackiert die geplante neue Gasleitung Nord Stream 2 offen und unverblümt. Jetzt ist quasi offiziell, was eigentlich dahintersteckt. Ein Kommentar.

Man muss dem Mann vielleicht dankbar sein. Donald Trump hat durch seine von Unwahrheiten begleitete rüde Intervention gegen den Bau der neuen Gasleitung von Russland nach Deutschland Klarheit in das komplexe Interessengeflecht gebracht: Es geht dem Präsidenten offenkundig nicht um Europas Energiesicherheit. Er will die neuen amerikanischen Gasproduzenten auf dem alten Kontinent ins Geschäft bringen. Dazu muss er Russland als dominierenden Anbieter aus dem Markt boxen....

----------------------

A.L.: Was wurde ich für solche Aussagen hier früher angefeindet, z. B. von Daiphang (RIP).

Es ist und bleibt dabei, dass es in fast allen Kriegen und Wirtschaftskriegen der letzten 50 Jahre um Öl und Gas ging, d. h. um die Interessen internationaler Energie-Multis, die dank ihre einflussreichen Lobbys zugleich die geopolitischen Ziele des Westens vorgaben.  

15.07.18 13:59
2

51740 Postings, 6836 Tage KickyDie Angst geht um vor einem großen Deal zwischen

Trump undPutin
"....Anders Åslund, ehemaliger schwedischer Diplomat und Senior Fellow am US-Thinktank Atlantic Council, sieht sogar ein neues Jalta aufkommen. Trump und Putin könnten in Helsinki über die neue Weltordnung entscheiden wie Stalin, Churchill und Roosevelt kurz vor dem Ende des Zweiten Weltkrieges ? über die Köpfe der Europäer hinweg....US-Abzug aus Syrien gegen den Abzug der Iraner, die Anerkennung der Krim als russisch über Kiew hinweg, die Abschaffung der US-Sanktionen gegen Russland, der Verzicht auf Nato-Übungen in Osteuropa ungeachtet der Sicherheitsinteressen der Osteuropäer. Gewiss sind die Sorgen berechtigt. Trumps Außenpolitik ist unvorhersehbar., selbst im Umgang mit Verbündeten. Das hat der Nato-Gipfel in Brüssel gezeigt. ...Wahrscheinlicher ist aber ein anderer Ausgang: Das Treffen könnte ohne nennenswerte Ergebnisse verstreichen"

https://www.welt.de/politik/ausland/...-schoene-Bilder-mit-Trump.html

nur Wiederaufnahme eines längst fälligen Gesprächs ?
 

15.07.18 14:16
1

51740 Postings, 6836 Tage KickyDas saudische Komplott hinter d. Anschlag von 9/11

"Zeugenaussagen und neue Informationen weisen auf ein saudiarabisches Komplott hin. Doch die US-Geheimdienste halten den Deckel zu. ...Hinter den Terroranschlägen von 9/11 in den USA steckte ein saudisches Netzwerk. Es reichte bis in saudische Regierungskreise und in die königliche Familie. Seit dem Anschlag sind die US-Regierungen Komplizinnen dieses Komplotts: Sie decken Hintermänner und sabotieren eine gründliche Aufklärung. Die USA verlangen nicht einmal, dass Saudiarabien seine bekannten saudischen Terroristen-Helfer mit Diplomatenpässen bestraft. Vorrang hat offensichtlich die strategische Freundschaft der USA mit den Saudis...."
https://www.infosperber.ch/Artikel/Politik/...anner-nicht-denunzieren

"15 der 19 Flugzeugentführer von 9/11 kamen aus Saudiarabien. Unter grösster Geheimhaltung mussten sie sich in den USA verstreut im ganzen Land vorbereiten. Bekannt wurden ihre Zellen in San Diego, New Jersey und Florida. Die meisten konnten nur schlecht oder gar kein Englisch. Sie brauchten materielle Unterstützung und Deckung sowie eine Logistik, um miteinander in Kontakt zu sein und sich abzusprechen.
? Sämtliche Quellen akribisch ausgewertet hat die Anwaltskanzlei Kreindler & Kreindler LLP in ihrer Klageschrift gegen Saudiarabien im Namen von mehreren Tausend Opfer-Angehörigen. Schweizer Medien haben über den brisanten Inhalt der Klageschrift bisher nicht informiert. Ein Gericht in New York befasst sich seit März 2018 mit der Klage.
? Auswertung von FBI-Akten des britischen Journalisten Andrew Cockburn im «Harper?s Magazine» (10/2017)."...Geheimdienst FBI torpediert die Aufklärung......."
https://www.infosperber.ch/Artikel/Politik/...anschlag-von-911-Teil-2

Saudis mit Diplomatenpass waren vorinformiert. Unbekannte spekulierten kurz vor 9/11 auf Kursstürze betroffener Unternehmen......In einer wissenschaftlichen Studie mit dem Titel «Detecting abnormal trading activities in option markets» waren Finanzprofessor Marc Chesney der Universität Zürich, Assistenzprofessor Loriano Mancini vom «Swiss Finance Institute» der ETH Lausanne sowie der UBS-Analyst Remo Crameri den Auffälligkeiten mit Put-Options nachgegangen. Unter dem Titel «Erhärteter Verdacht auf Insiderhandel vor 9/11» hat Infosperber am 21.11.2016 ausführlich darüber informiert.Als Mitwisser von 9/11 sind bisher einzig Saudis bekannt, welche die Attentäter in den USA betreut und finanziert hatten...."

https://www.infosperber.ch/Artikel/Politik/...anschlag-von-911-Teil-3  

15.07.18 14:18

2848 Postings, 2910 Tage Murmeltierchentarget2

#945 .... Der Anleger ist das italienische Risiko los, das nun die EZB trägt. Da diese aber nicht genügend Eigenkapital hat, um dieses Risiko gegen einen Zahlungsausfall Italiens abzusichern, bleibt es an der Bundesbank hängen. Über Target2 werden im Euroraum also Risiken in gigantischer Höhe weitgehend zu Lasten der Bundesbank umverteilt. ...

wenn es nie zum zahlungsausfall italiens  (oder sonstwem) kommt ?? wie soll jemand pleite gehen wenn seine schulden endlos, zinslos, tilgungsfrei sind und er sich permanent geld leihen kann ohne  sicherheiten ??

ist doch wunderbar !  

 

15.07.18 14:23
1

1553 Postings, 1913 Tage gnomonschuld für armut

wird hier also  in der ausbeutung durch die reichen gesehen, ist es nicht so, @al?
das nennst du dann umverteilung von unten nach oben, nicht wahr?

aber, wo nichts ist, ist auch nichts zu verteilen, wie also geht das? du denkst an ausbeutung der arbeit? bald wird diese seichte polemik ins leere laufen, da die kooperation von kapital und arbeit nicht mehr existiert, geschätzter al, und es wird selbst dir schwer werden, dich vor die technologie zu stellen um ihre ausbeutung zu verhindern und um die umverteilung an sie zu kämpfen.

menschenwürde, humanität, soziale kompetenz zählen nicht mehr, also sollte es dem kapital
widerspruchslos gestattet sein die umverteilung von unten nach oben voranzutreiben.  für dein gejammere wirst du kaum mehr applaus ernten, weil technologien gundsätzlich nicht applaudieren.
 

15.07.18 14:30

2848 Postings, 2910 Tage Murmeltierchenwas mich nur

wundert warum  D  nicht genauso  in diesem selbstbedienungsladen zugreift und ein paar hundert millionen leiht ....
(um z.b. mal das BGE zu finanzieren , wenigstens als experiment ?!)
 

15.07.18 14:40

1553 Postings, 1913 Tage gnomonalarm, gefahr in anmarsch!

kommt @malko&co,  und wo ist @kicky? legt endlich los, es wird  hier langsam fad mit dem target2 !

https://www.n-tv.de/politik/...sfluechtlinge-auf-article20530181.html  

15.07.18 14:59

1553 Postings, 1913 Tage gnomonBGE finanzieren

kann d mit links, weiss zur zeit ohnehin nicht wohin mit dem geld.

dein engagement ist mir absolut nachvollziehbar,  nur sehe ich die gefahr, damit  die leistungsfeindlichkeit  noch weiter zu steigern,  ganz abgesehen von der entwürdigenden komponente für die empfänger.  auch humanismus kennt die der Vernunft,  ich denke dabei an "kurzfristige entspannung mit unabsehbaren folgen".  die natur bringt in allen bereichen
permanent neues leben hervor, einiges davon ist nicht selbsterhaltungsfähig, kann sich im wettbewerb nicht behaupten, geht unter, die natur nimmt es zur kenntnis, dennoch würde ich sie nicht als faschistoid bezeichnen, zumal sie damit evolution erst ermöglicht.    

15.07.18 21:35

5413 Postings, 1160 Tage Vanille65gnomon

sollte der Kapitalismus nicht der Natur nachempfunden sein ? Der nichtanpassungsfähige muss dem der es besser kann weichen ?  Das ist lange her und Geschichte seit die EZB pampert. Bin gespannt wie Du
mit dieser Einstellung den Bogen zu den Flüchtlingen bekommen willst !  

15.07.18 21:40

5413 Postings, 1160 Tage Vanille65schade,

das mein Grillposting nicht den gleichen Gesetzen eines Herrn Böhmermann bezüglich
der Satire folgen konnte.  

15.07.18 22:41

33427 Postings, 3691 Tage Fillorkillnicht der Natur nachempfunden sein

Alles was sie so aushecken nennen sie 'Natur', beispielsweise ein Knappheitsregime oder eine Leistungsgesellschaft, die den Kampf um knappe Ressourcen ganz 'natürlich' auf die Tagesordnung setzen. Auch die Verwandlung eines Menschen mit einer kritischen Anzahl von Lebensjahren in ein Alien, das mit dem gesellschaftlichen Sein as we know it nur noch die eher seltenen Besuchstage gemein hat, gilt als unvermeidbarer Zug von Natur. Dumm sollen dann die sein, die sich gegen dieses 'Unvermeidbare' stemmen. Natürlich immer vergeblich.

Fragen kann man sich da allerdings schon, wie es Menscheit so aus Erdhöhlen und Schlammlöchern herausbringen konnte. Und vom Resultat her gesehen sieht es ja auch irgendwie so aus, als sei die Evolution genau umgekehrt verlaufen: Die in einer gegebenen Umwelt lebensuntüchtigen Subjekte korrigieren ihre Umgebung solange, bis die zu ihnen und ihrem Selbsterhaltungspotential passt. Reverse Anpassung könnte man das nennen. 'Unnatürlich' aber nicht, denn all das, was 'Natur' mit sich machen lässt, muss ja logischerweise in Natur - als Funktion oder Option - enthalten sein.  
-----------
herr, vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun

15.07.18 23:15

2848 Postings, 2910 Tage Murmeltierchenein gutes buch

leicht zu lesen  - sehr empfehlenswert!

eine kurze geschichte der menschheit -  yuval noah harari  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3357 | 3358 | 3359 | 3359  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben