Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet?

Seite 1 von 14
neuester Beitrag: 23.03.19 11:53
eröffnet am: 28.05.18 19:32 von: calligula Anzahl Beiträge: 336
neuester Beitrag: 23.03.19 11:53 von: calligula Leser gesamt: 62924
davon Heute: 159
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14  Weiter  

28.05.18 19:32
2

1244 Postings, 1314 Tage calligulaOrocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet?

Nachdem mich Fegerfeuer aus seinem Thread dauerhaft gesperrt hat (OROCOBRE LTD - Neuer Stern am Lithiumhimmel (?)), weil vermutlich meine Darstellung nicht seiner eigenen Sichtweise entspricht, eröffne ich hiermit,  eine neue, und eigene Diskussionsrunde, welche, das sei hiermit versprochen, auch konträre Meinungen zum Mainstream zulassen wird, soweit ich dies selbst bewerkstelligen kann und nicht Restriktionen durch die Moderatoren erfolgen sollten. Der Grund für meine dauerhafte Sperrung, resultiert aus meinem letzten Post #3719 "Der unterdrückte Technologiewandel". Die Begründung von Fegefeuer lautet, Zitat:  @ calligula 13:06 #3721
90 % deines Postings ohne Thread-Bezug, der Rest einfach in den Raum gestellte, haltlose Behauptungen, wie z.B. "offenkundige Manipulation" des Lithiummarktes durch Kapitalmärkte usw. Und tschüß. Zitat: Ende. Quelle: Ariva.de aus o.g. Thread.
Nunmehr bleibt festzustellen. Und Tschüss bedeutet, gesperrt durch den Ersteller (Fegefeuer) ohne das Eingreifen der Moderatoren.
Zu Fegefeuer, bezüglich  Post #3721 aus seinem eigenen Thread: (OROCOBRE LTD - Neuer Stern am Lithiumhimmel (?) sei angemerkt:
Die Börse lebt fast ausschließlich von Spekulationen und eben teilweise von vermeintlich ?modifizierten? Manipulationen, oder auch ganz modern, den ?alternativen Fakten?, ansonsten nutze bitte ein Festgeldkonto, ist auch vermeintlich sicherer. Schon ein ausgesprochenes Kursziel durch eine Bank oder deren beauftragten Analysten stellt eine gewisse ?Manipulation? dar, egal ob nun auf steigende oder eben fallende Kurse gesetzt werden möchte, es wird immer Gewinner als auch adäquat eine dementsprechende Anzahl von Verlierer geben. Natürlich respektiere ich Deine ?reglementierte? Betrachtungsweise und stelle diese nicht, wie Du selbst es nachweislich vollzogen hast, als uninteressante Sichtweise dar bzw. sperre Teilnehmer von der Diskussion dauerhaft aus. Du scheinst zwar äußerst begrenzt sowohl in Deiner Toleranz als auch Deiner verifizierbaren Wahrnehmung, allerdings bist selbst Du, auf unseren neu erstellten Thread herzlich willkommen, sofern Du zur Sache beitragen möchtest. Meinungsvielfalt scheint für Dich eben nur marginal möglich zu sein, wenn diese wissentlich von Deinen Idealvorstellungen abzuweichen scheint, aber bitte Jedem das Seine. Für mich stellt Lithium, und im Besonderen ein Förderer wie ORE es einer ist (wenig umweltbelastend und schonender Abbau), ein ganz hervorragendes Investment dar, da hier der Nachhaltigkeitsfaktor erhebliche Berücksichtigung findet. Sekundenhandel, Leerverkäufer und Analysten sind jedoch die tatsächlichen ?Kurstreiber? oder eben auch ?Bremser?, somit bezeichnend als aktive Manipulatoren, mit Fakten hat dies Alles mittlerweile sehr wenig zu tun, und der nächste Hammer wartet bereits auf uns,  wenn Mr. Trump den Banken in Amerika die vormals sehr sinnvollen Reglementierungen (nach Subprime- Krise) wieder ?abnehmen? wird. Aber, Du hast natürlich recht, das wäre jetzt wirklich zu viel Input, im speziellen vermutlich für Anleger Deiner Spezies, denn ansatzweise über den Tellerrand blicken zu wollen, kannst Du offenkundig nicht. Dir sei bestätigt, dass Dein eigener Post zu glatt 100%, eine von Dir selbstverfasste, sinnfrei und subjektive Betrachtungsweise darstellt, gleichwohl einem potentiellen informativen Mehrwert für Dein eigenes Forum sich somit auf 0% reduziert. Danke dass Du Dich so vorgestellt hast, wir wissen nunmehr künftig, Deinen einträglichen Wert einzuschätzen.

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14  Weiter  
310 Postings ausgeblendet.

06.03.19 12:01

1663 Postings, 1464 Tage Cameron A.Wie viele Anteile hält AustralianSuper Pty Ltd.

OROCOBRE Profil - hier finden Sie alle Informationen über OROCOBRE wie z.B. Management, Profil, Aktionärsstruktur und Bilanzdaten.
eigentlich, dar im text nur von unter 20 Prozent die rede ist.Hier im Link stehen sie nur mit 5,74 Prozent drin.  

06.03.19 13:10
1

1244 Postings, 1314 Tage calligulaDes Rätsels Lösung.

Ehemaliger Anteil von AustralianSuper Pty Ltd. (Voting Power 5,74%) ca. 15.000.000 Stück Aktien. Siehe Quelle: https://www.asx.com.au/asxpdf/20181220/pdf/441dxhwj0rdkkx.pdf Somit dürfte das Unternehmen seine Position komplett aufgelöst haben.  

07.03.19 15:19
1

1244 Postings, 1314 Tage calligulaUnterstützung für ORE liefert

Heute,  Advantage Lithium, siehe Quelle: https://www.ariva.de/news/...ource-verdoppelt-mit-ueber-6-mio-7452233 Durch die Beteiligung an Advantage hat ORE nunmehr fleißig ?Punkte? einsammeln können, was den eigenen Kurs wiederum beflügeln sollte.  

08.03.19 03:54
2

1244 Postings, 1314 Tage calligulaORE JV Partner,

besser als gedacht. Siehe Quelle: https://www.asx.com.au/asxpdf/20190307/pdf/4439h18gmk8zgn.pdf Der vermeintlich entscheidende Punkt zu Gunsten von ORE, speist sich aus der bisher kaum berücksichtigten Kausalität, dass ORE direkt bzw. zzgl. indirekt, an dem Unternehmen Advantage Lithium, mit sagenhaften 58,5%  beteiligt ist. Sicherlich spiegelt der ORE- Aktienkurs dies nicht unbedingt mit heutigem Datum tatsächlich wieder, jedoch bedenkt man, dass so ziemlich alle Kurse derzeit gen Süden neigen, wird in einer Zeit der wirtschaftlichen Entspannung, dies umso erfolgen wollen. Wer an den grundsätzlichen Erfolg des Li³, bei gleichzeitiger Rohstoffunterversorgung bzw. keinem drastischen Überangebot glaubt, sollte u.a. bei ORE wohl sehr gut aufgehoben sein. Entscheiden sollte dies selbstverständlich ein Jeder für sich selbst, ob das RISIKO, oder der vermeintlich unternehmerische ERFOLG hier überwiegen werden. Viel Glück uns allen dabei!!!!  

08.03.19 08:32

1301 Postings, 2195 Tage LeerverkaufHallo zusammen,

für mich stellt sich die Frage warum die AustralianSuper Pty Ltd. ihre Anteile auf den Markt geschmissen haben.
 

08.03.19 09:37
2

1244 Postings, 1314 Tage calligula@ Leerverkauf zu #316

Exakt beantworten wird uns das vermutlich keiner können bzw. wollen. Wir können hier jedoch gemeinsam Überlegungen anstellen, was die vermutlich wahrscheinlichste Begründung ableiten sollte. Meine Überlegung basiert auf nachfolgender Schlussfolgerung: Der von Dir angesprochene Fund war nur kurzzeitig investiert, von daher gehe ich davon aus, dass dieser auf der Short- Seite tätig war. Gleichzeitig fällt ORE nunmehr in der Shortlist auf Platz 5, mit weiter fallender Tendenz ab, siehe Quelle:  https://www.shortman.com.au/top   Das wiederum lässt mich vermuten, die Karawane der ?Aasgeier? (Shortys) wird zum nächsten ?Opfer? weiterziehen. Bleibt man dabei unter der 5% Schwelle, ist man vermutlich auch in Australien noch nicht einmal Mitteilungspflichtig.  Die Liste der augenblicklich lukrativsten ?Schlachtopfer? lautet: ING, SYR und GXY, siehe abermals Quelle: https://www.shortman.com.au/top  ORE hatte für die Shortfraktion vermutlich ein zu gutes Zahlenwerk abgeliefert und mit der Überraschung von Advantage Lithium, siehe  Post #315, wurde ihre ?Spekulation? noch riskanter. Der ?blonde Onkel? aus Amerika ist ebenfalls kein verlässlicher Partner und immer für eine Überraschung gut, somit werden die Hedge- Fonds vermutlich ebenfalls vorsichtiger agieren müssen. Da ORE zwar einen eher bescheidenen Ausblick abgegeben hatte, jedoch wer  mit ein wenig ?Phantasie? sich vorstellen kann, dass sie hierbei evtl. (SPEKULATION) zum aller Ersten Mal, eher untertrieben haben, weil die neuen Produktions- Becken sukzessive in die laufende Produktion mit einfließen werden, aber im aktuellen Ausblick keine Berücksichtigung fanden, könnte ORE diesmal tatsächlich dazu in die Lage versetzt sein, die Anteilseigner erstmals positiv (Fördermengen) überzeugen zu können. Wie gesagt, ist nur eine Möglichkeit, hoffe von Euch auch gegensätzliches erfahren zu können, aber auch über eine etwaige Zustimmung würde ich mich begeistern können.    

11.03.19 08:27
2

1301 Postings, 2195 Tage Leerverkauf@ calligula zu #316

Zitat: Der von Dir angesprochene Fund war nur kurzzeitig investiert, von daher gehe ich davon aus, dass dieser auf der Short- Seite tätig war.
Du bist der Meinung der Fond hat seine Papiere an die HFs ausgeliehen? Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, ausser sie haben gleichzeitig über Certis ihre Pos. abgesichert, da es sonst ein Minusgeschäft gewesen wäre.

Ich bin nach wie vor der Meinung das die Shortfraktion immer noch die besseren Karten hat.
Die chinesische Wirtschaft verliert an Fahrt,  und die geopolitische Gemengelage trübt sich mehr und mehr ein.

Ich erwarte für 2019 annähernd gleiche Ergebnisse "pro Aktie", wie für 2018. Auch wenn es viele nicht
sehen möchten, die Wirtschaft schwächt sich immer mehr ab.

 

11.03.19 09:13
2

1244 Postings, 1314 Tage calligula@ Leerverkauf zu #318

Stimme Dir bis zur Hälfte Deiner Analyse absolut zu. Die Vorzeichen stehen eher auf Gegenwind anstatt Unterstützung zu erhalten. Das ist aber nur der vordergründige Betrachtungswinkel, denn genau dadurch wird sich die ?Spreu vom Weizen? trennen wollen. Die nachfragende Seite (Fahrzeug- bzw. Batteriehersteller) wird nunmehr ihre Lieferanten um ?Skonto? hinterfragen wollen und genau hier hat ORE die besten Möglichkeiten neue Absatzmärkte für sich erschließen zu wollen. Pseudounternehmen die nur bedingt durch die weltweit eher günstigen Zinssätze ihr Geschäftsmodel durch billiges Fremdkapital am Leben erhalten können, geraten hier eher in Schieflage. ORE hat soweit ich es weiß, sogar noch vor SQM und Albemarle die weltweit günstigsten Produktionskosten, was zur Harmonisierung der eigenen Erlöse wird beitragen können. Gelingt es ihnen gleichzeitig nunmehr die Produktion tatsächlich nachhaltig hochfahren zu können, erklärt das gleichzeitig den langsamen und permanenten Ausstieg der Short- Fraktion.    

11.03.19 19:31
2

1027 Postings, 2003 Tage BilderbergRiesige Nachfrage wenn man dem glauben darf

http://www.deraktionaer.de/aktie/...ft-batterien-454220.htm?ref=ariva

Das sollte sich in steigenen Kursen auch hier bemerkbar machen.

 

12.03.19 07:31
1

1301 Postings, 2195 Tage LeerverkaufBilderberg: Riesige Nachfrage #320

Die Herren aus Kulmbach schreiben viel wenn der Tag lang ist, aber jeder muss sich sein eigenes Urteil bilden.  

12.03.19 08:27
1

1244 Postings, 1314 Tage calligulaNa bitte, man hat begriffen.

Wie von mir in Post #286 bereits vermutet, steigen nunmehr die Einzelhandelsriesen (Lidl) in den E- Mobile Markt mit ein. Wie immer wird es so sein, einer macht es vor und alle anderen ziehen nach. Siehe Quelle: https://www.golem.de/news/...mit-400-ladesaeulen-auf-1903-139918.html Nach Lidl folgt Aldi, Kaufland usw. usw. Zeitgleich sind fast alle Li- Werte am Fallen, haben etwa die ?Großbanken? den günstigen Einkauf versäumt? Das ?Schmierentheater? läuft nunmehr zu großem Kino auf, wohl dem der sich einen langen Atem leisten kann.  

12.03.19 08:40
1

1663 Postings, 1464 Tage Cameron A.Was es mal wieder braucht wäre eine Übernähme

im Lithiumminen- Sektor, dann würde wieder viel Fantasy drin.  

13.03.19 09:09

1244 Postings, 1314 Tage calligulaEs liegt ein ganz besonderer Duft,

denn es scheint (SPEKULATION) was in der Luft. ORE aktuell, bei hohen Umsätzen von zzt. 1,174,577 Stücke, unverändert im Kurs. Siehe Quelle: https://www.asx.com.au/asx/share-price-research/company/ORE Offenkundig gleichzeitig ?flüchten? die Shorties aus dem ?Verleih? der Aktie. Siehe Quelle: https://www.shortman.com.au/stock?q=ORE Stand datiert vom 07.03.2019. Das passt irgendwie Alles nicht so recht zusammen. Der Verdacht liegt nahe, hier wird der Kurs ?wohlwollend? zum günstigen Aufkauf größerer ?Adressen? geleitet. Begründung: Wenn die Short- Seite sich massiv eindeckt, der Kurs aber gleichzeitig unaufhaltsam am Fallen ist, bzw. max. sich plus/minus Null daraus stabilisierend erzielen kann, muss gleichzeitig ?Jemand? Aktien günstig aus seinem eigenen Bestand, ?dem Spielcasino? zur Verfügung stellen. Gleiches Phänomen ist übrigens auch bei u.a. Galaxy zu beobachten. Sicherlich alles nur SPEKULATION, jedoch erscheint es fraglich, sich derzeit aus diesem Wert vorzeitig verabschieden zu wollen. Vermutlich leidet die Aktie unter erheblicher, innerer Spannung, bzw. sind die aktuell marktrelevanten Risiken (Brexit, Trump etc.) bereits überproportional eingepreist. Löst sich einer dieser ?Handels- Knoten?, spätestens dann, wenn die 1. Boeing 737 MAX in den USA vom Himmel fallen sollte (Konsequenz: Vermeintliche Amtsenthebung des ?Deal- Makers?), bzw. die Engländer an sich selbst scheitern, (Verschiebung des Brexit, und evtl. nachfolgender Verbleib in der EU) sollte es schlagartig, im Aktienkurs nach ?ganz Oben? sausen wollen. Nur eine Sichtweise, wenn auch trauriger Weise mit einer Anhaftung von erheblichen Zynismus unterlegt. Jedoch bitte ich zu beachten, nicht die Schlussfolgerungen nähren den Zynismus, denn diese resultieren lediglich aus den beschlossenen Maßnahmen der ?Verantwortlichen?. Es sind eben genau die verantwortlich handelnden Entscheidungsträger unseres Jahrzehnts, die sich nachfolgend so gut wie fast nie, für ihre vermeintlichen ?Missetaten? nachfolgen auch tatsächlich dafür VERANTWORTEN müssen, das bleibt offenkundig nur dem ?Normalbürger? überlassen. Der aktuellen Lage geschuldet, und ohne jegliche Garantie zu verstehen, da Alles nur SPEKULATION,  also DYOR, wie eigentlich immer, stellt dies natürlich keine oder jegliche Handelsempfehlung dar, aber sollte dazu gereichen können, Eure Sichtweisen objektiver und kritischer schärfen zu wollen.  

13.03.19 20:46
1

1244 Postings, 1314 Tage calligulaDa hat glücklicher Weise

einer die Hosen gestrichen voll. Nunmehr bricht die US- Produktionsweise, mehr Masse denn Klasse, offen ans Tageslicht. Boeing steht zwar nicht unmittelbar mit ORE in einem Zusammenhang, jedoch stellt die Tatsache des Startverbotes, nunmehr auch in den USA, eine erhebliche Belastung für die US- Amerikanische Wirtschaft dar. Somit ?ernten? die USA auch ihren vermeintlichen ?Diesel bzw. Kerosin- Skandal?, wer Wind säht wird Sturm??. Nicht zwingend wörtlich zu nehmen, aber der Vertrauensverlust, gerade durch die verspätetet angeordneten Startverbote, die sehr spät durch den US- Präsidenten angeordnet wurden, werden die Märkte, somit auch ORE, erheblich zusätzlich belasten wollen. Siehe Quelle des gerade ausgesprochenen Flugverbotes für Boeing 737 MAX in den USA: https://www.n-tv.de/wirtschaft/...Max-8-am-Boden-article20905316.html Der Mann steht nunmehr auf sehr, sehr dünnem Eis, hoffentlich hilft uns der Klimawandel hier den ?Deal-Maker? zeitnah einbrechen zu lassen, genug ist einfach genug. Wer in einem solchen Zusammenhang, offenkundig mit menschlichen ?Versuchskaninchen?, seine vermeintliche, eigene Wirtschaftskraft als unfehlbar stark darstellen möchte, ist eines solchen Amtes wahrlich als kaum mehr würdig anzusehen.  

14.03.19 03:56

1244 Postings, 1314 Tage calligulaGutes Zeichen

Die Shortquote bricht weiterhin extrem ein. Siehe Quelle: https://www.shortman.com.au/stock?q=ORE ORE rutscht von vormals Platz 5 auf nunmehr Platz 8, mit Anzeichen zu weiter fallender Tendenz. Siehe Quelle: https://www.shortman.com.au/top Das sollte dem Aktienkurs auch weiterhin Auftrieb geben wollen, trotz aller weltweit wirtschaftlicher Verwerfungen.  

14.03.19 07:34

1301 Postings, 2195 Tage Leerverkauf@ calligula: Gutes Zeichen

Es ist immer wieder erstaunlich wie gekonnt die HFs ihre Stücke einsammeln ohne große Kursausschläge...da sind Könner am Werk !!
Ich bleibe nach wie vor bei meiner Einschätzung das dieses Jahr keine großen Kurssprünge nach oben kommen werden.
 

14.03.19 08:24
2

1244 Postings, 1314 Tage calligula@ Leerverkauf zu #327

Stimmt genau, und noch perfekter läuft die ganze Angelegenheit, wenn sie die Stücke (bei Überbezug) dann wieder in den Markt ?werfen?. Auch hier arbeiten sie nahezu perfekt, weil es ihnen teilweise sogar gelingt den Kurs im Wert zu drücken, obwohl die Unternehmen gute Meldungen lanciert haben. Siehe hier als Beispiel die Meldung von Avantage Lithium (ORE als Anteilseigner) bezüglich der verdoppelten Lithiumgehalte. Leihgeschäfte sind genauso sinnfrei wie der Sekundenhandel von Aktien. Hätten wir tatsächlich Politiker die sich dem ?Wohle des Volkes (der Völker)? verpflichtet fühlen würden, gäbe es solche Zocker- Spielchen sicherlich nicht, da sie absolut Nichts zum tatsächlichen Mehrwert eines Unternehmens bzw. einer Volkswirtschaft beitragen können.  

15.03.19 07:00
1

1244 Postings, 1314 Tage calligulaHeftige Gegenreaktion der Shortfraktion.

Das ?Spielcasino? erhöht wieder die Short- Quote, auf 12,50%, somit um plus 0,95% (Stand 11.03.2019). Siehe Quelle: https://www.shortman.com.au/stock?q=ORE Somit steigt ORE wieder in der Negativ- Rangliste auf Platz 6. Siehe Quelle: https://www.shortman.com.au/top Prompt fällt der Kurs von ORE um derzeit 1,18%, bei gleichzeitig lancierter Ad- Hoc Meldung, bezüglich einer eher wertneutralen Info, (Managementwechsel) bei Avantage Lithium, siehe Quelle: https://www.asx.com.au/asxpdf/20190315/pdf/443hq7ys1rrs7j.pdf ORE´s  größter Widersacher in punkto Erfolg, scheinen sowohl die ?Shorties? als auch das derzeitige Regenwetter in Argentinien zu sein. Nicht gut daran ist, Beides ist durch ORE weder zu kontrollieren noch gibt es eine Möglichkeit dies positiv beeinflussen zu können.  

20.03.19 18:28
2

1244 Postings, 1314 Tage calligulaNunmehr sollte sich die Produktion von ORE

wesentlich erleichtern bzw. verbessern wollen. Das Wetter dreht in Richtung Sonnenschein und mehr Trockenheit. Siehe Quelle: https://www.meteoblue.com/de/wetter/vorhersage/...argentinien_3842675 Mit Beginn des April (April-Oktober) beginnt in der Region die vermeintliche Trockenzeit, also Feuer frei ORE. Siehe Quelle: https://www.meteoblue.com/de/wetter/vorhersage/...argentinien_3842675  

22.03.19 05:24

1244 Postings, 1314 Tage calligulaORE Nachhaltigkeitsbericht

22.03.19 15:41

1244 Postings, 1314 Tage calligulaORE Kurs sollte relativ zeitnah,

erhebliches Kurspotential zurückgewinnen können, zu mindestens sobald der ?Markt erwachen? wird. Begründung: Wie aus dem Nachhaltigkeitsbericht zu ersehen ist, wird ORE allein 10.000 Tonnen Lithiumhydroxid, welches vormals in dem japanischen Werk in Naraha hergestellt werden soll, pro Jahr seinem Partner Toyota Tsusho Corporation, zum ?EIGENBEDARF? überlassen wollen. Siehe abermals Quelle: https://www.asx.com.au/asxpdf/20190322/pdf/443ppvblkp76mk.pdf (Seite 4) Bedeutet: Sicherlich wird man dem Partner preislich entgegenkommen wollen (müssen), es sagt aber zusätzlich auch aus, der Mindest- Absatz der Produkte von ORE ist so ziemlich abgesichert (Brot und Buttergeschäft). Was allerdings ein wenig betrüblich ist, scheint die örtliche Nähe von Naraha zum Ort der Umweltkatastrophe (Atom- Gau) Fukushima darzustellen, was wiederum den scheinbar zeitlichen Verzug (Vertragsabschluss Toyota-ORE/ Veolia) erklären würde. Siehe Quelle bzw. Landkarte: https://www.google.com/maps/place/...e!8m2!3d37.2826725!4d140.9935473 Wie brutal die Lage in Naraha war bzw. ist (Film aus Jahr 2016), zeigt folgender Bericht vortrefflich auf. Siehe Quelle: https://www.n-tv.de/mediathek/sendungen/...stadt-article17142501.html  Bedeutet aber im Umkehrschluss auch, (Money makes the world go around), dass sowohl Toyota, als auch ORE kaum Kosten hätten, bezüglich des Erwerbes für das neue Firmengelände, sehr zum Leidwesen (vermutlich) der dort tätigen Arbeitnehmer bzw. Bewohner. Kapitalismus ist teilweise recht zynisch und brutal, würde ich mal sagen. Die Anlage in Naraha soll angeblich im 2. Halbjahr in 2020 fertiggestellt sein. Siehe Quelle: https://im-mining.com/2018/11/29/...aroz-lithium-expansion-argentina/  Leider kann ich allerdings hier keinerlei Vertragsabschluss zwischen dem bevorzugten Bauträger (Veolia Japan) und den Bauherren (ORE/Toyota Tsusho) bis zum heutigen Tag feststellen. Aber sei es drum, vertrauen wir einfach mal ORE und seinem Partner Toyota. Börse handelt Zukunft, und man wird relativ frühzeitig (Mitte/Ende 2019), wenn denn die Aussagen der vorgenannten Unternehmen (ORE/Toyota) so stimmen sollten, von institutioneller Seite, sich dementsprechend noch rechtzeitig (steigende Kurse in Korrelation zu fallender Shortquote) positionieren wollen. Erkennbar wird dies sichtbar, (verifizierbar) an einen langsam, aber sich stetig absinkenden Anteil der Short- Quote. Siehe Quelle: https://www.shortman.com.au/stock?q=ORE . Aber Vorsicht, Alles nur Spekulation und keine Kaufempfehlung!  

22.03.19 19:09
1

1301 Postings, 2195 Tage Leerverkauf@ calligula: ORE Nachhaltigkeitsbericht #331

Ich habe mir das PDF durchgelesen, inheitlich wird sehr viel wert auf bunte Bilder gelegt, auch eine geschickt  verbale Aufmachung lässt sich nicht verleugnen.
Ob dieses Papier weiter Investoren zum Anteilskauf animiert, ich bin mir diesbezüglich nicht schlüssig da ORE sehr viel Anlegervertrauen verloren hat.

Ob an den 10k Lithiumhydroxid für Toyota etwas verdient wird ist fraglich, Toyota hat sicherlich nicht ohne gewisse Hintergedanken zu viel Geld  für den Deal abgedrückt.

Mit der zunemenden  Abschwächung der Weltkonjunktur zählen nur noch Fakten und Zahlen. Die Zeiten wo Aktien selbstläufer sind dürften für eine unbestimmte Zeit vorbei sein.  

22.03.19 22:17
1

1244 Postings, 1314 Tage calligula@Leerverkauf zu #333

Stimme Dir absolut zu. Aber wir sollten nicht vergessen, wenn die Kanonen ?donnern? (Wirtschaftskrieg USA/China als auch USA/Europa oder USA/Indien bzw. USA/Venezuela oder der Robert Mueller Bericht usw.) sollte man kaufen. Vermutlich wird gerade der Boden für erfolgreiche Investments eines Herr Warren B. oder evtl. eines Georges S. gelegt, die haben sicherlich zu viel Liquidität zurzeit. 2019 ist und bleibt wahrscheinlich auch weiterhin holprig, aber der bereits jetzt vorhandene Pessimismus im Markt, könnte auch für diverse Überraschungen gut sein. Sollte ?der Blonde Brandstifter? vorzeitig aus seinem Amt ?geschossen? werden, gibt es vermutlich kein Halten mehr. Zusätzlicher Treibstoff entstünde, wenn die Engländer sich endlich aus der EU verpissen. Nach den EU Wahlen, werden zusätzlich unsere ?Volksparteien feststellen müssen, sie haben Nichts aber auch Garnichts begriffen. Die Völker Europas wollen mehrheitlich abendländisch bleiben, sowohl in ihrer Kultur als auch der Religion, und brauchen bzw. wollen keinerlei weitere Zuwanderung aus völlig fremden Kulturen Afrikas oder Arabiens. Die ?Ungläubigen? können auch ohne fremdländische ?Bereicherung? meist sehr gut alleine klar kommen. Das schmerzvolle Erwachen der politischen Eliten aus diesem Alptraum, wird schier gewaltig sein, zusätzlich aber dazu genügen wollen, endlich den Ausverkauf Europas stoppen zu können bzw. sogar nachfolgend rückgängig machen zu wollen. Der Bericht über USA- Donald (Robert Mueller Bericht) Siehe Quelle: https://www.motherjones.com/politics/2019/03/...ald-trump-and-russia/ liegt nun vor, warten wir die ?Geschichte? mal ab. Wie immer natürlich, Alles nur Spekulation.  

23.03.19 06:00
1

1244 Postings, 1314 Tage calligulaZukunft ist jetzt!

Warum nur, machen es die ?Nordländer? (z.B. Norwegen, Schweden, Dänemark etc.) den ?ehemaligen Industrienationen? wie Deutschland, England und Frankreich vor, wie man tatsächlich funktionierenden Umweltschutz für seine Bürger bereitstellen kann, und gleichzeitig daraus neue Arbeitsplätze generieren kann? Siehe Quelle: https://www.golem.de/news/...uktionslader-fuer-taxis-1903-140199.html So etwas auch nur ansatzweise in den o.g. europäischen ?Untergangsstaaten? zu installieren, würde für u.a. auch ORE bedeuten, im Kurs positiv ?explodieren? zu können. Wann endlich begreift man, dass wir ein hohes Maß an Verantwortung für unsere Nachfolgegenerationen tragen, und ihnen gefälligst keine konsumentengesteuerte, umweltbezogene Müllhalde, und gleichzeitige Ressourcenzerstörung durch Überbevölkerung hinterlassen dürfen. Die Schülerdemos werden offenkundig immer noch nicht entsprechend verstanden bzw. gewürdigt. Ein fatales Zeichen an unsere ?Kerneuropäische Jugend? entsteht somit. Die Angelegenheit mit einem fiktiven Arbeitsplatzschutz begründen zu wollen, ist absolut idiotisch, denn unsere Unternehmer werden keine Sekunde zögern wollen, gnadenlos Stellen abzubauen, egal ob nun durch Technologiewandel oder durch ein Festhalten an veralteten Technologien (Diesel/Benzin/Gas) verursacht. Wie wenig Arbeitsplätze u.a. der SPD, vertreten durch ihren ?Spezialisten? Herrn Olaf Scholz, derzeit Bundesfinanzminister, tatsächlich Wert sind, zeigt die zur Diskussion gestellte ?Befürwortung? von Seiten der ?Sozis?, zur völlig sinnfreien Bankenfusion zwischen Deutscher- und Commerzbank. Siehe Quelle: https://boerse.ard.de/aktien/...-politik-soll-sich-raushalten100.html Man schafft dadurch abermalig Probleme die dem Steuerzahler sehenden Auges auf die Füße fallen werden, Stichwort ?too big to fail? bzw. starke und unnötige zusätzliche ?Einwanderung? in die Arbeitslosen- und Sozialkassen durch Freisetzung von ca. 20- 30.000 Arbeitsplätzen. Wie hirntot muss man eigentlich sein, um auf solche ?Phantastereien und Visionen? (ich will einen starken Bankenplayer von internationalen Format schaffen) zu kommen bzw. wo ergibt dies tatsächlich positive Effekte, wenn man zwei ?Lahme? zu einem vermeintlichen ?Sprinter? multiplizieren bzw. vereinen möchte? Fusionen sollten, wenn überhaupt, aus den Wirtschaftsunternehmen selbst motiviert angestrebt werden, somit nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten stattfinden können, aber nicht aus einer vermeintlichen Hybris bzw. dem Hirngespinst eines völlig überforderten Politikers. Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall. Wie ?fähig? dieser vermeintliche ?Politbarde? ist bzw. war, hatte er zur Zeiten seiner Bürgermeisterschaft in Hamburg sehr gut unter Beweis gestellt, denkt mal an das Sicherheits- Fiasko, beim G20 Treffen, in der Hansestadt zurück. Auch da zog er eine Schlussfolgerung die den scheinbar völligen Irrsinn seiner Denkweise widerspiegelt, wir richten ja auch das Hafenfest aus, dann ist ein G20 Gipfel auch sicherheitstechnisch bedenkenlos machbar, bbbbbooooooaaaaahhhh!!! Siehe Quelle:  https://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-07/...rg-ausschreitungen Offenkundig schämt er sich noch nicht genug, denn überall wo er tätig war bzw. ist, verlässt er nachfolgend die vormals ?gedeihenden? Örtlichkeiten, als verbrannte Erde. Wann endlich werden solche ?Gestalten? für ihr grobfahrlässiges Handeln, tatsächlich einmal auch zur Verantwortung gezogen, und haften mit ihrem Privatvermögen, oder überlässt man das auch weiterhin nur dem ?Otto- Normalbürger??  

23.03.19 11:53

1244 Postings, 1314 Tage calligulaFortsetzung der Chaostage,

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben