PAION Eine Fledermaus lernt wieder fliegen

Seite 1 von 1703
neuester Beitrag: 21.04.18 23:44
eröffnet am: 30.07.08 06:10 von: gurke24448 Anzahl Beiträge: 42557
neuester Beitrag: 21.04.18 23:44 von: Minusrendite Leser gesamt: 7084446
davon Heute: 57
bewertet mit 86 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1701 | 1702 | 1703 | 1703  Weiter  

1813 Postings, 5126 Tage gurke24448PAION Eine Fledermaus lernt wieder fliegen

 
  
    #1
86
30.07.08 06:10


PAION ist im Augenblick mit ca. 32 Millionen ? bewertet. Ende März waren noch gut 50 Millionen ? in der PAION Kasse. PAION hat die Kosten für die weitere Entwicklung auf ein Minimum reduziert, so daß in etwa mit jährliche Kosten in Höhe von 10 Millionen ? oder knapp darüber zu rechnen ist. Also erhalte ich die gesamte Pipeline und zwei Jahre Entwicklungszeit für umsonst. Lizenzzahlungen an PAION sind noch gar nicht mit eingerechnet.
Ich würde mich freuen, wenn sich einige Mitstreiter finden und über Paion und die Pipeline zu diskutieren.

Grüße
Gurke

Das werde ich mir 2 Jahre in Ruhe anschauen, was PAION aus dieser Pipeline macht. Bin sehr gespannt drauf.

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1701 | 1702 | 1703 | 1703  Weiter  
42531 Postings ausgeblendet.

3172 Postings, 934 Tage ROI100Diese hohlenPhrasen habt ihr auch bei der letzten

 
  
    #42533
2
19.04.18 11:03
geschrieben. Und das Ergebnis habt ihr gesehen und werdet es noch sehen. Ausserdem kann sich ein potentieller Investor doch beteiligen, aber die Altinvestoren halt auch. Wieso soll der potentielle INvestor den Altinvestoren gegenüber übervorteilt werden. Denn die dürften ihre Anteile nicht aufstocken wenn ohne Bezugsrecht ist. Weiterhin stehen doch über 26 Mio EUR für eine Kapitalerhöhung noch zur Verfügung aus 2017. Da kann sich ein potentieller Investor aber richtig beteiligen. Entweder hast du meines Erachtens keine Ahnung oder aber kann es sein das Du von Paion bist? Warst Du nicht auch der mir per BM geschrieben hat und wissen wollte, ob ich die Meldung an die Bafin gemacht habe? ich gucke jetzt direkt mal nach.  

785 Postings, 1266 Tage IMB2910Ich bin ganz sicher

 
  
    #42534
2
19.04.18 11:08
von Paion und schreibe hier im Forum, um alle zu beeinflussen. Eben wie du nur halt anders...
Ja, dann schau mal nach....bin gespannt was du findest mein Freund

In diesem Sinne wünsche ich dir einen schönen Tag.
IMB  

3172 Postings, 934 Tage ROI100warst Du nicht, war der Nick Horst Börse

 
  
    #42535
19.04.18 11:11

3172 Postings, 934 Tage ROI100ich will auch nichts beeinflussen.

 
  
    #42536
19.04.18 11:18
Schau Dir meine letzten Posts gestern und heute an. Da siehst Du nur Fakten oder die Äusserung, dass sich meine Vermutung aus dem letzten Jahr für mich leider bestätigt. Ich habe weder gesagt, dass man der Kap-erhöhung zustimmen soll noch das man dies nicht tun soll.  

493 Postings, 2772 Tage die Zweidie

 
  
    #42537
19.04.18 12:13
die aussage  foonds signalisirten das sie  in paion investieren wollen,wo sind sie. oder ist es nur einfach so daher gesagt von herrn söhngen. wir werden sehen was der monat april bringen wird,ich wünsche mir auch das es einen us investor gibt und der dick einsteigt. ich habe aber so meine zweifel das es denn investor nicht gibt. papier ist geduldig! warum wartet ein investor bis ende april wenn er die aktie für 2,20 € -5% vorher schon haben kann schon seltsam was hier passiert.  

3156 Postings, 918 Tage clint65@die zwei, verstehe doch einmal ...

 
  
    #42538
1
19.04.18 12:26
Ein Investor kann die Menge nicht einfach über den Markt kaufen! Argument 2 ist, wenn er einsteigen will, dann wird er eher verkaufen, damit der Bezugspreis niedrig ist, der sich an dem aktuellen Aktienkurs orientiert!

Roi, es geht darum Paion handlungsfähig zu halten und das geht mit einer KE ohne Bezugsrechte schneller und einfacher. Kitov, schon einmal erwähnt, hat sich ein Produkt dazu gekauft im Zusammenhang mit der Aushändigung von Aktien an den Produktgeber. Super Sache! Das geht aber nicht mit Bezugsrechten. Paion zahlt in Aktien. Und du weißt schon, das es für jede KE und einen Gegenwert gibt, der sich in der MK wiederpiegeln kann. Ich werde mein eigenes Invest nicht an die Kette legen.

Das Interview mit Dr. W. Söhngen fand ich übrigens sehr interessant, weil der Interviewende gute Fragen gestellt hat und ES recht direkt und locker geantwortet hat. Ich wußte garnicht, dass der alte Öcher das kann (mit einem Schmunzeln).

EU alleine, vielleicht mit Lohnauftrag. Aber da haben sich schon andere dran verhoben. Bitte noch einmal reflektieren.

Ansonsten weiß auch WS wo die Musik augenblicklich spielt - Onkologie. Ich sage einmal so, man erkennt die Gelegenheit für die Portfolio-Erweiterung, wenn sie kommt und es muss nicht unbedingt Onkologie sein!  

588 Postings, 372 Tage Horscht Börse#42532 IBM

 
  
    #42539
1
19.04.18 12:29
das ist uneingeschränkt richtig - 100 % Zustimmung - darum war man ja letztes Jahr bis einen Tag vor der HV zu bemüht darauf einzuwirken, dass Paion diese finanziellen Möglichkeiten nicht hat - das ging daneben, es waren weit über 90 % Zustimmung und die bekommt man jetzt auch.

Man ist dann einfach völlig unabhängig - insbesondere von Leuten, die sich dann als Geldgeber aufdrängen und billig die nur noch möglichen Finanzierungsspielräume (damals waren es die Wandelanleihen) nutzen wollen, um sich ins Unternehmen zu drängen.

Der betreffende Akteur ist offensichtlich wieder da und hat auch schon angebissen...

Bis zur HV einfach nicht mehr drüber nachdenken und den Dingen (und Schreibern) hier ihren Lauf lassen, dass beeinflusst rein gar nichts - und nicht dauernd das gleichen Gewäsch mit dem "niedrigen Kurs und dem Investor..." - das Geheul geht ja schon wieder los... - das ist für den langfristigen Aktionär unwichtig, bestenfalls eine tolle Zeit um nachzukaufen.

Paion zieht den seit gut 2 Jahren angelegten Plan durch, ist voll finanziert um ALLE STUDIEN durchzubringen und Zulassungsanträge zu stellen und ist zudem für alle möglichen Interessenten in der Lage "auf Augenhöhe" Gespräche zu führen.



 

493 Postings, 2772 Tage die Zweiclint65

 
  
    #42540
1
19.04.18 12:55
der investor hatte doch schon die möglichkeit im april die 2,8 mio. aktien von paion zu bekommen. nicht über die börse das ist mir auch klar. und da waren schon zum wochenschluss ein kurs von 2,20 € drin -5 %. das er nicht über die börse kauft ist mir auch klar.vielleicht verstehst du nicht was ich meine.  

137 Postings, 1622 Tage sam 55Dz

 
  
    #42541
1
19.04.18 14:23
..... nun entspann dich mal zwei. Du stehst an einem Stand und verkaufst dein Produkt da kommen dann personen vorbei die zeigen Interesse und bekunden das auch bei Erfolg  , das bedeutet aber erst  einmal Nixe ,- und nix anderes hat der ceo auch gemacht er hat erzählt das es Fonds gibt die vielleicht Interesse haben  bei Erfolg und dann vielleicht einsteigen wollen .... die haben weder auf der einen noch auf der anderen Seite was versprochen ...... es könnte sein ! Das das hier immer und immer wieder Thema ist verwundert mich ein wenig ...... die Fonds werden kommen aber erst bei ERFOLG .......
Und dann lasst uns doch mal bitte abwarten was bis nächste Woche hier nochmal passiert bevor hier mit solchen haltlosen parolen wie Betrug hantiert wird...... ist manchmal nicht aushaltbar.........:(:(  

493 Postings, 2772 Tage die Zweisam55

 
  
    #42542
19.04.18 15:18
genau wir beenden das thema investoren mal, es fürth  zu nichts, und warten denn april ab.  

1752 Postings, 2827 Tage nuuj30.04.

 
  
    #42543
19.04.18 16:22
Danach sieht man.
passiert nichts. Dann hat der Investor unter der Schwelle von 3% gekauft. Mehr nicht.
Kommt Meldung (DGPA), dann sieht man es.
Es gehört auch zu einem Geschäftsgebaren, nichts über Fa, Ag oder dergl Namen zu erfahren. Das ist schon mal so wegen der Konkurrenz.
Schlaue Leute können es auch nachlesen, ob da so etwas wie eine KE gelaufen ist. Knapp unter den 3% sind wohl schon gelaufen.
Manch einer hier sagt ja auch nicht, dass er shares hält oder nicht.
Dann eben bis zum Tanz in den Mai.  

2194 Postings, 2917 Tage elbaradoWeiss

 
  
    #42544
19.04.18 17:15
Jemand was wegen dem us Investor?  

137 Postings, 1622 Tage sam 55Das

 
  
    #42545
1
19.04.18 18:31
Ist eine super tolle Idee  weißt du wir können dann im Mai immer noch rum  jammern toll  

588 Postings, 372 Tage Horscht BörseSam, danke für den Link zum Interview # 42524

 
  
    #42546
3
19.04.18 21:09
zusammengefasst spiegelt das Interview alles wieder, was ich bereits einige Male ausgeführt habe.

Im Kern wird deutlich, das Paion ganz konsequent daran arbeitet das Produkt so zielgerichtet weiter zu entwickeln und hierbei stets eigener Herr des Geschehens bleiben möchte, insbesondere finanziell (keine Zwangsabhängigkeiten, da die Investoren und Partner ebenso am Produkt interessiert sind das uneingeschränkt Paion gehört).

Wer aufmerksam liest, bekommt auch raus, dass es nicht bei dem Produkt Remimazolam bleiben soll, sondern man durchaus eine Erweiterung der Produktpalette anstrebt - daher vermutlich auch die neuen Kapitalmaßnahmen die auf der HV zur Genehmigung stehen.

Paion weiter unbeirrt auf Kurs - Zukunft also, da braucht es hier keine künstliche Diskussionen - melde mich ab bis es was wichtiges zu besprechen gibt.  

3172 Postings, 934 Tage ROI100ich war ja lange weg hier, aber geändert hat sich

 
  
    #42547
1
20.04.18 08:36
nichts. Das Niveau ist das Gleiche und die Phrasen ebenso. Wenn ich lese "man ist unabhängig von Geldgebern". Leute, leute, was ist denn eine Kapitalerhöhung, richtig eine Geldbeschaffungsmaßnahme durch Ausgabe von neuen Aktien und damit Erhöhung des Stammkapitals. Wenn sie dann ohne Bezugsrechts der Altaltaktionäre ist es eine Verwässerung deren Anteile. Was ist denn wenn der Geldgeber kein Ankerinvestor ist, hatten wir doch schon, oder? Dann war es das mit der Unabhängigkeit. Jetzt dürft ihr mal raten wieso. ich denke eher mal, dass Paion anders kein Geld bekommen kann, denn eine Kapitalbeschaffung durch Fremdkapital, dürfte in der jetzigen Situation eher schwierig für Paion sein, da sie keine Umsätze haben und rote zahlen schreiben. Unabhängig von Geldgebern wäre, wenn Paion sein benötigtes Geld verdienen würde. Davon sind sie jedoch noch meilenweit entfernt. Wenn Paion nach der hier aufgeführten Definition Unabhängigkeit von Geldgebern - welche absolut falsch ist - dies aus diesem falschen Grund machen würde wollen, so hätten sie jetzt beretis die Möglichkeit. Es stehen noch ca. 26 Mio EUR genehmigte umsetzbare Kapitalerhöhugn aus 2017 zur Verfügung. Paion möchte jedoch eine neue sich genehmigen lassen die gerade mal 4 Mio EUR also in Summe 30 Mio EUR hoch ist. Durch diese 4 Mio EUR sollen sie dann unabhängig werden? Die Cashburnrate kennt ihr doch alle. Auch bei der letzten Kap-erhöhung hat Paion nur Gebrauch von ca. EUR 2,8 Mio gemacht, wobei sie doch sich haben ca. 29 Mio EUR haben genehmigen lassen. DA hätten sie doch schon "unabhängig" sein können. Bei der anstehenden Kapitalerhöhung geht es ausschließlich um die Differenz, welche zum Zwecke einer Kapitalerhöhung ohne Bezugsrechte genutzt werden kann. Das war bei der Letzten so ist wird nach meiner Vermutung auch jetzt so werden. Ausserdem sollten die Experten sich hier mal informieren, dass es eine gesetzliche Bestimmung gibt, in welchen Rahmen eine Kapitalerhöhung ohne Bezugsrechte durchgeführt werden kann, dann würdet ihr es sehen. Aber wir können ja wetten und warten es dann ab. Wenn ich Recht habe verschwinden all die Phrasenklopfer., wenn ich Unrecht habe verschwinde ich. Ist das ein Angebot? Wir werden sehen wer hier die Experten sind. haben wir übrigens auch bei der letzten, da hatten wir die selbe Diskussion. Mich wundert nur, dass es Phrasenschwingern nicht peinlich ist das geliche nochmal zu schreiben wei bei der Letzten, obwohl ein jeder nachlesen kann, dass sie komplett falsch lagen. Das wissen wir nun ja.    

3172 Postings, 934 Tage ROI100da mach ich doch noch mal ein Vorschlag

 
  
    #42548
1
20.04.18 08:42
hier im Thread. Wir können ja ein Phrasenschwein aufstellen (symbolisch). Für jede dumme Phrase muss der Schreibende dann 1 EUR ins Phrasenschwein einzahlen. Das Geld bekommt dann Paion. In einem Jahr sind sie dann selbst für Europa bis zur Markteinführung komplett durchfinanziert. LOL  

493 Postings, 2772 Tage die Zweipaion

 
  
    #42549
20.04.18 13:53
xetra orderbuch im VK. gut abgesichert.  

137 Postings, 1622 Tage sam 55off topic

 
  
    #42550
20.04.18 20:40
.... paukenschlag bei molog.s .steigt im oktober aus.... oh oh oh !  

493 Postings, 2772 Tage die Zweisam55

 
  
    #42551
21.04.18 10:02
dann wird sie ab oktober wieder bei paion tätig.  

137 Postings, 1622 Tage sam 55dz

 
  
    #42552
21.04.18 10:34

laugthinglaugthinglaugthing.... nxe für ungut ,- aber ich hoffe mal nicht!!!  shareholder ja ! aber bitte nicht mehr im vorstand! aber wissen kann man das nie !?

ich habe so die idee das es mit m. d. bach runter gehen wird 

 

137 Postings, 1622 Tage sam 55p.s.

 
  
    #42553
21.04.18 10:43
.... oder noch schlimmer das paion d. schlamotter von mologen aufkauft ( haben doch nixe wirklich) im Hinblick auf weitere zukünftige produkte in der pipeline von paion..... im interview hat ja s. darauf hingewisen das man sich auch für die Zukunft rüsten will ..... ( ich will hier keine unnötige Schreiberei verursachen - ES SOLL NUR IRONIE SEIN !)  

1752 Postings, 2827 Tage nuujKurzes Statement dazu

 
  
    #42554
21.04.18 12:24
Nach der Meldung hat Frau S nur mitgeteilt, dass sie dann nicht mehr zur Verfügung steht. Ursache, warum und wieso weiss man nicht. Da gibt es viele Spekulationsmöglichkeiten. Rückkehr zu Paion halte ich für ziemlich ausgeschlossen. Es ist auch oft so, dass, wenn sich beteiligt wird, dieser dann personelle Umstellungen verlangt. Wer sagt denn nicht, dass Cosmo mit fast 10% bei Paion keinen Einfluss nehme. Es sind da viel Automatiken im Gange. Es ist immer ein Gerangel um gute Startlöcher. Zu S kann man nur sagen, der Umbau war bisher nicht von Erfolg gekennzeichnet. Der Kurs ist eindeutig. Vielleicht denkt man an neue Besen bei Mologen.
Frau S hat hohe Fachkompetenz. Es wäre schade, wenn diese nicht genutzt werden könnten.  

1192 Postings, 1668 Tage Sky1Neue Produkte

 
  
    #42555
2
21.04.18 14:40
Da dies ja bei Paion "im Raum steht", kann ich mir eine Rückkehr recht gut vorstellen.

Lassen wir uns positiv überraschen ;-)
 

1752 Postings, 2827 Tage nuujGenau

 
  
    #42556
21.04.18 15:55

619 Postings, 886 Tage MinusrenditeZur CEO-Abkehr

 
  
    #42557
21.04.18 23:44
von Mariola bei Mologen lese und interpretiere ich die Pflichtmitteilung so, dass diese für die restlichen geschäftsführenden Verantwortlichen und den Aufsichtsrat eher überraschend war und nicht "geplant". Was die Gründe dafür sein mögen, ist für den Außenstehenden nicht erkennbar. Allerdings hat Mariola auch nicht wirklich etwas bewegt bei Mologen.

Es gibt absolut keinen Anlass anzunehmen, dass M. S. bei PAION wieder einsteigt. Sie hat ihre Shares und das war es denn auch.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1701 | 1702 | 1703 | 1703  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben