Dax 6000 keine Utopie mehr....

Seite 1 von 89
neuester Beitrag: 29.03.20 14:23
eröffnet am: 15.11.05 01:06 von: lehna Anzahl Beiträge: 2214
neuester Beitrag: 29.03.20 14:23 von: lehna Leser gesamt: 880224
davon Heute: 84
bewertet mit 105 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
87 | 88 | 89 | 89  Weiter  

15.11.05 01:06
105

18987 Postings, 6712 Tage lehnaDax 6000 keine Utopie mehr....

Argumente:
1.Welcher Kanzler oder Koalition half dem Dax??
Kanzler         jährliche Daxentwicklung
Adenauer                     13%
Ehrhard                      -7%
Kiesinger (grosse Koalition) 22%
Brandt                       -8%
Schmidt                       3%
Kohl                         14%
Schröder                      1%
2.Die Stimmung ist mies,Angie und co. wird nix zugetraut.
Die Bedenkenträger und Pessimisten toben sich überall aus.
Wenn man jetzt nicht im Markt ist,wann dann???
Ich bin zu 100% investiert,basta...



 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
87 | 88 | 89 | 89  Weiter  
2188 Postings ausgeblendet.

19.03.20 19:42

18987 Postings, 6712 Tage lehnaDax schüttelt, aber berappelt sich

und dusselt zwischen 8- und 9.000 auf und ab.
Der 750 Milliarden Joker der EZB scheint weiteren Verfall erstmal zu bremsen. Aber Aufbruchstimmung geht doch irgendwie anders.
Aber immerhin prügelte sich unser Dax im Xetra-Handel um zwei Prozent auf gut 8.600 Punkte nach oben.
Und nun das: Die Zahl der Infektionen in Deutschland steigt aktuell stärker als in Italien.
Der Michel scheint auch noch zu sorglos und das könnte sich rächen.
Glaub deshalb schon, dass unser Dax nochmal kränkeln wird und die 8.000 testet...



 

20.03.20 18:46

142 Postings, 1844 Tage AssetpflegerRestaurantkette Vapiano insolvent

Am 19. März 2020 gab das Unternehmen bekannt, dass es „aufgrund des drastischen Umsatz- und Einnahmerückgangs“ zahlungsunfähig sei. Als Grund hierfür wurde unter anderem die Covid-19-Pandemie benannt.

http://www.finanztreff.de/news/vapiano-insolvent-corona-nur-der-sargnagel/19719571

​Das Coronavirus wird vermutlich 100.000e Unternehmen weltweit in die Insolvenz treiben. Keine Umsätze = kein Geld, das hält kein Unternehmen lange durch. Insbesondere Restaurants und Eventunternehmen werden jetzt leiden. 

 

20.03.20 19:39

18987 Postings, 6712 Tage lehnaWo ist das Licht am Ende des Tunnels?

Heute hat unser Dax die Angst beiseite gerafft und schloss kurz unter 9.000.
Gut möglich dass am Sonntag die totale Ausgangssperre kommt. Wenn der Michel trotz Invasion von Covit-19 weiter Grüppchenbildungen veranstaltet und öffentlich bechert.
Mittlerweile werden von Staaten und Notenbanken gigantische Summen in den Markt geworfen um die Wirtschaft am laufen zu halten.
Ich war heute dreist und hab mein Portfolio aufgestockt.
Denn kurz vor dem größtmöglichen Kanonendonner und Muffensausen sollte man nmM auch mal zupacken.
Allerdings sollte man noch genügend Cash für weitere Verwerfungen in der Hinterhand halten....








 

20.03.20 20:13

18987 Postings, 6712 Tage lehnaHmmm, Amis kacken wieder ab

Hab deshalb vorm Wochenende wieder glattgestellt.
Himmeldonnerwetter, ich hasse dieses Gezockel.
Man bekommt in Corona Zeiten leichter Fracksausen wie ansonsten die Grippe....
 

20.03.20 20:22

13328 Postings, 4664 Tage Romeo237Dax Im freien fall

21.03.20 13:43
2

18987 Postings, 6712 Tage lehnaSpassgesellschaft immer noch nicht

für harte Konsequenzen bereit.
Die Grenze zu Frankreich ist dicht, aber aus dem Iran konnte man weiter ungehindert einreisen. Lauter hustende Ägypten-Urlauber im Heimatflieger, doch bei der Ankunft verzichtet man auf jede Gesundheitskontrolle.
https://www.focus.de/politik/deutschland/...-sie-tun_id_11796820.html
Den einzigen, den das freut, dürfte Covid-19 sein.
Alle Rückkehrer aus infizierten Gebieten gehören nmM in Quarantäne...

 

21.03.20 14:02
1

12 Postings, 12 Tage Chartfreak11Lehna. Völlig richtig

Unverantwortlich alles.  

21.03.20 14:03
1
in 2-3 Wochen. Geduldig bleiben und nicht gierig sein jetzt. Hab nen dickeren Short bei 8970 rein und übers Weekend. Glaub dass die 8150 gebrochen werden. In einer Woche haben wir 60.000 und usa 100.000 mMn  

21.03.20 14:21

18987 Postings, 6712 Tage lehna#97 Seh es ähnlich, Karussell

Spekulativ könnte man nmM kaufen, wenn die Covid-19 Seuche in USA kurz vorm Piek (Höhepunkt) steht.
Ansonsten höchstens mal Tagesgezockel wie ich gestern. Was ich persönlich aber hasse, weil davon hauptsächlich Banker profitieren.
Was sehr nachdenklich stimmt: New York wird zum Zentrum der US-Covid-19-Krise.
Wallstreet wird sich da nmM nicht abschotten können.
Und wir Europäer stieren doch stets übern Deich und machen jeden Rülpser verstärkt mit...
https://www.onvista.de/news/...entrum-der-us-covid-19-krise-339942125




 

22.03.20 13:57
1

18987 Postings, 6712 Tage lehnaLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 23.03.20 12:08
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Marktmanipulation vermutet

 

 

22.03.20 15:16
1

785 Postings, 892 Tage d.Karusselld.s.w.Richtig

Nac den Aussagen der Virologen (Drosten und Co) wird sich das ein Jahr hinziehen. 5% Einbruch sind da mehr als optimistisch  

22.03.20 15:18
die krassen Stimuli und Aussichten auf Impfung in 7/8 Monaten wirds aber ne schnelle Erholung Richtung 11-12000  

22.03.20 15:20

97 Postings, 1783 Tage nobody_VI202025%?

25% weniger BIP, wie von GS für die USA prognostiziert, halte ich für realistisch.  

22.03.20 15:28
3

105 Postings, 1439 Tage TT24machen wir uns nichts vor,

Impfstoff noch nicht vorhanden,solange wir den Anstieg ( Virus )nicht stoppen werden und die Industrie eventuell noch weiter runterfahren wird ,geht es weiter abwärts ,die Zwischenerholung jetzt war erwartet,Amerika steht am Anfang der Kurve der Erkrankten,die Experten rechnen dem DAX 7000,wenn es schlecht läuft 6000 Punkten,das sind noch locker 15-20 Prozent .
 

23.03.20 11:30

18987 Postings, 6712 Tage lehna8256 heisst jetz die Zittermarke im Dax

vom letzten Montag ,die halten sollte.
Können die Spielverderber da drunter drücken, gerät der Boden ins schwimmen.
Halt das weiter für wahrscheinlich. Denn in Italien hat sich Covid-19 schrecklich verbissen und auch Deutschland erobert das Virus grade.
Was aber wirklich Katzenjammer erzeugt, ist der Einmarsch in die USA.
Wallstreet dürfte weiter rutschen, solange die Invasion nicht gestoppt werden kann.
Die Aussichten für Bullen bleiben somit mau



 
Angehängte Grafik:
images_angst.jpg
images_angst.jpg

26.03.20 14:15
1

18987 Postings, 6712 Tage lehnaHorst Seehofer: "Die Funktionsfähigkeit

der Wirtschaft wieder herzustellen unter Inkaufnahme von vielen Toten oder auch Kranken, die geheilt werden, aber bleibende Schäden haben, scheidet für mich aus." Für solche Maßnahmen stehe er nicht zur Verfügung. "Nicht mit mir."
Stimme Horst da zu.
Das größte Desaster seit Ende des 2. Weltkrieges nimmt somit weiter seinen Lauf.
Ich persönlich erwarte, dass die Invasion von Covid-19 in den USA in 3 Wochen den Gipfel erreicht.
Bis dahin muss man nicht unbedingt in Aktien investiert sein.
Die Euphorie über die massiven Konjunkturpakete und Notenbank Schwemmen dürfte unsern Dax vorerst kaum über 10.000 treiben und dort dann auch halten...




 

26.03.20 14:39
1

18987 Postings, 6712 Tage lehnaDie Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe

sind infolge der Pandemie in den USA sprunghaft angestiegen. Ihre Zahl hat sich von 282.000 in der Vorwoche auf nunmehr rund 3,3 Millionen verzehnfacht.
Wallstreet hatte wohl noch schlimmeres erwartet, Nasdaq 100 hüpft jedenfalls nach oben.
Aber glaub kaum, dass das Bestand hat...
ariva.de

 

26.03.20 19:41
2

18987 Postings, 6712 Tage lehnaMir etwas schleierhaft

auf was die Herde heute spekuliert und die Kurse nach oben treibt.
Glauben viele Marktakteure, dass es übermorgen bereits besser wird oder Trump neue Billionen schon bald aus dem Ärmel schüttelt??
FED Chef  Jerome Powell versicherte schliesslich, dass die Munition niemals ausgehen werde.
Die Pandemie hat letzte Woche fast 3,3 Millionen Amerikaner in die Arbeitslosigkeit getrieben.
So ein Desaster gab es noch nie, das ist absoluter Negativrekord.
Die US- Wirtschaft crasht und es gibt Massenentlassungen,  das ist heute der erste harte Beleg dafür.
Heeey, Traumtanzen war gestern....





 

27.03.20 09:15
1

498 Postings, 627 Tage User88Vielleicht kriegt man ja bald 'nen Panzer

für Kartoffeln, oder der Virus wird gegrillt.  

27.03.20 11:08
3

18987 Postings, 6712 Tage lehna"Wir sind im Pandemie-Marathon

bei Kilometer 2 von 42?, sagt der Virologe Jonas Schmidt vom Institut für Tropenmedizin  in Hamburg. ?China ist etwa bei Kilometer 10.?
Ich hoff immer noch stark, das sowas Schwarzmalerei ist.
Trifft das nur annähernd zu, hat unser Dax überhaupt keine andere Wahl und wird sich vom Hoch bei 13700 mindestens halbiern.
Nun tauchen in Crash Zeiten aber immer Unheilspropheten auf und hauen solch üblen Dinge raus.
Trotzdem schätz ich mal, dass der Auftrieb die letzten Tage durch billionenschwere Konjunkturpakete nicht hält...


 

27.03.20 13:53
2

18987 Postings, 6712 Tage lehnaNa, deutet sich da im 5 Tageschart

etwa eine SKS Formation an??
Fallen die 9600 siehts auf jeden Fall wieder übler aus.
ariva.de
Konjunkturpakete, Finanzspritzen, Notkredite, Anleihenkäufe und nun auch noch Corona Bonds?-- also die Vergemeinschaftung von Schulden.
Scholz und Merkel schütteln noch mit dem Kopf.
"Man vertraut Anderen doch seine Kreditkarte nicht an, wenn man nicht die Möglichkeit hat, deren Ausgaben zu kontrollieren", sagt Bundesbankchef Jens Weidmann.
Ich finde, er hat recht...
 

27.03.20 20:01
1

18987 Postings, 6712 Tage lehnaCovid-19 erobert die USA

Die Beschleunigungsphase läuft, Infektionszahlen steigen, die Weltmacht wird gestürmt, die Wirtschaft auf nahezu Null gebremst, Trump wütet verzweifelt durchs Oval Office.
Friedliche Beziehungen mit dem Aggressor sind nicht möglich.
Nein--- es ist nicht das riesige außerirdisches Raumschiff aus Emmerichs Independence Day.
Der Kriegstreiber ist unscheinbar und hinterfotzig.
Das US-Verbrauchervertrauen kollabiert. Der Rückgang im März war der stärkste seit Oktober 2008 zu Beginn der Finanzkrise.
Angesichts dieser Zahlen haben natürlich Crashpropheten Hochkonjunktur.
Ein US-Notenbanker (Robert Kaplan) prophezeit für die nahe Zukunft bis zu 20 Prozent Arbeitslose.
Also angesichts solcher Aussagen haben sich Wallstreet und Dax diese Woche verdammt gut entwickelt...

















 

27.03.20 23:08

18987 Postings, 6712 Tage lehna"Die Welt, wie wir sie kennen, ist verloren

und sie kommt nicht zurück, nicht in den nächsten Monaten"  verzweifelt New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio.
Der Mann steht an der schlimmsten US- Front mitten im Kampf und mag deswegen grad ohne Hoffnung sein.
Aber trotzdem ein verdammt düsteres Statement.
https://www.focus.de/politik/ausland/...-in-die-knie_id_11822136.html
Unser Dax taumelt zwischen dem Rausch gewaltiger Liquidität und dem bösartigen Virus auf und ab.
Hmmm- Dieser Krieg scheint mir noch lange nicht gewonnen, obwohl die Indizies die Woche schon wieder auf bessere Zeiten spekulierten...





 

28.03.20 13:50

18987 Postings, 6712 Tage lehnaSeh noch kein Licht am Ende des Tunnels

und wenn, ist es aktuell der entgegenkommende Zug.
Der Feind ist verdammt arglistig und verschlagen.
Epidemiologen warnen, dass nur ein Bruchteil der Infizierten erkannt wird, nicht in Qarantäne sind und hochinfektiös durch die Gegend laufen.
Diese symptomlose Übertragung gilt als eine der Triebkräfte für die Pandemie.
Ein Hilfspaket von sage und schreibe 2,2 Billionen Dollar haben Trump und Demokraten am Freitag im Schweinsgalopp durchgeboxt.
Das zeigt jedem, dass der Gegner ein kolossales Scheusal sein muss...
 

29.03.20 14:23
1

18987 Postings, 6712 Tage lehnaTrump riegelt Corona-Hotspots nicht ab

Wohl aus Sorge, dass Wallstreet dann weiter absaufen würde.
Dabei hatte doch China vorgemacht, dass mit strenger Quarantäne und harten Strafen bei Zuwiderhandlungen Covid-19 gestoppt werden kann.
Der US-Ostküstenstaat New York mit der gleichnamigen Millionenmetropole hat sich zum Epizentrum der Pandemie entwickelt.
Befürchte deshalb , dass Dax und co. trotz billionenschwerer Hilfsprogramme nach unten tendieren.
Also die schweren wirtschaftlichen Verwerfungen noch nicht voll eingepreist sind...



 
Angehängte Grafik:
media.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
media.jpg

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
87 | 88 | 89 | 89  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben