"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 10618
neuester Beitrag: 24.08.19 22:50
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 265435
neuester Beitrag: 24.08.19 22:50 von: Vanille65 Leser gesamt: 18005775
davon Heute: 8441
bewertet mit 347 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10616 | 10617 | 10618 | 10618  Weiter  

02.12.08 19:00
347

5866 Postings, 4301 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10616 | 10617 | 10618 | 10618  Weiter  
265409 Postings ausgeblendet.

24.08.19 18:09
1

1260 Postings, 1987 Tage tienaxharcoon

ich habe keine Angst vor dem Islam, möchte sie aber trotzdem nicht hier haben, genauso wenig wie die Neger. Ich will auch keine islamischen oder Urwald Sitten in meiner Heimat haben.  Uns unterscheiden etwa 500 Jahre und um diese will mit Sicherheit keinber in Deutschland zurück geworfen werden.
Diese Menschen sollen zurück in ihre Heimat gehen und diese dort aufbauen, da haben sie voll und ganz genug mit zu tun.
 

24.08.19 18:35
4

2592 Postings, 2034 Tage dafiskos2 Dinge, Harcoon,

möchte ich da sagen:

Zu: Islam: Kein vernünftiger Mensch wird mir widersprechen können wenn ich sage: Jeder Mensch der ernsthaft Moslem (nicht: Islamist), aber auch Islamist ist und das auch in einem anderen Land (bei "uns" oder wo auch immer) bleiben will und wird, wird immer seine Glaubenswerte ÜBER die Werte (also auch: Rechte, Pflichten, Gesetze, Gesellschaftsordnungen, soziokulturelle Erungenschaften u.a.) stellen. Die tragen BEIDE Glaubensformen unabänderlich als Existenzgrundlage UND als Handlungsgrundlage (hier geht es NICHT nur um einen "theoretischen" Überbau des Handelns wie in vielen westlichen Glaubensformen, sondern um VORRANGIGES Handeln) in sich.

Zu: Hass: Vorsicht, Hass und Liebe sind manchmal ( häufig sehr schwer zu unterscheiden, zumal das eine oft gerade der Ausdruck des anderen ist. Hier ist Empathie und tiefergehende Empfindung und Spürsinn gefragt. Insofern bin ich mir ziemlich sicher dass Du hier falsch liegst mit deiner User- Einschätzung.  

24.08.19 18:42
1

3052 Postings, 2317 Tage gnomonEgal wie´s ausgeht, das Leben geht weiter.

ein wahres wort.  sogar wenn die afd den totalen sieg einfährt, sogar wenn sie allein regiert, für die gewissen herrschaften wird sich absolut nichts (!) in ihrem leben ändern. frustrierte verlierer bleiben ihrem status immer treu, egal unter welcher regierung. alles was sie tun werden, ist ihren hass in eine andere richtung lenken, schließlich wäre ihre "partei"  dann das neue establishment, die neue elite.
egal wie's ausgeht,  jeder ist allein seines schicksals schmied, ihm allein gehören die lorbeeren und ebenso die schmach. regierungen sind nicht für einzelfälle verantwortlich, sie schaffen nur den rahmen.
davon abgesehen ist es kein thema ob eine afd in ein paar kuhdörfern regiert, die kühe werden es gar nicht merken.  

24.08.19 18:48

3052 Postings, 2317 Tage gnomonalso

ein echter multikulti wird @tienax in seinem leben wohl nicht mehr. im übrigen solllte er nicht neger sagen, sondern schattige oder pigmentierte, ist weniger politikal inkorrekt.  

24.08.19 19:40
4

4654 Postings, 2995 Tage SilverhairGoldik, die LaTaWa 2019

ist nicht morgen, sondern am 1.9.  ;-)
Hass, Liebe, Ablehnung:
... sind nicht mit "sachlichen Argumenten" beizukommen. Sie sind verfestigt. Maximal rationale individuelle Gründe, können temporär Einfluß haben.
... Jedenfalls lese, höre und sehe ich ich 90% mehr negative Berichte über die AfD, als Kritik an den gesamten Rest.
... komisch der Islam"hass". Der geht quer durch die Gesellschaft. Merkwürdig, wenn man von einer CDU dafür gerügt wird. Das Volk weiß doch schon lange nicht mehr, was man denken, glauben, hoffen soll...
Weiterwurschten, in den Tag leben, planlos dahin treiben?
Ja, das ist der Weg der Jugend. Alles und sofort. Ohne Gedanken an die Konsequenzen.
Und das nun auch in der Politik. Noch nie ist so auf Krampf was "zusammenregiert" worden.
Wer will denn "sachlich argumentieren"? Und wofür?
Die Argumente erschöpfen sich in alten Kamellen, die seit 60 Jahren nicht erfüllt wurden.
Oder in Dingen, die hochgespielte Themen populistisch aufgreifen.
Oder man malt Schreckgespenster an die Wand.
Die Argumente sind immer die, meist unbestätigten, alten.
Nein!
Es muß eine Zäsur her. Die alten Berufspolitiker gehören mal weg.
Themen müssen wieder offen aktuell werden. Nicht nur zu Wahlkrämpfen.
Hat irgend jemand das Gefühl, wir bräuchten den Bundestag? Ich nicht.
Was kommt denn von dort? Schreiender Blödsinn.
Hat mal jemand die "jährlich steigende !" CO2  Belastung angesehen? 1000 ? /a - für nichts und wieder nichts. Der Staat und dessen "Hochpreis-Gestalter" verdienen sich dumm und dämlich.
Und das soll ich wählen?
Mir reicht allein das heutige CO2 Argument für "Nein!"

 

24.08.19 20:14
3

13507 Postings, 2506 Tage silverfreakyIch habe eigentlich gar nichts dagegen

wenn die Globalisierung zurückgedrängt wird.Zuviel Konsum und Blödsinn.Auch Draghi will doch die Inflation?Die bekäme jedes Land, wenn die Sachen wieder in dem eigenen Land produziert werden.Wunderbar!Und das Mondgesicht freut sich, weil nimmer soviel Energie verbraten wird, beim Waren hin und her schippern.
Insofern gilt bei Trump die Aussage Faust's über den Teufel."Ist er Teil von jener Kraft die stets das Böse will und doch das Gute schafft".Wenn dann insgesamt weniger Geld zu Verfügung steht, muss wieder drüber nachgedacht werden, was wichtig ist und was nicht.  

24.08.19 20:33
2

2377 Postings, 786 Tage ResieHarcon #410

"Oftmals paaret im Gemüte , Dummheit sich mit Herzensgüte" - sagte Wilhelm Busch  

24.08.19 21:18

16500 Postings, 5282 Tage harcoonScharia und Grundgesetz

Es ist zwecklos, mit Menschen zu diskutieren, die absichtlich oder aus Unwissenheit undifferenziert über fremde Religionen urteilen. Z.B. werden häufig bewusst Islam und Islamismus, bzw. islamischer Fundamentalismus und Extremismus, in einen Topf geworfen. Damit wird das Verhalten einer Minderheit zum Feindbild für eine ganze Bevölkerungsgruppe hochstilisiert.

>>Sehr viel breiter etabliert und seit vielen Jahrhunderten entwickelt ist der Ansatz, auf den sich auch die Charta des ZMD stützt. Er besagt, dass Muslime, die sich auf nicht islamisch beherrschtem Territorium aufhalten, wegen der dort gewährleisteten Sicherheit die dortigen Gesetze auch aus muslimischer Sicht einhalten müssen. Sollten sie der Auffassung sein, dort ihren Glauben nicht hinreichend praktizieren zu können, sind sie gehalten, in ein islamisch beherrschtes Land auszuwandern, in dem dies gewährleistet ist. Auf dieses Begründungsmuster stützt sich o?enbar die Charta. Ein solcher ? durchaus rechtsfreundlicher ? Ansatz dürfte traditionell orientierten Muslimen besonders leicht zu vermitteln sein, und dies dürfte auch eine der wesentlichen Intentionen für die Wahl der Argumentation gewesen sein.

Selbstverständlich bedarf der Geltungsanspruch der deutschen Gesetze keiner zusätzlichen religiösen Begründung. Es dürfte aber stabilisierend zugunsten des Rechtsstaats wirken, wenn religiöse Menschen zusätzlich auch aus der Sicht ihrer Religion Rechtstreue bejahen. Damit werden Grundlagen zumindest für ein friedliches Nebeneinander gelegt. <<
 

24.08.19 21:27

13696 Postings, 5380 Tage pfeifenlümmelzu #418

Den Koran mal lesen und dann hier noch Süssholz raspeln?  

24.08.19 21:29
2

18554 Postings, 2769 Tage HMKaczmarekTotal geil, Harcoon #...418

..."Damit werden Grundlagen zumindest für ein friedliches Nebeneinander gelegt."

Der Anspruch auf einen friedliches "Miteinander" mit dieser Religion hat man also schon aufgegeben?

 

24.08.19 21:31

18554 Postings, 2769 Tage HMKaczmarekDen statt Der natürlich

24.08.19 21:34
2

17796 Postings, 3186 Tage charly503köstlich der Freeman,

dieses einzigartige Statement hat mir echt vor dem Sonntag gefehlt. Nu ist es wieder gut in meinem Hirn!

x Auch RT-USA hat keine Ahnung von Geographie x
Das Problem aber an sich ist es nicht sondern, der ganze Text dazu, klärt weiter auf.


 

24.08.19 21:34

1731 Postings, 775 Tage goldikSilverhair#415,Sie haben Recht,als ich mein Post-

ing eingestellt hatte, + las war es zu spät, (Manchmal bin ich der Zeit voraus). Sie werden sich nicht mehr an meine "Empfehlungen", die ich Akhenate zur BTW gab, erinnern, (Ich gab  keine, meine "Protest-Wahl
Partei" war : Die Partei, auch eine "WAHLGEWINNERIN", ) jede/r sollte wählen, was ihr/ihm richtig+ wichtig erscheint.Von mir werden Sie kein pauschales AfD -Bashing hören,wählen würde ich diese Partei allerdings nicht. Ich denke,wir sind alle in der Lage,selbstständig eigene Entscheidungen zu treffen,also
wählen Sie am NÄCHSTEN Sonntag was immer Sie wollen. Mit yurx wurde vor etlichen Monaten ausführlich über `Direkte Demokratie bzw. mehr Volksabstimmungen ´disputiert,ob´s der "wirklichen
Demokratie" nützen würde, wage ich nicht zu entscheiden, ich sehe das ambivalent,wie viele. Wenn sich
Menschen rationalen Argumenten verschließen, wird´s schwierig, wie z.Z. in Great Britain zu sehen.
 

24.08.19 21:36

13696 Postings, 5380 Tage pfeifenlümmelMal etwas zum Silber

The same kind of wrongheaded domestic and foreign policies that caused the panic into silver in the ?70s and early ?80s are not only present today, but stronger.
https://internationalman.com/articles/...t-from-americas-debt-crisis/  

24.08.19 21:43

1731 Postings, 775 Tage goldik#420..Total geil...,Natürlich nebeneinander,

oder wollen Sie konvertieren, falls Sie überhaupt einer "Glaubensgemeischaft" angehören? Religionsfrei-
heit ist ein Grund- und Menschenrecht!  

24.08.19 21:44
2

13696 Postings, 5380 Tage pfeifenlümmelMaaßen scheint der CDU

zu mächtig zu werden, nun fallen die Parteieliten über ihn her.
Wie schön, dass es in der CDU noch Kräfte gibt., die ein demokratisches  Grundverständnis in Frage stellen. So zumindest stellt man sicher: Der Elite ist zu folgen, Basta. Kennen wir schon.  

24.08.19 21:47
4

2377 Postings, 786 Tage ResieEs wird immer ...

die AfD schlecht gemacht , obwohl die noch NIE in einer BundesreGIERungs-Koalition vertreten waren . Alle andren (ausser die LINKE) schon und konnten zeigen , wie gut sie es machen .  Sie haben aber aus dem Herzen Europas den Arsch der Welt gemacht - dafür gebührt denen eigentlich der Medizin-Nobelpreis - dies hat noch kein Arzt geschafft . Diese Schönredner sind für die Resie lebenslang erledigt . Die hatten ihre Chance , aber diese haben´s  vertan .  

24.08.19 21:51
1

13696 Postings, 5380 Tage pfeifenlümmelAkk ist anscheinend doch

die richtige Wahl fürs Verteidigungsministerium gewesen:  Stramm stehen und grüßen.
Wer wagt, nicht den Stiefelputzer zu spielen, wird "angeschossen" ( Maaßen).
Die CDU rückt weiter nach links, Rot-Rot-Grün wird keine "Gefahr" mehr sein,  es lebe  Schwarz-Grün-Rot.  

24.08.19 22:05
1

5470 Postings, 2220 Tage warumistAuf der Metallwoche gefunden.

Für alle vegi Freunde.

" Sind die Hühner platt wie Teller,
 war der Trecker wieder schneller"

Köstlich!  

24.08.19 22:15
1

17796 Postings, 3186 Tage charly503Vegi treff

Gemüseauflauf, LOL.  

24.08.19 22:17

10544 Postings, 3380 Tage TrumanshowEigentlich gehts ums schnulzen

an das nicht an-ecken bzw ans Stiefellecken, eigentlich schon komisch welche Parteien koalieren müssen um die afd auszublenden. Da hatte ich sogar eine Träne vergossen das die BRD gespalten war und keiner mehr wusste wie es dazu kam. Bei den EM "the same" etliche Jahre drauf eingeprügelt und Ur-plötzlich war es wieder das Krisenmetall und der Minengang wurde immer schmaler...<  

24.08.19 22:21

1731 Postings, 775 Tage goldikdafiskos#412: Zwei Dinge..."Kein vernünftiger

Mensch wird mir widersprechen können, wenn ich sage: ... " .    Ich bin ein vernünftiger Mensch, und ich
widerspreche Ihnen. Sie tun es ja selbst im nächsten Satz, ..Moslem (nicht: Islamist) aber auch Islamist... ,
ja was denn nun,haben Sie denn schon selbst mit Menschen islamischen Glaubens zu tun gehabt? Welcher der "Strömungen oder Richtungen "gehörten sie an.Es gibt´ne einfache Regel: Halten Menschen sich an die Gesetze des Landes ,gibt es kein Problem, man kann Menschen ja nicht" vorsorglich "für ihre
"Glaubenswerte", die Sie ins Feld führen, bestrafen.
"..Hass und Liebe sind manchmal ( häufig sehr schwer zu unterscheiden... ", daraus werde ich nicht schlau,in meiner Weltsicht sind es Gegensätze, und schließen sich aus.  

24.08.19 22:32

2377 Postings, 786 Tage Resiegibt´s nicht auch ...

die "HASSLIEBE" ??  

24.08.19 22:38

1731 Postings, 775 Tage goldik#411tienax:harcoon, zuerst dachte ich:Satire,

nein er/sie meint´s ERNST,mein Gott, unter welchem Stein mag er/sie hervorgekrochen sein?  

24.08.19 22:50

6513 Postings, 1564 Tage Vanille65das friedliche Nebeneinander

manifestiert sich doch in einer zunehmenden Gettobildung in unserer Republik.
Ein Miteinander sieht anders aus. Die Muslime grenzen sich z. T. freiwillig selber aus, warum
wohl ?

Den Koran muss man nicht lesen, es reicht, sich die Biographie von Mohammed zu Gemüte zu führen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10616 | 10617 | 10618 | 10618  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben