QV ultimate (unlimited)

Seite 1 von 12254
neuester Beitrag: 31.03.20 11:56
eröffnet am: 26.12.12 22:48 von: erstdenkenda. Anzahl Beiträge: 306347
neuester Beitrag: 31.03.20 11:56 von: gekko823 Leser gesamt: 17848277
davon Heute: 4016
bewertet mit 192 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12252 | 12253 | 12254 | 12254  Weiter  

26.12.12 22:48
192

85087 Postings, 3522 Tage erstdenkendannlenke.QV ultimate (unlimited)

In diesem Thread soll es zwar rund um die Indizies gehen. Ein wichtiger Schwerpunkt sollten aber auch Rohstoffe sowie Einzeltitel sein sowie das Trading hiermit sein.  

Ebenfalls wichtig ist hier, dass vorallem Informationen, Daten und Zahlen schnell verfügbar sind und Desinformationen aufgedeckt werden.

Ich wünsche mir viele Charts und entsprechende Analysen, Einzeiler und dahingestellte Behauptungen in Postings helfen niemandem - deswegen immer Einschätzungen untermauern und nicht einfach einen Indizestand ausrufen!

Bitte akzepiert die Meinung der Anderen und greift euch nicht persönlich an. Unerwünscht sind DoppelIDs, Provokatöre und Störenfriede...

Jeder Poster ist für seine Postings selbstverantwortlich dies gilt besonderst für Copyrightverstößen, fehlende Quellenangabe.

Beachtet alle Charts und Einschätzungen von mir auch auf der Seite
http://www.erstdenkendannlenken.de

Hier findet ihr auch meine Einstellungen und Indikatoren sowie die Erklärung von SRT.  
Angehängte Grafik:
qvultimateunlimited.png
qvultimateunlimited.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12252 | 12253 | 12254 | 12254  Weiter  
306321 Postings ausgeblendet.

31.03.20 07:31
3

85087 Postings, 3522 Tage erstdenkendannlenke.immer noch das selbe

 
Angehängte Grafik:
screenshot_1891.png (verkleinert auf 96%) vergrößern
screenshot_1891.png

31.03.20 08:26

498 Postings, 265 Tage IQ 177LI Dax

31.03.20 08:36

117 Postings, 987 Tage daflohhhkarussell

Die Sachverständigen sind deutlich optimistischer als einige Wirtschaftsforschungsinstitute. Beispielsweise hatte das Institut für Weltwirtschaft in Kiel im besten Fall ein Minus von 4,5 und im schlimmsten Fall einen Einbruch um neun Prozent vorhergesagt. Noch drastischer das Münchner Ifo-Institut: Dieses hatte in seiner krassesten Risikoprognose, bei der es zu einem Shutdown von drei Monaten und einem nur schleppenden Hochfahren der Wirtschaft käme, einen Einbruch des BIP von 20 Prozent vorhergesagt und damit eine noch schlimmere Krise als in der großen Depression der 1930er-Jahre.

?Wir haben Szenarien mit Wachstumseinbußen zwischen rund vier und 21 Prozent des BIP betrachtet, weil wir keins dieser Szenarien ausschließen können?, sagt Ifo-Chef Clemens Fuest gegenüber WELT. Das schlechteste Szenario, das der Sachverständigenrat betrachtet, gehe von einem Wachstumseinbruch leicht über dem Niveau der Finanzkrise aus. ?Ich halte die zugrunde liegenden Annahmen über die epidemiebedingten Produktionsausfälle für sehr optimistisch?, sagt Fuest. Das Ifo habe deshalb ähnliche Szenarien, aber auch deutlich schlimmere betrachtet. ?Derzeit hängt jede Prognose von Annahmen darüber ab, welchen Verlauf die Epidemie nimmt und wie Politik und Unternehmen darauf reagieren.?

Im Endeffekt bleiben alle im Dunkeln weil noch keiner weis wo die Reise hingeht.
Aber es steht ja auch nur "leicht über dem Niveau der Finanzkrise"  

31.03.20 08:52

85087 Postings, 3522 Tage erstdenkendannlenke.asien rot, dax +1,5% vorbörslich ... LOL

31.03.20 09:03
1

85087 Postings, 3522 Tage erstdenkendannlenke.bayer +3,3% ... wegen vergleich ... nur dumm

das es ein völlig unwichtiger Vergleich ist wegen irreführender Werbung und nicht wegen Glyphosat  

31.03.20 09:04
1

85087 Postings, 3522 Tage erstdenkendannlenke.LH +2,2% klar die fliegen ja auch nicht ...

adidas +2,4% weswegen ? Verkaufen tun die zu 99% nichts mehr aktuell  

31.03.20 09:05

85087 Postings, 3522 Tage erstdenkendannlenke.Ziel 8k ... bis später

31.03.20 09:20

498 Postings, 626 Tage User88geht heute noch ins Minus

Wäre doch zu schön um wahr zu sein!

"Das arme Volk wird voll verarscht!"
 

31.03.20 09:25
1

593 Postings, 2818 Tage Rondo90Das ist der bauernfänger

Die ganze Welt arbeitet nix.
Das mindesten 2 Monate und Geld für Konsum ist aktuell nicht da.
Wir stehen dazu noch über dem finazkrisenhoch. Da stimmt was nicht.  

31.03.20 09:27
1

966 Postings, 2252 Tage gekko823long-trade beendet

Einstieg  9844 / Ausstieg 10044. Einsatz 20 CFD. Bei Rücksetzern auf immer schön reingehen und einkassieren. Long is ON!  

31.03.20 09:37
1

116 Postings, 3557 Tage kandaLong? Einfache Seitwärtsbewegung

Mal ganz neutral betrachtet. Im Moment ist es weder Long noch Short. Die Bärenmarktrallye ist am 25.3. in eine perfekte Seitwärtsbewegung übergegangen, die nach unten erst bei 9.440/50 und nach oben erst bei 10.085/150 aufgelöst wird. Für die Bullen scheint der Markt zu steigen, für die Bären scheint er zu fallen (auch wenn es heute morgen anders aussieht). Es ist da glaube ich die Natur der Sache, dass jeder seine Meinung versucht zu finden. Interessant ist die Kerzenformation im Xetra Handel. Gestern hat sich im Chart ein Hammer gebildet, was erstmal nach Up ruft. Wenn heute das Gap, aber nicht genutzt wird, um ein neues Verlaufshoch oberhalb von 10150 zu markieren und die Tageskerze sogar knapp unter 10.000 schließt, formt sich ein Doji (könnte man sogar fast als Evening Star deuten), dann sollte für die Bullen ein Down-Gap morgen früh tunlichst vermieden werden.Aber wie gesagt... wir trotten erstmal in der Seitwärtsbewegung herum, bis irgendwelche handfesten wirtschaftlichen Daten kommen. Corona selbst scheint keinen Einfluss mehr zu haben.  

31.03.20 09:37

498 Postings, 626 Tage User88So, jetzt schnell noch mein Gold verkaufen

Die Händler sind schon ganz scharf drauf!  

31.03.20 09:40

18265 Postings, 2311 Tage Galearisbist narrisch ?

G . behält man .  

31.03.20 09:43
1

966 Postings, 2252 Tage gekko823es ist alles negative eingepreist

und deshalb könnte es zunächst bis 11000 steigen in den nächsten Tagen. Der trigger hierfür ist 10150 und 10300.


 

31.03.20 09:48
5

1216 Postings, 3277 Tage tickMoin Moin,

letzter Tag im Monat/Quartal. Da muss man traden wie es kommt. Letztendlich hängt die Richtung davon ab, ob versucht wird die Abrechnung zu retten, oder (meine favorisierte Variante) es lieber  hinnehmen wie es ist und eine tiefere Grundlage für einen optimistischen Neustart zu akzeptieren.
Fällt es unten durch, besteht die Gefahr einen Selbstläufer zu zünden und es wird richtig rot. Also Augen auf im Chart, passende SL´s finden und nachziehen wenn die Richtung stimmt.

fetten Profit @ll
 

31.03.20 09:56

16135 Postings, 4839 Tage KellermeisterDer DAX ist ne deutsche Eiche...



und keine Pappel wie der AMI...


NACHT... !
-----------
+++ Quod licet Iovi, non licet bovi +++

31.03.20 10:02
2

2883 Postings, 3973 Tage chefkoch1Guten Morgen zusammen,

das macht unser Dax doch prima. 10.150 / 10.300, dann mal genauer schauen. Das ist auch meine Meinung.

Schönen Tag @ all und fetten Profit...  

31.03.20 10:23
1

2883 Postings, 3973 Tage chefkoch1lesenswert - VW -

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...0199179.html?feed=ariva

Vollkommen richtig, deswegen sind für mich neue Tiefs nur ein Thema, wenn der Shutdown über April 2020 anhält...  

31.03.20 10:53
4

116 Postings, 3557 Tage kanda@Chefkoch

Ich bin da wesentlich negativer eingestellt als du. Hatten wir ja gestern bereits. Ich hoffe natürlich auf den gleichen Verlauf wie du und wenn ich am Ende zu wenig Long war, dann wäre es etwas was ich in Kauf nehmen würde, da wir um ein großes wirtschaftliches Problem, das ich sehe, herumkämen:
Dein Link, dass VW zuversichtlich ist, ist für mich nur die eine Seite der Medaille. Prinzipiell hatten wir auch 2009 gar keine Krise mit der Produktion. Wir hätten überall produzieren können und trotzdem ist die Welt abgeschmiert. Das vorhandene Angebot muss nämlich auf eine entsprechende Nachfrage treffen, damit Umsatz geschaffen werden kann. Ich hab ja auch nichts davon, wenn ich den ganzen Tag zu Hause Papierschnipsel schneide. Dann habe ich viel gearbeitet und trotzdem kauft sie mir keiner ab. Mal eine kleine Überlegung aus Sicht eines Selbstständigen: Ab Mai dürfen wir alle wieder raus, juhu. Nun ist aber klar, dass noch immer kein Medikament oder ein Impfstoff existiert. Das heißt, mein Unternehmen wird weiterhin unter dem Damokles-Schwert sein, dass es jederzeit wieder zum Shut-Down kommen kann. Ich werde also den Teufel tun, meine Reserven für Investitionen zu nutzen, ehe diese Mittel existieren. Für den Großteil des Unternehmertums wird hier die Sicherheit wichtiger sein, als die Chance. Da ich also Liquidität horte, werde ich mir eben kein neues Dienstfahrzeug zulegen. Dann kann sich VW über seine Autoproduktion freuen wie sie wollen, aber sie werden diese nicht mehr los. Und der Anteil der gewerblichen Zulassungen ist mit 66% ganz entscheidend für die Autofirmen. Aber auch privat gilt dasselbe. Über alle schwebt die Gefahr, dass es zu weiteren Shut-Downs kommt mit der Gefahr für Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit. Diese Leute werden ebenfalls dieses Jahr auf vieles Verzichten, vor allem die, die auch jetzt schon davon betroffen sind. Die Meinungen werden für diese Leute eher sein: Vielleicht hält die Ölheizung ja doch nochmal ein Jahr und die Autoreparatur mache ich vlt doch nicht beim Vertragshändler. Und genau hier liegt doch die Gefahr für die Weltwirtschaft. Es ist doch nicht, dass die Produktion still steht, sondern dass die Menschen das Geld nicht mehr ausgeben werden. Damit rutschen wir in das schlimmste aller Probleme: Deflation. Um genau dies zu verhindern, sehen wir wie bereits Helikoptergeld abgeworfen wird, bis die Menschen und Unternehmen dran ersticken. Alles damit die Nachfrage nicht einbricht, mit Angebot hat das wenig zu tun meines Erachtens. Genau diese Erkenntnis, dass wir einen massiven Nachfrageschock erleben werden, sehe ich bisher überhaupt nicht berücksichtigt. Die Menschen haben nur Corona im Kopf und dass die Werke still stehen. Für mich haben die Wenigsten bisher die wirtschaftliche Konsequenz der Verunsicherung von Konsumenten im Kopf. Und genau diese wird den Indizes letzlich das Genick brechen. Das wird nicht morgen oder übermorgen sein, sondern vielleicht erst in Q3. Es hat auch Monate gedauert von Lehman bis zum realen Einbruch der Wirtschaft.  

31.03.20 11:14

966 Postings, 2252 Tage gekko823Nach tollem Anstieg

abbau der überkauften Situation in einer Seitwärtsbewegung über 10000. Der nächste Aufwärtsschub wird allen puts den Rest geben. Habe jetzt nochmal eine long-Position eröffnet bei 10024. Ziel 10150 / stop los bei 9980. easy money!  

31.03.20 11:21
2

966 Postings, 2252 Tage gekko823Heute nachmittag

werden die USA für weiter steigende Kurse sorgen. In der kommenden Nacht dann der Nikkei und morgen früh dann nächstes gap up im Dax in Richtung 10350 bis 10500. Long is ON!  

31.03.20 11:29

2883 Postings, 3973 Tage chefkoch1kanda

schön, wenn wir konträr an diese Ausnahmesituation herangehen. Trotzdem hinkt der Vergleich einer Pandemie mit der Finanzkrise schon ein bisschen... :-)

Der Artikel von VW ist keinesfalls in Stein gemeißelt, das wollte ich nicht damit sagen. Wir haben dennoch in Deutschland sehr viele tolle Unternehmen, die gut aufgestellt sind und die (wenn man den Worten folgen mag von Diess) vielleicht sogar gestärkt aus dieser Situation hervorgehen. Zum Thema Auto: bei uns im Ländle ist das Auto ein Statussymbol (Porsche, Mercedes) und wird es auch bleiben. Die Nachfrageseite und insbesondere die Bedarfsseite wird "so hoch und stark" bleiben, dass ich mir diesbezüglich keine Sorgen mache. Der Mensch sehnt sich nach sozialen Kontakten (Freunde, Familie, Kinder etc.) genauso wie bei uns die vielen Menschen im Ländle, die einfach den neuesten, schnellsten und innovativsten Mercedes fahren wollen. Und das ist nur einer von vielen Vergleichen, die man anstellen kann.

Ich bin halt ein Mensch, der positiv gestimmt ist. Und genau das brauchen wir jetzt in dieser Situation in Deutschland.
:-)

 

31.03.20 11:33

966 Postings, 2252 Tage gekko823Selten war es

so einfach Geld zu verdienen. Habe meine Position verdoppelt.  Ziel 10150 / stop los bei 9980 bleiben erhalten.  Bis später, bin mal weg.  

31.03.20 11:46
3

1216 Postings, 3277 Tage tick@ gekko823,

solange Du vorne liegst Feuer frei.
Allerdings ist die aktuelle 060 eine Marke die weh tun kann, da sie so verlockend aussieht.
Dreifachhoch und auf die Hilfe der Amis warten, dafür finde ich den SL zu eng.
Vielleicht macht es Sinn zu schauen was über der Decke passiert. Ein RT im Up wäre ja schon fast ein Elfer.


 
Angehängte Grafik:
dreifachdax.png (verkleinert auf 82%) vergrößern
dreifachdax.png

31.03.20 11:56
1

966 Postings, 2252 Tage gekko823@ tick

Habe sl auf 9940 angepasst. Ich denke die 10000 werden so schnell nicht wieder aufgegeben. Mal schauen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12252 | 12253 | 12254 | 12254  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: futureworld