2019 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD- JPY

Seite 734 von 795
neuester Beitrag: 19.09.19 14:56
eröffnet am: 26.12.18 10:39 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 19868
neuester Beitrag: 19.09.19 14:56 von: Pechvogel35 Leser gesamt: 1419743
davon Heute: 3612
bewertet mit 38 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 732 | 733 |
| 735 | 736 | ... | 795  Weiter  

25.08.19 17:47
2

1338 Postings, 2128 Tage GurkenheiniAngenommen

Nächste Woche würde der Dax um 1000 Punkte fallen,wegen Rezssionsangst,aund weil ja alles Scheiße ist,würde übernächste Woche der Dax um über 1000 Punkte steigen,weol ja in eine Woche plötzlich die Rezzesionsgefahr verschwunden ist,teolweise verschwinden die Probleme über Nacht nicht war?Probleme entstehen über Nacht und verschwinden plötzlich aus heterem Himmel.Ich denke mal das Ihr ordendlich verarscht werdet ohne es zu merken.Die wissen das ihr euch für schlau haltet wo es hingehen könnte.ich wette nächte Woche sind die Probleme plötzlich wieder weg,nacgdem man ordendlich abgezockt hat,nach räuberischer Art.Sind die Taschen voll genug gibt es eine rasante Gegenbewegung von 300 bis 400 Punkte.Montag geht es  ein 2 Stunden runter auf 11340 und dann wird der Dreck um über 300 Punkte hochgezogen.Alles verarsche.Ihr seid deren Marionetten die ziehen an den Fäden und ihr bewgt euren Arsch in deren gewünschten Richtung.  

25.08.19 18:19
7

1348 Postings, 2027 Tage Mister86zuviel Pessimismus

@Gurkenheini:

Börse war noch nie etwas anderes als die Umverteilung des Geldes von den Dummen zu den Schlauen.

Jeder Kleinanleger muss sich bewusst sein, dass er schon in dem Augenblick gegen den gesamten Markt wettet, wenn er ein Wertpapier kauft. Aktien, Zertis, Optionsscheine, völlig egal. Weil eben, zumindest in der eher kurzfristigen Perspektive, Verluste x-mal wahrscheinlicher sind als Gewinne. Ich wette mit meinem Wertpapierkauf, dass ich es schaffe, dieses Wertpapier am Ende mit Gewinn zu verkaufen. Der Markt aber hält dagegen und wettet, dass ich es nicht schaffe. Denn jeder Euro Verlust den du machst bedeutet - von Transaktionskosten abgesehen - einen Euro Gewinn für den restlichen Markt. Und der restliche Markt ist x-mal schlauer als ich und wird ständig versuchen mich auszutricksen.

Je länger der betrachtete Zeitraum, desto wahrscheinlicher wird es aber, dass ich als Kleinanleger doch Gewinn mache. Weil eben, vorausgesetzt dass ich nicht das Pech hatte, nur Rohrkrepierer in meinem Depot zu haben, Aktien langfristig per Saldo eher steigen als fallen. Gewinne macht man an der Börse nicht mit kurzfristigen Spekulationen. Sonst würden nicht über 90 Prozent aller Trader auf Dauer Verluste machen.  Und vertraut auch keinen Daytradern die in Börsen-Foren mit ihren andauernden Gewinnen prahlen. Das ist fast alles erstunken und erlogen.

Was den Dax angeht, ich sehe maximal ein "zweites Standbein" der Bodenbildung seit Beginn der Korrektur im DAX. Was soll denn jetzt noch schlimmer kommen. Wie soll die Stimmung an der Börse noch schlechter werden. Nachdem der August nun so schlecht gewesen ist, sollte viel Negatives jetzt eingepreist sein.  Am besten morgen zur Eröffnung nicht hingucken. Diese wird bestimmt sein von Panikverkäufen des dumb moneys. Und sollte es morgen nachmittag und in den Tagen danach auch nur ein paar positive Töne geben, dann kann das ganze auch schnell wieder nach oben laufen.

Beim Dax zeigen sich brauchbare - erste - Anzeichen einer Bodenbildung, von der aus es in den nächsten Monaten wieder aufwärts gehen könnte. Wohlgemerkt könnte. Und es gilt immer noch der alte Spruch, Rallys werden in der Panik geboren und sterben in der Euphorie.

Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung.  
Angehängte Grafik:
chart_year_dax.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_year_dax.png

25.08.19 18:28
1

1338 Postings, 2128 Tage Gurkenheini@Mister86

Deshalb denke ich das es eine starke Gegenbewegung gibt,sonst werden die Aktien zu billig und das wird langfristig zu teuer für die Banken,weil die Dax Werte machen ja gute Gewinne trotz der angebliche Rezession.  

25.08.19 18:46
3

1348 Postings, 2027 Tage Mister86Gegenbewegung

Eine  wirkliche Gegenbewegung gibt es meist erst, wenn alle aus dem Markt draußen sind. Das könnte der Fall sein, wenn wir jetzt hier einen echten Doppelboden bekommen. Der tiefere Sinn von Doppelböden ist nicht unbedingt nur, dass es schön aussieht im Chartbild, dass das letzte Tief "getestet" wurde und standgehalten hat. Sondern der Sinn ist oft, dass diejenigen wieder rausgekegelt werden, die beim ersten "Bein" des Tiefs beherzt zugegriffen haben und nun entweder ihren Stopp schon nachgezogen haben oder noch knapp unter dem ersten Tief gelassen haben. Denn nur wenn wirklich alle nervösen Hände draußen sind, lohnt es sich für den Rest des Marktes, wieder die Kurse hochzutreiben. Denn man braucht am oberen Ende ja wieder all diese schwachen Hände, die denken, jetzt wäre die Luft wieder rein und man könnte wieder gefahrlos Aktien kaufen. Und das Spiel beginnt aufs neue...

Wenn man allein das schon verstanden hat, dann bleiben einem viele realisierte Verluste erspart.  

25.08.19 19:08
5

95 Postings, 739 Tage apunkt_deDow Jones - wöchentliche Chartanalyse

Hallo Community, es ist Sonntag, der 25. August 2019 und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:

Es gibt nichts wirklich Neues zu verkünden. Der Dow hat einen Deckel oberhalb von 26.400 Punkten. Auch diese Woche gelang der Durchbruch nicht. Nicht mal die 26.400 konnten überwunden werden.

Die zweite große Abwärtswelle Welle ist aus meiner Sicht weiter am Laufen, denn die letzte Woche brachte kein neues Zwischenhoch. Der Versuch dazu brach bei 26.389 ab und führte am Freitag zu einem starken Abverkauf, der erst nach ca. 900 Punkten stoppte- übrigens wieder im Bereich um 25.500, der bisher als starke Unterstützungszone wirkt.

Der Wochenschluss liegt nun bereits das zweite Mal unter der Aufwärtstrendlinie, die sich seit dem Dezember 2018 bis Juni 2019 herausgebildet hatte. Dieses Verkaufssignal wurde damit bestätigt.

Die Wochenkerze schließt das vierte Mal hintereinander tiefer. Die Richtung ist klar.


Ausblick:

Es bleibt bei der getroffenen Einschätzung: das Juni-Tief steht zum Test an (24.681=1g). Am Montag werden wir zunächst den Test des Vorwochentiefs sehen (25.340). Es könnte mit einem Gap übersprungen werden, was dann auch den Unterstützungsbereich bei 25.500 aufbricht.

Ein weiteres Ziel liegt, auch wie letzte Woche schon beschrieben, bei 24.550.

Ab dort bestehen gute Chancen für eine kräftige Gegenreaktion der Bullen. Hält der Bereich nicht, sehen wir im September wahrscheinlich das Tief vom Dezember 2018 wieder. Das wären langfristig gesehen vermutlich gute Einstiegskurse

Nach oben wird es erst wieder mit neuen Allzeithochs bullisch. Erste Entspannungssignale gibt es bei Wochenschluss über 26.500.

Widerstände sind: 25.800 (1h), 26.427, 26.570, 26.952, 27.060, 27.176, 27.399, 27.900, 28.000, 29.000.

Unterstützungen sind: 25.200, 25.000, 24.883, 24.700 (1g), 24.400, 24.244, 24.000, 23.700, 23.400, 23.243 (1f), 22.179 (1e), 21.600 (1d), 21.200 (1c), 20.850 (1b), 20.380 (1a).

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf unserer Hoempage.

Die nächste Analyse folgt erst in 2 Wochen, am 8.9.2019.

Viele Grüße und viel Erfolg

 

25.08.19 21:21

14755 Postings, 2940 Tage lueleyeieiei

Tnote erste Indikation ist +80 Ticks  

25.08.19 22:12
7

14352 Postings, 2555 Tage DAXERAZZIDas wird gleich spannend

Wenn um 0:00 Uhr der CFD Handel startet!

Quelle: https://www.ig.com/de/wochenendhandel#hedging  
Angehängte Grafik:
eb00abb9-2b62-48a8-9e19-b93a2d14c902.jpeg (verkleinert auf 52%) vergrößern
eb00abb9-2b62-48a8-9e19-b93a2d14c902.jpeg

25.08.19 23:24

1348 Postings, 2027 Tage Mister86also...

also bei dem blanken Entsetzen das angeblich an den Märkten herrscht, halte ich 96 Punkte minus noch für moderat im Dax. Das sind 0,8 Prozent. Ok, momentan sinds jetzt 106 Punkte, aber trotzdem.

Ich geh immer hiernach während der Handelszeiten:

https://liveindex.org/futures  

25.08.19 23:25

1439 Postings, 785 Tage LupinIch glaube es wird knallen

Bisher sind die Reaktionen im Wochenendhandel ja noch in Maßen und verhalten. Aber ich glaube es wird knallen. Und das war Freitagnachmittag schon klar mit der Ankündigung von Gegenmaßnahmen vom Trumpeltier.  

25.08.19 23:31
3

2427 Postings, 4509 Tage xoxosMorgen früh

Traue diesen Wochenendtaxen nicht unbedingt. Glaube, dass es morgen nicht so schlimm kommt. Japan/USA schließen wohl ein Handelsabkommen. Das sollte für Tokio eigentlich positiv sein. Und mit positiven Vorgaben aus Japan sollten die Märkte nicht kollabieren. Ich bin short, neige aber dazu morgen früh schnell zu schließen.  

25.08.19 23:57
1

1348 Postings, 2027 Tage Mister86Augen zu und durch...

Augen zu und durch, und mit Blick auf die Langzeit-Performance, und nicht irgendwelchen Trading-"Gurus" vertrauen, die euch irgendwas von Chartmarken oder Daytrading-Chancen erzählen. Wenn die wirklich den Durchblick hätten, müssten sie sich nicht als Börsen-Schreiberling was dazuverdienen.

Niemand hat Geheimwissen an der Börse, und die die es trotzdem haben, würden es garantiert nicht mit euch teilen.  

26.08.19 00:16

1348 Postings, 2027 Tage Mister86Nikkei-Future

Nikkei-Future etwas weniger als ein Prozent im Minus gerade.

Amerikanische Futures ähnlich.

https://liveindex.org/futures

Wirkliche Panik sieht anders aus.  

26.08.19 00:21
6

1303 Postings, 1142 Tage Kappesblattkaufen oder verkaufen

kauft man dieses Gap oder verkauft man es..

setzt man auf die Range 2800/2940 dann müsste man kaufen..
setzt man darauf dass wir den 2.IMpuls abwärts seit 2940 sehen, dann müsste man vk mit stop 2940..

schwierig zu beantworten, aktuell sind wir ja noch in der Range 2800/20 - 2940 grob..

die Frage ist wie lange Trump und die chinesen ihre angekündigten Zölle aufrecht erhalten (können)..

ein rückzieher jederzeit denkbar..

also warten wir am Besten bis ne Twitter Meldun kommt und steigen dann in Reaktionsrichtung Markt rein..

je tiefer es fällt umso günstiger kommt man in Aktien rein..

Also man hat im Grunde keine Eile...

erstmal abwarten scheint die beste Divise zu sein..

In diesem Sinne gute nacht  

26.08.19 00:40
7

14352 Postings, 2555 Tage DAXERAZZIMinus 300 Punkte im Dow

Und minus 100 Punkte im DAX konnte ich eben ins TP bringen. Ob das morgen früh dann wieder weiter oben steht, kann mir egal sein. Der nächtliche CFD Handel macht?s möglich. Das kann Fluch oder wie hier Segen sein :)))  

26.08.19 04:36
13

4624 Postings, 2601 Tage tuorTMoin am Montag

Wegen chronischer Übermüdung bleibt mein Bauchladen heute geschlossen.....
Rückblickend sei gesagt.....825 oben hielt.....und durch die 650 gings  wie durch Butter.....
Heute morgen haben schon 380 geblinkt......Kurve wurde gekratzt...zurück auf Los.....

Der Weekend Gold ging och durch die Decke......Herz,was willst du mehr......

Good trades @all
Trout
 

26.08.19 07:22
5

14352 Postings, 2555 Tage DAXERAZZIIch halte es mit Rocco

Diese Woche nochmal neue Tiefs möglich.
Ab September sollte es dann erst mal steigen.

Also kommen jetzt schon erste LI?s ins Depot.
LI 11.495  

26.08.19 07:31
4

14352 Postings, 2555 Tage DAXERAZZIAn alle Trump-Fans

die den Mann so schlecht nicht finden:

US-MEDIEN BERICHTEN
Trump plante mit Atombomben Hurrikans abzuwehren  

26.08.19 07:47

55518 Postings, 5817 Tage nightflydas hättest Du um 0:40 billiger

haben können, Daxer
und ab 9 dann auch...
-----------
Eine Ente wird auch nicht zum Schwan, wenn man sie beleuchtet.

26.08.19 07:47
7

14352 Postings, 2555 Tage DAXERAZZIDT

 
Angehängte Grafik:
27b0208a-9541-4772-84f5-71d0e3689b01.jpeg (verkleinert auf 76%) vergrößern
27b0208a-9541-4772-84f5-71d0e3689b01.jpeg

26.08.19 07:49
1

14352 Postings, 2555 Tage DAXERAZZI@nightfly

Stimmt, da habe ich aber nun mal nicht gekauft. Sollten die 11.400, 11.300, ... 11.000 noch kommen, kaufe ich nach.  

26.08.19 08:20
10

32489 Postings, 2899 Tage lo-shBörse heute ..

Guten Morgen, Tagesvorgaben: China  - US Futures - GDAXi rot, EURUSD long  - Wendepunkt 1.1130, USDJPY long - Wendepunkt 105.00, Gold nun abwartend ob der Hype weitergeht, Öl WTi 53.64 long, BTC abwartend, US 10 J Zinsen 1.453, CNN F&G Index fällt auf 18 ..

Wirtschaftsdaten: vormittags IFO, nachmittags US Aufträge ..

Politik: G7 eine Farce ..

GDAXi aktuell bei 11530 abwartend, Wendepunkt nach oben bei 11600 ..  
Angehängte Grafik:
1gdaxi.gif (verkleinert auf 28%) vergrößern
1gdaxi.gif

26.08.19 08:25
4

536 Postings, 3484 Tage Bernecker197711.540 entscheidet

Guten Morgen DAX-Freunde,

vorbörslich liegen wir nun genau auf dieser Marke, welche ich gestern in der Wochenanalyse benannte. Im Endloskontrakt ging es Nachts schon deutlich tiefer, doch die Entscheidung soll wohl erst zum XETRA-Start "erzwungen" werden. Dies entspricht auch dem Niveau von Freitag 22 Uhr - damit zumindest zu dieser Schwelle kein GAP, wohl aber zum XETRA-Schluss von etwa 80 Punkten. Konkret ist ein Anstieg über 11.560 eine Möglichkeit, dieses GAP anzugehen und mit Long auf eine Korrektur des Abwärtstrends vom Freitag zu spekulieren.

Gleich wissen wir mehr,
einen tollen Wochenstart wünscht
Bernecker1977  
Angehängte Grafik:
2019-08-26_dax_gap-close.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
2019-08-26_dax_gap-close.jpg

26.08.19 08:29
2

9191 Postings, 1330 Tage Potter21Moin alle zusammen und erfolgreiche Trades

26.08.19 08:33
5

9191 Postings, 1330 Tage Potter21Rocco Gräfes Dax-Tagesausblick Montag 26.08.19:

"DAX 11611,51 (geschlossen)
XDAX Vorbörse. 11532 (offen)

  • DAX Widerstände: 11600 + 11650
  • DAX Unterstützungen: 11565 + 11488 + 11265/11187

DAX Tagesausblick

  • Der DAX fiel nach Abarbeitung des oberen Wochenziels 11850 deutlich zurück, Wochenschluss 11611.
  • Das DAX Ziel aus der zuvor zurückgelegten Flagge ist theoretisch unter bestimmten Bedingungen zunächst 11265/11187.
  • Nur in ca. 25?% der Fälle gibt es zuvor nochmal ein Umweg von 11488/11440 bis 11850/11933, um dann erst ca. 11200 anzusteuern!
  • DAX Widerstände des Tages sind 11600/11611 und 11650.

  • Über 11725 würde das DAX Chartbild heute neutral werden. Ziel dann: 11850/11933."

Viel Erfolg!
Rocco Gräfe

DAX Stundenkerzenchart

DAX-Tagesausblick-2-Wege-zum-logischen-Folgeziel-11200-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-1

DAX Tageskerzenchart

DAX-Tagesausblick-2-Wege-zum-logischen-Folgeziel-11200-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-2

DAX Stundenkerzenchart, Xetra

Chartanalyse zu DAX-Tagesausblick: 2 Wege zum logischen Folgeziel 11200...

DAX Tageskerzenchart, XETRA

Chartanalyse zu DAX-Tagesausblick: 2 Wege zum logischen Folgeziel 11200...

Quelle:  DAX-Tagesausblick: 2 Wege zum logischen Folgeziel 11200... | GodmodeTrader

 

26.08.19 08:36
5

9191 Postings, 1330 Tage Potter21EUR/USD-Tagesausblick H. Philippson 26.08.2019:

"Tendenz: Seitwärts

Intraday Widerstände: 1,1150 + 1,1160 + 1,1199

WERBUNG

Intraday Unterstützungen: 1,1132 + 1,1110 + 1,1050

Nach einer erneut schwächeren ersten Handelshälfte und neuen Wochentiefs im Bereich 1,1050 USD gab es dann vor dem Wochenende noch einmal einen kräftigen Paukenschlag: Durch die erneute Verschärfung des Handelskonflikts zwischen China und den USA geriet der Greenback kräftig unter Verkaufsdruck und EURUSD profitierte entsprechend: Das Paar kletterte am späten Nachmittag gut 100 Pips bis auf 1,1150 USD. Seitdem konsolidiert das Paar um diese Marke.


Charttechnischer Ausblick:

Für den heutigen Handelstag ist zunächst eine fortgesetzte Konsolidierung nach der Freitagsrally zu favorisieren. Dabei könnte im Handelsverlauf ein Teil der 100 Pip-Aufwärtswelle wieder korrigiert werden. Ein Stundenschluss oberhalb von 1,1155/60 USD würde den Käufern noch einmal Rückenwind verleihen, bis dahin ist für den heutigen Tag eher eine abwärts gerichtete Tendenz zu erwarten. Dabei könnte das Paar im Handelsverlauf durchaus noch einmal den Unterstützungsbereich 1,1110/20 USD ansteuern. Um 10 Uhr ist der ifo-Geschäftsklimaindex zu beachten."

Kursverlauf vom 06.07. bis 26.08.2019 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)

EUR/USD Chartanalyse (Stundenchart)

Chartanalyse zu EUR/USD-Tagesausblick: Paukenschlag vorm Wochenende

Quelle:  EUR/USD-Tagesausblick: Paukenschlag vorm Wochenende | GodmodeTrader

 

Seite: Zurück 1 | ... | 732 | 733 |
| 735 | 736 | ... | 795  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben