Ratte vs Doc Broemme

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 12.08.18 08:07
eröffnet am: 09.08.18 20:39 von: Dr.UdoBroem. Anzahl Beiträge: 65
neuester Beitrag: 12.08.18 08:07 von: Terrorschwe. Leser gesamt: 1573
davon Heute: 2
bewertet mit 15 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  

09.08.18 20:39
15

37254 Postings, 6452 Tage Dr.UdoBroemmeRatte vs Doc Broemme

Seit 2 oder drei Tagen vergnügt sich eine kleine, schwarze Ratte in meiner Küche. Der Nahrungsmangel durch die Dürre hat sie wohl dazu getrieben, über die offene Balkontür einzusteigen.

Da die Küche recht klein und aufgeräumt ist, erwische ich sie regelmäßig in flagranti, wie sie gerade noch freies Areal überquerend in einer Ecke verschwindet. Neulich klammerte sie sich sogar verzweifelt an/hinter den Geschirrtüchern und Topflappen fest. Das Versteck war nur mittelprächtig, da die schwankenden Geschirrtücher sie leider verrieten - ähnlich wie die Schuhe des Einbrechers unterm Vorhang.

Also versucht es Doc Broemme auf die gewaltlose Art und ersteht eine Lebendfalle(Text im Internet: Falle möglichst nur mit Handschuhen anfassen, da Ratten sofort den Menschen riechen). Schlauerweise werden die Fallen im Baumarkt nur ohne Umverpackung verkauft - ganz prima. Ich kann ja die Kassiererin bitten, Handschuhe anzulegen.

Logischerweise ging die erste Runde an die Ratte - der Käse war weg, aber die Klappe offen. wahrscheinlich einfach durch das Drahtgitter gelangt.

Nächster Versuch - Falle mit Panzerband abgeklebt und diesmal mit Schinken befüllt. Von oben einen Schraubenzieher, damit das Futter nicht so einfach gekrallt werden kann.
Natürlich hält das Panzerband nur bedingt, also schweren Schraubenkasten an die Seite gestellt.

Jetzt mal die Nacht abwarten, ob der Hunger doch größer wird als die Vorsicht.

Ansonsten muss es wohl doch der Giftköder sein.

-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
39 Postings ausgeblendet.

10.08.18 16:34
4

37254 Postings, 6452 Tage Dr.UdoBroemmeNach einem Telefonat mit dem Kammerjäger stellt

sich das wohl doch eher so dar, dass die Ratte eine Maus ist. Ratten, selbst junge, seien mindestens 20 - 25cm groß und mein Gast eher 5 - 10cm. Für eine Maus aber schon ziemlich groß, die drei die ich damals gefangen hatte, waren höchstens halb so groß.

Er meint, ich solle die Balkontür auflassen, vielleicht verschwindet sie von alleine auf dem selben Weg, den sie gekommen ist.
Sicherheitshalber will er morgen aber doch einen Köder auslegen (schluchz). Warum geht das dumme Tier auch nicht in die Falle...

-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

10.08.18 16:38
4

31802 Postings, 4940 Tage Juto`` ratte``

liesst sich natürlich reisserischer im titel.

;-)))))  

10.08.18 16:41
3

37254 Postings, 6452 Tage Dr.UdoBroemmeRiesenmaus vs Doc Broemme

Kann Robbi Doc Broemme retten und mit seinen Bürsten den Eindringling in einer Ecke festsetzen?

Wäre natürlich auch ne Option gewesen.

-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

10.08.18 17:00

1402 Postings, 489 Tage CoshaVersuchs doch mal mit Flötenmusik

10.08.18 17:03

18878 Postings, 2151 Tage waschlappendu Doc, einen Kammerjäger vü so eine Maus?

.. kannst den Grinch ausborgen, der kommt sicha bis ins letzte Winkelwerk, wenns Loch a etwos größer wär, kau sei, dos der a do a hineinikummt!

 

10.08.18 17:20

18878 Postings, 2151 Tage waschlappenGibts arn Untaschied zwischn aner ..

.. Würzburga und Bärlina Maus?














.. karna, olle zwor sarn Deitsche!

 

10.08.18 18:14
2

13599 Postings, 3015 Tage The_HopeLass Balkontür auf

Ist der Brömme nicht im Haus, tanzen die Mäuse auf dem Tisch :-)

Nee, freiwillig geht die nicht. Es raschelt aber hin und wieder, wegen Nahrungssuche.
Dann hol die Katze

 

10.08.18 18:16
2

13599 Postings, 3015 Tage The_HopeEs gibt auch längliche Käfigfallen

dann kannste die lebende  Maus in den sicheren Drittwald ausweisen  

10.08.18 19:33
3

37254 Postings, 6452 Tage Dr.UdoBroemmeIch wollte sie eigentlich in den Zug nach Herdecke

setzen, Klecks hätte sie bestimmt mit dem Porsche vom Bahnhof abgeholt und ihr ein liebevolles Zuhause geschaffen.
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

10.08.18 19:41
1

19277 Postings, 3750 Tage KryptomaneSo ein Mäusezirkus hier, nee nee!

-----------
Diese Information steht derzeit nicht zur Verfügung.
[Bitte versuchen Sie Ariva neu zu starten.]

10.08.18 21:50
1

45230 Postings, 2964 Tage boersalinoZur Abwechslung etwas Literarisches

Horaz: Parturient montes, nascetur ridiculus mus :-))

Hätte es sich um eine Ratte gehandelt, wäre dies fällig gewesen:

Das größte Übel des Staats, die Ratte in der Bildsäule

Hoan-Kong frage einst seinen Minister, den Koang-Tschong, wofür man sich wohl in einem Staat am meisten fürchten müsse. Koang-Tschong antwortete: »Prinz, nach meiner Einsicht hat man nichts mehr zu fürchten, als was man nennet: die Ratte in der Bildsäule.«

Hoan-Kong verstand diese Vergleichung nicht; Koang-Tschong erklärte sie ihm also:

»Ihr wisset, Prinz, daß man an vielen Orten dem Geiste des Orts Bildsäulen aufzurichten pflegt; diese hölzernen Statuen sind inwendig hohl und von außen bemalet. Eine Ratte hatte sich in eine hineingearbeitet; und man wußte nicht, wie man sie verjagen sollte. Feuer dabei zu gebrauchen getraute man sich nicht, aus Furcht, daß solches das Holz der Statue angreife; die Bildsäule ins Wasser zu setzen, getraute man sich nicht, aus Furcht, man möchte die Farben an ihr auslöschen. Und so bedeckte und beschützte die Ehrerbietung, die man vor der Bildsäule hatte, die - Ratte.«

»Und wer sind diese Ratten im Staat?« fragte Hoan-Kong.

»Leute«, sprach der Minister, »die weder Verdienst noch Tugend haben und gleichwohl die Gunst des Fürsten genießen. Sie verderben alles; man siehet es und seufzet darüber; man weiß aber nicht, wie man sie angreifen, wie man ihnen beikommen soll. Sie sind die Ratten in der Bildsäule.«
http://gutenberg.spiegel.de/buch/fabeln-9694/2


 

10.08.18 22:10
3

45230 Postings, 2964 Tage boersalinoIch fände Bildmaterial aufschlussreich

- am Ende ist es nur ein Salamander.  

10.08.18 23:00
3

29100 Postings, 4991 Tage ScontovalutaOder gar ein Siebenschläfer?

Schließlich konnte das Tier sogar klettern!  

11.08.18 06:28
3

2213 Postings, 546 Tage ShitovernokheadNicht, dass er einen Präriehund vergiftet

Die Lebensbedingungen scheinen in Kiel ja langsam angemessen.  

11.08.18 09:00
5

37254 Postings, 6452 Tage Dr.UdoBroemmeDas Spiel ist aus!

Die Bestückung der Falle mit mehreren Siücken stark riechendem schweizer Käse war zu verlockend für das ausgehungerte Mäuschen.
Heute Morgen saß ein Häufchen Elend völlig verschüchtert hinter Gittern.

Ok, sie ist nur dunkelgrau bei Licht besehen, aber vorher hätte ich schwören können sie sei schwarz und ich hab sie bestimmt fast zehnmal kurz gesehen. Aber so täuscht das Auge.
Da ich heute eh noch nach Schilksee muss. werde ich sie jenseits des NO-Kanals aussetzen. Das schafft sie nie zurück :-)
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

11.08.18 10:15

16444 Postings, 3924 Tage TerrorschweinVermisse Goldhamster

-----------
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>
Spirit of Terri - the smell of freedom
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>

11.08.18 10:44
3

37254 Postings, 6452 Tage Dr.UdoBroemmeJetzt isse mausetot

Hatte wohl draußen schon Gift gefressen. Ein Glück, dass sie es noch bis in den Käfig geschafft hat, sonst wäre sie in irgendeiner Ecke verwest - und ich wäre 2 Wochen in Urlaub gefahren. Das wäre eine tolle Rückkehr gewesen.

Jetzt hat sie der Kammerjäger fotografiert und auch gleich die Bestattung übernommen.

Und er fand auch, dass das eine "SEHR GROßE"Maus sei.

-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

11.08.18 13:03

45230 Postings, 2964 Tage boersalinoIch hatte für ein Happy End gebetet

- in jeder Maus kann ein Held stecken:

 

11.08.18 22:24

29100 Postings, 4991 Tage ScontovalutaDas Foto wäre jetzt schon interessant!

Wurde die Art überhaupt genau bestimmt?
Wichtig zur Todesursache:
War denn Trinkwasser in der Lebendfalle? Die Erklärung mit dem Gift als Todesursache nach über einer Stunde (!) ist schon sehr beunruhigend, denke ich.
Wer vergiftet bei Euch einfach so die Umwelt? Das darf man sich nicht gefallen lassen! Da kann ja jeder krank werden! Wer oder was stirbt als nächstes?  

11.08.18 22:47

37254 Postings, 6452 Tage Dr.UdoBroemmeDas wird mit Sicherheit Rattengift gewesen sein,

dass bei uns öfters ausgelegt wird. War halt Zufall, dass sie ausgerechnet im Käfig gestorben ist - das Gift führt oft erst nach 5 - 7 Tagen zum Tod.
Wasser dürfte genug tropfenweise in der Spüle oder im Wasserhahn gewesen sein, dass sie nicht verdurstet ist.
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

11.08.18 23:02

29100 Postings, 4991 Tage ScontovalutaDas mit dem +/-Wasser ja keine Unterstellung sein!

Man muss hoffen, dass sie NICHT vergiftet war!
Vergiftet ist weitaus schlimmer, wie sich jeder selbst denken kann! Man stelle sich nur einmal vor , das am Ende auch in Deiner Wohnung alles mit dem Gift kontaminiert ist?
Das muss man schon nachforschen und zur Anzeige bringen!

Rattengift verhindert die Blutgerinnung, und nachdem die Maus währen ihrer Zeit in Gefangenshaft mit Sicherheit verzweifelt an den Stäben der Falle gekratzt und genagt hat, müsste reichlich Blut am Mund und an  den Vorderfüßen (Händen) ausgetreten sein.
Da wäre dann, auch bei geringster Vergiftung mangels Blutgerinnung die ganze Falle mit Blut verschmiert gewesen!
Hoffentlich war sie nicht vergiftet!  

11.08.18 23:08

29100 Postings, 4991 Tage Scontovalutain #61: ...sollte ja keine Unterstellung sein...

sollte/musste es heißen...
(Die Texteingabe hakt wieder mal ganz schlimm)  

11.08.18 23:26

37254 Postings, 6452 Tage Dr.UdoBroemmeDa ist nix mit Blut verschmiert

Rattengift sorgt für innere Blutungen und daran sterben die Nager. Die Maus war schon viel zu schwach, um noch groß Aktivität zu zeigen.
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

12.08.18 00:07

29100 Postings, 4991 Tage ScontovalutaHauptsache: kein Gift!

Innere Blutungen sind eher Spätfolgen des starken Gerinnungshemmers,  primär zeigt sich Durst, Appetitlosigkeit, Desorientierung. Spricht alles gegen das Aufsuchen der Falle.
Gegengift ist übrigens Vitamin K.
So nun genug von mir mit der Klugscheißerei,  ;-)
Hauptsache ist, dass die Maus ist nicht vergiftet umhergelaufen ist und so in Deinen Wohnbereich gelangen konnte!  

12.08.18 08:07
2

16444 Postings, 3924 Tage Terrorschweindie Maus wird nen Herzkasüer gekriegt haben

als du ihr gesagt hast daß sie nach Herdecke darf
-----------
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>
Spirit of Terri - the smell of freedom
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: deuteronomium, flumi4, waschlappen