Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 1 von 4306
neuester Beitrag: 05.04.20 12:34
eröffnet am: 02.02.19 15:54 von: GipsyKing Anzahl Beiträge: 107626
neuester Beitrag: 05.04.20 12:34 von: MyriadExxile. Leser gesamt: 17740725
davon Heute: 4721
bewertet mit 144 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4304 | 4305 | 4306 | 4306  Weiter  

21.03.14 18:17
144

6526 Postings, 7218 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4304 | 4305 | 4306 | 4306  Weiter  
107600 Postings ausgeblendet.

04.04.20 11:03
2

447 Postings, 283 Tage Schrotti937@minikohle

Gut, das es noch Chefs mit sozialem Gewissen gibt.
Ich hatte gestern ein langes Gespräch mit meinem Chef - familiengeführtes Unternehmen mit 75 Angestellten an meinem Standort -. Wir sind Dienstleister in der Zahn Medizin mit eigenem Kurierdienst. Bleibe freiwillig den ganzen April in der Kurzarbeit, um den Fahrern nicht die Arbeit wegzunehmen, im Gegensatz zu mir müssen die alle weiter ihre Kosten tragen und was man als Kurier Fahrer verdient brauche ich wohl nicht zu erwähnen. Jeder kann und sollte jetzt auch an die anderen denken. Bleibt gesund und Rotwein hilft auch  

04.04.20 11:52

155 Postings, 354 Tage MutenroshiEs gibt ja auch noch die

Möglichkeit, dass der Chef einen das Gehalt auf 100% bei weniger Stunden aufstockt. Wenn es ein solide geführtes Unternehmen ist, dann kann auch sowas gemacht werden.
 

04.04.20 12:23

447 Postings, 283 Tage Schrotti937@mutenroshi

An der Variante arbeitet Minister Heil gerade. Kurzarbeitergeld prozentual zu erhöhen.  

04.04.20 13:51
2

1984 Postings, 1048 Tage HamBurch...Meldung: Curevac 19.03.2020

Das Tübinger Pharmaunternehmen Curevac kommt nach eigenen Angaben bei der Entwicklung eines Corona-Impfstoffs voran. ?Im Sommer können wir die klinischen Tests am Menschen starten?, sagte Friedrich von Bohlen, Geschäftsführer der Beteiligungsgesellschaft Dievini, der Düsseldorfer ?Rheinischen Post?.

Wann ein Impfstoff komme, hänge aber von der Entwicklung der Pandemie und weiteren Faktoren ab ? ?auch davon, wie sich diese Pandemie entwickelt. Verläuft sie dramatisch, werden Beschleunigungen möglich sein?.  

04.04.20 14:09
29

172 Postings, 355 Tage TowlyGlaskugel

Ich habe heute in meine Glaskugel geschaut und dabei folgende Zukunft gesehen:

WDI dümpelt zunächst weiterhin so zwischen 95? und 110? rum.


17.04.2020
WDI steht bei 101?. WDI veröffentlicht um 11:36 Uhr überraschend den KPMG-Bericht. Zusammenfassung: FT-Vorwürfe haltlos. Auf Seite 87 von 178 wird auf eine falsche Buchung in Höhe von 39.460? verwiesen, die korrigiert werden musste.

Der Kurs schießt mit hohem Volumen auf 140?, es geht sehr volatil zu.

4 Minuten nach Veröffentlichung beginnt McCrum zu twittern. Er habe den Bericht vollständig ausgewertet und sei nicht überrascht.

In 25 Tweets beschreibt er wie haltlos der Bericht sei, KPMG sei durch WDI beauftragt worden. Er retweetet seine alten Berichte. Weiterhin wurden Fehlbuchungen entdeckt.

In den WDI-Foren von w:o und Ariva überschlagen sich die Beiträge, die Rackete wird gefeiert. Einige neue User verweisen auf die korrekte Rechtschreibung der Rakete, freuen sich aber über ihre OS und KO-Scheine. Ein Grillfest wird geplant.

Der Kurs steigt mittlerweile auf 150?. Jeder Rücksetzer wird auf die LV geschoben.

14:35 Uhr:
McCrum veröffentlicht einen neuen Artikel, in dem er dem KPMG Bericht widerspricht. KPMG habe keine Einsicht in alle Unterlagen gehabt. Zusätzlich eröffnet er neue Betrugsvorwürfe Südamerika betreffend und lädt 17 neue Excel-Dateien hoch.

Nun herrscht Hochfrequenzhandel, der Kurs schwankt zwischen 130? und 150?, letztlich wird jeder Absacker aufgekauft, der neue Artikel verpufft.

16:34 Uhr
Holtermann veröffentlicht seinen ersten zusammenfassenden Artikel. Dieser muss im Laufe des Abends mehrfach korrigiert werden.

17:50 Uhr
In einem zweiten Artikel bewertet Holtermann den KPMG-Bericht als Befreiungsschlag, jedoch müsse WDI seine Compliance endlich ausbauen.

17:53 Uhr
Wischmeyer von der SZ beschreibt McCrum als tadellosen Journalisten, der KPMG-Bericht sei wichtig, aber dieser könne nur das prüfen, was WDI zulasse. Er verweist auf eigene preisgekrönte Artikel und das WDIs juristischer Angriff auf die Pressefreiheit ein Ende nehmen müsse.

17:55 Uhr
Die IT-Times titelt: KPMG stellt Fehlbuchungen fest.

18:03 Uhr
Tim Bartz vom Spiegel schreibt, wie wichtig journalistische Kontrolle sei, der Bericht dürfe nicht zum Anlass genommen werden, diese zu untergraben.

19:00 Uhr
Hannes Leitner von UBS hebt das Kursziel von 129? auf 132?, Sell. Der Bericht sei wichtig und rechtfertige eine Erhöhung des Kursziels, allerdings seien die wirtschaftlichen Verwerfungen anlässlich der Corona-Krise zu beachten.

18.04.2020
Daniela Bergdolt, Vizepräsidentin der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz, gibt an, den Bericht gelesen zu haben aber ihn nicht zu verstehen. WDI müsse endlich für mehr Transparenz sorgen.

19.04.2020
Die FT veröffentlicht einen Artikel, der alle Fehl-Prüfungen der BIG4 aufzählt.

20.04.2020, 07:30 Uhr
WDI veröffentlicht vorläufige Zahlen Q1/2020, übertrifft die Prognose und bestätigt erneut die Prognose 2020. Der Kurs eröffnet bei 170?.

09:35 Uhr
Hannes Leitner hebt das Kursziel von 132? auf 133?, WDI wäre erstaunlich gut durch das 1. Quartal gekommen, allerdings wäre unklar wie es sich mit dem 2. Quartal verhält. Sell.

10:00 Uhr
Die o.g. Foren explodieren. Der Kurs ebenso, Shortsqueeze. McCrum twittert immer noch.

Happy End

 

04.04.20 15:01
10

4238 Postings, 4980 Tage brokersteveAvigan.... Mittel gegen Corona....wow

Am Montag werden die Kurse vermutlich stark steigen.
Wenn das der Durchbruch wäre, verliert die ganze pandemie massiv an Schrecken.


Forscher und Pharmakonzerne suchen im Kampf gegen das Corona-Virus  mit Hochdruck nach einem Impfstoff. Ebenso viel Energie wird darauf verwendet, Heilmittel zu finden. Dabei scheint es in Japan ein wirksames Medikament zu geben: das antivirale Grippemittel Avigan. Ein Problem: Bislang ist es nur in Japan zugelassen.
Avigan verhindert, dass sich Grippeviren im Körper ausbreiten, wie die ?Frankfurter Allgemeine Zeitung? (FAZ) berichtet. Das Medikament ist in Japan zumindest begrenzt zugelassen.
Dank der virendämmenden Wirkung setzten die chinesischen Behörden Avigan in der Millionenmetropole Wuhan massenhaft ein. Laut der chinesischen Regierung gibt es positive klinische Studien.
Mit dem Corona-Ticker auf dem Laufenden bleiben: Coronavirus-Ausbruch im News-Ticker - 72.893 Infizierte in Deutschland - Sechs Wochen altes Baby stirbt in den USA




Advertisement
Bundesgesundheitsministerium geht in Japan auf Einkaufstour für Avigan
Das schürt Hoffnungen im Bundesgesundheitsministerium. Deutschland kauft derzeit Millionen Packungen von Avigan, wie die FAZ unter Berufung auf Jens Spahns Ministerium berichtet. Das Mittel soll zur Behandlung schwerwiegender Verläufe von Covid-19 eingesetzt werden.
Neben Avigan kaufe der Bund die Medikamente Kaletra sowie Foipan, außerdem chloroquin- und hydroxychloroquinhaltige Arzneimittel.
?Die beschafften Arzneimittel werden über Apotheken von Universitätskliniken sowie Apotheken der Behandlungszentren für die stationäre Versorgung betroffener Patientinnen und Patienten verteilt?, sagte ein Ministeriumssprecher dem Blatt. Bei der Verteilung arbeitet das Gesundheitsministerium mit der Bundeswehr zusammen.
Auch andere Länder erwerben das Mittel, etwa Tschechien und Indonesien. Japan führt gerade umfangreiche Tests durch, um die Wirksamkeit von Avigan im Kampf gegen Corona zu ergründen. Vorsorglich hat Japans Regierung zwei Millionen Packungen von Avigan eingelagert.
Virologe Drosten hält Grippemittel Avigan für ?vielversprechend?
Christian Drosten von der Berliner Charité, Berater der Bundesregierung, hält den in Avignan enthaltenen Wirkstoff für ?vielversprechend?, so die FAZ.
In den stark von Corona befallenen italienischen Provinzen Venetien und Lombardei liefen gerade Patiententests. Danach hilft Avigan, die Lungenfieber-Symptome von Patienten deutlich zu reduzieren.  

04.04.20 15:06

3364 Postings, 590 Tage S3300Towly

Preisverdächtig  

04.04.20 15:06
1

114 Postings, 256 Tage KaffeRKGanz ehrlich,

wenn "Steve" was vermutet kommt zu 200% das Gegenteil...
Wie gar immer bewiesen, siehe Thyssen,  Klöckner etc...  

04.04.20 15:10

121 Postings, 3210 Tage doloziGlaskugel

Sehr lustige Geschichte , besonders über Frau Bergdolt , die mal wieder nichts versteht .
Außerdem haben wahrscheinlich alle ihre Klienten den Wertpapierbesitz verkauft , sodaß Frau Bergdolt
mit ihrem Verein arbeitslos ist , da es keinen Wertpapierbesitz mehr zu schützen gibt .
Das hat sie aber auch nicht noch  verstanden .  

04.04.20 15:23

1984 Postings, 1048 Tage HamBurch...Avigan

...Bundesregierung sollte aber aufpassen...Nicht das der Ami wieder alle Avigan-Bestellungen wegschnappt -

Grundsätzlich ist jeder Strohhalm mal ein Anfang...  

04.04.20 15:30
7

1051 Postings, 552 Tage difigianowie kann man


...kriminelle seilschaften mit kapiatlgesellschaftsstrukturen denn als anlegerschützer bezeichnen.

vor so viel dummheit kann man sich ja nur fürchten...

https://www.businessinsider.de/wirtschaft/...r-selbst-unter-verdacht/  

04.04.20 15:31

4008 Postings, 4637 Tage a.m.le.Brokersteve

Hättest du einen link dazu?  

04.04.20 15:48
2

113 Postings, 48 Tage ggman.den bericht über avigan

gibt es doch schon seit 1. April und was ist passiert?  

04.04.20 22:10
9

73 Postings, 148 Tage oldprofi@s3300

Ich habe bei Deloitte gearbeitet und möchte über die Organisation von internationalen Prüfungsgesellschaften folgendes mitteilen:
Meistens schließen sich bereits bestehende nationale Prüfungsgesellschaften zBsp. KPMG an. Dadurch wird mehr Umsatz generiert, weil man automatisch Prüfungsaufträge für  international tätige Konzerne zugewiesen bekommt. Dafür hat man einen Umsatzanteil an zBsp KPMG abzuliefern und natürlich gewisse Prüfungsrichtlinie einzuhalten.
Wenn jetzt ein Mitarbeiter (einer von Tausenden weltweit) einen Betrug begangen hat, kann man dafür nicht die ganze Gesellschaft weltweit dafür verantwortlich machen!
Oder ist für dich der ganze Daimler Konzern ein Betrüger, nur weil ein Mercedes-Autohaus in Südafrika jemanden beschissen hat??
Verzeihung, aber entweder du bist Ordentlich naiv oder du verfolgst mit deinem Bashing ein Ziel: Negative Stimmungsmache.
Das musste einfach mal gesagt werden um diese sinnlose Diskussion zu beenden!
 

04.04.20 22:39

3364 Postings, 590 Tage S3300Oldprofi

Das heisst also das KPMG und andere Prüfer sich irgendwelche Hansel holen die in ihrem Namen prüfen und einen Teil von der Kohle abliefern müssen?
Ja das ist aber ein Problem der Prüfgesellschaften, dann haben sie ihren Laden nicht im Griff!
Und 1 Mitarbeiter reicht sicher nicht aus um solche Betrügereien durchzuziehen.
Aber wie ich geschrieben hatte, die Prüfgesellschaften werden schon dafür sorgen garantiert nicht verantwortlich zu sein.  Die Kohle nehmen sie aber gerne..

Ist ja so also würde Wirecard sagen : hey xy, nehmt unseren Namen und liefert nen Teil der Kohle ab. Und ja, so nebenbei .. Natürlich hält ihr euch an unsere Richtlinien.. tschüüüssss, Geld schicken nicht vergessen , wir wollen die Details nicht wissen. Wirecard würde in der Luft zerrissen werden und alle würden nach mehr Complience und blabla schreien.

Aber bei den Püfern.. ach was solls, ist doch egal. Wir sind die Fantastic 4, ihr habt eh keine Wahl.
Und wir verkaufen unseren Namen and jeden kleinen lokalen Hanswurst Prüfer.
A) Wir kassieren Kohle und B) das Unternehmen kann sagen von einem der fantastic 4 geprüft worden zu sein.
Win win, nur der Aktionär welcher sich auf die Audits verlassen hat ist der dumme.

Sorry, aber nach all den Skandalen sind die big 4 unten durch bei mir. Luckin Coffee hat das Fass echt zum Überlaufen gebracht . Aber auch da hat sicher nicht E&Y selber geprüft sondern nur ein Partner in ihrem Namen , also alles gut.
 

04.04.20 22:55
8

73 Postings, 148 Tage oldprofi@s3300

...Bitte mach ein eigenes Forum unter Titel ?Analyse zu den Internationalen WP? auf und Müll hier nicht alles mit deinen ?wie schlecht ist die Welt? Beiträgen zu  

05.04.20 02:42

996 Postings, 3983 Tage aurinGlaskugel des Jahres geht schon heute an: Towly

Und weißt du was? Meine sagt fast das gleiche Voraus ;)

Endlich mal ein fundierter Beitrag von einem nachweislich sehr gut informierten Aktionär. Dachte insgeheim schon davon gibt es keine mehr aber nun fühlt man sich schon direkt nicht mehr so allein.

 

05.04.20 07:43
1
Brokersteve. Ja dann muss es morgen massiv steigen. Das mit Avian hab ich allerdings schon vor 2-3 Wochen gelesen...alter Pusher. Jeder weiß, dass sich momentan WDI nicht stark vom Markt abkoppeln kann, Dax nur von Amis Laune abhängt und gerade da jetzt Untergangsstimmung herrscht. Noch dazu wird der Ölpreis wieder massiv nachgeben, nachdem Saudis/Russen den Pump Tweet vom Donnie quasi ignorieren. Könnt euch darauf verlassen, dass mindestens die 8200 nochmal angelaufen werden und unsere WDI dann wieder u90 steht. Dann kauf ich ne weitere Tranche  

05.04.20 07:57

807 Postings, 896 Tage d.Karusselld.s.w.Avigan

natürlich.  

05.04.20 08:27
1

807 Postings, 896 Tage d.Karusselld.s.w.Nur noch eins

2000 crash took 23 months peak to bottom
            2009 took 17 months

 Right now we are on our 3rd month and most of the world is in shut down mode.

I'll just say that I'm of the opinion we have a ways to go.  

05.04.20 09:35
2

39 Postings, 3057 Tage scombrusich weiß nicht,

ob das heir schon gepostet wurde. Man mag vom Restle eine negative Meinung halten, aber hier liegt er durchausmal richtig.

https://www1.wdr.de/daserste/monitor/sendungen/...hedgefonds-100.html  

05.04.20 09:56
6

281 Postings, 4279 Tage VolkswirtWamS heute : Corona ist der Tod des Bargeldes

Auszug:

" Aldi : Der Anteil der Kartenzahlungen habe sich um 20 % erhöht  , bei kontaktlosem
Bezahlen liege der Anstieg bei fast 33 %.
Bei Real ist der Bargeldanteil um rund 5 % zurückgegangen.  "

Rasante Wende im Zahlungsverhalten der Deutschen !

" Der Anteil der kontaktlosen Bezahlvorgängen an allen Kartenzahlungen liegt laut Deutscher Kreditwirtschaft bei 50 %.
Im Dezember noch bei 36 %.
Der Anteil wird weiter steigen.

Kunden greifen immer mehr zum Handy, bezahlen mit Applepay, Googlepay oder anderer Verfahren. "

"Wir werden schon in 3 bis 5 Jahren beim Umsatz einen Bargeldanteil von nur noch 20 % erreichen. Vor der Coronakrise wurden noch 50 % der Umsätze im Einzelhandel bar beglichen."


Denke mal, dass vom Kuchen ein Anteil für Wirecard hläöngen bleibt !

Das nur für Deutschland ! Gehe von ähnlichen Steigerungsraten im restl.Europa aus !

Schönes Wochenende  

05.04.20 10:21

3364 Postings, 590 Tage S3300Volkswirt

Genau, selbst ein Konsumrückgang dürfte durch vermehrters Bargeldloses zahlen kompensiert werden.
Vision 2025 intakt, nur meine Meinung.  

05.04.20 11:35
2

3399 Postings, 3658 Tage Fred vom JupiterVision2025

Bis 2025 ist ohnehin die aktuelle Krise überwunden. Die langfristige Pipeline wird davon allenfalls als kleine Delle betroffen sein. Einzige Ausnahme wäre, wenn WDI es nicht schafft, seine Position in der Branche zu halten und weiter zu festigen, weil andere besser sind (wer sollte da besser sein?). Darüber hinaus wird Wirecard letztlich seine Delle ausgleichen können, denn die Umsätze, die aktuell nicht getätigt werden, werden dafür verzögert, also später stattfinden, da die Menschen ja nicht plötzlich zu Sparern mutieren. Es wird - das sieht man ja bereits jetzt - eine Umverteilung stattfinden, aber die wirtschaftlichen Aktivitäten werden nach der Corona-Krise ja nicht geringer sein als vorher. Niemand ist bereit, Rückschritte in Kauf zu nehmen, jedenfalls nicht langfristig. Ein nachhaltiger Grund für verringerte Wirtschaftsaktivität ist somit nicht vorhanden. Rezession kurzfristig mit Sicherheit, aber die wird derzeit ja auch überall eingepreist. Sobald das hinreichend erfolgt ist (wann es reicht, ist derzeit noch ungewiss, da die wirtschaftlichen Folgen bisher nur ansatzweise nachvollziehbar sind), werden die Märkte wieder steigen, vermutlich beginnen sie wie immer dann, wenn alle denken, der Weltuntergang sei gekommen (das ist aktuell noch nicht der Fall).
Ich bin jedenfalls nicht unzufrieden, hat doch dieser Crash mir einen Nachkauf bei 88,64 ermöglicht, wovon ich zuvor nicht zu träumen wagte. Ich nehme an, dass einige noch günstiger reingekommen sind.
Abgesehen davon bleibt weiterhin langweiliges Warten auf KPMG. Es würde mich extrem wundern, wenn das Ergebnis stark von dem abweicht, was die meisten (auch ich) hier erwarten.
 

05.04.20 12:34

17 Postings, 106 Tage MyriadExxileGitsEtwas Nachdenkliches...

Das Ungleichgewicht des Wohlstandes mit all seinen Facetten
wird zusammen mit der fortschreitenden (und einhergehenden)
Globalisierung solange ein Damoklesschwert sein wie man dem Thema
"Investition in Prävention" auf internationaler Ebene tatenlos und ignorant
gegenübersteht und es nicht als Teil einer jeden Staatsraison begreift.

Ein erschütterndes Beispiel erleben wir nun in diesen Monaten. Ich bin unlängst
auf einen interessanten Artikel gestoßen, welcher mir das wieder jäh
in Erinnerung gerufen hat.  

Quelle: Clinical Microbiology Reviews Oct. 2007: "Severe Acute Respiratory
Syndrome Coronavirus as an Agent of Emerging and Reemerging Infection".

Der frappierende Teil daraus ist für mich der folgende Schlußssatz
(der Rest ist für mich eh babylonisches Sprachgewirr ;-)).
Ich zitiere: "The presence of a large reservoir of SARS-CoV-like
viruses in horseshoe bats, together with the culture of eating exotic
mammals in southern China, is a time bomb. The possibility of the
reemergence of SARS and other novel viruses from animals or laboratories
and therefore the need for preparedness should not be ignored."

Wohlgemerkt, man führe sich bitte vor Augen, dass dieses Resümee
anno 2007 von Wissenschaftlern gezogen worden ist!

Sorry, normalerweise halte ich mich mit diesen Themen hier zurück da es ja ein
WDI-Forum ist aber ich finde in Zeiten in denen Statistiken opportun eingesetzt
und Argumente populistisch zur Schau gestellt werden bis hin zur possenhaften
Salonfähigkeit ist es wieder einmal umso wichtiger, die Wissenschaft, vor allem
aus politischer Sicht, auf ein neues Beachtungsniveau zu hieven und ihr auch zuzuhören.

Was WDI angeht: eine wahrhaftige IT-Perle in einem ungeahnt zukunftsträchtigen
Umfeld. Aussagen irgendwelcher herumquäkenden Chef-Apokalyptikern oder himmelhochjauchzenden Kurs-Ekstatikern messe ich keinerlei Bedeutung zu.

Bleibt gesund.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4304 | 4305 | 4306 | 4306  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: aktienmädel, BigMoney2020, BioTrade, el.mo., Fruchtigsüss, IQ 177, USBDriver, wamufan-the-great, zaster