S+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

Seite 1 von 144
neuester Beitrag: 24.10.17 08:51
eröffnet am: 31.05.13 20:25 von: Klei Anzahl Beiträge: 3595
neuester Beitrag: 24.10.17 08:51 von: transtrader1 Leser gesamt: 647004
davon Heute: 548
bewertet mit 23 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
142 | 143 | 144 | 144  Weiter  

3742 Postings, 5331 Tage KleiS+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

 
  
    #1
23
31.05.13 20:25
Scheinbar hat der Ex-Chef der Kontron AG - Hannes Niederhauser - ein neues Baby gefunden:

Die S+T AG - wurde auf die ehemalige "Gericom AG" alias "Quanmax AG" verschmolzen.

Im Zuge dieser Maßnahme äußerte sich der neue Firmenlenker des Gesellschaft - Hannes Niederhauser -, dass dieser sich das daraus entstandene Unternehmen gut im TecDAX vorstellen könne.

Es muss noch einiges an Marktkapitalisierung und Bösenumsätzen zulegen aber die Unternehmenszahlen sprechen für sich.

Also - nur eine Frage der Zeit, bis die Masse diese Aktie entdeckt und fiar bewertet?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
142 | 143 | 144 | 144  Weiter  
3569 Postings ausgeblendet.

3742 Postings, 5331 Tage Klei@Werner01

 
  
    #3571
23.10.17 10:28
genau das ist ja meine Frage!

Ob Herr Niederhauser seine eigene Aktie nun als "zu teuer" dafür ansieht, seinem Wunsch nach Aufstockung nachzugehen, den er im Febraur noch laut äußerte!

Es ist ja auch Intern weiter gelaufen, so dass nun eine höhere Bewertung - vor allem aus seiner Sicht!! - gerechtfertigt sein dürfte und ich eine Aufstockung seinerseits eigentlich erwarten würde.

Bekommt er zwischenzeitlich eigentlich ein Gehalt? .... weil das war ja auch noch immer so ein Punkt, wieso sein einziger wirschaftlicher Profit in einem steigenden Aktienkurs bestand.

Damals hatte er dann ja sozusagen eine Zwischengewinnmitnahme zu 11 euro durch die Veräußerung von Aktien erwirtschaftet. Nun ist die Frage, wie er seine mittlerweile freien Gelder investiert ...  

3742 Postings, 5331 Tage Klei@Terence

 
  
    #3572
23.10.17 10:35
ich belächle dahingehend auch gerne weiter, da ich nach wie vor davon überzeugt bin, dass es auch für die meisten Kontronianer gute Gründe gibt zu erkennen, dass es Sinn macht das Investment zu halten. Allen voran von jenen, die noch die Steuerfreiheit auch von zukünftigen Kurssteigerungen genießen. ...

Endlich bringt das Investment das, was man sich von Kontron erhofft hat.

Nichts desto trotz räume ich ein, dass es "AUCH" Kontronianer sind aber halt auch und vor allem die anderen genannten Faktoren.... eine giftige Kombination halt .... und nicht vergessen, die von mir bisher nur vermutete Tatsache, dass die NICHT abgenommenen NEUEN S&T Aktien auf den Markt gegeben werden müssen, um die Kapitalmaßnahme abzuschliessen und anschliessend eine Rückkauf durchzuführen .... sonst müsste man ja einen Rückkauf machen, der darin bestünde die nicht abgenommenen Stücke gar nicht erst zu verkaufen und in den Markt zu geben!  .... Ich hoffe echt dass Unternehmen äußert sich zu dieser these endlich mal, da ja bisher nur am Rande erwähnt wurde, dass man dazu ein Aktienrückkaufprogramm "plane"!!!!!

Auf jeden Fall weiß man nicht, wie weit die dadurch bestehende Korrektur läuft. Sie könnte schon heute oder morgen beendet sein!  

741 Postings, 3052 Tage b336870Kauforder ausgeführt

 
  
    #3573
1
23.10.17 10:46
Hatte vor 1 Woche einen Kauf - mit Limit 16,60 ? - eingestellt.
Ausführung wurde 10:09:53 mit 16,492 ? auf Tradegate ausgeführt.

Bin gespannt ob es eine gute Entscheidung war. Man muss -  Abwarten -
Grundlage für Kauf war meine eigene Chart - Analyse.  

5571 Postings, 4373 Tage FredoTorpedoIhr habt schon viel Gründe

 
  
    #3574
23.10.17 11:03
genannt für die Kursschwäche - vielleicht gibt es noch einen:
Je niedriger der S&T Kurs ist, umso eher werden die noch vorhandenen Kontron S&T Aktionäre das zu Ende Oktober angekündigt Barabfindungsangebot annehmen.
Es kann also sein, das S&T selbst die derzeitige Situation nutzt, den Kurs aus diesem Grund zu drücken.
In diesem Fall wäre damit zu rechnen, dass die derzeitige Schwäche noch anhalten wird, bis die neue Abfindungsaktion gelaufen ist.  

478 Postings, 639 Tage Werner01#3574

 
  
    #3575
23.10.17 11:25
Halte ich eher für unwahrscheinlich dass S&T solche Spielchen macht. Wäre sogar beängstigend. Das Management sollte sich auf die Unternehmensführung konzentrieren und nicht den Aktienkurs ein paar % hin oder her beeinflussen !

Dass die 16,50 durch charttechnisch motivierte Akteure getestet werden war ja nicht wirklich unwahrscheinlich. Mit Sicherheit liegen auch noch diverse SL unterhalb der Marke (wie weit weg?). Falls diese ausgelöst werden, kann es nochmals tauchen.  
Möglicherweise werden aber nur die zittrigen Deutschen weg und die Amerikaner nutzen das Niveau heute Nachmittag. Auch das wäre nichts ungewöhnliches und dann würden die Chartechniker frohlocken weil die "Unterstützung" gehalten hat.
 

5571 Postings, 4373 Tage FredoTorpedo@werner, Normalerweise macht sowas nicht

 
  
    #3576
23.10.17 11:31
das Management sondern die mit der Abwicklung beauftragten Banken. Der Ertrag an der Aktion richtet sich auch danach, wie erfolgreich sie ist.  

1023 Postings, 1330 Tage Gartenbänkerdie 200 Tage Linie liegt bei 13,30

 
  
    #3577
23.10.17 11:39
allerdings ist sie im begriff abzukippen, und um die noch zu erreichen braucht es massivste Abverkäufe....wer sollte das tun?  

1023 Postings, 1330 Tage Gartenbänkerund warum sollten man gleichzeitig diese

 
  
    #3578
1
23.10.17 11:40
Sonderangebote aufkaufen.....ich glaube das wars jetzt mit dem Abwerfen.  

1023 Postings, 1330 Tage Gartenbänkeres fehlt ein "nicht" vor aufkaufen......

 
  
    #3579
23.10.17 11:41

991 Postings, 242 Tage Jörg9Ich kaufe wieder zu

 
  
    #3580
1
23.10.17 12:12
Die Hedgefonds bauen ihre Leerverkaufsposition ab. Das machen sie nicht, weil sie fallende Kurse, sondern steigende Kurse erwarten. Bei S&T läuft es rund.

Das zum weiteren Eindecken durch die Hedgefonds der Kurs offenbar nach unten manipuliert wird, habe ich erwartet. Deshalb nutze ich die Sonderangebote und stocke wieder auf!

 

13980 Postings, 3319 Tage ulm000@FredoTorpedo

 
  
    #3581
2
23.10.17 12:36
Ich denke mal die These, dass viele Alt-Kontroner ihre S&T Aktien verkaufen, liegt sehr nahe. Würde ich sehr wahrscheinlich auch machen nach den ganzen Enttäuschungen der letzten Jahren die Kontron abgeliefert hat.

Dazu kommt ja noch, dass einige Nebenwerte in den letzten Tagen so richtig eines auf die Schnauze bekommen haben. Siehe Aumann, siehe Hypoport, siehe Evotec, siehe SNP oder siehe Softing.

Bei aller Zuversicht die man bei S&T haben kann S&T ist derzeit alles andere als billig mit einem 2017er KGV von 46 und einem 2018er KGV von 26. Hier spielt halt sehr viel ein möglicher, wunderschöner Kontron Turn Around mit bei der S&T Aktie. Die Halbjahreszahlen haben ja einigermaßen gezeigt, dass S&T einen guten Turn Around bei Kontron hin bekommen kann. Wobei dabei Foxconn sicher hilfreich war bzw. ist. Auch die sehr gut laufende Weltwirtschaft spricht dafür, dass Niederhäuser es packt Kontron wieder richtig auf Spur zu kriegen.

Aber derzeit S&T bewertungstechnisch bezüglich Kursverlauf zu analysieren halte ich für falsch, denn aktuell kann kein Außenstehender abschätzen wie weit Niederhäuser Kontron nach vorne bringen kann bzw. wird. Das macht die S&T Aktie auf der einen Seite richtig interessant, weil sie ein "halber" Turn Arounder ist (siehe Aixtron wie klasse das Ding gelaufen ist die letzten 6, 7 Monate) und auf der anderen Seite auch etwas anfällig bezüglich hoher Vola.  

3742 Postings, 5331 Tage Klei@Ulm000

 
  
    #3582
23.10.17 12:50
Danke für deine Beitrag ... sehr interessant und ich stimme voll überein.

Nur die Frage wie viele der Kontronianer nun verkaufen steht ernsthaft im Raum, kann aber wohl auch nicht so 100%ig geklärt werden. .... meine weiteren möglichen Punkte die sich zu einer "giftigen Mischung" ergeben haben kennst Du!

Ich stelle mir erntshaft die Frage, ob ein Abverkauf dann nicht auch hätte von den größeren Investoren absehbar sein müssen, so dass diese nun genau hier den Einstieg oder die Aufstockung hätten suchen können/sollen?

Der letzte Kursschub über die 19 euro Marke war u.a. JP Morgan zu verdanken, die ihr Paket massiv aufgestockt haben. .... und das unmittelbar vor der Handelbarkeit der alt-Kontronianer? ... hhmmm .....

Es MUSS da echt mehr zusammen kommen, wieso es zum Abverkauf kam.

Aber das wichtigste ist, das wir wohl das Schlimmste nun hinter uns haben.

Jetzt aufstocken oder Einsteigen ist mit Sicherheit nicht das verkehrteste, was man tun kann!  

1957 Postings, 965 Tage Panell@ FredoTorpedo #3574

 
  
    #3583
4
23.10.17 13:51
du schreibst:

" Es kann also sein, das S&T selbst die derzeitige Situation nutzt, den Kurs aus diesem Grund zu drücken" .

Wie bitte schön soll S&T den eigenen Kurs drücken ? Erklär das mal technisch !!?

Die haben bestimmt keinen Knopf den sie nach belieben betätigen mit " Kurs fallen - Kurs steigen ".

Und Kurs fallende News haben die auch nicht gerade verbreitet ....

Ich finde solche Aussagen immer sehr "komisch" und mehr als dahin gesagt ohne offensichtlich genau mal darüber nachgedacht zu haben.  

478 Postings, 639 Tage Werner01Klei

 
  
    #3584
23.10.17 14:17
Also ich habe bei 16,52 eine Tranche aufgestockt. Vielleicht sollten wir nicht so kompliziert denken. Da S&T fundamental nicht richtig greifbar ist spielt die Charttechnik vermutlich eine noch gössere Rolle,  Mich verblüfft das immer wieder, aber wie schon anderswo erwähnt, werden die offensichtlichen charttechnischen Marke doch von vielen Akteuren beachtet..
Ich finde auch das Intraday Volumenmuster passt da ganz gut. 1-2 grosse Volumen um 10 Uhr, dann kriegen ein paar Kleine die Panik und es nochmal etwas weiter runter. Ic denke wichtiger wird sein was die Amis machen und wie der Tag endet.



Aktuell war es gerade mal ein
 

1023 Postings, 1330 Tage Gartenbänker16% in 2 Wochen das nenn ich mal Korrektur

 
  
    #3585
23.10.17 16:13
ein "Crash" ist das allerdings noch nicht  

55 Postings, 420 Tage HarryHirsch7716%

 
  
    #3586
1
23.10.17 16:30
Finde ich noch im Rahmen. Habe ich jetzt bei fast allen meinen Aktien mal erlebt. Und am Ende waren die die rausgekickt wurden am heulen... ;-) Bin da ganz entspannt.  

30 Postings, 2547 Tage legominatorHabe heute nachgekauft

 
  
    #3587
23.10.17 16:59
...auf gutes gelingen!  

3742 Postings, 5331 Tage KleiWird hier auch so sein!

 
  
    #3588
23.10.17 17:01
Deswegen weise ich ja zum Millionstenmale darauf hin, dass man die trendstärke von S&T AG unbedingt berücksichtigen MUSS!!

Die Aktie ist diesbezüglich mit anderen Trendstarken Titeln wie Siltronic, Evotec und Aixtron durchaus vergelichbar und auch dort gab es rücksetzer von bis zu 20%, die immer wieder schnell - oft sogar innerhalb weniger Tage - wieder zurück gekauft wurden und in neuen Hochs mündeten!

Das wird hier ganz bestimmt auch so sein und wenn ich mir die Umsätze der letzten Tage und von heute ansehe, muss ich sagen so schlimm hat es uns nun nicht erwischt mit den schlappen 16%!!

Außerdem sind die 16% bemessen vom Intraday Hoch bei 19,48 oder wo genau (@Gartenbänker)... von Schlusskurs an bemessen werden wir die 16% vielleicht noch nicht mal haben.  

3742 Postings, 5331 Tage KleiIhr glaubt gar nicht, wie ich mich freue

 
  
    #3589
23.10.17 17:53
auf die Gegenbewegung!!!

sowas von überverkauft und nun günstig genug, um auch neue Investoren an zu locken, die das Niveau als Chance betrachten!

Ich gebe aber zu, dass ich eine derartig starke Korrektur in dieser Situation nicht erwartet hätte!

Der 10.11.2017 rückt näher .... komplette Q3 Zahlen. Mit Eckdaten rechne ich schon früher!

Das Eigenkapitalforum Ende November wird eine Menge Investoren auf den Plan rufen und ich rechne mit einer neuen Präsentation hierfür, die dann nach den Q3 Zahlen gefertigt wird!

Diesbezüglich werden vielleicht auch erste Gemeinschaftsprojekte angerissen und in Szenarioplanungen einbezogen.

 

478 Postings, 639 Tage Werner01Frage an die Charties

 
  
    #3590
23.10.17 17:57
Nachdem der Handel nun vorüber ist und ca 600´000 Stücke heute auf Xetra gehandelt wurden, der Kurs über 16,50 geschlossen at, hat dann die Unterstützung (für heute) gehalten obwohl Tagestief bei 16,12?
 

3742 Postings, 5331 Tage Klei@Werner01

 
  
    #3591
23.10.17 18:16
1. In der Regel ist der Schlusskurs maßgebend für die Charttechnik! ..... natürlich aber auch der Intraday Verlauf. Dass also ein Teil der Abgaben zurück gekauft wurde ist grundsätzlich positiv.

2. Die 16,50 ist eine horizontale Unterstützung, die du im Chart einfach ablesen kannst, wenn du eine horizontale Linie von den Kursen in der Woche vom 08. - 14. August 2017 zum heutigen Schlusskurs ziehst!

Verkaufsignal sind natürlich noch jede Menge aktiv, was aber bei JEDER Konsolidierung genau so lange so ist, bis es eine Trendumkehr gibt.

Die ersten Tage der Trendumkehr können mehr oder weniger ohne massive Kaufsignale verlaufen, so dass man denken könnte vielleicht gehts ja doch noch weiter runter.

Ein kleines signal für eine mögliche Trendumkehr hatten wir beisielsweise die ganzen letzten Tage, da wir jeweils nicht auf Tagestief geschlossen haben... zu erkennen im Candle Stick chart an dem docht unten.

Ich rate immer zum 3 Monatschart in Candle StickFormat mit Bollinger Bändern und 38Tage Linie.... ist quasi mein Standardwerkzeug!

Die 38 Tage Linie ist aktuell bei ca. 18,07 euro. Ein überschreiten dieser wäre ein massives Kaufsignal.

Ferner könnte zunächst ein Bullish hammer erzeugt werden, der eine Trenumkehr einleutet, wobei wie gesagt die vielen Tageskerzen mit langem docht unten auch schon ein kleines Signal sein können. Kann sich aber auch um "Kurspflege" handeln (ohne an dieser Stelle zu klären durch wen .... ebnso wenig können wir klären wer nun alles drauf drückt auf den Kurs....).

Jedenfalls könnte es im Worst case morgen nochmal runter gehen Richtung 16 oder etwas darunter und wenn es dann zum Tagesschluss im Plus schliesst haben wir einen richtig schönen sogenannten Bullish Hammer. Dies wäre dann auf Grund der stimmenden Unternehmensdaten für mich ein mächtiges Kaufisgnal.

Optimalerweise kommen dann mindestens 3 große grüne Kerzen und die letzte davon schliesst zumindest oberhalb 18,07 (38 Tage Linie) und darunter sollte es dann auch nur noch intraday gehen.

dann dürften wir richtung neuer Höchststände laufen.

Ich persönlich rechne mit einem sehr steilen Aufwärtsverlauf Richtung 24 Euro. .... von 16 Euro an sind das zwar stolze 50% ich denke aber dennoch, dass es so kommt!

Spätestens im Dezember hatte ich ohnehin Gedacht stehen wir dort. Nun aber denke ich, dass dies bereits viel früher der Fall sein könnte!

Letzteres ist MEINE rosarote Phantasie, mit der ich bei S&T AG aber schon sehr oft richtig lag.

Ich finde auch steiler direkter Anstieg auf 24 würde dem chartbild gut stehen!  

367 Postings, 2846 Tage TerenceSpencer@ #3589

 
  
    #3592
23.10.17 18:22
..und täglich grüßt das Murmeltier!

- bis 10.11. sind noch gut 3 Wochen, bis dahin kann es auch noch ein gutes stück weiter runter gehen, immerhin sind wir inner

- Eigenkapitalforum Ende November lockt neue Investoren an und Veröffentlichung erneute Präsentation: reine Spekulation!

- Existenz/Ansprache erste Gemeinschaftsprojekte und in Szenarioplanungen: reine Spekulation!  

1023 Postings, 1330 Tage GartenbänkerTiefpunkt Heute=16,12

 
  
    #3593
1
23.10.17 18:30
Hochpunkt am 10.10. vor ca.2Wochen war 19,24 (XETRA) daraus errechne ich -16,2% .

Hab Heute auch wieder nachgekauft (obwohl ich schon viel zu viele habe).  

3742 Postings, 5331 Tage KleiHerzlich Willkommen bei der S&T AG

 
  
    #3594
23.10.17 18:30
Ich möchte es auch nicht veräumen, alle NEUEN S&T Aktionäre recht herzlich zu begrüßen!

Sicherlich haben viele die aktuelle Konsolidierung als Chance erkannt und sind nun endlich in S&T investiert!

Anlässlich dessen finde ich es wichtig auf das Video vom 11.07.2017 hinzuweisen, in welchem der Vorstand der S&T AG und der Kontron AG - Hannes Niederhauser - die vorteile der in den letzten Tagen vollzogen Verschmelzung in einfachen Worten zutreffend erklärt. Vom Partner Ennercon/Foxconn wird dabei nicht gesprochen. Der diesbezügliche Mehrwert ist bisher in KEINER Planung enthalten und Details zu Gemeinschaftsprojekten sind vom Vorstand bereits angekündigt mit der Äußerung das Gespräche mit einem der größten Unternehmen bereits vor einigen Wochen/Monaten begonnen haben.



Quelle:

https://www.youtube.com/watch?v=K92ckMzG1M4  

101 Postings, 2743 Tage transtrader1... macht schon nachdenklich ...

 
  
    #3595
24.10.17 08:51

Bildergebnis

bei all den Herausforderungen in der Zukunft

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
142 | 143 | 144 | 144  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: TerenceSpencer, Multiculti, WatcherSG