S+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

Seite 1 von 195
neuester Beitrag: 17.06.18 16:32
eröffnet am: 31.05.13 20:25 von: Klei Anzahl Beiträge: 4858
neuester Beitrag: 17.06.18 16:32 von: broker-france Leser gesamt: 1070400
davon Heute: 104
bewertet mit 24 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
193 | 194 | 195 | 195  Weiter  

31.05.13 20:25
24

4182 Postings, 5568 Tage KleiS+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

Scheinbar hat der Ex-Chef der Kontron AG - Hannes Niederhauser - ein neues Baby gefunden:

Die S+T AG - wurde auf die ehemalige "Gericom AG" alias "Quanmax AG" verschmolzen.

Im Zuge dieser Maßnahme äußerte sich der neue Firmenlenker des Gesellschaft - Hannes Niederhauser -, dass dieser sich das daraus entstandene Unternehmen gut im TecDAX vorstellen könne.

Es muss noch einiges an Marktkapitalisierung und Bösenumsätzen zulegen aber die Unternehmenszahlen sprechen für sich.

Also - nur eine Frage der Zeit, bis die Masse diese Aktie entdeckt und fiar bewertet?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
193 | 194 | 195 | 195  Weiter  
4832 Postings ausgeblendet.

10.06.18 21:09

306 Postings, 1040 Tage matze91Finanzmarktrisiken

Korrektur/nachtrag zu 4833

"... m.E. sehr stark durch die Folgen der letzten Finanzmarktkrise 2008/09 und die hohe Neuverschuldung macher Schwellenländer - darunter insbesondere China- verursacht."    

11.06.18 12:23
1

19 Postings, 2254 Tage EnchanterChartfrage

Krise hin oder her, ich hätte mir echt gewünscht bei 23,50 ne Verkausorder gesetzt zu haben.
S&T würde ich zwar gerne halten aber werde auch unsicherer. Vieleicht könnt Ihr mir mal helfen.
Kann  jemand mal ausmalen, wie der Kursverlauf ziehen müsste, damit ein nachhaltiger Boden bei 21,60 gebildet wird.  

11.06.18 13:01
1

250 Postings, 1522 Tage keule16nach oben

11.06.18 13:52

19 Postings, 2254 Tage EnchanterWitzbold

Und wie lange? Ich muss noch lernen man...  

11.06.18 14:05
2

82 Postings, 989 Tage CrazyJ0hn@Enchanter

Also für eine Bodenbildung gibts mehrere Optionen, was du aber glaube ich eigentlich wissen willst is was passieren muss damit der Kurs nicht mehr oder nur sehr sehr unwahrscheinlich mehr unter die 21,60 fällt.

Als der Begriff Bodenbildung is schon mal ziemlich schwierig wenn das Kursniveau von dem du sprichst über dem aktuellen liegt, weil meistens spricht man ja von einer Bodenblidung wenn der Kurs fällt und in der einer Unterstützungszone aufgefangen wird und dann erst mal seitwärts läuft.

Wenn ich zurückschau im Chart und sehe dass S&T im Januar shcon mal über 21,60, ca bei 22,50 war und quasi versucht hat so bei 21,20-21,60 einen Boden auszubilden, sieht ma schon dass des nicht wirklich funktioniert hat und 09.02 und 02.03 quasi ein Doppeltief ausgebildet wurde....das spricht eigentlich für steigende Kurse aber die waren am 27.03 vorbei......viel interessanter is aber wo das Tief danach gestoppt hat, nämlich an der 200T linie, und die haben wir schon ewig nimmer durchkreuzt.

Also wenn du dich ein bisschen von dem Begriff Bodenbildung lösen kannst denke ich sobald der Kurs solange über 21,60 ist bis dass dann auch die 200T darüber notiert kannst du dir relativ sicher sein dass die 21,60 nicht mehr gerissen werden. Ich seh den letzten Bruch anfang Februar 2016 also fast 2,5 Jahre her ....... und noch viel wichtiger wenn man den Verlauf des aktuellen Kurses relativ zur 200T line anschaut hat es immer wieder Zeiten gegeben wo sich der Kurs zu stark von der 200T entfernt hat und dann in einer Kombination aus Seit/Abwärtsbewegung darauf zurückgelaufen ist.....wie eben gerade der Fall.

Daraus folgere ich (quasi auch nach dem Prinzip Hoffnung) dass der Kurs bald wieder steigen wird.  

11.06.18 14:43

47760 Postings, 4513 Tage RadelfanDividende heute auf dem Konto

In D mit der Abgeltungssteuer und OHNE österr. Quellensteuer!
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

11.06.18 16:13
2

62 Postings, 240 Tage Analyst_10Kommentar von Junolyst

War 2 Wochen im Urlaub, deshalb weiß ich nicht, ob folgender Beitrag von wikifolio Trader Junolyst schon gepostet wurde.
Interessant finde ich v.a. das Fettgedruckte!


25.05.2018> Feedback Frühjahrskonferenz | Modellupdate < Ich hatte am Dienstag vergangene Woche ein Gespräch mit dem Finanzvorstand von S&T auf der Frühjahrskonferenz in Frankfurt. Hierbei lag der Schwerpunkt für mich insbesondere auf der Entwicklung der Kennzahlen der einzelnen Segmente wie auch der Kostenstruktur. Hintergrund dessen war, dass nach dem äußerst starken ersten Quartal (EBITDA +40,0%, EBIT +80,9%) auf Basis einer vergleichbaren Kostenstruktur und einer Bruttomarge von 40%, mehr als 10% EBITDA-Marge möglich sein dürften. Dies sind derzeit die beiden aktuellen Kennzahlen hinsichtlich Profitabilität, die angestrebt werden. Da der Personalaufwand als zweitgrößte Variabel ebenso wie der Materialaufwand als größte Kostenposition (Hebel für die Bruttomarge) unterproportional zum Umsatz steigen sollen, erwarte ich daher für die kommenden Jahre eine entsprechende Skalierung über beide Kostenpositionen hinweg. Aufgrund dessen habe ich meine Margenerwartungen für 2018ff leicht angehoben und erwarte nun eine mittelfristige EBITDA-Marge von 11,1% nach bislang 10,0%. Aber auch noch höhere EBITDA-Margen in den Bereich von 12% sind durchaus möglich meines Erachtens. Im avisierten Umsatzanstieg auf 2 Mrd. ? erwartet das Unternehmen ein organisches Umsatzwachstum von 10%. Aufgrund des wieder erstarkten Euros ggü. dem Dollar habe ich für das durchschnittliche Wachstum, ohne weitere Akquisitionen, einen leicht geringeren Wert von 9,6% für die Jahre 2018-2023 angesetzt. Auch im vergangenen Jahr hatte dies einen negativen Umsatzeffekt von >20 Mio. ?, allerdings nur von rund 700TEUR auf das Ergebnis. Dazu plant Foxconn aktuell ein IPO für eine Tochtergesellschaft die sich auf die Bereiche elektronische Geräte und Industrieroboter spezialisiert. Im Rahmen dessen soll die Gesellschaft rund 4,3 Mrd. Dollar einnehmen. Zum Vergleich: Die S&T AG ist derzeit mit knapp 1,3 Mrd. ? bewertet. Wie bereits bekannt, halten die Chinesen >20% der S&T Aktien. In Österreich könnte Foxconn aber bei >25% der Aktien nur 25% der Stimmen ausüben und müsste demnach >30% gehen, wie es heißt. Dies wäre allerdings wiederum mit einem Übernahmeangebot verbunden. Daher ist meines Erachtens durch das IPO, im Zuge dessen sich Foxconn auch unabhängiger vom Smartphone Geschäft machen will, entweder eine komplette Übernahme der S&T oder ein Kauf von einzelnen Bereichen (IoT, Embedded) denkbar. Aufgrund dessen, dass Foxconn aber keinerlei Interesse am IT-Service Geschäft haben dürfte, ist die zweite Option aus meiner Sicht die Wahrscheinlichere Variante. Aufgrund der Modellüberarbeitung mit veränderten Schätzungen und einer Verschiebung der Bewertung auf das Jahr 2018 habe ich das Kursziel auf 30? nach bislang 26? angehoben. Auf Basis der Ergebnisdynamik die in Q1 gezeigt wurde ist auch für die verbleibenden Quartale bei einer Verschiebung der Umsätze hin zu mehr IoT Umsatzanteilen mit einer entsprechenden Ergebnisverbesserung zu rechnen. Ich erwarte daher mit 8,8% EBITDA-Marge auf Basis eines Umsatzes von 997,5 Mio. ? (Prognose 1 Mrd. ?) ein EBITDA i.H.v. 88,2 Mio. ? (Prognose: >80 Mio. ?). Es bestehen somit sehr realistische Chancen, dass die Prognose im Jahresverlauf leicht angehoben werden dürfte.

 

11.06.18 16:42

91 Postings, 1572 Tage stksat|228692323DIVI am Konto - wann?

Heute sollte doch die DIVI aufs Konto überwiesen werden, bei mir (Hellobank) nichts eingegangen - dauert das?  

11.06.18 17:21

19 Postings, 2254 Tage Enchanter@CrazyJ0hn

Danke dir, sorry fürs nerven Ihr :)  

11.06.18 17:23

19 Postings, 2254 Tage Enchanter@stksat

Mindestens 24h bis zu einer Woche oder gar mehr. Kommt auf den Broker an.  

11.06.18 20:00

7 Postings, 81 Tage stksat|229140898Divi bei Flatex..

... Ich hab meine Dividende heute späten Nachmittag bekommen  

11.06.18 20:11
4

306 Postings, 1040 Tage matze91S&T will auch in Rumänien stark expandieren


"S&T Gruppe hält wieder 100% an der Tochter S&T Romania srl
Linz, 8. Juni 2018. Die S&T AG (www.snt.at) hat aus strategischen Gründen von ihrem Partner QBS rund 30% der Anteile an der Tochter S&T Romania srl in Bukarest zurückerworben und damit ihren Anteil wieder auf 100% erhöht.

Aufbauend auf der bisherigen guten Zusammenarbeit am rumänischen Markt plant das Unternehmen auch zukünftig bei Aufträgen im öffentlichen Sektor mit QBS intensiv zusammenzuarbeiten.

.......„Der Rückkauf der Anteile an unserer rumänischen Gesellschaft ist Teil der ambitionierten Wachstumspläne der S&T Gruppe und war schon längerfristig geplant.“

General Managerin der S&T Romania srl ist seit März 2018 Nicoleta Macovei. Unter Ihrer Leitung will die Gesellschaft ihre Rolle als einer der führenden Systemintegratoren in Rumänien in den kommenden Jahren sukzessiv ausbauen."

Mal sehen, ob  man aus den Jahresabschlüssen den Verkaufspreis (für den 30 %-Anteil) und den Rückkaufspreis ermitteln kann.

Quelle:
http://www.snt.at/news/93906.de.php
 

12.06.18 11:42
1

669 Postings, 876 Tage Werner01news + Charttechnik

Liebe Trader, Übergeordnet musste die S&T-Aktie, nach dem ersten Jahreshoch vom 01. Februar eine Korrekturphase bis auf ein Jahrestief von 17,20 Euro einstecken. Damit blieb das Wertpapier aber immer noch
Siehe link
Mit etwas Glück hilft die Kombination von beiden Faktoren den Kurs wieder Richtung 23,80 zu heben  

12.06.18 14:36

91 Postings, 1572 Tage stksat|228692323heutige Steigerung

... was war das heute - auf 21,50... jetzt wieder runter - gabs nachrichten - ??  

12.06.18 14:57

778 Postings, 4148 Tage MucktschabernatDiesen Artikel

hab ich jetzt seit gestern schon zum 3. Mal gesehen und immer wurder er von  verschiedenen Börsendienten geschrieben. Da sieht man mal, dass diese Luschen alle nur voneinander abschreiben. Na ja evtl. musste man ja noch ein paar Unerfahrene (neudeutsch: Lemminge) in die Aktie reintreiben, um Kasse zu machen. Übrigens, wenns mit dem Kurs so weitergeht, dann landen wir heute noch bei einem klassischen One-Day-Reversal, dann schauts mit dem Doppelboden in nächster Zeit aber mau aus.  

13.06.18 17:42

31 Postings, 213 Tage Nimmersatt78x22 EUR

das sieht doch wieder gut aus. Bin ein wenig überrascht wie schnell sich der Kurs erholt. S&T läuft.  

14.06.18 10:27
3

119 Postings, 657 Tage HarryHirsch77Equinet hebt Ziel für S&T auf 27 Euro - 'Buy'

Na das ist doch mal ne Erhöhung... von 21 auf 27 Euro --- Top!!!



FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die Investmentbank Equinet hat das Kursziel für S&T von 21 auf 27 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Analyst Cengiz Sen schraubte seine Prognosen für den IT-Dienstleister in einer am Donnerstag vorliegenden Studie nach oben. Er traut ihm stärkeres Wachstum und eine höhere Profitabilität zu./ag/mis Datum der Analyse: 14.06.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

 

14.06.18 13:07

91 Postings, 1572 Tage stksat|228692323buy - ?

seit wann heisst den buy - sell? war ironisch gemeint ... lg  

14.06.18 18:44

82 Postings, 989 Tage CrazyJ0hnja

S&T geht grad richtig hab, und notiert jetzt fast schon 3 Tage über dem oberen Bollinger Band und der RSI is auch schon bei knapp 67. Das geht grad alles a bissal zu schnell. Das heißt aber nicht dass es nicht noch eine Weile so weiter gehen kann, wenn grad wer versucht einzusteigen im großen Stil isses sogar wahrscheinlich dass es so weitergeht. Und im Januar zum Beispiel war der RSI ja bis auf ein paar Tage immer über 70 sogar, also nix neues für S&T.

Was mir heute im speziellen aufgefallen ist war die große Schlussauktion 38.765 Aktien zu 22,46€ , knapp 17% vom Tagesumsatz.

Bin gespannt wies morgen weitergeht, wenns ab oder seitwärts geht hätte das obere Bollinger Band die Möglichkeit "aufzuholen", der Kurs könnte aber genauso weiter Rakete spielen wenn genug Käufer da sind.

Ich freu mich momentan nur wenn ich ins Depot schau....  

14.06.18 19:48
1

4182 Postings, 5568 Tage KleiS&T AG - mehrere Interessenten möglich

Da sowohl Heute, als erst recht Gestern der Kurs ab 15.30 angezogen ist, kann man davon ausgehen, dass ein Investor aus den USA unter den aktuellen Interessenten ist.

Hierbei könnte es sich um ein softwareunternehmen oder deren Gesellschafter handeln, welches S&T AG zeitnah übernehmen möchte. .... vielleicht hat man dann auch eine teilweise Zahlung in eigenen Aktien vereinbart.

Ferner werden sicherlich die Fonds nun wieder ihre Stücke zurück kaufen, die vor der Hauptversammlung wegen der Verunsicherung der ursprünglich geplanten Kapitalmaßnahmen wochenlang abgegeben hatten.

Last but not least muss dann wohl oder übel Foxconn mal in die Hufe kommen, noch zu einem günstigen Kurs auf 30% aufzustocken, um dann noch ein Übernahmeangebot zu halbwegs günstigen Kursen machen zu können .... wenn man da Pech hat, läuft Foxconn der Kurs davon!

Also wäre es "schlau" spontan die fehlenden 6% am Markt zu kaufen ... sogar innerhalb eines einzigen Handelstages, um dann "NUR" bis 26 oder 28 kaufen zu müssen und da das Übernahmeangebot dann ja logischerweise zumindest auf oder knapp über Kursnieveau liegen müsste "Nur" ein Angebot für die restlichen 70% machen zu müssen von z.B. ? 30,-- je aktie (zumindest im ersten Step)

Wartet man hingegen, bis Fonds aus aller Welt, Investoren und softwarefirma aus den USA und weitere Marktteilnehmer den Kurs auf 28 gekauft haben und steigt dann erst mit den fehlenden 6% ein, dann liegt man ja schon bei 32 Euro, wenn man damit fertig ist und müsste ein Übernahmeangebot z.b. zu 34 euro je Aktie für 70% der Aktien abgeben....

Ich denke, dass 4 Euro für 70% aller Aktien auch für Foxconn gutes Geld ist .... immerhin ca. 180 Mio Unterschied .... haben oder nicht haben....  

15.06.18 07:57
2
Lieber Klei,
wie kommst Du darauf, dass es bei einer Übernahme einen Aufschlag gibt, der knapp über dem Aktienkurs liegt? Dafür würde doch keiner seine Aktien abgeben. Ich habe das vor gut 2 Jahren mal mitgemacht. Hatte Aktien von SLM Solutions. Die standen bei rund 26,00? und dann kam ein Übernahmeangebot von GE zu 38,00?. Ein Aufschlag von satten 46%. Die Aktie schoss daraufhin auf 43,00?, weil einige Aktionäre meinten, GE müsste noch nachbessern. Oder funktioniert das in Österreich anders?
 

15.06.18 08:02

669 Postings, 876 Tage Werner01@Klei

Ist ja schön, dass du Dich so um Foxconn sorgst...
Mir wäre es lieber, S&T macht weiter den Job gut und die Übernamephantasie "schützt" den Kurs vor Übertreibungen nach unten.  

15.06.18 09:39
1

4182 Postings, 5568 Tage Klei@werner01

Ja das wäre mir auch lieber.

Die Idee das foxconn S&T übernimmt ist ja auch nicht auf meinem Mist gewachsen sondern wird seit Anfang 2017 von Hauck & Aufhäuser propagiert und auch von anderen Seiten als wahrscheinlich gehalten.

Ich für meine Person nehme nun diese Auffassung einfach so als gegeben hin und überlege mir halt wie könnte es sein wenn man davon ausgeht das tatsächlich Interesse an einer Übernahme besteht.

Wird dann gewartet bis der Kurs noch weiter deutlich steigt bevor man sich in die Situation eines Pflicht Angebotes begibt und 30% plus eine Aktie hält? ... Oder wird es so sein dass man wenn die Entscheidung tatsächlich schon abgemachte Sache ist nicht zeitnah versucht auf diesem Anteils Niveau zu agieren?

Es ist ja tatsächlich so wie Friedhelm sagt!! es gibt einen Aufschlag dieser kann natürlich auch sehr viel deutlicher über dem jeweils aktuellen Kurs liegen.

Es ist aber davon auszugehen dass er umso höher liegt je höher der Kurs zum Zeitpunkt des Erreichens der 30% ist.  

17.06.18 15:50

7 Postings, 32 Tage Ewu1199000 Aktien

Hallo

Am Freitag wurden 99000 Aktien mit dem Handelsende verkauft .
Wie ist eure  Meinung dazu , es kann sich doch nur um einen Großaktionär handeln ?


Gruß Ewu11  

17.06.18 16:32

89 Postings, 1826 Tage broker-france@ewu

Das ist die Schlussauktion auf XETRA, nix besonderes.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
193 | 194 | 195 | 195  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bigtwin, Multiculti, Robin