Stolz auf Deutschland sein?

Seite 1 von 1040
neuester Beitrag: 17.09.19 12:56
eröffnet am: 27.12.18 21:45 von: minuteman Anzahl Beiträge: 25981
neuester Beitrag: 17.09.19 12:56 von: Hermann08 Leser gesamt: 804948
davon Heute: 2441
bewertet mit 64 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1038 | 1039 | 1040 | 1040  Weiter  

14.08.18 09:57
64

3554 Postings, 745 Tage clever und reichStolz auf Deutschland sein?

Ich war neulich in Polen, dort habe ich ganz selbstverständlich junge Leute mit Shirts in der Nationalflagge gesehen. Gleiches ist mir in anderen Ländern aufgefallen, u.a. USA, Frankreich. In Deutschland undenkbar. Warum Nationalstolz wie in anderen Ländern sei es USA, Frankreich, Mexiko und und und bei uns verpönt ist. Seit Jahrzehnten darf die Flagge und der Stolz und Patriotismus (Liebe zum deutschen Vaterland) bei uns nur bei Sportereignissen gezeigt werden, zumindest erscheint mir das so. Denn sonst wird man als rechtsradikal bis Neonazi diffamiert. Unsere Merkel hat die Flagge angewidert entsorgt nach der vorletzten BT - Wahl als man ihr eine in die Hand gab. So ein Vorgang wäre unmöglich in anderen Ländern, in Deutschland Alltag. Man muss zum Beispiel nur gegen die Flüchtlingspolitik sein, und man wird als "rechts" beschimpft. In Talkshows wird uns gezeigt, wie mit Menschen umgegangen wird, die Angst um die eigene Identität haben, in den Zeitungen lesen wir, welcher Moderator wieder mit jemandem "abgerechnet" hat, der zum Beispiel für konsequente Abschiebungen und Obergrenze ist, wir mussten uns von einer Politikerin öffentlich Kultur absprechen lassen. Und wir durften sehen, wie die Kanzlerin dieses Landes die Deutschlandfahne in die Ecke schmeißt...Darf ich auf meine Eltern stolz sein, auch wenn ich nichts für deren Erfolg kann? Stolz auf Großeltern und Enkel, als Deutscher? Kann ich als Deutscher auf meine Fußballmannschaft stolz sein? Stolz sein auf die Heimatregion aus der man stammt etc.?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1038 | 1039 | 1040 | 1040  Weiter  
25955 Postings ausgeblendet.

17.09.19 10:50
4

57765 Postings, 7264 Tage KickyDie Förderinstrumente des Bundes sind fehlgeleitet

Daniel Stelter Gestern bei bei der ARD-Talk-Sendung hartaberfair erläutert hier seine Position

Auch beim Thema Klimaschutz gelten die Regeln von Effektivität und Effizienz. Damit ist gemeint:

Die Maßnahmen, die ergriffen werden, müssen den gewünschten Effekt erzielen, konkret also den Anstieg des CO2-Gehalts in der Atmosphäre bremsen oder im besten Fall zu einer Reduktion des CO2-Gehalts führen. Dies unter der Prämisse, dass dieser für den Klimawandel verantwortlich ist.
Die Maßnahmen müssen außerdem effizient Dies bedeutet, dass man die Mittel (Geld, Zeit, ?) so einsetzt, dass man pro Euro/Stunde das maximale Ergebnis erreicht.
Die 80/20-Regel besagt, dass man 80 Prozent des Ergebnisses mit 20 Prozent des Einsatzes erreicht und die letzten 20 Prozent des Ergebnisses für 80 Prozent des Einsatzes stehen. Übersetzt bedeutet dies, dass es sich oftmals nicht lohnt, mit erheblicher Anstrengung an einem 100-Prozent-Ergebnis zu arbeiten.....

Dies bestätigt eine Studie des Deutschen Verbandes für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung (DV) gemeinsam mit Mieterbund und dem Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen (GdW). Kernaussage: ?Zurzeit wird das am stärksten gefördert, was am teuersten ist. Das ist grober Unfug. Es müsste das gefördert werden, was tatsächlich am meisten CO2 vermeidet.?.....
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/...as-ich-gerne-gesagt-haette/

das kommt davon, wenn Politiker keine Ahnung haben und sich von NGOs und Greta beeinflussen lassen, eher populistisch zu handeln als wissenschaftlich

 

17.09.19 11:13
6

57765 Postings, 7264 Tage KickyWas will Herr Mohammed in Burgdorf?

Der Aussenminister von Eritrea, Osman Saleh Mohammed, feierte in der Schweiz mit seinen Landsleuten ? die vor seiner Regierung geflüchtet sind.
https://www.bazonline.ch/schweiz/standard/...-burgdorf/story/16076411

"...Die meisten der paar Zehntausend sind junge Männer. Sie haben ihr Land verlassen, um sich vom oft jahrelangen, offenbar grausamen Militärdienst zu dispen­sieren. Eritrea hat einen blutigen Bürgerkrieg mit Äthiopien hinter sich. Die Gesellschaft ist brutalisiert worden. Zwar hat der Machthaber in Addis Abeba, Hauptstadt von Äthiopien, eine für Afrika sensationelle Versöhnungspolitik eingeleitet.
Diese Geste aber ist im benachbarten Eritrea noch nicht angekommen. Die Hoffnung auf Frieden könnte auf Dauer Eritrea liberalisieren.

Die Eritreer sind, mit eher wenigen Ausnahmen, extrem schwer zu ­integrieren: Diese jungen Männer haben kaum Zukunftsperspektiven. Sie leben hier ohne Job, die meisten sind Sozialhilfebezüger. Es sind für sie bisher verlorene Jahre... Immer wieder tauchten Gerüchte, vermeintliche oder wirkliche Fakten auf. Etwa, dass Flüchtlinge aus der Schweiz für ein paar Tage nach Eritrea geflogen seien. ...

In der Markthalle von Burgdorf organisierte ein Verein der Eritreer ein Kulturfestival. Das ist das übliche Programm von Flüchtlingen. Sie feiern ihre Bräuche und das ­Zusammen sein.Ungewöhnlich war der hohe Gast. Ein 71-jähriger Mann, und er heisst Osman Saleh Mohammed. In Eritrea ist er ein wichtiger Mann. Herr Mohammed ist Aussenminister von Eritrea. Er ­repräsentiert die regierende Volksfront. Jenes Herrschaftsregime also, vor dem die Eritreer in die Schweiz geflüchtet sind.
Der Aussenminister hielt sich sechs Tage in der Schweiz auf. In dieser relativ langen Zeit gab es keinen Kontakt mit einem schweizerischen Diplomaten. Seit Monaten suche unser Aussenminister einen Termin, um mit Eritrea einen Modus auszuhandeln, wie Flüchtlinge zurückgeführt werden können...."

https://www.bazonline.ch/schweiz/standard/...-burgdorf/story/16076411

Bericht des Schweizer Fernsehens dazu
https://m.srf.ch/news/schweiz/...such-eritrea-brueskiert-die-schweiz?

genau so befremdlich ist es, dass unsere deutschen Behörden noch immer an der Praxis festhalten ,alle Eriträern, eine Aufenthaltsgenehmigung zu erteilen, obwohl bekannt ist, dass regelmässig diese Reisen ins Heimatland stattfinden und die meisten Eriträer eigentlich Äthiopier sind , die nur einen anderen Dialekt haben. Wir wissen auch aus einigen Vorfällen , wie schwer Eriträer in Deutschland zu integrieren sind .....

"Bis zu einem Viertel der Bevölkerung soll schon ausgewandert sein, etwa 70.000 nach Deutschland. Allein im vergangenen Jahr beantragten 13.253 Eritreer hierzulande Asyl. Damit lag das Land hinter Syrien und Serbien auf Platz drei der Herkunftsländer, ein Jahr zuvor führte es die Liste sogar an. Die meisten Eritreer erhalten einen Schutzstatus, abgeschoben wird in den Einparteienstaat am Horn von Afrika niemand.?Wer jung ist und die Kosten tragen kann, der flieht?,..."
https://www.welt.de/politik/deutschland/...Asylbewerbern-abzockt.html

inzwischen sind es 90000 Eriträer in Deutschland laut Google
Asylanträge von Flüchtlingen aus Eritrea werden zu 87 % genehmigt
https://www.laenderdaten.info/Afrika/Eritrea/fluechtlinge.php  

17.09.19 11:17
1

34412 Postings, 1940 Tage Lucky79@kicky...

unsere Regierung zeichnet sich derzeit durch populistisches Rumgewurschtel aus...
und das ohne Fachkompetenz...!
 

17.09.19 11:26
1

5040 Postings, 179 Tage Laufpass.comSPD wieder hoch

den Rentnern,Pflegern und kleinen ordentlich was geben,CDU wieder hoch,Merkel und Seehofer absetzen,Merz holen;warum schnallen die das nicht?




 

17.09.19 11:29

5040 Postings, 179 Tage Laufpass.comdie graben sich praktisch ihr Grab

17.09.19 11:31
2

5040 Postings, 179 Tage Laufpass.comdieser Bouffier

ist für mich eine Alptraumperson  

17.09.19 11:31
4

57765 Postings, 7264 Tage KickyNeue Studie über ARD und ZDF Uni Oxford

Deutschlands öffentlich-rechtliche Fernsehanstalten haben ein weit überwiegend linkes Publikum. Das zeigt eine Untersuchung der Universität Oxford. Durch ihre Einseitigkeit verschärfen ARD und ZDF genau jene Spaltung der Gesellschaft, die sie eigentlich verhindern sollen.

https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/...f-die-einseitigen/

"...An eben demselben Samstag hat die IAA in Frankfurt übrigens mehr als 60.000 Besucher ? viermal so viele, wie vor der Messe demonstrieren. Von denen kommt in der ?Tagesschau? niemand zu Wort ? ebenso wenig wie irgendein Bürger, der zur Automobilindustrie oder zur Klimapolitik oder sonstwie eine andere Meinung vertreten würde als Anton Hofreiter.
Man nehme es mir nicht übel: Das ist kein Journalismus, das ist keine Information, das ist Propaganda.

Grob acht Milliarden Euro streichen ARD und ZDF jährlich ein (davon gehen ein paar Krumen auch ans Deutschlandradio, aber das sind nur Peanuts). Zum Vergleich: Die immer noch weltweit hoch angesehene britische BBC bekommt umgerechnet nur etwa fünf Milliarden pro Jahr. Mit also auch international und nach großzügigsten Maßstäben unfassbar viel Geld sollen die deutschen Anstalten ihren Auftrag erfüllen, wie er im Rundfunkstaatsvertrag niedergeschrieben ist. Unter anderem steht da, dass ARD und ZDF der Meinungsvielfalt verpflichtet sind (Präambel). Außerdem haben die Anstalten die Grundsätze der Objektivität und Unparteilichkeit der Berichterstattung, die Meinungsvielfalt sowie die Ausgewogenheit ihrer Angebote zu berücksichtigen (§ 11 Abs. 2).
Deutschland leistet sich den teuersten öffentlich-rechtlichen Rundfunk der Welt.
...Die ernüchternden Zahlen dazu hat gerade das renommierte Reuters Institute der Universität Oxford geliefert. Die Wissenschaftler untersuchten den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in acht europäischen Ländern. Zwei Ergebnisse sind besonders dramatisch:..."

https://reutersinstitute.politics.ox.ac.uk/...nce-public-service-news

 

17.09.19 11:32

5040 Postings, 179 Tage Laufpass.comna gut dass der wie ein Dino

ausssieht dafür kann der nichts  

17.09.19 11:34
2

322 Postings, 125 Tage Philipp Robert#25954/55. Jenseits nationalökonomischer

Definitionen bleibt insbesondere für reisende deutsche Rentner das Thema "Kaufkraft des Euros" auch und gerade nach dem Ende der Ferienzeit auf der Tagesordnung.

Auf  Wohnmobilität versessene Alte und ihr Anhang, von ihrem Gefährt abhängige Suvkis, durch Ausflugschneisen der sich anbahnenden heimatlichen Unterkühlung entschwebende Überflieger u.v.a.m. brauchen keine Belehrung.

Ob bei zwangsläufig wegen Altersarmut, oder auch Altersträgheit, gesundheitlicher und sonstiger Defekte zurückbleibenden Zurückgebliebenen Aufklärung erforderlich ist, sei dahingestellt - ganz zu schweigen von Luxuskreuzfahrern oder Transsibirjaks, bei denen Geld keine Rolle spielt.
Tanja Beller vom Bankenverband macht das jedenfalls ganz gut.

Ein Euro ist zwar überall ein Euro. Die Kaufkraft ist allerdings je nach Land sehr unterschiedlich. Waren und Dienstleistungen sind für Euro-Zahler in der Türkei zum Beispiel besonders günstig, in der Schweiz oder Island besonders teuer. Im Interview mit der Deutschen Handwerks ...

 

17.09.19 11:36
1

3456 Postings, 468 Tage MuhaklBouffier ist wie der Söder und der Laschet

Die größten Kopfnicker aller Zeiten  

17.09.19 11:38
2

49589 Postings, 5776 Tage SAKU@kicky:

Aus dem verlinkten Artikel:

"[...] We also show that public service media are often ? despite frequent assertions to the contrary ? relatively successful at reaching politically diverse audiences across the left?right political spectrum and appeal to both those with populist attitudes and those without.[...] "

Also sie erreichen links und rechts - trotz gegenteiliger Behauptungen...  
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

17.09.19 11:39
2

34412 Postings, 1940 Tage Lucky79@Finale... Merz ist von BlackRock gekauft...

oder warum hatte er damals das mit der
steuerlichen Förderung privater Rentenfonds vorgeschlagen... ?!?

Der ist so was von gekauft...  

17.09.19 11:39
2

57765 Postings, 7264 Tage KickyBahnsteig-Mörder v. Voerde nicht voll schuldfähig

https://m.focus.de/panorama/welt/...oll-schuldfaehig_id_11148476.html
"Dabei sind die Beweismittel gegen den in Deutschland geborenen Serben Jackson B. erdrückend. Diverse Zeugen schilderten den Ermittlern, wie der Endzwanziger an jenem Samstagmorgen, den 20. Juli eine 34-jährige Frau auf dem Bahnhof im niederrheinischen Voerde vor einen einfahrenden Regio-Zug stieß. Für die verheiratete Mutter einer 13-jährigen Tochter kam jede Hilfe zu spät....Dabei stützt sich der ermittelnde Staatsanwalt auf die vorläufige Expertise des psychiatrischen Gutachters. Dieser stellte bei Jackson B. offenbar eine schwere seelische Störung fest. ?Es gibt daher starke Anhaltspunkte dafür, dass der Beschuldigte zur Tatzeit auf Grund seiner psychischen Probleme nicht voll schuldfähig ist?, führte der Staatsanwalt aus. Laut Bayer könnte die psychische Erkrankung vom jahrelangen Drogenkonsum herrühren. ..."  

17.09.19 11:43
2

34412 Postings, 1940 Tage Lucky79#25969 nein, sollen wir nun etwa Mitleid

mit diesem kaltblütigen Mörder haben..?

 

17.09.19 11:48
2

57765 Postings, 7264 Tage KickyARD berichtet offen über den Klimaschwindel

https://youtu.be/MYrdiSRyuFc  
wie das IPPC die Klimaforscher ausgrenzte, die ihre Meinung nicht vertraten z.B. Prof Lomberg Dänemark  

17.09.19 11:50
2

57765 Postings, 7264 Tage KickyBrandstiftung in Geisenfelder Asyl-Unterkunft

Bei den mutmaßlichen Tätern handelt es sich um Männer im Alter von 22, 25 und 29 Jahren, die in dem Gebäude wohnten.
https://pfaffenhofen-today.de/52287-geisenfeld-brandstiftung-160919  

17.09.19 12:03
2

22061 Postings, 2425 Tage waschlappenDie moralische CDU....

Empörung über CDU-Vorstoß zu Waffenlieferungen an Saudi-Arabien

Ein Koalitionsstreit bahnt sich an: Nach den Angriffen auf Ölanlagen diskutiert Berlin darüber, wieder mehr Waffen nach Saudi-Arabien zu liefern. Die SPD will da nicht mitmachen.

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/...-arabien-16388339.html


Aber mit dem Finger auf die AfD zeigen!

 
Angehängte Grafik:
pic916490128_.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
pic916490128_.jpg

17.09.19 12:15

172 Postings, 383 Tage Hermann08selbst schuld

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...h-aus-a-1286588.html

Irgendwie tun mir die Leute die dort Gold gekauft und dort gelagert haben überhaupt nicht leid.  

17.09.19 12:18

22061 Postings, 2425 Tage waschlappenPhillipps, hast nen Neid....

auf die SUV fahrenden Rentner?

 

17.09.19 12:19
5

27188 Postings, 4932 Tage AnanasSchiff Ahoi !

?Klimawandel Äh, Umwelt? Schule plant Abschlussfahrt auf Kreuzfahrtschiff ?

Was interessiert mich mein Gerede von damals, ein bisschen Umweltschädlicher Luxus muss schon sein. ?Es gab Protest aus den Reihen der Schüler ? eine Schülerin schlug stattdessen eine Fahrradtour nach Würzburg vor. Aber offenbar schien dieser Vorschlag nicht auf große Begeisterung zu stoßen.?..

Schon klar, strampeln ist nicht jedermanns Sache, ich würde auch eine fette Schiffsreise vorsiehen .

https://www.hessenschau.de/gesellschaft/...S8D9jiPSS2xsMNTKFrpjCvaZ4o

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
70453363_2508905745891991_548361499999....jpg (verkleinert auf 65%) vergrößern
70453363_2508905745891991_548361499999....jpg

17.09.19 12:21
1

5040 Postings, 179 Tage Laufpass.comdie gleiche Kaste :Hitler,Honecker,Stalin,

Merkel,Erdogan,die Saudimacker  

17.09.19 12:22
1

22061 Postings, 2425 Tage waschlappenSo sind sie die grünen Schopfnasen....

Freitags trillern und aufm Dampfer Feste feiern, bis die Kajüte voll gsofn is!

 

17.09.19 12:23
1

57765 Postings, 7264 Tage KickyÖkonomen warnen vor Subventionsorgie im Klimaschut

So loben die befragten Wissenschaftler zwar das grundsätzliche Bekenntnis der CDU zur CO2-Bepreisung über einen Emissionshandel. Kritisiert wird aber gleichzeitig, dass die Union diesem marktwirtschaftlichen Instrument gleichzeitig nicht viel zutraut und vor jeder Konkretisierung zurückschreckt. Anstatt staatliche Eingriffe zurückzunehmen und den CO2-Preis wirken zu lassen, wie Wirtschaftsexperten empfohlen hatten, drohe nun die Fortsetzung der bisherigen Planwirtschaft und womöglich sogar das Abgleiten in eine ?Subventionsorgie?......Nach den Berechnungen des MCC wäre für 2020 ein Mindestpreis von 35 Euro und ein Höchstpreis von 70 Euro pro Tonne CO2 angemessen, der dann bis 2030 auf 70 beziehungsweise 180 Euro steigen müsste. Doch ?statt dem CO2-Preis Priorität einzuräumen, stellt das Papier zunächst andere Maßnahmen und Förderprogramme in den Vordergrund?. Allerdings werde hier wiederum ?nichts dazu gesagt, welche CO2-Minderung diese Maßnahmen bringen, was sie kosten und ob sie sich nicht gegenseitig widersprechen?.

...Für Justus Haucap, Leiter des Düsseldorfer Instituts für Wettbewerbsökonomie zeigt sich in der gesellschaftlichen Diskussion generell, ?dass ein gewisses Grundverständnis darüber fehlt, dass viele klimapolitische Maßnahmen in Deutschland in ihrer heutigen Ausgestaltung hinsichtlich der Erreichung internationaler Klimaziele schlichtweg wirkungslos sind?.

https://www.welt.de/wirtschaft/article200427734/...m-Klimaschutz.html  

17.09.19 12:35
1

27188 Postings, 4932 Tage AnanasMan glaubt es kaum !

?200.000 Hin- und Rückflüge Regierungsbeamte pendeln häufig per Flugzeug zwischen Bonn und Berlin Wenn sie von Bonn nach Berlin müssen, fliegen deutlich mehr Regierungsbeamte die Strecken, statt mit der Bahn zu fahren. Das ist nicht besonders klimafreundlich - und soll vom Bundesumweltministerium nun geändert erden.?

Nun wollen wir uns mal nicht gleich ins Hemd machen, meine Güte, 300.000 Hin-und Rückflüge wären doch viel schlimmer.
Na klar doch:? Noch bis Freitag haben Union und SPD Zeit: Dann muss feststehen, wie das Klimapaket konkret aussehen soll. Die Koalition verbreitet Optimismus, doch es gibt noch Gesprächsbedarf. ?

Im Klartext, das Klimapaket wurde  nur für die Bürger geschnürt. Wir von der Schnürtruppe werden wohl mit dem Flugzeug weiter pendeln.

. Das richtige Verschnüren dauert eben seine Zeit, denn
?der Sachverhalt sei komplex: "CO2-Einsparung im Gebäudebereich, im Verkehr, in der Industrie, in der Luftverkehrsbranche - und am Ende muss ein Gesamtpaket stehen", schon klar, ich habe verstanden.

https://www.spiegel.de/karriere/...tatt-bahn-zu-fahren-a-1287059.html
https://www.tagesschau.de/inland/klimapaket-bundesregierung-101.html


-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
70450675_882303905489718_2913595566090....jpg
70450675_882303905489718_2913595566090....jpg

17.09.19 12:56

172 Postings, 383 Tage Hermann08Ist Merz von BlackRock gekauft?

17.09.19 11:39 #25968 @Finale... Merz ist von BlackRock gekauft.

Was der Merz so drauf hat und als Bundeskanzler tuen würde kann ich leider auch nicht mit Sicherheit sagen.

Wenn wir unsere Sozialversicherungsbeiträge in einen internationalen Aktienfonds einzahlen dürften, anstatt in diese antiquierte fundamental-sozialistische Umverteilungsmaschinen, dann hätte Deutschland drei mal mehr Millionäre als jetzt und bedeutend weniger Altersarmut.

Im Gegensatz zu vielen anderen Millionären hat er sich sein Vermögen selbst erarbeitet.
Im Gegensatz zu Scholz, der sein Geld auf dem Girokonto verschimmeln lässt, investierte Merz sein Geld und ist jetzt konsequenterweise wohlhabend.
Im Gegensatz zu AKK würde er nie mit Grünen und Linken zusammen regieren.

Deutschland und die CDU wären mit ihm besser dran als mit AKK.


 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1038 | 1039 | 1040 | 1040  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Agaphantus, badtownboy, Fernbedienung, Grinch, ixurt, Katjuscha, major, Radelfan, SzeneAlternativ, Talisker