Auto- und Batterien-Herstellers BYD

Seite 1 von 251
neuester Beitrag: 13.09.19 18:10
eröffnet am: 30.09.09 10:05 von: micha1 Anzahl Beiträge: 6265
neuester Beitrag: 13.09.19 18:10 von: neymar Leser gesamt: 2030453
davon Heute: 212
bewertet mit 26 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
249 | 250 | 251 | 251  Weiter  

30.09.09 10:05
26

2592 Postings, 5874 Tage micha1Auto- und Batterien-Herstellers BYD

BYD Chef Wang Chuanfu reichster Chinese


Shanghai 29.09.09 (www.emfis.com) Der Hurun Report, chinesischer Pedant zu Forbes, hat den neuen reichsten Chinesen ausgemacht.
In einer Vorschau der am 02. Oktober zur Veröffentlichung anstehenden Liste, wurde laut der Shanghai Daily der Chairman und CEO des chinesischen Auto- und Batterien-Herstellers BYD, Wang Chuanfu genannt. Sein Vermögen wird mit 5,1 Mrd. US Dollar beziffert.
Der Gründer dieser Liste, Rupert Hoogewerf, meinte zu diesem Ergebnis, dass es auf dem ersten Blick ironisch erscheine, dass die reichste Person Chinas ausgerechnet aus der Automobilindustrie komme, während Weltweit genau diese Branche in einer schweren Krise steckt.
Für Hoogwerf kommt es aber nicht überraschend. Es war der rechtzeitige und konsequente Richtungswechsel hin zur nächsten Generation von Autos mit sauberer Technologie, welcher zu diesem Ergebnis geführt hat.
Der 43 jährige in Anhui geborene Wang, lag noch im letzten Report der reichsten Chinesen auf dem Platz 103. Vor 14 Jahren war Wang mit der Gründung von BYD im Bereich der Produktion von Akkus für Mobiltelefone gestartet. 2002 ging er mit seinem Unternehmen an die Hongkonger Börse und stieg ein Jahr später in die Automobilindustrie ein.
Es wird erwartet, dass aus seinem Unternehmen das erste massenproduzierte Plug-in Elektro-Hybrid Auto der Welt auf den Markt kommt.
Auf dem zweiten Platz der Liste, befindet sich Zhang Yin, welche zusammen mit ihrer Familie 72,25 Prozent der in Hongkong gelisteten Nine Dragons Paper  hält. Zhang steigt damit um 13 Punkte mit einem Vermögen von 4,9 Mrd. US Dollar. Die Aktie des Papier - Unternehmens hatte sich im vergangenen Jahr verdoppelt.
Der Hurun Report stellt in der kommenden Ausgabe fest, dass die Reichen Chinas die Krise bereits hinter sich gelassen haben. Die Zahl der Milliardäre, auf US – Dollar Basis, haben sich in diesem Jahr gegenüber dem Vorjahr um 29 auf 130 erhöht.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
249 | 250 | 251 | 251  Weiter  
6239 Postings ausgeblendet.

04.09.19 13:37
1

400 Postings, 196 Tage TiberianSunWills & Sandokan...

Ich finde man sollte offen für DIskussionen sein, aber bei Euch kommen immer die gleiche "Parolen"... arrogant, abgehängt etc. etc., basierend auf vielen Halbwahrheiten / "Investrechtfertigungen"

Und der Vergleich mit dem Tank ist überhaupt nicht abwegig.
Auch ein Akku ist nur eine Form der Energiespeicherung, den man mit Strom lädt.
So einfach wie man den Tank mit Benzin füllt.
Nur weil man den nicht selbst produziert, ist man sicherlich in keiner Notlage.
Völliger Blödsinn meiner Meinung nach, wenn der Rest darum umso besser ist, ist das total nachrangig.

 

04.09.19 13:40
1

400 Postings, 196 Tage TiberianSunNicht falsch verstehen...

aber aus den genannten Gründen zögere ich BYD zu kaufen.
Einen Vergleich kann man eben nur mit der Branche ziehen.

Aber bisher hat mich keiner richtig überzeugen können, warum man hier investieren soll.
Keine einleuchtende Entkräftung meiner Punkte.

Dafür ist das Forum ja eben auch da, sich auszutauschen... sachlich zu diskutieren und keine rosarote Brille aufzusetzen.
Ich beleuchte nur stärker die Risiken als alles zu beweihräuchern.  

04.09.19 13:50
3

36 Postings, 3500 Tage ManisaDas ist ganz klar ein Wandel

Den man bei anderen Branchen verschlafen hat. Mein erstes Handy war ein Siemens S4, und was meint ihr was ich jetzt in der Hand halte? Ein Huawei!
Schaut mal zu hause, was ihr so alles habt.
Was ist denn von "made in Germany" noch übrig, und was wird in 10-20 Jahre daraus. Selbst die Waschmaschine von Bosch, die mal 30 Jahre gehalten hat, kann die Garantie heute gerade noch überstehen, wenn überhaubt (Türdichtung gerissen nach 9 Monaten, keine Garantie weil Verschleißteil).
Die Elektronik hat kurz nach der Garantie auch Probleme gemacht (der E-Motor ist aber top:-)).

Deutsche Ingenieure? sind schon in Rente, haben kein Nachwuchs (weil sie ja Karriere gemacht haben und halten jetzt ein Hund), regen sich über Flüchtlinge und andere Kulturen auf, hoffen aber auf die nächste Rentenerhöhung.
Das Fachwort dazu heißt "demografischer Wandel" und/oder Fachkräftemangel, aber kurz "Rente" ist passender.

Keine Frage deutsche Autos sind heute Top, nur was wird beim Wandel zum E-Auto passieren?
Der Absatz ist abhängig vom Ausland, speziell China. Der Sack Reis ist nicht mehr egal.

Wer noch auf H2 hofft, kann wohl auf eine ganz große Erfindung hoffen, das alles auf den Kopf stellen muss. Toyota und VW haben ihre Zukunftsstrategie von Wasserstof auf Elektro umgestellt.

Bin selber Ingenieur, arbeite bei einer ausländischen chemie Firma in Deutschland und fahre als Ausländer ein deutsches Auto, und wer lässtert über mich?

Deutschland hat noch andere Probleme, die alle unmittelbar Auswirkung auf die Wirtschaft haben. Unter Dow Jones CEO's findet man auch mal eine Inderin oder einen Türken, ist das bei DAX Unternehmen überhaubt vorstellbar?
BYD holt sich den ehem. Chefdisigner von Audi, hat sich ein deutscher Autobauer mal einen Chinesen als Berater mit ins Boot geholt? Ob die deutsche Autobranche den Wandel verstanden hat, bleibt abzuwarten.
Ferner ist abzuwarten, wie die Anteile E-/Verbrenner in den nächsten Jahren und Jarzehnten sich entwickelt.  

04.09.19 14:39
1

400 Postings, 196 Tage TiberianSunJa reine Phantasie des Hrn. Maydorns...

...die entscheidende Passage:

"Auch wenn es noch keine Anzeichen gibt,das VW tatsächlich Interesse an BYD hat,...."

 

04.09.19 14:44
1

400 Postings, 196 Tage TiberianSunHand Seng heute über 3 % im Plus..

.. alles Märkte satt im Plus und BYD knapp 2% im Minus, trotz Pusher Parolen des Herrn Maydorn und herbeigedichteten Interesser von VW... mehr braucht man dazu nicht sagen.

 

04.09.19 15:12

107 Postings, 252 Tage Helius3000Schon richtig....

aber wenn ich mir so eine Fahrzeug-Präsentation anschaue....

https://www.youtube.com/watch?v=5onxu_qwXiA

....da fehlt doch nur noch eine entsprechende Image- und Marketing-Kampagne, und dann wollen in Europa auch alle mit sowas rumfahren !?


Kennen zwar die technischen Details und Preise nicht, aber von der Kostensituation sollte BYD als China-Player ja wohl eher weniger Probleme haben.  

04.09.19 15:34
1

12 Postings, 721 Tage Sandokan1970Technische Probleme BYD

Was mich allgemein wundert ist das man nirgendwo von großen technischen Problemen liest die Elektrofahrzeuge haben. Weder bei Tesla noch bei BYD. BYD liefert seit Jahren einen Elektrobus nach dem anderen aus. Immerhin laufen schon weit über 50.000 Buse Weltweit. Gerade habe ich gelesen das BYD wieder einen Bus-Auftrag für eine große Stadt in Europa erhalten hat. Gibt es hier wirklich so wenige technische Probleme ?  

04.09.19 20:32

343 Postings, 383 Tage Wills@TiberianSun

Bei dem Tank ist doch der entscheidende Punkt, dass ein Benzintank trivial zu entwickeln und bauen ist. Bei Stromtanks (Batterie) und Wasserstofftanks (siehe Daseinsberechtigung in Folge Know How von Firmen wie Hexagon) ist dies nicht mehr so einfach. Und wenn man diese zukaufen muss und das Know How nicht ausschließlich in Wolfsburg oder Ingolstadt liegt, ist es eben ein Wettbewerbsverlust und langfristig ein Nachteil.  

05.09.19 12:57

12 Postings, 721 Tage Sandokan1970TANK

Bei einem Auto mit Verbrennungsmotor ist das Herzstück der Motor-bei einem Elektroantrieb ist das Herzstück der Akku. Der Elektromotor kostet im Vergleich fast nichts. Beim Elektroantrieb kostet die Steuerung ungefähr 5 mal so viel wie der reine Motor. Wo kommen die elektronischen Steuerungen her ?
 

05.09.19 13:48
1

74 Postings, 931 Tage Erik1994Energieverschwendung

Es ist glaube ich hoffnungslos, wenn jemand nicht versteht, dass ein Tank (einfaches Blechteil) nich mit einem Akku im Elektroauto verglichen werden kann. Es ist ja nun wirklich einleuchtend, dass ein Tank fast gar keinen Anteil an der Wertschöpfung eines Autos leistet und erst recht kein Kaufargument darstellt. Dagegen ist der Akku nicht nur die teuerste Komponente am E-Fahrzeug sondern auch die, mit der höchsten Kaufentscheidungsrelevanz.  

05.09.19 21:42

12 Postings, 721 Tage Sandokan1970Troll ???

06.09.19 13:53

74 Postings, 931 Tage Erik1994Subventionskürzungen machen sich bemerkbar

Zwar steigende Verkaufszahlen, aber NEV bleibt nahezu konstant und Verbrenner steigen.  

06.09.19 16:14
3

784 Postings, 455 Tage m4758406Sales Volume for AUGUST 2019

 
Angehängte Grafik:
2019.gif (verkleinert auf 43%) vergrößern
2019.gif

08.09.19 09:55

243 Postings, 1707 Tage Bernd-kVielen Dank, m4758406.

Aus welchen Quellen ziehst Du die Daten?

Es sieht so aus, als würden sich die Verkäufe nach dem Subventionsknick stabilisieren. Insbesondere die Battery elechtric vehicles ziehen an. Plug in hybrid halte ich sowieso für ein wenig sinvolles Auslaufmodell.

Ich denke, dass die Q3-zahlen nicht so schlecht werden, wie BYD das an die Wand gemalt hat. Vielleicht haben sie nur gejammert, um die Regierung zum Überdenken der Subventionsstrategie zu bewegen. Das Verhältnis NEV/Oil-fuelled im Ausgust relativ zu den Vormonaten ist ja sicher nicht im Sinne der Strategie der Regierung.

----

Verpennt eigentlich BYD die Brennstoffzelle? Oder hat jemand Infos zu Aktivitäten in dieser Richtung?  

08.09.19 12:25

9 Postings, 375 Tage FlixT@Bernd

m4758406 zeiht die Daten von den Investor Notices auf der offiziellen BYD Homepage. So um den 06. eines Monats kommen die Verkaufszahlen.

http://www.byd.com/en/InvestorNotice.html

Meines Wissens nach betreibt BYD keine Entwicklung in Richtung Brennstoffzelle. Diese Strategie wählt ja auch Chinas Regierung, die relativ einseitig auf die Batterie setzt. Das birgt auf jeden Fall das Risiko, dass man sich nur auf eine technologische Entwicklung fokussiert. Allerdings ist BYD ja auch im Kern ein Batteriehersteller, von daher macht es aus meiner Sicht wenig Sinn sich in der Brennstoffzelle noch ein weiteres Standbein aufbauen zu wollen.

Wir als Investoren müssen natürlich dennoch diskutieren, ob die Batterie (und dabei aktuell die Li-Ionen-Technologien) das Rennen macht....  

08.09.19 12:49

343 Postings, 383 Tage WillsTechnologie-Offenheit

Ich bin überzeugt, dass zunächst einmal beides das Rennen macht. Insbesondere bei leichten bzw. kleinen Transportmitteln (nicht nur PKW) mit teils geringen Reichweite-Anforderungen (siehe Städte) ist BEV eine gute Strategie zur Senkung des CO2-Ausstoßes. Natürlich unter der Prämisse, dass der Strom sauber erzeugt wird.

Für LKW, aber auch Busse, Schiffe, Flugzeuge sehe ich die Brennstoffzelle langfristig vorne. Dies geschieht aber auch nicht von heute auf morgen und daher sollte auch BYD mit den Bussen mittelfristig noch einen großen Absatzmarkt haben. Gerade in Ländern, die nicht "mal eben" eine Wasserstoff-Tankstellen-Infrastruktur aus dem Boden stampfen. Das sind ja schon große Investitionen, die da getätigt werden müssen.

Übrigens, wo seht ihr denn eine Erholung der NEV-Absätze bzw. BEV-Absätze?  

08.09.19 16:06
1

784 Postings, 455 Tage m4758406#6256

BYD > Home > Investor Relations > Latest Announcements
http://www.byd.com/en/InvestorNotice.html?scroll=true

Bei KeyWord kannst du z.B. SALES eingeben + Search drücken.
Dann zeigt es dir bisher alle veröffentlichten Verkaufszahlen-Dateien an.
Mit ist einmal aufgefallen das BYD einen kleinen Fehler gemacht hat, das war glaub letztes Monat, da hatten die sich bei den Zahlen etwas vertippt.  

09.09.19 18:19

243 Postings, 1707 Tage Bernd-kDanke für die links.

Dass die chinesische Regierung auf Battrie setzt und Wasserstoff vernachlässigt, sehe ich so nicht:

https://www.scmp.com/business/companies/article/...fuel-cell-vehicles  

09.09.19 20:32
1
hat ein Absatzplus von 10% im August zum Vorjahresmonat in China und BYD ein Minus von 13%. Na super  

10.09.19 08:25
1

400 Postings, 196 Tage TiberianSun@#6261

So viel zum Thema die deutschen Hersteller können einer BYD keine Paroli bieten.. wir werden schon noch sehen.

Ein weiterer Beweis, dass dieses extrem hohe KGV gegenüber BMW absolut Null komma Nix gerechtfertigt ist.  

12.09.19 09:31

403 Postings, 397 Tage BYD666VW @ BYD

...da tutr sich was. Keine Kaufempfehlung ;-)

 

12.09.19 09:50

400 Postings, 196 Tage TiberianSun@BYD

Ja langsam merkt der letzte, dass es nur Gerüchte sind, die ein Maydorn zum Pushen nutzt, weil ihm nichts änderes mehr einfällt -> Konsequenz > -3%, fallender Kurs.

 

13.09.19 18:10

1369 Postings, 538 Tage neymarBYD

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
249 | 250 | 251 | 251  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben