Von nun an ging´s wieder bergauf...

Seite 1 von 84
neuester Beitrag: 03.04.20 12:19
eröffnet am: 30.03.12 22:20 von: proxima Anzahl Beiträge: 2087
neuester Beitrag: 03.04.20 12:19 von: Mäuseverme. Leser gesamt: 439051
davon Heute: 154
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
82 | 83 | 84 | 84  Weiter  

30.03.12 22:20
11

4756 Postings, 5121 Tage proximaVon nun an ging´s wieder bergauf...

Aktuell dürften wir dann das Tief hoffentlich verlassen:

  • am 24.  Mai 2012 Hauptversammlung
  • Vorschlag bei HV Jahresdividende in Höhe von  1,75 Euro je Aktie, die am ersten Bankarbeitstag nach der  HV ausgezahlt werden soll
  • Geschäftsbericht für 2011 veröffentlicht
  • Guter Jahresstart in 2012
  • EBIT-Marge von über 20% für 2012 erwartet
  • Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2011: 26,6 Mio. Euro (i. Vj. 22,1 Mio. Euro)
  • EBIT-Marge 17,5% (i. Vj. 20,9%) - Rückgang resultiert im Wesentlichen aus Umsatzverschiebungen, Verzögerungen bei Verkaufsabschlüssen sowie einmaligen Sondereffekten
  • Konzernjahresüberschuss 3,1 Mio. Euro (i. Vj. 3,2 Mio Euro)
  • Ergebnis je Aktie somit 2,64 Euro (verwässert und unverwässert)  entspricht (i. Vj. 2,81 Euro)
  • Für Gesamtjahr 2012 hält der Vorstand an seiner  Prognose einer Umsatzerhöhung von mehr als 20% zum Vorjahr fest
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
82 | 83 | 84 | 84  Weiter  
2061 Postings ausgeblendet.

21.03.20 01:51

132 Postings, 1405 Tage kimg29lieber Jessel

erst einmal zu den getaetigten kaeufen und verkaeufen.
es waren exakt 950 aktien die ich zuerst erworben und dann wieder verkauft habe bei einem limit von 39.25 euros.
gekauft ueber lang u schwarz in zwei brocken um zwischen 8.30 u 8.40. und verkauft als ganzen brocken um 9.30 herum. auch meine mutares aktien 1000 stk heute gegen boersen ende ueber tradegate mit einem dicken minus verkauft.... warum? weil es meines erachtens die letzte moeglichkeit war wenigstens ein bisschen geld zu bekommen ohne totalverlust.

warte nun darauf bis es den naechsten downturn nach unten gibt. und ich sehe aktuell auch keinen grund mehr fuer eine rasche erholung. dafuer haben wir system tenchnisch einfach zu groeße probleme als das diese zu ignorieren sind. aber nachdem alles gesaubert ist wird investiert.

entschuldige bitte, mit ueberleben habe ich natuerlich nicht das physische gemeint sondern das economische aus kurzer sicht...

klar hier in seoul laeuft alles wieder einigermaßen rund aber das ist nur der schein der truegt. auch hier werden wir die wirtschaftlichen folgen des globalen lockdown zu spueren bekommen da wir ein land sind das am groeßten von der globalisierung profitiert hat und uns nun hart treffen wird...

allen ein erholsames WE. bleibt gesund und ich hoffe ihr kommt um die ausgangssperre herum. wenn man so im internet die kommentare ließt was die leute von der handlungsweise der politiker halten moechte ich nicht in deren haut stecken...

 

21.03.20 14:22

166 Postings, 741 Tage JesseLdanke für

deine Rückmeldung.
Ich kann mich nur wiederholen, ich kann deine Käufe im System nicht erkennen. Weder direkt auf der HP von LUS. weder in all meinen anderen Systemen. In der Zeit zwischen 8:30 und 8:40 sind über LUS keine Umsätze gelaufen.

Alles Gute in die Runde!

 

21.03.20 14:34
6

3677 Postings, 3962 Tage AngelaF.Sicherlich

kann in Zeiten wie diesen der Grundstock für ein großes Vermögen gelegt werden. Aber dass es auch definitiv(!) passiert ... dafür braucht es den "rechtzeitigen" (Wieder-)Einstieg.

Viele Sideliner die den Grundstock für ein großes Vermögen legen wollen, scheitern an zwei Dingen.
Zum einen an ihrer Gier (die Shares noch günstiger kaufen zu wollen) und zum anderen an ihrer subjektiven Wahrnehmung.

Die Mutter aller Fragen ist nicht die Frage, ob es mit dem Virus/wirtschaftlich noch schlimmer kommt, sondern wieviel die Börse schon eingepreist hat/wann das aus den Aktienmärkten entzogene Geld wieder in die Aktien fließt.

Und das bestimmt kein einzelner Anleger, sondern "der Schwarm der Aktionäre".

Ein Schwarm, dem kein Anführer, bzw. "Chef" vorsteht, sondern der - ähnlich einem großen Vogelschwarm - wie ein atmender Organismus scheint.

Manchmal atmet er ein und manchmal atmet er aus. Mit der Folge, dass die Indizes steigen oder fallen. In den letzten Wochen hat dieser "Organismus" sehr schnell und sehr tief ausgeatmet.

Meine Sicht ...

Wie lange es bei dieser Ausatmung bleibt, kann keiner sagen. Aber eins sehe ich als sehr realistisches Szenario ...
spätestens wenn sich herauskristallisiert, dass ein Impfstoff kommt, wird es zu einer großen Einatmung kommen. Und dann gilt es, schnell(!) (wieder-)einzusteigen und von pessimistischen Gedanken/Weltuntergangsdenken loszulassen.

Sonst wird der Vorsatz, den Grundstock für ein großes Vermögen zu legen nur ein Vorsatz bleiben.

Aber solange genug Toilettenpapier/zu Essen/zu Trinken vorhanden ist und die Familie und Freunde gesund sind, sollte der Mensch ja auch ohne großes Vermögen zufrieden und zumindest ab und an "ziemlich glücklich" sein können.  ;-)

Schönes Wochenende  

24.03.20 08:29

230 Postings, 1043 Tage HolzfeldS-DAX

..ich sehe SNP garnicht in der Auflistung der S-Dax Werte in NTV, ..?  

24.03.20 09:30

1986 Postings, 1049 Tage HamBurchEgal...sind trotzdem im S-DAX gelistet...

27.03.20 10:17

20 Postings, 121 Tage zen001Wie schaut es denn finanziell aus

Wie schaut es denn finanziell aus bei SNP? Haben die genug in der Kasse, um 2-3 Monate Durststrecke zu überstehen?  

27.03.20 10:24
1

2975 Postings, 4968 Tage allavistaMontag gibts den GB und CC

Wird spannend..  

27.03.20 10:57

230 Postings, 1043 Tage Holzfeldallavista: Montag gibts den GB und CC

Hi Allavista, was heisst GB ( Geschäftsbericht ?? ) und was heisst CC..DANKE    

27.03.20 11:38

2975 Postings, 4968 Tage allavistaYepp, Geschäftsbericht und Conferencecall 14 Uhr

Dann wissen wir mehr..  

28.03.20 23:08

20 Postings, 121 Tage zen001?Diese Jobs sind in der Krise gefragter denn je?

Anbei ein Artikel aus der Welt, der mich optimistisch stimmt, dass SNP in und trotz der Krise weiter vorankommt...

https://www.welt.de/wirtschaft/karriere/...-jetzt-wissen-sollten.html

Insbesondere diese Passage:
?Zugehör: Stark gesucht werden IT-Ingenieure, die sich im Bereich Cloud auskennen. Sie sind zuständig dafür, die Unternehmen in die Cloud zu transferieren und digitale Lösungen zum Zusammenarbeiten zu schaffen.?

Sollte noch eine Abwärtswelle an der Märkten eintreten, was aufgrund der sich verschärfenden Corona Situation wahrscheinlich ist, wird?s bestimmt  aber nochmal  abwärts gehen.
Bin gespannt auf Montag Nachmittag.  

30.03.20 12:00
3

1986 Postings, 1049 Tage HamBurchErfreuliche Mitteilungen...

Wir blicken auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 zurück, in dem wir unseren Umsatz erneut steigern und die Margen deutlich ausbauen konnten. Auch für das laufende Jahr sehen wir grundsätzlich die Chance auf eine positive Entwicklung, wenngleich die Folgen der COVID-19 Pandemie aktuell sehr schwer abzuschätzen sind", so Dr. Andreas Schneider-Neureither, CEO der SNP SE. "Die langfristigen Treiber unseres Wachstum sind unverändert intakt. Aktuell sehen wir keine unmittelbaren Auswirkungen auf unserer Geschäft und auch der Auftragseingang hat sich im ersten Quartal 2020 positiv entwickelt. Nicht zuletzt ist davon auszugehen, dass nach dem Ende der akuten Phase der Krise die Digitalisierung ganzer Geschäftsmodelle und damit umfangreiche Transformationen weltweit eher noch mehr im Vordergrund stehen werden als bisher."  

30.03.20 19:42
1

3677 Postings, 3962 Tage AngelaF.Sehr erfreulich

das, was heute veröffentlicht worden ist. Es sollte nun dem ein oder anderen Investor/Fondsmanager ersichtlich werden, dass Firmen die im Bereich Digitalisierung tätig sind, relativ unbeeindruckt von Corona ihre Bahn ziehen können. SNP hat heute aufgezeigt, was Firmen wie Datagroup, IVU oder Hypoport auch schon deutlich gemacht haben ... dass es Firmen gibt, deren Geschäftsmodell auch in Zeiten wie diesen - Home Office sei Dank - ziemlich reibungslos/problemlos funktioniert.

Beim Home Office/Remote ist es den Daten egal, ob außerhalb der Datenleitung Coronaviren umherschwirren.
Firmen die im Bereich der Digitalisierung tätig sind, dürften daher in (naher und ferner) Zukunft zu den Börsenlieblingen zählen. Selbst wenn in 8 Wochen wieder alles so laufen sollte wie vor Corona ... wer weiß, was im kommenden Herbst/Winter passieren wird. Corona wird kaum auf das Jahr 2020 beschränkt bleiben und ob bis zum kommenden Herbst ein Impfstoff zur Verfügung steht (so wünschenswert das auch ist), steht noch in den Sternen.

Durchaus möglich, dass SNP sich zum "Star im S-Dax" entwickeln wird. Die Chance dafür ist definitv vorhanden.


 

30.03.20 22:13
1

2975 Postings, 4968 Tage allavistaJa, wir kommen denke ich dem Ende der

Corona Epidemie näher, siehe Meldung J&J und andere sind ja meine ich schon früher dran, es scheint ziemlich sicher, daß zur nächsten Hochzeit im Winter eine Impfung für die Risikopatienten und darüber hinaus zur Verfügung steht. Bis dahin sollte nach dem abflauen nach dem Shut down, das ganze unter geregelten Bahnen laufen.

Da der Markt ja bekanntlich 6 Moante voraus schaut, könnte es sein, daß wir trotz horrender Meldngen USA und GB (Italien und Spanien gehören sicher auch in die Kategorie, dürften aber am Zenit sein und somit auch eher Hoffnung machen mit zwar immer noch schlimmen Bildern und Zahlen aber rückläufig)
die Tiefs gesehen haben oder diese nochmal anlaufen. Ob das dann Werte wie SNP nochmal mitmachen, wird man sehen.

Man scheint im Ausbau des Partnergeschäfts wirklich ein enormes Tempo weiter an den Tag zu legen. Belastet zwar derzeit noch die Marge, aber es wird immer visibler, daß man es tatsächlich schaffen kann, den künftigen Standard zu setzen. In den Zahlen bisher hat man erst Krümel davon ..

Im Bericht schätzt man das Marktwachstum im Transformationsbereich bis 2026 auf 18% jährlich, lt Studien. Wenn das nur ansatzweise hinkommt und man in dem Markt aktuell ja nur ein Miniplayer ist, werden wir hier noch viel Freude haben.

2020 Ist ein Seuchenjahr im warsten Sinne des Wortes, trotzdem werden wir hier gut durchkommen und danach richtig durchstarten. Dann können wir uns anschnallen..  

30.03.20 22:15
1

2975 Postings, 4968 Tage allavistaUpps link J&J

Der US-Pharmakonzern Johnson & Johnson macht eigenen Angaben nach Fortschritte bei der Arbeit an einem Impfstoff gegen Covid-19. 30.03.2020
 

31.03.20 13:49

280 Postings, 476 Tage dx30dxGuidance

bestätigt, insiderkauf und heute wird das teil 10% runtergeprügelt.
Bravo! Das soll man noch verstehen....  

31.03.20 15:11

3677 Postings, 3962 Tage AngelaF.dx30dx

Ist halt so, wie schon vor Corona gewesen ist. Der Kurs läuft in den Bereich 48-50 ... dann geht es wieder retour. Gut möglich, daas es auch dieses Mal mehrere Anläufe brauchen wird um diesen Bereich überwinden zu können. Wenn es dann auch wieder so rasant nach oben gehen wird wie vor Corona, sobald die 50 von oben betrachtet werden kann ...  :)  

31.03.20 16:15

166 Postings, 741 Tage JesseLalles nur ein rauschen.....

kurzfristig unmöglich zu prognostizieren, wissen die unternehmen ja selbst nicht was genau auf sie zukommt....wie lange dauert der shutdown, welche auswirkungen, wie schnell erholt sich die wirtschaft, wie schnell hat man das virus unter kontrolle....komplett neuland

SNP gehört ja noch zu den firmen die voll handlungsfähig sind und auch handeln, zudem in einer aussichtsreichen branche unterwegs. aber selbst das board weiß nicht genau was auf sie zukommt, stand jetzt, wurde ja im CC deutlich. viel positives aber auch ein stück unsicherheit, einfach der situation geschuldet. sofern sind solche kursbewegungen typisch für solche phasen, nicht mehr und nicht weniger, einfach ein rauschen......  

31.03.20 16:25

2975 Postings, 4968 Tage allavistaHier der ConferenceCall zum nachhören

Es empfiehlt sich diesen überd ie Zeit mal immer wieder anzuhören, man überhört doch vieles am Anfang..

Die Anbahnung neuer Partner boomt ohne Ende. Wenn man sich den Umfang des heutigen Partnergeschäfts mal anschaut....wir sind hier immer noch im Aufbau, auch IBM, hier werden Mitarbeiter geschult, erste Projekte gefahren und Erfahrungen gesammelt, bevor man dann an größere Projekte ran geht. M&A und Carve outs sind ja noch zeitkritischer als die anderen Dinge, wenn man hier mal gesetzt ist...

Das wird ne lange Reise, die uns immer höher führt. Je nach dem wann die großen richtig zu steigen, wird der Zug noch ein wenig gemächlicher fahren oder zügiger beschleunigen (hatten wir ja dieses Jahr schon gesehen).
Cash ist genug am Markt vorhanden und sucht solche seltene Gelegenheiten. Ich würd daher nicht darauf vertrauen das man noch all zu lang auf dem Niveau zusteigen kann. Dafür ist die Marschrichtung an sich zu klar.  

31.03.20 16:31

412 Postings, 2491 Tage MäusevermehrerUnglaublich die Vola

Wäre interessant die Beweggründe der Verkäufer zu kennen.  

01.04.20 18:57

20 Postings, 121 Tage zen001?Die Flut hebt und senkt alle Boote?

Nach den erfreulichen Entwicklungen der letzten Tage ist das doch zu erwarten, noch zudem in diesem Marktumfeld. Es macht auch keinen Sinn, hier täglich den Kurs zu verfolgen. Ist man vom Wert überzeugt und hat ein paar Jahre Zeit und momentan keinen Liquiditätsbedarf, sollte das ganz entspannt angegangen werden. Einfach mal für ein paar Wochen nicht reinschauen, gerade in dieser volatilen Phase - und auch die Möglichkeit einbeziehen, dass der Gesamtmarkt und damit auch SNP nochmal deutlich tiefer stehen kann.
Lt. Kostolany ist Börse Schmerzensgeld, erst kommt der Schmerz und dann das Geld.
 

01.04.20 19:08

132 Postings, 1405 Tage kimg2928

wie bereits vor einiger zeit geschrieben hoffe ich auf kurse unter 30 um dann dick einzusteigen!!!  

02.04.20 14:03
2

2975 Postings, 4968 Tage allavistaSNP Transformiert sich auch selbst

Durch die erfolgreiche eigene S/4HANA-Migration hat SNP ihre Vorreiterstellung bei Transformationsprojekten ausgebaut. In kurzer Zeit hat SNP das eigene Produktivsystem mit dem automatisierten BLUEFIELD?-Ansatz powered by CrystalBridge nach S/4 migriert.
Man hat jetzt selbst auf HANA umgestellt sicher auch wichtig als Signal an die Kunden und um die Kapazitäten künftig für die Kunden freizuhaben und nicht noch mit sich selbst beschäftigt zu sein...

Schön. Basislager aufgebaut vor uns der Weg zum Gipfel. Bis dahin werden wir noch weitere Etappenziele und Basislager sehen. Der Anstieg vergleichbar dem Mount Everest...Das Team dafür ist bestens aufgestellt und die ersten Partner bereit...lets go

Wer den Call sich anhört, dem dürften die Ohren sausen, bei all den großen Namen und Partnern mit denen man mittlerweile spricht und kooperiert, bzw. vor weiteren Schritten steht.
Der  Weg und das Ziel stehen und wir sind erst am Basislager....

Mal schaun, welcher Aktionär im Rucksack den Weg mit geht...  

02.04.20 14:27
1

3677 Postings, 3962 Tage AngelaF.Bin gerüstet

Habe den Rücksetzer dafür genutzt, dem Reisegepäck noch ein paar Sauerstoffflaschen hinzuzufügen.

Jetzt kann der Kurs auch meinetwegen Richtung "Dausend" gehen.  :)

Hängt man dem Kurs eine Null an, dann wäre 884 der Gipfel des Mount Everest. Zur Zeit befinden wir uns sozusagen auf den Höhen des Steigerwalds. ;-)

 

02.04.20 16:30
1

1986 Postings, 1049 Tage HamBurchYep...und außerdem gibt´s ja da noch ...

...eine kleine Wegzehrung, in Form einer kleinen Dividende...als Stärkung zu neuen unbekannten Höhen.  

03.04.20 12:19
2

412 Postings, 2491 Tage Mäusevermehrer@ AngelaF

# 2085 Deinen Geographie-Kenntnissen zufolge bist du auch aus dem schönen Frankenland - die höchste Entwicklungsstufe die ein Bayer erreichen kann :-)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
82 | 83 | 84 | 84  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben