Boeing im Sturzflug

Seite 10 von 14
neuester Beitrag: 19.10.19 17:07
eröffnet am: 13.03.19 08:42 von: deadline Anzahl Beiträge: 348
neuester Beitrag: 19.10.19 17:07 von: kbvler Leser gesamt: 33047
davon Heute: 452
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 14  Weiter  

31.07.19 09:11

3478 Postings, 3881 Tage deadlineEnde Jahr 400 auf Halde bzw. 600

Ursprünglich waren es glaube ich 58 p.m. Dann auf 45 gedrosselt...
März bis Dez. 9x 45 plus, die die schon herumstanden und nicht ausgeliefert werden konnten. Das sind wahrscheinlich dann fast 600...
50-60 mrd die herumstehen und vor sich hingammeln, alle noch greenbodys...
Da kommen die nächsten Probleme beim Ausliefern.

Wie die nach einem Jahr aussehen, Reifen laufen bestimmt schön rund...
Engines nach einem Jahr stillstand kommt auch ganz gut...
Die werden dann bereits mit Korrosion ausgeliefert...
Es wird unweigerlich Zwischenfälle geben... und dann ist endgültig game over

Alles klar
 

31.07.19 19:01

1461 Postings, 3815 Tage kbvlerAktienrückkauf Boeing

habe das Gefühl Boeing kauft immer noch eigene Aktien zurück.......immer wenn es zu stark ins minus geht, kommt so eine 25-50.000 Order was schlappe 10 Mio s ist -also keine Kleinanleger und Insits die bei dem Kurs kaufen - kann ich mir nicht vorstellen  

31.07.19 19:33

1461 Postings, 3815 Tage kbvlerHilfe

Wer kann mir sagen, wo ich offiziell sehen kann, wieviele Aktien Boeing zum 31.03.19
oder danach im Bestand hat von ihren Rückkaufprogrammen?

Finde es weder bei Nasdaq, Boeing IR seite noch bei Uncle google  

31.07.19 19:43

1461 Postings, 3815 Tage kbvlerHilfe2

https://marketrealist.com/2019/06/...ealth-through-share-repurchases/


Wie geht das? Das Boeing für 43 Milliarden eigene Aktien angeblich gekauft hat - das wären 20-25% der 560 Millionen im Umlauf befindlichen.....eher noch mehr, weil 2013-18 war der Aktienkurs nicht über 300 Dollar  

04.08.19 19:39

332 Postings, 5034 Tage stanleyDreamliner

Schon länger im Gespräch.
Eine Ente?  

05.08.19 15:42

416 Postings, 4005 Tage Francis Bacon 200.Put put put . . .

Also wenn die Max diese Jahr nicht mehr fliegt, dann sieht es Fundamental für Boeing nicht gut aus. Und charttechnisch ist das Ganze eigentlich auch nicht sehr schön. Wer will die Aktie am Jahresende noch im Depot haben? Das Window-Dressing sorgt sich auch für einen entsprechenden Abfall bis zum Jahresende. Eigentlich hält die Aktie sich nur so weit oben, weil alle hier einen sicheren Short vermuten, was momentan noch als "kaufender Faktor" wirkt. Der Free-Float ist hier aber hoch, es wird deshalb keinen Short-Queeze geben, wie damals bei VW. Solange die Max nicht wieder fliegen darf, sehe ich hier keine nachhaltige Erholung, put put put . . .  

05.08.19 18:20

332 Postings, 5034 Tage stanleynaturkatastrophe

Tests der US-Luftfahrtbehörde decken weitere Fehlfunktionen auf, die erneute Verzögerungen für die Rückkehr des Flugzeugtyps bedeuten.
da geht noch was  

05.08.19 19:53

1461 Postings, 3815 Tage kbvlerFundamentales zur Technik

vorneweg - ich bin kein Ingenieur - aber logisches Denken und Überprüfung durch Quellen.

Hier wird von der 737 MAX ständig berichtet - bitte einmal zwischen den Zeilen lesen - auch den letzt geposteten Text Der NZZ.

DIe 737 ...ohne Max war eine Reaktion auf die DC 8 ect.

ACHTUNG!!   1965 wurde die 737 beschlossen - 1967 Erstflug - 1968 hat Lufthansa die erste Maschine real eingesetzt!!!!

Fällt da nichts auf?

Selbst heutzutage wird kein FLugzeug komplett neu entwickelt in weniger als 5 Jahren - eher 7 Jahren!!

Die 737-100 und 737-200 ware eine halbe 727 mit einem Triebwerk weniger.

Die 737 MAX ist sozusagen das 4. Facelift der 737 und selbst diese war keine Neuentwicklung!

Die Ursprungs 737 war ein "Tiefflieger" - damals hatte man schon mit Abstand Flügel - Boden zu kämpfen.

1. Lösungen aus den Facelifts:
- erstmal schmale Triebwerke
- 80er grössere Flügel und Triebwerke die unten (wegen fehlender Bodenfreiheit) abgeflacht waren, aber immer noch zu gross
 um unter dem Flügel montiert zu werden - sondern dann vor dem Flügel
- nach 1993 New Generation.......Tragflächen grösser und höheres Fahrwerk
- nun die MAX......die nun so gross ist wie eine alte 727 nur mit dem Nachteil, das nicht 3 sondern 2 Turbinen da sind - Ergo
 müssen die 2 Turbinen grösser sein

Meine Meinung:

737-100/200 war
- keine Neuentwicklung und als Kurzstreckenflugzeug geplant

Die Veränderung der Turbinen immer weiter nach vorne und höher bringen Probleme mit den physikalischen Gesetzen.

Warum grosse Turbinen? Weil Mittelstrecke - das man A320/21 wird für Strecken von 5000 km mittlerweile eingesetzt.


Mir kommt die MAX vor wie eine A Klasse erstes Modell von 1997.
Mit Elektronik werden die schlechten physikalischen EIgenschaften "kaschiert".

Ich persönlich will keine alte A Klasse im WInter fahren - fallen die elektronischen Helfer aus.....habe ich ein hochriskantes Fahrzeug
weil es zum Schleudern und Überschlag neigt.

Eine MAX möchte ich aus dem selben Grund nicht fliegen - lieber eine Antonov 2 die noch in Kuba für "Linienverkehr" eingesetzt wird -
da muss man nur Angst haben das sie hoch kommt - runter immer wie ein Segelflieger mit einem guten Piloten.

 

05.08.19 19:55

12784 Postings, 3944 Tage RoeckiSo, watt denn nun ...

05.08.19 20:43

1461 Postings, 3815 Tage kbvlerRoecki

gibt es diese Mitteilung auch genauso drastisch geschrieben von einer anderen Quelle?

BILD......naja

haben auch heute den Artikel gebracht

https://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/...-61918390.bild.html

Woher kennt Bild die Auftragseingänge von Boeing?

Ist für mich Schwachsinn, das Boeing NULL....ich wiederhole NULL Bestellungen für die 737 seit April hat.
Wenn Britisch airways eine ABsichtserklärung über 200 Stück abgegeben hat wird wohl irgendeine Leasing oder kleine FLuggesellschaft mindestens 1 bestellt haben.

 

05.08.19 20:48

1461 Postings, 3815 Tage kbvlerNachtrag

BILD halt...


"..in den ersten 4 Monaten ist die Auslieferung der 737 um 24% zurückgegangen..."

lachhaft - Heisst normal  - super für Boeing

Warum?

...erste 4 Monate.....heisst 01.01.19 bis 30.04.19.

Da bekanntlich seit 13.03.19  keine Auslieferung mehr möglich war das sind rund 40% der Zeit,

hat Boeing vom 01.01.19 bis 13.03.19  mehr ausgeliefert als zum gleichen Zeitraum in 2018.

 

08.08.19 19:36

3478 Postings, 3881 Tage deadlineWelches Geld Herr Muilenburg

?Boeing hält Geld wegen Max-Krise zusammen - Ende des Flugverbots bleibt offen?.

Meint er das Geld, dass die Zulieferer bekommen müssten?

Boeing ist doch in meinen Augen pleite. 400 Flugzeuge auf Halde 370 stehen irgendwo in der Welt herum und gammeln vor sich hin.
Alleine die Kosten für das herumstehen dürfte Boeing pro Flieger 10 Mio Schadenersatz kosten.
3,7 mrd wie zahlt Boeing das Geld. 400 auf Halde.
Keine Einnahmen durch Wartung etc....
40 mrd herum stehen haben und nicht wissen ob jemand den Schrott noch haben möchte...
Muilenburg ist der unaufrichtigste Mensch in der ganzen Börsenwelt.
Für wie blöd hält er eigentlich den Rest der Welt?

Und keine Gewinnwarnung...

Alles klar  

08.08.19 22:04
1

1461 Postings, 3815 Tage kbvlerBoeing ist geschützt

durch die ELite in USA


Konjukturrisiko berichte und die Aktie ist im Plus - lachhaft.

Aber die grossen Instis halten oder kaufen ein wenig dazu, wenn zu viele Kleinanleger verkaufen.

Kommt mir fast so vor wie ein Deal mit Washington - kauft  Verluste kompensieren wir, dann wir Boeing verstaatlicht für 350 DOllar pro Aktie
die Fed druckt das Geld - was sind 200 Milliarden - ist für DOnald eine Monatsrate an Schulden.  

08.08.19 22:50

5 Postings, 85 Tage Jo AirExport von Verkehrsflugzeugen

ist im zweiten Quartal massiv eingebrochen. Auf das ganze Jahr hochgerechnet betrage der Effekt 18 Milliarden Dollar. Das könne fast den kompletten Rückgang der US-Warenausfuhren um 23 Milliarden Dollar erklären, so die Studie?

Quelle
https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...hstum-a-1280803.html

KGV
Boeing ~90
Airbus ~20  

09.08.19 11:47

3478 Postings, 3881 Tage deadlineDas gibt den Börsen Tsunami

Im Herbst. Ist ja nicht nur so, dass die Papiere von Boeing total überbewertet sind.
Sämtliche s&p 500 sind im Vergleich zum Rest der Welt jenseits von gut und böse bewertet. Irgendwann wird es zu massiven Kursverlusten kommen. Und das unter Trump, da gehe ich jede Wette ein. Steht am Abgrund und fängt einen Wirtschaftskrieg an...
Boeing ist nur der Anfang

Alles klar  

09.08.19 16:21
1

1461 Postings, 3815 Tage kbvlerdEADLINE

was macht jemand der in die Enge getrieben ist?.....leider vermute ich, das ein realer Krieg dann von Trump angezettelt wird, um
von den von dir genannten Problemen abzulenken  

10.08.19 08:02
1

3478 Postings, 3881 Tage deadlineJa Iran ist ja schon lange auf der Liste

Der USA, jetzt ist noch zu heiss für die GIs, im Winter wird es los gehen.
Und jetzt mit Flinten Uschi in Brüssel, hat man gleich die richtige Marionette installiert...

Masterplan läuft, destabilisieren von Europa. Irgendwann wird es der dümmste Politiker kapieren, wo unsere wirklichen Feinde sitzen...

Alles klar  

10.08.19 08:19

3478 Postings, 3881 Tage deadlineOktober ist der Crash Monat

Es dauert noch etwas...
Geschichte wiederholt sich , alte Weisheit.
90 Jahre danach...
Rechts Ruck in der Politik, völlig übertriebene Bewertungen...
Heiss gelaufene Märkte
Passt alles
Alles klar  

10.08.19 10:01

3911 Postings, 3063 Tage Der TschecheWas für ein furchtbarer...

...Weltuntergangs-Thread.  

11.08.19 09:18

3478 Postings, 3881 Tage deadlineMuilenburg verstösst gegen das WpHG

Eine Gewinnwarnung hat unverzüglich als Ad-hoc-Publizität zu erfolgen, wenn ein Emittent absehen kann, dass er seine Gewinnprognosen nicht erreichen kann.[6] Die Gewinnwarnung muss gemäß § 26 Abs. 1 WpHG unverzüglich veröffentlicht werden und ist dem Unternehmensregister (§ 8a HGB) zur Speicherung zu übermitteln.
Quelle  Wikipedia

Nix Weltuntergang Thread, wissend und vorsätzlich

Alles klar  

11.08.19 09:34

1133 Postings, 2314 Tage Qantas_FlugKönnte jetzt doch wohl recht schnell gehen?

11.08.19 14:05

920 Postings, 1619 Tage phre22Boeing

heiß diskutiert geliebt und gehasst. Ich hab hier ein kurzes Update gefunden. Ich bin und bleibe dabei!

https://youtu.be/8jsY_pT0nmg  

11.08.19 16:53
1

1461 Postings, 3815 Tage kbvlerPhre

Was für ein "update".

Steigende Umsätze bla bla - ja die Umsätze werden bei Boeing steigen, wenn die MAX ausgeliefert wird und es keinen Vorfall mehr gibt.

Was nicht in deinem youtube gesagt wird:

Airbus hatte zum 31.12.18 fast indentische Parameter ist aber an der Börse mit 60% vom Boeing Wert gehandelt.

bei gleichem Wert - also Boeing AKtie bei 200 Dollar (dann wäre die Marktkapitalisierung genauso wie bei Airbus)

- Boeing hat besseren Gewinn und Dividende

Hatte - die 6 Monate werden Boeing Milliarden - und zwar mehr als die 4,9 kosten  über 300 ausgelieferte FLugzeuge die Kosten den AIrlines verursachen und entgangene Gewinne, Kunden ect - zumindest die Kosten können sich die Airlines bei Boeing einklagen.

Wenn dein Mercedes nicht mehr fahren darf, weil das KBA es verbietet - zahlst Du da noch deine Leasingrate? Klage für Ersatzfzg habe ich noch nicht mal eingerechnet.

Boeing hatte zm 31.12.18  nur 410 Millionen Eigenkapital - Airbus rund 10 Milliarden - da muss Boeing aber lange die Dividende aussetzen um erstmal das EK auf das gleiche Level zu hieven.

Könnte noch mehr schreiben.

Allleine Kosten, wenndas grounding im Okt aufgehoben wird sind über 10 Milliarden + 10 Milliarden EK DIfferenz sind schon über 20 Milliarden.

und den Vergleich habe ich bei 200 Dollar gemacht und nicht bei 340 Dollar.

PLUS grösseres Risiko, das eine MAX nochmal die ersten 6 Monate nach ex grounding abstürzt und nochmal ein grounding kommen sollte.







 

11.08.19 17:21

1133 Postings, 2314 Tage Qantas_Flug#248 / "grösseres Risiko, dass eine MAX..."

Also, wenn eine 737 MAX nach Aufhebung des Flugverbotes noch mal aufgrund von technischen Problemen abstürzen sollte (also nicht "Wetter" oder Pilotenfehler), dann würde ich mal denken, dass die 737 anschließend final erledigt wäre :-)  

12.08.19 19:28

3478 Postings, 3881 Tage deadlineman hat bei der Zulassung bereits Fehler

eingeräumt...

Eine Zulassung dauert Jahre, warum sollte die EASA nun auf die Idee kommen, der FAA zu glauben und zu hoffen, dass nun alles richtig läuft.

Mag sein, dass die FAA die Zulassung wieder fahrlässig über die Bühne laufen läßt.
Jeder sollte sich mal Fragen, ob er seinen Namen unter diese Zulassung schreibt und damit die volle Verantwortung übernimmt.
Ich würde die komplette Neuzertifizierung verlangen, nur so kann man sich vor Schadensersatzforderungen in der Zukunft schützen.
Wer von Euch will denn  noch 737max fliegen, wenn nicht mal mehr Piloten einsteigen möchten.

Alles klar  

Seite: Zurück 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 14  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben