Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 1 von 4288
neuester Beitrag: 29.03.20 20:24
eröffnet am: 02.02.19 15:54 von: GipsyKing Anzahl Beiträge: 107182
neuester Beitrag: 29.03.20 20:24 von: BackInStock Leser gesamt: 17625000
davon Heute: 11899
bewertet mit 144 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4286 | 4287 | 4288 | 4288  Weiter  

21.03.14 18:17
144

6506 Postings, 7211 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4286 | 4287 | 4288 | 4288  Weiter  
107156 Postings ausgeblendet.

29.03.20 14:15
2

1632 Postings, 1620 Tage unratgeberIch bin echt schon gespannt

auf die Q1 Zahlen. Hier und auch bei anderen Unternehmen.

Dann sieht man vielleicht Tendenzen wie sich das Ganze auf konkrete Geschäftsmodelle auswirkt.

Die bisherigen und noch nicht so alten Statements seitens WDI lassen jedenfalls kein Desaster befürchten.  

29.03.20 14:19
4

1719 Postings, 3590 Tage wamufan-the-greatEine rote Woche

Leider hat es am Wochenende keine positiven Nachrichten gegeben. Die Lage in den Staaten verschlechtert sich stündlich weiter. Es wird wohl wieder eine tiefrote Woche werden.

https://www.google.ch/amp/s/www.cash.ch/news/...sbruchs-1512828%3famp

Ich auf jeden Fall habe seit Mittwoch wieder 70% cash. Dachte nächste Woche nochmals einzusteigen jedoch ist es im Moment ziemlich schwer zu sagen wohin die Aktienreise geht. Mit ?wohin? meine ich wie tief noch.
Am Wochenende hatte ich Zeit mir ein paar Werte genauer anzuschauen. KGV, sonstige Bilanz, Reserven, Reaktionen bei vergangenen Crashs (wobei die aktuelle Situation kaum zu vergleichen ist) usw. ich bin nun der Meinung dass die Corona-Krise die Finanzkrise 07-09 bei weitem in den Schatten stellt. Auch wenn dies sich nun komisch liest, aber viele Werte sind im Moment alles andere als günstig. Der Schaden wird enorm sein und zwar flächendeckend.

Gestern hatte ich noch ein Gespräch mit einem guten Freund aus dem Investmentbereich von der CS. Sie haben extrem viele Neueröffnungen von Tradingkonten durch Personen welche vorher nie auch ansatzweise daran interessiert waren. Ich glaube dass viele unerfahrene nun gewaltig Geld verbrennen werden indem sie (wie wir wohl alle am Anfang) bei Rücksetzern panikartig verkaufen um dann bei den Zwischenrallys noch auf den Zug aufspringen wollen.

Das werden wohl sehr volatile Wochen werden.

LG

 

29.03.20 14:22

218 Postings, 148 Tage TobiasJQ1 Zahlen

Hauptsache man ist in Werten, bei denen es überhaupt noch so etwas wie eine Bodenbildung geben wird. Entweder weil sie finanziell gut aufgestellt sind und weiterhin Cash flow generieren können, oder weil die langfristigen Zukunftsaussichten so gut sind, dass man jetzt schon investiert sein muss (mit höherem Ausfallrisiko).  

29.03.20 14:28
1

1632 Postings, 1620 Tage unratgeberWamufan

auch letzten Sonntag wurde hier der Weltuntergang herbei geschrieben. Und was ist passiert? Der Dax ist um 8% gestiegen (was natürlich jetzt die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass es diese Woche unterm Strich rot wird. Aber erwarten wir das Unerwartete :-) )  

29.03.20 15:04
11

572 Postings, 1643 Tage KostoLeninKrisengewinner

@dlg., du hast sehr gute Argumente, aber was sich viele nicht vorstellen können, ist dass manche Firmen in Krisen mehr verdienen als zuvor.

Wir z.B. sind solch ein Betrieb. Wir produzieren in einem Betrieb Lebensmittel und wir haben einen Umsatz der um diese Jahreszeit noch nie erreicht wurde.

Ein anderer Teil unseres Betriebes produziert Alkohol. Aufgrund der riesigen Erntemenge 2018 wurde der Markt mit Alkohol geflutet. Im Februar 2019 wollten wir an den Großhandel eine große Menge Alkohol liefern, von Februar bis November 2019 war Alkohol unverkäuflich. Alle Lager waren voll, kein Großhändler hat mehr Alkohol gekauft.

Seit 2 Wochen haben wir täglich mindestens 2 Anfragen pro Tag aus Deutschland Österreich und der Schweiz ob wir Alkohol liefern können. Wir kommen bei keinem Betriebszweig hinterher. (deswegen hat man hier auch nichts von mir gehört)

Alle unsere Zulieferer, aber auch alle Firmen die unsere Maschinen bauen arbeiten fast normal. Ersatzteilversorung kein Problem. Alle Lieferanten für Verpackungsmaterialien arbeiten ganz normal.

Und so wie es bei Kriegszeiten große Gewinner gibt, die Metall und Rüstungsbranche, ist die Branche für bargeldloses bezahlen der Gewinner dieser Krise.

Wenn wir mit 5 verschiedenen Betriebszweigen keinerlei Einfluß von Corona spüren, im Gegenteil gleiche bis höhere Umsätze und Gewinnmargen verbuchen können, dann fällt es mir nicht schwer vorzustellen, dass dies bei der Branche in der Wirecard tätig ist sich ebenso verhält.

Hätten wir kein social distancing, und würden unser Mitarbeiter nicht mit Handschuhen und Mundschutz arbeiten, würden wir von der Krise gar nichts mitbekommen. Deswegen bin ich auch für Wirecard so optimistisch eingestellt.

In der Nachbarschaft hat eine junge Dame vor einem Jahr einen Laden eröffnet und absichtlich auf online verzichtet, da sie einen Laden für das Stadtviertel wollte. Jetzt lässt sie sich einen Internetshop einrichten obwohl sie immer dagegen war.

Was ist denn vorwiegend zum Erliegen gekommen, das B2B Geschäft.

Rekapituliere doch einfach die Vergangenheit, Adyen ist spezialisiert auf die Großkunden und Wirecard auf die kleinen Händler. Wer will jetzt vorwiegend schnell einen onlineshop? Das sind die kleinen Händler bei denen man höhere Margen erzielt. Die Pizzeria um die Ecke, der Konditor, das kleine Kleidergeschäft, uvm. Wirecard realisiert das schnell und unkompliziert.

Wohlstandsverlust: Die Leute werden am Autokauf oder Hauskauf sparen, aber die Erfahrung hat gezeigt, dass nach so einen Krise die Leute konsumieren wollen. Kino, Konzerte, Sportereignisse und Reisen werden sehr schnell wieder laufen, und bei Auto oder Hauskauf nutzen die Wenigsten einen Onlinedienst, das läuft über direkte Überweisung von Bank zu Bank.

Nach meiner Einschätzung und Erfahrung wird Wirecard seine Wachstumsraten mindestens einhalten, wenn nicht gar steigern.

 

29.03.20 15:06
1

1719 Postings, 3590 Tage wamufan-the-greatUnratgeber

Wie geschrieben ?Zwischenrally?. Nichts als  Strohfeuer..  

29.03.20 15:33
1

314 Postings, 107 Tage Funatic@KostoLenin

Danke für Deine interessanten Beiträge. Ich stimme Dir voll zu. Ist Euer Unternehmen übrigens auch börsennotiert? ;-)
Dass der Kurs von WDI noch mal mit dem Markt nach unten gehen kann ist klar. Aber das hat ja erst mal nichts mit dem operativen Geschäft zu tun, solange es nicht als Folge einer Gewinnwarnung oder suboptimaler Quartalszahlen passiert. Da ich unglaublich schlecht in Sachen traden und timing bin, werde ich das vermutlich lassen und wie viele andere hier einfach aussitzen.
Ich würde mich auch nicht wundern, wenn der Ausblick aufs nächste Quartal und sogar für das ganze Jahr weiter stark bleibt, hätte aber auch nichts gegen eine konservative Prognose einzuwenden.  

29.03.20 15:57

140 Postings, 3197 Tage mrymenHoffe auch, dass WDI

zu den Q1 Zahlen lieber eine konservativen Ausblick gibt.
Wenn es dann trotzdem wie bisher geplant läuft, umso besser.
Aber jetzt mit aller Gewalt die Prognose 2020 bis 2023 zu bestätigen, könnte eher schaden.
Lieber positiv überraschen  

29.03.20 15:58
1

282 Postings, 339 Tage LucasMaatnur mal so

an Volker2014.
Ihr Link hat mich auf gute und aussagekräftige andere Beiträge dort gebracht.

Sehr lesenswert.
Geht leider unter bei den vielen Beiträgen der Foristen.
Von mi, Danke dafür :)  

29.03.20 16:00

282 Postings, 339 Tage LucasMaatnur mal so

Von mir, Danke dafür  !!!!  

29.03.20 16:01
11

2280 Postings, 2278 Tage Volker2014Shatewizard Top Beitrag

laugthing   

https://sharewizardclub.com/public-blog/aktien-krise/

Dafür einen goldenen Stern   :-)

 

29.03.20 16:02
2

2280 Postings, 2278 Tage Volker2014Lucas Maat

Dann lese die xx168 auch und Dir geht es gut...
Bin zufrieden mit meiner wirecard  

29.03.20 17:02
4

1632 Postings, 1620 Tage unratgeberArtikel von Sharewizzard

lest Euch den von Volker verlinkten Artikel durch und Ihr wisst hinsichtlich WDI Bescheid. Ich fühle mich mit WDI im Depot uneingeschränkt wohl, auch wenn es noch weiter rumpeln sollte.  

29.03.20 17:10
1

247 Postings, 111 Tage Henry1234danke Volker

und vor allem, dank an Negan!
Top wie immer!  

29.03.20 17:37
2

282 Postings, 339 Tage LucasMaatVolker2014

Habe bis jetzt gelesen.
Wirklich super Beitrag !!!
Auch von mir ein goldener Stern:) !!!!
Bitte weiter so. Genau diese Beiträge gehören in dieses Forum.

Besten Dank !  

29.03.20 17:39
2

4007 Postings, 4630 Tage a.m.le.Wamufan

Ich staune das Du den Namen trägst, denn Washington M. hat mir alles geebnet, am Tag der Verhandlung bin ich gut Raus.  Aber nun zum eigentlichen Thema:
Ich denke nicht das es schlimmer wird als die Finanzkrise, die Medien wollen uns das glauben machen aber tatsächlich glaube ich das nicht. Immerhin war 2008 nicht klar wie der Staat reagieren kann und wird, heute wissen wir was all die Staaten machen werden. Natürlich ist der Ovid 19 Virus sehr sehr schlimm, aber hast Du oder andere mal Euch die Mühe gemacht was Amerika in den letzten Jahren so für Viren/ Epidemien hatte und noch heute keinen Impfstoff ( soweit ich richtig gelesen habe:
Huntervirus
West Nil Virus ( 2012)
Das Ziel der Staaten wird eine Durchsuchung sein, die versucht wird zu händeln, ob das gelingt ist die frage und die Medien, sorry, lest Euch das mal alles genau durch, es wird nie von geheilten fällen berichtet, auch das in China bereits produziert wird, nein ganz klein darf man das lesen, wer will schon was positives lesen gell.  

29.03.20 18:31
Jaja die bösen Medien. Oh mann  

29.03.20 18:35
2

1039 Postings, 545 Tage difigianocorona zeitfenster ausblenden


@kostolenin

zutreffender post von dir! wenn man unterstellt, dass wir mit beginn de jahrea 2021 wieder im ?normalen verhaltensmodus? sind, dann wird das auch an den zahlen messbar sein, sobald die 1 .quartalszahlen für ein nach- corona zeitraum vermeldet werden.

es ist auch nur von untergeordneter bedeutung ob wtc nun 2020 nur das ergebnis hält, es vll sogar geringer wird oder trotz corona und kpmg steigt.

ohne corona wäre das ebitda 2020 lt. prognose von wtc bei rd. 1,05 mrd gelandet gewesen u 2021 bei 1,55 mrd.

wenn es einbrüche in 2020 geben sollte und wir unterstellen ab 2021 normalverhalten. kann man als basis zur berechnung des 2021 er ebitda trotzdem das vll nicht ereichte ebitda von 1,05 mrd als basis für den 40% igen zuwachs in 2012 nehmen.

geht man wie jedoch wie ich davon aus, dass alleine 2020 die von bar zu unbar bereits derzeit wtc mit nur 5% beflügeln dann wäre das ?ex-corona? ebitda 2020 bei mindestens 1,1 mrd.  dieses fiktive ebitda 2020 stellt die grundlage für annähernd richtige prognosen für 2021 dar.

geht man davon aus, das w.o. aufgeführt die veränderung hin zu unbar auch noch in das 2021 hinüber strahlt und nimmt auch hierfür für das 2021 lediglich 5% postive auswirkung dür wtc an. dann würde das ebitda bei 1,75 mrd für 2021 liegen, nicht 1,5 mrd wie die noch gültige prognose von wtc.

hierbei sind noch keinerlei ausgabenverschiebungen der verbraucher, etc von 2020 in 2021 berücksichtigt!

ebenso sind auch die nacholbezahlvorgänge die ohne das bargeld durch corona in verruf gekommen sind und bis einschl 02/20 in bar bezahlt worden wäre nun auch noch zu einem gewissen anteil -unbar- nach geholt werden.

bei den zugrunde gelegten 5% zusatzschub in 2020 und auch für 2021 handelt es sich in vll. 1,5 jahren um einen tropfen auf den heissen stein, was die verlagerung de bezahlverhalten vll dann zeigt. vll wird man dann rückblickend einen anstieg um zusätzliche 15 oder 20% verzeichnen.

legt man für das jahr 2020  eine fiktive 5% auswirkung ?ex corona? zu grunde und ersetzt man in 2021 die 5% durch weitere 10% und nicht 5%. weil es sich zaghaft dynamisch weiter beschleunigt (physik 10. klasse, näher kommen an die kritische masse) dann läge das ebitda in 2021 bei 1,8 Mrd.

vorstehendes ist mein worst-case szenario.  bei meinem mir schlüssigen wünsch-dir was case wird das ebitda 2021 bei unglaubwürdigen 2,3 mrd. liegen.

es gibt natürlich auch abweichungsrisiken mach unten, diw im wesentlichen volkswirtschaftlicher natur sind und weniger wtc -spezifisch wie zb kpmg. die weswntl. risiken sind ub: halten die lieferketten und die versorgung mit gütwr und leistungen einigermassen.  wie weit greifen die regierungen noch in das privatrecht ein wie in ¥240 BgB letzte woche und in wie weit frisst sich dieses und der shut down durch alle, fast alle branchen. hier kann es sein das wir noch öfters staunen worauf das derzeit, noch nicht erkennbar auch erhebliche auswirkungen haben kann.

meine grundlagen und berechnungen bitte nicht als allgemeinverbindlich übernehmen. alle die in wtc long sind oder in fundamentales investieren sollten sich viel mehr in der pflicht sehen sich einen abemd zeit nehmen und aich ihre eigene exceltabelle aufstellen. dann kann jeder seine annahmen und einschätzungen von....bis..... berücksichtigen.

hierfür bemötigt man nicht viel grundlagen. die wesentlichsten parameter führe ich gerne ma auf.

prognose 2018

abweichung tatsächliches ebitda 2018 zur prognose 2018.

gleiches für 2019

prognose wtc für 2020 {ex-corona)

prognose für 2021

vll. noch den mittelwert aus der prognoseübertreffung als basis für das folgejahr mit berücksichtigen für das folgejahr.

bei der ermittlung der ex-corona prognose 2020 kann kann man auch die letzte aussage vin mb einfliessen lassen. (die die es genauer mögen) :

aussage mb:? die prognose 2029 hat beatand.?

dies bedeutet: ca 20 mio kpmgkosten 1. quartal und auch der 15% anteil der reisebranche aus 1 monat (märz) wurde mit zusätzlichem wachstum aufgefangen. grob somit weitere 10 bis15 mio. und dies im verhältnissmässig schwächsten 1.quartal.

was jedoch nicht aus der aussage hervorgeht ist, hat es wtc alleine in 1quartal geschafft diess minder-ebitda aufzufangen dann wären es 15% über prognose, oder wurde für diese aussage bis zum ende 2020 hochgerechnet.

zweite variable: 20-25 mio kpmg kosten sind einmalig und auch sondereffekt. meinte er ohne sondereffekte oder mit....

alles wäre gleich richtig oder falsch. eines ist es auf jeden fall. wtc-typisch unglücklich formuliert was meldungen von wtc mit inhalt von zahlen betrifft. aber das sich das ändern wird habe ich hingegen kleinen lichtblicken seit eichelmann dich wieder an den nagel gehängt.

?wtc wird seine ziele 2020 erreichen und die sondereffekte wie auch die einbussen aus der reisebranche konnten innerhalb des 1.quartal vollumfänglich mit anderen zuwächsen kompensiert werden

oder:.... werden nachderzeitigem verlauf bis jahresende kompemsiert werden.

wäre so schwierig nicht gewesen....

egal, ob nun 7 oder 10 verschiedene berechnungen ändert zumindest nach stehen der excel tabelle den zeitaufwand auch nicht gross.  abgesehen davon, das es die belastbarkeit der berechnugen gestärkt hätte und die streibreite geringer gehalten hätte.

vll. konnte ich dem ein oder anderen fundamentalisten ein wenig nützliches werkzeug zur hand geben um sich sein eigenes bild, einschätzung , berechnung für die nach-corona zeit, hoffentlich 2021 an die hand geben.

sorry wg fehler, han das meiste ins handy diktiert

 

29.03.20 18:40
2

4814 Postings, 3580 Tage BirniGut, dass Wirecard in China aktiv ist.

29.03.20 18:53

4202 Postings, 4973 Tage brokersteveDas Glas ist halb voll...das muss man sich Vor

Augen halten.

Es kann jedoch auch ganz anders, das heißt, besser laufen. Das ist möglich. An einer Impfung gegen Corona wird seit Monaten mit Hochdruck gearbeitet, auch wenn wir sie vielleicht erst Ende dieses oder Anfang nächsten Jahres haben werden - also wohl zu spät für die gerade bestehende Pandemie. Aber zugleich werden auch vielerorts Wirkstoffe, Medikamente ausprobiert. Ein Stoff, der zumindest schwere und schwerste Verläufe mildern kann, wird über Nacht ein weltweites Aufatmen hervorrufen.

Und bitte beherzigen:
Dass man nicht verrückt wird und nicht durchdreht, sondern nüchtern bleibt und kühlen Kopf bewahrt. Mein Motto ist: Ein Gramm Gehirn ersetzt 100 Liter Sterillium.  

29.03.20 19:27

140 Postings, 3197 Tage mrymenDer Steve ist wohl all in...

Wenn man den Steve hier so liest, muß der voll all in sein... Der blendet immer noch aktuelle Probleme und zukünftige aus...
So, als wenn es eine Impfung in x Monaten gibt, die Welt wieder in Ordnung wäre...
Oh Mann...  

29.03.20 19:27
1

1207 Postings, 141 Tage Aktiensammler12Fakt ist,

Wirecard ist ein Top Unternehmen und diese Krise wird vorüber gehen.

Die Frage ist nur, wann dies der Fall ist und wo dann der Kurs steht. In Südkorea sind schon wieder welche erkrankt, eine zweite Welle oder Mutation ist nicht ausgeschlossen. Alles spekulativ...  

29.03.20 20:10
1

1719 Postings, 3590 Tage wamufan-the-greatMrymen

Brokersteve und backinstock scheinen die gleiche Person zu sein. Wenn sich solche melden, dann sollten die Alarmglocken leuten!  

29.03.20 20:13
1

4007 Postings, 4630 Tage a.m.le.Wamu falsch

Wenn Deine Antwort nur die Medien betreffen bzw. meine Meinung, dann hast du das Post nicht verstanden. Aber egal. ( Ich sag nochmal: Google nach Huntervirus, West Nil Virus und schaue mal wie sehr es die Medien interessiert)
Hat sich einer gefragt warum ein Warren Buffett jetzt kauft, bestimmt weil er blöd ist.  Egal  

29.03.20 20:24

1382 Postings, 382 Tage BackInStock@Wamufan

Nach dieser Logik müsstest Du dann ja 20 Basher-Accounts haben....?!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4286 | 4287 | 4288 | 4288  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: aktienmädel, BigMoney2020, BioTrade, Draghi1969, el.mo., Bigtwin, IQ 177, USBDriver, Weltenbummler, zaster