"Sieg Heil"-Rufe in Themar - Polizei sieht nur zu

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 18.07.17 18:04
eröffnet am: 17.07.17 14:01 von: 007_Bond Anzahl Beiträge: 80
neuester Beitrag: 18.07.17 18:04 von: 007_Bond Leser gesamt: 4113
davon Heute: 2
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  

17.07.17 14:01
2

3366 Postings, 642 Tage 007_Bond"Sieg Heil"-Rufe in Themar - Polizei sieht nur zu

Nachdem der Einsatz der Thüringer Polizei am Wochenende in Themar zunächst viel Anerkennung erfahren hat, sind nun zahlreiche Fragen dazu aufgetaucht. Hintergrund ist vor allem ein Video, das am Sonntagabend im Internet aufgetaucht waren. Die Aufnahmen, die offenbar von außerhalb des Rechtsrock-Zeltes gemacht wurden, zeigen, wie Dutzende Neonazis während des Auftritts einer Band ?Sieg Heil? brüllen und dazu den rechten Arm immer wieder nach oben reißen. Die Polizei schritt trotzdem nicht ein. Das Video ist inzwischen nicht mehr online.

http://www.insuedthueringen.de/region/thueringen/...;art83467,5626255  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
54 Postings ausgeblendet.

17.07.17 21:29
5

16724 Postings, 2339 Tage HMKaczmarekHallo pottzzzi

17.07.17 21:30
4

16618 Postings, 2437 Tage tirahundHaben wir ein Problem

mit Rechtsradikalen?

Habe ich noch gar nicht gemerkt?


Wo denn?

Wie äußert sich dies denn?  

17.07.17 21:35
1

126 Postings, 346 Tage automaticInteressiert hier zwar niemanden, sind

schliesslich keine linken Straftaten, aber vielleicht regt es doch mal zum nachdenken an.

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/...r-zahlen-brandenburg  

17.07.17 21:35
2

3164 Postings, 1205 Tage manchaVerdeDie 180

ist eine Zahl der Amadeu Antonio/Netz-gegen-Nazis Stiftung. Lt. Regierungsangabe waren es 75. Diese Zahlen beziehen sich auf den Zeitraum seit der Wiedervereinigung 1990. Erst seit dem gibt es dazu eine offizielle Statistik. Vor 1990 gab es natürlich auch rechte Gewaltopfer. Sie wurden aber nicht explizit als rechte Gewalttaten erfasst. In der DDR gab es gar keine Statistiken dazu. Dort gab es offiziell keine Nazis.

Allerdings listet selbst Amadeu Antonio in den letzten 5 Jahren nur 1 Todesfall rechter Gewalt auf.  

17.07.17 21:42

126 Postings, 346 Tage automatic#59

2016


Dijamant Zabergaja (20 Jahre), Armela S. (14 Jahre), Sabrina S. (14 jahre), Giuliano K. (19 Jahre), Sevda D. (45 Jahre), Hüseyin D. (17 Jahre) sowie drei weitere namentlich unbekannte Opfer (14, 15 und 45 Jahre)
Bei einem Amoklauf in München tötete der 18-jährige Schüler David S. am 22. Juli 2016 am und im Olympia-Einkaufszentrum (OEZ) im Stadtbezirk Moosach neun Menschen: Dijamant Zabergja (20), Armela S. (14), Sabina S. (14), Giuliano K. (19),  Sevda D. (45) sowie drei weitere namentlich unbekannte Personen (14, 15 und 45). Vier weiteren brachte er Schussverletzungen bei. Mindestens 32 Personen verletzten sich auf der Flucht oder bei Paniken, die in der Münchner Innenstadt ausbrachen. Die Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz. Gut zweieinhalb Stunden nach Beginn des Amoklaufs stellte eine Polizeistreife den Täter in der Nähe des Einkaufszentrums, woraufhin dieser sich erschoss.
Der Täter David S. sei ein Rassist mit rechtsextremistischem Weltbild, so die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Er habe es als ?Auszeichnung? verstanden, dass sein Geburtstag, der 20. April 1998, auf den Geburtstag von Adolf Hitler fiel. Auch sei S., der aus einer iranischen Familie stammt, stolz darauf gewesen, als Iraner und als Deutscher ?Arier? zu sein. Die Ermittler gehen daher auch der Hypothese nach, ob S. bei seiner Tat gezielt Menschen mit ausländischer Herkunft getötet hat. Alle seine neun Opfer hatten einen Migrationshintergrund.




https://www.mut-gegen-rechte-gewalt.de/news/...scher-gewalt-seit-1990  

17.07.17 21:44
5

16724 Postings, 2339 Tage HMKaczmarekKönnen wir uns

...vielleicht darauf einigen, dass linke Gewalt exakt genau so scheisse ist wie rechte Gewalt?

 

17.07.17 21:45
3

16618 Postings, 2437 Tage tirahundAch nöööö,

rechte Gewalt ist viel schlimmer und fieser............  

17.07.17 21:46

126 Postings, 346 Tage automaticProbleme mit Rechtsradikale?

17.07.17 21:47
9

918 Postings, 656 Tage sfoa@50 - genau das ist es, was ich meine

mit "Verleugnen und Verschleiern seiner Gesinnung", betr. der Linken! Es gab im Fernsehen genug originale Kommentare von Linken und linksorientierten Personen, wo man diese Schlüsse ziehen musste. In der Folge und der Erkenntnis, dass man sich den Zorn von vielen Hamburger Anwohnern und "normalen" Demonstranten u.a. Inmitleidenschaftgezogenen Bürgern zuzog, relativierte z.B. eine Frau Kipping ihre Aussagen, die sie kurz zuvor getroffen hatte. Es ist einfach unglaubwürdig, wie sich Linke und Grüne nach ihren Erstaussagen dann später äusserten, dass "der Schwarze Block" in HH beim G20 keine Linke seien. Sicher waren nicht alle Schwarzgekleideten auch sog. Linke, aber die "halbseidenen" und verharmlosenden Kommentare von Persönlichkeiten aus dieser linken Szene, die nach nicht wenig Sympatien klangen, lassen den Schluß zu, dass es zwar "vermummte Idioten" waren (stimme ich gänzlich zu!), schliessen aber nicht aus, dass da nicht wenige "Linksorientierte" (ebenfalls Idioten!) dabei waren und  ihren Spaß dabei hatten. So ist die "verlogene linke Welt" - die "Rechten" machen sich "öffentlich" und stehen zu dem was sie tun. Die Linken finden rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr alle möglichen Begründungen, ihre "Taten" oder die Taten von Gleichgesinnten in ein Licht zu rücken, wo man die gesamte Gesellschaft für dumm verkaufen will - mit dem Ergebnis, dass es Leute gibt, wenn auch Gott sei Dank nicht zu viele, die dem auch noch folgen. Man muss auch mal fragen dürfen, ob der Linksradikalismus nicht auch ein wesentlicher Nährboden für den Rechtsradikalismus sein kann.  

17.07.17 21:49
2

126 Postings, 346 Tage automaticGewalt ist immer scheisse!

Ich sehe aber einen Unterschied zwischen Autos anzünden und bewohnte Häuser anzünden.  

17.07.17 21:52
3

126 Postings, 346 Tage automatic#65

Der schwarze Block ist eine Deomstrationtaktik. Nur mal zur Info.

"die "Rechten" machen sich "öffentlich" und stehen zu dem was sie tun."

Soll das heissen die begehen Straftaten ohne Vermummung? Das nenne ich Blödheit.  

17.07.17 21:55
4

6493 Postings, 6082 Tage der boardaufpasserdein Sehvermögen scheint beeinträchtigt zu sein

und das ist blöd
-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(google es mal)

17.07.17 21:59
1

126 Postings, 346 Tage automaticSchön zu sehen, wie hier

Rechtsradikale verharmlost werden. Das sagt viel über eure Gesinnung.  

17.07.17 22:01
6

16618 Postings, 2437 Tage tirahundGesinnung.

Ich bin links und grün.

Nur zur Sicherheit.  

17.07.17 22:02
6

16618 Postings, 2437 Tage tirahundGibt es hier etwa

auch User, die rechts und "blau" sind?

Unfassbar aber auch.

Pfui.  

17.07.17 22:04
4

16724 Postings, 2339 Tage HMKaczmarekUnter´m Strich aber doch geil gemacht, oder?

...rechte Opposition = alles potenzielle Nazis und Asylantenheimanzünder
...linke Opposition = alles potenzielle Plünderer, Brandschatzer und Anarchisten

Und wer gewinnt?   Gute Frage, was? (;  

17.07.17 22:05
5

16618 Postings, 2437 Tage tirahundDas Geburtstagskind Angela

gewinnt immer. Und das ist gut so.  

17.07.17 22:09

3164 Postings, 1205 Tage manchaVerde@automatic

Du bist scheinbar jmd. , der alle seine Infos aus ein und der selben Quelle speist - Amadeu Antonio Stiftung! Mut-gegen-rechte-Gewalt, Netz-gegen-Nazis usw gehören alle dazu und über diesen allem thront Ex-Stasi Spitzel Anetta Kahane, die darüber entscheidet wer Nazi ist und wer nicht.....und dafür sogar noch Fördergelder erhält!

Natürlich passt es besser ins Konzept von Amadeu Antonio, dass der Amokläufer von München ein richtiger Nazi war. Es handelte sich  wohl eher um einen psychisch-gestörten, vereinsamten Aussenseiter den man irgend wie mit Nazigedankengut in Verbindung gebracht hat -  macht sich halt besser und schliesslich will man die Statistik auffüllen.

https://www.google.de/amp/s/amp.welt.de/amp/...sieben-Jahre-lang.html  

17.07.17 22:11
2

6493 Postings, 6082 Tage der boardaufpasser#73 - ja, sie gewinnt sicher u. immer, weil

sie *beides kann ... oder tut, wenn es sein muss
(* auf #72 bezogen)
-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(google es mal)

17.07.17 22:18
1

16724 Postings, 2339 Tage HMKaczmarekUnd ohne Opposition(en)

...fühlt sich die Mutti auch gleich viel wohler.

Zumindest dürfen die linken "Ideologen" nun auch mal spüren, wie es sich so anfühlt, völlig undifferenziert über den Extremistenkamm geschoren zu werden.

Mutti dankt euch bestimmt. Super gemacht. Hahaha...  

17.07.17 23:02
2

6493 Postings, 6082 Tage der boardaufpasserDass die CDU soweit nach Links abgedriftet ist, da

können die übrigen Linksparteien nichts dagegen unternehmen.

Aber warum sind doch die Ursprünge der CDU Ideologie so einfach übers Board geworfen worden - einfach nur der Geilheit wegen den Kanzler zu machen?



Mal angenommen: wenn sich jetzt die Grünen thematisch fast komplett mit der AfD verbinden würden - so würden nicht wenige die Grünen des Verrats bezichtigen ... ÖCHL ... "nicht Wahr"??

Fazit:
...  
-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(google es mal)

18.07.17 09:16
3

11119 Postings, 3196 Tage bashpusher999Zum Thema Linke und Gewalt

sollten wir uns nicht auf die Aussagen der Herren Stegner und Schulz berufen, sondern eine der Frontkämpferinnen sprechen lassen:

"Es ist im Grunde ja ein Zeichen von vernünftigem Klassenbewusstsein die bürgerlichen Eigentumsverhältnisse nicht anzuerkennen und sich das zu nehmen was man braucht."

"Für mich steht fest: Die Frage inwiefern Gewalt legitim ist, wird dadurch beantwortet, ob sie zum Erreichen meiner Ziele dienlich ist und gegen wen sie sich wendet. MarxistInnen lehnen Gewalt nicht generell ab, aber sie sind auch keine Abenteurer oder Hooligans, die irgendeinem Gewaltfetisch anhängen und glauben, der Einsatz von Gewalt sei immer und ganz generell legitim."

Übrigens, die Trulla, aus deren Hirn (sofern vorhanden) diese ungeistigen Ergüsse stammen, ist nicht etwa eine Hinterzimmer-Theorie-Klassenkämpferin, sondern Mitglied des Landesvorstandes der "Linke" in NRW und Nr. 11 der NRW-Bundestagsliste dieser demokratischen Partei.  

https://diefreiheitsliebe.de/politik/...us-marxistischer-perspektive/
-----------
Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil!

18.07.17 09:19
1

11119 Postings, 3196 Tage bashpusher999Übrigens,

in den Publikationen der Amadeu-Antonio-Stiftung etwas Negatives Über linke "Aktivisten" zu finden, ist etwa genauso vielversprechend, wie im Stürmer etwas Positives über Juden zu entdecken.  
-----------
Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil!

18.07.17 18:04

3366 Postings, 642 Tage 007_BondWie gefällt euch eigentlich Carolin Kebekus? ;-)

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben