Silber - alles rund um das Mondmetall

Seite 1 von 130
neuester Beitrag: 17.12.18 11:26
eröffnet am: 21.02.14 19:10 von: Canis Aureu. Anzahl Beiträge: 3247
neuester Beitrag: 17.12.18 11:26 von: 1Quantum Leser gesamt: 595586
davon Heute: 387
bewertet mit 57 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
128 | 129 | 130 | 130  Weiter  

21.02.14 19:10
57

8625 Postings, 2120 Tage Canis AureusSilber - alles rund um das Mondmetall

 
Angehängte Grafik:
silber_ag999_canis.jpg (verkleinert auf 45%) vergrößern
silber_ag999_canis.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
128 | 129 | 130 | 130  Weiter  
3221 Postings ausgeblendet.

04.12.18 02:57

5987 Postings, 1078 Tage 1QuantumSilber Chart


;O)  Guten Morgen @ all

ariva.de  

04.12.18 03:36
2

5987 Postings, 1078 Tage 1QuantumGold Chart

04.12.18 21:29
5

8625 Postings, 2120 Tage Canis AureusSilber zum Gold so günstig wie lange nicht mehr

Der Handelsstreit zwischen den USA und China drückte den Silberpreis gegenüber Gold zuletzt auf den tiefsten Stand seit 27 Jahren. Nun rechnen Rohstoffexperten aber mit einer angleichenden Preisentwicklung.
 

04.12.18 22:18
1

9704 Postings, 3130 Tage Trumanshow1241 US$/Oz

dürfte das Königsgeld in den Wintermonaten bergauf gehen<?
Dax/Dow wirken bildlich überkauft und weiterhin Bärisch.  

04.12.18 22:56
4

14578 Postings, 1841 Tage Galearisbald kommt unsere Zeit

06.12.18 05:39

5987 Postings, 1078 Tage 1QuantumCOMEX Silver 10 min Intraday Chart Buy and Sell


commodity.mamatainfotech

COMEX Silver XAGUSD 10 minute Intraday Chart with automatic Buy and Sell Signal

https://commodity.mamatainfotech.com/p/...agusd-live-price-chart.html  

07.12.18 12:34
4

13017 Postings, 2124 Tage NikeJoeSilber hält die Kaufkraft

...über sehr lange Zeiträume. Daran zweifle ich nicht!

Beispiel: Inflationsbereinigt steht Silber am Kurs von 1968, bzw. 1973.  2003 lag es darunter und 2011 lag es deutlich darüber. Heute würde ich den Silberpreis als "neutral" bis leicht unterbewertet sehen. Also das Halten von Silber sollte in den kommenden Jahren doch auch wieder die Inflation absichern können. Aber echte positive "Erträge" (Kursgewinne), wären eigentlich nur Spekulation auf eine deutlich höhere Inflation und auf einen steigenden Goldpreis.

 

07.12.18 15:54
1

5987 Postings, 1078 Tage 1QuantumSilber

Zitat:
Freitag, 09.11.2018 - 14:00 Uhr
Make Silver great again!
Wird der Silberpreis kurzfristig weiter nachgeben oder steht ein Aufschwung bevor? Experten favorisieren letzteres Szenario, aus guten Gründen.
Quelle: https://www.godmode-trader.de/artikel/make-silver-great-again,6595467


ariva.de  

07.12.18 17:30
1

10 Postings, 29 Tage Sven75@3230

warum wird denn bei Silber/Gold der Inflationssatz als Bewertungsmaßstab angesetzt und bei Aktien und Immobilien hingegen nicht? Als Beispiel haben sich bei mir im Umfeld die Immobilienpreise in den letzten 10 Jahren mehr als verdoppelt. Angebot, Nachfrage und Kursphantasie erscheinen mir maßgeblicher. Dem unterliegen Gold und Silber auch.  Palladium wäre ein Rohstoffbeispiel, wo in meinen Augen viel Phantasie eingearbeitet wurde, wenn ich das als Laie so nennen darf.  

07.12.18 21:20
1

13017 Postings, 2124 Tage NikeJoe@Sven: Gute Frage

Der Inflationsschutz der EM ist historisch aus dem Währungsbezug abgeleitet, weil die EM eben nicht beliebig vermehrt werden können.

Das Angebot von Gold ist der gesamte Weltbestand (ca. 180k Tonnen). Da kann man nicht wirklich nachvollziehen, was die Leute da planen und tun. Die Nachfrage sind jene die nicht verkaufen und jene die kaufen.

Alle anderen Assets profitieren stark von der Geldmengenausweitung so lange die VP-Inflation noch nicht allzu hoch ist und die Zinsen niedrig sind. Steigen die Zinsen und die VP-Inflation, so laufen dann diese anderen Assets meist nicht mehr so gut. Da kommen dann wieder die EM ins Spiel. Kommt dann wieder eine "deflationäre" Rezession, so fallen die Assets, die Zinsen werden abgesenkt und zuerst steigen zumeist trotzdem die Sorgen um die Finanzsicherheit. Später vielleicht sogar die Sorge zur Inflation.

 

08.12.18 15:25
1

10 Postings, 29 Tage Sven75@ NikeJoe

Danke für die ausführliche Erklärung!

Ist manchmal echt schwer nachvollziehbar, warum die Bewertungen so unterschiedlich erfolgen. Bei EM zu Immobilien geht es mir wie bei StartUPs zu alteingesessenen Unternehmen wie Daimler.  

10.12.18 14:13
2

13017 Postings, 2124 Tage NikeJoeSilber-Deckel bei $14,7

Das gilt zumindest seit Mitte August. Nächster SEHR starker Widerstand $15,7.

Ich kann mich noch erinnern (bis Mitte Juni), da waren $18,5 die unüberwindliche Hürde nach oben gewesen. Jetzt ist das alles eine Stufe tiefer gerutscht. Das Ergebnis des Bärenmarktes in EM.  Anfang Sept. 2014 setzte ich schmerzlich die Bärenkappe auf, auf das kann ich mich auch noch gut erinnern. Gold steht heute in USD ungefähr am Stand von damals. Seit dem ist viel Zeit vergangen und die EM kämpfen noch immer mit den Bären.... LANGE Seitwärtsbewegung. Einige warten, dass Gold unter $1000 fällt (z.B. Jim Rogers), andere, dass es über $1400 ansteigt. Man wird sehen, wie immer ist alles möglich, je nachdem was die Zentralbanken tun werden... beendet die Fed die restriktive Geldpolitik, so sollte Gold sich doch wieder etwas erholen können. Umgekehrt wird Gold wohl weiterhin unter Druck bleiben. Aber dann sollten auch die Börsen nochmals deutlich volatiler werden.

Da wird noch interessant werden wann die EZB endlich hawkischer agieren wird. Vermutlich erst nach der (ultra-lockeren) Draghi Ära , die im Okt. 2019 endet. Wird der Falke Weidmann folgen? Ich hoffe es kommt eine solidere Politik in die EZB! Dann könnten wir uns vielleicht auch über eine neue Stärke des EUR freuen, oder eines neuen Nord-Euros ??
Die Chance für einen Deutschen sind jedoch sehr gering. Franzosen, Italiener, Spanier, alle wollen einen weichen EUR behalten! Jedenfalls wird der nachfolgende EZB-Chef ein wahrlich schweres Los antreten! Im EUR-Raum gibt es bis heute praktisch kaum (konventionelle) Möglichkeiten, um in einer Rezession gegenzusteuern. Was bleibt wäre, dass die EZB fast alle Assets in Europa aufkauft (totale Verstaatlichung = Kommunismus pur) und mit dem Helikopter aufsteigt und das frisch gedruckte Geld direkt unter dem Volk verteilt.

Dann sollten wir jedoch wirklich wieder steigende Goldpreise sehen, zumindest im EUR-Helikopter-Raum....

SO, das war's von mir zum Wochenbeginn.................



 

11.12.18 17:33
1

96 Postings, 383 Tage HabNix_BinNix...freu...

...heute habe ich die DIVidende meines kleinen Australischen Miners CHALICE  im Depot entdeckt. Ein Teil meiner füsischen SILBER-Käufe sind diesen Monat davon jedenfalls gedeckt. Was will man mehr!
Schönen Abend in die Runde  

11.12.18 19:46
7

8625 Postings, 2120 Tage Canis AureusEUGH-Urteil: Freibrief für die EZB zum Gelddrucken

Das eindeutige Urteil ist eine Niederlage für den Kreis der Euro-Kritiker um AfD-Gründer Bernd Lucke, die das Verfahren gegen das QE-Programm bereits 2015 vor dem Bundesverfassungsgericht angestrengt hatten. Die Richter in Karlsruhe hatten in ihrer Begründung zwar ebenfalls Zweifel an der Rechtmäßigkeit der EZB-Käufe angemeldet, den Fall aber an ihre Kollegen in Straßburg weitergeleitet.

Anders als die Karlsruher Richter hat der EuGH keine Bedenken hinsichtlich des QE-Programms. Damit bekommt die EZB quasi den höchstrichterlichen Freibrief, großvolumige Anleihekäufe dauerhaft ins eigene Instrumentarium übernehmen zu können.

?Es ist eine sehr generöse Beurteilung dessen, was die EZB machen darf?, moniert der Berliner Finanzprofessor und Jurist Markus Kerber, der ebenfalls zu den Klägern zählte. ?Wir bereiten den Weg für eine entgrenzte Institution.?  ...

Seit mehr als drei Jahren nimmt die Europäische Zentralbank Staatsanleihen in Billionenumfang in ihre Bücher. Der EuGH sieht darin keine unerlaubte Staatsfinanzierung. Kommt es jetzt zum Krach mit Karlsruhe?
 

11.12.18 20:08
7

8625 Postings, 2120 Tage Canis AureusMacron - Merkel - May: dieses Trio Infernale

ist der sichere Untergang der perversen EU!  

12.12.18 15:24
1

5987 Postings, 1078 Tage 1QuantumDer Untergang, auf Befehl !


Stichwort: "Das alte Europa" ..  

12.12.18 15:30
3

9704 Postings, 3130 Tage TrumanshowDer Hosenanzug muss aber noch

Brexit moderieren<  

13.12.18 12:38
2

14578 Postings, 1841 Tage Galearisdoes Q-anon know, Gold destroys the Fed ?

was wäre wenn Pres. Trump ein Gesetz rausbrächte, daß Gold an D komplett zurückzugeben wäre. Die F. hat es anscheinend nicht , die Asias rücken nichts mehr raus, sie brauchen es anscheinend selber für eine Währungsstrategie, der Markt ist ausgetrocknet....
geht denn die F. hops ? P.S. Heute Anhörung der Cl.Foundation.
Quelle: tagersereignis .de
https://tagesereignis.de/2018/12/politik/...-kennedy-jr-ist-tot/7812/  

14.12.18 09:35
3

8625 Postings, 2120 Tage Canis AureusMehr Schulden als Italien: Frankreich setzt EZB

Das sind schlechte Nachrichten für EZB-Chef Mario Draghi. Er hat in den vergangenen Jahren Billionen von Euro gedruckt und damit die Schuldensause in vielen Ländern der Euro-Zone befeuert. Inzwischen ist die Bilanzsumme der EZB auf den Rekord von 4,66 Billionen Euro gestiegen ? das sind horrende 41,6 Prozent der jährlichen Wirtschaftsleistung der Euro-Zone. Dagegen sieht der Wert von ?nur? 19,8 Prozent der US-Notenbank wie ein Waisenknabe aus. Wegen des Gelddruckens der EZB explodieren allerdings die Häuserpreise und die Mieten in Deutschland. Wie soll Draghi in dem Umfeld einen Ausweg aus der irrwitzigen Geldpolitik finden? ...

Mit großer Spannung warten Investoren auf die EZB-Sitzung. Trotz schwacher Konjunkturdaten hat Mario Draghi versucht, die wirtschaftliche Entwicklung schönzureden. Anleger sollten sich darauf einstellen, dass die EZB im kommenden Jahr die Notenpresse wieder anwerfen wird - anstatt die Zinsen zu erhöh ...
 

14.12.18 10:36
3

14578 Postings, 1841 Tage GalearisAusweg ? Der war längst bekannt

wurde aber aus Schiß und Korru.... nicht gegangen. Dier Gelbwesten decken das schon noch auf, oder eben andere.
Diverse betroffene Zock Banken pleite gehen lassen als Exempel.  Nicht das Gegenteil tun....sie pämpern.
Jetzt kommt das dicke Ende......da nicht gehandelt wurde.
Got Gold and Silver ?
 

17.12.18 10:06
1

1835 Postings, 1784 Tage dafiskosAktienkauf auf Pump

ist die letzte Woche(n) v.a. in USA - ?überraschend? - regelrecht eingebrochen. Wie schon laange nicht mehr. Keiner hat wirklich eine Begründung .....
Unbedingt weiterbeobachten, da das Anzeichen für breiten Prozess Vertrauensabbau ?jenseits von Fakten? in Finanzzzzzsystem, Währung und Banken signalisiert ......... unkontrollierte Bewegungspotenzierung nicht auszuschliessen und m.E. nicht unwahrscheinlich, da eher Angst / Unsicherheit statt Fakten ausschlaggebend ......



 

17.12.18 10:54

13017 Postings, 2124 Tage NikeJoeMittwoch 19.Dez. 20:00

Ein ganz wichtiger Termin: J. Powell wird die Leitzinsen nochmals anheben und im FOMC Statement verkünden wie hawkish er im Jahr 2019 vorzugehen plant. Die Märkte erzittern vor jeder hawkishen Erwartung weiterer Zinsanhebungen. Plötzlich rückt die mögliche Abkühlung der Konjunktur (eine Rezession) wieder in den Blickpunkt der Investoren. 9 Jahre wurde so etwas mehr oder weniger fast ignoriert.

Unsicherheit ist Gift für die Börsen... viele verbinden Unsicherheit intuitiv/unterbewusst mit erhöhtem Risiko, während sie ein Sicherheitsgefühl (in der Masse) mit geringerem Risiko verbinden. Als Herdentier denken wir unterbewusst, dass wenn es kritisch wird, wird es in der Masse nicht alle lebensbedrohlich treffen und daher ist das unsere bevorzugte Strategie... auch die Büffel in der Herde verwenden gegen das Löwenrudel eine sehr ähnliche Strategie. So lange sich das Tier in der Herde halten kann, ist der Büffel relativ sicher vor einem Angriff. Da nehmen sie auch in Kauf, dass das Gras da nicht mehr so schmackhaft ist, weil schon so viele darübergetrampelt sind. Doch auch da gilt, nach einem Angriff sinkt das Risiko für eine Weile deutlich ab. Die Löwen sind satt...

Also wenn die Short-Seller ihre "blutige" Beute gemacht haben, ist dann meist das Risiko deutlich geringer geworden. Also zumindest bis zum nächsten Hunger der Short-Seller. Aktuell sieht es so aus, als hätten die Silber-Shorties nach dem Absturz im Sommer einmal die Beute verteilt und sie liegen satt in der Sonne. Jetzt hängt ALLES vom Verhalten der US-Fed ab. Wie hawkish werden sie 2019 agieren? Werden sie mit weiterer Verringerung des Geldmengenwachstums eine Rezession auslösen? Was wird die EZB 2019 nach Draghi tun, der über einen weichen EUR die Med-Staaten gestützt hatte?

Also nach dem durchwachsenen heurigen Jahr erwarte ich im Jahr 2019 eigentlich wieder eine dovishere Vorgehensweise der Zentralbanken. Das könnte dann auch die Edelmetalle ein wenig stützen und wieder etwas nach oben bringen.


So, das war mein Beitrag zum Start in die letzte Adventwoche. Das Jahr ist eigentlich gelaufen...



 

17.12.18 11:26

5987 Postings, 1078 Tage 1QuantumBeitrag von "Cash.ch"


Zitat:
Investorenlegende Jack Bogle
Tipps und Prognosen eines alten Mannes, der fast immer richtig liegt

Vanguard-Gründer Jack Bogle darf mit Fug und Recht als Investorenlegende bezeichnet werden. Der knorrige alte Mann hält mit Meinungen nicht zurück und sagt, was die Märkte in den nächsten Jahren erwartet.
14.12.2018 13:33
Von Marc Forster
Quelle: https://www.cash.ch/news/top-news/...fast-immer-richtig-liegt-1251072  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
128 | 129 | 130 | 130  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Börsenmann11, Goldglied, Grinch