Sino am Tropf der Börse

Seite 11 von 14
neuester Beitrag: 21.06.19 19:30
eröffnet am: 05.11.06 06:40 von: moya Anzahl Beiträge: 337
neuester Beitrag: 21.06.19 19:30 von: youmake222 Leser gesamt: 60812
davon Heute: 5
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 Weiter  

26.04.12 13:12

386 Postings, 3148 Tage KingMingDanke

Ich sehe das nicht so kritisch. Mit dem Batzen im Gewinnvortrag wird auch das ein sehr, sehr grünes Jahr.

 

30.04.12 10:43

386 Postings, 3148 Tage KingMingOida

Hier kommt ja heute mal etwas Musik rein :-) 

 

05.05.12 15:04

386 Postings, 3148 Tage KingMingDas finde ich dann doch etwas übertrieben

 Der Ariva Umsatz für Sino

 

 

 
Angehängte Grafik:
dafuq.png
dafuq.png

07.05.12 14:51

120 Postings, 3944 Tage Conussino: Trade-Zahlen gehen zurück

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Die sino AG (ISIN DE0005765507/ WKN 576550), ein auf Heavy Trader fokussierter Online-Broker, verbuchte im April 2012 gegenüber dem Vormonat einen Rückgang bei den Orderzahlen.

Wie das Unternehmen am Montag verkündete, wurden 92.657 Orders ausgeführt. Dies bedeutet ein Minus gegenüber dem Vormonat um 17,3 Prozent und einen Rückgang gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,3 Prozent. Im Vergleich hierzu schrumpften die Orderbuchumsätze an den Handelsplätzen Xetra und Xetra Frankfurt Spezialistenhandel binnen Jahresfrist um 8 Prozent auf 99,2 Mrd. Euro.

Per 30.04.2012 wurden, nach Schließung inaktiver Depots, 586 Depotkunden betreut, 3,14 Prozent weniger als im Vorjahr.

Aktuell notieren die sino-Aktien in Frankfurt bei 3,85 Euro. (07.05.2012/ac/n/nw)  

31.05.12 08:58

120 Postings, 3944 Tage ConusQ2 Zahlen

Quelle: http://sino.de/content/download/sino_Q2_1112.pdf
EPS: 0,17 ? (HJ 2 2011 0,14 ?) +21%
aber -3% Depots
-6% ausgeführte Orders
-16% abgewickeltes Wertpapiervolumen
-15% Nettoerlöse
-10% Verwaltungsaufwendungen

Ziehe ich die Verwaltungsaufwendungen von den Nettoerlösen ab, so ergibt sich folgendes Bild:
HJ2 2011: 723 T?
HJ2 2012: 398 T? (-45%)
Der Vorstand schreibt hierzu: "Deshalb prüfen wir die Kostenstruktur des Unternehmens kontinuierlich, um die Aufwendungen so weit wie möglich zu senken. Erste Ergebnisse sind erzielt; die Anstrengungen gehen verstärkt weiter."
Weiterhin: "Mit dieser Situation sind wir nicht zufrieden,..."  

05.06.12 15:12

386 Postings, 3148 Tage KingMingIst doch positiver

Als  das vorangegangene Quartal. Ein Ergebnis von 16 cent pro Aktie im Vergleich von 14 cent pro Stück im letzten ersten HJ durchaus bemerkenswert.

 

Auch schon gut Umsatz heute drin. 

 

07.06.12 13:13
1

386 Postings, 3148 Tage KingMingMai Zahlen

 07. Jun 2012 | PM Tradezahlen

 

Düsseldorf, 7. Juni 2012 
Die sino AG | High End Brokerage hat im Mai 104.346 Orders ausgeführt. Dies ist eine Steigerung von 12,62 % gegenüber dem Vormonat (–9,31 % ggü. Mai 2011). 
 Mai 2012April 2012Mai 2011
Orders gesamt104.34692.657115.062
Future–Orders52.28046.13550.822
Future–Kontrakte143.737125.621129.216


Im Mai lag der Orderbuchumsatz an den Handelsplätzen Xetra und Xetra Frankfurt Spezialistenhandel bei 99,0 Mrd. Euro – ein Rückgang von rund 27 % gegenüber dem Vorjahresmonat (136,5 Mrd. Euro). Per 31.05.2012 wurden bei der sino AG, nach Schließung inaktiver Depots, 592 Depotkunden betreut, 0,84 % weniger als im Vorjahr. 
Aufgrund der großen Nachfrage wird die sino AG dieses Jahr erstmalig ein spezielles API–Seminar anbieten (voraussichtlich im Herbst in Frankfurt am Main). Das Application Programming Interface (API) der Handelsplattform sino MX–PRO bietet effektive Möglichkeiten, den Handel nach individuellen Anforderungen zu automatisieren.
Ebenfalls im Herbst wird es neue Termine der regulären sino Akademie geben. Hier werden neben Grundlagenwissen auch die Tricks der Profis für den sino MX–PRO vermittelt. Für die kommenden Veranstaltungen wurde als Mitreferent erneut Dipl.–Kaufmann Alexander Hirsekorn gewonnen, der als selbstständiger Aktien– und Rohstofftrader und als Mitautor des Börsendienstes Wellenreiter–Invest bekannt ist (Termine und Anmeldung auf www.sino.de)
»Unser Anspruch ist, den Kunden die bestmögliche Unterstützung zu bieten, damit sie erfolgreich handeln können. Dazu gehört neben einem exzellenten Service und der stabilen Handelsplattform auch die Beantwortung individueller Fragen und die Unterstützung bei der Handhabung unserer Systeme«, so Matthias Hocke, Gründer und Vorstand der sino AG.
Die sino AG | High End Brokerage verfolgt nach dem Börsengang vom 27.09.2004 (WKN 576 550, XTP) eine aktive und transparente Kommunikationspolitik und informiert monatlich über aktuelle Orderzahlen – jeweils am 5. Bankarbeitstag des darauf folgenden Monats. Die 1998 gegründete sino AG hat sich auf die Abwicklung von Wertpapiergeschäften für die aktivsten und anspruchsvollsten Privatkunden in Deutschland spezialisiert und entwickelte sich in kurzer Zeit zum Synonym für High End Brokerage. Die aktuell 24 Mitarbeiter betreuen derzeit rund 600 Depots mit einem durchschnittlichen Volumen von über 400.000 Euro. Aktionäre der sino AG sind unter anderem die Gesellschaft für industrielle Beteiligungen und Finanzierungen mbH, eine 100%ige Tochter der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, sowie die beiden Vorstände.

 

 

 

 

Positiv!!!

 

15.06.12 13:53

386 Postings, 3148 Tage KingMingJemand

eine Ahnung, warum es hier grade gut bergab geht? 

Kann es nur wegen der vermeintlichen Börsentransaktionssteuer sein? mMn wird die nicht kommen, und die Zahlen von Sino sehen doch positiv aus, unverständlich für mich. 

 

12.07.12 19:56

386 Postings, 3148 Tage KingMingZahlen sind für mich OK und

 sind auch locker 25.000 Aktien als Kauforder!!

 

24.07.12 11:04
1

1262 Postings, 5196 Tage HerrmannSINO- sieht leider nicht gut aus!

Seit ca. 2 Jahren läuft es bei Sino nicht mehr rund. Kein Wachstum in den betreuten Depots, eher Rückgang. Die Gewinne laufen ins Minus, und der nachstehende Bericht über die Quartalsergebnisse lassen nichts Gutes erwarten. Wann gibt es wieder Licht im Tunnel?

Ad hoc - sino-Aktie: Zahlen für Q3 2011/2012

14:54 23.07.12

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Die sino AG (Sino Aktie) hat im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres (01.04.2012-30.06.2012) ein Ergebnis von -117 TEUR vor Steuern (i. Vj. 8 TEUR) erzielt. Das Quartalsergebnis nach Steuern liegt bei -114 TEUR (i.Vj. -38 TEUR). Das Ergebnis pro Aktie liegt bei -0,05 EUR nach -0,02 EUR im Vorjahresquartal.

Die Erträge der sino AG beliefen sich im abgelaufenen Quartal auf 1,68 Mio. EUR nach 1,92 Mio. im Vorjahr (-12,7%). Die Börsenumsätze lagen in den für die sino Kunden relevanten Segmenten um 44% unter denen des Vorjahresquartals.

Sämtliche Verwaltungsaufwendungen inklusive Abschreibungen beliefen sich im abgelaufenen Quartal auf 1,79 Mio. EUR nach 1,91 Mio. EUR im Vorjahr (-6,1%).

Für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2011/2012 ergibt sich ein Ergebnis vor Steuern von 281 TEUR (i.Vj. 520 TEUR) und ein Ergebnis nach Steuern von 289 TEUR (i.Vj. 289 TEUR) bzw. 0,12 EUR (i.Vj. 0,12 EUR) pro Aktie.

Der Vorstand der Gesellschaft hat umfangreiche Kostensenkungen eingeleitet, mit dem Ziel, die operativen Kosten im nächsten Geschäftsjahr um etwa 10% zu senken. Dabei wurden auch verschiedene Einsparungsvorschläge von Mitarbeitern der sino AG umgesetzt.

Die sino AG hat im abgelaufenen Quartal 293.207 Trades abgewickelt (-4,7% ggü. Vorjahr). Per 30.06.2012 wurden, nach Schließung inaktiver Depots, 591 Depotkunden betreut, 1,7% weniger als im Vorjahr.  

08.08.12 10:37
1

1262 Postings, 5196 Tage HerrmannAuch im Juli sinkende Order

Unter 600 Depots und um ca. 20 % gesunkene Order lassen die Kassen bei Sino nicht klingeln. Leider geht der Abwärtstrend weiter!!

Sino: Tradezahl sinkt im Juli
07.08.2012 (www.4investors.de) - Der auf sehr aktive Händler spezialisierte Broker Sino hat im Juli unter der Börsenflaute gelitten. Während die Orderbuchumsätze im XETRA-Handel um 21 Prozent gefallen sind, verzeichnen die Düsseldorfer einen ähnlich starken Rückgang bei der Zahl der Kundenaufträge von 94.365 im Juli 2011 auf 78.201 im abgelaufenen Monat. Die Zahl der Depotkunden sei per Ende Juli 2012 um 1,3 Prozent auf 598 gefallen, meldet Sino am Dienstag  

28.08.12 14:15

120 Postings, 3944 Tage ConusSino für unter 3 ? zu haben

Sino 2,99 ? -3,55% Perf. seit Threadbeginn:   -82,01%
Die angekündigten Kosteneinsparungen scheinen die Investoren nicht zufrieden zu stellen. Keine Wachstumsperspektive. Drohende Einbußen durch die Börsentransaktionsteuer. Sinkende Umsätze, Gewinne und Kundenzahlen.

Wer und was bringt die Wende?  

07.09.12 15:21

1262 Postings, 5196 Tage HerrmannSINO- Umsätze fallen stark und..

die Aktien steigen. Da scheint mir einer "verkehrte Welt" zu spielen, die Trade-Zahlen sinken weiter und der kurzfistige Kurs steigt. Wo bleibt da die Logik? Aber was ist an der Börse schon logisch!!!.

Sino: Tradezahl sinkt im Juli
07.08.2012 (www.4investors.de) - Der auf sehr aktive Händler spezialisierte Broker Sino hat im Juli unter der Börsenflaute gelitten. Während die Orderbuchumsätze im XETRA-Handel um 21 Prozent gefallen sind, verzeichnen die Düsseldorfer einen ähnlich starken Rückgang bei der Zahl der Kundenaufträge von 94.365 im Juli 2011 auf 78.201 im abgelaufenen Monat. Die Zahl der Depotkunden sei per Ende Juli 2012 um 1,3 Prozent auf 598 gefallen, meldet Sino am Dienstag.
( mic )  

24.10.12 16:13

1262 Postings, 5196 Tage HerrmannUmsätze fallen wie die Blätter

Leider nichts neues von der Sino-Front. Auch im September sinkende Trades und damit sinkender Gewinn. Ob das nochmal besser wird, oder was könnte Sino unternehmen?

Sino baut Wertpapierleihe aus – Tradezahl fällt deutlich
08.10.2012 (www.4investors.de) - Beim Düsseldorfer Broker Sino ist die Anzahl der Börsenaufträge im September gegenüber 2011 deutlich gefallen. Die Gesellschaft hat im vergangenen Monat 66.617 Aufträge verzeichnet – 58 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Im August dieses Jahres verzeichnete Sino 72.961 Kundenaufträge. Die Zahl der Depots ist um 5 Prozent auf 575 gesunken.  

05.11.12 19:12
1

10753 Postings, 6538 Tage TigerVerlust pro Aktie: 0,03

sino AG: EBT 2011/2012: - 167 TEUR, Jahresfehlbetrag: 82 TEUR, Verlust pro Aktie: 0,03 Euro, Segmentwechsel in den Primärmarkt der Börse Düsseldorf

sino AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Sonstiges

05.11.2012 / 19:07

--------------------------------------------------

Düsseldorf, 05.11.2012

Die sino AG hat das Geschäftsjahr 2011/2012 (01.10.2011 - 30.09.2012) nach
dem vom Vorstand aufgestellten Jahresabschluss mit einem Jahresfehlbetrag
von 82 TEUR abgeschlossen (nach einem Überschuss von 881 TEUR im Vorjahr).
Der Verlust pro Aktie beträgt 0,03 Euro (nach einem Gewinn von 0,38 Euro
pro Aktie i.Vj.), das Ergebnis vor Steuern beläuft sich auf -167 TEUR nach
1.350 TEUR im Vorjahr).

Das Ergebnis war wie in den letzten Jahren durch die Beiträge für die EDW
(Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen) belastet, die
im abgelaufenen Geschäftsjahr 359 TEUR betrugen und vor dem Hintergrund des
äußerst schwierigen Marktumfeld ein ausgeglichenes Ergebnis unmöglich
machten.

Gemäß dem aufgestellten Jahresabschluss sind im abgelaufenen Geschäftsjahr
die Gesamterlöse der sino AG stark um 27,0 % von 9,7 auf 7,1 Mio. Euro
gesunken. Die Verwaltungsaufwendungen inklusive Abschreibungen sanken mit
7,3 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr (8,4 Mio. Euro) ebenfalls deutlich
um 13,1 %, was vor allem auf sinkende Personalkosten (-18,3% auf 1,77 Mio.
Euro) zurückzuführen ist.

Über einen Dividendenvorschlag an die Hauptversammlung ist noch keine
Entscheidung getroffen worden, angesichts des Jahresfehlbetrages und des
derzeit unbefriedigenden Geschäftsumfeldes ist der Rahmen für die Zahlung
einer Dividende aus Sicht des Vorstands allerdings sehr begrenzt.

Die sino AG hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 75 neue Depots eröffnet. Im
Rahmen des Kostensenkungsprogramms wurden inaktive Depots konsequent
geschlossen. Die Zahl der Depotkunden per 30.09.2012 liegt nun mit 575
Depots knapp 5 % unter dem Vorjahr. Die Anzahl der abgewickelten
Wertpapier- und Futures-Orders ist deutlich von 1,48 Mio. auf 1,19 Mio.
gesunken.

Der Vorstand der sino AG hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats
beschlossen, einen Segmentwechsel der sino-Aktie vom geregelten Markt der
Börse Düsseldorf in ein Qualitätssegment des Freiverkehrs einzuleiten. Der
Primärmarkt erfüllt die von verschiedenen Obergerichten an die
Ausgestaltung von Qualitätssegmenten gestellten Anforderungen. Die
Unternehmen müssen verschiedene Transparenzvorschriften und Folgepflichten
für den Primärmarkt einhalten, z.B. eine Quasi-Ad-hoc-Pflicht, die
Aufstellung eines Unternehmenskalenders und die Veröffentlichung eines
Halbjahres- und Jahresfinanzberichtes. Auch diese Maßnahme dient dazu,
durch verringerte Prüfungs- und Meldepflichten weitere Kosten zu sparen.
Die sino wird zunächst einen Antrag auf Widerruf der Zulassung im
regulierten Markt der Düsseldorfer Wertpapierbörse stellen, verbunden mit
der Einführung in den Teilbereich 'Primärmarkt' des Freiverkehrs der
Düsseldorfer Wertpapierbörse. Der Segmentwechsel soll im ersten Quartal
2013 abgeschlossen sein.

'Das Geschäftsjahr war, vor allem im letzten Quartal, von äußerst schwachen
Börsenumsätzen gekennzeichnet. Wir haben bereits im Juni ein umfangreiches
Kostensenkungsprogramm aufgelegt, das wir in den letzten Wochen nochmals
intensiviert haben. Unser Ziel für das nächste Geschäftsjahr ist ein
mindestens ausgeglichenes Ergebnis. Dabei werden wir keinerlei Abstriche
bei unserem Anspruch machen, auch weiterhin der Anbieter für Heavy Trader
in Deutschland zu sein.' so Ingo Hillen und Matthias Hocke, Gründer und
Vorstände der sino AG.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Ingo Hillen, Vorstand Finanzen
und Handel - ihillen@sino.de | 0211 3611-2040


Ende der Corporate News

--------------------------------------------------

05.11.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

--------------------------------------------------


Sprache:        Deutsch                                                  
Unternehmen:    sino AG                                                  
               Ernst-Schneider-Platz 1                                  
               40212 Düsseldorf                                        
               Deutschland                                              
Telefon:        +49(0)211 3611-0                                        
Fax:            +49(0)211 3611-1136                                      
E-Mail:         info@sino.de                                            
Internet:       www.sino.de                                              
ISIN:           DE0005765507                                            
WKN:            576550                                                  
Börsen:         Regulierter Markt in Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin,  
               München, Stuttgart; Open Market in Frankfurt            


Ende der Mitteilung    DGAP News-Service  
--------------------------------------------------  
191593 05.11.2012  

05.11.12 19:37

1262 Postings, 5196 Tage HerrmannUmsätze an der Deutschen Börse gefallen

Die nachstehenden Umsätze der Deutschen Börse lassen nichts gutes erwarten für Sino. Der Kurs dürfte nach den Zahlen, die am Donnerstag oder Freitag gemeldet werden, weiter in die Knie gehen. Was ist nur aus diesem profitabelen Unternehmen geworden? Dividenden von 1,30 liegen weit zurück.
Bericht der DB
Xetra/FWB: Im Oktober lag der Orderbuchumsatz an den Handelsplätzen Xetra und Xetra Frankfurt Spezialist bei 88,7 Mrd. Euro – ein Rückgang von rund 19 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat (Oktober 2011: 109,5 Mrd. Euro). Von den 88,7 Mrd. Euro entfielen 84,1 Mrd. Euro auf Xetra – ein Rückgang von 20 Prozent im Jahresvergleich (Oktober 2011: 104,6 Mrd. Euro). 4,6 Mrd. Euro entfielen auf Xetra Frankfurt Spezialist, ein Rückgang gegenüber dem Vorjahresmonat um 7 Prozent (Oktober 2011: 5,0 Mrd. Euro). Der Orderbuchumsatz an der Tradegate Exchange* lag im Oktober bei rund 2,6 Mrd. Euro.

In Aktien wurden an den Kassamärkten der Deutschen Börse im Oktober 76,5 Mrd. Euro umgesetzt (Xetra: 74,8 Mrd. Euro; Xetra Frankfurt Spezialist: 1,7 Mrd. Euro). In Anleihen wurden 2,0 Mrd. Euro und in strukturierten Produkten wurden über Scoach 1,6 Mrd. Euro umgesetzt. Im Handel mit Publikumsfonds und Exchange Traded Funds (ETFs) lag der Orderbuchumsatz bei 8,7 Mrd. Euro.  

07.11.12 21:26
1

556 Postings, 2512 Tage Barren-WuffetVertretbares Ergebnis, wer das die Monate

verfolgt hat.
Mich überrascht vielmehr die Ankündigung, dass über eine Dividende noch kein Beschluss gefasst wurde.

Bin aber zuversichtlich, dass da was positives kommt, was den Kurs nochmal treiben dürfte.



Außerdem wurde angekündigt, aus dem geregelten Markt zu gehen. mMn positiv, da so weitere Kosten gespart werden können. Dem stehen negative Publizitäten gegenüber, was bei der aktuellen Berichterstattung natürlich stark z uBuche schlagen wird.




IMO noch POtential vorhanden, wenn die Kostensparungen durchgebracht werden und weitere Erlöse erzielt werden können.  

11.11.12 18:01

1262 Postings, 5196 Tage HerrmannOktober 12 vs. 11 ein minus von 49 %

Leider wurden meine Erwartungen bestätigt. Dadurch dürfte eine Dividendenerwartung für 2012 in weite Ferne gerückt sein. Dividende sollte man nur aus Gewinnen zahlen.

Welche Möglichkeiten hat Sino nun noch?
- weiter machen wie bis her

- die gut funtionierende Handelsplattform verkaufen, denn Sino war mehrere Jahre zur Nr. 1 gewählt worden. aber was ist das Unternehmen noch wert?


Die sino AG | High End Brokerage hat im Oktober 69.475 Orders ausgeführt.
= (-49 % ggü. Oktober 2011).


                                Oktober 2012        Sept 2012        Oktober 2011
Orders gesamt                 69.475           66.617             136.336
Future-Orders                 28.129           27.954              66.447
Future-Kontrakte              60.932           58.525             201.532  

11.11.12 18:05

1262 Postings, 5196 Tage HerrmannDividenden in der Vergangenheit

Das waren noch Zeiten, als wir in 2008 1,28 ?uronen für eine Aktie bekamen. Lang, lang ist´s her.

Datum Ereignis Verhältnis Betrag
30.03.12 Dividende   0,30 EUR
10.03.10 Dividende   0,80 EUR
13.03.09 Dividende   0,80 EUR
19.03.08 Dividende   1,28 EUR
30.03.07 Dividende   1,11 EUR
10.07.06 Gratisaktien 3:1
30.05.06 Dividende   0,59 EUR
03.05.06 Dividende   0,59 EUR
23.03.05 Dividende   0,29 EUR
04.01.99 Euro-Umstellung  

11.11.12 18:20
1

4739 Postings, 5101 Tage Ariaarisieht auch

chartmässig alles andere als einladend aus ...  

12.11.12 18:07

14383 Postings, 2597 Tage willi-marlgeht sino bald pleite?

oder warum fallen die wie ein stein?
berlin 1,xx euro geld......  das sieht ja extrem böse aus!  

12.11.12 18:52

386 Postings, 3148 Tage KingMingUnterbewertet

 Halte Sino zu Kursen um 2€ schon für unterbewertet. Sofern eine Dividende gezahlt wird kommt auch noch weiterer Schwung rein mMn.

 

12.11.12 20:17

14383 Postings, 2597 Tage willi-marlvin dividende wird wohl keine rede

sein bei einem fehlbetrag und verlust. insofern kann der kurs
auch noch weiter absacken.....  

13.11.12 19:04

1262 Postings, 5196 Tage HerrmannSino für 2 ?uronen zu haben

Es kommt leider immer schlimmer als man denkt. Sino ist bei Xetra mit nur noch 2,00 ? gehandelt worden. Jetzt müßten doch die Vorstände und Aufsichtsräte einkaufen, wenn sie von dieser Firma überzeugt sind. Ich hoffe, es kommt nicht noch schlimmer, aber an der Börse fallen Aktien oft tiefer als man sich dies vorstellen kann.  

19.11.12 19:20

556 Postings, 2512 Tage Barren-WuffetWarten wir die November Zahlen ab

Ich denke hier dürften wir im Moment nicht weiter fallen. Zumindest ein Halten des aktuellen Niveaus dürfte ob der Bewegungen im Markt realistisch sein.  

Seite: Zurück 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben