Sino am Tropf der Börse

Seite 4 von 14
neuester Beitrag: 21.06.19 19:30
eröffnet am: 05.11.06 06:40 von: moya Anzahl Beiträge: 337
neuester Beitrag: 21.06.19 19:30 von: youmake222 Leser gesamt: 61094
davon Heute: 2
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 14  Weiter  

06.12.07 12:11
1

207 Postings, 5383 Tage Nordend@Peddy78

Hallo Peddy78,

eigentlich nur soviel, dass ich als sino_go-Kunde mindestens 10 Transaktionen im Monat machen muss, was ich auch locker schaffe, um die sonstigen monatlichen Gebühren von 25,- ? sparen zu können. Wie mir versichert wurde, werden die Transaktionen wohl auch aufgerechnet, wenn man mal keine 10 Transaktionen im Monat macht. Wie das funktioniert weiß ich jedoch nicht im Detail. Ansonsten zahle ich pro Transaktion 8,80 ?.

Viele Grüße
Nordend  

07.12.07 08:28
2

778 Postings, 4891 Tage hui456Sino, super Ergebnis im November

Sollte der Aktie weiteren Schub nach oben bescheren und bei dem heute zu erwartenden gutem Marktumfeld ganz besonders.


sino AG (Nachrichten/Aktienkurs) | High End Brokerage: 140.854 ausgeführte Orders im November - Eines der besten Monatsergebnisse der sino AG

sino AG / Sonstiges

07.12.2007

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. -------------------------------------------------- -------

Düsseldorf, 07. Dezember 2007

Die sino AG | High End Brokerage hat im November 140.854 Orders ausgeführt. Das ist ein Plus von 26,7% gegenüber Oktober 2007 (+ 31,7% ggü. Vorjahresmonat). Die Umsätze an allen deutschen Börsen stiegen gegenüber dem Vormonat lediglich um 11,7%.

Im November gewann die sino AG 11 Neukunden und betreute damit - nach Schließung inaktiver Konten - per 30. November insgesamt 621 Depotkunden, ein Plus von 11% gegenüber November 2006.

»Nach dem sehr guten Start ins neue Geschäftsjahr im Oktober war der November einer der profitabelsten Monate in der Geschichte der sino AG überhaupt. Wir freuen uns, dass verschiedene Analysten in den letzten Wochen die positive Entwicklung zum Anlass genommen haben, Kaufempfehlungen für die sino Aktie auszusprechen und Kursziele zu nennen, die teilweise deutlich über dem aktuellen Kurs liegen«, so Ingo Hillen, Gründer und Vorstand der sino AG.

Die sino AG | High End Brokerage verfolgt nach dem Börsengang vom 27.09.2004 (WKN 576 550, XTP) eine aktive und transparente Kommunikationspolitik und informiert monatlich über aktuelle Orderzahlen - jeweils am 5. Bankarbeitstag des darauf folgenden Monats.

Die 1998 gegründete sino AG hat sich auf die Abwicklung von Wertpapiergeschäften für die aktivsten und anspruchsvollsten Privatkunden in Deutschland spezialisiert und entwickelte sich in kurzer Zeit zum Synonym für High End Brokerage. Die aktuell 24 Mitarbeiter betreuen derzeit rund 620 Depots mit einem durchschnittlichen Volumen von deutlich über 400.000 Euro. Aktionäre der sino AG sind unter anderem die Gesellschaft für industrielle Beteiligungen und Finanzierungen mbH, eine 100%ige Tochter der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, die DAH GmbH sowie die beiden Vorstände. Die sino AG hat im abgelaufenen Geschäftsjahr (01.10.2006-30.09.2007) ein Ergebnis vor Steuern von 5,0 Millionen Euro erzielt. Das Ergebnis pro Aktie betrug 1,28 Euro.

 

07.12.07 08:51

17100 Postings, 5205 Tage Peddy78Sino es geht los.Unter 18,99 ? Strong Buy.

Aktie legt schon zu,

aber heute geht hier noch einiges.  

07.12.07 11:53

17100 Postings, 5205 Tage Peddy78Sino profitiert von nervösen Anlegern,ach ne!

Hoffe nur ihr auch?
Hat ja länger gedauert als gedacht,
hattet also genug Zeit einzusteigen.

20 ? nur noch eine Frage der (kurzen) Zeit.

Sino profitiert von nervösen Anlegern

07.12.07 09:54


Nervöse Anleger haben die Orderzahlen beim Direktbroker Sino im November kräftig anschwellen lassen. Wenn die Umsätze aller deutschen Börsen gegenüber dem Vormonat nur um 11,7%, die Aufträge bei dem kleinen und auf professionelle Anleger fokussierten Broker dagegen um knapp ein Drittel zulegten, dann ist das ein sehr großer Erfolg. Dass die Orderzahlen beim im SDax gelisteten Konkurrenten Comdirect da nicht mithalten können, ist verständlich: Die Tochter der Commerzbank hat schließlich viel weniger "Heavy Trader" unter ihren Fittichen. (mh)




Quelle: BoerseGo

Artikel gefunden bei Stockworld.de
 

07.12.07 12:20

207 Postings, 5383 Tage NordendNervöse Anleger?

ALso ich denke, dass bei SINO eher die weniger nervösen Anleger in der Mehrzahl sind. Es sind wohl eher die Anleger in der Mehrzahl dort Kunde, die geanu wissen was sie tun. Aber was solls, man kann ja auch über eine solche Aussage schmunzeln und sich seinen Teil denken.

Gruss,
Nordend  

07.12.07 12:24

17100 Postings, 5205 Tage Peddy78Zu Post. 80 @ Nordend: Mit "nervösen Anleger"sind

auch die gemeint,

die einfach schnell mal kaufen und wieder verkaufen.

Heavytrader also,
die bestimmt wissen was sie tun,

aber eben schnell + 5 % mitnehmen und wieder verkaufen.

Sino also einen schönen Umsatz an Gebühren verschaffen.

Danke für dein Posting.  

07.12.07 13:01
1

207 Postings, 5383 Tage Nordend@Peddy

Okay, das mag sein, dies kann jedoch nur der Verfasser erklären, ob er es auch so meinte.
Denn die Aussage "nervöse Anleger" hat eben eher so einen negativen Touch, sodass man es dann eben besser formulieren sollte und von Kurzfristtradern, oder so, schreiben sollte und nicht von Nervosität. Denn ob die meisten Daytrader (=Kurzfristtrader) "nervöse Hinkel" sind, sei mal dahin gestellt, mit ihrer Gesundheit spielen sie aber wohl auf jeden Fall. ;-)

Gruss,
Nordend  

12.12.07 11:14

1263 Postings, 5220 Tage HerrmannGroßaktionär Daniel Hopp zufriedener Sino Kunde

Daniel Hopp als Sino- Kunde sehr zufrieden, aber verkauft seine Beteiligung!

sino AG | High End Brokerage: Daniel Hopp strafft Beteiligungsportfolio und bekräftigt Zufriedenheit als sino Kunde - Vorstand der sino AG kauft zu

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Düsseldorf, 11. Dezember 2007

Daniel Hopp unterstreicht, dass er seit zwei Jahren sehr zufriedener Kunde
der sino AG ist und beabsichtigt, auch in den nächsten Jahren seine
Wertpapiergeschäfte über das Unternehmen abzuwickeln. »Ich bin seit 2005
Kunde der sino AG und sehr zufrieden ? die persönliche Betreuung ist
ausgezeichnet. Ich beabsichtige weiterhin Kunde des Hauses zu bleiben«, so
Daniel Hopp.

Daniel Hopp und die DAH GmbH haben der sino AG mitgeteilt, dass sie ihre
jeweiligen Beteiligungen an der sino AG verkauft haben und über keinerlei
Stimmrechte mehr verfügen.

Nach börslichen Zukäufen in der letzten Zeit haben Ingo Hillen und Matthias
Hocke, Gründer und Vorstände der sino AG, ihr persönliches Engagement am
Unternehmen im Rahmen eines Paketerwerbs weiter erhöht.

»Wir danken Daniel Hopp für sein Bekenntnis zu unserem Unternehmen und
freuen uns auf eine weitere konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit
in den nächsten Jahren«, so Matthias Hocke und Ingo Hillen.


Die 1998 gegründete sino AG hat sich auf die Abwicklung von
Wertpapiergeschäften für die aktivsten und anspruchsvollsten Privatkunden
in Deutschland spezialisiert und entwickelte sich in kurzer Zeit zum
Synonym für High End Brokerage. Die aktuell 24 Mitarbeiter betreuen derzeit
rund 620 Depots mit einem durchschnittlichen Volumen von deutlich über
400.000 ?. Aktionäre der sino AG sind unter anderem die Gesellschaft für
industrielle Beteiligungen und Finanzierungen mbH, eine 100%ige Tochter der
HSBC Trinkaus & Burkhardt AG sowie die beiden Vorstände. Die sino AG hat im
abgelaufenen Geschäftsjahr (01.10.2006-30.09.2007) ein Ergebnis vor Steuern
von 5,0 Millionen Euro erzielt. Das Ergebnis pro Aktie betrug 1,28 ?.
 

12.12.07 13:05

5465 Postings, 4515 Tage bull2000Vorstände kaufen witer nach.....

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
=-------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen
Name: Hocke
Vorname: Matthias

Funktion: Geschäftsführendes Organ

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: sino AG
ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0005765507
Geschäftsart: Kauf
Datum: 07.12.2007
Kurs/Preis: 18,10
Währung: EUR
Stückzahl: 5000,00
Gesamtvolumen: 90500,00
Ort: außerbörslich

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: sino AG
Ernst-Schneider-Platz 1
40212 Düsseldorf
Deutschland
ISIN: DE0005765507
WKN: 576550


Ende der Directors' Dealings-Mitteilung (c) DGAP 11.12.2007  

22.12.07 00:37

17100 Postings, 5205 Tage Peddy78Enttäuschend?Die Börse sieht es scheinbar so,oder?

sino veröffentlicht Konzernergebnis

18:36 13.12.07  

Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Die sino AG (ISIN DE0005765507/ WKN 576550) hat am Donnerstag das Konzernergebnis für das Geschäftsjahr 2006/07 veröffentlicht.

Der Konzern hat demnach ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von 5,39 Mio. Euro und einen Jahresüberschuss nach Minderheiten von 2,86 Mio. Euro erzielt. Der Konzernabschluss wurde gemäß IFRS aufgestellt und bezieht die tick-TS AG und die Trade Haven GmbH mit ein.

Die Entwicklung der tick-TS AG, an der sino mit 43,2 Prozent beteiligt ist, war im abgelaufenen Geschäftsjahr hervorragend. Das Ergebnis vor Steuern stieg um 86 Prozent auf 0,81 Mio. Euro. Der Jahresüberschuss der tick-TS AG beläuft sich auf 0,49 Mio. Euro bzw. 0,49 Euro pro Aktie. Auch im nächsten Geschäftsjahr wird ein deutlich zweistelliges Gewinnwachstum erwartet.

Die tick-TS AG wird Ihren Bilanzgewinn auch in diesem Jahr vollständig an die Aktionäre ausschütten. Dadurch ergibt sich im laufenden Geschäftsjahr für sino ein nahezu steuerfreier Beteiligungsertrag von 0,20 Mio. Euro bzw. 0,09 Euro pro sino Aktie.

Die Trade Haven GmbH bietet hochverfügbares Hosting und Housing im Bereich Börsensoftware und Wertpapierabwicklung. Die sino AG hat Trade Haven im abgelaufenen Geschäftsjahr mit dem Hosting sämtlicher zum Börsenhandel genutzten Serversysteme beauftragt. Das Ergebnis von Trade Haven lag mit -0,39 Mio. Euro im Rahmen der Erwartungen. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet Trade Haven mit einem deutlich verbesserten Ergebnis.

Die sino-Aktie notiert derzeit in Frankfurt bei 17,55 Euro (-2,34 Prozent). (13.12.2007/ac/n/nw)


Quelle: aktiencheck.de
 

16.01.08 09:33

17100 Postings, 5205 Tage Peddy78Derzeit tropft (läuft) es ganz gut.

    ACAd   sino kaufen - AC Research  09.01.08  
      4I   Sino meldet neue Rekorddaten  08.01.08  
    ACNd   sino: Bestes viertes Quartal der Unt.  08.01.08  
 

08.04.08 16:47

1263 Postings, 5220 Tage HerrmannSINO- schlechtes 1. Quartal 08

Auch SINO kann dem Umsatzrückgang der Deutschen Börsen nicht entgehen und hat gegenüber März 07 ein Minus von 23,3 %. SINO wie "Deutsche Börse" in den Miesen, leider!!

Meldung:
Die sino AG hat im abgelaufenen Quartal 381.052 Trades abgewickelt (-1,4%
ggü. Vorjahr). Im März wurden 100.897 Orders ausgeführt. Dies ist ein
Rückgang von 10,5% gegenüber Februar 2008 und 23,3% weniger als im
Vorjahresmonat.
Die Umsätze an allen deutschen Börsen entwickelten sich, insbesondere im
März, saisonal untypisch. So fielen die Umsätze bei TEC-DAX und
Auslandsaktien gegenüber Januar 2008 um rund 45% auf den tiefsten Stand
seit Dezember 2006.
Insgesamt fielen die Börsenumsätze gegenüber dem Vorjahresmonat um 23%.

Die Zahl der Futures-Orders, die an der Eurex ausgeführt wurden, hat die
sino AG gegenüber dem Vorjahresquartal um mehr als 150% gesteigert. Dies
ist ein großer Erfolg der neu eingeführten Handelsoberfläche ?The GRID?.
Gleichzeitig ist das Geschäft mit Futures nicht so provisionsträchtig wie
das Aktiengeschäft, so dass die Erlöse pro Trade im abgelaufenen Quartal
gegenüber dem Vorjahr deutlich zurückgingen.

Im März gewann die sino AG 17 Neukunden.
Per 31.03.2008 wurden, nach Schließung inaktiver Depots, 618 Depotkunden
betreut, 4,4% mehr als im Vorjahr.

»Nach dem ausgezeichneten Start im Januar haben sich die Börsenumsätze im
März entgegen langjährigen Trends, insbesondere in den für unsere Kunden
wichtigen Marktsegmenten, deutlich abgeschwächt. Wir freuen uns über 17
Neukunden im März und den großen Erfolg unserer neuen Handelsoberfläche
?The GRID?«, so Ingo Hillen, Gründer und
Vorstand der sino AG.
 

08.07.08 16:25

1263 Postings, 5220 Tage Herrmannsino: Tradezahlen erholen sich leicht

Bei Sino scheint der Boden erreicht zu sein, die Tradezahlen ziehen langsam an.
Meldung:
07.07.2008 - Bei sino sind die Tradezahlen im Juni ähnlich stark zurückgegangen wie die Umsätze an der deutschen Börse. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum fiel die Zahl der Kundenaufträge um 32 Prozent auf 86.868 Orders. Gegenüber Mai hat sich die Zahl allerdings um 4,8 Prozent erholt, meldet sino am Montag. Der Broker, der sich auf Heavy-Trader spezialisiert hat, betreute per Ende Juni 625 Depotkunden, ein Plus von 3,1 Prozent zum Vorjahreszeitraum.
( mic )  

21.07.08 16:28

7702 Postings, 4684 Tage TykoTiefkurs 8,8 gestern,

auf WL!
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

21.07.08 17:13

7702 Postings, 4684 Tage Tykonews

DGAP-Ad hoc: sino AG

16:00 21.07.08
Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG

Quartalsergebnis

sino AG | High End Brokerage: Ergebnis im 3. Quartal wie erwartet: EBT 485 TEuro / EPS 0,15 ?

Ad-hoc-Meldung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Meldung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Düsseldorf, 21.07.2008

Die sino AG hat mit einem Ergebnis vor Steuern von 485 TEuro das dritte
Quartal des Geschäftsjahres 2007/2008 ? wie bereits am 16. Juni
prognostiziert - im Rahmen der Erwartungen abgeschlossen.
Der Gewinn pro Aktie lag für das abgelaufenen Quartal bei 0,15 Euro.

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2007/2008
(01.10.2007-30.06.2008) belief sich der Gewinn vor Steuern auf 2,75
Millionen Euro. Das Ergebnis pro Aktie lag bei 0,80 Euro (-27% ggü.
Vorjahr).

Die gesamten Nettoerlöse lagen im abgelaufenen Quartal bei 2,51 Millionen
Euro, und damit 31,10% unter dem Niveau des vorherigen Quartals. Die
Verwaltungsaufwendungen inklusive Abschreibungen fielen gegenüber dem
Vorquartal um 530 TEuro bzw. 20,6% auf 2,05 Millionen Euro.

Die sino AG hat im abgelaufenen Quartal 270.139 Trades abgewickelt (-23,9%
ggü. Vorjahr). Per 30.06.2008 wurden, nach Schließung inaktiver Depots, 625
Depotkunden betreut (3,1% mehr als im Vorjahr).

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Ingo Hillen, Vorstand Finanzen
und Handel ? ihillen@sino.de | 0211 3611-2040

(c)DGAP 21.07.2008

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Emittent: sino AG
Ernst-Schneider-Platz 1
40212 Düsseldorf
Deutschland
Telefon: +49(0)211 3611-0
Fax: +49(0)211 3611-1136
E-Mail: info@sino.de
Internet: www.sino.de
ISIN: DE0005765507
WKN: 576550
Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf, Stuttgart; Freiverkehr in
Berlin, München; Open Market in Frankfurt
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

23.07.08 19:11

1263 Postings, 5220 Tage HerrmannSino - schon 0,80 ? p.Aktie verdient

In den ersten 3 Quartalen hat Sino bereits 0,80 ? verdient. Das 3. Q. war durch die schwierige Kursentwicklung der Märkte gekennzeichnet. Aber derzeit läuft das Börsengeschehen wieder in flotten Bahnen und das dürfte die Umsatzentwicklung und damit die Gewinnentwicklung positiv stimulieren. Ich bin guter Hoffnung, dass Sino im 4. Q. zwischen 0,25 - 0,40 verdienen wird. Damit stünden wieder ca. 1,10 ? an Dividende zur Verfügung. Eine bessere Dividendenrendite gibt es wohl kaum.  

08.08.08 19:34
1

1263 Postings, 5220 Tage HerrmannSino besser als die Frankfurter Börse

Na bitte, das waren doch die Zahlen,auf die wir gewartet haben. Sino wieder im zweistelligen Bereich, und damit weiterhin ein Kauf.

sino AG | High End Brokerage: 111.386 Trades im Juli +28% gegenüber Vormonat

08:31 07.08.08

Düsseldorf (ots) - Die sino AG | High End Brokerage hat im Juli 111.386 Orders ausgeführt. Dies ist ein Anstieg von 28,2% gegenüber Juni 2008 (-16,3% ggü. Vorjahr). Die Umsätze an allen deutschen Börsen stiegen gegenüber dem Vormonat um 15,3%.

Im Juli gewann die sino AG fünf Neukunden.

Per 31.07.2008 wurden, nach Schließung inaktiver Depots, 618 Depotkunden betreut, 2,8% mehr als im Vorjahr.

»Unsere Tradezahlen sind gegenüber dem Vormonat von sehr niedrigem Niveau überproportional gestiegen. Generell sind die Börsenumsätze nach wie vor unterdurchschnittlich und die weitere Entwicklung bleibt schwer prognostizierbar«, so Ingo Hillen, Gründer und Vorstand der sino AG.  

25.08.08 16:25
1

1263 Postings, 5220 Tage HerrmannSino Nr. 1 unter 10 Online Brokern!

Düsseldorf, 25.08.2008

Die Euro am Sonntag hat in ihrer gestrigen Ausgabe zehn Online-Broker für
Daytrader getestet. Die sino AG hat als einziger Anbieter die volle
Punktzahl und damit den ersten Platz in der Gesamtwertung erreicht.

Nachdem das Anlegermagazin Börse-Online die sino AG bereits im Februar zum
?heimlichen Gewinner? bei der Leserwahl zum Online-Broker des Jahres gekürt
hatte, wird mit dem ersten Platz bei der Auswertung der Euro am Sonntag die
Spitzenstellung der sino AG beim Angebot für Heavy Trader eindrucksvoll
bestätigt.

»Wir sind stolz auf diesen ersten Platz und sehen uns darin bestätigt,
dass wir uns konsequent auf High End Brokerage fokussieren. Wir werden
alles dafür tun, dass die sino AG der Anbieter Nr. 1 für Heavy Trader in
Deutschland bleibt«, so Matthias Hocke, Gründer und Vorstand der sino AG.
 

05.09.08 08:51
1

17100 Postings, 5205 Tage Peddy78Sino:

www.comdirect.de

News - 05.09.08 08:00
DGAP-News: sino AG (deutsch)

sino AG | High End Brokerage: 76.727 Trades im August - Bester Online-Broker für Daytrader im Vergleichstest von Euro am Sonntag

sino AG / Sonstiges

05.09.2008

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

Düsseldorf, 05. September

Die sino AG | High End Brokerage hat im August 76.727 Orders ausgeführt. Dies ist ein Rückgang von 31,1% gegenüber Juli 2008 (-49,9% ggü. Vorjahr). Die Umsätze an allen deutschen Börsen sanken gegenüber dem Vorjahresmonat um 50,9%.

Im August gewann die sino AG vier Neukunden. Per 31.08.2008 wurden, nach Schließung inaktiver Depots, 614 Depotkunden betreut, 2,0% mehr als im Vorjahr.

Die Euro am Sonntag hat in ihrer Ausgabe vom 24. August zehn Online-Broker für Daytrader getestet. Die sino AG hat als einziger Anbieter mit 30 von 30 Punkten die volle Punktzahl und damit den ersten Platz in der Gesamtwertung erreicht. Nachdem das Anlegermagazin Börse-Online bereits im Februar 2008 die sino AG zum ,heimlichen Gewinner' bei der Wahl zum Online-Broker des Jahres gekürt hatte, wird mit dem ersten Platz bei der Auswertung von Euro am Sonntag die Spitzenstellung der sino AG als der Broker für Heavy Trader eindrucksvoll bestätigt.

»Die Börsenumsätze im August verliefen enttäuschend. Dennoch waren wir auch bei diesen Tradezahlen profitabel. Bei einem Anstieg der Börsenumsätze sollten wir wieder deutlich von der abermals bestätigten Spitzenstellung als Broker für Heavy Trader profitieren. Wir werden darum alles dafür tun, dass die sino AG Broker Nr. 1 für Heavy Trader in Deutschland bleibt«, so Matthias Hocke, Gründer und Vorstand der sino AG.

Die sino AG | High End Brokerage verfolgt nach dem Börsengang vom 27.09.2004 (WKN 576 550, XTP) eine aktive und transparente Kommunikationspolitik und informiert monatlich über aktuelle Orderzahlen - jeweils am 5. Bankarbeitstag des darauf folgenden Monats.

Die 1998 gegründete sino AG hat sich auf die Abwicklung von Wertpapiergeschäften für die aktivsten und anspruchsvollsten Privatkunden in Deutschland spezialisiert und entwickelte sich in kurzer Zeit zum Synonym für High End Brokerage. Die aktuell 23 Mitarbeiter betreuen derzeit rund 620 Depots mit einem durchschnittlichen Volumen von deutlich über 400.000 Euro. Aktionäre der sino AG sind unter anderem die Gesellschaft für industrielle Beteiligungen und Finanzierungen mbH, eine 100%ige Tochter der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, sowie die beiden Vorstände.



Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Ingo Hillen, Vorstand Finanzen und Handel - ihillen@sino.de | 0211 3611-2040



05.09.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: sino AG Ernst-Schneider-Platz 1 40212 Düsseldorf Deutschland Telefon: +49(0)211 3611-0 Fax: +49(0)211 3611-1136 E-Mail: info@sino.de Internet: www.sino.de ISIN: DE0005765507 WKN: 576550 Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf, Stuttgart; Freiverkehr in München, Berlin; Open Market in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
SINO AG Inhaber-Aktien o.N. 9,05 -0,55% XETRA
 

08.09.08 19:44
1

1263 Postings, 5220 Tage HerrmannDJ aktiencheck.de/sino kaufen

Gute Einstiegschance bei Sino.

12:45 08.09.08

DJ aktiencheck.de/sino kaufen


Westerburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst Henning Wagener von AC Research empfiehlt weiterhin, die Aktien von sino (ISIN DE0005765507/ WKN 576550) zu kaufen.

Die Gesellschaft habe Tradezahlen für den Monat August 2008 bekannt gegeben.

Demnach habe das Unternehmen in diesem Zeitraum insgesamt 76.727 Orders ausgeführt. Im Vergleich zum Vormonat habe dies einem Rückgang um 31,1% entsprochen. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat habe der Rückgang sogar bei 49,9% gelegen. Nach Schließung inaktiver Depots habe der Konzern zum 31. August 2008 insgesamt 614 Depotkunden betreut. Im Vergleich zum Vorjahr habe dies einem Anstieg um 2% entsprochen.

Die vorgelegten Zahlen seien nach Ansicht der Analysten von AC Research erwartungsgemäß schwach ausgefallen. Dennoch habe sich der Konzern damit leicht besser als der Gesamtmarkt entwickelt. So seien die Umsätze an allen deutschen Börsen im August im Vergleich zum Vorjahresmonat um 50,9% gesunken. Als positiv werte man es, dass die Gesellschaft trotz der schwachen Tradezahlen nach eigenen Angaben noch profitabel gearbeitet habe.

Grundsätzlich rechne man vor dem Hintergrund der bestehenden Unsicherheiten im Zuge der Finanzmarktkrise und der gesamtwirtschaftlichen Eintrübung auch in den kommenden Monaten mit einem schwachen Börsenumfeld. Dies werde sich wahrscheinlich auch negativ auf die Tradezahlen in den kommenden Monaten auswirken. Gegen Jahresende erscheine dann allerdings vor allem auch im Vorfeld der Anfang 2009 kommenden Abgeltungssteuer wieder eine deutliche Handelsbelebung möglich. Hiervon werde sino wahrscheinlich ebenfalls profitieren können.

Beim Freitagsschlusskurs von 9,20 Euro erscheine das Unternehmen mit einem KGV 2007/2008e von rund 10 weiterhin relativ moderat bewertet. Die Gesellschaft habe sich mit dem Bereich Heavy Trader auf eine attraktive Marktnische fokussiert und werde daher von einer zukünftigen Erholung des Börsenumfeldes wahrscheinlich überproportional profitieren können.

Die Analysten von AC Research empfehlen weiterhin, die Aktien von sino zu kaufen. (Analyse vom 08.09.2008) (08.09.2008/ac/a/nw)
 

02.10.08 10:13

103 Postings, 4269 Tage halbgottsieht gut aus für Sino

Deutsche Börse: Zahl der Xetra-Transaktionen steigt im September um 69 Prozent
Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Die Deutsche Börse AG (ISIN DE0005810055/ WKN 581005) gab am Mittwoch die Handelszahlen für September 2008 bekannt.


Im September wurden demnach auf Xetra 22,4 Millionen Geschäfte getätigt, das entspricht einem Anstieg von 69 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Der Orderbuchumsatz auf Xetra lag bei 219,7 Mrd. Euro, ein Zuwachs um 19 Prozent.

Auf Xetra und dem Parkett der Börse Frankfurt wurden in deutschen Aktien 214,3 Mrd. Euro umgesetzt, in ausländischen Aktien 11,5 Mrd. Euro. Damit liefen knapp 98 Prozent des Umsatzes in deutschen Aktien und knapp 85 Prozent des Umsatzes in ausländischen Aktien über Xetra und den Präsenzhandel der Börse Frankfurt.

Die internationale Terminbörse Eurex erreichte im September einen neuen Monatsrekord mit insgesamt 229,4 Millionen Kontrakten (ohne ISE-Volumen), bislang war der Januar 2008 der umsatzstärkste Monat mit 207 Millionen Kontrakten. Der starke Anstieg von 47 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat beruht unter anderem auf der verstärkten Nutzung von börsengehandelten Derivaten in der aktuellen Finanzmarktkrise.

Die Aktie der Deutschen Börse schloss heute in Frankfurt bei 67,50 Euro (+4,42 Prozent). (01.10.2008/ac/n/d)


ich denke mal Sino deutlich profitiert mehr...
 

07.10.08 17:34

1263 Postings, 5220 Tage HerrmannDJ aktiencheck.de/sino kaufen

Dank des guten Septembers wird eine Dividendenrendite von 12 % auf heutiger Basis erwartet!!
15:00 07.10.08

DJ aktiencheck.de/sino kaufen



Westerburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst Henning Wagener von AC Research empfiehlt weiterhin, die Aktien von sino (ISIN DE0005765507/ WKN 576550) zu kaufen.

Die Gesellschaft habe Tradezahlen für den Monat September 2008 bekannt gegeben.

Demnach habe der Konzern im abgelaufenen Monat insgesamt 135.779 Orders ausgeführt. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat habe dies einem Zuwachs um 64% entsprochen. Die Umsätze an allen deutschen Börsen hätten sich gleichzeitig lediglich um 18% erhöht. Das Unternehmen habe im September insgesamt 9 Neukunden hinzugewonnen. Nach Schließung inaktiver Depots habe sich damit die Zahl der Depotkunden auf Jahressicht um 1,5% auf 615 erhöht.

Die vorgelegten Zahlen seien nach Ansicht der Analysten von AC Research gut ausgefallen. Dabei habe sich der Konzern deutlich besser als der Gesamtmarkt entwickeln können. Zudem seien nach Gesellschaftsangaben auch die Erlöse pro Order überdurchschnittlich hoch ausgefallen. Dies habe zu einem der höchsten Monatsgewinne in der Unternehmensgeschichte geführt. Der Konzern habe dabei von der massiven Ausverkaufsstimmung an den Börsen im September profitiert.

In den kommenden Monaten rechne man vor dem Hintergrund der anhaltenden Finanzkrise und der zu erwartenden gesamtwirtschaftlichen Eintrübung mit einem sehr schwierigen Marktumfeld. Gleichzeitig scheine nun aber auch der erste Ausverkauf vorbei zu sein. Vor diesem Hintergrund erscheine in den kommenden Wochen wieder eine Abschwächung der Handelsaktivität realistisch. Entsprechend werde sich das Marktumfeld für das Unternehmen in den kommenden Monaten wahrscheinlich wieder sehr schwierig gestalten.

Beim gestrigen Schlusskurs von 7,50 Euro erscheine das Unternehmen mit einem KGV 2007/2008e von gut 8 weiterhin sehr günstig bewertet. Zudem führe die attraktive Vollausschüttungspolitik für das nun abgelaufene Geschäftsjahr 2007/2008 zu einer erwarteten Dividendenrendite von derzeit rund 12%. Insgesamt sehe man bei einem Investment in die Aktie trotz des in den kommenden Monaten wahrscheinlich wieder deutlich schwierigeren Marktumfeldes ein positives Chance-Risiko-Verhältnis.

Die Analysten von AC Research empfehlen weiterhin, die Aktien von sino zu kaufen. (Analyse vom 07.10.2008) (07.10.2008/ac/a/nw)
 

14.10.08 07:07
1

1263 Postings, 5220 Tage HerrmannMit 7,00 ? bin ich bei SINO dabei

Bei 7,00 ? habe ich den Mut gefunden und einen Nachkauf bei Sino getätigt. Bei diesen starken Umsätzen in den letzten Monaten müsste Sino kräftig verdient haben, ich schätze für das letzte Quartal etwa 0,35 ?. 0,80 waren schon nach dem 3. Quartal verbucht. Zusammen müssten damit ca. 1,15 ? für die Dividende bereitstehen. Dies würde eine Dividendenrendite von rd. 15 % bedeuten.  

05.11.08 13:00

1263 Postings, 5220 Tage HerrmannSINO - Die neuen Zahlen werden positiv sein

Die Deutsche Börse hat im Oktober einen 25 prozentigen Orderzuwachs verbucht. Am Freitag meldet SINO und da Sino in der Vergangenheit immer besser als die Deutsche Börse war, werden die Zahlen wieder für einen positiven Auftrieb sorgen. Noch ist Sino sehr preiswert!!!!  

07.11.08 09:56
2

1886 Postings, 4433 Tage HandDa sind die Ergebnisse

Die sino AG | High End Brokerage hat im Oktober 189.576 Orders ausgeführt.
Dies ist ein Anstieg von 70,5% gegenüber dem Vorjahresmonat und ein Plus
von 39,6% gegenüber September 2008. Die Umsätze an allen deutschen Börsen
stiegen gegenüber dem Vorjahresmonat lediglich um 22,7%.

Im Oktober gewann die sino AG 14 Neukunden.
Per 31.10.2008 wurden, nach Schließung inaktiver Depots, 621 Depotkunden
betreut, 1% mehr als im Vorjahr.

Die sino AG verzeichnete im Oktober die größte Anzahl von Trades und das
mit Abstand beste Monatsergebnis ihrer Geschichte. Der Handel an allen
wichtigen Börsen über den sino MXpro war auch und gerade an den Tagen mit
den größten Handelsumsätzen jederzeit zu 100,0% und ohne jegliche
Verzögerungen möglich.

Auf der Messe »World of Trading« in Frankfurt wird die sino AG am 14.
November ein Live-Trading veranstalten: Gesucht wird der beste
Futureshändler mit der Handelsoberfläche The GRID des sino MXpro. Jeder
Besucher kann in einer fünfminütigen Handelsphase sein Glück versuchen. Den
erfolgreichsten Teilnehmer erwartet eine Jeroboam-Flasche Champagner.

»Wir haben unsere Kunden auch in diesem anspruchsvollen Marktumfeld einmal
mehr durch die Stabilität unserer Handelssysteme und exzellente Betreuung
überzeugt.
Das Monatsergebnis für Oktober ist wirklich ausgezeichnet und liegt
deutlich über dem bisherigen Rekordwert für einen Monat. Wir sind sicher,
einmal mehr unsere führende Position als Anbieter für Heavy Trader in
Deutschland unter Beweis gestellt zu haben«, so Matthias Hocke, Gründer und
Vorstand der sino AG.

Hand--- der Sino Fan ist (auch bei diesen Preisen)
-----------
Hand --- Have a nice day

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 14  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben