Sino am Tropf der Börse

Seite 5 von 14
neuester Beitrag: 21.06.19 19:30
eröffnet am: 05.11.06 06:40 von: moya Anzahl Beiträge: 337
neuester Beitrag: 21.06.19 19:30 von: youmake222 Leser gesamt: 60768
davon Heute: 12
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 14  Weiter  

07.11.08 18:26
1

1262 Postings, 5192 Tage HerrmannSINO - wie fällt die Dividende aus?

Das Geschäftsjahr von Sino endete am 30.09.08. Bis zum Ende des 3. Quartals wurden bereits 0,80 ? pro Aktie verdient. Da das 4. Qu. jeden Monat Rekordergebnisse brachte, dürften die Erträge wieder in Richtung Vorjahr gehen. Im letzten Jahr wurden 1,28 ausgeschüttet. Wenn wir nur annähernd an diesen Wert heran kommen, dann haben wir eine riesige Dividendenrendite. Deshalb, noch ist Sino sehr preiswert.  

07.11.08 18:37

1886 Postings, 4405 Tage HandIch denke

es wird um 1,00? liegen.

Wie gesagt es eine der geilsten Aktien.

Hand-- der auf geile Aktien steht
-----------
Hand --- Have a nice day

16.11.08 16:23
1

1262 Postings, 5192 Tage HerrmannSINO Jahreszahlen kommen am 18.11.08

Am 18.Nov. wird die SINO AG über das per 30.09. abgeschlossene Geschäftsjahr berichten. Dann wird sicherlich auch die Dividende erkennbar werden. Ich bin g e s p a n n t!!!  

18.11.08 10:43
1

1262 Postings, 5192 Tage HerrmannJahreszahlen sollen morgen, 19.11. kommen

Hoffentlich ist die Verschiebung der Veröffentlichung der Jahreszahlen auf morgen kein schlechtes Zeichen. Die stark gefallenen Kurse der letzten Tage stimmen mich skeptisch. Na, schaun mer mal. was kommt.  

18.11.08 10:59

1886 Postings, 4405 Tage HandSehe ich genauso

LEIDER  

19.11.08 11:47

1262 Postings, 5192 Tage HerrmannJetzt heißt es" in den nächsten Tagen"

Das sieht ja sehr bescheiden aus. Meine Nachfrage in der Sino-Investors-Relation-Abteilung ergab:
einen genauen Termin kann man noch nicht sagen, in den nächsten Tagen.
Eine solche Aussage und der Kursverlauf der letzten Tage lässt nichts Gutes erahnen. Hoffentlich werden wir hier nicht besch.......  

19.11.08 16:17
1

11 Postings, 4131 Tage dagobert88es heißt "noch heute"

Hr. Hillen hat mir soeben geschrieben, dass die Zahlen noch heute veröffentlicht werden. Das heißt zweierlei für mich: Gewissheit am Ende des Tages oder aber ein Vertrauensbruch für die Ewigkeit, wenn mein Vorredner recht behalten sollte.

 

Mir geht es gerade nur um die IR und keine Zahlenkonstrukte, die über Erfolg oder Misserfolg des Unternehmens entscheiden. Man darf doch wohl als Aktionär wissen, mit wem man da ins Boot gestiegen ist...

 

So long.

 

19.11.08 18:35
1

1886 Postings, 4405 Tage HandDa sind SIE

Ad hoc: sino AG

17:56 19.11.08
Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG

Jahresergebnis

sino AG | High End Brokerage: Jahresüberschuss 2007/2008 2,79 Millionen Euro, lediglich 7% unter Vorjahr; Gewinn pro Aktie 1,19 ?; Ergebnis vor Steuern 3,79 Millionen Euro

Ad-hoc-Meldung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Meldung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Düsseldorf, 19. November 2008

Die sino AG hat nach dem vom Vorstand aufgestellten Jahresabschluss das
Geschäftsjahr 2007/2008 (01.10.2007 ? 30.09.2008) mit einem
Jahresüberschuss von 2,79 Millionen Euro nur leicht unter dem Rekordwert
des Vorjahres abgeschlossen. Das Ergebnis vor Steuern lag bei 3,79
Millionen Euro (-24,3% ggü. Vorjahr). Der Gewinn pro Aktie beträgt 1,19
Euro (-6,7%). Die Steuerquote der sino AG belief sich auf lediglich 26,35%.
Gemäß Jahresabschluss sind im abgelaufenen Geschäftsjahr die Gesamterlöse
der sino AG um 8,7% von 14,3 auf 13,1 Millionen Euro zurückgegangen. Die
Verwaltungsaufwendungen inkl. Abschreibungen sanken um 1,6% auf 9,26
Millionen Euro.

Die Zahl der Depotkunden stieg um 1,5% auf 615; dabei wurden im laufenden
Geschäftsjahr insgesamt 126 inaktive Kundendepots geschlossen ? das
entspricht rund 20% der aktuellen Kundenbasis.
Die Tradezahlen gingen um 7,3% von 1,41 Millionen auf 1,30 Millionen
zurück. In der nächsten Aufsichtsratssitzung am 12. Januar 2009 werden
Vorstand und Aufsichtsrat gemeinsam einen Dividendenvorschlag für die im
März 2009 stattfindende Hauptversammlung der sino AG machen.

Mit der Aufstellung des Konzernabschlusses unter Einbeziehung der tick
Trading Software AG (tick-TS AG), an der die sino AG mit 43,2% beteiligt
ist und die ein ausgezeichnetes Geschäftsjahr abschließt, und des gemeinsam
mit der tick-TS AG gegründeten Hosting-Service Trade Haven GmbH rechnet die
Gesellschaft im Dezember.

Die sino AG wurde trotz ihres Einspruchs ? das Unternehmen führt keine
Konten und Depots für Privatkunden - zur Mitgliedschaft in der
Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EDW)
verpflichtet. Nach eingehender Erörterung mit ihren Beratern hat die
Gesellschaft im abgelaufenen Geschäftsjahr für mögliche Sonderbeiträge eine
Rückstellung in Höhe von 280.000 Euro gebildet.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Ingo Hillen, Vorstand Finanzen
und Handel ? ihillen@sino.de | 0211 3611-2040

Im Grunde nicht schlecht, wie gesagt Div. ungefähr 1,00?

 

20.11.08 10:07

1262 Postings, 5192 Tage HerrmannSINO - na bitte, es geht doch, 1,19 p.Aktie

Die Zahlen sind ja noch besser als ich erwartet habe. 1,19 pro shares ist ein Super-Ergebnis, da kann man  eine Dividende von über einem ?uro erwarten. Diese erfreuliche Nachricht müsste sich doch positiv auf die Kursentwicklung auswirken. Darauf werde ich mit meiner Frau ein Glas Champus trinken, Prost.

Aber warum gab mir die Tante aus der Investors Relation Abteilung nur so eine blöde Auskunft??  

20.11.08 10:35
2

11 Postings, 4131 Tage dagobert88tja, die Tante...

ist eben eine Tante ist und die Geschäftsführung doch näher an den Informationen sitzt. ich bin überzeugt von dem Geschäftsmodell, vertraue dem Management und sehe die Sino auch als Gewinner der Abgeltungssteuer (niedrigere persönliche Steuersätze = mehr Trades).

aber the trend is your friend und solange sich der Gesamtmarkt sich nicht erholt kann sich die Sino auch nicht als zweite VW entwickeln, solange Porsche keine Übernahme plant. also entweder tranchieren oder gedulden. aber beides mit ruhigem Gewissen! ;-)

 

21.11.08 10:16
2

2 Postings, 3954 Tage Basti84Sino Wachstum

Die Zahlen sind doch wirklich in Ordnung. Hab aber das Gefühl, Kundenwachstum irgendwie stockt.
Anscheinend kann Sino in Deutschland nicht viel mehr als die durchschnittlich 620 Kunden gewinnen. Und die machen eben nicht mehr als ihre 300  Trades pro Monat. Was meiner Meinung nach sehr viel ist!)
Vielleicht wäre es an der Zeit ins angrenzende Ausland zu expandieren(Frankreich,Österreich,...)
Schönen Tag noch.  

21.11.08 18:30

1886 Postings, 4405 Tage HandEs wird

schon noch, kommt Zeit kommt SINO

An Basti84 : Mit den Kundenzahlen hast Du Recht.  LEIDER.

Hand-- der sich ganz sicher ist.  

28.11.08 12:51

11 Postings, 4131 Tage dagobert88tick-TS AG

das sieht gut aus folks - auch in diesem Jahr wird uns die liebe Tochter große Kekse backen und die Dividende schön aufpolieren.

ich nehme noch ein paar Tranchen mit und freue mich über das auf und ab an den Börsen - je heftiger desto mehr stecken da auch die Heavytrader drin. :-)

 

kennt ihr eine Seite, auf der man die gehandelten Umsätze im Dax verfolgen kann?! am liebsten graphisch veranschaulicht.

so long.

 

01.12.08 17:34

1262 Postings, 5192 Tage HerrmannSino - langsam geht es nach oben

Dank der guten Zahlen steigt Sino kontinuierlich nach oben. Während sich heute der DAX tief in seine Höhle verkriecht -minus 6 %- steigt unsere Sino weiter. Gewinne laufen lassen und trailling stop setzen, dann kann Weihnachten kommen.  

02.12.08 14:09

1886 Postings, 4405 Tage Hand@dagobert88

Hier ein Link Finanznachrichten.de  15 - 20 verzögert

http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/XTP.aspx


Hand---der auch weiter sucht  

02.12.08 18:53

2 Postings, 3954 Tage Basti84@Herrmann

Heute leider genau andersrum!!
Na ja hauptsache langfristig nach oben.
Jeder Kurs unter 10 EURO ist doch ein Witz! Meiner Meinung nach stark unterbewertet.
Man liest aber auch nie irgendwas über Sino in den Zeitungen, usw.
Die Sino ist wahrscheinlich total unbekannt.
Was denkt Ihr?
Schönen Abend noch
Gruß Basti  

02.12.08 19:13

1886 Postings, 4405 Tage HandTotal unbekannt

ist Sino weiß Gott nicht.

Es gibt eine menge solcher "Perlen"

Wir müssen einfach nur durchhalten im März gibt es
wieder Dividende - 29% Steuer.

Hand--der den Kopf TROZTDEM hoch trägt  

03.12.08 08:50
1

11 Postings, 4131 Tage dagobert88durchhalten?

...wohl eher zurücklehnen und entspannen. wenn man die Sino mit einer deutschen Börse vergleicht, dann outperformten wir die letzten Tage, sogar gegen den Markt. und dass es gestern einen ersten Rückschlag gab, gehört ganz einfach zum Tagesgeschäft: die deutsche Börse ist auch gegen den Markt gefallen.

und wenn die Sino (noch; trotz der vielen Auszeichnungen) unbekannt sein soll, dann ist das Dein Vorteil. irgendwann ist das nicht mehr so und man ärgert sich "über die guten alten Zeiten".

André Kostolany sagt kaufen, Rücksetzer sind ideale Einsteiger für Tranchen und jedes Investment in die Aktie so gut, wie der doppelte Investitionsbetrag in einen Bluechip + Bluechipanleihe.

machen wir uns doch nichts vor, Sino hat seine Gewinne offenbart und die Prognosen offengelegt. inwiefern die Prognosen und Gewinnschätzungen der selbsternannten Experten und Analysten bei den Bluechips und Zweitligisten zutrifft, ist hochgradig fragwürdig...

2009 wird schwer sagt der Chor, ich sage es wird wie jedes andere Jahr, nur dass im Dax nicht mehr der Honig aus goldenen Kelchen fließt. in der Krise zeigt sich der Charakter und Sino mit Kursgewinnen.

so long.

 

03.12.08 12:35

1262 Postings, 5192 Tage HerrmannSINO - Novemberumsätze am Freitag

Bei der Deutschen Börse war der November schwach. Ich bin auf die Zahlen von SINO sehr gespannt. Hoffentlich hält sich das Minus in Grenzen.  

05.12.08 08:40
1

120 Postings, 3940 Tage ConusSino Novemberumsätze besser als erwartet

Düsseldorf, 5. Dezember 2008

Die sino AG | High End Brokerage hat im November 113.130 Orders ausgeführt.
Dies ist ein Rückgang von 19,7% gegenüber dem Vorjahresmonat (-40,3% ggü.
Oktober 2008).
Die Umsätze an allen deutschen Börsen fielen gegenüber dem Vorjahresmonat
mit einem Minus von 49% deutlich stärker.

Im November gewann die sino AG 10 Neukunden.
Per 30.11.2008 wurden, nach Schließung inaktiver Depots, 612 Depotkunden
betreut, 1,4% weniger als im Vorjahr.

Angestellten Wertpapierhändlern bei Banken und Maklern, die im Moment über
ihre Zukunft nachdenken, unterbreitet der Vorstand der sino AG heute ein
attraktives Angebot, um aus Ihrem Beruf ein Geschäft zu machen. Anzeigen
dazu erscheinen in der Financial Times Deutschland, im Handelsblatt sowie
in der Börsen-Zeitung.

»Die sino AG ist vor über zehn Jahren gemeinsam mit Börsenmaklern gegründet
worden. Seitdem hat sich mancher Eigenhändler entschlossen, sich mit uns
selbständig zu machen. Wir bieten genau das, was diese anspruchsvolle
Klientel will: Kompetente Betreuung von erfahrenen Händlern, eine äußerst
stabile und schnelle Handelsplattform sowie faire und attraktive Gebühren.
Wir freuen uns darauf, vielen Händlern von Banken und Maklern den Schritt
in die Selbständigkeit, also zu wirklich eigenem Handel, zu erleichtern«,
so Ingo Hillen, Gründer und Vorstand der sino AG.

siehe
http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/2639239.html  

08.12.08 11:34
1

120 Postings, 3940 Tage ConusWerbeartikel in der FTD

http://www.ftd.de/unternehmen/finanzdienstleister/...rise/442048.html
Direktbanken
Gewinner der Finanzkrise
von Christoph Hus

Darin neue Informationen:
"...Die anspruchsvolle Kundschaft bedeutet für Sino aber auch eine große Herausforderung: Die Heavy Trader verlangen nach einem immer größeren Angebot und rundum verbesserten Service-Tools.

So arbeitet Hillen gerade daran, die Systeme so aufzurüsten, dass Kunden ihre Orders nicht nur mit der Sino-Software und Standardprogrammen wie Microsoft Excel auslösen können, sondern auch mit anderer Software. Ein weiteres Schmankerl: Schon bald sollen die Kunden erstmals die Möglichkeit haben, an den US-amerikanischen Future-Börsen zu handeln"  

28.12.08 17:08
1

1262 Postings, 5192 Tage HerrmannSchöne Erholung mit 8,80 bei SINO

Ich habe mir noch einmal einige Statements des Jahres 2008 angesehen. Wie zuversichtlich waren wir doch noch im 1. Halbjahr bei Kursen von 15 - 18 ?, und das mit einer Dividende von 1,28!!! Heute stehen wir rd. 10 ?uro billiger da und haben Zweifel, bei einer zu erwartenden Dividende von 1 - 1,10 ?, das sind weit über 10 % vom heutigen Kurs. Der Jahresrückgang war aber auch sehr übertrieben, sino stand am 29.10.08 bei Xetra auf dem Tiefstpunkt von 5,00 ?uro!! Obwohl die Börsenumsätze boomten hatten viele doch Zweifel an dem Geschäftsmodell von Sino. Heute w i s s e n wir, der Laden brummt und es wird richtig Geld verdient. Ich bin froh, unter 7 ? noch einmal investiert zu haben, denn wo gibt es solch eine Dividendenrendite???  

04.01.09 15:15
2

120 Postings, 3940 Tage ConusEinige Gedanken zu sino

Hallo zusammen,
am Donnerstag kommen die Tradezahlen für Dezember 08. Hier bin ich gespannt, ob die Zahlen vom Vorjahr gehalten werden konnten oder ob die Marktsituation ein Plus zugelassen hat. Interessante Tradingmöglichkeiten haben sich je genug ergeben.

Was denkt Ihr, sind die größten Risikofaktoren für sino - Aktie? Der Aktienkurs spiegelt bekanntlich die Markterwartungen wieder und dieser erwartet derzeit plump ausgedrückt, dass Sino noch rund 10 Jahre solche Dividenden abwirft. Der Markt glaubt also nicht an einen langfristigen Existenzgrund und Wettbewerbsvorteil für sino.

Erfolgskritisch dürften die Anzahl der Trader und der Trades sein, ferner die Wettbewerbssituation, speziell die Kosten/Services der Wettbewerber. Mit rund 600 Tradern und 100k Trades pro Monat arbeitet sino hochprofitabel bei schlanker Kostenstruktur. So lange hier keine Flucht zu Wettbewerbern ansetzt und die Trader nicht all ihr Hab und Gut verpulvern klingt das sehr stabil. Kleiner gewichte ich das Risiko, dass der Staat im Rahmen einer tiefgreifenden reform die Tradingstrategien einschränkt und so zu einer Abwanderung treibt. Die Gründer bleiben dem Unternehmen wohl treu und machen keine Anstalten ihren Einsatz abzuziehen. Ebenso dürften die Verwaltungsaufwendungen relativ konstant bleiben.

So viel zum Risiko - viel Phantasie nach oben habe ich aber auch nicht: Die Anzahl der Händler soll nicht großartig gesteigert werden - trotz Werbekampagne. Die Bestandskunden werden in jeder Marktsituation sicher auch nur moderat mehr handeln können. Von einem explosiven Wachstum kann man also nicht ausgehen.

Warum ich die Aktie dennoch im Depot habe? Die Dividendenrendite ist ganz hübsch und konstant. Diese wird im Zuge der Marktverwerfungen sicherlich höher erachtet werden und so zu einem Anstieg des Aktienkurses führen.

Wer ist anderer Meinung? Freue mich auf einen spannenden Diskurs.  

04.01.09 17:56

3660 Postings, 3913 Tage melbachersino

Der High End Broker hat im November 113.130 Orders ausgeführt. Dies entsprach einem Rückgang von 19,7% gegenüber dem Vorjahresmonat und einem Rückgang von 40,3% gegenüber dem Oktober 2008. Die Umsätze an allen deutschen Börsen fielen gegenüber dem Vorjahresmonat mit einem Minus von 49% deutlich stärker. Im November gewann die sino AG 10 Neukunden. Zum 30.11.2008 wurden, nach Schließung inaktiver Depots, 612 Depotkunden betreut, 1,4% weniger als im Vorjahr. Die 1998 gegründete sino AG hat sich auf die Abwicklung von Wertpapiergeschäften für die aktivsten und anspruchsvollsten Privatkunden in Deutschland spezialisiert und entwickelte sich in kurzer Zeit zum Synonym für High End Brokerage. Die aktuell 24 Mitarbeiter betreuen derzeit rund 620 Depots mit einem durchschnittlichen Volumen von deutlich über 400.000 Euro.
-----------
Die besten Börsenbriefe:
www.ariva.de/Boersenbriefe_t360882?page=0#jump5245522

06.01.09 11:45
2

1262 Postings, 5192 Tage HerrmannUmsatz Deutsche Börse im Dezember schwächer

Die Vorteile und Erwartungen bei Sino sehe ich
- bei der Dividendenpolitik, die bisher ca 90 % der Erträge ausschüttete (hohe Dividendenrendite)
- in der Übernahmephantasie. Dieser gut organisierte und profitabel arbeitende "Kleinbetrieb" ist mit seiner Technik für jede Wertpapierabteilung ein gefundenes Fressen.

Absatz im Dezember
Die Zahlen am Donnerstag werden bei Sino wohl auch nicht über dem vom Dezember 07 liegen. Nachstehend die Meldung der deutschen Börse.

Deutsche Börse: Im Dezember 2008 wurden auf Xetra® 15,5 Mio. Geschäfte getätigt ? ein Anstieg von 29 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat (Dezember 2007: 12,0 Mio.). Der Orderbuchumsatz auf Xetra lag bei 94,3 Mrd. ? (Dezember 2007: 142,3 Mrd. ?), ein Rückgang um 34 Prozent.

Auf Xetra und dem Parkett der Börse Frankfurt wurden in deutschen Aktien 89,2 Mrd. ? umgesetzt, in ausländischen Aktien 11,1 Mrd. ?. Damit liefen 95 Prozent des Umsatzes in deutschen Aktien und 86 Prozent des Umsatzes in ausländischen Aktien über Xetra und den Präsenzhandel der Börse Frankfurt.

Die Aktie der Deutsche Telekom AG war im Dezember auf Basis des Xetra-Liquiditätsmaßes (XLM) die liquideste Aktie im Index DAX® mit 13 bp (Basispunkte) für eine Auftragsgröße von 100.000 ?. Im MDAX® führte Altana AG mit 29 bp. Liquidester Exchange Traded Fund war der db x-trackers ETF II-EONIA T.R. 1C mit 0,5 bp. Der liquideste ausländische Wert war Royal Dutch Shell mit 22 bp. XLM misst die Liquidität im elektronischen Wertpapierhandel auf Grundlage der impliziten Transaktionskosten. Es wird in Basispunkten (1 bp = 0,01 Prozent) ausgedrückt; ein niedriges XLM steht für hohe Liquidität eines Wertpapiers.

Umsatzstärkster DAX-Titel auf Xetra im Dezember war Siemens AG mit 5,9 Mrd. ?. Bei den MDAX-Werten lag Salzgitter AG mit 733,1 Mio. ? vorn, im Aktienindex SDAX® führte Gerresheimer AG mit 83,6 Mio. ? und bei den TecDAX®-Werten Q-Cells AG mit 925,1 Mio. ?. Umsatzstärkster Exchange Traded Fund war iShares DAX mit 1,0 Mrd. ?.

An allen Wertpapierbörsen in Deutschland wurden im Dezember laut Orderbuchstatistik insgesamt 122,0 Mrd. ? umgesetzt ? ein Rückgang um 27 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat (Dezember 2007: 167,7 Mrd. ?). Davon entfielen 109,3 Mrd. ? auf Aktien, Optionsscheine, Zertifikate und Exchange Traded Funds sowie 12,7 Mrd. ? auf Renten. Die Anzahl der Handelsgeschäfte an allen Wertpapierbörsen betrug 26,6 Mio. (Dezember 2007: 20,1 Mio.), was einem Anstieg um 32 Prozent entspricht.

Jahresvergleich:

Von Januar bis Dezember 2008 wurden auf Xetra 226,0 Mio. Geschäfte abgewickelt. Dies entspricht einem Anstieg von 28 Prozent im Vergleich Vorjahr (2007: 176,3 Mio.).

Der Orderbuchumsatz auf Xetra lag 2008 bei insgesamt 2,1 Bio. ?, ein Rückgang um 10 Prozent (2007: 2,4 Bio. ?), und im Präsenzhandel der Börse Frankfurt bei 112,9 Milliarden ?, ein Rückgang um 30 Prozent (2007: 162,1 Mrd. ?).

Insgesamt wurden im Jahr 2008 an deutschen Wertpapierbörsen 2,5 Bio. ? gehandelt, ein Rückgang um 12 Prozent (2007: 2.8 Bio. ?).  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 14  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben