Quo vadis DAX 2010??

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 26.08.19 13:35
eröffnet am: 16.12.09 10:46 von: Dschägga Anzahl Beiträge: 14
neuester Beitrag: 26.08.19 13:35 von: Dschägga Leser gesamt: 13253
davon Heute: 46
bewertet mit 0 Sternen

16.12.09 10:46

1656 Postings, 3688 Tage DschäggaQuo vadis DAX 2010??

Hallo zusammen.

Hier sind Meinungen erwünscht, welche mit vernünftiger Begründung darlegen, wohin es den Dax in 2010 mittel- bis langfristig verschlagen wird.
Freue mich schon auf zahlreiche Beiträge.

Euer Dschägga  

16.12.09 10:51
2

1466 Postings, 4271 Tage tachpostnoch

keine 40 postings aber schon solch einen thread weiterführen wollen.

hauptsache threadtitel gesichert.man sollte aber auch selber ahnung haben!

man fasst es nicht.  

16.12.09 11:01

1656 Postings, 3688 Tage Dschäggahallo tachpost

ich verstehe das im prinzip nicht als weiterführung von irgendwas. mir geht es in erster linie um mittel- und langfristige aussichten, nicht um tages oder minutentrades.

anbei mal ein chartbild der letzten fünf jahre. würde mich nicht wundern, wenn wir ende 2010 wieder bei alten höchstständen angekommen wären. Was man so hört, wird das ja ein jahr der entlassungen, und solche nachrichten haben meist zu steigenden kursen geführt, obwohl es im prinzip pervers ist... aber der gemeine Börsianer rechnet wohl so: weniger arbeitnehmer = weniger ausgaben = grund zum kaufen...  
Angehängte Grafik:
dax1.jpg (verkleinert auf 29%) vergrößern
dax1.jpg

16.12.09 11:44
2

280 Postings, 3718 Tage Casperldas Bildermalen

solltest Du aber noch ein wenig Üben!

Nix für Ungut. Bin hier nur der Casperl!

 

17.12.09 09:23

1656 Postings, 3688 Tage DschäggaOkay, ...

... ich werd dran arbeiten und gelobe Besserung.

Euer Dschägga  

17.12.09 09:27
1

1870 Postings, 4694 Tage K.PlatteKlimagipfel scheitert, erste Delegationen...

verlassen Gipfel. Wird sich nicht sicher nicht positiv auf Börse auswirken.  

17.12.09 09:29

17202 Postings, 4636 Tage Minespecsag mal wie viel Daxe wollts`n noch aufmachen ?

jetzt gibt`s schon 2  

17.12.09 09:33

315 Postings, 3733 Tage Topolinohab da noch einen gefunden

22.12.09 08:35

1656 Postings, 3688 Tage DschäggaWo viel Licht ist...

... findet sich auch meist ein wenig Schatten.
Nachdem ja offensichtlich die 6000 Punkte im Dax noch in diesem Jahr fallen sollen - wieso auch immer - dürfte es für den DAX im nächsten Jahr deutlich schwieriger werden, zu performen. Mir scheint derzeit schon viel zu viel vorweg genommen und eingepreist zu sein. Und das Dicke Ende der ganzen Krise wird erst noch kommen im nächsten Jahr, nämlich dann, wenn es wirklich ans Abbauen von Jobs geht, weil es mit Kurzarbeit allein nicht mehr getan ist - genügend Verbände haben dies ja auch schon kund getan.
Wie sieht es mit dem Privatanleger aus? Nun, es scheint, als hätten viele, die sich schon einmal die Finger verbrannt haben, die Schnauze voll von Aktien. Und diese Bevolkerungsgruppe ist wohl eine nicht allzu kleine. Hier finden sich also wohl keine "dankbaren" Abnehmer, die das Papier als letztes in der Hand halten, bevor es wieder bergab geht.
An wen also sollen die - aus meiner Sicht bei der derzeitigen Ertragslage - überteuerten Papiere dann gehen?
Ein weiterer Grund, der gegen weiter steigende Kurse spricht, findet sich in der Geldpolitik, die früher oder später ihre expansive Taktik zurückfahren muss, wenn sie nicht eine noch nie gesehen Infaltion riskieren will, sobald die Realwirtschaft wieder beginnt, anzuspringen. Das heißt im Endeffekt, es wird über kurz oder lang steigende Zinsen geben, und gestiegene Zinsen bedeuten mehr Attrakivität für Anlageformen außerhalb des Aktienmarktes...

Zusammenfassend favorisiere ich derzeit folgendes Szenario für 2010:
1. DAX 29.01.10: 6125
2. EUR/USD 29.01.10: 1,3675
3. DAX 19.03.10: 5200
4. DAX 18.06.10: 4800
5. DAX 17.09.10: 4000
6. DAX 17.12.10: 5100
7. EUR/USD 30.12.10: 1,2000

Dafür stehe ich mit meinem guten Namen, und daran lasse ich mich auch rückblickend gerne messen. Ich bin für konkrete Zahlen, weil das "könnte hochgehen - aber nur, wenn es nicht runter geht-Geschwafel" manch anderer "Analysten" hilft niemandem wirklich weiter.

Abschließend darf ich schon einmal allen, die ich bis dahin nicht mehr hier treffe, ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest wünschen. Geld ist zwar wichtig - aber nicht alles. Und wenn man dann in die leuchtenden Augen seines Stammhalters beim Anblick des Christbaumes sieht, weiß man, dass man sich solche Momente im Leben nicht mit allem Geld der Welt erkaufen kann.

In diesem Sinne,

Euer Dschägga  

11.02.10 19:32

1656 Postings, 3688 Tage DschäggaSo, mal ein wenig Manöverkritik...

... an der Dax-Prognose muss ich noch ein wenig arbeiten, aber der EURO ist doch ein Volltreffer.

In diesem Sinne, weiter so!

Euer Dschägga  

29.08.13 16:31

1656 Postings, 3688 Tage DschäggaDas waren noch Kurse damals...

Mittlerweile sind die 8000 schon lange Geschichte...  

02.09.15 14:16

1656 Postings, 3688 Tage DschäggaWahnsinn,

was wir ggü. damals für ein Preisniveau bei Aktien sehen zur Zeit...  

19.04.18 15:44
1

1656 Postings, 3688 Tage DschäggaExtremer Verlauf...

... und es wird wieder mal Zeit für einen CRASH!  

26.08.19 13:35

1656 Postings, 3688 Tage DschäggaWir stehen kurz vor...

... 11.700 Punkten, und die Party scheint noch lange nicht vorbei zu sein...  

   Antwort einfügen - nach oben