Societa Sportiva Lazio - der neue Thread

Seite 1 von 47
neuester Beitrag: 18.10.18 10:59
eröffnet am: 04.11.16 06:29 von: atitlan Anzahl Beiträge: 1156
neuester Beitrag: 18.10.18 10:59 von: atitlan Leser gesamt: 123052
davon Heute: 39
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
45 | 46 | 47 | 47  Weiter  

04.11.16 06:29
4

4890 Postings, 5057 Tage atitlanSocieta Sportiva Lazio - der neue Thread

obwohl es bereits ein alter thread zu dieser Aktie gab, wurde die damals auch Borussia Dortmund zugeordnet. Verständlicherweise hat nicht jeder der Dortmund Anlegern (ich gehöre auch immer noch dazu) sich darüber gefreut.
Und meinerseits fühlte ich mich deswegen stetig beschwert in dieser alte thread zu posten.
Von daher nun ein zweiter Thread..

Immerhin ist bei der Verein seitdem Bozkachi 2010 der erste thread eröffnet hatte, einiges passiert, hat der Fußball generell einen enormen Boom erlebt, und sind von daher die Unternehmenswerte der wichtigsten Vereine in die Höhe geschossen (sehe Bewertungen von KPMG und Forbes).

Auch einem Borussia Dortmund der im Sommer von 2010 (auch damals fast schuldenfrei) an der Börse noch Zeitweise für etwa 50 Mio. Euro (!!) zu haben war, hat nun bereits ein Marktkapitalisierung von 500 Mio. Tendenz weiter steigend.

Grundsätzlich sehe ich die Lazio Roma derzeit ählich aufgestellt wie damals der BVB.  Übrigens auch qua ähnlich niedrige Verschuldung wie damals der BVB.

Aber die ertragslage bei Erfolg in Europa ist heute völlig anders als damals und die Lazio hat derzeit einem Kaderwert wovon der BVB 2010 noch traumen konnte.. somit auch bereits gewaltiger stillen reserven.

Trotzdem ist Lazio an der Börse schlappe 33 Mio. euro wert.
Zum Beispiel ist das nicht mal der Transferwert von einige individuellen Spieler im Kader!
Für meine Begriffe gibt es bzg. Lazio  ein fast unvorstellbarer Abweichung von übliche Bewertungen (Forbes/KPMG sowi Börse) von Vereine aus den wichtigen Fußballänder.
Darüber später mehr.
In mein erster Beitrag will ich es hier vorerst bei belassen.. hauptsache der thread ist geöffnet.
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
45 | 46 | 47 | 47  Weiter  
1130 Postings ausgeblendet.

10.10.18 19:55

3809 Postings, 3308 Tage Thyron24@wassolldasdenn...

... Abramovich kaufte Chelsea in 2003 für 30 Mio Pfund + 80 Mio Pfund Schulden. Ist schon ziemlich krass, wie sich der Fussball in 15 Jahren entwickelt hat. Ich hatte mal gelesen, dass Abramovich bis heute knapp 1 Milliarde für den Club ausgegeben hat. Wenn er 3 Milliarden bekommen sollte hat er locker in 15 Jahren über 1,7 Milliarden Gewinn gemacht.

https://www.handelsblatt.com/archiv/...-kauft-fc-chelsea/2256412.html  

11.10.18 18:41

191 Postings, 540 Tage wassolldasdennDer Wert des europäischen Fußballs

Ja eben, das ist schon Wahnsinn. So viel zum Thema, der Fußball habe seinen Zenit überschritten und die Blase platze bald. Es ist wohl eher das Gegenteil der Fall. Siehe auch Umsatzentwicklung beim FC Barcelona. Für mich weiterhin einer der größten Wachstumsmärkte, in die man investieren kann.  

11.10.18 23:46

2740 Postings, 862 Tage nba1232Fussball ist bei weitem nicht überhitzt

Fussball ist eine art Ersatzreligion !
Fussball ist in vielen Teilen der Erde die einzige Chance aus der Armut und schreibt daher die schönesten Geschichten
Fussball ist Emotionen Pur !
Fussball ist eine Plattform , die Millionenfach auf der Welt geshen wird ( also die Top Clubs ) und deshalb bekommen diese auch geile Verträge mit Sponoren den die üblichen Fernse Verträge und Werbungen ziehen nicht mehr so recht . heutzutage kauft man sich die Sender die man haben will und zahlt dafür ein appel und ei ( oder mehr :) , kommt auf die Güteklasse der Eier und Äpfel an )
aber was ich sagen will ist das in der Welt wo gesehen und gesehen werden immer teurer wird eine Plattform die man unbedingt sehen will da internationaler Wettkampf usw  einfach trumpf ist !
Eine Fussball  Weltmeisterschaft ist das meistbeachtetste EVENT WELTWEIT !!!!
in America spielen immer mehr Fussball und wenden sich von FOOTBAL ab da man dort enorme Kopfverletzugen und bewustheitsstörunge davon erhält ( welch wunder , schlagt euern Kopf pro Tag einfach hundert mal gegen die Wand ... erstaunlich was da passiert ;) )
Die Chinesen versuchen eine gute Liga zu etablieren und finden immer mehr gefallen an Fussball
Die Werbung wird immer inteligenter , so kann man die Bandenwerbung mitlerweile je nach land unterschidlch gestalten , und es sieht aus als wäre dann im Stadion chinesische Werbung :) ...
ein enormer markt !
es gibt noch viel mehr gründe warum ich denke das Fussball weiter am Boomen ist aber das sollte mal reichen , das waren glaube ich die wichtigsten

um noch den Bogen zu Lazio zu schlagen , ich sehe hier lediglich das Problem das keinem Investor irgendwas an Lazio liegt , der Verein ist so mega ! unterbewertet da brauchen wir gar nicht zu disskutieren. eine Bewertung um die 300  mio ? wäre das mindeste was man veranschlagen sollte da das der Kader momentan wert ist .. aber gut die Aktie hat halt ENORMES Potential , die Frage ist nur ob dies auch gehoben wird bevor die Verträge von den Superstars auslaufen ... ja ernsthaft wenn Lazio nicht international für Ausehen sorgt kümmert es einfach zu wenig große was Lazio macht und das wiederum lässt den Kurs dann halt einfach so aussehen wie er es gerade tut ,

Ich drücke den Investierten hier echt die Daumen , da ich ja immer gerne auch BvB mit anderen Titel vergleich um auf die Unterbewertug des BVB hinzuweißen aber mit Lazio kann ich gerade nicht verglechnen weil der LAden hier einfach ABSURD niedrig bewertet ist !

Abrer halt auch andere Vereine sind niedrig beweret z.B As Rom gerade mal 320 mio markt kap , dafür das di ne tolle CL Saision gespielt haben ... und wenn manden Chart mal anschaut das sieht man auch das Teams die höher bwertet sind immer nochdas Potential zur Verdopplung haben
As Rom hatte zu der CL top Zeit einfach mal fast das doppelt an Marktkapitalisierung und das nur weil man das aufsehen hatte und sich mehr leute für die Aktie intressiert haben , denn wenn das kommt das , dass viele auf die Aktie schauen weil International Präsent dann sieht man OH die Aktie ist ja weniger wert als der Kaderwert das ist ja lächerlich usw ..... und das fehlt hier gerade , ich überlege mir einfach von allen Fussball Aktien die es so gibt und die nicht gerade wie Manu bewertet sind :)  eine gute Menge ins Depot zu legen , irgend ein Verein wird ja davon sicher mal wieder in der Cl rocken und dann steigt dat Ding wie ne Rakete , siehe Juve , sihe As Rom , slebst Manu steigt auch wenn sie mega hoch bewertet sind .

Ajax hat sich seit 2013 auch verdoppelt ..... steigt stetig ... kann man auch ins Depot legen , da sehr häufig CL

aber wenn ich mir die Liste insgesammt anschaue
https://www.boerse.de/aktienkurse/...tierte-fussballvereine/kursliste

dann muss ich sagen ist für mich nach wie vor der BVB der Verein dem ich am ehesten eine gute CL in absehbarer zeit zutraue ! die haben gerade einfach Finanzielle Power durch Top Talente die sie immer wieder verkaufen können , DEmbele , nächstes jahr Pulisic , danach Sancho dann Gomez usw ......
und neue junge kommen gere zum BVB weil sie dort Spielpaxis erfahren und weiter vorankommen , das sieht man an den  Beispielen ...

so genug gequasselt , dennoch euch allen Viel Glück , ! Lazio ist MEGA unterbewertet und vermutlich aus der Liste da oben mein 2 ter Pick :)
danach Ajax, dann Lyon ....

 

12.10.18 11:07

7867 Postings, 2818 Tage halbgotttVerallgemeinerung?

nba1232, letztlich wirfst Du alles in einen Topf, Fussballbranche wäre die Boombranche schlechthin, alles müsse steigen und die BVB Aktie hätte die besten Chancen überhaupt. Hier mal ein Versuch der Differenzierung.

As Rom
Bei As Rom gab es eine Kapitalerhöhung, wg. der Verwässerung ist es logisch daß der Aktienkurs tiefer stehen müsste. Sie haben mit dem Erreichen des CL Halbfinales den größten Erfolg gehabt, machten aber ein sehr deutliches Minus und deren Schulden steigen immer weiter, das Risiko ist bei steigenden Zinsen insbesondere in Italien immens. Die gesamten Schulden sind fast so hoch wie der gesamte Umsatz, völlig absurd. Um solche Aktien würde ich einen ganz weiten Bogen machen.

Juventus
Die Aktie stieg bis 1,81. Es gab also eine Börsenkapitalisierung bei 1,8 Milliarden plus 300 Mio Schulden ergibt das eine Unternehmensbewertung bei 2,1 Milliarden. Damit wurde Juventus deutlich höher bewertet als von Forbes angegeben, daß der Kurs deutlich nachgeben könnte, war vorprogrammiert. Auch bei Juventus sind die krassen Schulden bei stark steigenden Zinsen ein Problem, denn die Refinanzierung wird immer schwieriger und teurer, damit die große Abhängigkeit von sportl. Erfolgen. Falls Juventus mit Ronaldo die Champions League gewinnen sollte, wäre das aber dennoch ein richtiger Kracher, die Forbes Bewertung könnte ohne weiteres auf über 2 Milliarden steigen. Nur will das keiner nach lediglich 2 CL Spielen bereits jetzt einpreisen, wundert mich nicht.


BVB
Die Bilanz fällt gemischt aus, das könnte sich bei weiteren sportl. Erfolgen auch wieder ändern, das wird aber mehr Zeit benötigen, als hier einige denken. Falls man in der CL richtig weit kommen würde, wäre es sehr sehr gut, definitiv. Falls man im CL Achtelfinale ausscheiden sollte, hätte man die übliche Performance in der Rückrunde. Meisterschaftsphantasien könnten den Aktienkurs zwar beflügeln, diese sind aber längst nicht so wichtig wie das Abschneiden in der Champions League. Die schreckliche Performance der BVB Aktie insbesondere in den Meisterjahren war natürlich ein Stück weit auch irrational. Aber nicht nur, denn das internationale Abschneiden war in diesen Jahren denkbar schwach.
Was bei der BVB Aktie seit 8 Jahren erschwerend hinzu kommt, ist die irrationale Kursentwicklung an sich. Größere Schübe gibt es, egal worum es geht, immer nur vom Sommer bis zum Okt/Nov. Hat natürlich den Vorteil, daß man jedes Jahr gut verdienen kann, auch wenn es sportlich eher durchwachsen läuft. Aber eben auch den großen Nachteil, daß die eigentlichen sportl. Erfolge, die natürlich erst in der Rückrunde stattfinden können, kaum Wiederklang bei der Kursentwicklung gefunden hatten, falls es diesmal anders laufen sollte, es wäre das erste Mal.

Lazio
Verglichen mit anderen ital. Vereinen, ist die Bilanz ein Traum. Dabei geht es nicht nur um die börsennotierten Verein, sondern um alle anderen ital Vereine. Die Abzahlung der Steuerschulden in Höhe von derzeit 38,6 Mio ist vor Urzeiten für 23 Jahre festgelegt worden, d.h. die aktuelle Zinsproblematik betrifft Lazio bei weitem nicht so stark wie die ital. Konkurrenz.
Lotito hat seit Amtseinführung in 14 Jahren 11x schwarze Zahlen geschrieben, für italienische Verhältnisse ist das sagenhaft. Es musste hier kein weiteres Geld von außen reingeschossen werden, keine arab., chinesischen oder russischen Investoren, keine Hedgefonds und keine Kapitalerhöhungen.
Bei den schier unglaublichen Nachrichten rund um Milinkovic-Savic dachten einige, Lotito würde bluffen. Welcher ital. Verein mit vergleichsweise so winzigen Umsätzen hätte sich jemals leisten können, Angebote bei 90 Mio rundweg anzulehnen und noch nicht mal verhandeln zu wollen? Selbst wenn Milinkovic-Savic weiter sportl. schwächeln sollte, wird sich an seiner Politik nichts ändern, er würde ihn nicht für weniger verkaufen, Grund sind die hervorragenden Bilanzen, man kann es sich leisten und tut es auch.
Wenn Vereine wie Werder Bremen, Kaiserslautern und Stuttgart überraschend Meister wurden, was passierte dann? Die Topspieler konnten nicht gehalten werden. IMMER. Jedes Mal brauchte man also weiteres Transferglück, man kann aber nicht immer Glück haben. Den obigen Status zu halten, so wie BVB jetzt oder Bayern, Juventus, Barcelona usw. ist vergleichsweise einfach, aber ohne Hilfe von außen mit Macht nach oben kommen zu wollen, ist die absolute Ausnahme, also daß was BVB in der Klopp Zeit eindrucksvoll gelungen ist. Bei der jetzigen Situation BVB ist es nicht mehr vergleichbar, BVB ist bereits "oben", die konnte sich also nicht gerade wenige Fehlentscheidungen "leisten" und immer weiter kaufen, was bei viel niedrigeren Umsätzen eben nicht möglich gewesen wäre.
Sehr interessante neue Quelle von gestern zur aktuellen Situation bei Lazio, insbesondere unter Berücksichtigung der neuesten Bilanz, Gazetto dello sport:
https://www.gazzetta.it/Calcio/Serie-A/Lazio/...ic-300590523014.shtml

Die Situation erinnert sehr stark an den BVB der Jahre 2010-2012, wo die BVB Aktie ebenso mehrere hundert Prozent unterbewertet war und der Markt letztlich das Gleiche dachte, die können bei niedrigen Umsätzen die Topspieler nicht halten und dann geht die Sache jedes Mal von vorne los. Lazio hat zwar nicht ansatzweise die gleichen sportl. Erfolge, dafür aber höhere Gewinne und dafür geht es bei denen eben nicht immer von vorne los, eben weil sie schon lange vor irgendwelchen Erfolgen aufgrund sehr guter Bilanzen es sich leisten können, die Topspieler zu halten.
Eine Situation, die mir viel mehr gefällt, man muss nicht alle 3-4 Tage von Sieg zu Sieg denken, sondern kann sehr wichtige Niederlagen einfach aussitzen, weil die Konsequenzen sowohl bei den Bilanzen als auch beim Aktienkurs ausbleiben.
Verpassen der CL brachte eine Konsolidierung, die aber beachtliche +100% über dem Startkurs zur Saison lag, beim BVB waren es drei Titel und der Aktienkurs stand +100% nicht über dem Startkurs zur Saison, sondern zur Vorsaison.

 

12.10.18 11:57
1

7867 Postings, 2818 Tage halbgotttMilinkovic-Savic

Er spielte gestern nach seiner Einwechslung kurz für die serbische Nationalmannschaft, dabei machte er einen sehr wichtigen Assist zum 2:0

Mourinho war persönlich auf der Tribüne anwesend. Nach Gerüchten des Daily Telegraph gäbe es bereits einen präzisen Plan, Milinkovic-Savic in der Winterpause zu kaufen. Da Mourinho mit der Transferpolitik sehr unzufrieden ist und die Man.Utd. Führung diverse Versprechungen nicht erfüllen konnte, eben weil nichts geklappt hatte, sind diese Gerüchte nicht völlig unwahrscheinlich.

Nach der guten WM war die Man.Utd. Hoffnung, daß es mit Pogba besser werden könnte, Fakt ist aber, daß Pogba bei Man.Utd. überhaupt nicht klarkommt. Entweder Mourinho wird entlassen oder es wird eine andere Lösung gesucht. Der Punkt ist, eine Mourinho Entlassung wäre richtig teuer, während die Aktien von Pogba nach der WM nicht wirklich gesunken sind.

Ist natürlich sehr spekulativ. Wenn aber sogar Mourinho persönlich im Stadion ist und nicht irgendwelche Scouts, dann ist es nicht gänzlich von der Hand zu weisen.

Am vorletzten Tag der Sommertransferperiode hatte Lazio ein 160 Mio Angebot von AC Mailand abgelehnt. Einerseits, weil Lazio die Zahlungsmodalitäten rundweg ablehnt, also zahlbar in vier Raten, man will generell das komplette Geld zahlbar sofort  in Cash und man will es mit keinem anderen Spieler verrechnen, andererseits weil es einen Tag vor Ende der Transferperiode zu kurzfristig war, um Ersatz zu kaufen.

Falls Man.Utd. wirklich bieten sollte, unter 150 Mio ist nichts zu machen. Ob Milinkovic gut oder schlecht spielt, spielt keine Rolle, siehe Quelle von gestern Gazetto dello sport, vorheriges posting.  

12.10.18 17:51

191 Postings, 540 Tage wassolldasdennSMS zu ManU

Jaja, das hatte ich ja bereits Ende September in den Raum geworfen, als der Mourinho-Pogba -Konflikt zu eskalieren begann. Ich Fuchs. Sollte vielleicht mal mein Glück im investigativen Sportjournalismus versuchen.
Kleiner Scherz.
Aber die 160 Mio. Euro stehen jetzt mal im Raum. Wäre schon ziemlich krass, wenn es tatsächlich schon im Winter passieren sollte. Man wird sehen. Lazio bleibt in jedem Fall vorerst mal im Gespräch, auch dank des Gazetto-Artikels.  

16.10.18 15:52

2740 Postings, 862 Tage nba1232Schade

das die Aktie nicht recht vom Fleck kommt trotz hoher und offensichtlicher unterbewertung  

16.10.18 16:57

4890 Postings, 5057 Tage atitlandie aktie ist so was von

manipuliert.. wäre ich nich zu 100% dieser überzeugung gewesen, dann hätte ich es bei der so niedrige bewertung auch nicht gewagt teilweise nach qsc, teilweise nach BVB um zu schichten.

Für mich läuft es nach diesen drei entscheidungen (und zwar alle auf basis von MA) nun recht grandios weiter.
Als ich hier dass letzte mal schrieb,  lag Lazio immerhin bei 1,55.
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

16.10.18 17:00

7867 Postings, 2818 Tage halbgotttschade?

schade ist es nur für diejenigen, die die Kaufkurse erst dann erkennen wollen, wenn die Aktie voll im Trend ist.

Nach dem CL Verpassen waren alle enttäuscht, die Enttäuschung hätte man direkt kaufen müssen, +50% nur in der Sommerpause. Dann wieder runter und weil gegen Juve verloren wurde, ging es direkt wieder +10% hoch, danach weiter hoch und jetzt könnte man im Prinzip die Strecken das dritte Mal abfahren, wenn es hinhaut.

heute vor einem Jahr stand die Aktie bei unter 0,90. Könnte gut sein, daß der Oktober ein guter Kaufmonat ist, die saisonalen Effekte wie anderswo gibt es hier jedenfalls nicht  

16.10.18 17:15

191 Postings, 540 Tage wassolldasdenn@nba1232

Ja, hier ist Geduld gefragt. Wird schon werden. Brutales Potential aber in jedem Fall solange der Kurs auf diesem Niveau verharrt.
BVB hingegen läuft ja grad unfassbar gut. Was hast du bei tipico für eine Quote bekommen? An eine Meisterschaft glaube ich zwar (noch) nicht, aber ich würd mir ein zweites Loch in den A*#'h freuen, wenn die das packen würden. Alleine schon, um die knallrote Fresse von Uli H. sehen zu können. Aber zuallererst würde ich es der Mannschaft und dem Verein und den Fans dermaßen gönnen. Sehr viel passiert die letzten zwei Jahre.
@atitlan: Es kauft halt grad keine Sau Lazio-Aktien. Kaum Volumen die letzten Wochen. Wie soll da manipuliert worden sein?  

16.10.18 21:56

2740 Postings, 862 Tage nba12324,5

Ist die quote
300 Einsatz
Möglicher Gewinn 1350
Ist ok, wenn man bock drauf hat noch mehr bei den Spielen für den bvb zu sein.  

17.10.18 08:26

4890 Postings, 5057 Tage atitlan@wassoldas

ich denke ich werde nicht mehr versuchen das alles noch erklären wie manipulation bei mancher firma und zwar in allen bereiche (perfekt regissiert) funktioniere.. die blöde reaktionen von so mancher (blauägiger) haben  mich genügend irritiert

ich versuche nur noch selbst danach zu handelen und  setze dem FA und TA den MA vor
es gehe dann grunsetzlich darum aus sehr vile merkmale vertsehen versuchen was diejenigen die regissieren (und ebne die macht dazu haben das durch zu setzen) beabsichtigen

ja, als Lazio bei 1,55 lag (als ich hier schrieb) war ich mir sicher dass nach altem muster massiv gedeckelt wurde,  zudem dass man es von daher (koste es aktien was es wolle) weiter führen werde.. deswegen hatte ich dann sehr viele mein Teile rotiert zum zwecke des traden von bestimmte andere aktien (mien liben BVB und QSC), wo ich eben der Überzeugung war dass da die üblichen Drahtziehern es nun genau andersrum geplant haben.

Vor ein paar Wochen bei einem Lazio Kurs on 1,55 lag mein depot rendite in diesem jahr bei etwa 40 % (hatte ich gezeigt).. und trotz enorme Schwächefase der Gesamtbörse bin ich gestern schon über 46% gelangt.
Wieso sollte ich das also  alles noch erklären versuchen.. werde dann doch nu sofort als Verschwörungstheoretiker belächelt von diejenigen die überhaupt nicht versuchen meine argumentationen nach zu vollziehen.
bei QSC wurde mich voor ein Paar Monate gefragt: wieso steigt gerade du (der schon so lange an massive machenschaften bei dieser firma glaubt), da erneut ein.. tja
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Angehängte Grafik:
pic001_2018-10-17.jpg (verkleinert auf 62%) vergrößern
pic001_2018-10-17.jpg

17.10.18 11:17

191 Postings, 540 Tage wassolldasdennIn diesem Fall...

...solltest du dann vielleicht besser zurückhaltend sein, was den Vorwurf der Manipulation betrifft. Ohne Quellen, Belege, Beweise oder Indizien läuft das nämlich so ziemlich ins Leere. Und du solltest dich nicht wundern, wenn man dich unter diesen Umständen zu den Verschwörungstheoretikern zählt. Freu dich darüber, dass es in deinem Depot so schön grünt und gut ist.
@nba1232: Ich glaube dem BVB fehlt noch die nötige Konstanz für den großen Wurf, da war bisher auch schon eine Menge Matchglück dabei. Aber S04 hat es dadurch letzte Saison ja auch sehr weit gebracht, wobei die defensiver deutlich stabiler waren. Hängt natürlich auch davon ab, ob und wann der FC Bayern wieder zu gewohnter Stärke zurück findet. Viel Glück jedenfalls.  

17.10.18 12:22
1

7867 Postings, 2818 Tage halbgotttdie Leerverkäufe

"Kaum Volumen die letzten Wochen. Wie soll da manipuliert worden sein?"

Direkt nach den sehr guten Bilanzzahlen stieg die Lazio Aktie bis 1,80. Es gab ein riesiges Volumen. Dann ging es genau in diesem Moment bei sehr hohem Volumen abwärts, es wäre durchaus möglich, daß es nicht nur um den charttechnisch wichtigen Widerstand 1,80 ging (war auch das Verlaufshoch im Sommer), sondern möglicherweise auch um Leerverkäufe.

Leerverkäufe sind keine Verschwörung, sondern eine bewiesene Tatsache, durch Quelle belegt, hier noch mal die Quelle: http://www.shortics.com/...p?company=SOCIETA%20SPORTIVA%20LAZIO%20SPA

Die Leerverkaufsquote war Anfang März mit 1,24% am höchsten, da lag die Buchmacherchance auf CL Qualifikation bei 80%
Dann wurde zum Sommer hin eingedeckt und die Aktie stieg, obwohl die CL verpasst wurde. Ein Verpassen der CL ist in so einem Zusammenhang eine klar schlechte Nachricht, erst Recht, wenn die Chance Anfang März noch bei 80% lag.

Falls jetzt nach den Bilanzzahlen wieder leerverkauft wurde, dann ist in der Tat sehr auffällig, daß die Umsätze seither sehr gering war. Aber was soll uns das sagen? Mir sagt es lediglich, daß es vergleichsweise einfach wäre, den Kurs mit bescheidenen Mitteln unten zu halten.

Wie gesagt, nach den Bilanzzahlen wurden über eine Million Aktien gehandelt, die mögliche Attacke wäre genau in diesem sinnigen Moment gewesen. Im wallstreet-online Forum behauptet ja einer tatsächlich, die Aktie hätte auf die Bilanzzahlen nicht reagiert, der beabsichtigte Effekt hätte bei einigen also durchaus funktioniert.

Aber was würde das alles bedeuten, wenn die These stimmen sollte????

Es würde bedeuten, daß irgendwann auch eingedeckt werden muss, dies geschieht am besten nach Niederlagen, so zuletzt zweimal gegen Juve (+16% und +10% ohne daß der Aktienkurs jeweils von einem niedrigeren Kurs aus gestartet wäre und natürlich die wahnsinnig wichtige hauchzarte Niederlage gegen Inter, was das Verpassen der CL bedeutete (+50%)

Ich selber handele nur die fundamentalen Fakten, die sind völlig eindeutig und genau das könnte dazu führen, daß die Lazio Aktie auch bei schlechten Nachrichten nicht wirklich sinken würde oder sogar steigen könnte, so wie durchgehend im Jahr 2018 als die Aktie nach schlechten Nachrichten eher gestiegen ist.

beim BVB hingegen würden schlechte Nachrichten ziemlich sicher zu ganz normal sinkenden Kursen führen. Natürlich war es immens wichtig, daß man die CL erreicht, ebenso daß man im ersten CL Spiel großes Glück hatte, weil man bei Unterlegenheit das Glück hatte, daß Pulisic angeschossen wurde.

Es wird sich zeigen müssen, ob man dieses Glück gegen Atletico Madrid ebenso haben wird, bzw. überhaupt gegen Mannschaften wie Augsburg, die auswärts beim BVB 6 Tore hätten schiessen können, oder ob die Abwehr deutlich stabiler wird usw. usw.

Dieses "Problem" habe ich mit der Lazio Aktie nicht. Ich habe mir in dieser Saison noch kein einziges Spiel angesehen, die Tradingchancen gab es, es war simpel. Kaufe die Niederlage

Falls Lazio gegen Inter Mailand verlieren sollte, würde ich also weiter kaufen, wenn sich das anbieten sollte. Niederlagen hatten beste Tradingchancen geboten, ich werde es künftig noch viel konsequenter handeln als sonst. Aber warum? Weil die Vergangenheit mit Leerverkaufsquoten und Eindeckungen bei schlechten Nachrichten für mich völlig eindeutig war.

 

17.10.18 13:57

3809 Postings, 3308 Tage Thyron24@halbgottt...

... genauso sehe ich das auch. Ich konnte das aber nicht so gut und ausführlich erklären. Diese Muster und das "deckeln" des Kurses habe ich auch bei der Bvb Aktie beobachtet. So wie der Kurs sich knapp 1 Woche um die 1,35 € hält, wird nicht nur von Kleinanlegern gehandelt. Wenn der Kurs etwas steigt werden sofort wieder kleinere Order in den Verkauf gestellt und dann immer wieder etwas tiefer. Dass funktioniert nur, wenn das Volumen gering ist, die Aktien mit limitierten Ordern gekauft werden.

Wie schonmal geschrieben, gehe ich davon aus, dass die Aktie ordentlich steigen wird, wenn die Fonds?  fertig sind.

Nur meine Meinung!  

18.10.18 08:05

31 Postings, 1849 Tage Mascht281,28!

...ein weiterer Tiefschlag! Man kann nur neidisch auf den BVB Kurs schauen.

Wie weit geht's denn noch runter...das ist wirklich deprimierend.

Wenn der Downtrend nicht so ausgeprägt wäre, könnte man viell noch ein paar kaufen, aber so warte ich erstmal eine Bodenbildung ab.

Sollten wirklich nochmals 1,8 kommen, steig ich aus! 2 x versäumt bis jetzt.

Hoffentlich bringen sie in der Zwischenzeit was weiter.

Echt traurig...  

18.10.18 09:24

3809 Postings, 3308 Tage Thyron241,80 Euro..

Wäre mir dann doch zu wenig, wenn wir hier schon so lange warten und den Bvb Kurs verpasst haben. Meiner Meinung nach, hat der Bvb Kurs weder mit Zahlen, noch mit guten Transfers, noch mit sportlichen Abschneiden zutun. Der Kurs wird von Bigplayern hochgetrieben. Mal schauen, was da passiert...

Hoffen wir erstmal, dass Lazio sportlich gut abschneidet und eventuell, dass SMS spätestens Ende der Saison verkauft wird, dann sind hier schnell 2,60 € - 2,80 € locker drin.

Meine Meinung.  

18.10.18 09:43

295 Postings, 539 Tage Arni1981Jab, Jab, Cross, Leberhaken......

so geht`s derzeit mit Lazio....... eine einzige Enttäuschung mit Micky Maus Volumen.
Es war die Zeit von Juve,
Es ist nun die Zeit vom BVB,
die Hoffnung bleibt das Lazio bald wieder an der Reihe ist und aktuell nicht noch tiefer geprügelt wird.
Die Gegenwehr ist allerdings äußerst schwach.

Gibt es aktuelle Hinweise auf weitere Leerverkäuferaktivitäten?


 

18.10.18 09:56

3809 Postings, 3308 Tage Thyron24Das Beste...

... trotzdem glaube ich, wenn die Spielchen mit dem Kurs am Ende sind, dass bei gutem sportlichen Abschneiden Platz 5-6 und bei eventuellen SMS Transfer hier viel mehr Potenzial ist als der Anstieg vom Bvb 5-10€?

 

18.10.18 09:58

7867 Postings, 2818 Tage halbgotttArni1981

direkt nach den Bilanzzahlen gab es sehr hohe Umsätze bei über eine Million Aktien, das Hoch lag da bei 1,80
Aus Sicht der Leerverkäufer war möglicherweise wichtig, daß dieses Hoch nicht überschritten wird, es war ein wichtiger Widerstand. Könnte also sein, daß in diesem Moment eine Attacke stattfand und man danach bei vergleichsweise winzigen Umsätzen ein leichtes Spiel hatte.

Falls die Anleger nun diese Kurse für bare Münze halten und den Widerstand von 1,80 für echt, dann wäre deren Spiel ja aufgegangen.

Aber ich bleibe bei meiner Fundamentalanalyse. Die Lazio Aktie wird momentan mit einem Kurs-Umsatz Verhältnis von unter 0,5 gehandelt, das ist angesichts eher niedriger Schulden und hoher Nettogewinne eine für mich nie da gewesene Unterbewertung.

Die italienischen Aktien werden z.Z. alle in Sippenhaft genommen, steigende Zinsen sind für hochverschuldete Vereine ein Debakel. Aber natürlich muss man da differenzieren, ist schon ein Unterschied, ob man 300 Mio Schulden hat oder aber 46 Mio, plus 38 Mio Steuerschulden, die von steigenden Zinsen 0,00 betroffen wären. Und natürlich ist es auch ein sehr großer Unterschied, ob man bei schönen Erfolgen in der Champions League keinen Gewinn erzielen kann oder aber bei "nur" EL Teilnahme den höchsten Gewinn aller Zeiten für einen Euro League Teilnehmer.
 

18.10.18 10:09

7867 Postings, 2818 Tage halbgotttzur aktuellen Kursentwicklung

spricht nie etwas dagegen, kleiner Positionen auch zu traden, aber komplett rauszugehen, wenn der Kurs bei 1,80 steht halte ich für vollkommen falsch

Bei der Verfünfachung von Juventus von 0,20 auf 1,00 gingen sehr viele nach eigenen Angaben viel zu früh raus, so stand es in den ital. Foren. In der jetzigen Saison hatte sich Juve seit Ende Mai verdreifacht, auch da gingen sehr viele viel zu früh raus und jetzt bei der aktuellen Ralley beim BVB sind sehr viele auch zu früh rausgegangen.

Lazio ging in der Saison 16/17 50% hoch und in 17/18 konnte sich der Aktienkurs zwischenzeitlich mehr als verdreifachen. Das auch bei Lazio große Schübe machbar sind, hat die Aktie also mehrfach bewiesen, wenn der Widerstand bei 1,80 überwunden wird, könnte es richtig knallen. Dann hätten sich diejenigen, die so lange ausgehalten eben nicht belohnt.

Ich halte weiterhin Aktienkurse bei 3 Euro für völlig realistisch. Das KGV wäre dann immer noch einstellig, das KUV wäre weiterhin grotesk billig und die rein substanzielle Unterbewertung wäre immer noch vorhanden, weil der Kader minus Schulden mehr wert ist als 200 Mio. Außerdem der Wert der Marke nach Brand Finance, dieser liegt momentan bei 155 Mio US Dollar.

vielleicht dauert es etwas länger, aber ob +100% in ein oder zwei Jahren erreicht werden, ist letztlich nicht so wichtig.

Falls der Aktienkurs weiter sinken sollte, werde ich weiter kaufen, Bodenbildung werde ich nicht abwarten.
 

18.10.18 10:11

4890 Postings, 5057 Tage atitlanDer Kurs wird von Bigplayern hochgetrieben.

Genau so ist es, Thyron

Für den nur aus "Echte Liebe" Investor  Geske ist es nun  an der Zeit nun massiv Kasse zu machen aus seinem Invest.
Nach jahrelange extrem Deckelung mit Hilfe von Watze und den bestellten  Analen.
Ihm kam es wohl bestens gelegen (bei das auflösen von short positionen) dass in Deutschand plötzlich in de foren groß Für lazio getrummelt wurde und vielen zu den falschem Zeitpunkt van der BVB auf SSL drüber wechselten.

Aber genau ging  es zuvor  bei Juve!
Da hat der GA vor allem Schwachsinn veranstalten müssen (2016 Higuain.. 2018 Ronaldo) um sich zu tiefstbewertungen von alte schichten daueraktionäre befreien zu können.

Nur über MA kommt man bei gewisse extremaktien zu den richtingen Entscheidungen und hat dann bei solchen dreist unterbwerteten Aktien fantastiche Perspektive, und man versteht daan auch besser weshalb man bei in der finale abkassierfase  nicht zu schnell höhenangst bekommen sollte.

Lazio übrigens das gleiche. . nur vorerst immer in eine ander fase.
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

18.10.18 10:28

3809 Postings, 3308 Tage Thyron24Das Beste...

Beste was uns passieren können, Bvb bei 5 € kaufen, Gewinne bei 9 € mitnehmen und in Lazio bei 1,30 € investieren. Hinterher ist man schlauer...  

18.10.18 10:30

7867 Postings, 2818 Tage halbgotttatitlan

es geht nicht um Höhenangst, sondern um Verhältnismäßigkeit

Juve ging von Ende Mai bei 0,60 hoch bis 1,80. Das ist eine Verdreifachung, die Saison ist aber noch nicht vorbei, sie hat kaum begonnen. Jetzt steht Juve bei 1,06, so viel dazu

beim BVB ist es momentan nicht ganz so krass, aber ähnlich. Glaubst Du, daß der Aktienkurs bei jetzt 9,19 noch richtig viel Potential hat, Lazio aber nicht? Könnte sein, daß BVB weiter hochgeht, ich gehe aber davon aus, daß Lazio mehr Potential hat, durch die aktuelle Situation werde ich da umso sicherer.

Daß Lazio gedeckelt werden würde, hattest Du ja letzte und vorletzte Saison auch schon geschrieben, da stand der Aktienkurs bei 0,62 bzw, bei 0,42. Am Ende kommt es nur auf die Kursentwicklung an und sonst nichts. Lazio konnte sich vervielfachen, obwohl gedeckelt wurde, an den Thesen muss sich nichts ändern, daß Vervielfachungspotential bestand letzte Saison und diese genauso.
 

18.10.18 10:59

4890 Postings, 5057 Tage atitlan@halbgott

ist doch klar dass Lazio viel niedrigerer bewertet ist

ich treffe meine entscheidungen bei den trades allerdings nicht mehr nach FA, sondern nach was (imo) von den big playern bei deren Aktien gewollt ist...
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
45 | 46 | 47 | 47  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben