Jinko Solar vor einer Neubewertung ?

Seite 1 von 691
neuester Beitrag: 28.02.20 21:57
eröffnet am: 21.11.14 12:00 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 17262
neuester Beitrag: 28.02.20 21:57 von: stoker Leser gesamt: 4001386
davon Heute: 155
bewertet mit 46 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
689 | 690 | 691 | 691  Weiter  

21.11.14 12:00
46

15407 Postings, 4177 Tage ulm000Jinko Solar vor einer Neubewertung ?

Ich bin kein großer Freund von vielen Threads für eine Aktie, aber seit 3, 4 Wochen wird der Jinko-Thread von 2, 3 User dermaßen voll gespamt, dass er wirklich schlecht lesbar ist und richtige, interessante Diskussionen wie in der Vergangenheit kaum noch aufkommen. Auch ist der Threaderöffner des alten Jinko-Thread nicht mehr an der Diskussion beteiligt, so dass keiner darauf schauen kann wie es im Jinko-Thread auf und zu geht.

Außerdem bietet sich in der Tat ein neuer Thread an, denn Jinko hat in dieser Woche einen 225 Mio. $-Deal vertraglich abgeschlossen für sein Power-Geschäft und wird wohl bis Mitte nächsten Jahres einen YieldCo, der dann über ein Portfolio von um die 900 MW verfügen wird, an die US-Börse bringen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
689 | 690 | 691 | 691  Weiter  
17236 Postings ausgeblendet.

24.02.20 08:29

486 Postings, 1534 Tage stokerGeht vielleicht schneller...

25.02.20 21:46
1

486 Postings, 1534 Tage stokerWas für eine Schlacht

und die schlechten Nachrichten werden nicht abreißen. Nachbörslich tief rot, mal sehen, wo wir am Freitag Abend stehen. Diesmal wird es auch kein kurzer Ausschlag nach unten sein.
Gestern und heute dürften wohl fast alle Depots rot gewesen sein.

Allen viel Glück!
 

25.02.20 22:20

1838 Postings, 2234 Tage stefan.riveraalle rot

Hab montag früh um 8 Uhr alles verkauft. Und einen Teil davon in dax puts angelegt. Bin Mathematiker und kenn mich mit Wahrscheinlichkeiten, neuronalen Netzwerken und exponentiellen Wachstum aus  

25.02.20 23:22

108 Postings, 2650 Tage masterchief finance@stefan

Was denkst du wie tief wird der DAX noch gehen?
Warte auch auf Kurse u20€ und vielleicht ja auch u18€ ...  

26.02.20 05:11
1

255 Postings, 1099 Tage 123funVW arbeitet schon wieder

Peking (dpa) - Nach einem Produktionsstopp in China wegen des Coronavirus hat Volkswagen die meisten Werke wieder in Betrieb genommen.

Wie der Konzern mitteilte, wird mittlerweile in allen Werken des Gemeinschaftsunternehmens mit dem Staatsbetrieb First Automotive Works (FAW) wieder produziert. Auch die meisten Werke mit SAIC aus Shanghai sowie sämtliche Zulieferer von Komponenten hätten die Produktion wieder aufgenommen  

26.02.20 10:12
1

486 Postings, 1534 Tage stokerJinko bald nicht mehr Weltmarktführer

https://www.pv-magazine.com/2020/02/25/...cquire-rival-in-250m-swoop/

Hinzu kommen die Expansonspläne von Longi, man will ohne diesen Kauf auf 20GW Zelle und Module erweitern bis zum Jahresende. Longi ist durch die kürzere Historie einfach besser aufgestellt, weniger Schulden und Mono only von Anfang an.  

26.02.20 11:09
1

255 Postings, 1099 Tage 123funErst mal Abwarten,

selbst wenn es so kommt, wäre es nicht schlimm, denn Jinko geht es gut, und ist super aufgestellt.

Die Aktie steht noch immer viel höher als vor dem Virus, läuft.

https://www.pv-magazine.com/press-releases/...kWYog0uVu56Yakby_KeIFPc


https://steelguru.com/power/...l-modules-conversion-efficiency/555457

 

26.02.20 12:18

999 Postings, 3095 Tage Flaterik1988Rivera

welche puts hast du so gekauft?

Kenn mich mit Puts überhaupt nicht aus und hatte noch nie welche  

26.02.20 12:19

152 Postings, 1089 Tage bruthoUlm000

Hatte auf seiner Facebook-Seite auch geschrieben dass die Auslastung von jinko im Februar bei 85% lag. Da hätte ich mit schlechteren werten gerechnet...  

26.02.20 13:13

486 Postings, 1534 Tage stokerhat er geschrieben

in der zitierten Meldung, die offenbar auch nicht direkt von Jinko selbst stammt, heißt es
"Even though, the recovery rate will not be 85% until February 20th to JinkoSolar." Was immer das heißen soll. Auch der Rest des Artikels ist fragwürdig, warum Jinko besser automatisiert sein soll, als die großen Mitbewerber, erschließt sich mir nicht. Es ist wohl auch eher kein Manpower Problem als vielmehr ein Undersupply Problem. In einigen chinesischen Artikeln ist von Mangel an J-Boxen, EVA, Backsheets und Frames die Rede.
Aber mal sehen, wenn irgendwann die Zahlen kommen, wissen wir mehr.  

27.02.20 05:48

255 Postings, 1099 Tage 123funMedikament gegen Coronavirus

Pharmakonzern Gilead: Neue Studien zu Medikament gegen Coronavirus

Zwei neue Studien des US-Pharmaunternehmens Gilead Sciences sollen die Wirksamkeit eines Medikaments zur Behandlung von schwer und moderat erkrankten Coronavirus-Patienten belegen. Anfang März würde das experimentelle antivirale Medikament namens Remdesivir bei fast 1.000 Patienten in asiatischen Ländern sowie in Ländern mit einer hohen Anzahl von diagnostizierten Fällen auf seine Wirksamkeit gegen das Virus getestet, erklärte das Unternehmen. Die neuen Studien erweitern die Erforschung des Medikaments, die in Chinas Provinz Hubei und in den Vereinigten Staaten bereits im Kampf gegen das Virus laufen. Die Aktien des Pharmakonzerns stiegen im erweiterten Handel um vier Prozent.  

27.02.20 05:54

255 Postings, 1099 Tage 123funLicht am Ende des Tunnels

WHO: Erstmals mehr neue Coronavirus-Fälle außerhalb als innerhalb Chinas

Erstmals seit Ausbruch des neuartigen Coronavirus in China gibt es nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO mehr neu gemeldete Fälle außerhalb Chinas als in der Volksrepublik selbst. Am Dienstag wurden aus China 411 neue Infektionen mit dem Virus gemeldet, außerhalb Chinas wurden am selben Tag 427 neue Fälle gemeldet, wie WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus am Mittwoch in Genf berichtete. Allein in China infizierten sich bislang rund 77.500 Menschen.


Ich glaube, das schlimmste ist in China überstanden, mal sehen, ob der Kurs noch weiter fällt.  

27.02.20 07:26
1

11957 Postings, 2694 Tage H731400@123fun

Das Drama fängt erst an !  

27.02.20 11:26

255 Postings, 1099 Tage 123funDu meinst

sicher deine Steinhoff, da gebe ich Dir Recht.

Bei Jinko denke ich ist das Schlimmste überstanden.  

27.02.20 11:34

486 Postings, 1534 Tage stokerSolarmärkte weltweit - Nachfrage

Es fängt in der Tat erst an.
Ich sehe zwei negative Faktoren für den Kurs:
1) Die Solarmärkte weltweit werden betroffen sein, Projekte werden verschoben, Lieferketten werden unterbrochen. Als Beispiel: Sobald die ersten Fälle in außerchinesischen Unternehmen (Projektentwickler, Installateure, Großhändler, usw.) identifiziert werden, werden auch diese vorübergehend schließen müssen, zumindest wird die Produktivität stark beeinträchtigt werden. Das heißt, der Demand und damit der weltweite Zubau für 2020 könnte einbrechen. Das wird einen Preisverfall bei Modulen mit sich bringen.

2) Die Gesamtmärkte werden weiter abschmieren - die Indizes ziehen dann auch Jinko und Co mit nach unten.  

27.02.20 12:05

255 Postings, 1099 Tage 123funWir werden sehen,

ich denke man darf nicht alles so negativ sehen, denn einige Firmen produzieren schon wieder voll.

Und ich glaube, daß der Jinkokurs nicht mehr unter die 20 geht.

Allen viel Glück  

27.02.20 12:44

1031 Postings, 2288 Tage Trader LeoFür mich,

ich werde bis kurz vor den Zahlen investiert bleiben und dann verkaufen.Denke die Zahlen für Q4 werden gut sein,aber der Ausblick...  

27.02.20 16:32

486 Postings, 1534 Tage stokerWarum es Jinko

besonders hart treffen könnte. Weil Jinko, anders als Longi zum Beispiel, keine Cashflow Reserve hat. Schuldenlast und hohe Investitionen in neue Produktionskapazitäten lassen Jinko besonders anfällig erscheinen. Wenn bei Jinko die Margen auch nur etwas abrutschen, dann gibt es beim Ergebnis einen großen Multiplikationseffekt. Das sollte man vielleicht noch bedenken.  

27.02.20 17:18

152 Postings, 1089 Tage bruthoWenn bei lieferengpässen

Die Preise für Module steigen sollten (was auch schon zu lesen war) dann ist auch das ein extremer Hebel. Wir werden sehen...  

27.02.20 17:39

486 Postings, 1534 Tage stokerWenn die Modulpreise steigen

wegen Lieferengpässen (J-Boxen, Eva, Backsheet, Frames, Glas) , dann steigen wohl kaum die Margen der nicht voll ausgelasteten Modulhersteller...  

28.02.20 08:06
1

486 Postings, 1534 Tage stoker20? sollten heute fallen

ging schneller als ich dachte.  

28.02.20 08:52
1

11957 Postings, 2694 Tage H73140012-15 Euro demnächst

Alles möglich, fängt ja alles erst an !  

28.02.20 09:07

255 Postings, 1099 Tage 123funDas hätte ich nicht gedacht,

daß eine solche Panik an den Börsen ausbricht.

Ich denke es wird auch wieder relativ schnell hochgehen,  sollte das Medikament wirklich helfen, was schon erfolgreich getestet wird.

Was solls, dann kommen die 30 ein paar Monate später.

Ach ja, Krieg gibts auch wieder, aber keiner merkt es.

Allen viel Glück !!

Hier noch ein Auszug vom Aktionär :

Doch hoch verschuldete Modulhersteller dürften einen temporären Corona-Wirtschaftsstillstand in China genau beobachten. Ein Solar-Insider fürchtet gegenüber dem AKTIONÄR, dass gerade finanzschwache, kleinere Modul-Hersteller aus Asien derzeit schnell in Liquiditätsprobleme kommen könnten. Der Marktführer JinkoSolar hat den Vorteil: Man verkauft mittlerweile zu großen Teilen in intakten, westlichen Märkten. Und „Spanien, Italien, Polen und Ungarn boomen derzeit richtig.“ Für den weiterhin harten Verdrängungswettbewerb hat JinkoSolar aufgrund seiner Größe und Skalierungsvorteilen gute Karten.  

28.02.20 09:23

486 Postings, 1534 Tage stokerWie geplant bei 20? rein

mal sehen, ich denke nicht, dass es auf unter 15? fällt.

Aber: Als finanzstark würde ich Jinko nun wirklich nicht bezeichnen, die Schuldenlast verhindert auch Expansionen im großen Stil, so wie es jetzt Jollywood, Longi, Tongwei und Akio (nur Zelle) machen. Die alte Garde, Canadian, Jinko, JA, Trina und Talesun sind zu belastet und können nicht so dynamisch reagieren.
Siehe hierzu auch

https://www.pv-magazine.com/2020/02/27/...tion-juggernaut-rumbles-on/

Aber Canadian und Jinko sind nunmal die einzigen China-Solaris, die an westlichen Börsen handelbar sind. Die einzig verbliebenen muß man sagen.  

28.02.20 21:57

486 Postings, 1534 Tage stokerWas für ein Tag

bin dann doch wieder mit einem kleinen Tagesgewinn fast ganz raus aus Jinko. Die Krise steht ja erst ganz am Anfang und nächste Woche wird es dann bestimmt ganz ähnlich, wenn sich der Abwärtstrend nicht noch beschleunigt. Die schlechten Nachrichten in Bezug auf die Wirtschaft dürften erstmal nicht abreißen. Und wenn das Virus erstmal richtig bei den Amis angekommen ist, die ersten großen Konzerne ihre Produktionen stillegen müssen...

Es war auch fast klar, dass der Kurs wieder fallen wird zum Abend, wer will schon in diesen Zeiten das Risiko mit ins Wochenende nehmen?


Allen ein schönes Wochenende!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
689 | 690 | 691 | 691  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: der boardaufpasser, diplom-oekonom, manchaVerde, nixfärstehn, Onkel Lui, stockpicker68, WALDY_RETURN, waschlappen