Spieltaganalyse und Kaderdiskussion

Seite 1 von 574
neuester Beitrag: 16.02.19 19:41
eröffnet am: 25.08.13 11:43 von: cyrus_own Anzahl Beiträge: 14347
neuester Beitrag: 16.02.19 19:41 von: andamonica Leser gesamt: 1623253
davon Heute: 101
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
572 | 573 | 574 | 574  Weiter  

25.08.13 11:43
20

619 Postings, 3017 Tage cyrus_ownSpieltaganalyse und Kaderdiskussion


So ihr Lieben,

um nicht nur zu speziell auf die finanziellen Dinge zu schauen, hier die Möglichkeit sich über die vergangenen/anstehenden Spieltage auszutauschen.
Eure Meinung, Eindrücke und Emotionen zu den Spielen des BVB`s sind hier gefragt.

Desweiteren soll auch der Kader, sowie die Aufstellung und zukünftige Kaderplanung im Mittelpunkt der Diskussion stehen.

Ich würde mich über rege Teilnahme sehr freuen ;)
Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 23.08.14 13:50
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: Falsches Forum

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
572 | 573 | 574 | 574  Weiter  
14321 Postings ausgeblendet.

14.02.19 13:29

93496 Postings, 6914 Tage Katjuschainwifern war das taktisch nicht gut?

Die ganze erste Halbzeit sah gerade taktisch sehr gut aus, mal von den ersten 5 Minuten abgesehen, wobei auch da Tottenham nur durch einen Standard (zweiuter Ball nach Standard) ein mal gefährlich vors Tor kam.

Im Grunde hat Tottenham den BVB dann durch das schnelle Tor nach Patzer Hakimi durch ihre präzisen Flanken bestraft, wie dann auch beim 2:0. Dazu noch die Ecke zum 3:0 wo Diallo mal wieder dumm dastand. Lustigerweise sagte er vorher noch zu Toprak, dass er den Mann übernimmt, aber ist dann doch nicht vor ihm am Ball. War schon ne lustige Szene, wenns nicht so traurig wäre.

Jedenfalls fand ich es taktisch in Ordnung. Was fehlte, war die Durchschlagskraft vorne (klar liegt das vor allem an Reus), und den individuellen Patzern hinten. Da hat man sich völlig unnötig so weit in nun fast aussichtslose Lage manövriert. Zur Not wäre man eben mit 0:1 nach Hause gefahren. Wäre auch okay gewesen. Aber die beiden Gegentore dann noch, auch wieder durch ganz einfache, eigene Fehler, waren mehr als vermeidbar. Das hatte nix mit Taktik zu tun, sondern individuellen Fehlern oder Fähigkeiten. Aber hey, sowohl vorne als auch hinten kamen diese fehler vor allem von den 19-22jährigen im Team. Muss man also nicht größer machen als es ist. Der BVB hat da Lernbedarf und muss vielleicht auch 1-2 Positionen noch Qualität zukaufen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

14.02.19 15:09

905 Postings, 598 Tage H. BoschIch finde

Favre macht es sich selbst und somit der Mannschaft schwerer als es sein muss.

Gestern hat man an der Taktik gesehen, dass aus der Defensive heraus über Konter Torgefahr entwickelt werden sollte. Bei den Verletzten, auswärts, Wembley, CL auch bestens gewählt.

Es hat mMn. bis zum Gegentreffer moderat bis überzeugend geklappt.

Aber, was die individuelle Klasse einiger Spieler angeht, ist das augenscheinlich nicht für die CL geeignet. Ggfls. würden einigen eine Schaffenspause gut tun.

Für micheinfach unbegreiflich, dass der beste CL Torschütze und Top3 BVB Spieler 80 Minuten auf der Bank schmoren darf.

Während sich der überspielte Hakimi und Pulisic zusammen mit Dahoud die Blöße geben und zeigen, dass sie vom Platz müssen. Gefühlte Fehlpassquote 99%.

Gueirrero ist neben Reus der beste BVB Spieler. Als LV in der Nationalmannschaft EM Sieger. Warum nicht beim BVB?
Egal.

Montag in Nürnberg eine top Leistung zeigen und zwar eine Frustleistung mit vielen Toren. Wenn die das mit nem Unentschieden vergeigen, ist der Meistertitel auch futsch.



 

14.02.19 16:18

810 Postings, 6471 Tage aramedDer meistertitel wird nicht

Am montag verloren oder gewonnen. Keine panik. Der BVB hat keine Krise, auch wenn es hier so klingt.
Erinnert euch an die hinrunde! In der ersten halbzeit sah das oft nicht so gut aus, aber der gegner rannte soch zu tode. In der zweiten hz wurde brutale qualität eingewechselt, dann permanentes spielglück und dann war sie da, diese geniale hinrunde. So konnte es nicht weitergehen. Reus war so gut wie nie angeschlagen. Das war halt Glück. Die Normalität ist so wie es schon immer war. Die Hälfte der Spiele ist er verletzt.
Seit der Rückrunde sind einige verletzt, man kann also in der zweiten hz nicht mehr so gut einwechseln. Die Gegner in der BL haben auch dazu gelernt, sie machen sich nicht mehr kaputt bis zur. 70. Minute. Im Gegenteil scheint beim BVB der Akku am Ende des Spiels leer zu sein. Allerdings können sie sich jetztauf die BL konzentrieren; Platz 2 ist sicher mMn. Wenn Bayern Liverpool kickt, dann wird der BVB Meister, da bin ich mir sicher.
Und natürlich ist der Umbruch noch nicht beendet.
@ katjuscha : deine 1-2 verstärkungen klingen wie letztes jahr und du wirst wieder nicht recht haben. Es wird mehrere Verstärkungen geben. Es müssen einige Spieler gehen (zu alt, zu schlecht). Einige werden weg wollen (Paco, Sancho, Hakimi sind im Herbst 20 weg). Also wird der BVB 5-10 neue Spieler brauchen, da der Ausschuss vorsichtshalber mitgekauft wird. Finanziell nicht optimal, aber wenn du 10 Spieler kaufst, dann werden schon 5 richtig gut sein. Gleich 4-5 exzellente Spielr zu kaufen geht nicht, denn die wollen nicht nach Dortmund. Das ist ja nix neues!
Der BVB ist auf einem guten Weg und kann dieses Jahr ausnahmsweise Meister werden. Genießt die Spannung, nächstes Jahr kanns schon wieder langweilig sein.
Kursttechnisch kommt es doch jetzt so,wie viele es vorausgesehen haben. Viele sind jetzt nicht investiert und können im Frühjahr beherzt zuschlagen und zur HV Kasse machen. Ist doch klasse, oder?  

14.02.19 16:34

56 Postings, 153 Tage Pancho277..

Tranfers :

klar würden die einiges kosten und das Szenario würde auch alle Baustellen auf einmal abdecken ( fraglich ob das alles auf einmal so realisierbar wär), aber im Endeffekt wären es wohl 5-6 Zugänge  die auch mit einigen Abgängen einher gehen würden, die tatsächliche Einnahmen bringen (Pulisic schon geschehen/ Weigl / Philipp/ Toprak/ Dahoud/ Wolf) und so zum Teil gegenfinanziert werden könnten. Ein Hazard wäre neben der Hauptposition auf dem Flügel beispielsweise auch besser als Reusersatz auf der 10 geeignet als ein Pulisic.

Götze wird vermutlich, aus meiner Sicht leider da ich trotz aufsteigender Form keine wirkliche Position für ihn sehe (Sturm zu wenig Torgefahr und für die 10 zu langsam), einen neuen Vertrag bekommen ( hoffentlich zumindest mit weniger Gehalt als bisher). Für Wolf sehe ich schon einen Markt das er trotz dem hohen Gehalt auch Ablöse bringen würde. Er ist 23, absolut gesund und damit schon nochmal ein Unterschied gegenüber Schürrle, Sahin ,Durm, Rode etc.

Bei den Leihspielern haben Rode,Toljan, Kagawa und teilweise Schürrle bisher auch einen guten Eindruck bei ihren neuen Klubs hinterlassen. Dort könnten auch nochmal kleine Ablöse und Gehaltsersparnisse winken ( gehe mal davon aus das Fulham absteigt und somit Schürrle neu verhandelbar ist, da die Leihe bei Abstieg automatisch endet).

Ein Wunschmodell wäre als Beispiel in abgeschwächter Form mit Schmelzer und Götze ( die neuen Namen müssen nicht genau die Spieler sein geht eher um den Spielertyp)

TW Bürki/ Hitz / Unbehaun
RV Hakimi / Pische / Toljan
RIV Akanji / Balerdi
LIV Zagadou / Diallo
LV Halstenberg NEU 1 / Schmelzer
ZM Witsel / Delaney / Sissoko ( Straßburg) NEU 2 / M.Eggestein NEU 3 / Raschl
RM Sancho / Bruun
OM Reus / Götze / Gomez
LM Hazard NEU 4/ Guerreiro
ST Alcacer / Wesley (Brügge) NEU 5


Könnte mir auch vorstellen das mit Kruse was läuft. Im Sommer ablösefrei und hat schon in Gladbach mit Favre gearbeitet.  

14.02.19 17:47

1 Posting, 1406 Tage SchlaggiBvb spiel

Hallo zur Diskussion
alles interessante Beiträge.  Man muss aber gar nicht viel schreiben. Solche individuellen Fehler kann man sich in keiner Kreisliga der Welt leisten. Sonst verliert man halt. So einfach ist es.
Grüssli an Alle  

14.02.19 18:29

3138 Postings, 983 Tage nba1232man stelle sich mal vor

Der Fc Bayern verliert gegen Augsburg
und der BVB gewinnt gegen Nürnberg

... wola 8 Punkte vorsprung und alle wieder ,, die Bayern haben eine Kriese ! schon 2 Niederlagen in der Rückrunde

Der BVB ist unschlagbar in der Rückrunde noch nicht verloren der BVB wird 1901474182 Millionen Prozentig Meister


oh man alles so schnelllebig heutzutage

klar der Pokal ist weg , der Henkelpott auch so gut wie wobei der nie und nimmer in Reichweite war ! da gibt es einfach mega viel bessere Clubs

und die Meisterschaft , ja das rennen ist noch offen und es wird auch offen bleiben , ich sehe hier immer noch Vorteile für den BVB !

Denn die Bayern werden ( laut meiner Glaskugel ) auch gegen Liverpool verlieren und das auch nicht mit nur 1:0 ...... Daher ist da dann sicher auch die enttäuschung groß  

14.02.19 18:39
1

1119 Postings, 635 Tage HamBurchDer Frisör war schuld...

er hat die ganze Konzentration gestört...

Wenn Reus im Rückspiel wieder zur Verfügung steht und ein frühes erstes Tor fällt,
könnte das Wunder war werden und Dortmund weiterkommen...

Sollte es widererwarten nicht so kommen, dann wird der BVB halt Deutscher Meister...

 

14.02.19 19:21

7170 Postings, 2980 Tage D2Chris@aramed

"der BVB hat keine Krise, auch wenn es hier so klingt"

Dann sollen sie  weiter so machen wie die letzten Spiele ? dann gute Nacht.

 

14.02.19 20:09

287 Postings, 27 Tage andamonicazumindest

geht es morgen hier erst einmal mindestens auf die 7,50 ?.Vlt.auch noch darunter ,danach ein horizontaler Verlauf,bevor dann weiteres entscheidendes passieren wird.

Alles andere kann ich mir nicht vorstellen ,man schaue hier auf den Chart und auf die Marken.Am Montag gehts dann auswärts gegen Nürnberg ,wobei ich hier auf nur ein mageres Remis tippe ,da angeschlagen.Eine Initialzündung,also ein emotionales Aufspielen der Protagonisten, kann ich und will ich mir beim bestem Willen nicht vorstellen.Die Kompaktheit fehlt mir.
Favre selbst macht mir auch ein abgeschlagenen Eindruck,der sich dann auf Mannschaftsteile schnell überschlagen und die dann auch zusätzlich verunsichern kann.Also hier wird immenser Druck im Kessel sein.

n.m.Meinung

anda  

14.02.19 20:34

287 Postings, 27 Tage andamonicaund das hatte ich ganz vergessen

Ein Ausscheiden aus der CL ,ist ein eventuelles aber doch ernstzunehmendes Szenario, was man sicherlich hier mit einkalkulieren sollte,das führt dann auf den nächsten Stop bzw.Halt auf die Range 6,50?-6,00 ?.Tottenham wird sich hinten hereinstellen,mauern ohne Ende,Kräfte sparen und nur noch kontern,Der BVB muss,er muss alles Verfügbare nach vorne werfen ,sich total verausgaben, auch mithilfe des Publikums.Das wiederum reisst natürlich entsprechende gefahrvolle Lücken in deren Abwehr und dann kann es in der Folge zu einem ausreichendem Gegentreffer kommen.Somit wäre dann Tottenham locker weiter.Auch das sollte man bei dieser doch kompakten Spielweise Tottenhams berücksichtigen.Meine entspr. Limite stehen optional ,das sei hier erwähnt.

Muss alles nicht ,kann aber.Spiele mit offenen Karten.
Grüsse
anda.  

15.02.19 07:47

3007 Postings, 3950 Tage XL10@andamonica

Ein Ausscheiden in der CL ist doch hier schon längst im Kurs einkalkuliert. Meinst du wirklich, dass die überwiegende Mehrheit der Marktteilnehmer ein 4:0 gegen Tottenham als realistisch einschätzt?  

15.02.19 11:46
1

287 Postings, 27 Tage andamonicaXL10

Bei der Aussage wäre ich mir bestimmt nicht so ganz sicher und ist für meine Begriffe weit hergeholt.

Einkalkuliert ist hier noch gar nichts ,weder die Meisterschaft noch der DFB-Pokal. Der Kurs läuft immer mit den erzielten Ergebnissen gleichlaufend mit und nichts anderes. Das Ausscheiden kann einfach nicht in dem Kurs eingepreist sein, weil die vergangenen Kurssteigerungen ja auf den Hoffnungen, hier in der CL so weit wie möglich zu kommen, basieren. Und wenn man jetzt hier nun mal dem Anschein nach vlt.ausscheidet, wird das Auswirkung auf die Kursentwicklung haben. Das ist ganz normaler Prozess .Und so möchte ich mal behaupten, dass wir das Ende der Fahnenstange, im wahrsten Sinne des Wortes, sicherlich noch nicht gesehen haben. In Anbetracht der obigen Tatsachen , die ich hier ja explizit schon dargelegt habe, könnte sich hier die allgemeine  nervöse Stimmung rund um die Mannschaft, zu dem Trainer Favre ,schnell zu einem Dominoeffekt entwickeln. Wir ich bereits oben geschrieben, hege ich Zweifel aufgrund seiner Vergangenheit ,dass er die Ziele erreichen wird,die er sich ja nun mal hat vorgenommen.Zumindest wird er sehr wahrscheinlich nicht in allen drei Wettbewerben weiter mehr mitmischen können. Das sollte er sich eingestehen,bei aller Liebe.Sollte der FCB jetzt punkten, so ist der Abstand dann auf bis zu 2 Pkt. abgeschmolzen.Und das erzeugt weiteren Druck ,wenn man quasi immer verfolgt wird und den im Nacken hat.Da ist der Verfolger immer im Vorteil.Der FCB weiß jetzt ganz genau, wie er sich zu verhalten hat und wird auch seine jetzige Spielweise danach ausrichten. Die wissen nämlich was sie da tun.

Was mir auch mehr oder weniger bitter aufstößt, ist das Dingen mit dem Friseur im Hotel und den Pässen am Flughafen (vlt.unausgeschlafen ?). So was darf nicht einfach passieren ,weil wir es doch mit gestandenen erwachsenen Profis zu tun haben. Hier beschleicht mich ich das Gefühl, wie damals bei dem Gockel Aubameyang , dass hier Einzelne nicht mehr ganz so konzentriert und fokussiert sind, wie gefordert und sie  die eigentlichen fußballerischen Aufgaben vernachlässigen.Bei einem autoritären Trainer würde das sicherlich nicht passieren,der nämlich haut da mal gewaltig zwischen und dann wäre auch Ruhe an der Front.

Es sind zumindest erste kleine Hinweise darauf , aber vielleicht täusche ich mich da auch, dass das Mannschaftsgefüge nicht mehr so intakt scheint, wie es mal war. Ich hoffe, ich täusche mich,aber oft eben dann nicht ,und dann bewahrheitet sich das Vermutete dann auch.

anda

 

15.02.19 12:09

1119 Postings, 635 Tage HamBurch...früher wurde aufm Zimmer Karten gespielt...

heute halt mit dem Tablet oder halt mit dem Frisör...alles gut...  

15.02.19 12:24

287 Postings, 27 Tage andamonicaHamburch

ein gutes Bucht täte denen auch mal ganz gut ,so als Abwechslung ,aber das kann man von denen nicht verlangen.
Vor allen Dingen würde sich durch das Lesen,anstatt dem "daddeln", ja auch die Rhetorik verbessern.Aber wenn man sich mal die ganzen Interviews von den Profis ,egal welche,ansieht,dann sind die beliebig austauschbar.Ob das jetzt in 2011 oder 2018 war ,egal.Immer das gleiche Kauderwelsch. Sicherlich gibt es da Ausnahmen,aber in der Mehrheit ist das schon grausam ,was da abgeliefert wird.Der Bananenfänger aus München hatte da ja auch keine sprachliche Qualität ,denn der tat nämlich nur so,mit seiner geschwollenen Redensweise.Und so was tritt im TV auf.

anda  

15.02.19 12:24

287 Postings, 27 Tage andamonicasorry

meinte : ein gutes Buch  

15.02.19 12:37

287 Postings, 27 Tage andamonicader rethorisch

sehr bewanderte(zählt m.M.n.zu Ausnahmen)Kehl hat ein Interview gegeben.

"Untergetaucht" - Kehl übt harsche Kritik am BVB-Spiel

Mit 0:3 verlor der BVB verdient bei Tottenham. Sebastian Kehl, Leiter der Lizenzspieler-Abteilung, fand danach deutliche Worte für den Auftritt.

Die Enttäuschung war Sebastian Kehl deutlich anzumerken: Der Leiter der Lizenzspieler-Abteilung sprach mit tonloser Stimme, er suchte immer wieder lange nach Worten, um zu erklären, was da gerade vorgefallen war, warum der BVB im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals 0:3 bei Tottenham Hotspur verloren und die Chance aufs Weiterkommen fast schon verspielt hatte.
https://www.wp.de/sport/fussball/bvb/...am-bvb-spiel-id216439679.html  

15.02.19 13:04
1

5 Postings, 134 Tage Pryda31Glaube auch nicht,dass ein friseurbesuch

ausschlaggebend für die niederlage war, sowas kann ja auch motivierend wirken.
Akanji fehlt, der sehr gute iv-ersatz weigl fehlt , und wenn dann noch reus und paco fehlen,  sehe ich da nur noch 2 erwachsene profis auf dem spielfeld , die auch eingespielt sind und professionell ihre leistung abrufen können,witsel und delaney. es braucht mehr als 2 solche spieler  um ein spiel von dem format fokussiert zu halten. Pulisic hat schon abgeschlossen, zagadou mal wieder mit stellungsfehler, dahoud finde ich allgemein eher unbedacht und hakimi leider auch noch übermütig in unnötigen situationen. Dazu kommt dann die uneingespieltheit aufgrund der vielzahl an verletzten siehe zusammenspiel diallo/ pulisic
am anfang der partie. Ich denke die mentalität eines wolf hätte da sicher nicht geschadet.
Favre ist garantiert ein brillianter trainer dem nur sehr wenige das wasser reichen können,
Aber die personalentscheidungen kann ich manchmal nicht nachvollziehen  

15.02.19 13:22

5 Postings, 134 Tage Pryda31Was haltet ihr von özil mit einem deutlichen

Gehaltsdowngrade als transfer im sommer für pulisic ? Arsenal ist wohl gewillt ihn abzugeben :
https://www.sport1.de/fussball/europa-league/2019/...ird-peinlich.amp

Er leidet wohl seit sommer unter dem gleichen "bin ich ein mann ?-syndrom " wie götze
Und bis jetzt hat man mit gut gemeinten "wir nehmen dich auf " - aktionen eher gemischte Erfahrungen gemacht. Dennoch glaube ich dass er ein begnadeter fussballer ist und sich nahtlos ins system einfügen würde. Zudem wäre es ein zusätzlicher attraktor für talente und vll ein grund mehr für manche (sancho ???) beim bvb zu bleiben .
Mental Flop,  spielrisch top ?
Also ein flop top oder ein top flop ?  

15.02.19 14:07

810 Postings, 6471 Tage aramedWieso ist favre für dich brilliant,

wenn du seine personalentscheidungen nicht nachvollziehen kannst.  

15.02.19 14:49

93496 Postings, 6914 Tage KatjuschaPryda31, ich geb dir bei deinem Posting #14339

völlig recht, außer vielleicht bei der Frage der Personalentscheidungen.

Ich seh da in der Saison bisher wenig fragwürdige Entscheidungen. Und am Mittwoch konnte man eigentlich nur darüber diskutieren, wieso Dahoud und nicht Guerreiro gespielt hat. Wobei ich auch das nachvollziehen konnte. Man wollte sicherlich im Mittelfeld auf den zentralen Positionen erstmal dicht machen, um die Pässe von Eriksen in die Schnittstellen nicht zuzulassen als auch seine Torabschlüsse. Und Dahoud hat ja auch durchaus schon Spiele gehabt, wo er auch offensiv gute Aktionen hatte, was leider aber am Mittwoch gar nicht geklappt hat. Da wäre ein Reus natürlich Gold wert gewesen, denn die Umschaltsituationen mit Götze und Sancho gab es ja wieder, wo dann aber jemand wie Reus oder Paco fehlten, die zentral dann auch abschliessen. Sancho, Pulisic und Götze sind eher die schön spielenden Vorbereiter. Insofern wäre Dahoud mit seiner Schussstärke an sich eine gute Idee gewesen, nur leider ist er entweder nicht nachgerückt oder hatte technische Fehler, die zu Ballverlusten führten. Ich weiß nicht, ob man Favre das vorwerfen kann. Und wenn, dann betrifft das eine Position. der Rest des Teams stellte sich ja bei der Verletztenliste fast von alleine auf. Okay, ich hätte Diallo auch rausgenommen, aber da hatte Favre ja auch kaum eine Wahl, da Weigl nicht spielberechtigt ist, Schmelle/Pische und Akanji verletzt waren.
-----------
the harder we fight the higher the wall

15.02.19 20:22

5 Postings, 134 Tage Pryda31brilliant finde ich im Sinne

dass er die Spieler besser macht, ein Taktik-Fuchs ist und iwie eine gute Balance hinbekommt durch das Mittelfeld.
Bin jetzt auch kein Experte aber ich hätte Zagadou eher auf außen gelassen, da hier Stellungsfehler sich nicht soo direkt auf ein Gegentor auswirken wie im Zentrum, Diallo hat ungefähr doppelt soviel Spielzeit diese Saison, den in der Innenverteidigung. Guerreiro von Anfang an statt Dahoud, harmoniert auch super mit Sancho und dann Wolf einwechseln am Ende um Stabilität reinzubringen. Hakimi ist mit Kimmich einer der besten jungen Außenverteidiger in der Liga meiner Meinung nach, solche Fehler wird der sicher auch nicht mehr lange machen.  

16.02.19 08:22

810 Postings, 6471 Tage aramedIch finde, zagadou hat kein schlechtes spiel

gemacht. Im Gegenteil. Auf außen hat er immer mehr Probleme gehabt. Zusätzlich hätte er das körperlich nicht lange machen können, da man auf dieser Position meist mehr laufen muss. Er hätte fast ein Tor gemacht, er köpft besser als Hummels.
Favre als Kritikpunkt nehme ich fast raus. mMn hatte er eine fetzen Grippe. Er sah beim letzten BL- spiel am Samstag schon zum fürchten aus. Wer schon mal ne Grippe hatte weiß, dass man damit so gut wie null einsatzbereit ist. Vielleicht konnte er einfach nicht klar denken, motivieren, sicherheit geben, usw. Auch die "vergessenen" Wechsel könnte man damit erklären. Wenn er sich wirklich noch richtig schlecht gefühlt hat, hätte er zuhause bleiben müssen. Das könnte man ihm vorwerfen.
Die Mannschaft war vor dem Spiel im Kabinengang viel zu entspannt mMn. Keine anspannung zu erkennen. Selten ein gutes Zeichen, wobei die erste HZ gut war. Vielleicht wurden sie dadurch zu locker .....

@ katjuscha
Zu deiner Prognose: " die Bayern werden noch einige Punkte liegen lassen"
Sie ist weiterhin falsch!  

16.02.19 09:30
1

905 Postings, 598 Tage H. BoschGestern

hat man in Augsburg gesehen, dass die Bayern dem BVB nicht überlegen sind.
Individuelle Klasse entscheiden letztlich die Spiele. Siehe Coman. Der fällt aber wohl länger aus.
Für die Tabelle sehe ich den BVB weiterhin besser aufgestellt und eingestellt.
Wenn die Konzentration steigt und der Übermut/Arroganz sinkt, dann sind sie klar vorne. Das Teamgefüge passt einfach, bei den Bayern irgendwie nicht.

Wenn man nur wegen des CL Weiterkommens den Meistertitel verspielt(Kraft/Verletzungen/Überlastung/...) dann bin ich am Ende froh über das Ausscheiden und den BL Titel.

Nur dann muss er auch geholt werden!  

16.02.19 11:21

175 Postings, 710 Tage FreggaeMeisterschaft

Ich denke die Meisterschaft wird letztendlich davon entschieden, wer weniger Verletzungspech hat.
In der Hinrunde hatten die Bayern unglaublich viele verletzte Leistungsträger (Coman, Tolisso, James, Thiago und Robben z.B. gleichzeitig verletzt gegen BVB) und deswegen steht der BVB aktuell vorne. Je nach dem wie viele Spiele Reus, Alcacer und Akanji in der Rückrunde noch bestreiten können, und ob Witsel und Delaney verletzungsfrei bleiben, kann sich das Blatt auch noch zu Gunsten der Bayern ändern.
Ich sehe den BVB aktuell leicht vorne, die Buchmacher die Bayern.
 

16.02.19 19:41

287 Postings, 27 Tage andamonicaNach

dem heutigen Spiel hat sich nun jetzt meine Annahme doch mehr als richtig erwiesen, dass der FCB heute in Augsburg gewonnen hat und somit nur noch mit 2 Pkt.hinter dem BVB steht und sich weiter voran tastet . Vor vier bis fünf Wochen hätte das sicherlich keiner für möglich gehalten, dass der FCB hier jemals punktuell soweit zur Tabellenspitze anschließt. Sicherlich haben hier die Dortmunder in den letzten Spielen nicht gerade geglänzt ,haben aber dennoch natürlich durch Verletzungspech entsprechende Points abgeben müssen.Sie  haben aber leider den Abstand zum FCB nicht halten bzw.vergrössern und ausbauen können und zwar in der Hochphase ihrer Möglichkeiten.Das haben sie leider eben verpasst.Sicherlich muss man immer mit gewissen temporären Zyklen rechnen .Eines ist aber nun auch ein Fakt, dass solche mehr oder weniger hausgemachte Schwächephasen von Profis hemmungslos ausgenutzt werden.

Abzuwarten bleibt jetzt das nächste Spiel in Nürnberg, wo sich der BVB hier sich sicherlich gewaltig ins Zeug legen muss, um sich oben an der Tabellenspitze halten zu können. Selbst ein Remis wäre hier nicht optimal.
Zudem kommt sodann noch das ausstehende CL-Spiel, welches man als  Finale werten sollte und hier die Aussichten mehr als dürftig sein dürften.Auch hier ist damit zu rechnen, dass der BVB ausscheidet.Der Kehl hatte es ja bereits  im Interview der WP auf den Punkt gebracht .Verbunden mit der Ausscheidung wird es dann ja auch sicherlich ein finanziellen Schaden durch die fehlenden Einnahmen insgesamt geben,aber das müssen halt die Finanzexperten bewerten,inwieweit der BVB das verkraften kann. Merken wird er es auf jeden Fall auf der Einnahmenseite.

Wie oben schon geschrieben, sollte man sich auf so ein Szenario schon mal emotional einlassen. Ob sich durch das Ausscheiden ,das dann auch noch auf die kommenden Bundesligaspiele weiter fortsetzt, mag dadurch vlt. dahingestellt sein, kann sich aber hier schon weiter in der Folge kontinuieren. Meine weiteren Kursziele bleiben vorerst weiterbestehen. Die Unsicherheiten sind mir hier momentan zu gross.

Kursziel bei Ausscheiden CL:  6,50 ?

Kursziel bei weiteren schlechten Spielen in der Bundesliga,sowie Abgabe der Tabellenspitze: 6,00 ? ,im Extremfall unter die 5,50 ?

Man schaue auf den bestehenden Chart.

Alles ohne Gewähr

N. M. M.

anda




 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
572 | 573 | 574 | 574  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben