SHW

Seite 4 von 42
neuester Beitrag: 28.08.19 13:30
eröffnet am: 24.06.11 10:44 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 1032
neuester Beitrag: 28.08.19 13:30 von: Motobiker84 Leser gesamt: 280414
davon Heute: 83
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 42  Weiter  

12.03.13 08:24
2

41 Postings, 2931 Tage konhanadas Potenzial ist da

m.M.n. war es ein geschickter Schachzug von dem Management. Einerseits werden die Aktionäre zufrieden sein, andererseits kann SHW dadurch die Aufmerksamkeit von Publikum sowie andere Investoren gewinnen.

Man soll nicht vergessen, dass SDAX-Aufnahme auch ein Ziel von SHW ist. Sobald das Interesse an SHW weiter steigt, werden auch die Marktkapitalisierung und Umsätze langsam steigen. Irgendwann werden diese Kriterien für eine Aufnahme in SDAX erfüllt....

 

12.03.13 12:15
13

4512 Postings, 3734 Tage PjöngjangCommerzbank belässt SHW auf 'Buy' - Ziel 37 Euro

FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die Commerzbank hat die Einstufung für SHW auf "Buy" mit einem Kursziel von 37,00 Euro belassen. Die vorgeschlagene Sonderdividende von 3,00 Euro je Aktie gehe auf den Verkauf von STT zurück, schrieb Analyst Daniel Schwarz in einer Studie vom Dienstag. Insgesamt wolle der Autozulieferer nun eine Gesamtdividende von 4,00 Euro ausschütten. Investitionen stünden bei SHW lediglich bei einzelnen Projekten an, größere Vorauszahlungen müsse das Unternehmen nicht leisten. Sein Kaufvotum basiere auf dem hohen Abschlag der Aktie zur Konkurrenz. Zudem habe SHW mit Volkswagen einen wichtigen Großkunden.
http://www.aktien-meldungen.de/Aktienresearch/...Ziel-37-Euro-6332813  

13.03.13 12:20
12

4512 Postings, 3734 Tage PjöngjangSHW

Die Renditejäger kommen und kaufen diese Aktie, bei einer Gesamtdividende von 4 Euro pro Aktie.

Luft bis zur Hauptversammlung am 14.05.13 könnten 40 Euro sein, wäre dann noch immer eine Rendite von 10%.  

13.03.13 21:41
2

41 Postings, 2931 Tage konhanaKurs in Richtung 40? wäre auch vorstellbar

 

14.03.13 00:25
12

4512 Postings, 3734 Tage PjöngjangSHW zahlt 3 Euro Sonderdividende

Börsen-Zeitung, 14.3.2013

bl Stuttgart - Der Autozulieferer SHW zahlt seinen Aktionären für 2012 eine Dividende von 4 Euro, davon 3 Euro Sonderdividende. Der Spezialist für CO2-relevante Pumpen und Motorkomponenten sowie Bremsscheiben ...

Börsen-Zeitung, 14.03.2013, Autor bl Stuttgart, Nummer 51, Seite 11,
http://www.boersen-zeitung.de/...tel=SHW-zahlt-3-Euro-Sonderdividende  

16.03.13 12:10
15

4512 Postings, 3734 Tage PjöngjangSonderbonus nach STT-Verkauf

SHW AG plant Gesamtdividende von 4 Euro je Aktie für 2012 anstatt einem Euro

Der Aufsichtsrat der SHW AG mit Sitz in Aalen-Wasseralfingen hat am Montag den Konzernabschluss für 2012 gebilligt. Der Aktionärsversammlung am 14. Mai in Heidenheim wird eine Gesamtdividende von 4 Euro je Aktie vorgeschlagen, davon sollen 3 Euro als Sonderdividende gezahlt werden.

Nach dem Verkünden des Dividendenvorschlags schnellte der Kurs der in Frankfurt notierten Aktie zeitweise um über 8 Prozent auf rund 33 Euro nach oben und pendelte sich dann gegen Handelsschluss auf dem Parkett bei 31,60 Euro ein. Im Juli 2011 war die Aktie mit knapp 26 Euro platziert worden. Das 52-Wochen-Tief liegt derzeit bei 23,78 Euro und datiert aus dem März 2012. Seither zeigte der Kurs nach einem zwischenzeitlichen Absacken im Juni 2012 nach oben. Für 2011 war eine Dividende von einem Euro je Aktie gezahlt worden. Die SHW-Aktie gilt als Dividendenpapier.
Der Konzernumsatz verbesserte sich 2012 um 2,5 Prozent auf 325,4 Millionen Euro (wir berichteten). Wesentlich zu diesem Umsatzplus beigetragen hatten Produktneuanläufe sowie die deutlich gestiegenen Umsatzbeiträge mit Getriebeölpumpen für die Start-Stopp-Funktion von Automobilen. Der Konzernjahresüberschuss belief sich demnach auf 46,1 Millionen Euro gegenüber 17 Millionen Euro im Vorjahr. Darin ist das Ergebnis aus aufgegebenen Geschäftsbereichen ? namentlich dem verkauften Joint Venture STT Technologies in Kanada mit Magma in Höhe von 31,9 Millionen Euro ? enthalten.
Die Netto-Liquidität des SHW-Konzerns lag zum 31. Dezember mit 19,6 Millionen Euro um sage und schreibe 28,3 Millionen Euro über dem Niveau des Vorjahres. Diese Verbesserung ist auf den Mittelzufluss in Höhe von 42,9 Millionen Euro aus dem Verkauf der 50-prozentigen Anteile an der STT zurückzuführen. Gleichzeitig verbesserte sich durch die Transaktion die Eigenkapitalquote von 31,7 Prozent auf 52,4 Prozent.

Mit der Sonderdividende von 3 Euro sollen die Aktionäre am Gewinn aus der Veräußerung der STT beteiligt werden. 41,7 Prozent der Aktien befinden sich nach dem Börsengang im Juli 2011 in Streubesitz, den Rest hält die SHW Holding, die ihrerseits im Anteilsbesitz mehrerer Fonds von Nordwind Capital steht. Nordwind erhält demnach als Sonderdividende rund 10,2 Millionen Euro, sollte die Aktionärsversammlung im Heidenheimer Congress Centrum am 14. Mai dem Vorschlag zustimmen.
Die SHW AG ist zudem gut ins neue Geschäftsjahr gestartet. Der Konzernumsatz lag nach den ersten beiden Monaten des Geschäftsjahres 2013 mit 54,1 Millionen Euro nahezu auf dem Vorjahresniveau von 55,2 Millionen Euro. Der Geschäftsbereich Pumpen und Motorkomponenten erzielte dabei einen Umsatz von 39,7 Millionen Euro (Vorjahr: 39,9 Mio. Euro). Der Geschäftsbereich Bremsscheiben blieb mit 14,4 Millionen Euro etwa sechs Prozent hinter dem Vorjahreswert von 15,3 Millionen Euro zurück. Auf der Basis der geplanten Produktneuanläufe gehe die SHW davon aus, auch 2013 stärker als der Markt zu wachsen.

Unter der Annahme einer stabilen Auftragslage rechnet SHW damit, 2013 einen Konzernumsatz in der Ziel-Größenordnung zwischen 325 und 340 Millionen Euro erreichen zu können, was maximal einem Plus von 4,5 Prozent entspräche. Der Geschäftsbereich Pumpen und Motorkomponenten sollte dabei aufgrund der Neuanläufe und einer Verschiebung des Produktmix hin zu komplexeren Pumpen auf einen Umsatz in einer Bandbreite von 235 bis 250 Millionen Euro kommen. Der Geschäftsbereich Bremsscheiben strebt an, den Anteil an bearbeiteten Bremsscheiben und höherwertigen Verbundbremsscheiben zu steigern und einen Umsatz von 90 Millionen Euro zu erzielen.
http://www.wirtschaft-regional.de/...mp;bezahlt=frei&key=MzQwNw==  

18.03.13 23:30
14

4512 Postings, 3734 Tage PjöngjangBankhaus Lampe Deutschlandkonferenz

Freitag, 12. April 2013

SHW AG  
Dr. Ing. Wolfgang Krause (CEO), Oliver Albrecht (CFO)
https://www.bankhaus-lampe.de/ftp/dokumente/...aden_baden_de_2013.pdf  

19.03.13 18:45
14

4512 Postings, 3734 Tage PjöngjangSHW Jahreszahlen

DONNERSTAG, DEN 21. MÄRZ 2013

TERMINE OHNE GENAUE ZEITANGABE

SHW Jahreszahlen (endgültig)
http://www.boersennews.de/nachrichten/artikel/...maerz-2013/268316489  

21.03.13 10:45
13

4512 Postings, 3734 Tage PjöngjangERS: SHW AG / Jahresbericht 2012

28.03.13 15:27
14

4512 Postings, 3734 Tage PjöngjangGeldregen bei SHW AG

Geldregen bei SHW AG: 1 Euro normale Dividende + 3 Euro Sonderdividende

Die Geldscheine für die SHW-Aktionäre scheinen nur so vom Himmel zu fallen. Diese 4 Euro Dividende ergibt eine Dividendenrendite von rund 12 %. Produktneuanläufe und die vorteilhafte Kundenstruktur brachten den Hersteller von CO2-relevanten Pumpen und Motorkomponenten 2012 auf Touren.

Herr Oliver Albrecht (Finanzvorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich vom 21.03.13 http://www.brn-ag.de/beitrag.php?bid=24094

 

04.04.13 10:08
15

4512 Postings, 3734 Tage PjöngjangSHW AG

Die Renditejäger kommen und kaufen diese Aktie, bei einer Gesamtdividende von 4 Euro pro Aktie.

Luft bis zur Hauptversammlung am 14.05.13 könnten 40 Euro sein, wäre dann noch immer eine Rendite von 10%  

08.04.13 18:05
14

4512 Postings, 3734 Tage PjöngjangTop 100 Aktien mit dem niedrigsten KGV Deutschland

24.04.13 13:53
10

4512 Postings, 3734 Tage PjöngjangMal am Rande

Hier sind mal ein paar aktuelle PKW Verkaufszahlen von VW,  Hauptkunde der SHW AG.

Am 07.05.13 kommen die neuen Zahlen der SHW AG zum 1. Quartal, und am 14.05.13 ist die Hauptversammlung mit Gesamtdividende von 4 Euro pro Aktie.


Zwischenbericht Januar-März 2013:
 
- Volkswagen Konzern steigert Auslieferungen an Kunden im Vergleich zum
  Vorjahr um 4,8 Prozent auf 2,3 Mio. Fahrzeuge; starkes Wachstum in
  China
 
- Nachfrage nach Konzernfahrzeugen entwickelt sich weltweit besser als
  der Gesamtmarkt; Pkw-Marktanteil erhöht sich auf 12,6 (12,2) Prozent
 
Januar-März                                                     2013    2012*)  +/- (%)
--------------------------------------------------
Volkswagen Konzern:
 
Auslieferungen an Kunden            Tsd. Fzg.    2.314     2.209   +  4,8
Absatz                                           Tsd. Fzg.    2.375     2.260   +  5,1
Produktion                                     Tsd. Fzg.    2.388     2.317   +  3,0
http://www.ariva.de/news/...Zwischenbericht-Januar-Maerz-2013-4507688  

08.05.13 07:56
7

4512 Postings, 3734 Tage PjöngjangSHW AG behauptet sich

Eine Woche nach dem Ausscheiden des bisherigen CEO Dr. Wolfgang Krause und eine Woche vor der Aktionärsversammlung hat die SHW AG bekannt gegeben, dass auch der bisherige CFO Oliver Albrecht den Wasseralfinger Automobilzulieferer verlassen hat. Seine Nachfolge hat Sascha Rosengart bereits angetreten. Die gleichzeitig vorgelegten Bilanzzahlen fürs erste Quartal gerieten so zur Nebensache, auch wenn sie nicht schlecht sind und der Ausblick für 2013 bestätigt wurde.

Aalen-Wasseralfingen. Der sechsköpfige Aufsichtsrat der SHW AG hat Sascha Rosengart mit Wirkung zum 6. Mai ernannt. Rosengart fungierte zuletzt als Finanzvorstand und Mitglied der Geschäftsleitung der Hengst Automotive Gruppe mit Sitz in Münster, die auf Filtersysteme spezialisiert ist. Dort verantwortete er seit 2010 die Bereiche Recht, Finanzen, Controlling und Internal Controls. Zuvor war der studierte Diplom-Betriebswirt und Certified Public Accountant (CPA) mehrere Jahre als Finanzdirektor einer Division und stellvertretender Europa-CFO eines US-amerikanischen Automobilzulieferers tätig. Rosengart kennt damit die Branche recht gut.
Oliver Albrecht war seit Februar 2011 Finanzvorstand der SHW AG gewesen und hatte den Börsengang des Unternehmens im Juli 2011 begleitet. ?Die Motive des Aufsichtsrats bei der Umbesetzung des Vorstands sind mir nicht bekannt?, sagte Pressesprecher Michael Schickling auf Nachfrage. Offenbar nutzte das Kontrollgremium unter Vorsitz von Anton Schneider, Manager beim Finanzinvestor und Mehrheitseigner Nordwind Capital, den Wechsel an der Spitze der Unternehmensleitung zu einer größeren Rochade. ?Bei der Neubesetzung des CEO-Postens gibt es keinen Zeitplan. Gespräche dazu finden statt?, sagte Schickling weiter. Dem Vernehmen nach soll ein Nachfolger von Wolfgang Krause bereits gefunden sein und unter Umständen noch vor der Aktionärsversammlung am kommenden Dienstag in Heidenheim präsentiert werden. Dort sollen laut Schickling mehr Aktionäre als im vergangenen Jahr erwartet werden.

Quartalsergebnis vorgelegt
Die Geschäftsentwicklung im ersten Quartal sei vom schwierigen Marktumfeld in Europa beeinflusst gewesen. In Europa seien die Zulassungszahlen für Pkw um 11 Prozent gesunken. Dennoch sei es der SHW AG gelungen, weiterhin von der negativen Marktentwicklung abzukoppeln und mit 84,9 Millionen Euro einen Konzernumsatz nahezu auf dem Vorjahresniveau von 85,4 Millionen Euro zu realisieren. ?Die Ergebnisentwicklung war insbesondere von operativen Mehraufwendungen im Zusammenhang mit der konzernweiten Einführung von SAP gekennzeichnet. Das Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen wurde dadurch temporär belastet?, sagte Schickling. Gleichzeitig wirkte der Aufbau des Standorts Brasilien ergebnismindernd. Von Januar bis März 2013 lag damit das EBITDA mit 8,0 Millionen Euro unter dem Wert des Vorjahres von 9,6 Millionen Euro. Das Ergebnis nach Steuern belief sich auf 2,9 Millionen Euro (Vorjahr: 4,5 Millionen Euro). Das Ergebnis je Aktie der fortgeführten Geschäftsbereiche betrug 0,50 Euro gegenüber 0,76 Euro im Vergleichszeitraum. Die Investitionen fielen ebenfalls höher aus, was hauptsächlich auf die im März eingeweihte neue Logistikhalle in Bad Schussenried zurückzuführen ist.
Der größte Geschäftsbereich Pumpen und Motorkomponenten erzielte ein Umsatzwachstum von 2,1 Prozent. Der Bereich Personenkraftwagen trug dazu mit einem Umsatzwachstum von 6,4 Prozent auf 49,5 Millionen Euro bei. Im Bereich Pulvermetallurgie, der in Wasseralfingen angesiedelt ist, reduzierte sich der Umsatz SAP-bedingt um 11,7 Prozent auf 6,7 Millionen Euro.
In den ersten drei Monaten 2013 reduzierte sich der Umsatz des Geschäftsbereichs Bremsscheiben konjunkturbedingt und wegen geringerer Materialteuerungszuschläge um 8,1 Prozent auf 21,2 Millionen Euro. Die Anzahl verkaufter hochwertiger und margenbringender Verbundbremsscheiben stieg in den ersten drei Monaten jedoch um 39,7 Prozent auf etwa 50 000 Stück. ?Die Verbundbremsscheibe steht vor dem Durchbruch. Ein Großauftrag für den VW-Konzern startet 2014?, sagte Schickling. SHW sei auch gut ins zweite Quartal 2013 gestartet. Der Konzernumsatz lag im April mit 31,8 Millionen Euro um 16 Prozent über dem bereits hohen Vorjahresniveau. Der Geschäftsbereich Pumpen und Motorkomponenten konnte die positive Entwicklung fortsetzen und einen Umsatz von 23,9 Millionen Euro erzielen. Der Geschäftsbereich Bremsscheiben konnte mit einem Umsatzplus von 11,3 Prozent auf 7,9 Millionen Euro einen Großteil des Umsatzrückstands des ersten Quartals aufholen. ?Es gibt aktuell deshalb keinen Grund, unsere Voraussagen für das gesamte Geschäftsjahr mit einem Umsatzziel zwischen 325 und 340 Millionen Euro zu revidieren?, sagte Schickling.
http://www.schwaebische-post.de/667558/  

08.05.13 17:18
8

4512 Postings, 3734 Tage PjöngjangSHW halten, und einem Kursziel von 36,00 Euro

Die Commerzbank hat SHW mit "Hold" und einem Kursziel von 36,00 Euro wieder in die Bewertung aufgenommen. Analyst Daniel Schwarz begründete die Einstufung in einer Studie vom Mittwoch mit der unsicheren Managementsituation bei dem Automobilzulieferer. Die Quartalszahlen hätten gezeigt, dass die Abwesenheit des Vorstandschefs, die Einführung von SAP-Software sowie größere Produktstarts nicht gleichzeitig gehandhabt werden könnten. Einige der Kostenüberziehungen dürften aber behoben werden und sich im zweiten Jahresviertel umkehren./mis/edh
http://www.finanzen.net/analyse/SHW_halten-Commerzbank_AG_487342  

09.05.13 17:39
10

4512 Postings, 3734 Tage PjöngjangAutozulieferer will Aktionäre mit über 12% Divid.

SHW Autozulieferer will Aktionäre mit über 12% Dividende belohnen

Die SHW AG zählt mit einem Gründungsdatum im Jahre 1365 zu den ältesten Industriebetrieben in Deutschland. Der ursprünglich auf Erzverhüttung spezialisierte Betrieb (daher auch der ursprüngliche Name "Schwäbische Hüttenwerke") hat sich zwischenzeitlich zu einem der Technologieführer bei der Herstellung von Fahrzeugbauteilen gewandelt, die zu einer Verringerung des Kraftstoffverbrauchs und damit auch von Schadstoffemissionen beitragen. Dabei handelt es sich insbesondere um Pumpen und Motorenkomponenten sowie Bremsscheiben. Das Unternehmen aus Aalen-Wasseralfingen wird gegenwärtig an der Börse mit knapp 192 Millionen Euro kapitalisiert.

Am 7. Mai gab einer der führenden Automobilzulieferer von CO2-relevanten Pumpen und Motorkomponenten sowie Bremsscheiben Zahlen zur Geschäftsentwicklung im 1. Quartal 2013 bekannt. Eigenen Aussagen zufolge ist es der SHW AG zu Jahresbeginn gelungen, trotz erwartungsgemäß schwierigem Marktumfeld in Europa mit 84,9 Millionen Euro einen Konzernumsatz nahezu auf dem Vorjahresniveau von 85,4 Millionen Euro zu erzielen. Die Ergebniskennziffern litten jedoch teilweise deutlich unter den Auswirkungen mehrerer Sondereinflüsse. Zum einen belastete die konzernweite Einführung von SAP mit operativen Mehraufwendungen für Beratungsunterstützung, Überstunden, Sondertransporte, Fremdbearbeitungsaufträge temporär die Ertragsentwicklung. Dazu kamen noch Auswirkungen durch Produktmixverschiebungen, höhere Anlaufkosten und IT-Aufwendungen sowie der Aufbau des Standorts Brasilien. Aufgrund dieser Einflussfaktoren reduzierte sich das EBITDA um 23,3% von 9,6 auf 7,3 Millionen Euro. Das EBIT sank um 36,0% von 6,7 auf 4,3 Millionen Euro. Die EBIT-Marge lag nach 7,9% im Vorjahr nunmehr bei 5,1%. Das Periodenergebnis ging um 43,2% von 5,2 auf 2,9 Millionen Euro zurück.

Für das Gesamtjahr 2013 gehe der Spezialist für die Herstellung von Fahrzeugprodukten, die zur Reduktion des Kraftstoffverbrauchs beitragen, laut BÖRSE ONLINE dennoch von einstelligem Umsatzwachstum und "positivem Effekt auf das Ergebnis aus". Viel mehr Einfluss auf die aktuelle Kursentwicklung der SHW-Aktie als die reine Geschäftsentwicklung sei derzeit allerdings aufgrund anderer Nachrichten vorhanden. Nachdem Ende April der überraschende Abschied des Firmenchefs Wolfgang Krause den Kurs kurzfristig erst einmal um 4% habe abrutschen lassen, richte sich das Augenmerk der Anleger nun Richtung Hauptversammlung am 14. Mai. Dort plane der Konzern die Ausschüttung einer "sagenhaft" hohen Sonderdividende vorzuschlagen. Neben der "regulären" Dividende von 1,00 Euro je Aktie habe die Gesellschaft die einmalige Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 3,00 Euro je Aktie vor. Zum aktuellen Kurs käme der Titel damit auf eine Dividendenrendite von über 12%. Neben den nach wie vor guten Geschäftsperspektiven für den Automobilzulieferer und aufgrund "der üppigen Dividende" sei die Aktie laut BÖRSE ONLINE ein Kauf, zumal das 2014er-KGV von 9 immer noch günstig sei. Das Kursziel sehen die Börsenexperten bei 37,00 Euro (rund 12% Potential).

Charttechnische Einschätzung: Schon auf die Ankündigung der Sonderdividende reagierte der Kurs der SHW-Aktie Mitte März mit einem Freudensprung. Die mehrmonatige Seitwärtsrange zwischen 28,00 und 31,00 Euro wurde sofort nach oben hin verlassen. Der Kurs schoss bis auf 35,00 Euro empor und markierte dort das neue Allzeithoch. Seit Mitte März verharrt die Aktie auf recht hohem Niveau knapp unterhalb des Rekordhochs. Viel tiefer als 32,50 Euro setzte die Aktie nicht zurück. Am Tag der Dividendenausschüttung werden allerdings aller Voraussicht nach 4,00 Euro vom Schlusskurs des Vortages abgezogen werden. Ausgehend vom aktuellen Kursniveau fiele die Aktie damit in den Bereich um 29,00 Euro zurück. Bei 28,75 Euro liegt eine wichtige Horizontalunterstützung. Anleger sollten daher genau beobachten, wie sich die Aktie in den Handelstagen nach der Dividendenzahlung verhält. Spätestens mit einem Rutsch unter 28,00 Euro droht eine Verkaufswelle in Richtung 24,00 Euro. Verkraftet der Titel den Dividendenabschlag jedoch sehr schnell und zeigt eine positive Reaktion in Richtung des bisherigen Rekordhochs dürfte die seit Jahren intakte Rallye fortgesetzt werden.
http://www.mastertraders.de/trading/kursziele/...-dividende-belohnen/  

13.05.13 22:22

41 Postings, 2931 Tage konhanaSDax-Aufstieg?

 Wie schätzt ihr die Situation ein, bekommt SHW noch die Chance in diesem Jahr in den SDax aufzusteigen? Ich bin gespannt, wie der Kurs nach der Hauptversammlung reagieren wird...

 

15.05.13 08:51

235 Postings, 3076 Tage weimarsgoetheHeute Dividendenabschlag

vielleicht können wir ja die 30 behaupten  

15.05.13 14:12

6427 Postings, 3936 Tage butzerleDivabschlag ist 1 Euro?

Oder wie hoch ist der?  

15.05.13 17:08

235 Postings, 3076 Tage weimarsgoetheganze 4 Euro Brutto

15.05.13 18:24

15 Postings, 2383 Tage mariboSHW

Einstiegskurs? Oder noch warten?  

17.05.13 12:40
10

4512 Postings, 3734 Tage PjöngjangCommerzbank AG stuft SHW auf halten

FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die Commerzbank hat das Kursziel für SHW von 36 auf 33 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Er habe das Kursziel für den Automobilzulieferer an die für 2012 gezahlte Sonderdividende angepasst, schrieb Analyst Daniel Schwarz in einer Studie vom Freitag. Der Konzern sei frei von Nettoschulden und habe daher die Möglichkeit, in Nordamerika zu investieren oder dort Übernahmen zu tätigen. Insgesamt sei das Geschäftsmodell attraktiv und die Bewertung nicht sehr anspruchsvoll. Sein "Hold"-Votum begründete er mit der Unsicherheit über die zukünftige personelle Aufstellung nach dem Weggang des Vorstandsvorsitzenden./fri/ajx
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/...bank-ag-stuft-shw-halten  

21.05.13 17:31
1

380 Postings, 2794 Tage aurelius1963Buy

Gekauft kleine Position. Was kann passiert? RSi: überverkauft, Stoch-Rsi überverkauft und Slow stochastic überverkauft mit Buy-Signal.  

23.05.13 18:20
10

4512 Postings, 3734 Tage PjöngjangDr. Thomas Buchholz wird neuer CEO der SHW AG

Dr. Thomas Buchholz wird neuer CEO der SHW AG     Aalen, 23. Mai 2013. Herr Dr. Thomas Buchholz (Jahrgang 1957) wird neuer  Vorstandsvorsitzender der SHW AG. Er wurde heute vom Aufsichtsrat mit  Wirkung zum 1. August 2013 in den Vorstand der Gesellschaft berufen.

Herr Dr. Buchholz wechselt von der TI Automotive (Heidelberg) GmbH, wo er  seit 2008 als Geschäftsführer tätig ist, zur SHW AG.    Zuvor arbeitete Herr Dr. Buchholz 17 Jahre in unterschiedlichen  Führungspositionen in der MAHLE Gruppe, einem führenden Hersteller von  Motorenkomponenten. Unter anderem war er einige Jahre als Geschäftsführer  für MAHLE in Brasilien tätig und für die Operations der MAHLE Metal Leve  Gruppe verantwortlich.

Zuletzt leitete Herr Dr. Buchholz den Produktbereich  Flüssigkeitssysteme und war Geschäftsführer der MAHLE Filtersysteme GmbH.    Herr Dr. Buchholz promovierte an der Universität Karlsruhe in Maschinenbau  und erwarb einen Master Abschluss an der Yale University.

Herr Dr. Buchholz definiert seine Ziele mit: 'Ausbau der Globalisierung,  Wachstum mit weiteren Produktinnovationen sowie einem besonderen Fokus auf  die operative Performance des Unternehmens.'


http://www.ariva.de/news/...as-Buchholz-wird-neuer-CEO-der-SH-4539572  

24.05.13 11:12

15 Postings, 2383 Tage mariboSHW

Warum so eine Talfahrt?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 42  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben