NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 157 von 323
neuester Beitrag: 22.10.19 22:26
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 8069
neuester Beitrag: 22.10.19 22:26 von: Kurvenkratze. Leser gesamt: 1306327
davon Heute: 305
bewertet mit 31 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 155 | 156 |
| 158 | 159 | ... | 323  Weiter  

24.06.19 22:05
1

3110 Postings, 610 Tage na_sowasBorntofly hat es gut dargestellt

so ist es für mich auch.
NEL hat die Sache Clearstream schon letztes Jahr so erklärt wie Björn nun wieder.
Es wird eh nicht mehr lange dauern bis einer der 12 oder weniger Investoren die 5% Hürde bricht.
Dann wird sich zeigen wer da großes Interesse an NEL hat. Auf alle Fälle glauben diese Investoren das NEL in Zukunft mehr Wert sein wird als heute.... das macht dann doch zuversichtlich.  

24.06.19 22:07

3110 Postings, 610 Tage na_sowas@hoblit

laut NEL besteht das Dutzend an Investoren in der Mehrzahl aus Deutschen .
 

24.06.19 22:09

347 Postings, 3212 Tage marathon400Clearstream

macht das Abwicklungsgeschäft. Wenn ich ausländische Aktien über L&S, Tradegade oder einen anderen deutschen Handelsplatz kaufe, bekommt der einmal der Handelsplatz, z.B. Stuttgart seine Eintgeld für Kommissionsgeschäft und Clearstream bekommt weil es eine ausländische Aktien ist für die Vermittlung nach Norge auch ein Entgelt. Clearstream ist kein Investor sondern eine Firma die die Aktien von deutschen Börse ins Ausland vermittelt.Ob Amerika oder Norwegen. Sollte aber auf eurer Rechnung  stehen. Clearstream ist so ungefähr wie ein Markler im Immobiliengeschäft. Ihm geht keine Häuser, er vermittelt nur.  

24.06.19 22:17

14 Postings, 126 Tage Hoplit@marathon400

so hatte ich es auch erst verstanden, lag aber falsch! Ja, die tätigen käufe im ausland und bekommen dafür provision, aber dann hast auch du die aktien und nicht mehr clearstream...
das was hier passiert ist:
ein paar leute mit ein wenig kleingeld haben bei clearstream ein konto eröffnet und lassen für sich von clearstream anteile von nel kaufen und verwalten. deshalb steht in der shareholders-liste von nel auch clearstream und nicht der name eines einzelnen investors. clearstream ist also sowohl vermittler von käufen im ausland (in unserem fall) als auch beauftragter anteilseigner (wie im falle der "dutzend aktionäre")!  

24.06.19 22:25
1

1592 Postings, 4549 Tage borntoflyna_sowas

ich glaube nicht dass einer der Investoren über die 5% gehen wird. Zumindest nicht bevor das Ereignis das sie jetzt zu verheimlichen versuchen ans Tageslicht kommen soll. Warum soll >als 12 Investoren ein gemeinsames Interesse haben ihre Anteile zu verschweigen. Ausser es gibt einen Grund dafür. Nämlich dass das nicht bekannt wird was (noch) nicht bekannt werden soll. M.E. handelt es sich bei der Gruppe um Investoren und Teile des Managements eines Übernahmekandidaten. Ich hab mir lange den Kopf darüber zerbrochen welche Gründe es geben könnte warum eine Investition so aufwendig verschleiert. Ich hab keinen gefunden ausser den vorgenannten.  

24.06.19 22:30

223 Postings, 422 Tage Nordlicht1Ich bin da ziemlich ahnungslos. Aber kann das

nochmal jemand erklären was da passieren kann. Also wenn 15 Aktionäre über Clearstream jeweils 4 % Anteile hätten und die sich auf irgendeine Weise zusammen schließen würden hätten die 60 % Anteile. Was würde das bedeuten? Kann man das so sehen. Geht so etwas oder wie meint ihr das??? Gäbe es dann überhaupt noch ein Übernahmeangebot zu einem höheren Preis wie der Kurs derzeit ist oder werfe ich jetzt alles durcheinander. Wie könnte das also geordnet ablaufen. Fjord schrieb am 18.6.19 das die Osloer Börse mal ähnlich übernommen wurde. Kann da mal jemand Auskunft geben bitte.  

24.06.19 23:14

1592 Postings, 4549 Tage borntoflyNordlicht

Rein theoretisch könnten m.E. die Anteile im Nachhinein in eine gemeinsame juristische Person eingebracht werden die dann die besagten 60% innehaben würde. Da kommen aber einige juristische Grundsätze bzw. Umgehungsverbote zum Tragen.
Es gibt aber an der Börse nichts das es nicht gibt.
Ich würde aber so nicht so weit gehen von einer feindlichen Übernahme zu sprechen. Ich denke die Sache ist viel banaler als wir denken. Es haben sich zwei gefunden und es wurde als "Nebenabrede" was vereinbart. Nämlich genau das was wir hier als vermeintlichen Börsenalltag erleben.

Bevor ich aber ins Spekulieren kommen hör ich jetzt auf. Die treuhänderisch vertretene Investorengruppe ist nämlich keine Spekulation sondern Realität.

 

24.06.19 23:24

1592 Postings, 4549 Tage borntoflyübrigens...

...gehe ich davon aus, dass einer der Börsenbriefe dieser Causa bereits auf der Spur ist und uns in baldiger Bälde informieren wird.  

24.06.19 23:43

217 Postings, 126 Tage effortlessDie Frage ist nur ....

Wie positioniert man sich als Kleinaktionaer....  

25.06.19 00:06
1

231 Postings, 4335 Tage cordialitBrennstoffzelle vs. Batterie Part 2

Maydorn vs. Doepke

Eine unsinnige Diskussion zweier Jurnalisten, die ungleicher nicht sein können.
Schade eigentlich, ich hätte Herrn Maydorn etwas mehr Gegenwind gewünscht.

https://www.youtube.com/watch?v=SAJpOI0WfZI  

25.06.19 05:25

347 Postings, 3212 Tage marathon400@Hoplit

Danke.  

25.06.19 06:02
3

3110 Postings, 610 Tage na_sowasJapan zeigt es.....

Japans Wasserstoffstrategie zeigt, wie Industriepolitik funktioniert


https://app.handelsblatt.com/meinung/kommentare/...Echobox=1561364550  

25.06.19 06:40
1

3110 Postings, 610 Tage na_sowasScheuer zum Autogipfel

Um den Wohlstand zu erhalten und die Klimaschutzziele zu erfüllen, muss Deutschland in mehreren Mobilitätsdisziplinen Weltmeister werden: in #Elektromobilität UND #Wasserstofftechnologie UND alternativen Kraftstoffen. #Autogipfel


https://twitter.com/AndiScheuer/status/1143213780316430337?s=19
 

25.06.19 08:16
1

589 Postings, 3700 Tage holger.winterAlthusmann und Strobl Papier

Wie bereits gepostet, gehen auch Bernd Althusmann und Thomas Strobl in ihrem Papier vom 01.06.2019 auf ein Förderung von Brennstoffzellen ein. Es scheint sich jetzt etwas zu bewegen...  

25.06.19 08:40
8

62 Postings, 351 Tage daRatHNel

Press release: Awarded grant to develop mass manufacturing processes of key electrolyzer components

(Oslo, June 25, 2019) Proton Energy Systems, Inc. (?Proton?), a wholly owned subsidiary of Nel ASA (Nel, OSE: NEL), announced today its participation in the US Department of Energy?s (DOE) Electrolyzer Manufacturing R&D Program. The purpose of the program is to perform research advancing new fabrication methods, including roll-to-roll manufacturing, for electrolyzer membrane electrode assembly (MEA), allowing for material reductions and increase in performance.

The project is a part of DOE?s H2@Scale initiative, developed in response to the opportunity for hydrogen to provide improved efficiency and resiliency in multiple sectors including transportation and industry, and to realize gains in various industries using or producing hydrogen.

?Reducing the cost and improving performance of the electrolyzer MEA through development of high throughput, precision coating methods is a strategic part of our technology roadmap and can potentially have a large impact on the total cost of ownership (TCO) of electrolyzers. We view this project as a key stepping stone on the path to producing hydrogen at large scale and competitive cost, and we highly appreciate the support from DOE," says Anders Søreng, CTO of Nel.

The grant of approximately USD 2 million is provided by the DOE?s Fuel Cell Technologies Office (FCTO) within the Office of Energy Efficiency and Renewable Energy (EERE). Besides Nel, the project team includes US national labs and other companies with competencies and equipment to support the project.
 

25.06.19 09:21
1

3635 Postings, 776 Tage Air99@cordi

der alte Verbrecher Märchendorn kennt nicht mal die Reichweite eines FC (756 km Nexo das ist das doppelte als Akku)   so ein Müll was der Typ verbreitet;)  

25.06.19 09:27

184 Postings, 142 Tage Reztuneb@Air....

Nicht Verbrecher .... anders investiert!  

25.06.19 09:55
1

3635 Postings, 776 Tage Air99@Reztuned

Maydorn wurde 2010 wegen Marktmanipulationen und Steuerhinterziehung zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt. (Verbrecher)  

25.06.19 10:04

3635 Postings, 776 Tage Air99Wasserstoff erfreut sich heute einer beispiellosen

Wasserstoff erfreut sich heute einer beispiellosen Dynamik

https://www.iea.org/hydrogen2019/...rce=SendGrid&utm_medium=Email  

25.06.19 10:21
1

231 Postings, 4335 Tage cordialitARD MOMA - Interview mit Toyota Chef Deutschland

Alain Uyttenhoven zur Zukunft der Autoindustrie
Der Toyota-Chef in Deutschland, Alain Uyttenhoven, setzt bei künftigen Antriebsmethoden von Fahrzeugen auf differenzierte Systeme. Toyota gehe davon aus, dass Wasserstoff in Zukunft eine größere Rolle spielen werde. Während in der Stadt kleinere Fahrzeuge mit Batteriebetrieb sinnvoll seien, könnten schwerere Fahrzeuge wie Lkw mit Brennstoffzellen möglicherweise künftig rentabel sein. Uyttenhoven geht davon aus, dass in den kommenden Jahren Fahrzeuge mit Brennstoffzelle, die derzeit noch sehr teuer seien, im Bereich um die 20.000 Euro angeboten werden könnten. Auch die Herstellung von Wasserstoff könne günstig erfolgen, wenn beispielsweise Windräder, die derzeit noch regelmäßig abgestellt würden, in diesen Pausen zur Stromerzeugung für die Produktion von Wasserstoff genutzt würden.

https://www.daserste.de/information/...zu_autogipfel_0207nl_-100.html
 

25.06.19 10:39

332 Postings, 923 Tage NdrewMoMa

Der Toyota Deutschlandchef hat auch in etwa gesagt, dass bald eine Firma in Deutschland die Erzeugung von Wasserstoff aus Ökostrom darstellen bzw demonstrieren wird. Für genauen Wortlaut bitte das Interview anschauen, aber es hat mich aufhorchen lassen.  

25.06.19 10:47
2

231 Postings, 4335 Tage cordialitInteressant zum Interview mit Alain Uyttenhoven

Auf die Frage das Wasserstoff aktuell größtenteils aus Erdöl gewonnen wird, antwortet Herr Uyttenhoven ab Minute 03:28: Das ist korrekt, aber die Produktionsmethode um Wasserstoff ganz grün zu produzieren, wie wir das in der Schule mit Elektrolyse gemacht haben, existieren. Es ist nur eine Frage von Angebot und Nachfrage. Im Moment ist es fast ein Abfallprodukt der Chemischen Industrie - stimmt - aber es gibt schon Investitionen in der Welt, das man Wasserstoff 100% grün produzieren kann. [Lächelt] Und bald wird das eine Firma hier in Deutschland beweisen.

Hmm, der Gesichtsausdruck zeigt hier mehr als er sagt - Ist Toyota bei irgendwelchen H2 Firmen beteiligt?  

25.06.19 10:50

231 Postings, 4335 Tage cordialit@Ndrew

Wir hatten den selben Gedanken :-)  

25.06.19 10:56

184 Postings, 142 Tage ReztunebG20 Gipfel .....

Wie seht Ihr den Einfluss der Gespraeche zwischen Trump und Xi auf die Nel-Aktie bzw. Wasserstoff generell?
Ich kann es mir so oder andersherum schlecht oder schön reden.....  

25.06.19 11:26

3635 Postings, 776 Tage Air99Europäische Kommission Green Wasserstoff

Europäische Kommission: 'Green # Wasserstoff ist der Weg in Richtung Climate Neutral Europa'    

Seite: Zurück 1 | ... | 155 | 156 |
| 158 | 159 | ... | 323  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: derwahrewerner, derwaahrewerner, Goldjunge13, Heute1619, Huslerjoe