NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 158 von 231
neuester Beitrag: 20.08.19 00:09
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 5764
neuester Beitrag: 20.08.19 00:09 von: w.k.walter Leser gesamt: 869904
davon Heute: 154
bewertet mit 28 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 156 | 157 |
| 159 | 160 | ... | 231  Weiter  

25.06.19 11:41

324 Postings, 859 Tage Ndrew.

@cordialit
genau, da ke für den Wortlaut und das Lächeln ist mir auch aufgefallen  

25.06.19 11:56
2

26 Postings, 2341 Tage Ralf.DBatteriefertigung

Als gelegentlicher Mitleser möchte ich einige Abmerkungen zur Batterien-Ferigung loswerden.
Z.Zt. werden pro Jahr ca. 100 Mio. PKW`s produziert. Ausgehend von einer Nutzungszeit von 20 Jahren,müssten wir für die
Erstausstattung in kürzester Zeit für 2 Mrd. PKW`s Batterien herstellen, bevor wir mit dem recyceln beginnen könnten.
Wenn z.Zt. ca. 2 Mio. meist kleinst-PKW`s produziert werden, heisst das doch, dass die Batterie-Produktion um den Faktor
1000 (wenigstens) steigen müsste.
D.h. 1000 Mal so viele Rohstoffe, haben wir die?
1000 Mal so viel Flächenverbrauch zur Gewinnung der Rohstoffe?
1000 Mal sinnlose Verschwendung von Trinkwasser zwechs Verdunstung?
Was passiert wenn die Menschen in den Abbaugebieten das nicht mehr mitmachen? Sogar den Mienenarbeitern
bewusst wird, dass sie den Ast absägen auf dem sie sitzen, wo kommen dann all die Rohstoffe her?
Bekommen wir dann 1000 Mal so viele Flüchtlinge? Scherzhaft gemeint aber wer weiss.
Unter den Gesichtspunkten gibt es nur 2 Möglichkeiten, entweder kommt es bei der Batterie-Fertigung zu einem techn.
Quantensprung oder wir verrennen uns in eine Sackgasse.
Ein letzter Satz,es ist schon sehr pervers (von unseren pol. Vorbildern) nur damit wir etwas freier atmen können,
andere Menschen zu versklaven, bin aber der vollen Überzeugung lange geht das nicht mehr gut.
 

25.06.19 12:00

1014 Postings, 1380 Tage ingodingoEgal wie auch immer

hab mir mal ne kleinere 10tausender Posi bei 0,603 mit engem Stopp ins Depot gelegt , da ich denke das wir derzeit die Kursstabilisierung erreicht haben und einen Boden bei 0,59/0,60 haben und die Chancen doch recht groß jetzt sind an die 0,70 und etwas darüber zu laufen. Dies ist reine charttechnische Sicht  

25.06.19 12:00
1

244 Postings, 203 Tage Schlumpf13Clearstream

Nochmal zum Thema Clearstream...ich intrepretiere die Mail von Björn Simonsen an Cordialit immer noch so, dass sich hinter Clearstream sehr viele Kleinaktionäre verbergen und nicht 12 große.

"Thanks for contacting, and I understand your puzzlement. We surely have much more than 15 individual German shareholders, probably several hundreds or even thousands. Most of them however, don?t show up on our shareholder list, but are under the nominee account ?Clearstream Banking?, which is owned by Deutsche Börse, see: en.wikipedia.org/wiki/Clearstream"  

25.06.19 12:09

15 Postings, 67 Tage chhb23Nel

Wie seht ihr die Chancen, Vorteile bzw Nachteile für Nel auf Grund des Standortes außerhalb der europäischen Union. Wäre es nicht nachvollziehbar wenn bei H2 Projekten H2 Firmen aus der Union bevorzugt werden?  

25.06.19 12:13

71 Postings, 550 Tage StephanPB2chhb23: Wenn es ein Land gibt, das

aufs engste mit der EU verbunden ist, dann ist es Norwegen.  

25.06.19 12:30
2

181 Postings, 110 Tage calaiooo@Schlumpf13

D.h. es gibt bei NEL eigentlich gar keine Großaktionäre im engeren Sinne (mehr als fünf Prozent der Anteile), das macht die Aktie auch so volatil. Hoffen wir, dass irgendwann auch die Großen das Potential erkennen.

Insbesondere Norwegen dürfte doch ein politisches Interesse an einer starken globalen Marktposition NELs haben. Die Franzosen sind regelrecht berühmt für ihre - eigene Firmen unterstützende - Industriepolitik und auch in Deutschland ging über Jahrzehnte nichts ohne die "Deutschland AG" (insb. als die Deutsche Bank noch nicht so heruntergewirtschaftet war). Außerdem ist Norwegen außerhalb der EU, kann also eine etwas freimütigere Industriepolitik betreiben. Ich gehe jedenfalls davon aus, dass die jetzige Zersplitterung der Anteile mittel- bis langfristig der Vergangenheit angehören wird und NEL Norwegens exportstarkes Aushängeschild in Punkto "Grüne Wasserstoffproduktion" wird.    

25.06.19 12:32

15 Postings, 67 Tage chhb23@StephanPB2

Danke für deine Antwort!
So hab ich das noch nicht gesehen!!
Sehe hier womöglich politische Vorteile bei Projekten weltweit. Nur so ein Gedanke; zb Trump als nicht EU Befürworter, China etc.
Das wird noch alles sehr spannend!

 

25.06.19 13:38
1

50 Postings, 88 Tage Basti17120Clearstream

Ich denke schon, dass sich hinter Clearstream einige bekannte Investoren oder Unternehmen verstecken. Möglicherweise sind das Unternehmen, die Kooperationsvereinbarungen mit Nel getroffen haben, die aus verschiedenen Gründen noch nicht veröffentlicht wurden. Diese könnten mit einer kleinen Beteiligung an Nel ihre zukünftigen Geschäftsbeziehungen stärken. Genau so, wie man es mit Nikola gemacht hat. Mit der Anonymität  von Clearstream verhindert man, andere Geschäftspartner aus ähnlichen Projekten zu verärgern. Laufende Projekte werden dadurch nicht beeinträchtigt. Das sind meine Gedanken zu diesem Thema. Denn, dass da größere Investoren eingestiegen sind ist für mich ziemlich offensichtlich.  

25.06.19 13:51
1

3199 Postings, 712 Tage Air99Jetzt geht's rund

Gasriese Linde will mit Investitionen in Höhe von 1,4 Mrd. USD mehr Wasserstoff produzieren

Linde stößt weiter vor   https://singaporeinformer.com/371387/...amp;__twitter_impression=true  

25.06.19 13:55

244 Postings, 203 Tage Schlumpf13Clearstream

Natürlich könnten sich auch einige größere Investoren hinter Clearstream verstecken, jedoch zweifel ich das von na_sowas und hoplit beschriebene Szenario, dass sich hier 12 Großaktionäre hinter befinden, LEIDER an und sehe hier eher vor allem uns Kleinaktionäre.

Aber natürlich lass ich mich gerne eines Besseren belehren, da m.M.n. Großaktionäre dem Kurs (im Hinblick auf Volatilität und Sicherheit) und vor allem dem Unternehmen, auch im Hinblick auf mögliche Kooperationen, helfen würden.  

25.06.19 14:27
1

181 Postings, 110 Tage calaiooo@Basti17120

Du schreibst dass bei NEL "größere Investoren eingestiegen (seien) sei für dich ziemlich offensichtlich.

Leider bist du der einzige (oder gehörst nur zu einer kleinen Minderheit) der hier das "Offensichtliche" sieht. Ich sehe jedenfalls keinen offensichtlichen Großaktionär und habe auch keine Anhaltspunkte, dass ein solcher eingestiegen wäre. Falls ja, wäre NEL doch kaum binnen weniger Wochen um fast 60% runter gegangen. Runter ging es u.a. weil Großaktionäre verkauft hatten. So sehr ich mir wünsche, dass zum Beispiel der norwegische Pensionsfonds hundert Millionen NEL-Aktien kauft und langfristig halten möchte, so wenig wird dieser Glaube bisher durch Fakten unterfüttert.

Ebenso wie du hoffe und glaube ich aber, dass sich dies bald ändert. Nur dass es sich schon geändert hätte, sorry, aber das ist alles... nur nicht offensichtlich !  

25.06.19 14:29

3199 Postings, 712 Tage Air99Shell

Baubeginn der weltweit größten Wasserstoffanlage in der Shell-Raffinerie in Rheinland
Von FuelCellsWorks 25. Juni 2019
Strom Wasserstoff wird mit Strom anstelle von Erdgas erzeugt. Die Erzeugung von Wasserstoff mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen könnte dazu beitragen, die CO2-Emissionen der Raffinerie Shell Rheinland erheblich zu senken. https://fuelcellsworks.com/news/...lant-at-shells-rheinland-refinery/  

25.06.19 14:31

181 Postings, 110 Tage calaiooo@Air99

Vielen Dank für die interessante Info zu LINDE.

Was ich mich bei solchen Meldungen aber immer wieder frage:

Ist das Linde-Investment nun für NEL gut (da H2 promotet wird) oder schlecht (weil die Konkurrenz zunimmt und evtl. Innovationen entstehen, die NELs Patente ggf. in den Schatten stellen) ?

Bin bei solchen News immer sehr zwiegespalten...  

25.06.19 14:49

1057 Postings, 802 Tage franzelsepErgänzung zu #3941

der Auftrag ging an ITM Power ... @calaiooo - die Frage stelle ich mir schon seit einigen Wochen ... hier wird viel über H2 geschrieben ... aber Nel liefert für mich aktuell zu wenig ... keine Ahnung woran es liegt ... wahrscheinlich  sind die Kapazitäten dann wohl doch voll ausgelastet ... auch vom neuen Werk ...?... hmmm  

25.06.19 15:03
1

3199 Postings, 712 Tage Air99Ich denke

das für NEL  , Linde und Air  der Markt so  gigantisch groß ist, da fällt fùr jeden ein dicker Batzen ab. NEL muss auch mal die Aufträge abarbeiten die sie alle bekommen hat. Der nächste Big Deal steht auch bei NEL vor der Tür ,denn Markt rollt gerade erst los.  

25.06.19 15:13

1057 Postings, 802 Tage franzelsep@Air

mit deinem ersten Satz gehe ich noch konform ... deine zweite Anmerkung, ist uninteressant! Die Aufträge "interessiert" die Börse und Anleger nicht mehr ... ;-) grins denke du verstehst!  

25.06.19 15:13

2708 Postings, 2247 Tage Wolfsblwelche hat sie denn alle bekommen??

Quelle?  

25.06.19 15:26

15 Postings, 67 Tage chhb23Na wenn das nicht News sind!

Proton Energy Systems, Inc. Awarded $2M Grant to Develop Mass Manufacturing Processes of Key Electrolyzer Components


Oslo?Proton Energy Systems, Inc. (?Proton?), a wholly owned subsidiary of Nel ASA (Nel, OSE: NEL), announced today its participation in the US Department of Energy?s (DOE) Electrolyzer Manufacturing R&D Program.
The purpose of the program is to perform research advancing new fabrication methods, including roll-to-roll manufacturing, for electrolyzer membrane electrode assembly (MEA), allowing for material reductions and increase in performance.
The project is a part of DOE?s H2@Scale initiative, developed in response to the opportunity for hydrogen to provide improved efficiency and resiliency in multiple sectors including transportation and industry, and to realize gains in various industries using or producing hydrogen.
?Reducing the cost and improving performance of the electrolyzer MEA through development of high throughput, precision coating methods is a strategic part of our technology roadmap and can potentially have a large impact on the total cost of ownership (TCO) of electrolyzers. We view this project as a key stepping stone on the path to producing hydrogen at large scale and competitive cost, and we highly appreciate the support from DOE,? says Anders Søreng, CTO of Nel.
The grant of approximately USD 2 million is provided by the DOE?s Fuel Cell Technologies Office (FCTO) within the Office of Energy Efficiency and Renewable Energy (EERE). Besides Nel, the project team includes US national labs and other companies with competencies and equipment to support the project.
June 25, 2019  

25.06.19 15:37

771 Postings, 4171 Tage aaktienstimmt

bei Hydrigenics läuft er auch gerade an  

25.06.19 15:40
1

2769 Postings, 546 Tage na_sowasWasserstoff aus Wasserdampf

Neu entwickeltes Material macht die Wasserstoffproduktion effizienter.

Norwegische Forscher haben das Material entwickelt, das aus Wasserdampf Wasserstoff anstelle von flüssigem Wasser machen kann. Das zahlt sich aus, denn Wärme ist günstiger als Strom.


https://www.sintef.no/siste-nytt/...e-spalter-hydrogen-mer-effektivt/  

Seite: Zurück 1 | ... | 156 | 157 |
| 159 | 160 | ... | 231  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: tolksvar