TRIG Social Media AB (WKN: A116BG)

Seite 2 von 4
neuester Beitrag: 08.01.19 22:06
eröffnet am: 18.09.14 09:38 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 88
neuester Beitrag: 08.01.19 22:06 von: bozkurt7 Leser gesamt: 38775
davon Heute: 17
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 Weiter  

30.10.17 10:35
1

172 Postings, 893 Tage plusplusplusBad news

Schade, klingt aber nun nicht sehr seriös:

Das ICO wurde am Samstag - dem letzten Tag der Frist !! - abgesagt, nun wird was anderes zum Geldeinsammeln probiert! Auf der Homepage von Wyrify sind alle Infos zum ICO verschwunden! Vertrauen schafft man so nicht.  Entsprechende News dazu  gibts auf Facebook. Das neue Geldsammelmodell soll 60-90 Tage dauern, da ist also  kurzfristig eigentlich kein Raum mehr für Kurssteigerungen. Und dann muss man erst sehen, was dann verkündet wird. Vermutlich geht der Kurs daher in den nächsten Wochen total runter...  

30.10.17 12:15

139 Postings, 1040 Tage Avantgarde8Klingt nicht so schlecht in meine Ohren...

Reversing the ICO; changing from an ICO to a IBO

As a result of careful deliberations, our management team has decided against completing the ICO in its current state, and re-doing it in a better, more regulated format. We consequently roll-back of the current ICO offer, and funding investors will be transferred to new IBO tokens on better terms, with a bonus of 25% more tokens, or will be fully refunded.

Investors requesting a full refund will get that in the currency originally paid, or in the cryptocurrency originally transferred. We highly appreciate all the support and incoming investors who placed their fate in us and supported our ICO, and thank you for that on behalf of the whole team.

For our new IBO we have joined forces with our new marketing team, BlockBuddy; replacing our roadshow team and ICO brokers in Asia. With close to 300,000 members in their combined, the new marketing team and network investment groups will effectively promote our new IBO/ICO ecosystem. We even intend to offer this bond-backed structural solution to third party tokens/ICOs, who wish to benefit from the same regulatory framework we follow for our IBO, while supporting/keeping the free flow of their tokens on an online exchange. The revised platform will offer a digital token exchange, integration of other cryptocurrencies, liquidity support and other trading support facilities.

We are very excited about this new improved setup, and believe it will vastly improve the regulatory side of token-based offerings.

Background information:
In recent months, ICOs have been under increasing scrutiny from regulatory and financial bodies across the world, due to general regulatory uncertainties and a number of possible illegitimate fundraising rounds putting uninformed investors at risk. This has resulted in a degree of confidence loss in this new fundraising path, even leading to total bans of ICOs in certain countries.

We have been monitoring these legality issues, and have taken legal advise both in the US and in Europe. We recognize and accept the current conclusions/views set forth by the US SEC (some token sales are straight forward securities and illegal if done unregulated), seconded by the view of the CFTC (Commodity Futures Trading Commission; that most tokens are in themselves commodities but that some may still come under securities regulations). We have even considered the use of Swiss foundations (sometimes referred to as the “Zug Defense”) for the ICO. Combined with uncertain taxation implications for us as a listed company, we are modifying our token strategy. Based on our review of legality, operations and environment of the ICOs done today, and have come up with a new ICO methodology, labeled IBO; Initial Bondbased Offering. We use fully compliant bonds as collateral backing for our tokens, thereby linking them to an actual fully regulated instrument. As a public listed company we can issue official bonds on specific terms and collateral which we combine with our Blockchain technology and create a completely new platform and fundraising medium. We are hereby moving towards a more regulated environment whilst combining this with the positive free-market powers of ICOs having tokens in free flow. Essentially turning an unregulated ICO into a regulated ICO/IBO for the safety of investors and to comply with regulatory and financial bodies.

-the Wyrify Team.  

30.10.17 15:22
1

172 Postings, 893 Tage plusplusplusVertrauensverlust nach Absage des ICOs

Ich finde es schwer nachvollziehbar, dass  man, wenn man schon Zusagen von rund 50 Millionen Euro (!!!) hat, immer noch unzufrieden ist und im letzten Moment, wenige Stunden vor Fristablauf, das Ganze cancelt. Offenbar gab es ja auch betrügerische Aktivitäten bzw. Fake-Käufe bei den Tokens. Vielleicht hatte die Company nur viel weniger Zusagen vorliegen, merkwürdig ist auch, dass am Freitag und  am Samstag keinerlei Erhöhung des gezeichneten Materials eintrat. Das heißt ja, dass da trotz nahendem Fristablauf nix mehr lief.

Ob ein "IBO" überhaupt  durchführbar ist, wird sich noch zeigen. Da sind so viele Regularien zu beachten, die man bisher nicht brauchte, dass sich das ebenfalls in Luft auflösen könnte; die Zeitangabe von 60-90 Tagen, in denen das durchgeführt werden soll, erscheint mir unrealistisch kurz.  Wyrify schreibt selber auch von einem zurückgehenden Vertrauen in Kryptowährungen aufgrund von zahlreichen Vorfällen.  Nach dem Abbruch des ICOs  wird sich weisen, wie viel Vertrauen hier noch vorhanden ist, letztlich also, ob überhaupt was zustande kommt.  

30.10.17 15:24
1

172 Postings, 893 Tage plusplusplusBAFIN Zwangsgeld

hat die Gesellschaft überhaupt das Geld, das riesige Zwangsgeld zu zahlen?  Dies ist ja völlig unabhängig von Wyrify!!  

30.10.17 16:38

139 Postings, 1040 Tage Avantgarde8Sorry

Sorry, aber les dir doch einfach mal die Nachricht genau durch. Steht alles drin.
Das Zwangsgeld von der BaFin ist schon sehr alt und es wurde am 20.10 Einspruch dagegen erhoben, da sie die geforderten Materialien veröffentlicht haben.
 

02.11.17 10:50

386 Postings, 5487 Tage karmaFantasie

Gibt es denn neben der (möglichen) Fantasie bei wyrify auch noch andere Argumente für die Aktie? Im Juli wurde ja auch die Blockchain Trade Technologies Ltd übernommen. Hat da jemand Infos?  

10.11.17 15:20

172 Postings, 893 Tage plusplusplusWeitere News?

Die Fantasie muss aus Wyrify kommen, Stichworte Blockchain, Kryptowährung. Wyrify sieht seine Technologie als die weltweit schnellste an (siehe Homepage) - das lässt viel Spielraum für Fantasie! Die Frage ist ja letztlich, welche Umsätze und Gewinne angepeilt werden; und zunächst mal, wieviel Geld eingesammelt wird. Wenn 50 Mio oder mehr Zustandekommen, ist das für eine Firma, die mit ca. 4-5 Mio bewertet wird, extrem viel. Deshalb beobachte ich das Teil auch. Denn bei positiven Meldungen könnte sich der derzeitige Kurs von 0,009-0,010 in kurzer Zeit vervielfachen.

Wyrify hatte Ende Oktober angekündigt weitere Infos zu  geben, es kam aber bisher  nichts Neues, einen festen  Termin dafür gibt es nicht, weitere Meldungen mit näheren Informationen würden allerdings das Vertrauen in das Management erhöhen.  Dass jetzt alles noch viel besser sein soll als ein ICO ist von außen ja kaum beurteilbar. Wenn es stimmt, gut, dann geht die Aktie durch die Decke.

Der Aktienkurs hat nachgegeben, es gibt  nur noch niedrige Umsätze und inzwischen keinen Verkaufsdruck mehr.  Wenn "alles schlecht" wär, würden wohl deutlich größere Pakete angeboten werden, derzeit sieht das eher nach kleinen Zockereien aus. An einigen Tagen wurden auffälliger weise auch  etwas größere Pakete gekauft. Jetzt scheint das große Abwarten begonnen  zu haben...  

Interessant dürfte ein Einstieg sein, wenn Wyrify definitiv  mitteilt,  wieviel Geld eingenommen wurde, dann hat man Fakten und dann könnte  ein längerer Kursanstieg folgen.  Aber solche Meldungen wird es wohl erst in einigen Wochen geben. Und erst dann dürfte es auch die üblichen Kaufempfehlungen von Aktienbriefen geben.  

11.11.17 13:05

172 Postings, 893 Tage plusplusplusWarnung vor ICOs durch das BAFIN

Das BAFIN hat wieder massiv vor ICOs gewarnt, zB berichtert die FAZ darüber  http://www.faz.net/aktuell/finanzen/finanzmarkt/...lich-15285138.html

Ich habe inzwischen mal die Homepage der Firma näher studiert, da sind einige Sachen, die sehr stutzig machen, u.a der äußerst geringe free float von 2,2% der Aktien. Denn bei den niedrigen Umsätzen und den extrem niedrigen Kursen sind die schnell gehandelt, das heißt, dass die etwas größeren Aktionäre munter verkaufen...Wichtige Angaben wie Geschäftsberichte, Kennzahlen usw. fehlen fast völlig bzw. sie sind völlig veraltet. Weiter gibt es fehlerhafte Angaben, zB zu den Börsenplätzen. Dass das ICO abgesagt wurde, wird nicht berichtet usw.  Und die Umstände, wie die Firma mal an die Börse ging, sind merkwürdig; der Kurs war offenbar extrem hochgezogen und ist inzwischenvon 3 Euro (!!) als Ausgabepreis auf unter einen Cent gefallen...Ob da jetzt der Erwerb von Wyrify wirklich eine seriöse Sache ist? Angeblich hatte Wyrify 50 Millionen eingesammelt -aber stimmt das, könnte man das überprüfen? Also so wirklich vertrauenswürdig ist das nicht gerade...  

13.11.17 16:43

139 Postings, 1040 Tage Avantgarde8Vertrauen

Naja, die Aktie hat eine MK von 4-5 Mio. Die Aktien die vor ein paar Jahren ausgegeben wurde gehörten zur Trig Social Media AG, die u.a. ihre Aktien verschleudern wollte durch Telefonanrufe mit "Sonderangeboten", dabei hatten sie bei einem Umsatz (bin mir nicht 100% sicher bei den Zahlen, aber in der Größenordnung) von 50.000 quartalsverloste von bis zu 890.000, kurzum, das war absoluter Schrott.
Nachdem nun 2 Jahre oder mehr vergangen sind versucht das Unternehmen einen Neustart durch Akquisitionen im Bereich Monetarisierung von sozialen Medien und eben wyrify. Ich habe mir die Webseiten der sozialen Medien mal angeschaut, die Ideen sind gar nicht so schlecht, aber das wird absolut nichts werden, davon bin ich überzeugt (Wer sich selbst ein Bild machen will unter Stockholmit.co).
Das heißt das Geschäft ist nur abhängig von Wyrify und das ist ein komplett neues Team, das mit der alten Firma nichts mehr zu tun hatte und auch ein tatsächliches Potenzial hat. Das erklärt auch weshalb keine Zahlen vorliegen, die Akquisition wurde meiner Information nach Ende September abgeschlossen und Anfang Juli angekündigt.
Dass die BaFin vor ICOs warnt ist absolut richtig da man Coins ohne Gegenwert kauft, deren Bewertung meistens alleine in den Händen der Macher ist. Deshalb hat wyrify sich eben entschlossen eine IBO daraus zu machen, um einen Gegenwert zu gewährlsiten.
Meiner Meinung nach die richtige Entscheidung,da lieber einmal alles komplett richtig, als jetzt überstürzt eine ICO auszugeben, die sich in Sachen Sicherheit von den anderen entscheidet.
Auf der Facebook Seite von wyrify ist übrigens ein detaillierter Post über das Canceln der ICO zu finden und sie antworten auch in kürzester Zeit auf Fragen.
Ich bleibe aufjedenfall spekulativ mit drinnen, weil wenn es knallt, dann knallt es richtig :)
LG  

14.11.17 14:30

172 Postings, 893 Tage plusplusplusZustimmung

Wyrify klingt interessant, da stimme ich zu, das Übrige leider nicht. Hast du denn Infos, die über die ersten Infos zum Canceln hinausgehen? Wie viel Geld soll denn eingesammelt werden und von wem soll das eigentlich kommen? Man sei stark im Markt in Asien, heißt es.

Ich verstehe das generell auch so, dass hier ein Firmenmantel vorhanden ist, der sich im Bereich Kryptowährungen/Blockchain tummelt (Wyrify) und da ist die Fantasie drin, weil es in den letzten Wochen oft riesige Kurssprünge  bei Aktien gegeben hat, die sich da engagieren. Aber dazu sind entsprechend  "gute" Meldungen nötig. Und solche stehen aus; es ist richtig, dass sich der Kurs alleine nach dem Kauf von Wyrify etwa verdreifacht hatte, jetzt läuft er wieder zurück.  

Offenbar gibt es  nach wie vor kaum Interessenten an der Aktie, die Umsätze sind minimal. Wenn das ICO klappt und ein deutlicher Bezug zum Thema  Kryptowährungen/Blockchain   zu sehen ist, wird die Aktie vervielfachen, das glaub ich auch. Vor allem, wenn man das Verhältnis der MK (4-5 Mio) zum einzusammelnden Geld (50-200 Mio??) sieht. Momentan könnte man aber nur in der Hoffnung, dass es klappt  nach dem Motto " VOR den News einsteigen" kaufen. Inwiefern die Macher von Wyrify seriös sind, kann ich nicht beurteilen und auch nicht abschätzen, welche Rolle sie mit ihren Produkten am Markt spielen können. Daher beobachte ich,  bleibe aber vorsichtig.  

14.11.17 21:01

139 Postings, 1040 Tage Avantgarde8Partner?

Auf Anfrage wurde mir gesagt, es gäbe über 2000 Banken, die bereits mit Wyrify im Kontakt sind und die kommende Kryptowährung unterstützen, wie die Partnerschaft aber genau aussieht ist nicht bekannt, ich denke im Idealfall werden sie die Überweisung mit der jeweiligen Währung erlauben. Was die ICO angeht, so wurden Tokens im Wert von 200 Mio. geschaffen, 50 Mio wurden bereits im Presale verkauft, die Anfrage war anscheinend etwas höher als angenommen (allerdings nur ca 1-5%) und die Hauptkäufer waren aus dem asiatischen Raum.
Natürlich ist dies hier kein Investment sonder rein spekulativ, wie gesagt, die Währung ist schneller (nach eigenen Angaben) als sonst eine Kryptowährung und sie hat einen Gegenwert mithilfe der Bonds, was mir persönlich bis jetzt noch nicht im Bereich Kryptowährung mit Blockchain Technologie begegnet ist, deshalb sehe ich in dieser Firma Potenzial.
Die anderen Social Media Monetarizing Strategien sind, mMn, wenn es gut läuft im 5 stelligen Minusbereich anzusiedeln, falls nicht ein Wunder geschieht, also fällt und erhebt sich diese Firma nur mit Wyrify.
LG  

15.11.17 15:05
3

5 Postings, 874 Tage blockchainEinstiegschance wegen Blockchain-Technologie?!

Ich hab mich mal bei Wyrify selber näher erkundigt, was läuft. Denn Blockchain interessiert mich. Die Firma antwortet schnell und die Antworten klingen sehr vielversprechend. Am IBO wird hart gearbeitet. Letztlich geht es bei dem Wechsel vom ICO zum IBO darum, mehr Rechtssicherheit zu schaffen, was z.B.  für die Zusammenarbeit mit Banken sehr vorteilhaft sein dürfte.

Man gibt zu, dass der Newsfloat bei der Mutterfirma (der AG) verbessert werden muss und auf meine diesbezüglichen Fragen wurde angekündigt, dass  es bald nähere Informationen zum IBO geben wird und dann auch regelmäßig Infos rauskommen sollen. Auf ein genaues Datum legte man sich - verständlicherweise - nicht fest.  Insofern sollen einzelne Aktionäre keinen Informationsvorsprung erhalten, das ist börsenrechtlich nachvollziehbar. Ob diese ersten News also diese oder nächste Woche (oder noch später) kommen, weiß ich nicht.

Die Stockholmaktie von heute ist mit der vor ein paar Monaten, konkret: vor dem Kauf von Wyrify im September 2017, nicht mehr vergleichbar. Durch die Übernahme von Wyrify hat die Stockholm-Aktie nun  einen Stein in einem  interessanten Geschäftsfeld. Denn  Wyrify hat eine bahnbrechende Technologie in Sachen Blockchain und es geht momentan darum, diese auch am Markt unterzubringen. Das beabsichtigte  ICO mit eingenommenen rund 50 Millionen Euro hat das Potenzial schon aufgezeigt; das IBO, das jetzt läuft und laut Wyrify bis Jahresende oder spätestens  im Januar 2018, abgeschlossen sein sollte,  wird kurzfristig zeigen, inwieweit das Interesse an der Technologie auf Interesse am Markt stößt, davon ist nach Wyrify auszugehen, es fehlt also letztlich hier nur noch die bestätigende News, dass alles geklappt hat.

Entscheidend dafür, dass ich jetzt eingestiegen bin ist, dass ich drin sein will bevor News kommen, Börsenbriefe auf diesen Wert aufmerksam werden und größere Käufe anfangen. Denn durch den niedrigen Kurs  und die niedrigen Umsätze lassen sich größere Käufe derzeit kaum "unauffällig" durchführen.  FALLS es aber hier wieder so läuft wie bei anderen Aktien im Segment Kryptowährungen/Blockchain wird sich der Kurs in kürzester Zeit vervielfachen, und dann will ich nicht dem Einstieg hinterhertrauern.





 

05.12.17 16:57

172 Postings, 893 Tage plusplusplusaußerordentliche Hauptersammlung am 18.12.!!

wer es noch nicht mitbekommen hat: am 18.12., also in weniger als zwei Wochen findet eine außerordentliche Hauptversammlung (HV) statt.

Damit steht fest, dass die AG bereits jetzt in den nächsten Tagen VOR der Versammlung und dann natürlich bei Versammlung selbst umfassend informieren wird.

Interessant ist auch, dass der im obigen Post von blockchain angesprochene "Newsfloat" bereits verbessert ist, die Homepage hat schon neue Elemente.

Alles weitere im anderen Thread zur Aktie, aber dort ist leider vieles an Infos über die HV  verstreut.  

11.12.17 10:54

385 Postings, 1062 Tage paulbaerFolgende Infosammlung ist von +++ plusplusplus +++

Fakten und Infos zum Geschäftsmodell

Wie Ihr leicht feststellen könnt, bin ich der Ersteller dieses Threads.

Ich werde hier einige Infos (und auch einige persönliche Einschätzungen) reinstellen, damit diejenigen, die Fakten haben wollen, leichter einen Überblick bekommen. Am Ende werde ich eine ganz aktuelle Antwort von Wyrify an mich von Sonntag (!), 10.12. zum Stand des IBOs reinstellen (Anleihen im Wert von 200 Millionen Euro sollen Wyrify  zum großen Durchbruch verhelfen).  Nur soviel sei vorab verraten: es sieht hier sehr vielversprechend aus. Später mehr dazu.

Nur noch generell:  Nach allem, was ich recherchiert und mitgeteilt bekommen habe, sieht es für mich (jeder muss sich natürlich dazu seine eigene Meinung bilden!!) so aus, dass  es absolut in die richtige Richtung geht und die Lage  und die Aussichten sich weiter stark verbessert haben. Wir werden auch nicht wochenlang auf News, Berichte usw. warten müssen, denn wir werden  bereits in den nächsten Tagen viel erfahren. Andere haben auch persönlich bei Stockholm/Warify angefragt und ebenfalls  Antworten  in diese Richtung erhalten. Wir sind jetzt bereits in einer ganzen heißen Phase.  

Ich hatte dem CEO von Stockholm vor einigen Wochen einige Vorschläge bezüglich einer besseren Kommunikation gemacht und man sieht auch bereits deutliche Verbesserungen. Wir werden ? wie gesagt ?  innerhalb kurzer Zeit News und  ausführliche Berichte bekommen.

Dann geht es 2018 natürlich weiter, so dass es nicht nur kurzfristig, sondern auch auf längere Sicht sehr spannend bleibt.

 

11.12.17 10:54

385 Postings, 1062 Tage paulbaerZuerst zu den Grundlagen

Nicht verwechseln: Kryptowährungen und Blockchain sind nicht dasselbe! Die Vorbehalte, die die Bitcoin usw. momentan treffen, gelten NICHT für Blockchain.

Es geht vor allem darum zu erkennen, dass die BLOCKCHAIN-TECHNOLOGIE, die der  hauptsächliche Geschäftszweig  von Stockholm IT bzw. der vor einigen Wochen übernommenen Firma Wyrify ist, ein gewaltiges Potenzial hat.  

Dass das nicht einfach nur dummes Gerede ist, beweist die folgende Meldung von Mitte November, nach der die Nasdaq einen eigenen Index für BLOCKCHAIN-AKTIEN plant!! Auch wird deutlich, dass einige der größten Banken bereits in diesem Markt aktiv sind.  

11.12.17 10:55
2

385 Postings, 1062 Tage paulbaerNasdaq neuer Index

?Statt Bitcoin-Kauf: Neue Möglichkeit, in die Blockchain-Technologie zu investieren

Während sich an Kryptowährungen wie Bitcoin, Bitcoin Cash, Ether oder IOTA die Geister scheiden, sehen viele Experten in der dahinterstehenden Blockchain-Technologie durchaus Zukunftspotenzial. Laut dem Technologieforschungsunternehmen CB Insight gehört etwa der Bankriese Goldman Sachs zu den fünf größten Investoren im Blockchain-Bereich, auch Wall-Street-Größen wie Morgan Stanley und JPMorgan sollen an dem Sektor beteiligt sein und massiv in Blockchain-Unternehmen und ein Konsortium investieren.
Neuer Index geplant
Nun sollen auch Privatanleger die Möglichkeit bekommen, in die boomende Blockchain-Industrie zu investieren, ohne eigenständig nach branchenverbundenen Unternehmen suchen oder direkt in Kryptowährungen einsteigen zu müssen. Der US-Börsenbetreiber Nasdaq plant die Auflage eines Blockchain-Index mit dem Namen Reality Shares Nasdaq Blockchain Economy Index.?
Link > www.finanzen.net/nachricht/etf/...logie-zu-investieren-5814250  

11.12.17 10:55
2

385 Postings, 1062 Tage paulbaerWas heißt eigentlich Blockchain?

Das sollte man im Zusammenhang mit Stockholm IT/Wyrify ungefähr wissen.

Von Kryptowährungen haben die meisten etwas gehört, viele aber nicht  über die  revolutionäre Technologie hinter ihnen: Blockchain. ??Die Blockchain ist eine Art  digitales Buchungssystem, das alle Transaktionen genau erfasst und jede Veränderung als ?Block? speichert. Durch die Verkettung der einzelnen Blocks, die jeweils die Informationen des vorigen Blocks enthalten, entsteht eine unendlich lange ?Chain?, woraus der Name ?Blockchain? abzuleiten ist. Die Blockchain ist gleichzeitig dezentral auf allen eingebundenen Computern weltweit verteilt, weshalb eine Manipulation als fast ausgeschlossen gilt. - Diese Manipulationssicherheit ist aber z.B. bei Geldtransfers einer der wichtigsten Punkte. Wenn also jemand eine funktionierende Technologie hierzu entwickelt und diese sich durchsetzt, so tut sich ein riesiges Geschäftsfeld auf.

Wie kann man als Anleger von der Blockchain-Theorie profitieren?

Zum Beispiel   durch  Investieren in Blockchain-Aktien.  Und genau in diesem Bereich ist die Stockholm IT tätig!
 

11.12.17 10:55
1

385 Postings, 1062 Tage paulbaerErste Börsenbriefempfehlungen

Das heißt, dass Stockholm IT ernst gemacht hat und public relations betreibt, Kontakte mit Analysten und Investoren herstellt. Das ist eine grundlegende Trendwende bei dieser Firma, die meiner Meinung sehr hoch zu bewerten ist, da die Aktie so viel breiter bekannt wird. Auf Anfragen von mir hatte mir der Vorstandsvorsitzende Wayne Lochner in einer Mail geschrieben, dass die Firma hieran hart arbeite ? ich bin sehr froh, dass jetzt schon innerhalb weniger Tage Ergebnisse öffentlich zu sehen sind. Außerdem hatte Herr Lochner betont, dass ein steigender Aktienkurs der Firma beim Gewinnen von neuen Kunden hilft, und das betrifft damit auch das laufende IBO, bei dem 200 Millionen eingesammelt werden sollen. Auch das läuft in die richtige Richtung, denn Stockholm IT bzw. Wyrify ist innerhalb von wenigen Wochen von einer  kleinen Firma zu einem Unternehmen beachtlicher Größe im Bereich Blockchaining geworden. Dazu muss man wissen, dass eine Summe von 200 Millionen in diesem Geschäftsfeld ungewöhnlich  hoch ist.

Der Aktionär hat schon berichtet, weitere Börsenbriefe können in dieser Woche angesichts des Kursverlaufs und der Kontakte zu Analysten   im Vorfeld der Hauptversammlung am nächsten Montag, 18.12. durchaus  dazukommen.  Die Aktie bekommt dadurch weitere Aufmerksamkeit.  

Im Aktionär heißt es nach der Überschrift ?Blockchain-Fantasie beflügelt Stockholm IT Ventures? u.a.:

?Wyrify nutzt eine superschnelle Blockchain - zu einem Bruchteil der Kosten anderer Systeme. "Kunden können so mit einer breiten Palette von digitalen Währungen bezahlen", warb vor einigen Wochen Wyrify-Gründer Henrik Onarheim. Der Firma könnte noch eine große Zukunft bei den Kryptowährungen bevorstehen.?

Damit hat dieser Börsenbrief den Kern ganz gut getroffen.  

11.12.17 10:55
1

385 Postings, 1062 Tage paulbaerMacht Stockholm IT bereits Umsätze?

Ja, das kann man auf der Homepage nachlesen. Und zwar macht  Wyrify  bereits Geschäfte (das sind die, die gerade versuchen 200 Millionen an Land zu ziehen und mit 2000 Banken in Asien kooperieren wollen, das Ganze soll noch  im Dezember oder im Januar abgeschlossen sein),dazu gleich noch mehr Infos. Es gibt noch weitere Kunden, darunter große Casinos in Macau ? wenn das funktioniert, dürften hier bei den riesigen Umsätzen erhebliche Umsätze für Wyrify anfallen.  Der Umsatz mit  den Casinos soll zunächst etwa 30% des angepeilten  Gesamtumsatzes von Wyrify  ausmachen.

Man peilt  u.a. auch im Bereich der Erwachsenenunterhaltung und Marijuana (ein riesiger Markt in den USA) große Umsätze an.

Die verschiedenen Projekte sind im sog. Whitepaper zum ICO aufgezählt. Erwartet werden nach diesen Prognosen von Wyrify bereits für 2018 riesige Summen, dazu mehr unter der nächsten Nummer.

Ein anderes Projekt von Stockholm hat schon 700 000 (!) User, es heißt Pimboo. Infos auf der Homepage der Stockholm IT. Und es gibt noch weitere Projekte.  

11.12.17 10:56
1

385 Postings, 1062 Tage paulbaerWoher kommt die Kursfantasie bei Stockholm IT?

Hauptsächlich, weil im September Wyrify übernommen wurde. Wyrify sagt, sie haben dort eine revolutionäre BLOCKCHAIN-TECHNOLOGIE entwickelt.  Alles Frühere bei der Stockholm IT  kann man vergessen; früher waren z.B.  andere Manager tätig, die Stockholm IT hat sich komplett neu aufgestellt, so dass Kritik an früheren Fehlern und Managern usw. nicht mehr aktuell ist.

Die vorhin genannten Geschäfte von Wyrify laufen erst seit wenigen Monaten an;  das heißt, wir stehen hier also noch ganz am Anfang einer Story und daher ist z.B. die Marktkapitalisierung noch relativ gering. Wenn das Geschäft so funktioniert wie Wyrify sich das erhofft, soll die Profitabilität im dreistelligen Millionenbereich jährlich liegen.  

11.12.17 10:56

385 Postings, 1062 Tage paulbaerWarum könnte Wyrify WELTWEIT Marktführer werden?

Um sich  auf  Dauer durchzusetzen, muss man mit neuen Geschäftsideen in der Regel  Marktführer werden, also richtig große Geschäfte machen. Da der Markt hier ganz neu ist, wird es sehr stark davon abhängen, wer als erster oder jedenfalls ganz am Anfang im großen Umfang mitmischt, da es normalerweise nur 1-2 Marktführer gibt und alle anderen auf der Strecke bleiben (ein  Beispiel sind ?Internetauktionen?, bei denen eBay sich durchgesetzt hat; die meisten Konkurrenten gibt  es nicht mehr). Außerdem muss sich die Geschäftsidee als solche durchsetzen.

Auf der Homepage von Wyrify heißt es nun, dass sie WELTWEIT das einzige tatsächlich funktionierende Werkzeug  für Blockchainzahlungen entwickelt haben.  Das ist natürlich sehr interessant, denn dadurch ist man derzeit WELTMARKTFÜHRER und hat eine einzigartige Stellung. Nun muss sich diese Technologie noch in großem Stil durchsetzen.

Und siehe da, hier  sind viele im Irrtum, denn sie glauben, dass Wyrify noch keine Kunden hat. Doch gemäß der Homepage HAT Wyrify bereits Kunden, siehe dort: ?So do we have customers?? - ?Yes we do?.  Und dann wird das näher ausgeführt ? und das hat es wirklich in sich:  es wird gesagt, dass diese Kunden bereits Millionen damit umsetzen und Wyrify dabei eine prozentuale Gebühr bekommt: ?We already have customers transacting millions who we charge a percentage for using our services and ecosystem?.

Wyrify wurde ja erst vor einigen Wochen von der Stockholm AB übernommen, daher sind keine Geschäftszahlen bekannt. Spannend wird es daher sein, wann das erste  Mal konkrete Zahlen und Ausbicke genannt werden. Im Whitepaper, das dem ICO zugrundlage, werden ? wie gerade zuvor beschrieben - sehr hohe Zahlen errechnet (dreistelliger Millionenbetrag Profit pro Jahr). Wenn sich die Technologie durchsetzt, wirkt   sich das entsprechend stark  auf die Geschäfte von Wyrify aus. Wyrify arbeitet ja hart an den neuen Geschäften.

Der zweite Punkt ist, um im großen Stil Geschäfte aufzuziehen, braucht man sehr viel Startkapital. Wyrify möchte wie gesagt 200 Millionen einsammeln. Das wäre in diesem Bereich eine gewaltige Summe. Ende Oktober hatten sie bei der anderen Art des Geldeinsammelns, dem ICO, das letztlich abgesagt und in das nun angestrebte IBO münden soll, bereits 52 Millionen an Zusagen. Auch ist schon sehr viel! Beim IBO soll deutlich mehr Geld eingesammelt werden (die 200 Millionen) und Wyrify ist optimistisch dies zu erreichen, da die Geldgeber durch die Anleihe (Bond) besser abgesichert sind und es so für sie attraktiver ist, Geld zu geben.  

11.12.17 10:57

385 Postings, 1062 Tage paulbaerWarum wird das IBO gemacht?

Die Geschäftspartner benutzen die BLOCKCHAIN-TECHNOLOGIE von Wyrify.  Wyrify erhält für jede von den Geschäftspartnern Überweisung eine prozentuale Provision. Das für die Geschäftspartner Interessante daran ist, dass in den Bereichen, die Wyrify bedient,  weniger hohe  Transaktionskosten  für den Konsumenten/Kunden  anfallen  als mit den herkömmlichen  Bezahlmethoden. Und das, obwohl Wyrify die weltweit schnellste Transaktionstechnologie entwickelt hat. Das Ganze ist im Whitepaper für das ICO beschrieben.  

11.12.17 10:57

385 Postings, 1062 Tage paulbaerWarum bin ich noch dabei?

Weil ich hier immer noch großes Kurspotenzial sehe, wir stehen immer noch am Anfang  der Story. Die ganzen Aussichten für die Firma haben sich meines Erachtens in den letzten Wochen positiv entwickelt.  Wenn das IBO klappt,  verfügt Wyrify dank der  Anleihen über bis zu 200 Millionen Euro und kann so voll durchstarten um den erhofften  großen Durchbruch zu schaffen. Und wenn der Durchbruch wie geplant kommt, müsste die Firma gigantische  Profite generieren, die eine wesentlich höhere Marktkapitalisierung erwarten lassen.

Im Übrigen: Die Homepage wird verbessert, es gibt Kontakte zu Analysten und Investoren, es gibt die außerordentliche Hauptversammlung am 18.12.. Das alles gab es vor einigen Monaten noch nicht, ist aber für mich als Aktionär wichtig. Die Rahmenbedingungen für die Firma haben sich meiner Meinung nach dadurch sehr verbessert.

Der Chef von Stockholm IT schrieb mir auf eine Anfrage  z.B., dass der steigende Börsenkurs bei den Geschäftsabschlüssen hilft. Das Management sucht jetzt auch institutionelle Investoren. Die kaufen normalerweise nur größere Pakete, also ab einigen hunderttausend Euro aufwärts. Wenn die einsteigen, wird das die Anzahl der frei handelbaren Aktien deutlich verringern, denn die zocken nicht täglich rum, sondern haben einen längeren Anlagehorizont. Jeder kann sich selber überlegen, wie sich sowas auf den Kurs auswirken kann, denn die Marktkapitalisierung ist derzeit relativ gering. Und falls sich die Technologie von Wyrify etablieren sollte,  dürfte es auch  nur eine Frage der Zeit sein, wann große Firmen mit Übernahmeangeboten kommen.  

11.12.17 10:57

385 Postings, 1062 Tage paulbaerWas steht bei Stockholm IT kurzfristig an?

steigen?

Einige meinen, dass der Kurs nach der Versammlung fallen wird (sagen wir mal als Zeitraum: bis Jahresende). Nach allem, was ich recherchiert und mitgeteilt bekommen habe, glaube ich das Gegenteil, also dass der Kurs nach der Hauptversammlung aufgrund des Nachrichtenflusses und der Geschäftsaussichten steigen wird. Denn die Nachrichten werden vermutlich  als  so gut aufgefasst  werden, dass die Nachfrage höher als das Angebot sein wird. Ich möchte   mich hier aber jetzt nicht noch  weiter aus dem Fenster lehnen und dies daher nicht weiter begründen, warten wir es einfach  ab. Ist ja nicht mehr lang hin  

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben