OTI-On Track Innovations-Zeitenwende 2018

Seite 1 von 246
neuester Beitrag: 27.03.20 18:18
eröffnet am: 30.03.18 14:31 von: Orion66 Anzahl Beiträge: 6130
neuester Beitrag: 27.03.20 18:18 von: Kautschuk Leser gesamt: 422850
davon Heute: 8
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
244 | 245 | 246 | 246  Weiter  

30.03.18 14:31
2

8277 Postings, 2314 Tage Orion66OTI-On Track Innovations-Zeitenwende 2018

Hallo Leute,
mit erfolgreichem NonGaap-BreakEvan im Gesamtjahr 2017 ist bei OTI offensichtlich die Erkenntnis gereift, sich verstärkt um die Kursentwicklung und die Belange der Investoren zu bemühen. Aus diesem Grund wurde das global tätige Beratungsunternehmen MZ-Group  beauftragt. Der interessante Schriftverkehr mit MZ und schon besprochene Gründe haben mich dazu bewegt, eine neue Diskussion zu eröffnen, da ich von einer Zeitenwende in der Informationspolitik als auch bei dem Bemühen um Shareholder Value seitens OTI ausgehe.
Gleichzeitig habe ich eine neue geschlossene Gruppe gegründet, um interne Kommunikation/Boardmails zu erleichtern.
Ich hoffe, dies ist auch in Eurem Interesse!
GLTALongs
;-)))  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
244 | 245 | 246 | 246  Weiter  
6104 Postings ausgeblendet.

24.03.20 17:54

8277 Postings, 2314 Tage Orion66MassTransit...Entwicklung

Die Entwicklung von MassTransit geht bedeutend schneller voran, als ich mir vorgestellt hatte.
Mit den Moskauer Verkehrsbetrieben hat man in London einen internationalen Wettbewerb gegen internationale GlobalPlayer, wie z. B. Deutsche Bahn und Ingenico, gewonnen. In Russland wird es in verschiedenen ÖPNV-Systemen eingesetzt.
In Bukarest kam OTI ebenfalls zum Erfolg. Weitere Verkehrsbetriebe werden folgen.
Das Massengeschäft im Bereich MassTransit und Betankung wird den Umsatz von OTI in absehbarer Zeit katapultieren!  

24.03.20 17:55

8277 Postings, 2314 Tage Orion66Hier zu Bukarest

Rumänien
Schneller und sicherer Zugang zur U-Bahn!
Ab März 2020 ist der Zugang zu den U-Bahn-Stationen in Bukarest aufgrund der BCR-Implementierung der Zahlungsmethode mit der kontaktlosen Bankkarte direkt vor den Eingangstoren zum Tor mit S & T Romania wesentlich einfacher.

Der Komfort und die Sicherheit der Fahrgäste sowie die effiziente Erfassung von Belegen sind wesentliche Ziele für die Personenbeförderer.

Mit der technologischen Innovation haben sich die Zahlungsmethoden in diesem Sektor rasant weiterentwickelt. Derzeit verwenden Betreiber in Städten wie London, Paris oder Berlin intelligente Geräte, die jedem kontaktlosen Karteninhaber zur Verfügung stehen.

Das hochmoderne System, das bei Metrorex implementiert wurde und von BCR und S & T Romania entwickelt wurde, wird mithilfe von Technologien realisiert, mit denen die Stufen der Zahlungsakzeptanz und das Entriegeln der Tore in kurzer Zeit abgeschlossen werden können.

S & T Romania stellte die Installation der kontaktlosen Validatoren der neuesten Generation für 750 Tore der 43 U-Bahn-Stationen in der Hauptstadt bereit.

Die Zahlung kann mit jeder kontaktlosen Mastercard oder VISA-Bankkarte erfolgen, unabhängig von der ausstellenden Bank oder mit Hilfe elektronischer Geräte (Telefon oder Smartwatch).

Wir freuen uns, dass Bukarest durch den Beitrag von S & T Romania zu den wenigen Städten in Europa gehört, die solche Einrichtungen in der U-Bahn anbieten.

Die Partner von S & T Romania in diesem Projekt waren OTI Global (On Track Innovation Ltd., OTI Europe) und Kapsch Romania, denen wir für ihre Unterstützung danken.
S & T Rumänien ist seit über 25 Jahren auf dem rumänischen Markt präsent und gehört zur Gruppe der S & T AG, Anbieter von IT-Systemen, -Dienstleistungen und -Lösungen, führend in Mittel- und Osteuropa mit über 4800 börsennotierten Mitarbeitern Frankfurter Werte (ISIN AT0000A0E9W5, WKN A0X9EJ, SAN).

 

24.03.20 18:42

4014 Postings, 1351 Tage KautschukOlympia Verschiebung

wird keinen Effekt auf unser Geschäft haben.
Die Japsen wollen einfach nicht anbeißen  

25.03.20 10:36

8277 Postings, 2314 Tage Orion66Wenn ich mir die

Anti-Takeover Provisions under Israeli Law

am Ende des neuen 10-K Filing so durchlese,

komme ich zur Überzeugung, dass eine feindliche Übernahme schon beschlossene Sache ist!!!

Solltet ihr mal lesen. Sehr wichtiger Punkt ist die 25%-Genehmigung an IVY, die auf der HV beschlossen werden soll.  

25.03.20 11:18

4014 Postings, 1351 Tage KautschukOrion da hab ich was für Dich

Schau mal in die Boardmail  

25.03.20 12:15

589 Postings, 3311 Tage Bingo DaddyDer Ceo

ist ja bekannt für seine Firmenverkäufe.

Normal müsste er aber dafür sorgen das der Kurs vorher noch hoch geht.So verdinet er selbst auch nochmal sehr gut dabei mit.Siehe sein Gehalt im bezug auf Aktienoptionen.

Es ist aber komisch das die nichts verkünden, was den Kurs enorm puschen würde.

Im Endeffekt geht alles über Ivy.Wenn der sich weigert ,gibt es keine Übernahme.
Wenn der Oti komplett haben will ,sieht es aber schon viel anders aus.Dann kriegen wir eher
ein Problem mit einem sehr guten Kurs für uns.

Könnte auch sein das dieser Zusatz nur drin ist weil Ivy die 25 Proznet Hürde reisst und so kein Angebot abgeben muss.  

25.03.20 12:22

4014 Postings, 1351 Tage KautschukAberselbst wenn Ivy komplett übernimmt

will er ja Geld verdienen. Also muss er die Braut schön machen und den Kurs nach oben bringen oder halt gute Aussichten aufs Tablett bringen und der Kurs steigert sich automatisch. Dann muss es einen Käufer geben, der so begeistert ist, dass er auch einen deutlich höheren Preis zahlt und das geht ja nnicht spurlos an den anderen Aktionären vorbei.

Weiss aber auch nicht genau, was es da noch für Sauereien gibt, wo man die Altaktionäre kalt stellt.  

25.03.20 12:31

744 Postings, 6050 Tage GooglehupfMeines Erachtens

gibt es zwei Szenarien, die problematisch für uns wären....

1.) Squeeze out.....weiß aber nicht die rechtliche Grundlage in Israel

2.)  es gibt keine Abnehmer mehr am Markt, die uns unsere Akten (mit hohem Preis) abkaufen würden  

25.03.20 12:34

744 Postings, 6050 Tage Googlehupf95% muß man haben um einen Squeeze Out zu beantrag

25.03.20 12:55
1

589 Postings, 3311 Tage Bingo DaddyWenn ivy

denn Laden haben will,dann ist er an einem sehr niedrigen Kurs interessiert.
Billig gekauft.Auf Vordermann gebracht und dann teurer verkauft.

Das wäre für mich eine Erklärung für die schlechte und vage Unternehmspolitik.

Hoffe aber immer noch auf was anderes.

Was glaubt ihr .Gerne auch unter BM

Gruss Bingo  

25.03.20 12:57

8277 Postings, 2314 Tage Orion66Bingo, Kautschuk

Das habe ich jetzt nicht verstanden.
Wenn Ivy übernehmen will, will er ja Geld verdienen.
Soweit ist richtig.
Er wird dann die Braut anschliessend aufhübchen und sie als Privatfirma verkaufen.

Problematisch für uns könnte noch die Aufstockung auf 100Mio Aktien werden. Jetzt hält Ivy über 25%. Ein paar Prozent könnte er noch durch Zukauf erlangen.
Sollte er Zugriff auf die weiteren 50Mio Aktien erhalten und dem können wir nichts entgegen setzen, wären wir ruckzuck aus dem Rennen.  

25.03.20 12:59

8277 Postings, 2314 Tage Orion66Bingo

Das wäre auch eine Erklärung für den langen, gleichmässigen Niedergang vom Kurs.
Wer weiss, vlt. war ja Shlomi in die Geschichte involviert???  

25.03.20 13:06

8277 Postings, 2314 Tage Orion66Die miese Nachrichtenlage

hat definitiv damit zu tun.
Was wir mit unseren Recherchen alles ausgegraben haben, ist es um die Zukunft von OTI sehr viel besser bestellt, als der Kurs seit langem widerspiegelt.
Leider kann man das nicht alles in der Öffentlichkeit präsentieren, obwohl eigentlich fast alles, zumindest grob dargestellt wurde.
In USA ist davon ja überhaupt nichts bekannt. Die Foren sind seit langem kpl. tot, Instis sind kpl. ausgestiegen.
Klingt nach Verschwörungstheorie, ich bin allerdings davon überzeugt, dass hier seit drei Jahren ein Krieg geführt wird. Und Ivy scheint ihn zu gewinnen.  

25.03.20 13:17

8277 Postings, 2314 Tage Orion66Die Erklärung von Yehuda im CC,

warum 2019 der Umsatz total eingebrochen ist, war doch total hilflos.
Es lag an der Steuererhöhung der USA und dem Wechsel im Management. Absolut lächerlich!!!
Die Steuererhöhung war nach ein paar Monaten durch die Verlagerung auf die Philippinen erledigt und hätte eh aufgefangen werden können. Der Verlust wäre betroffen gewesen, nicht der Umsatz. Der hätte brutto sogar höher ausfallen müssen.
Und ein Wechsel im Management ist doch eine total bekloppte Erklärung.
Dann hätte es heissen müssen: Ein Versagen von Shlomi war der Grund. Und das hätte er dann erklären und begründen müssen. Dann wäre diese Sch..... endlich vom Tisch.  

25.03.20 13:22

744 Postings, 6050 Tage GooglehupfIch glaube

dass Shlomi OTI bewußt an die Wand gefahren hat um mit jemandem (Nayax?) gemeinsame Sache zu machen...
Ivy hat das mE verhindert und ist hoffentlich nur an zwei Sachen interessiert.....einen hohen Aktienpreis und dann einen hohen Verkaufserlös für OTI  

25.03.20 13:36

8277 Postings, 2314 Tage Orion66Google,

das ist die zweite und eher wahrscheinliche Erklärung für die Misere.
Wir werden es spätestens mit den nächste Bestandsmeldungen von Ivy erfahren. Wenn er nicht weiter zukaufen wird, ist er "begnadigt".
Dann haben wir allerdings immer noch keine Erklärung für die "Verschwiegenheit" seitens OTI.
Im Gegenteil hätte doch nach dem Abschuss von Shlomi eine Kommunikationsoffensive starten müssen.
Das wäre nicht nur für die Aktionäre, sondern auch für Kunden und Partner wichtig gewesen.  

25.03.20 13:55

4014 Postings, 1351 Tage KautschukAlso Shlomi und Nayax

könnte sein.. Ich bin darüber informiert was da gelaufen ist, als Shlomi schon weg war. Da muss man sagen kann es sein das sie unterschiedliche Strategien, die sie ja auch bekannt gegeben haben, stimmen könnte. Kann sein das Shlomi das vor hatte aber die Leute die dann sagen hatten, haben da nicht mitgemacht.  

25.03.20 14:02

8277 Postings, 2314 Tage Orion66Wir müssen erstmal die HV abwarten.

Die können im Vorfeld den Kurs nicht groß steigen lassen und Ivy dann 6Mio Aktien für 20Cent genehmigen.
Anschliessend könnte es schnell gehen. Holtzman will ja schliesslich etwas von seinen ersten 150000 Optionen haben. Ausübungskurs 23 Cent!!!  

25.03.20 14:30

4014 Postings, 1351 Tage KautschukDie war 18 April

richtig?



















das ist ja auf einen Samstag?  

25.03.20 14:32

8277 Postings, 2314 Tage Orion6614.

25.03.20 14:57

4014 Postings, 1351 Tage KautschukOK Danke

26.03.20 14:36

8277 Postings, 2314 Tage Orion66Ansteckungsrisiko deutlich minimiert

Mastercard erhöht Limit für kontaktlose Zahlungen ohne PIN
Die Coronakrise steigert die Nachfrage nach kontaktlosem Zahlen ? Mastercard reagiert und setzt das Limit, ab dem die PIN nötig ist, von 25 Euro auf 50 Euro.
 

26.03.20 16:16

4014 Postings, 1351 Tage Kautschuk8 Wochen noch

das halten wir aus und dann gehts los Jungs  

27.03.20 17:01

8277 Postings, 2314 Tage Orion66Ein neuer Partner

27.03.20 18:18

4014 Postings, 1351 Tage KautschukMeine Worte

Die Verbraucher schauen in diesen Tagen immer mehr auf kontaktloses Bezahlen, und es ist klar, dass, wenn wir COVID-19 überwinden, auch die Nutzung von kontaktlosen transaktionenlosen Transaktionen zunehmen wird. Finanzinstitute auf der ganzen Welt, insbesondere in Europa, erkennen dies und handeln, um die in den PSD2-Richtlinien festgelegten monetären Grenzen zu erhöhen. Im nächsten Monat werden kontaktlose Zahlungen im Vereinigten Königreich von 30 auf 45 US-Dollar angehoben. Andere Länder folgen diesem Beispiel. In Zukunft wird es entscheidend sein, kontaktlose Bezahlgeräte auf unbeaufsichtigten Maschinen einzubeziehen, da dies bald die bevorzugte Zahlungsmethode sein wird.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
244 | 245 | 246 | 246  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Frozenfrog, Timchen, TonyWonderful.