Tesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Seite 1 von 1839
neuester Beitrag: 19.01.18 20:34
eröffnet am: 24.05.12 10:29 von: UliTs Anzahl Beiträge: 45961
neuester Beitrag: 19.01.18 20:34 von: UliTs Leser gesamt: 4449014
davon Heute: 13955
bewertet mit 47 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1837 | 1838 | 1839 | 1839  Weiter  

2909 Postings, 3195 Tage UliTsTesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

 
  
    #1
47
24.05.12 10:29
Am 22-Jun-2012 wird Tesla Motors mit der Auslieferung des Model S beginnen!
-
Ich glaube, es besteht noch eine Riesenchance, günstig Aktien zu erwerben. Das Potential des Wagens und vor allem der Entwicklungsvorsprung gegenüber den alteingesessenen Autofirmen verspricht hohe Kurssprünge.
Dabei scheint zur Zeit das Risiko eines Totalverlusts relativ gering, vor allem seit Toyota neben Daimler als Partner gewonnen werden konnte!

Uli  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1837 | 1838 | 1839 | 1839  Weiter  
45935 Postings ausgeblendet.

204 Postings, 147 Tage No Musk@Nase:short sellers have a mark-to-market loss

 
  
    #45937
19.01.18 10:29
Das sind doch nur Buchverluste. Die werden erst real wenn ein Shortseller seine Poition glatt stellen muss. Das ist so wie bei dir, du kannst immer noch hoffen das die Teslaaktie ihr Allzeithoch wieder erreicht bei dem du eingesteigen bist. Weshalb die Aktie von interessierter Seite hochgezogen wurde dürfte wohl eher mit der in den nächsten Zeit kommenden KE zusammenhängen. Kann Musk die nicht platzieren bekommt er ein echtes Problem, weil ihm dann im laufe des Jahres die Kohle ausgeht , und dann nützen ihm auch Kursmanipulationen nichts mehr  

11808 Postings, 1840 Tage börsianer1Unglaublich

 
  
    #45938
3
19.01.18 10:43
die Tesla Ingenieure bekommen eine funktionierende Produktionsstraße nur mit Ach und Krach hin und dann behauptet einer dreist, die Japaner und Deutsche würden: ?I can?t get enough of Japanese and German OEMs? jaw drop when realizing that our last manufacturing lines are already at the level of their best production ones?

Tesla ist eine Lachnummer, was die Produktion angeht.    

2909 Postings, 3195 Tage UliTs@summerrains

 
  
    #45939
1
19.01.18 11:06
Welche Teslablase?  

204 Postings, 147 Tage No Musk@ börsianer1 :Tesla ist eine Lachnummer,

 
  
    #45940
2
19.01.18 11:10
Dieser sogenannte „Director of Manufacturing Engineering von Tesla“ hat ja auch gerade mal wieder gezeigt beim M3 was für ein dilettantischer Stümper er ist. 6 Monate nach Produktionsbeginn noch nicht einmal die eher beschiedene  Zahl von 1000 pro Woche produzieren zu können , zeigt das die dafür Verantwortlichen die Produktionsprozesse nicht im Griff haben. Und es zeigt auch das die Sprüche Tesla hätte aus dem Fehlern beim Produktionsanlauf von MX gelernt , nur maßlose Selbstüberschätzung waren  

11808 Postings, 1840 Tage börsianer1@UliT

 
  
    #45941
2
19.01.18 11:49

Welche Teslablase?

Da ist wohl der Kurs, also der Preis pro Anteil am Blasenprodukt gemeint.  Gabs schon vor hundert Jahren in Holland, Stichwort "Tulpenblase" aktuell die Tesla-Blase und BitCoin-Blase.

Man kann solche Blasen reiten und hoffen, dass die Blaseninvestieren sich weiterhin für dumm verkaufen lassen.  

 

 

11808 Postings, 1840 Tage börsianer1@NoMusk

 
  
    #45942
19.01.18 11:55
erschreckend ist die Chuzpe, mit der die Tesla "Ingenieure" ihre "Leistung"  als "überlegen" darstellt. Aber so wie der Herr, so`s Gescherr.

Sicher ist ein Tesla ein gutes KFZ, aber eben nicht besser als das, was die Konkurrenz bietet bzw. bieten wird.

 

204 Postings, 147 Tage No Musk@börsianer1 :Sicher ist ein Tesla ein gutes KFZ,

 
  
    #45943
19.01.18 14:00
aber Serienproduktion können Musk und seine Ingenieure nicht wirklich. Man muss ja auch sehen, Musk selbst hat ja auch keinerlei Erfahrung mit Produktionsprozessen. Und hier vielleicht einmal ein paar Vergleichzahlen vom Premuimhersteller Porsche . Für die Produktion vom Porsche Macan wurden neue Hallen und Produktionstrassen im Leipziger Porschewerk gebaut , wobei Porsche einen Absatz von jährlich über 60.000 Stück plante. Die Produktion starte im Februar 2014 bis Jahresende wurden 59 T Macan dort gebaut.
Und hier zum Vergleich noch mal die Zahlen vom M3 , angekündigt wurden im Sommer 2016 100 T bis 200 T für 2017, produziert wurden weniger als 2 T. Und dran ändern auch dumm dreiste Sprüche von Musk und seinem Gescherr nichts  

2909 Postings, 3195 Tage UliTsNun ja

 
  
    #45944
19.01.18 14:00
Für mich ist eine Blase, wo kein Wert dahinter steht.
Das ist bei Tesla definitiv nicht der Fall. Der Wert ist mit dem Kurs gewachsen.

Wobei der Kurs seit Jahren trotzdem viel zu hoch ist.  

204 Postings, 147 Tage No Musk@UliTs: Der Wert ist mit dem Kurs gewachsen

 
  
    #45945
1
19.01.18 14:08
Dem standen auch Ende Q3/1017 rund 22 Mrd. $ an Verbindlichkeiten gegenüber, und ob die im Falle einer Insolvenz in den nächsten 2 Jahre gedeckt werden könnten bezweifele ich stark. Übrigens gab es auch bei Solarworld Werte, die aber auch die Schulden nicht decken konnten. Und die Aktionäre gingen am Ende dann fast leer aus  nach der Insolvenz      

580 Postings, 452 Tage summerrainsUliTS- Teslablase!

 
  
    #45946
19.01.18 14:09
Du enttäuscht mich.
Welche Teslablase? Gibt doch nur eine Firma, die Tesla heißt von Quartal zu Quartal horrende Verluste einfährt und Meilensteine so gut wie nie erreicht.

Sorry, aber das denke ich mir nicht aus. Alles nachlesbar in der Tesla-Bilanz und in  offiziellen Tesla-Veröffentlichungen. Dann schau dir im Vergleich die Branchenbewertungen an und du müsstest feststellen, dass Tesla extrem überbewertet ist. Warum wird das ständig ausgeblendet?
Und wenn jemand wie im Nachbar-Thread die 10 Jahres Tesla-Aussichten als herausragend bezeichnet, dann hat das nichts mit Realismus zu tun. Ja, die Meinung kann derjenige haben, ohne Zweifel. Aber hat er wirklich heute das Wissen, was in 10 Jahren sein wird?

Da werden Zweifel laut.

 

2909 Postings, 3195 Tage UliTsMal was Neues

 
  
    #45947
19.01.18 14:10
Ein Interview mit Nancy Pfund  

2909 Postings, 3195 Tage UliTsLink

 
  
    #45948
1
19.01.18 14:11

580 Postings, 452 Tage summerrainsUliTS- P.S. Blase?

 
  
    #45949
1
19.01.18 14:14
.....Für mich ist eine Blase, wo kein Wert dahinter steht.
Das ist bei Tesla definitiv nicht der Fall. Der Wert ist mit dem Kurs gewachsen.
Wobei der Kurs seit Jahren trotzdem viel zu hoch ist. ........


Im ersten Satz ist es keine Blase. Im zweiten Satz erwähnst du, dass der Kurs zu hoch ist. He, genau das macht doch eine Blase aus!
Da widerspricht du dich jetzt aber selbst. Oder wie meinst du das?

 

923 Postings, 833 Tage LerzpftzUliTs

 
  
    #45950
2
19.01.18 14:24

Kuck, der Uli hat den Thread 2012 damit eröffnet ...

Am 22-Jun-2012 wird Tesla Motors mit der Auslieferung des Model S beginnen!
-
Ich glaube, es besteht noch eine Riesenchance, günstig Aktien zu erwerben. Das Potential des Wagens und vor allem der Entwicklungsvorsprung gegenüber den alteingesessenen Autofirmen verspricht hohe Kurssprünge.
Dabei scheint zur Zeit das Risiko eines Totalverlusts relativ gering, vor allem seit Toyota neben Daimler als Partner gewonnen werden konnte!

Das war damals völlig richtig und überaus lohnenswert. Seitdem darf er sich immer wieder anhören, das Tesla es nicht schaffen wird - wie soll er das nach fast 6 Jahren noch ernst nehmen? Wenn er jetzt sagt, der Kurs ist zu hoch, hat er damit genauso recht, wie mit der Aussage, dass der schon immer zu hoch ist - warum also nicht weiter? Ich verstehe das schon. An seiner Stelle fände ich es wohl fast unmöglich, mich von meinen Tesla-Anteilen zu trennen nach der Zeit. Ich sehe die Situation von Tesla halt wesentlich anders, wobei ein wichtiger Grund ist, das es mit zunehmender Größe immer schwerer wird, in eine solche Überbewertung reinzuwachsen. Außerdem ist die Konkurrenz vielleicht noch ein wenig schlaftrunken, aber aufgewacht und steht schon an der Kaffeemaschine. Aber Uli ist einer der letzten von den ich meinen würde, ausgerechnet ich könnte ihn ausgerechnet jetzt davon überzeugen. :-D

 

524 Postings, 4788 Tage mora77China ist E-Auto-Weltmeister

 
  
    #45951
19.01.18 14:39
Die Musik spielt seit langem woanders, nämlich in China.

In diesem Jahr dürften es mehr als eine Million Elektroautos sein. In den USA stieg die Zahl der Neuzulassungen von E-Autos um 24 Prozent auf rund 194.000 Stück.

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/...elt-davon-a-1188746.html  

204 Postings, 147 Tage No Musk@UliTs: Ein Interview mit Nancy Pfund

 
  
    #45952
19.01.18 14:46
Die Dame ist Gründerin der Venture Capital Firma „DBL Partners“. Die verwaltet gerade einmal 650 Mio. $. Zum Vergleich , die  Marktkapitalisierung  „Berkshire Hathaway“ ( das Unternehmen von Warren Buffet) belief sich Anfang 2017 auf 409,0 Milliarden US-Dollar.
Amüsant auch die Kriterien die die Dame für ihr Investment bei Tesla nennt :"Ein Elektroauto komme ohne fossile Brennstoffe aus, die CO2-Belastung sinke. Ausserdem sollte ein Fahrzeug produziert werden, das helfe, in Kalifornien verloren gegangene Jobs im Industriesektor zu ersetzen. Zuvor hatte ein Toyota-Werk viele Mitarbeiter entlassen. Außerdem hätten die klassischen US-Autokonzerne das Elektro-Auto-Geschäft nicht im Blick gehabt"
Wirtschaftliche Erfolgsaussichten scheinen für sie unwesentlich zu sein

PS: Buffet ist nicht bei Tesla investiert , aber bei BYD , weil die anders als Tesla ein seriöses Geschäftsmodell haben, und nicht nur Träume verkaufen wie Musk  

204 Postings, 147 Tage No Musk@Mora:USA Anstieg Zulassungen von E-Autos um 24 %

 
  
    #45953
19.01.18 14:57
Sind aber nicht besonders, viel selbst in Deutschland war der Anstieg über 100% . 1,6 % sind aber immer noch nicht viel . Und vor dem Hintergrund das Tesla bis jetzt rund &0% seiner Produktion in den USA verkauft, kein gutes Zeichen für Tesla  

580 Postings, 452 Tage summerrainsTesla 2012 vs 2018! Kein Vergleich

 
  
    #45954
2
19.01.18 14:57
Nun ja, 2012 hätte ich unter den damaligen Umständen auch Long investiert. Renommierte Partner in einem neu aufkommenden Markt. Schon allein die Wahrscheinlichkeit einer Übernahme wäre für mich sehr interessant gewesen.

Allerdings gab es mit dem Daimleraustieg ein erstes Fragezeichen. Daimler hatte Einblick in die internen Prozesse, gab sogar Starthilfe. Was ich mich gefragte hätte, wenn Daimler so von dieser Sache überzeugt gewesen wäre, was Tesla da macht, dann hätten Sie damals als strategischer Partner Tesla übernommen oder wären jetzt noch dabei geblieben.  

Seit Mitte 2017 zeigen sich vermehrt Risse und Tesla läuft vermutlich in eine Sackgasse, die sich auch noch etwas langziehen kann. (Abhängig von der Liquidität und den Möglichkeiten der Kapitalaufnahme!) Sollte die Versiegen (weitere Leitzinserhöhungen) und Tesla immer noch hohe Verluste trotz M3-Produtkion, dann wird es für Tesla eng. Eine Übernahme bei der hohen Marktkapitalisierung, Schulden und  Verbindlichkeiten ist wohl eher ausgeschlossen.
Einen technologischen Vorteil hat Tesla kaum noch bis gar nicht. Warum sollte jemand Tesla übernehmen? Und ob Tesla jemals mit Gewinne arbeiten wird, das steht in den Sternen. Selbst wenn die M3-Produktion laufen wird. Diesen Beweis hat Tesla bis heute nicht geliefert.
Somit ist die M3-Produtkion für Tesla überlebenswichtig.  Sollte die, warum auch immer nicht klappen (Prozesse, Absatz etc.). dann wird es richtig eng für Tesla.  

204 Postings, 147 Tage No Musk@Lerzpftz : UliTs

 
  
    #45955
19.01.18 15:05
Wobei der aber mit einem ordentlichen Gewinn aussteigen würde. Aber als Investor  an der Börse darf man sich nicht zu sehr Gefühlsdusseleien hingeben.Und wen du sagst ein wichtiger Grund ist, das es mit zunehmender Größe immer schwerer wird, in eine solche Überbewertung reinzuwachsen, so belegen das die Zahlen, wenn man aufhört  Tesla für ein Unternehmenm der Intenetbranche zu halten , und es als PKW-Hersteller betrachtet, dann müßte Tesla in etwa in die Position vom BMW wachsen. BMW hat derzeit ein Eigenkapital von knapp 50 Mrd. Euro, also weit mehr als Investoren bei Tesla bisher ins Unternehmen brachten.        

580 Postings, 452 Tage summerrainsAua

 
  
    #45956
19.01.18 15:11
https://www.teslarati.com/tesla-model-x-falcon-wing-door-crash-garage/

Das kann man Tesla wohl nicht zur Last legen. Dennoch Autsch!  

2909 Postings, 3195 Tage UliTsJa, das isr

 
  
    #45957
19.01.18 15:20
Bitter. Mein aufrichtiges Beileid an den Unglücksraben.  

923 Postings, 833 Tage Lerzpftz@NoMusk

 
  
    #45958
1
19.01.18 15:45

Aber als Investor  an der Börse darf man sich nicht zu sehr Gefühlsdusseleien hingeben.Und wen du sagst ein wichtiger Grund ist, das es mit zunehmender Größe immer schwerer wird, in eine solche Überbewertung reinzuwachsen, so belegen das die Zahlen, wenn man aufhört  Tesla für ein Unternehmenm der Intenetbranche zu halten , und es als PKW-Hersteller betrachtet, dann müßte Tesla in etwa in die Position vom BMW wachsen.

Ich sehe das doch ähnlich. Ich kenne mich aber gut genug, dass ich genau weiß, ich würde arg mit mir hapern ausgerechnet jetzt zu reduzieren, wäre ich 2012 Long gegangen. Es lief ja 6 Jahre. Wieso nicht noch ein paar? In der Theorie hast du mit den Gefühlsdusseleien vs. Bewertung natürlich recht. Nur galt das auch 2013, 2014, 2015, 2016 schon. Hätte man sich nach der Theorie gerichtet, gäbe es ja jetzt das Problem gar nicht, wann man die vielen Gewinne realisieren soll. :-D

Buffet ist nicht bei Tesla investiert , aber bei BYD , weil die anders als Tesla ein seriöses Geschäftsmodell haben, und nicht nur Träume verkaufen wie Musk  

Der Mann hat es ja auch einfach. Wenn was nicht läuft, muss er nur durchsickern lassen, er hat oder überlegt zumindest eventuell aufzustocken und schon läufts. :-)


So. Ab jetzt wieder sachlich und OnTopic: Stirb endlich du Schweinefirma!

Schönes Wochenende.

 

204 Postings, 147 Tage No Musk@Lerzpftz : das auch 2013, 2014, 2015, 2016

 
  
    #45959
19.01.18 16:31
Das stimmt so nicht.Tatsächlich ist die Aktie noch einem Höhenflug von Anfang 2013  bis Mitte 2014, dann zwischen Mitte 2014 und Anfang  2017 eher  seitwärts gelaufen. Es wär also besser gewesen Mitte 2014 auszusteigen bis Ende 2016.  
Angehängte Grafik:
t6j.jpg (verkleinert auf 80%) vergrößern
t6j.jpg

1229 Postings, 498 Tage Melon Usk@summerrains @UliT: Und Teslerati

 
  
    #45960
1
19.01.18 17:01
legt das in der Rubrik "Lifestyle" ab ;-)
Würde sich für Tesla sicherlich positiv auf die Ersatzteilverkäufe auswirken.  

2909 Postings, 3195 Tage UliTsNo Musk

 
  
    #45961
19.01.18 20:34
Ich habe längst nicht mehr alle Aktien von 2012.
Aber ich habe immer wieder versucht unter Ausschaltung der Emotionen nach einem festen Plan zu verkaufen und wieder zu kaufen. Ist mir ganz gut gelungen :-)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1837 | 1838 | 1839 | 1839  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben