"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 10617
neuester Beitrag: 24.08.19 20:14
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 265416
neuester Beitrag: 24.08.19 20:14 von: silverfreaky Leser gesamt: 18004335
davon Heute: 7001
bewertet mit 347 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10615 | 10616 | 10617 | 10617  Weiter  

02.12.08 19:00
347

5866 Postings, 4301 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10615 | 10616 | 10617 | 10617  Weiter  
265390 Postings ausgeblendet.

24.08.19 08:15

2592 Postings, 2034 Tage dafiskosUnd das PPT

versucht verzweifelt, Freitag nachts um sekundenfurzkurz vor Börsen-Goldkurs-Chartmaler- Schlafensgehzeit mit Millionenpapierverkaüfen das Metall nochmal durch den Fußboden nach unten zu pressen und der Welt, zumindest für dieses Wocheende, nochmal einzuhämmern dass Gold ja nix zählt, aber die die tollen Paper-Geldwährungen ....

Jetzt müssen wir und die Welt uns das ganze Wochenende die 1481 irgendwas angucken, wo sich der Wert gegenüber dem Dollar ja eh schon verzigfacht hat im Kopfchart der unsrigen Goldies. Und uns entscheiden was mehr zählt. Gold oder Geld.

Beim Suibär ist Ihnen wohl das Drücke-Papier scho ausgegangen. Oder der PPT- Papierdigitalo-Nullen- Manipulatören-Cheffe hats verschlafen. Aber gegen Trump und die Naturweltgesetze hats PPT eh auch keine Chance.  

24.08.19 08:28
1

2592 Postings, 2034 Tage dafiskosSo mag ich behaupten

dass, wenn es die unendlich druckbaren Golddrückerverkaufspapiere gar nicht geben täte, täte das echte Gold schon lange kurvenmalerchartmäßig bei weit weit über 2 k stehen , alleine am Kaufinteresse der echten Käufer orientiert ....

.... besser ists aber sowieso in echten WERTEN zu denken, also ganz zahlenfrei. Vermutlich ist man so näher an der Wirklichkeit ....

.... und da wird doch auch klar, dass man sich für den Sch .... sogar bedanken kann.  

24.08.19 09:05
2

17786 Postings, 3186 Tage charly503und ich dachte immer, die haben aus Tschernobyl

was mitbekommen oder noch schlimmer, aus den Weltkriegen, irgendetwas gelernt!!

Das Polen immer schon offen war, wußten wir schon in der DDR!

x Polen offen für Stationierung von Atomraketen x

Das damit die Stationierung von amerikanischen Truppen bis zum Sanktnimmerleinstag ebenso in Frage kommt, einher geht also, ham's glatt vergessen! Ernsthafte Frage, wollen die damit wirklich in Zukunft leben?
 

24.08.19 09:09

17786 Postings, 3186 Tage charly503wenn man genau darüber nachdenkt,

kann die polnische Regierung gar nicht an einem geeinten Europa interessiert sein!!
Denn solche definitiv Fremdkörper, haben in Europa und auch sonst nirgendwo zum Erhalt des Planeten und der Menschheit selbst, überhaupt nichts verloren!  

24.08.19 09:18

17786 Postings, 3186 Tage charly503noch solche Verse, ich krieg mich nicht mehr ein

x Trump nennt Fed-Chef Powell einen Verräter x
bei Freeman zu lesen wenn es Euch langweilig ist aber Ihr Aufmunterung benötigt!  

24.08.19 10:02
3

17786 Postings, 3186 Tage charly503etwas für den Boardmember zum gut

darüber nachzudenken!
Ist aus einer technischen Beschreibung ausgeborgt, wobei es mehr auf fachliche Dinge ankommt wie als um angelehnte Probleme beim Goldbesitz und deren weitere Tragweiten im Leben man ja gerne unter Freunden teilt!
Zitat:
Ach ja, eine Sache sollte ich noch erwähnen, Im Verlaufe der Zeit ist mir die, in Brunnen-bohrer-Kreisen geläufige, vertrauliche Ansprache ?Du? immer vertrauter geworden. Dies ist keineswegs eine Respektlosigkeit,sondern eher das Gegenteil davon. Stören Sie sich also bitte nicht daran, wenn ich die ?Siezerei? hiermit einstelle.
Ich stelle Diese Anrede aber nicht ein Herr goldik, eher werden Sie, ignoriert!  

24.08.19 10:40
1

8 Postings, 35 Tage EldoringoBitcoin und Gold Vergleich

Sieht für Gold-Investoren ja nicht schlecht aus, was an diesen Tagen für Meldungen eintrudeln. Auch wenn die Sache mit Trump & Co. natürlich noch nen langen Rattenschwanz hat, und eine Eskalation ja auch andere Gefahren birgt. Einige halten zwar nicht so viel von Kryptowährungen, aber wer interessiert ist, hier ist ein Beitrag, bei dem die Gemeinsamkeiten von Bitcoin und Gold aufgezeigt werden, und bei dem die Performance im Jahr 2019 verglichen wird :)
https://kryptorevolution.de/2019/08/24/...-bitcoin-im-vergleich-2019/  

24.08.19 11:40

4654 Postings, 2995 Tage SilverhairCharly @"...395 Es ist doch allgemein

bekannt, dass Polen lieber der 'znfuffzigste US Bundesstaat wäre. 
Aber die blöde Geographie.. die Lage.. Und mit irgendjemand muß man ja Wirtschaft und Handel treiben. Notgedrungen...
Die haben ihre Anrainer schon lange satt. Dtl und Russland schon immer. Weil die die Machtschwäche Polens für sich ausnutzten.
Die Ukraine überflutet Polen mit Flüchtlingen, für Tschechen interessieten sie sich noch nie.
Eher noch die Franzosen sind für Polen interessant, aber die sind eben 'Stück weg.
Selbst vor der Wende war in Polen der $ mehr im Gebrauch, als die D-Mark. 
Polen ebnet für die USA bei sich alle Wege. Nur war das für die Amis lange nur ein Verlustgeschäft. Aber wenn sich die EU immer widerspenstiger zeigt, wird eben Polen der Brückenkopf. 
Und ehrlich: Was für 'nen Ruf hat Polen denn hier? 
Die "heiße Liebe" beruht doch auf gegenseitiger Ablehnung.
So.  Und nun mach mal EU!      Ein Witz der Eurokraten. 
Die leiden auch an der Trumpschen Krankheit, nur noch nicht im Climax-Stadium.
Merkel hatte öfter Schübe. So zB, mit dem: "Wir schaffen das!"
Was anfangen, ohne Plan, mit open end.  

24.08.19 11:49
2

13507 Postings, 2506 Tage silverfreakyTrump ist von der Gehirnstruktur

ein Einzeller.Komplexes Denken und auch gemeinschaftliches Denken kennt er nicht.Kurzum, er ist dumm.
Allerdings spricht er gewisse Punkte die definitiv schief laufen frei raus an.Das wiederum gefällt mir.  

24.08.19 12:27

10543 Postings, 3380 Tage TrumanshowDen tun die zwar immer als

falschen Helden darstellen, passt meineserachtens besser zum Rollentausch - Crash Krise 08/09. Darum muss man sich In diese Zeit rein-stehlen. <  

24.08.19 14:37

16499 Postings, 5282 Tage harcoonMut zur Wahrheit 1

1: Gut für Reiche ? schlecht für alle, die weniger haben!
Um WählerInnen anzulocken, behauptet die AfD immer wieder, sie würde die ?einfachen Leute? unterstützen. Ihre Positionen machen jedoch das genaue Gegenteil: So möchte die Partei Steuern abschaffen, die bisher vor allem Reiche treffen. Auch fordert sie einen einheitlichen Spitzensteuersatz. Das würde bedeuten, dass eine Arbeiterin mit einem Einkommen von 25.000 Euro jährlich prozentual genauso viele Steuern zahlen müsste, wie ein Top-Verdiener, der 500.000 Euro pro Jahr verdient. Dazu kommen weitere Steuergeschenke für Reiche und Nachteile für alle anderen: Abschaffung der Erbschaftssteuer, keine Einführung der Vermögenssteuer, Privatisierung der Arbeitslosenversicherung.
Fazit: Die AfD vertritt nicht die ?einfachen Leute?, sondern die Interessen der Wohlhabenden.
 

24.08.19 15:02
1

3416 Postings, 3705 Tage mamex7Lügen Propaganda "Staatsmedien"

24.08.19 15:25

7376 Postings, 4256 Tage videomartGold: Größter Bullenmarkt aller Zeiten läuft an...

Frank Giustra - Billionaire Investor says
"Biggest Gold Bull Market of All Time Starting Now"

Thu, 08/22/2019 - 15:25
https://www.zerohedge.com/news/2019-08-22/...market-all-time-starting  

24.08.19 15:39

87 Postings, 76 Tage Paul779Englands Zentralbankpräsident, Mark Carney

"In the longer term, we need to change the game," Carney said. "When change comes, it shouldn?t be to swap one currency hegemon for another."

This is where, if Carney indeed speaks for his central banking peers, one can say "game over" for the fiat system, which now even establishment members admit will need to devalue against something outside of the fiat system, such as Gold

https://www.zerohedge.com/news/2019-08-23/...s-replacing-dollar-libra

(Da Libra durch Fiatwährungen gedeckt ist, stellt sie keinen Ersatz für Fiatwährungen dar)

 

24.08.19 16:42
1

2592 Postings, 2034 Tage dafiskosGold ein "Krisenindikator" ?

So sehen es die ewig Hinterherlaufenden vermutlich allermeist, ja.
Man bedenke:
Kann das sichtbare Ergebnis und die womöglich einzig sinnvolle Lösung eines (Grund-)Krisenproblems auch gleichzeitig dessen Indikator sein ?
Deswegen ein klares Nein von mir.

 

24.08.19 16:50
6

4654 Postings, 2995 Tage Silverhairharcoon #...402 @ AfD

Will man  es nicht verstehen oder schafft man es nicht?
Es geht in erster Linie nicht um die AfD. Obwohl 1/4 auch die Nation im Blick haben.
Es geht darum "Was Anderes" zu wählen.
Weg von CDU, SPD, FDP oder Linken, von Grün reden wir erst gar nicht. Die hatten ihre Chancen und haben kläglich versagt.
Was wollen Parteien erwarten, die den Untergang des Osthandels anordneten?
Oder das Ausbluten ganzer Regionen.
Alle Schlagzeilen über Chaos und Wirrwarr innerhalb der AfD könnten auch zu jeden anderen Haufen geschrieben werden.
Warum dieser Hass gegen die AfD?
Weil die es vllt besser machen könnten!?
Weil man den gutbezahlten Parteienquatsch erhalten will - mit sich selbst vornedran.
Weil man entlarvt werden könnte und womöglich mit Konsequenzen.
Weil Korrupption, Seilschaften und Klüngel rauskommen könnten...
Vertuschungen, Statistik-"Kniffe" kämen ans Licht. Medien=Stimmungsmache-Verlust droht.
Es muß doch Gründe haben, warum pausenlos gehetzt wird!
DARÜBER sollte man mehr nachdenken, als den geifernden Schmierfinken noch weitere Bühnen öffnet und deren Sermon auch noch verbreitet, statt mal die Definitionen von Meinungsfreiheit, Demokratie oder Völkerrecht nachzublättern.  

24.08.19 17:26

1727 Postings, 775 Tage goldik#407 Silverhair ,bitte,bitte nicht schon wieder

verfolgte Unschuld spielen, im Grunde haben Sie+ harcoon ja beide Recht (zumindest ein bischen) .
Den allermeisten Beobachtern dürfte klar sein: Viele Wähler werden Morgen AfD wählen aus Protest, das
ist legitim. Hoffen wir,daß es nicht für einige ein böses Erwachen gibt. Das Fell des Bären wurde von "den
Medien" schon oft zu früh verteilt, also abwarten+ Tee trinken. Demnächst beim "Meinungsaustausch"
etwas weniger "Schaum vorm Mund", es will Ihnen doch keiner ´was böses (ich kann natürlich nur für mich sprechen ). Egal wie´s ausgeht, das Leben geht weiter.  

24.08.19 17:30
1

2374 Postings, 786 Tage ResieTja , wenn ...

die Leute die Freiheit nicht ertragen können , dann ist Unterwerfung vielleicht doch keine so schlechte Alternative - vielleicht wählen sie deshalb diese SPDCDUCSUFDPGRÜNELINKE-Einheitspartei ?  

24.08.19 17:58

16499 Postings, 5282 Tage harcoon#407 welcher Hass?

ich finde die Seite "kleinerfuenf" erfreulich sachlich und höflich, ganz im Gegensatz zu dem schnappatmenden Hass, den Menschen wie Resi hier verbreiten.
Das Problem ist vielmehr, dass "man" in keiner Weise auf die sachlichen Argumente und Widersprüche eingeht, sondern wie üblich mit Nebelkerzen und Ablenkungsmanövern antwortet. "Man" schimpft eben lieber in altbewährter Weise auf "Die da oben", die "Altparteien" und will uns weis machen, dass die sogenannte "Neupartei" alles besser machen wird.

>>2: Islamhasser, die selbst keine Kritik verstehen
An diesem Punkt lässt die AfD keinen Zweifel: Dem Islam und allen Menschen, die sie damit in Verbindung bringt, steht die Partei feindlich gesinnt gegenüber. Im Kampf um die Stimmen der WählerInnen schürt sie bewusst Ängste, steckt Menschen in Kategorien und spielt Gruppen gegeneinander aus. Islam, Einwanderung, Flucht, Terror ? alles wird irgendwie miteinander in Verbindung gebracht. Hauptsache das Feindbild stimmt. Doch wenn die AfD gegen den Islam hetzt, attackiert sie unser Grundgesetz. Denn alle Menschen in Deutschland haben das Recht, ihre Religion zu praktizieren. Natürlich haben auch alle Menschen das Recht, ihre Meinung frei zu äußern. Das bedeutet jedoch nicht, rücksichtslos und ohne Widerspruch austeilen zu dürfen. Der Unterschied zwischen Meinung und Hetze scheint der AfD allerdings nicht klar zu sein.
Fazit: Wer die AfD wählt, wählt islamfeindlich und gefährdet damit unsere Grundrechte.<<
 

24.08.19 18:09

1260 Postings, 1987 Tage tienaxharcoon

ich habe keine Angst vor dem Islam, möchte sie aber trotzdem nicht hier haben, genauso wenig wie die Neger. Ich will auch keine islamischen oder Urwald Sitten in meiner Heimat haben.  Uns unterscheiden etwa 500 Jahre und um diese will mit Sicherheit keinber in Deutschland zurück geworfen werden.
Diese Menschen sollen zurück in ihre Heimat gehen und diese dort aufbauen, da haben sie voll und ganz genug mit zu tun.
 

24.08.19 18:35
2

2592 Postings, 2034 Tage dafiskos2 Dinge, Harcoon,

möchte ich da sagen:

Zu: Islam: Kein vernünftiger Mensch wird mir widersprechen können wenn ich sage: Jeder Mensch der ernsthaft Moslem (nicht: Islamist), aber auch Islamist ist und das auch in einem anderen Land (bei "uns" oder wo auch immer) bleiben will und wird, wird immer seine Glaubenswerte ÜBER die Werte (also auch: Rechte, Pflichten, Gesetze, Gesellschaftsordnungen, soziokulturelle Erungenschaften u.a.) stellen. Die tragen BEIDE Glaubensformen unabänderlich als Existenzgrundlage UND als Handlungsgrundlage (hier geht es NICHT nur um einen "theoretischen" Überbau des Handelns wie in vielen westlichen Glaubensformen, sondern um VORRANGIGES Handeln) in sich.

Zu: Hass: Vorsicht, Hass und Liebe sind manchmal ( häufig sehr schwer zu unterscheiden, zumal das eine oft gerade der Ausdruck des anderen ist. Hier ist Empathie und tiefergehende Empfindung und Spürsinn gefragt. Insofern bin ich mir ziemlich sicher dass Du hier falsch liegst mit deiner User- Einschätzung.  

24.08.19 18:42
1

3052 Postings, 2317 Tage gnomonEgal wie´s ausgeht, das Leben geht weiter.

ein wahres wort.  sogar wenn die afd den totalen sieg einfährt, sogar wenn sie allein regiert, für die gewissen herrschaften wird sich absolut nichts (!) in ihrem leben ändern. frustrierte verlierer bleiben ihrem status immer treu, egal unter welcher regierung. alles was sie tun werden, ist ihren hass in eine andere richtung lenken, schließlich wäre ihre "partei"  dann das neue establishment, die neue elite.
egal wie's ausgeht,  jeder ist allein seines schicksals schmied, ihm allein gehören die lorbeeren und ebenso die schmach. regierungen sind nicht für einzelfälle verantwortlich, sie schaffen nur den rahmen.
davon abgesehen ist es kein thema ob eine afd in ein paar kuhdörfern regiert, die kühe werden es gar nicht merken.  

24.08.19 18:48

3052 Postings, 2317 Tage gnomonalso

ein echter multikulti wird @tienax in seinem leben wohl nicht mehr. im übrigen solllte er nicht neger sagen, sondern schattige oder pigmentierte, ist weniger politikal inkorrekt.  

24.08.19 19:40
2

4654 Postings, 2995 Tage SilverhairGoldik, die LaTaWa 2019

ist nicht morgen, sondern am 1.9.  ;-)
Hass, Liebe, Ablehnung:
... sind nicht mit "sachlichen Argumenten" beizukommen. Sie sind verfestigt. Maximal rationale individuelle Gründe, können temporär Einfluß haben.
... Jedenfalls lese, höre und sehe ich ich 90% mehr negative Berichte über die AfD, als Kritik an den gesamten Rest.
... komisch der Islam"hass". Der geht quer durch die Gesellschaft. Merkwürdig, wenn man von einer CDU dafür gerügt wird. Das Volk weiß doch schon lange nicht mehr, was man denken, glauben, hoffen soll...
Weiterwurschten, in den Tag leben, planlos dahin treiben?
Ja, das ist der Weg der Jugend. Alles und sofort. Ohne Gedanken an die Konsequenzen.
Und das nun auch in der Politik. Noch nie ist so auf Krampf was "zusammenregiert" worden.
Wer will denn "sachlich argumentieren"? Und wofür?
Die Argumente erschöpfen sich in alten Kamellen, die seit 60 Jahren nicht erfüllt wurden.
Oder in Dingen, die hochgespielte Themen populistisch aufgreifen.
Oder man malt Schreckgespenster an die Wand.
Die Argumente sind immer die, meist unbestätigten, alten.
Nein!
Es muß eine Zäsur her. Die alten Berufspolitiker gehören mal weg.
Themen müssen wieder offen aktuell werden. Nicht nur zu Wahlkrämpfen.
Hat irgend jemand das Gefühl, wir bräuchten den Bundestag? Ich nicht.
Was kommt denn von dort? Schreiender Blödsinn.
Hat mal jemand die "jährlich steigende !" CO2  Belastung angesehen? 1000 ? /a - für nichts und wieder nichts. Der Staat und dessen "Hochpreis-Gestalter" verdienen sich dumm und dämlich.
Und das soll ich wählen?
Mir reicht allein das heutige CO2 Argument für "Nein!"

 

24.08.19 20:14

13507 Postings, 2506 Tage silverfreakyIch habe eigentlich gar nichts dagegen

wenn die Globalisierung zurückgedrängt wird.Zuviel Konsum und Blödsinn.Auch Draghi will doch die Inflation?Die bekäme jedes Land, wenn die Sachen wieder in dem eigenen Land produziert werden.Wunderbar!Und das Mondgesicht freut sich, weil nimmer soviel Energie verbraten wird, beim Waren hin und her schippern.
Insofern gilt bei Trump die Aussage Faust's über den Teufel."Ist er Teil von jener Kraft die stets das Böse will und doch das Gute schafft".Wenn dann insgesamt weniger Geld zu Verfügung steht, muss wieder drüber nachgedacht werden, was wichtig ist und was nicht.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10615 | 10616 | 10617 | 10617  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben