Twintec - Aktienumsätze explodieren

Seite 1 von 56
neuester Beitrag: 13.09.17 19:27
eröffnet am: 21.08.09 13:28 von: dreyser Anzahl Beiträge: 1389
neuester Beitrag: 13.09.17 19:27 von: uranfakts Leser gesamt: 194897
davon Heute: 178
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
54 | 55 | 56 | 56  Weiter  

1792 Postings, 3306 Tage dreyserTwintec - Aktienumsätze explodieren

 
  
    #1
2
21.08.09 13:28
Wenn man sich den enormen Umsatzsprung von Ende Juli bis Anfang August ansieht, schließt man zwangsläufig auf den Einstieg von Fonds / Banken!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
54 | 55 | 56 | 56  Weiter  
1363 Postings ausgeblendet.

124 Postings, 27 Tage timur87eigene Systeme?

 
  
    #1365
29.08.17 15:14
und wo sind sie? warum sind sie bis jetzt nicht in den EURO6 Dieseln verbaut?
Selbsttäuschung ist hier nicht. lies mal genauer alles hier durch. selbst wenn Baumot nur bei den Bussen zum Zuge kommt, geht hier Rakete hoch, ist nur eine Frage der Zeit. Das andere ist, dadurch dass Baumot durch die Medien geschleift wurde und kostenlos beste Werbund bekommen hat, für die andere Millionen zahlen und sich auch noch kürzlich 4,2 Mios für den Ausbau des Vertriebs gesammelt hat. Hier läuft was Dickes in der Pipelein, wer das nicht sieht, guckt später in die Röhre, wenn Baumot bei 15 EUR pro Schein liegt  

11 Postings, 23 Tage TraderMichi@ timur

 
  
    #1366
1
29.08.17 15:16
Ja, das ist wirklich realistisch aus meiner Sicht. Wie auch immer geartet die da zum Zug kommen, das wird sich was bewegen. Nur halt PKWs seh ich nicht wirklich in der Nachrüstung bei Baumot  

124 Postings, 27 Tage timur87Busse in london

 
  
    #1367
29.08.17 15:19
was die Busse in London angeht. Der Rahmenvertrag ist bereits unterzeichnet. Habe bereits gestern den Link dazu gepostet, in dem das steht. Dieser Auftrag ist im Sack. Natürlich kann das ganze auch in die Hose gehen, und zwar wenn das Produkt nicht die gewünschte Erwartung erfüllt, aber das erfahren wir erst Ende 2017, bis dahin wirds getestet. Nichts desto trotz, in dem Link den ich gestern gepostet habe stand, dass Baumot sich diesen Fisch an Land gezogen hat  

240 Postings, 145 Tage IchdochnichtTimur

 
  
    #1368
29.08.17 15:26
30 mal eine Aktie.
Mehr ist wohl nicht im Sparschwein. Oder?  

2158 Postings, 2526 Tage lunimuc1#1361

 
  
    #1369
29.08.17 15:32
Die Engländer haben noch nix gekauft! Die Testen. ;o) Das Ende der Tests wird zum Ende des Jahres erwartet.

http://twintecag.twintecbaumot.de/2017/06/21/...ung-der-stadt-london/

Es ist aktuell also nix in trocknen Tüchern! Bei aller Euphorie, aber hier mit Tatsachen um sich werfen, die so noch nicht stimmen, finde ich nicht ok!

In diesem Sinne.

 

124 Postings, 27 Tage timur87@ lunimuc1

 
  
    #1370
1
29.08.17 15:38
Von dem was ich gelesen habe, steht fest dass Baumot den Zuschlag bekommt. Damit ist es für mich in trockenen Tüchern. Zwar wird erst zu einem späteren Zeitpunkt gekauft, wenn die Tests gelaufe sind, Fakt ist aber entschieden wurde sich für Baumot und der Rahmenvertrag dazu wurde unterschrieben, es sei denn ich habe da was falsch verstanden. Dem Text war das jedoch ziemlich klar zu entnehmen. Das einzige was passieren kann, ist das das Produkt von Baumot versagt, dann tritt London vom Vertrag zurück ->trauriges Ende für Baumot. Ist natürlich nicht auszuschließen, da jedoch das Produkt sich bereits sogar bei PKW's (VW Passat / ADAC-Test) behauptet hat, sehe ich hier keine Bedenken  

124 Postings, 27 Tage timur87@ Ichdochnicht

 
  
    #1371
1
29.08.17 15:41
nix 30 mal eine Aktie, 30 mal Nachkauf mit jeweils soviel Stückzahlen wie ich bereits im Depot gebunkert habe, damit das Depot verdreißigfachen.  

240 Postings, 145 Tage IchdochnichtIst mir schon klar.

 
  
    #1372
29.08.17 15:57
a 10000 Aktien mal 30 gleich?  

95 Postings, 50 Tage Markus SchindlerMeine Meinung zum Beschluss

 
  
    #1373
29.08.17 16:01
Wie ich die Lage mittlerweile einschätze, werden viele von Ihnen nicht akzeptieren wollen. Ich selber bedauere es selbst, da ich noch sehr satt in Baumot investiert bin.

So wie es mit der Politik in Deutschland ausschaut,

http://www.deutschlandfunk.de/...ahme.2932.de.html?drn:news_id=786163

Zitat:

,,Man werde beim Diesel-Gipfel mit den Kommunen in der nächsten Woche über weitere Maßnahmen beraten. Ziel sei es, Fahrverbote zu vermeiden."

wird es letzendlich der Endverbraucher ausbaden. Die ganzen betrügerischen milliardenschweren Autokonzerne, werden mit einem satten Gewinn aus der Geschichte davonkommen.

Alleine schon durch die Tatsache, wie es die Frau Merkel (unter anderem) erlaubt, auf Zeit zu spielen. Viele betroffene Dieselfahrer verlieren Ihre Neuwagengarantie, und bleiben auf eventuellen Umrüstkosten sitzen.

Um die ganze Geschichte zu verkürzen, meiner Meinung nach wird es eine der beiden Lösungen:

a) Die Grenzwerte für Abgaswerte werden einfach gelockert, und schon herrscht Frieden unter der Glaskuppel Deutschland.

oder

b) Es wird beschlossen keine Nachrüstung zu beschließen damit die Kosten in den größenwahnsinnig verblendeten Plan ,,Bis 2030 Elektroantrieb'' eingesetzt, und verbrannt werden können.

So sehr ich auf die einzig vernünftige Lösung der Hardwarenachrüstung durch Baumot geglaubt habe, in einem kranken Deutschland ist es nicht möglich.

Vielen Dank
 

52 Postings, 2350 Tage Fliese79London-Vertrag

 
  
    #1374
29.08.17 17:10
So schwer ist das doch nicht mit dem London-Auftrag. Es ist ein Rahmenvertrag mit 4 Anbietern. Letztlich werden alle 4 Anbieter zum Zuge kommen (Ggfs. unterschiedlich hoch).

Baumot ist in der Nachrüstung voll anerkannt. Die Ergebnisse sind hervorragend (vgl. Stadt Paderborn). Die Wirksamkeit steht also außer Frage. Baumot wird definitiv Umsätze hieraus generieren.  

11 Postings, 23 Tage TraderMichiWirksamkeit

 
  
    #1375
30.08.17 09:01

steht für mich auch außer Frage. Wobei Sie ja nichts anderes machen als AdBlue vorerhitzen und dann in den Abgasstrang düsen und alle anderen (Bosch /Conti/emitec etc) düsen es halt zerstäubt in den heißen Abgastrakt.

Gerade bei den heißen teilen / die elektrisch funktionieren stelle ich mir eher die Frage ob die auch solange halten wie gefordert.. Also die Physik ist glaub echt easy, das Thema dürfte durability sein.
Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 30.08.17 09:10
Aktion: Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Doppel-ID

 

 

11719 Postings, 5066 Tage inmotionBauMot, der Verlierer v Dieselgate

 
  
    #1376
1
31.08.17 11:20
das nimmt kein gutes Ende.

Hofreiter hat die Haare schön, aber helfen tut es Baumot nicht .

 

11719 Postings, 5066 Tage inmotionHendrick ist nach der Wahl passe

 
  
    #1377
1
01.09.17 11:00
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...amkeit-infrage-15170393.html

.............
Hendrick wird es nach der Wahl wohl nicht schaffen,  Umweltminimi zu bleiben (imo)

Zuviele Fehltritte und falsche Einschätzungen. > Siehe Nachrüstungen.

Sind die Grünen auch Out of Range, ist der feuchte Nachrüst - Traum  ebenfalls passe`

Gut so....................  

433 Postings, 413 Tage xtrancerx@inmotion

 
  
    #1378
01.09.17 11:22
Was bist du denn für einer ?

Stellst alte Artikel 27.08.2017 hier hinein um bewusst Unwahrheiten zu verbreiten !

böser böser Junge

Hier die Gegendarstellung direkt von der Seite Bundesumweltamt :

Bezug genommen auf einen Bericht des Umweltbundesamtes an das Bundesumweltministerium zur ?Bewertung zu marktverfügbaren fahrzeugseitigen NOx-Nachrüsttechnologien? vom Oktober 2016, in dem Nachrüstlösungen ein geringes Potential zur NOx-Minderung attestiert wird. Dieser Bericht ist aufgrund neuer technischer Möglichkeiten mittlerweile überholt.
Aktueller technischer Stand ist: Grundsätzlich ist die Nachrüstung mit SCR-Katalysatoren eine wirksame Maßnahme, um den NOx-Ausstoß von Diesel-Pkw effektiv zu senken und so die NO2-Immissionsgrenzwerte mittelfristig in allen Städten einzuhalten. Die Nachrüstung von Euro 5-Diesel-PKW ? ausreichend Bauraum vorausgesetzt ? ist grundsätzlich technisch möglich.

Also Aufpassen böser Junge mit bewusster Verbreitung von Unwahrheiten !
 

433 Postings, 413 Tage xtrancerxHier der Link..

 
  
    #1379
01.09.17 11:23
extra für dich inmotion  , aber der Bericht kennst du ja schon vom Bundesumweltamt .

http://www.umweltbundesamt.de/themen/...estung-senkt-nox-ausstoss-von  

389 Postings, 468 Tage KorrektorNur Grün wählen hilft Baumot Aktionären noch

 
  
    #1380
01.09.17 13:33
http://www.bild.de/politik/inland/...ering-eckardt-53059810.bild.html

Und was ist mit den Diesel-Fahrern?

Göring-Eckardt: ?Die dürfen nicht die Gelackmeierten sein. Es braucht wirksame Nachrüstung auf Kosten der Hersteller. Wenn die Leistung des Fahrzeugs dadurch abnimmt oder Verbräuche zunehmen, müssen sich die Hersteller zu angemessenen Entschädigungsleistungen verpflichten. In der Regierung werden wir Strafzahlungen für die Betrügereien der Autokonzerne einführen, die Verkehrsminister Dobrindt bisher blockiert.?


Und damit der Effekt gross ist, sollte man als Baumot Aktionär auch alle seine Nachbarn und Freunde von der Notwendigkeit überzeugen. Nicht nur im eigenen finanziellen Interesse - es geht ja auch um die Umwelt und die Gesundheit.
 

2158 Postings, 2526 Tage lunimuc1Bevor ich Grün wähle verschrotte ich

 
  
    #1381
1
01.09.17 13:40
lieber meinen Diesel! Da hätten wir ganz andere Probleme, als ein Fahrverbot in Großstätten... Ne ne ne...  

389 Postings, 468 Tage KorrektorJa -

 
  
    #1382
2
01.09.17 16:25
Diesel verschrotten und auf's Fahrrad umsteigen ist natürlich die bessere Variante. Da gibt es ja mittlerweile auch eine Vielzahl an überdachten Varianten und auch schnelle E-Fahrräder mit denen man deutlich schneller als ein Auto in der Innenstadt unterwegs ist.

Nur passt das natürlich nicht hier in's Konzept der Aktie. Das sieht ja eine Nachrüstung der schon im Bestand befindlichen Fahrzeuge vor. Und nach der Absage der Kanzlerin und der FDP dazu, der insgesamt umweltfeindlich eingestellten AfD-Positionen und der Verbindung IG Metall / SPD landet man halt zwangsläufig bei den Grünen unter den Parteien, die die 5 % Hürde überwinden könnten. O.K. - man könnte noch die Linken wählen. Aber da stimmt dann eher die Balance zwischen Wirtschaft und Umwelt nicht so und auch die Erfahrung in der Regierungsarbeit ist dort nicht so vorhanden.

Also: Wer nicht grün wählt, sollte die Baumot Aktie am besten sofort verkaufen, weil ein Kreuz bei CDU, CSU, FDP, SPD ja quasi bedeutet, das es keine Hardwarenachrüstung geben wird. Und dann ist die Phantasie raus aus der Aktie und die Bewertung liegt meilenweit oberhalb dessen, was die Bilanz und die dann noch verbleibende Perspektive hergibt.

Aktionär der Baumot Group sein und nicht Grün wählen - das passt inhaltlich nicht zusammen.

 

2468 Postings, 3056 Tage magmarotKorrektor

 
  
    #1383
1
01.09.17 17:21
 
Angehängte Grafik:
cdwec.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
cdwec.jpg

11719 Postings, 5066 Tage inmotion#83

 
  
    #1384
06.09.17 12:38
das sagt einer der denkt das ShortSelling auf 3 Tage reduziert ist?

Lauter Spezialisten bei BauMot.

Aber oft holt die Realität die Träumer ein......  

2468 Postings, 3056 Tage magmarotGenau, ;-))

 
  
    #1385
06.09.17 20:29

61 Postings, 30 Tage Kursverlauf_Stimmt

 
  
    #1386
06.09.17 20:58
was hier geschrieben wird ist wurscht für den Kursverlauf. Der verläuft sich auch so  

11719 Postings, 5066 Tage inmotionBauMot

 
  
    #1387
1
13.09.17 10:54
schade für die Kleinanleger.

Die Luft ist raus, der Käs gelutscht.

Die BigPlayer haben sich die Hände gerieben, ob der Begeisterung der Kleinanleger  

61 Postings, 30 Tage Kursverlauf_Selber schuld der "Kleinanleger"

 
  
    #1388
13.09.17 18:48

224 Postings, 104 Tage uranfaktsso, jetzt ist wieder schön neg.Stimmung

 
  
    #1389
13.09.17 19:27
das ist guter Nährboden für steigende Kurse  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
54 | 55 | 56 | 56  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben