Uhr.de AG - der neue Star am Online-Himmel?

Seite 1 von 176
neuester Beitrag: 21.01.19 11:04
eröffnet am: 18.08.16 12:41 von: newbie_evo Anzahl Beiträge: 4394
neuester Beitrag: 21.01.19 11:04 von: blackjack123 Leser gesamt: 284415
davon Heute: 263
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
174 | 175 | 176 | 176  Weiter  

18.08.16 12:41
11

801 Postings, 1395 Tage newbie_evoUhr.de AG - der neue Star am Online-Himmel?

Heute war Handelsstart von Uhr.de AG.
Startpreis 4,50 ?

Die Aktie wird z.Z. ja mächtig von SD "gepusht", wenn man sich den Chat auf deren Homepage anschaut.
Mal gespannt, ob diese Aktie wirklich das "Highlight" des Jahres wird, oder nächste "Rohrkrepierer"

to be continued    
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
174 | 175 | 176 | 176  Weiter  
4368 Postings ausgeblendet.

04.01.19 22:43

2028 Postings, 1187 Tage blackjack123Na geht die Märchenstunde weiter?

Schon immer wieder erstaunlich welch Haarsträubende Geschichten man hier so liest.  :-)  

08.01.19 16:58

1306 Postings, 1673 Tage Kater Mohrleist die Uhr

von der Wand gefallen??  

08.01.19 19:39

2028 Postings, 1187 Tage blackjack123Och machen die jetzt in Wanduhren? :-)

Aber dann bringt der groß angekündigte Schutz vor den bösen Luxusuhren Fälschern ja gar nix.

Außer im Flughafen Dubai hab ich noch keine Rolex Wanduhren gesehen. :-)

 

14.01.19 09:06

2028 Postings, 1187 Tage blackjack123Wann fängt denn die vollmundig angekündigte

"Neuausrichtung" an.

Also wenn man mit Aktien durch abwarten und Geduld Geld verdienen würde, dann wäre diese Aktie wohl ein Paradebeispiel für jeden Anleger  :-)

Aber ich bin mir ziemlich sicher dass diese Aktie für jeden halbwegs erfahrenen Anleger uninteressant ist und mehr die Glücksritter und Zocker hier mit Kleingeld auf kurze Kursbewegungen hoffen.
Aber auch diese art der Investition ist aufgrund des geringen Volumen eher was für die Portokasse.

Natürlich nur meine bescheidene Meinung  und mit der lag ich in den letzten Monaten gar nicht so falsch.

:-)  

16.01.19 23:04

2028 Postings, 1187 Tage blackjack123Hmm immer noch keine...

ach so sehnsüchtig erwarteten "Meldungen", die frage ist doch nur, was soll schon großartig darin vorkommen und vor allem wann werden denn die Ankündigungen der Vergangenheit in die Tat umgesetzt?

Man fragt sich auch, wovon lebt solch ein "Unternehmen" eigentlich?

Ok Miete oder sonstige Kosten sind natürlich recht überschaubar wenn man keine Mitarbeiter, Produktion, Waren oder sonstige normale Kostenfaktoren die normale Unternehmen so haben, hat eine uhr.de ja nicht wirklich, zumindest wenn man sich mal die Bilanzen anschaut.

Quelle:https: //www.uhr-ag.com/finanzberichte/

Na immerhin hat man es geschafft Bilanzgewinn / Bilanzverlust von -1.206.960,03? auf die Beine zu stellen.

Ich finde da wird es aber höchste Zeit für eine "Neuausrichtung" oder mal eine generelle Errichtung von was auch immer man in Zukunft machen möchte oder hat man überhaupt noch was vor?

Wer weiß dass schon.

Eines steht zumidnest fest, Uhr.de AG ist genau da wo alle von Pennystocks.de "beworbenen" Aktien am Ende waren.....bei min. 90% Verlust nach Listing.

Aber gut es könnte natürlich auch daran liegen das die Substanz hinter dieser AG recht überschaubar ist, auch wenn es immer noch Leute geben mag die die Meinung vertreten, irgend welche "Profis" werden hier den Luxusuhren Markt mit Block, Clock what ever chain verändern.

Fakt ist und bleibt......die Kritiker haben und hatten bis heute mit ihren Bedenken, Belegen, Vergleichen, Fakten und Kritischen Fragen recht.

Nice Evening  :-)

 

17.01.19 06:19

3425 Postings, 787 Tage IMMOGIRLauch eine Betrachtungsart

der genannte Bilanzverlust beruht auf dem in Punkt 9. genannten Verlustvortrag auf neue Rechnung in Höhe von 1.125.834,32?, das unter Punkt 7. genannte Ergebnis nach Steuern betrug 81.125,71? und somit ergibt sich der im Vorposting genannte Bilanzverlust von 1.206.960,03?.
Ob man das nun so oder so sehen mag, liegt wohl am Betrachtungswinkel eines jeden Lesers der Bilanz. Aber da ist es, so wie schon oft gelesen, wichtig das man sich eine eigene Meinung bildet.
Quelle:
http://www.uhr-ag.com/finanzberichte/  

17.01.19 06:22

3425 Postings, 787 Tage IMMOGIRLimmerhin scheinen die Berichtspflichten

genau eingehalten zu werden, was ich sehr begrüße. Meiner Meinung nach zeugt das davon, das man von dieser Seite aus, keinen Ärger haben will.
http://www.uhr-ag.com/finanzberichte/  

17.01.19 08:00

2028 Postings, 1187 Tage blackjack123Ja entweder man betrachtet es

Realistisch oder so wie man es betrachten möchte.

Die Zahl jedoch bleibt wie sie ist, da ändern auch keine Betrachtungsweisen etwas daran.

Richtig ist allerdings, selber eine Meinung bilden, was beidiesem "Unternehmen"nun wirklich nicht schwer fällt und jeder schaffen sollte.

 

17.01.19 08:06

2028 Postings, 1187 Tage blackjack123#4376

"Das man keinen Ärger haben möchte"?

:-)

Auch eine "Betrachtungsweise" oder Erklärungsversuch für solch ganz normale Vorgänge, an die sich jeder halten muss der an der Börse notiert ist um weiterhin gelistet zu sein.

Aber gut nach dem Verkauf der Aktie, den zahlreichen negativen Ereignissen und den bis heute nicht erkennbaren Geschäftsfeldern dieser AG sieht man wohl in selbst solch normalen Ereignissen etwas positives.

Worin auch sonst..... :-)  

17.01.19 08:08

3425 Postings, 787 Tage IMMOGIRList eben nicht bei jedem Penny der Fall

nach meinen Beobachtungen so über die Jahre und somit finde ich es eben einfach mal so, gut. Darf ich das gut finden ?  

17.01.19 08:25

2028 Postings, 1187 Tage blackjack123Im übrigen ist die Erstellung

einer Bilanz oder eines Abschlusses bei diesem Unternehmen wohl kein Hexenwerk.

Ich denke der Jahresabschluss eines mittelständigen Dachdeckerbetriebes verursacht wesentlich größeren Aufwand.

Im übrigen muss sich auch ein pennystock an diese Vorgaben halten, somit eine ganz normales Ereignis welches in keinsteremweise ein Indiz für Seriosität, Vertrauenswürdigkeit und schon gar nicht für eine vielversprechende Zukunft ist.

Je nachdem wie man es betrachten möchte. :-)  

17.01.19 09:09

686 Postings, 1784 Tage antres32Man-man-daß bringt doch alles nichts.

Bin ja selber in dem Sch? investiert.  Die haben noch nie was auf die Reihe gebracht-nicht mal ne Kapitalerhöhung die gezeichnet wurde-außer daß sie sich selbst 6 Mill Aktien gesichert haben.
Wäre ja froh wenn ich mich täuschen würde-aber bei dem Verlauf kann ich daß nicht glauben.  

17.01.19 09:15

2028 Postings, 1187 Tage blackjack123Natürlich bringt es nichts....

Aber dass ist ja nicht erst seit heute so.

Meiner Meinung nach sollte man, sofern man wirklich so leichtgläubig war und sich die Aktie ins Depot gelegt hat, es unter gemachte Erfahrungen abheften und in Zukunft genauer hinschauen und prüfen ob und in was man so investiert.

Was hinter dieser AG wirklich steckt oder auch nicht steckt konnze man seit den Pennystocks.de Mails sehr gut sehen.  

17.01.19 09:31

3425 Postings, 787 Tage IMMOGIRL4381 wofür haben die sich wohl die 6 Mio Aktien

wie sie sagten " gesichert". Als so ne Art "Briefmarkensammlung" meiner Meinung nach nicht.  

17.01.19 10:02

2028 Postings, 1187 Tage blackjack123Nun ganz einfach

wahrscheinlich weil sie sonst niemand haben wollte.

Zumindest kein normaler Anleger.

Aber die haben sich die bestimmt "gesichert" weil die Profis, die ja vor Monaten auch hier so vollmundig immer wieder erwöhnt wurden, den zukünftigen Luxusuhrenclockchainfälschetschutz umsetzen werden.  :-)  

17.01.19 10:05

3425 Postings, 787 Tage IMMOGIRLich denke mehr, das die diese

Aktien verkaufen wollen  

17.01.19 10:22
1

1306 Postings, 1673 Tage Kater MohrleLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 17.01.19 11:42
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 12 Stunden
Kommentar: Beleidigung

 

 

17.01.19 10:33

2028 Postings, 1187 Tage blackjack123#4385

Ach die wollen die verkaufen....soso und wem?

Wenn die so keiner kaufen wollte, wer sollte sie dann jetzt kaufen wollen und vor allem warum?

Das widerspricht sich wohl etwas.  

17.01.19 10:33

3425 Postings, 787 Tage IMMOGIRLwieso Romy ?

Ich persönlich denke immer noch das es von Seiten des Unternehmens eine Meldung zur geplanten Neuausrichtung geben wird. Diese wurde ja auf der Hauptversammlung vom Vorstand angekündigt.
Die sind halt recht langsam in der Umsetzung, was mir natürlich auch nicht gefällt.
Quelle:
https://www.uhr-ag.com/wp-content/uploads/2018/05/...sjahr-2017-1.pdf  

17.01.19 10:36

2028 Postings, 1187 Tage blackjack123@Kater

Zum Thema Romy, was dass "bewerben" von schon einmal "beworbenen" Aktien bringt hat man ja vor kurzem gesehen.

Und auch wie erfolglos es mit neuen Perlen gelaufen ist.

Da fällt keiner mehr so schnell drauf rein und aich die die nur kaufen weil ein BB die Kurse an Anfang beflügelt überlegen sich dass mittlerweile zwei mal.  

17.01.19 10:39

2028 Postings, 1187 Tage blackjack123#4388

Langsam in der Umsetzung??? :-)))

Was wurde denn bis heute umgesetzt von dem was in Meldungen oder vom Vorstand angekündigt wurde???

Und warum Romy?

Na das sollte wohl jeder wissen der sich mit dieser Aktie etwas beschäftigt hat.

 

17.01.19 11:19

1306 Postings, 1673 Tage Kater Mohrleich bin

gespannt, wann sie die weiße Fahne hochziehen müssen???  

17.01.19 11:43

2028 Postings, 1187 Tage blackjack123Ich bin der Meinung

die Fahne weht schon sehr lange, der letzte macht das Licht aus.

Aber wo genau? In Zerbst? Oder Cottbus?

Was ist eigentlich aus Berlin geworden?

Wurde doch groß verkündet und hier verbreitet...."auf nach Berlin" fällt mir da ein?

Quelle: https://www.ariva.de/news/...dentlichen-hauptversammlung-2018-6926452

Vom 13.04.18 bis jetzt nix passiert und so viel gibt es ja wahrscheinlich nicht was mit müsste.

Noch so eine Ankündigung.....  :-)  

21.01.19 09:11

3425 Postings, 787 Tage IMMOGIRLMomentan 38% Spread= nicht schlecht...))

Quelle:
https://www.ariva.de/uhr-de-aktie/kurs

Sehe das so, das momentan kaum wer kaufen und kaum wer verkaufen will und sich das so auch noch weiter hinziehen wird, bis Nachrichten kommen werden.  

21.01.19 11:04

2028 Postings, 1187 Tage blackjack123Was ist denn an einem solchen Spread

"nicht schlecht"?

Wer sollte denn großartig verkaufen, werden wohl kaum noch "normale" Anleger im Markt sein, warum sollte man auch, es gibt nicht einen nachvollziehbaren oder plausiblen Grund.

So so es wird sich also weiter hinziehen, was denn genau?

Was ist denn bis heute passiert was einen bei solch einem "Unternehmen" hoffen lässt, außer leere Versprechungen und Ankündigungen......kein wirkliches Geschäftsmodell.....usw usw.

Aber "weiter hinziehen"  hat einen Vorteil.....ob 2020 ode 2050 hat ja keiner gesagt.  :-)


 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
174 | 175 | 176 | 176  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben