Stahlhersteller - Zykliker

Seite 11 von 18
neuester Beitrag: 20.09.19 16:24
eröffnet am: 03.03.19 22:52 von: Top-Aktien Anzahl Beiträge: 449
neuester Beitrag: 20.09.19 16:24 von: Been Leser gesamt: 75869
davon Heute: 261
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 18  Weiter  

12.08.19 15:45
1

8401 Postings, 2440 Tage BÜRSCHEN9.97 warum fällts nicht weiter ??

Warum Stockts ?  

12.08.19 15:51

953 Postings, 1057 Tage Top-AktienQuartalsergebnis


Gewinn / Aktie  =  - 0,44 USD     ArcelorMittal

Gewinn / Aktie  =  - 0,15 ?     Thyssenkrupp

Gewinn / Aktie  =  - 0,03 ?     Salzgitter

Gewinn / Aktie  =  0,44 ?     Voestalpine

 

12.08.19 16:01

4602 Postings, 943 Tage gelberbaronBürschen

bist doch ein alter Hetzer....überall parat und anwesend

:-(((((  

12.08.19 16:01

90 Postings, 299 Tage BeenOhje

Da ist kein Ende in Sicht. Das wird Jahre dauern bis ich den Einstiegskurs bei SZg wiedersehe  

12.08.19 17:07

1246 Postings, 3789 Tage kbvlerTop Aktien

sorry, mich interessiert nicht alleine das ENdergebnis, was als Gewinn oder Verlust ausgewiesen wird, sondern auch der Weg dorthin.

Als Langfirstinvestor ist das eigentliche Geschäftsfeld eines Unternehmes für mich wichtig und nicht irgenwelche Zuschreibungen (SZG - Wertberichtigung, weil Aurubis AKtien gekauft wurden unter deren EK Wert) oder Sonderabschreibungen.

Fakt ist - siehe mein Posting zuvor - das in Q2 SZG um die 20 Millionen Ebit gemacht hat mit seinem Stammgeschät und ohne AUrubis Beteiligung(DIvi /Gewinn von AUrubis).
Und mit den 20 Mio s kann man weder die normale Abschreibung/Amortisation, die Schuldzinsen ect deckeln.
Dann würden ohne Aurubis auch keine 0.03 cent pro AKtie Minus stehen, sondern über 1 Euro.

 

12.08.19 18:05

1230 Postings, 2420 Tage windspiel0815Salzgitter Einstieg

mit erster Position....  

12.08.19 18:20
2

223 Postings, 998 Tage Wünsch31Wahnsinn

Die aktuelle Grosswetterlage ist doch mehr als besorgniserregend, die Kursentwicklung u.a. auch bei der Salzgitter AG sind schon fast panisch.
Ich denke Deutschland und seine exportorientierte Wirtschaft geht ganz schlechten Zeiten entgegen.
Ich selbst bin in Salzgitter geboren und seit zwanzig Jahren Aktionär dieser Firma, aber hier und heute darf man sich schon große Sorge machen.
Ich habe die Aktien damals für 23 DM erworben und am Tiefpunkt zu unter 6? nachgekauft, also haben wir noch viel Luft nach unten.  

12.08.19 18:44

1230 Postings, 2420 Tage windspiel0815Wünsch31

Panisch ist die richtige Definition. Der markt liebt keine Unsicherheiten und momentan ist nichts sicher und es wird überall das "Worst Case Scenario" eingepreist. Wer Zeit hat, kann jetzt günstiger kaufen als üblich.

Verrückt ist aktuell, dass auch viele andere Unternehmen aus anderen Bereichen günstig zu haben sind. Man könnte meine, Europa ist dem Ende geweiht.....  

12.08.19 18:59
2

129 Postings, 760 Tage Bernie SandersKurse deutlich unter 10 ? für Salzgitter

würden mich nicht wundern. Eine Korrektur vom DAX auf - sagen wir 8.000 Pkt - wäre nach all den Jahren völlig normal, das sind ja vom Allzeithoch nicht mal 50 %.  Ob da der Kurs von Salzgitter gegen den Trend laufen wird? Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Zudem interessiert sich in Deutschland auch niemand mehr für konjunkturelle Fragen bzw. werden produzierenden Unternehmen immer mehr Mühlsteine in den Weg gelegt. Ein Paradies für shortende Hedgefonds!  

12.08.19 21:41

96081 Postings, 7132 Tage Katjuschawie stark ist Salzgitters Geschäft eigentlich

mit der Autoindustrie verflochten bzw. wie hoch sind die Umsatzanteile, die man in der Branche macht? Kann man das in Zahlen kleiden?
-----------
the harder we fight the higher the wall

12.08.19 22:40
1

137 Postings, 2805 Tage _christophAutomobil

30 Prozent, die Halbjahres Analystenkonferenz von heute ist auf Deutsch, hörenswert  

12.08.19 23:22

90 Postings, 299 Tage Been8%

An einem Tag. Wenn die 16 fällt, geht's meiner Meinung im freien Fall weiter.

Fax hält sich dagegen Wacker. Und bei ner Korrektur unter 10000, wo wird dann Salzgitter stehen?  

13.08.19 07:46
1

386 Postings, 2270 Tage al_stingUmsatzanteile

@ Katjuscha: In der Jahrespräsention, S. 7,findest du den Außenumsatz 2018 nach Kundenbranchen: https://www.salzgitter-ag.com/fileadmin/footage/...spraesentation.pdf
15% Fahrzeugbau,
13% Sonstiges
12%Baugewerbe,
12% Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie
6% Maschienenbau
6-% ReRoller
5% Rohrwerke
4% EBM, weisse Ware, elektr. Ausrüstungen
3% Energie- und Medienversorgung
24% Handel, Stahl-Service-Center

Ich hatte aber auch gelesen: 15% Fahrzeugbau direkt, 15% indirekt (Zuleferer etc.).
Zusätzlih kommt Druck durch
- Handelskrieg mit Stahlzöllen
- US-Boykottdrohungen gegen Handel mit Russland
- US-Boykottdrohungen durch Handel mit Iran.
in Summe dürfte das einigen Analysten derzeit (!) den Geschmack verderben.

Preisfrage: Wie stark ist der amerikanische Anteil von Salzgitters Geschäften?  

13.08.19 07:48
1

386 Postings, 2270 Tage al_stingNachtrag: Umsatzanteil USA: 13%

13.08.19 09:13
2

96081 Postings, 7132 Tage Katjuschadie wichtige Unterstützung bei 16,8 fällt gerade

das wäre jetzt echt wichtig wenn man da nicht noch tiefer geht und heute möglichst über der Marke schliesst.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

13.08.19 15:51

870 Postings, 1200 Tage Korrektor#263

Die direkte Auswirkung der US-Zölle sind laut Herrn Fuhrmann sehr überschaubar:

https://www.brn-ag.de/...itter-Halbjahreszahlen-2019-Konjunktur-Stahl

Das kommt daher, weil man fast keine Lieferungen in die USA hat.

Die Umsatzanteile in den USA dürften aus den dortigen Werken für den dortigen Markt kommen. Etwa von Abfüllanlagen- und Verpackungsmaschinenhersteller KHS.

Und aus dem Pipelinegeschäft. In den USA gibt es einen Erdgasboom sondergleichen. Der Anteil der Erdgasverstromung ist in den letzten 10 Jahren glaube ich von 25 auf 35 % gestiegen und soll weiter steigen. Davon profitiert dieses Segment.  

13.08.19 16:00

870 Postings, 1200 Tage KorrektorWobei es den Trend hin zur Gas

ja auch in Europa und weltweit gibt. China importiert Gas aus Russland, was sie vor Jahren nicht in diesem Umfang gemacht haben. Im Mittelmeer werden riesige Erdgasvorkomemn vermutet. Die USA mit einer Gasförderung bisher unbekannen Ausmaßes, das schon so weit geht, das dort etwa im Permian Becken in Texas enorme Gasmengen am Förderort abgefackelt werden, weil es keine Pipelinekapazitäten zum Abtransport gibt. In Deutschland sollen LPG-Stationen in den Häfen gebaut werden.

Und man kann es auch weiter richtig Wasserstofftechnologie und Power-to-Gas denken. Das kann man mit dem Tankwagen transportieren. Aber bei Mengen wird es eher auf Pipelines und Rohre diverser Größen hinauslaufen.

Nicht zuletzt geht es auch um den Klimawandel. Da hat z.B. BASF angekündigt, evlt. mehr Transporte über Druckpipelines abwickeln zu wollen, da der Wasserstand des Rheins zu unsicher geworden ist.

Also ein Zukunftsgeschäft par excellence bei Salzgitter direkt und im Röhren-JV Europipe.  

13.08.19 16:28

953 Postings, 1057 Tage Top-AktienHandelskonflikt


Die USA und China wollten bislang im September erneut Gespräche zu einem Handelsabkommen führen.

Die US-Regierung wird die Einführung der jüngst angekündigten Strafzölle auf Importe aus China für einige Produktgruppen verschieben.

https://www.handelsblatt.com/politik/...en-erst-spaeter/24899906.html

 

13.08.19 16:49
1

953 Postings, 1057 Tage Top-AktienAktienkurs - der Zug fährt ab


EU-Kommission startet Anti-Dumping-Ermittlungen gegen Stahl aus Asien

https://www.focus.de/finanzen/boerse/...hl-aus-asien_id_11027480.html

 

13.08.19 17:32

90 Postings, 299 Tage BeenZug fährt ab - und entgleist

die Stahlaktien sind anscheinend auf den "Schulz-Train" aufgesprungen. Noch nicht richtig ausgelaufen nach ner Stunde schon entgleist.
Wollt mit 17,20? einfach raus, wurde aber nicht ausgeführt, weil das so schnell fiel :(  

13.08.19 18:01

953 Postings, 1057 Tage Top-Aktien# 271


Der Trump Zug ist entgleist  /   Der Stahl Zug fährt ab

Schau mal auf den Buchwert je Aktie ( Salzgitter, Voestalpine ), die Stahlaktien sind eindeutig unterbewertet.

 

13.08.19 18:51
1

1246 Postings, 3789 Tage kbvlerBewertungen

Habe SZG und Klöco (Klöco schon ewig)

Was nutzt mir der Buchwert im Moment? Wenn keine Erträge da sind.

Diese Stahlwerte arbeiten nicht weltweit. Die Hauptumsätze sind Europa(Klöco halb USA)

Da investiere ich lieber in Generika wie Teva. Gibt es auch weit unter Buchwert, aber die verdienen wenigstens Geld, auch wenn
im Moment wegen Gerichtsverfahren und hohen Schulden  ect hohe Rückstellungen und Sonderabschreibungen gemacht werden.
EBITDA ist aus eigentlichem Geschäft da. Freecashflow auch.

Lieber Gerichtsverfahren die maximal 4 Milliarden kosten (bei 2,2-2,5 Milliarden EPS)
als die Stahlgeschichte.

Bei einer Rezession - selbst einer schwachen trifft es Zykliker hart - Generika/Pharma und Lebensmittel sind dort stabiler.

Glaube nicht an einen WIrtschaftsboom - nur abfangen von Problemen durch Zentralbanken mit immer niedrigeren Zinsen. ( Was Firmen mit hohen Schulden wie Teva oder Telecoms entgegenkommt, weil diese dann Zinsersparnisse im Ergebnis haben werden)  

13.08.19 19:51

953 Postings, 1057 Tage Top-Aktien#273 / Nicht alle Stahlwerte sind wie Thyssenkrupp


Quartalsergebnis Salzgitter   -   Gewinn / Aktie  =  - 0,03 ?    

Bei Salzgitter notiert der Aktienkurs 70% unter den Buchwert.


Quartalsergebnis  Voestalpine   -  Gewinn / Aktie  =  0,44 ?

Die Voestalpine hat seit 20 Jahren im Jahresabschluss schwarze Zahlen geschrieben und der Aktienkurs notiert 40% unter den Buchwert.

 

13.08.19 20:34

953 Postings, 1057 Tage Top-Aktien#273


" Bei einer Rezession - selbst einer schwachen trifft es Zykliker hart "

Wenn Salzgitter im Jahresabschluss in tiefroten Zahlen kommt, ist Thyssenkrupp insolvenzgefährdet.
Eine Insolvenzen von Thyssenkrupp ist von der Politik unerwünscht, daher startet die EU-Kommission Anti-Dumping-Ermittlungen gegen Stahl aus Asien.

 

Seite: Zurück 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 18  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben