Hyundai Motor - billigste Autoaktie der Welt!!!

Seite 2 von 29
neuester Beitrag: 04.10.18 13:02
eröffnet am: 18.01.04 18:29 von: Bleck Anzahl Beiträge: 717
neuester Beitrag: 04.10.18 13:02 von: bauwi Leser gesamt: 188911
davon Heute: 3
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 29  Weiter  

02.03.04 18:02

20752 Postings, 5807 Tage permanent@Beck Nun soll noch ein Werk in der Slowakei

dazukommen.
Investitionssumme 870Mio Dollar
Kapazität 200.000 Fahrzeuge der Marke KIA
Arbeitsplätze 2400
Hyundai scheint wirklich auf einem guten Weg zu sein. Ich hätte da noch 2 Fragen an dich. Erstens: Wie sieht es mit der Dividende aus? Du bist seit längerem investiert, hast du also bereits Dividendenzahlungen erhalten und wie werrden diese steuerlich behandelt?
Zweitens: Der koreanische Automobilmarkt ist abgeschottet (durch hohe Zölle geschützt). Wann muß Korea seinen Markt um WTO konform zu sein öffnen?
Ich wäre dir dankbar für die Beantwortung meiner Fragen.

Gruss  

02.03.04 19:04

1485 Postings, 5751 Tage BleckKia Motors steigert Verkaufszahlen im Februar

Der koreanische Automobilhersteller Kia Motors Corp. hat seine Verkaufszahlen für den Monat Februar vorgelegt.

Wie die Tochtergesellschaft der Hyundai Motor Group mitteilte, verkaufte sie insgesamt 82.760 Fahrzeuge. Dies entspricht einem Anstieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 21 Prozent. Im Heimatland verkaufte Kia Motors mit 21.659 Einheiten 22 Prozent weniger als noch im Vorjahresmonat.

Besonders positiv entwickelten sich die Exportzahlen. Im Ausland wurden demnach mit 61.101 Einheiten 50 Prozent mehr Fahrzeuge verkauft.

In den ersten beiden Monaten stieg der Gesamtabsatz um 21 Prozent auf 103.811 Fahrzeuge.

Die Aktie von Hyundai Motor gewann gestern in Frankfurt 1,8 Prozent auf 8,50 Euro.

© finanzen.net

Ergänzung zum Text von Permanent:
Slowakei übernimmt 15% der Baukosten für Kia-Fabrik

Breslau (vwd) - Die Slowakei will bis zu 105 Mio EUR der Kosten für eine neue Automobilfabrik der Kia Motors Corp, Seoul, in dem mitteleuropäischen Land übernehmen. Die Regierung werde bis zu 15% der Baukosten von 700 Mio EUR übernehmen, sagten Abgeordnete am Dienstag. Kia, Tochter der Hyundai Motor Co, Seoul, hatte am Vormittag mitgeteilt, das Werk in Zilina im Nordwesten des Landes bis 2006 zu errichten. Ab dann sollen jährlich 200.000 Automobile hergestellt werden. Auch Polen hatte sich als Standort beworben. Zeitungsberichten zufolge wurde die Entscheidung zugunsten der Slowakei unter anderem wegen niedrigerer Lohnnebenkosten getroffen.
vwd/DJ/2.3.2004/tw/rio  

02.03.04 19:17

1485 Postings, 5751 Tage Bleck@permanent

Ich bin seit April 2003 dabei und habe bisher keine Dividende erhalten. Wie das mit den Steuern ist, weiß ich nicht. Ich nehme aber an, dass man die Dividende ganz "normal", also wie andere Dividenden auch, versteuern muss. Soweit ich weiß, wurde letztes Jahr die Dividende Ende Februar ausgezahlt. Ich weiß aber die Quelle nicht mehr (ich such aber weiter).

Zur zweiten Frage:
Hier ein Artikel vom 20.2.:
Die im Vergleich zum Vorjahr schlechteren Ergebnisse werden vor allem auf die härteren Wettbewerbsbedingungen in Südkorea zurückgeführt. Kia, der zweitgrößte Automobilhersteller des Landes, muss zunehmend gegen die Konkurrenz wie zum Beispiel die GM-Daewoo Automotive Co. und die Renault-Samsung Motors Co. kämpfen. In Südkorea ging der Automobilabsatz deshalb um mehr als 50 Prozent von 111.414 Fahrzeugen auf 51.936 Fahrzeuge zurück.

Es scheint so, als müsse nach und nach der Markt geöffnet werden. Dort wird Hyundai sicher Probleme bekommen (wie auch Kia), aber der Export gleicht die schlechteren Ergebnisse im Inland vollkommen aus (siehe Ergebnisse von Hyundai 2003).  

03.03.04 14:31

1485 Postings, 5751 Tage BleckHyundai will Honda 2004 übertreffen

Tokio (vwd) - Die Hyundai Motor Co, Seoul, plant in diesem Jahr einen höheren Absatz als ihre Konkurrentin Honda Motor Co, Tokio. Wie die Zeitung "Nihon Keizai" am Mittwoch berichtet, strebt das südkoreanische Unternehmen einschließlich der zur Hyundai-Gruppe gehörenden Kia Motors einen Absatz von 3,3 Mio Einheiten an. Das Ziel von Honda liege dagegen bei 3,2 Mio Stück. Im vergangenen Jahr setzte die Hyundai-Gruppe 2,8 Mio Fahrzeuge ab, während Honda 2,91 Mio Einheiten verkaufte. Hyundai hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2010 einen weltweiten Absatz von 5,7 Mio Stück zu erzielen und unter die fünf absatzstärksten Automobilhersteller aufzurücken.

Am Dienstag hatte Hyundai mitgeteilt, dass sie in der Slowakei ihre erste europäische Produktionsanlage errichten werde. In dem Werk sollen Fahrzeuge der Marke Kia hergestellt werden. Kia will ihren Europa-Absatz in diesem Jahr auf 240.000 Stück von 150.000 Stück in diesem Jahr steigern. Bis 2008 soll ein jährlicher Europa-Absatz von 500.000 Einheiten erzielt werden.
vwd/11/DJ/3.3.2004/cn/mim

 

03.03.04 18:38

1485 Postings, 5751 Tage BleckAuch DWS Top 50 Asien setzt auf Hyundai

Einer der erfolgreichsten Asien-Fonds, der DWS Top 50 Asien (976976, DE0009769760) ist scheinbar von Hyundai überzeugt. Der südkoreanische Autobauer ist mit 2,42% die 10. größte Position des Fonds, nach Werten wie Samsung, LG oder China Mobile usw.

Bisher läuft es ja ungefähr so, wie ich es hier beschrieben habe. Hoffentlich geht das auch weiter so.  

04.03.04 15:12

1485 Postings, 5751 Tage BleckDividendenrendite 8% oder 1,7% ??

Also die Dividendenrendite von 7,86%, die auf onvista.de angegeben wird, scheint mir übertrieben hoch zu sein. Bei CortalConsors wird die Dividendenrendite mit 2,84% angegeben, das KGV bei lächerlichen 1,49. Auch das kommt mir sehr komisch vor. Bei comdirect ist gar keine Dividendenrendite angegeben.
Über die Börse in Korea
http://www.kse.or.kr/webeng/sang/sch/...lst03.jsp?page_now=8&what=H,I

HyundaiMtr (005380) (Unit : KRW , shr., %)


Current Price  49,900  Change  ▲ 450   %Change  0.91   Ask  49,900  Bid  49,850  Trading volume  918,178  Trading value  45,862,887,420  
Opening price  49,650  High price  50,500  Low price  49,300  Market Cap.
(mil.KRW)  10,953,973  
High limit price  56,800  Low limit price  42,050  Par Value  5,000  Substitute Price  34,610  
No. of Listed Shr.  219,518,502  Capital Stock
(mil.KRW)  1,147,592  % Owned by foreigner  51.06  Accnt. Perd  12  
EPS  6355  PER  7.85  PBR  1.33  Dividend Yield  1.7

wird die Dividendenrendite mit 1,7% angegeben.   ^
Allerdings ist der Kurs der Börse in Korea nicht der Umrechnungskurs für die Börse in Frankfurt, deswegen kann es meiner Meinung nach sein, dass es hier auch eine andere Dividende gibt.
Kleine Rechnung:
1? = 1460 KRW
8,89 ? (aktueller Kurs in Frankfurt) * 1460 KRW = 12.979,4 KRW ≠ 49.900 KRW (aktueller Kurs in Korea)

Mh, mehr kann ich dazu nicht schreiben.
Ich schreibe auf jeden Fall, wenn ich die Dividende bekommen habe!! :-)

Aber auch ohne die Dividende ist Hyundai ein Top-Investment!!!!

Übrigens wird Hyundai auch vom Aufschwung in Korea (das erwarten so ziemlich alle Experten, z.B. Euro am Sonntag, Der Aktionär, ...) profitieren.

 

04.03.04 17:52

1485 Postings, 5751 Tage BleckNeue Infos zur Dividende

Laut Entrium wurde die letzte Dividende im Mai 2003 ausgezahlt. Damals gab es 0,366 $ pro Aktie. Bei einem Stand von knapp 5$ macht das eine Dividendenrendite von mehr als 7%. Nicht schlecht.
Aber:
Ich habe die Aktie bereits seit April 2003 und habe noch keine Dividende erhalten. Entweder gibt es für die deutschen Aktionäre keine Dividende (geht das????) oder ich hatte die Aktie zum Stichtag noch nicht. Die HV war nämlich im Dez. 02. Ich nehme an, dass letzteres der Grund ist.
Dann hoffe ich mal, dass ich dieses Jahr die Dividende bekomme. Für die, die jetzt einsteigen, ist das nicht sicher, wenn die HV wieder im Dez. war (ich hab davon nichts mitbekommen).

Aber wie schon geschrieben: Auch ohne Dividende ist die Aktie für mich ein klarer Kauf.
Heute +1,6% auf 8,89 ? Das heißt, nahe 52-Wochenhoch von Anfang Januar (8,90 ?)  

05.03.04 13:04

1485 Postings, 5751 Tage BleckHyundai startet Rückrufaktion: egal, Aktie steigt

Die Hyundai Motor Co. Ltd., der größte Automobilhersteller in Südkorea, startet eine Rückrufaktion für das Modell "Click" wegen möglicher Mängel am Bremssystem. Dies teilte das Verkehrsministerium in Südkorea am Freitag mit.

Als genaue Ursache nannte das Ministerium ein mögliches Eindringen von Wasser in die Bordelektronik, wenn das ABS-System in Betrieb genommen wird. Dies kann zu Korrosionen führen, die ein Ausfall des ABS-Systems zur Folge haben kann.

Die Rückrufaktion betrifft 2.604 Fahrzeuge, die zwischen dem 1. Mai 2002 und dem 24. September 2003 hergestellt wurden. Betroffene Besitzer können ihre Fahrzeuge in Hyundai-Werkstätten ab kommenden Montag kostenlos überprüfen und gegebenenfalls reparieren lassen.

Die Aktien von Hyundai Motor verteuerten sich an der KSE bis Handelsschluss um 1,8 Prozent auf 50.800 Won.

© finanzen.net

Den Händlern scheint die Rückrufaktion egal zu sein, denn die Aktie steigt. Außerdem ist die Rückrufaktion (2604 Fahrzeuge) lächerlich, wenn man sich da andere Rückrufaktionen von großen Autoherstellern ansieht.
Weiterhin KAUFEN!  

05.03.04 13:58

1485 Postings, 5751 Tage BleckSlowakei fördert Hyundai-Investition mit 221 Mio.?

Die Slowakei will die Hyundai-Investition nicht mit nur 105 Mio. ?(wie oben angegeben #26), sondern mit 221 Mio. ? fördern. Hier der Artikel:

Slowakei will Hyundai-Investition mit 221 Mio. Euro fördern

Vertragsunterzeichnung mit Hyundai Mitte März, Baubeginn des Autowerks Anfang April


Preßburg (APA) - Die slowakische Regierung will insgesamt 9 Mrd. Kronen (221 Mio. Euro) für den Ausbau der Infrastruktur rund um die geplante Autofabrik des südkoreanischen Hyundai-Konzerns zur Verfügung stellen.

Das hat die Regierung gestern, Donnerstag, Abend beschlossen. Sein Ministerium werde bis 10. April ein detailliertes Finanzierungskonzept ausarbeiten, gab Finanzminister Ivan Miklos bekannt. Die staatliche Förderung soll 15 Prozent der von Hyundai in der Slowakei investierten Summe nicht übersteigen.

Die Regierung beriet gestern auch über den Termin für die Fertigstellung des Autobahn-Anschlusses Ladce - Zilina. Entgegen früheren Angaben von Wirtschaftsminister Pavol Rusko soll der Anschluss erst im November und nicht im September 2006 fertig sein.

Der Vertrag mit Hyundai über die Errichtung des Autowerks in Zilina soll nach Angaben von Ministerpräsident Mikulas Dzurinda am 16. oder 17. März unterzeichnet werden. Die Bauarbeiten sollen bereits Anfang April beginnen.

Quelle: Tiroler Tageszeitung    http://news.tirol.com/wirtschaft/international/...0040305_269889.html  

05.03.04 14:54

248 Postings, 5748 Tage gobx@Black: nochmals...


...dank und anerkennung für deine Arbeitsintensive Datenaufbereitung.

...schaue mir die Aktie, Nachrichten und den Chart schon längere Zeit an.

1.) bin nur etwas Skeptisch da die verdopplung von 4,50 auf 9,0 € sehr rasch ging ?

2.) da die Autobranche und Absatzzahlen im derz. Konjunkturumfeld nicht für unbedingte Pervormance für eine Autoaktie auf Jahressicht spricht.

3.) ..natürliche hast du recht: KGV, Vergleich und Unterbewertung zeigen Potential
für diese Aktie auch gegen den Branchentrend.


...wie siehst du das Jahresende und Aussicht für diesen Titel !?!?

    Grüße, ALPI  

05.03.04 15:15

1485 Postings, 5751 Tage BleckDanke ALPI: Meine Einschätzung:

Klar ist die Aktie schon sehr gut gelaufen, aber sie ist ja (wie du auch schreibst) immer noch unterbewertet, deswegen sehe ich durchaus noch Potenzial (wohl nicht noch mal eine Verdoppelung in 10 Monaten). Aber bis Jahresende sind meiner Meinung nach mindestens 50% drin (schreibt auch der Emerging Markets Investor, s.o.)

Zu deinem 2. Punkt: Gerade da sehe ich für die kleinen Autobauer ein Chance. Während die etablierten Autokonzerne Absatzprobleme haben, nutzen die kleineren ihre Chance. Und das zeigen auch die letzten Zahlen. Der Absatz wird kontinuierlich ausgebaut, sowohl in Europa als auch in den USA. Das Preis-Leistungsverhältnis der kleineren Autobauer (Hyundai, aber auch Mazda und Honda) stimmt und die Produkte werden auch immer besser. Die ausländischen Aurobauer richten sich immer mehr nach den Interessen der Europäer und der Amerikaner und das zahlt sich aus.

Ich gehe davon aus, dass Hyundai seine Absatzziele für 2004 erreicht und dann wird so langsam auch das Interesse der Anleger auf den Wert gelenkt.
Bei positivem Marktumfeld (gerade in Korea, was ja z.B. die EuramS-Experten erwarten) wird Hyundai meiner Meinung nach überdurchschnittlich profitieren. Dann sind sogar noch mehr als die angegebenen 50% drin.  

05.03.04 17:25

248 Postings, 5748 Tage gobx@ Mr. Bleck


Hi Bleck !

Hatte mit der Anschrift `Black`nicht gemeint das ich `Schwarzsehe ` *ggg*

Teile deine Meinung zu 50%, soll heißen: dann machen wir noch 25% ist ja auch O.K.

Bleib bitte weiter mit deinem guten Research am Ball und lass uns zu diesem Thema in Kontakt bleiben.

Wünsche dir eine gute Hand und viele %%%...


Bis zum nächsten Meinungsaustausch - alles Gute; ALPI

P.S:  Muss ja laufen, fahre ja selber Sportage von Kia :-))  

05.03.04 20:26

1485 Postings, 5751 Tage BleckEinschätzung von Godmode Trader: sehr positiv

Auch charttechnisch sieht die Aktie von Hyundai gut aus, das meinen auch die Experten von godmode-trader.de

KR: HYUNDAI Motor - Starke koreanische Aktie
(©GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de)

HYUNDAI Motor (KOREA)

WKN 885166 (Auswertung des in Deutschland gehandelten Wertpapiers!)

Kursstand : 8,55 Euro

Wochenchart (log) seit August 1997 (1 Kerze = 1 Woche).

Diagnose: Das übergeordnete charttechnische Bild dieser Aktie sieht ausgezeichnet aus. Seit Oktober 1998 liegt eine intakte Aufwärtstrendlinie vor. Sie verläuft derzeit bei 6,0 Euro und bildet zusammen mit einer Horizontalunterstützung ein Supportcluster. März 2003 setzte der Aktienkurs auf besagter Aufwärtstrendlinie auf. Das Kursgeschehen von Juli 2002 bis Oktober 2003 zeigt eine große inverse S-K-S Bodenformation, die den Kurs mittelfristig weiter nach oben hebelt. Bei 9,60-10,60 trifft die Aufwärtsbewegung allerdings auf eine starke charttechnische Widerstandszone.

Prognose: Kurz/mittelfristig ist mit einem ANstieg bis auf 9,60-10,60 Euro zu rechnen. Im Bereich dieser Widerstandsareals kann es zu einer Konsolidieerung kommen. Ein Überwinden der 10,60 Euro auf Wochenschlußkurs eröffnet der Aktie gigantisches Folge-Potential bis auf 14,0 und 18,0 Euro. Diese Ziele können nur erreicht werden, WENN die 10,60 signifikant überschritten werden kann!
 

06.03.04 08:53

248 Postings, 5748 Tage gobx@ Bleck.. ich sehe grün..



..mal schauen was der Genfer Autosalon an Impulsen und Innovationen so bringt.

...mit zunehmender pos. Konjunktur / Zahlen , sollte 2004 wieder ein besseres Autojahr werden. Asien boomt ohnedies und neue Märtkt werden immer auch als erstes durch eine zun. Mobilisierung gekennzeicnet.

...denke also gute Aussichten für 04 und warte auf ein Einstiegssignal.

...HAST DU EINES FÜR MICH !?!?    * ggggg *


       Grüße an den Hiundayristen, MfG; ALPI  

08.03.04 18:15

1485 Postings, 5751 Tage BleckEuro am Sonntag äußert sich positiv zu Hyundai

In der gestrigen Ausgabe von Euro am Sonntag wurde unter dem Titel "Korea - Aufbruch im Land der Morgenstille" auch über Hyundai berichtet. Die Experten meinen, dass nach einer Kreditkartenkrise nun auch in Korea wieder der Wachstumspfad eingeschlagen wird.
Goldman Sachs glaubt, dass der Index Kospi in den nächsten 6 Monaten um 25% steigen wird. "Die Investmentbank hob den Ausblick für das asiatische Land auf Positiv an und empfahl, koreanische Titel überzugewichten." Davon wird dann natürlich auch (hoffentlich überproportional) profitieren und das von mir erwartete Potenzial von 50% bis Jahresende ist mehr als realistisch.
Euro am Sonntag schreibt zu Hyundai:
"... Wie stark die Wirtschaft von der steigenden Nachfrage aus USA und China profitiert, zeigt das Beispiel Hyundai. Jüngst meldete der Autokonzern das beste Ergebnis seiner Geschicchte (Anmerkung von Bleck: siehe #20.) Hyundai-Präsident Park Hwan Ho reicht dies aber nicht. Er will sein Unternehmen, das, gemessen am Umsatz, in den USA auf Platz 10 rangiert, schon bald unter den ersten fünf platzieren. ..."

Außerdem werden andere Koreatitel genannt. Darunter Samsung, NHN und die Koram Bank, die für 2,7 Mrd. Dollar von der Citigroup übernommen wurde. Es wurden auch Korea-Fonds zum Kauf empfohlen. Wenn jemand interessiert ist, stelle ich die gerne auch noch rein.

Gruß,
Bleck  

10.03.04 18:15

1485 Postings, 5751 Tage BleckHyundai ist übrigens Sponsor der WM 2006 in BRD

Hyundai rückt immer mehr in die Öffentlichkeit. Nachdem Hyundai bereits bei der WM 2002 in Japan und im Heimatland Korea offizieller Sponsor war, ist Hyundai auch offizieller Sponsor der EM dieses Jahr in Portugal.


Und auch bei der WM 2006 in Deutschland ist Hyundai dabei.
Hyundai ist auf einem guten Weg, in Sachen Sponsoring und Werbung. Dass Hyundai bei der WM in Deutschland offizieller Partner sein wird, freut mich besonders. Hyundai schreibt auf der Homepage dazu Folgendes:

Hyundai ist dort, wo der Ball rollt.
Keiner Sportart fühlt sich Hyundai so sehr verbunden wie dem Fußball. Einer Sportart, die seit jeher die Fans auf der Welt verbindet und überall für eine unglaubliche Faszination sorgt. Wer einmal die Begeisterung der Zuschauer in den Stadien erlebt hat, der kann sich dieser Faszination einfach nicht mehr entziehen.

Hyundai engagiert sich als Sponsor bei allen Turnieren der UEFA und der FIFA. Neben der UEFA Euro 2004TM in Portugal wird das absolute Highlight für Hyundai Motor Deutschland selbstverständlich die FIFA WM 2006TM im eigenen Land sein.

Fußball ? ein globales Ereignis, gesponsert von einem global player.

siehe: www.hyundai.de

Jetzt noch eine nicht so erfreuliche Nachricht, die ich euch nicht vorenthalten möchte:
Gegen Hyundai wird wegen illegaler Spenden bei Wahlen in Südkorea ermittelt. Ich erwarte allerdings keine nachhaltige Belastung des Aktienkurses deswegen. Wahrscheinlich lässt das die Börsen kalt. Weitere Infos gibt's hier:
http://www.asia-economy.de/php_fe/...?sektion=reiter&tab=news&ID=9399  

11.03.04 17:32

1485 Postings, 5751 Tage BleckKia kündigt Modelloffensive in Deutschland an

Donnerstag 11. März 2004, 11:01 Uhr
Kia kündigt Modelloffensive in Deutschland an

Hamburg (AP) Der koreanische Autobauer Kia will mit einer Modelloffensive und Kampfpreisen den Marktanteil in Deutschland in drei Jahren auf zwei Prozent verdoppeln. Deutschland-Geschäftsführer Matthias Heinz kündigte am Mittwochabend in Hamburg 16 neue Modelle bis 2007 an, von denen das billigste nur 8.700 Euro kosten soll.

Kia hat in Deutschland nach Angaben von Heinz zur Zeit einen Marktanteil von 0,82 Prozent, was 27.000 Stück entspreche. Schon im laufenden Jahr soll der Absatz auf 33.000 steigen. «Es handelt sich um echtes Wachstum», sagte Heinz, denn Kia schreibe im deutschen Markt schwarze Zahlen. Der Umsatz 2003 lag bei 561 Millionen Euro, wie er sagte. Deutschland ist für Kia nach den USA und Kanada der wichtigste Exportmarkt.

Heinz kündigte an, dass Kia den Charakter seiner Autos in Richtung sportlich weiterentwicklen will. Das Image der Billig-Marke will Kia dagegen beenden, ohne aber die Preise zu erhöhen. Zentraler Punkt der Arbeit sei «die Entwicklung einer europäisch ausgerichteten Modelllinie», sagte Heinz. Unter anderem dazu sei ein Entwicklungszentrum in Rüsselsheim aufgebaut worden.

Kia ist ein Tochterunternehmen des koranischen Industriekonzerns Hyundai, der unter diesem Namen auch Autos baut, mit denen sich Kia in vielen Fällen die Plattform teilt. Die Marke ist seit 1993 in Deutschland präsent. Weltweit gesehen liegen Kia und Hyundai zusammen an der siebten Stelle der Rangliste der Autobauer.

Im laufenden Jahr stehen laut Heinz wichtige neue Modelle ins Haus: Der Kleinwagen Picanto soll im Mini-Segment Wagen wie den VW-Lupo angreifen und kostet nur 8.700 Euro (Lupo: rund 10.000). In der Golf-Klasse kommt im Frühjahr der Cerato, der mit einem Einstiegspreis von rund 13.000 Euro etwa 2.000 Euro unter dem Golf liegen soll. Besonders begehrt ist in Deutschland der Geländewagen Sorento für rund 24.000 Euro. Von dem Wagen wurden 2003 rund 5.000 Stück abgesetzt und Kia hätte noch mehr verkaufen können, wenn die Fabrik mehr hätte liefern können.

 

12.03.04 14:38

248 Postings, 5748 Tage gobx@MR. Bleck...



...hoffe Du liegst mit deinen Shares gut im Rennen.
Derzeit leichte Korrektur mit warsch. Rebound und anschl. Seitwärtstendenz...

Habe aber keine feuchten Hände und bleibe voll investiert.

Zu Kia: da wir sich mein KIA aber freuen, Modelle kommen gut an, längere Wartezeiten und eine neue Modellpalette sollte für 2004/ 05 positiv werden.


            Grüße; ALPI  

12.03.04 17:23

1485 Postings, 5751 Tage BleckHyundai will Aktien zurückkaufen und einziehen

Seoul (vwd) - Die Hyundai Motor Co, Seoul, will bis Mitte Juni 1,32 Mio Aktien zurückkaufen und einziehen. In einer Mitteilung an die Finanzaufsicht vom Freitag schrieb der Automobilhersteller, er werde mit dem Rückkauf der Aktien im Wert von 66,1 Mrd KRW (Anmerkung von Bleck: etwas mehr als 45 Mio. ?) am Dienstag beginnen.
vwd/DJ/12.3.2004/cn/mim

12.03.2004, 11:01

@Alpi: Ich komme am Sonntag mal ins Vergnügen einen Hyundai zu fahren. Der Hyundai-Händler in meiner Stadt macht so ein Familienfest mit Testfahrten. Ich konnte mich noch nicht entscheiden, welches Modell ich mal testen soll: Terracan, Santa Fe oder Getz. Mal schauen.  

12.03.04 17:35

248 Postings, 5748 Tage gobx@Bleck ...



...du alter Auto- Profi.

...nimm mal den Santa Fe und machs wie an der Börse - geh mal auf 18% Steigung.
...und alle anderen: ein Beispiel an Bleck nehmen und mutig den Börseberg hinauf.

...jep - und viel Sapß bei Testen, Bleck !

        Grüße, ALPI  

12.03.04 17:38

1485 Postings, 5751 Tage BleckDanke Alpi! Werd ich haben!

Dann werd ich den Santa Fe wohl nehmen (wenn du's sagst :-). Nee, im Ernst. Der Getz wird wohl so ähnlich sein wie andere Kleinwagen auch. Also mal was anderes, der Santa Fe.  

15.03.04 19:31

1485 Postings, 5751 Tage BleckHyundai Mobis investiert stark in Forschung

Hyundai Mobis investiert stark in Forschung und Entwicklung

Die Hyundai Mobis Co., Südkoreas größter Hersteller von Autoteilen, gab am Montag bekannt, dass bis zum Jahr 2010 rund 1 Bio. Won (855 Mio. US-Dollar) in die Forschung und Entwicklung investiert werden sollen. Ziel des Konzerns ist es, einer der weltgrößten Hersteller von Autoteilen zu werden.

Die Tochter der Hyundai Motor Co. Ltd., größter Automobilhersteller in Südkorea, gab weiter bekannt, dass bis 2010 jährlich 140 Mrd. Won in Forschung- und Entwicklungsaktivitäten fließen sollen. Das Personal soll bis in sechs Jahren auf 1.700 Mitarbeiter mehr als verdreifacht werden. Zusätzlich sollen neue Testgebäude errichtet werden.

Die Papiere von Hyundai Mobis beendeten den Handel an der Korea Stock Exchange mit einem Abschlag von 0,3 Prozent bei 49.690 Won.

© finanzen.net

@Alpi: Ích mach meine Testfahrt erst am Freitag. Gestern ging es nicht, weil so viele testfahren wollten.
 

17.03.04 13:56

1485 Postings, 5751 Tage BleckHyundai gut im Plus

Ein sattes Plus von 2,62 Prozent auf 872,38 Punkte stand dem Kospi Index in Südkorea heute bis Börsenschluss vor.
Zwar war das Gros der Gewinne einer technischen Reaktion zu verdanken, doch auch insgesamt machte sich hier wieder eine gute Stimmung breit. Die Wirtschaft zeigt eine moderate Erholung und man erwartet zudem ein Absinken der Arbeitslosenquote.
["..."]
Berichte, wonach die Regierung angeblich plane, die Steuern für Kleinwagen ab Juli um 30 Prozent zu mindern, verhalf Hyundai Motor (885166) zu einem Mehr von 5,58% auf 52000 Won. Tochter Kia schoss 4,6% auf 11400 Won nach oben.


--------------------------------------------------
Autor: Katharina Angrüner
boersenreport.de

Ich wiederhole noch mal: Hyundai wird überproportional vom Aufschwung in Korea profitieren!  

19.03.04 13:04

1485 Postings, 5751 Tage BleckKia erhöht Investitionen in Slowakei auf 1,1 Mrd.?

Kia Motors erhöht Investitionen in Slowakei auf 1,1 Mrd EUR

Seoul (vwd) - Die Kia Motors Corp, Seoul, erhöht die Investitionen in ihre neue europäische Niederlassung in der Slowakei auf 1,1 Mrd EUR von ursprünglich 700 Mio EUR. Es werde eine Erhöhung der Produktionskapazität angestrebt, teilte Kia, ein Tochterunternehmen von Hyundai Motor Co, am Freitag mit. Anfang des Monats hatte Kia den Bau einer Produktionsstätte im slowakischen Zilina angekündigt. In dem Werk soll der Betrieb 2006 mit 2.400 Mitarbeiter starten.
vwd/DJ/19.3.2004/chr/jhe

19.03.2004, 07:58

 

22.03.04 19:33

1485 Postings, 5751 Tage BleckHyundai ist Nr 2 auf indischem Automarkt (News)

Die News hab ich nur auf Englisch gefunden. Im ersten Text wird noch mal das Problem auf dem Heimatmarkt Korea angesprochen (hatte ich weiter oben schon mal erwähnt), aber auch der explodierende Export. Zum zweiten Text: Produktionserhöhung in Indien ist sicher sehr positiv zu werten. Eine interessante Sache noch: "Hyundai Motor India Ltd, India's second biggest carmaker". Da bestätigt sich wieder das Zukunftspotenzial von Hyundai. In einem der Wachtsumsmärkte der Zukunft ist Hyundai also sehr gut aufgestellt. In China, wie bereits berichtet, kooperiert Hyundai mit einem einheimischen Unternehmen.

Hyundai Motor Goes All Out to Boost Exports  
Korea's top automaker Hyundai Motor is going all out to boost exports to make up for its sluggish sales in the domestic market. Industry sources say Hyundai Motor recently bumped up its year-end export target to 1.7 million units, a rise of 138,000 from its earlier projection for 2004. These exports refer to not only domestic productions bound for overseas markets and cars made in overseas plants but also complete knock-down kits sold to other auto manufacturers.
To meet this goal, Hyundai Motor has been sending its executives on the road in several teams as part of an ambitious marketing and sales campaign to 21 countries around the world from Europe and Africa to the Middle East and Central and South Americas. Hyundai officials said auto exports have so far been strong but that they need to perform even better to offset the losses incurred in the domestic market.

Arirang TV

Hyundai Motor says to raise India production
SEOUL (Reuters) - South Korea's largest auto maker, Hyundai Motor Co, said on Monday it would raise its annual output at its Indian unit by 25,000 units this year and also expand its output capacity by more than 60 percent by July.

Hyundai Motor India Ltd, India's second biggest carmaker and the wholly-owned subsidiary of Hyundai Motor, is enjoying brisk domestic sales as well as robust exports to Europe and Central and South America.

Hyundai had raised this year's production target in India to 215,000 units from a 190,000 target it set early this year, the automaker said in a statement.

It would also expand its production capacity to 250,000 units from 150,000 units by July this year, it said.

The Indian unit saw its total sales rise by 36 percent last year to 150,741 units, with exports almost quadrupling. It also reported record monthly sales in February on the back of a 622 percent jump in exports.

Hyundai, which has been in India since 1998, makes the Santro hatchback, and the Accent and Sonata sedans at its car plant on the outskirts of Madras. It also imports the Terracan sports utility vehicle fully built from South Korea.

Hyundai's main competitors in the Indian market include top-ranked Maruti Udyog Ltd, a unit of Japan's Suzuki Motor Corp, local firm Tata Motors Ltd and Fiat's Indian subsidiary.

 

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 29  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben