TEVA -- Zukunft mit Generika

Seite 1 von 146
neuester Beitrag: 28.02.20 18:43
eröffnet am: 27.08.08 18:01 von: 14051948Ki. Anzahl Beiträge: 3629
neuester Beitrag: 28.02.20 18:43 von: kbvler Leser gesamt: 734713
davon Heute: 68
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
144 | 145 | 146 | 146  Weiter  

27.08.08 18:01
11

29411 Postings, 4748 Tage 14051948KibbuzimTEVA -- Zukunft mit Generika

Über das israelische Pharmaunternehmen TEVA muß man nicht viel sagen,der auf Generika spezialisierte Pharmakonzern gehört zu den bekanntesten Unternehmen Israels.

 

Neue Studienergebnisse zu Parkinson Medikament

ADAGIO Trial Results Show Teva´s AZILECT(R) 1 mg Tablets Slow Progression of Parkinson´s Disease

Teva Pharmaceutical Industries Ltd. (NASDAQ:TEVA  videos nachrichten) announces that results of the phase III ADAGIO trial were presented today during the 12th Congress of European Federation of Neurological Societies (EFNS) in Madrid, Spain as part of a "Late Breaking News" session.

The ADAGIO study showed that Parkinson´s disease (PD) patients who took AZILECT(R) (rasagiline) 1mg tablets once-daily upon entry into the trial, demonstrated a significant improvement compared to those who initiated the drug 9 months later.

The 1mg dose met all three primary endpoints, as well as the secondary endpoint, with statistical significance.  The primary analysis included three hierarchical endpoints based on Total-UPDRS (Unified Parkinson´s Disease Rating Scale) scores:

A) superiority of slopes in weeks 12-36 (-0.05; p=0.013, 95%CI -0.08,-0.01),

B) change from baseline to week 72 (-1.7 units; p=0.025, 95%CI -3.15,-0.21), and

C) non-inferiority of slopes (0.15 margin) in weeks 48-72 (0.0; 90%CI -0.04,0.04).

The safety profile of AZILECT(R) seen in the ADAGIO study was similar to previous experience with AZILECT(R).

Main results were presented at the congress by Professor Olivier Rascol, M.D., Ph.D., Department of Clinical Pharmacology, University Hospital, Toulouse, France, one of two principal investigators of the trial.

"The rigorous trial design and the fact that all three primary endpoints were met with statistical significance reinforce the quality of the data, supporting the potential for AZILECT(R) to have an effect on disease progression," said Prof. Rascol.

"The successful outcome of the study provides further rationale for the early use of AZILECT(R) among Parkinson´s disease patients," he added. "Delaying disease progression is the most important unmet need in the management of Parkinson´s disease," stated Prof. C. Warren Olanow, professor and chairman of the Department of Neurology at the Mount Sinai School of Medicine, New York, NY, and ADAGIO co-principal investigator.

"The ADAGIO study, the first of its kind, was prospectively designed to demonstrate if AZILECT(R) can slow down the progression of Parkinson´s disease. Results of the study show that early treatment with once-daily rasagiline 1mg tablets provided significant clinical benefits that were not obtained by those patients where initiation of AZILECT(R) therapy was delayed by nine months."

 The ADAGIO study, one of the largest conducted in PD, included 1,176 patients with very early Parkinson´s disease in 14 countries and 129 medical centers who were randomized to receive rasagiline 1 or 2 mg/day for 72 weeks (early start) or placebo for 36 weeks followed by rasagiline 1 or 2 mg/day for 36 weeks (delayed start).

Description of trial results can be found online (http://www.abstracts2view.com/ana) in the abstract submitted by Prof. Olanow and Prof. Rascol to the 133rd Annual Meeting of the American Neurological Association, Salt Lake City, UT, September 21-24, 2008.

Prof. Olanow will be presenting these results during the Works in Progress poster session on Tuesday, September 23, 2008. The abstract was also chosen to be presented orally by Prof. Olanow on Tuesday from 11:45am-noon.

Teva intends to submit these results to the regulatory authorities in the U.S. and Europe. Based on these results, Teva will work with the regulatory authorities to incorporate the results into the label for AZILECT(R).

For more information on AZILECT(R), please visit www.azilect.com.

About the Study  

ADAGIO is a randomized, multi-center, double-blind, placebo-controlled, parallel-group study prospectively examining rasagiline´s potential disease-modifying effects in 1,176 patients with early, untreated Parkinson´s disease.

Patients from 129 centers in 14 countries were randomized to early-start treatment (72 weeks rasagiline 1 or 2 mg once daily) or delayed-start treatment (36 weeks placebo followed by 36 weeks rasagiline 1 or 2 mg once daily (active treatment phase)).

The primary analyses of the trial were based on change in total UPDRS (Unified Parkinson´s Disease Rating Scale) and included slope superiority of rasagiline over placebo in the placebo-controlled phase, change from baseline to week 72, and non-inferiority of early-start vs. delayed-start slopes during weeks 48-72 of the active phase. UPDRS is the most commonly used rating scale to assess disease status.

About AZILECT (R)  

AZILECT(R) 1mg tablets (rasagiline tablets) are indicated for the treatment of the signs and symptoms of Parkinson´s disease both as initial therapy alone and to be added to levodopa later in the disease. AZILECT(R) 1mg tablets are currently available in 30 countries, including the US, Canada, Israel, Mexico, and most of the EU countries.

About Parkinson´s Disease

Parkinson´s disease is an age-related degenerative disorder of the brain.

Symptoms can include: tremor, stiffness, slowness of movement, and impaired balance. An estimated four million people worldwide suffer from the disease, which usually affects people over the age of 60.

About Teva  

Teva Pharmaceutical Industries Ltd., headquartered in Israel, is among the top 20 pharmaceutical companies in the world and is the world´s leading generic pharmaceutical company.

The Company develops, manufactures and markets generic and innovative human pharmaceuticals and active pharmaceutical ingredients, as well as animal health pharmaceutical products.

Over 80 percent of Teva´s sales are in North America and Europe.

Safe Harbor Statement under the U. S. Private Securities Litigation Reform Act of 1995:  This release contains forward-looking statements. Such statements are based on management´s current beliefs and expectations and involve a number of known and unknown risks and uncertainties that could cause Teva´s future results, performance or achievements to differ significantly from the results, performance or achievements expressed or implied by such forward-looking statements, including statements relating to the results of the ADAGIO phase III trial and the potential efficacy or future market or marketability of AZILECT(R).

Following further analysis, Teva´s interpretation of the results could differ materially depending on a number of factors, and we caution investors not to place undue reliance on the forward-looking statements contained in this press release as there can be no guarantee that the results from the phase III trial discussed in this press release will be confirmed upon full analysis of the results of the trial and additional information relating to the safety, efficacy or tolerability of AZILECT(R) may be discovered upon further analysis of data from the phase III trial.

Even if the results described in this release are confirmed upon full analysis of the ADAGIO study, we cannot guarantee that AZILECT(R) will be approved for marketing in a timely manner, if at all, by regulatory authorities in the EU or in the U.S. Additional risks relating to Teva and its business are discussed in Teva´s Annual Report on Form 20-F and its other filings with the U.S. Securities and Exchange Commission. Forward-looking statements speak only as of the date on which they are made and the Company undertakes no obligation to update or revise any forward-looking statement, whether as a result of new information, future events or otherwise.

-----------
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
144 | 145 | 146 | 146  Weiter  
3603 Postings ausgeblendet.

21.02.20 14:49
1

2062 Postings, 3948 Tage kbvlerShunti

gebe dir partiell Recht.


Allerdings bin ich über Otto Normalverbraucher weltweit enttäuscht.

Warum:

EIne Panik hilft niemanden, aber die mediale Berichterstattung auf der ganzen Welt zu diesem Thema ist so schlecht gemacht in meinen AUgen, das es zur Panik kommen müsste.

Beispiele:

Jeder "Otto" weiss über Influenza....auch das mal Schulen deshalb für 1-2 Wochen geschlossen wurden.

Die Todeszahlen von Influenza sind auch bekannt - auch bei der Allgemeinheit, wenn auch nicht im Detail.

Bei keinen 1000 Toten in China , wo wir mal lapidar sagten ,,,,was interessiert uns wenn in CHina ein Sackk Reis umfällt......

und dann kommen offiziell über Medien

a) Schiffe unter Quarantäne
b) Regierungs bzw Militärjets holen Landslleute nach Hause
c) Die nach Hause gekommenen Leute werden nicht im Hospital wie ien Influenza behandelt sondern getrennt!

Da muss es doch bei jedem "Otto" Klick machen, das das alles gelogen ist und eine reale Gefahr besteht  

21.02.20 14:53

2062 Postings, 3948 Tage kbvlerNachtrag

Mir kommt es langsma so vor als wenn in den oberen Führungsebenen weltweit bei Politik und Wirtschaft die BOEING Mentalität herrscht.

Anstelle bei einem sichtbaren Problem in Krisenmodus zu schalten um ein gutes Ende zu bekommen oder den Schaden zu begrenzen....

wird munter die Heile Welt gespielt mit dem wahrscheinlichen Ausgang das mehr Schaden entsteht  

21.02.20 14:58

2062 Postings, 3948 Tage kbvlerBeispiel

Thailand....hier herrscht keine Panik......


Hintergrund - THailand hatte den ersten Corovid Fall am 13. Januar.

Am 23 Januar hat CHina Hubai abgeriegelt

Schon am 25 Januar hat thaiairways die Flüge nach und von China drastisch deziemit - im Februar fast eingestellt.....


ohne grosses Wissen in der Bevölkerung.

Die Busse mit chinesischen Touristen in diversen Orten - weg!

SO kann man auch handeln ohne das Panik entsteht  

21.02.20 16:06

55 Postings, 1549 Tage MineonCovid 19

ist weltweit wirtschaftlich ein ernstes Problem. Ansonsten: gravierende Symptome und Todesfälle sind bisher nur auf "Asiaten" begrenzt. Es gibt bisher keinen einzigen "nicht asiatischen" Todesfall.  

21.02.20 20:27

2062 Postings, 3948 Tage kbvlerMineon

sicher?


Iran kann man zu Asien zählen ist immer deutlich näher zu uns ....hat 4 Tote.....und das sind keine Chinesen  

22.02.20 10:41

55 Postings, 1549 Tage MineonKBVLER

man weiß ja nicht, ob es nicht Iraner chinesischer/asiatischer Abstammung waren. Der tote Franzose war ja auch chinesischer Abstammung. Heute wurde allerdings gemeldet, dass ein 78jähriger Italiener italienischer Abstammung im Krankenhaus an Coroana verstorben ist (hatte aber auch zahlreiche Vorerkrankungen). Das wäre der erste bestätigte Europäer.  

22.02.20 11:46
1

2062 Postings, 3948 Tage kbvlerMineon

siehe was ich oben geschrieben habe und zuvor.

1. Tausende NIcht Chinesen, waren zwischen dem 15.12.19 und 23.01.29 in China oder Chinesen im Rest der Welt.
A) Wie Influenza Mensch zu Mensch Übertragung laut WHO, also Tröpfcheninfektion
B) Inkubationszeit 14 Tage - 31.12.19 erster entdeckter Fall in China
C) 23.01. ABriegelung WUhan - aber 13.01. war schon bestätigter Fall in THailand.
D) Schaue in den Kalender - 24/25.1 war Chinesisches Neujahrsfest, die WOche AB 18.01. bei vielen Ferien! AM 23.01. waren schon Millionen
   Chinesen unterwegs raus aus Wuhan
2. Bestätigung Italien - Nicht der 1 Tote, bzw jetzt 2 Tote - sondern Italiener ohne Kontakt - laut Italien Offiziellen hatte der erste Corovid Positiv Test keinen Kontakt - siehe haben recherchiert
ERgebnis - dieser Italiener hatte Kontakt zu einem anderen Italiener, welcher am 21.01. Aus China zurück kam. - Dieser Italiener HATTE Corovid, bei hm wurden Antigene im BLut festgestellt!

Dann rechne Dir die Dunkelziffer selber aus.

Soviel COrovid Test....Bluttests kann kein Land machen in einer WOche.

Normal hätte man ALLE Personen in Deutschland die mit CHinesen Kontakt hatten ab ^15.12.19 oder unterwegs waren mit der Chance
Kontakt zu haben - auf Corovid getestet werden

WIr auch und sind nciht getestet - Sind 23.12. von Bangkok nach Europa........am 08.01 wieder zurück.....Fingerprintkontrolle in Thailand
muss jeder machen - also wo ein Chinese die Finger vor 1-5 Stunden drauf hatte - kamen jeweils hunderte andere FInger danach drauf.
und und und  

22.02.20 11:52
1

2062 Postings, 3948 Tage kbvlerNachtrag

daher schon sarkastisch was heute die deutschen Politiker loslassen.......geeint dagegen auch finanziell vorgehen....aha.

ab 31.12. wusste Berlin davon, ab 05.01. war es mäglich alle zum Test einzuladen druch AUfruf medien die Kontakt haben könnten.

Da wären sicherlich um die 50.000 auf freiwlliger Basis zum Bluttest

VOn Kapazitäten sprechen wir erst gar nicht. Meine Mutter musste als Sozialversicherte 2 Monate auf MRT warten - lieber werden die Schmerzmittel bezahlt für 2 weitere Monate, als da mal was zu tun.

Bluttest kostest privat idR meist 100 Euro


Nicht freiwillig - sondern rigoros testen, würe bedeuten die Regierung müsste alle FLuglisten ect.......wer hat das Personal dazu?  

24.02.20 17:34
1

55 Postings, 1549 Tage MineonIn einer globalisierten

Welt ist ein Virus nicht aufzuhalten. Du hast ja Recht KBVLER, aber die restriktiven Maßnahmen wären bei uns nicht durchführbar gewesen. Selbst in einem System wie in China konnte das Virus nicht begrenzt werden. Alle wollen die Globalisierung, jeder hat davon profitiert, das ist die Kehrseite der "Medaille". In Italien werden Dörfer abgeriegelt, im Rheinland wird kräftigt Karneval gefeiert. Der Mensch kann wunderbar alles ausblenden, aber vielleicht ist das auch gut so.  

24.02.20 18:07

2062 Postings, 3948 Tage kbvleraus eine, EU Staat

Dame aus Mailand zurück und fragt bei ihrem Arzt nach COrona TESt - negativ

112 angerufen negativ.

Ministery of health angerufen - RÜckruf bekommen - ja können Sie bei uns machen, kostet aber rund 100 Euro, die Sie privat zahlen müssen.
Wenn Sie Symptome haben ist der Test umsonst.


Noch fragen......  

24.02.20 20:37

10 Postings, 47 Tage LmBuBawas zum

Warum noch mal so eine starke Abwertung?!  

24.02.20 22:02

2062 Postings, 3948 Tage kbvlerLMBUMB

siehe Mallinkrodt Forum.....EZitungsente um 2,44 h in USA hat MNK um 50% in der Spitze auf 2,50 DOllar fallen lassen ......ENDP, TEVA und AMneal halt auch mit weniger.  

25.02.20 13:07

10 Postings, 47 Tage LmBuBa....

Teva starke Unterstützung vor Börsen Start... Irgendwelche News die ich verpasst habe?  

26.02.20 06:02

2062 Postings, 3948 Tage kbvlerCorovid

https://www.worldometers.info/coronavirus/


wenn ich den Schwachsinn wieder sehe.


Immer schön die GEheilten nach oben und die Länder grün wo 1-4 Corovid fälle überstanden sind - soll zeigen das Land ist frei von Problemen


Eine Frage sie erlaubt......die über 5 grünen Länder haben alle anscheinend direkt Patient NULL erwischt - wer soll das glauben?

Patient NULL bedeutet der erste der den Virus ins Land gebracht hat  

26.02.20 06:05
1

2062 Postings, 3948 Tage kbvlerNachtrag

selbst wenn Patient NULL......Inkubationszeit von mittlerweile bis zu 27 Tagen und nicht nur 14 Tagen......

AHA ein Patient NULL hatte nur mit 3 Leuten in 14 Tagen Kontakt.....oder mit 30 hat aber keinen oder nur 1-2 angesteckt.....


woow bei Influenza glaubt das keiner - bei COrovid anscheinend schon  

26.02.20 15:21

7872 Postings, 622 Tage DressageQueenKbvler

Wenn man bedenkt, dass die Inkubationszeit wahrscheinlich weit über 14 Tagen liegt, kann man den Virus eigentlich gar nicht unter Kontrolle bekommen. Ich kann ja theoretisch 3-4 Wochen durch die Gegend laufen selbst schon infiziert sein ohne es zu bemerken und während der ganzen Zeit Leute anstecken. Wie will man das jemals alles Rückverfolgen können? In rechne in den kommenden Wochen mit einer rasanten Ausbreitung auch in Deutschland. Bin mal gespannt wann es hier zu Hamsterkäufen kommt.  

26.02.20 15:33

Clubmitglied, 11885 Postings, 7360 Tage Lalapodenke

man sollte die Börsen einfach zu machen bzw. jede Diskussion über Börse/Aktien/Virus etc. ist überflüssig weil nicht einschätzbar.....doofe ist nur ...man kann in der Zeit noch nicht mal vernüftig Urlaub machen ...Meeerddeeee --  

26.02.20 17:24

2062 Postings, 3948 Tage kbvlerLalapo

alles relativ..........sitze in Thailand seit zig WOchen, aber seit Ende Januar, kann man von Urlaub überhaupt nicht sprechen.

Habe leider zuviel Puts bei Boeing.

Glaube, das auch die EZB anfangen wird AKtien zu kaufen....um den Grossen mal wieder zu helfen und der Mittelstand bleibt allein gelassen mit seinen Problemen mit CHina, Italien ect welche der eingeschränkte Handelsverkehr mit sich bringen wird.

Mache Sie es nicht - sehe ich die 10.000 beim Dax fallen bis Mai - ausser der Virus löst sich wie damals bei SARS in Luft auf.

Nur wie in südlichen ländern der VIrus auch bleibt.............hat nichts mit INfluenza zu tun.

Thailand ist bestes Wetter

ALgerien, Brasilien.....der ganze arabische Raum mit um 20-25 Grad ist gerade auch kein typischen Husten und Influenza Wetter  

26.02.20 22:58

24 Postings, 349 Tage 95olekbvler

Die Puts müssten doch jetzt laufen. Glückwunsch!
Teva ist recht stabil, finde ich. Hast Du schon mal Moderna angeschaut?
 

27.02.20 10:30

2062 Postings, 3948 Tage kbvlerPUTS

ich habe Boeing puts seit letzten Juni....wo mir klar war, das es kein Softwareproblem alleine ist.

Auch Dax und DOW Puts habe ich im ENde Dezember angefangen und Anfang Januar aufgestock.

Folglich ist mir im dez wegen Laufzeitende und nicht erreichen ein Boeing Put um die Ohren geflogen.

Und durch die All time Highs von DOw und Dax im Februar noch 2 Puts.

Die anderen sind jetzt logischerweise aus dem grössten rau.

ABer bei den Alltime Highs wo auch Boeing wieder auf 340 DOllar hoch ist

Hat es bei mir ganz schön negative gerappelt  

27.02.20 10:39

2062 Postings, 3948 Tage kbvler950LE

sorry warumm fragst du mich nach MODERNA?

poste ich hier im Tesla forum das ich LONG bin uns 5000 Dollar für Tesla erwarte?

Bin konservativ und mache meine eigenen ANalysen.

Moderna kannte ich nicht - alleine ein Überflug reicht mir schon.

10 Milliarden DOllar Marktkapitalisierung für ein Unternehmen, was noch nicht einma 1 Milliarde umsetzt und noch nie Gewinn gemacht hat.


Klar sie haben das super wuper eventuel......selbst wenn........super wuper muss erst am Markt ankommen und dann machen Sie vlt in 10 Jahren 10 Miliarden Umsatz und 1 Milliarde Gewinn...........

Warum soll ich dnn jetzt schon mit dem Risiko 10 Mrd für den Laden zahlen?  

27.02.20 18:27

111 Postings, 1288 Tage AktienjägerTEVA

SL-Fishing beendet ?  

27.02.20 19:39

1910 Postings, 704 Tage neymarTeva Pharmaceutical

Teva Pharmaceutical: Aktuelle Einschätzung von Brian Acker vom 27. Februar 2020

https://aktien-boersen.blogspot.com/2020/02/...ceutical-aktuelle.html  

28.02.20 09:26

382 Postings, 3580 Tage Investmenttrader_Li.Teva profitiert von Corona

da bin ich mir sicher, ich war gerade in der Apotheke, da war heute die Hölle los, vor mir eine Frau mit Erkältung, die hatte ungefähr 10 Medikamentenpackungen, das meiste von Ratiopharm gekauft =)  

28.02.20 18:43

2062 Postings, 3948 Tage kbvlerInvestmentrader

nicht nur Teva deshalb hatte ich vor 4-5 Wochen alle Divititel verkauft und nur Teva und Malli behalten wegen COrovid.

Allerdings habe ich damals eine Sache nicht berücksichtigt - und Du auch nicht - die Grundsubstnazen zum Pillen herstellen kommen zu über 80% aus CHina!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
144 | 145 | 146 | 146  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben