TEVA -- Zukunft mit Generika

Seite 1 von 86
neuester Beitrag: 23.07.19 19:24
eröffnet am: 27.08.08 18:01 von: 14051948Ki. Anzahl Beiträge: 2149
neuester Beitrag: 23.07.19 19:24 von: kbvler Leser gesamt: 514363
davon Heute: 1619
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
84 | 85 | 86 | 86  Weiter  

27.08.08 18:01
10

29411 Postings, 4527 Tage 14051948KibbuzimTEVA -- Zukunft mit Generika

Über das israelische Pharmaunternehmen TEVA muß man nicht viel sagen,der auf Generika spezialisierte Pharmakonzern gehört zu den bekanntesten Unternehmen Israels.

 

Neue Studienergebnisse zu Parkinson Medikament

ADAGIO Trial Results Show Teva´s AZILECT(R) 1 mg Tablets Slow Progression of Parkinson´s Disease

Teva Pharmaceutical Industries Ltd. (NASDAQ:TEVA  videos nachrichten) announces that results of the phase III ADAGIO trial were presented today during the 12th Congress of European Federation of Neurological Societies (EFNS) in Madrid, Spain as part of a "Late Breaking News" session.

The ADAGIO study showed that Parkinson´s disease (PD) patients who took AZILECT(R) (rasagiline) 1mg tablets once-daily upon entry into the trial, demonstrated a significant improvement compared to those who initiated the drug 9 months later.

The 1mg dose met all three primary endpoints, as well as the secondary endpoint, with statistical significance.  The primary analysis included three hierarchical endpoints based on Total-UPDRS (Unified Parkinson´s Disease Rating Scale) scores:

A) superiority of slopes in weeks 12-36 (-0.05; p=0.013, 95%CI -0.08,-0.01),

B) change from baseline to week 72 (-1.7 units; p=0.025, 95%CI -3.15,-0.21), and

C) non-inferiority of slopes (0.15 margin) in weeks 48-72 (0.0; 90%CI -0.04,0.04).

The safety profile of AZILECT(R) seen in the ADAGIO study was similar to previous experience with AZILECT(R).

Main results were presented at the congress by Professor Olivier Rascol, M.D., Ph.D., Department of Clinical Pharmacology, University Hospital, Toulouse, France, one of two principal investigators of the trial.

"The rigorous trial design and the fact that all three primary endpoints were met with statistical significance reinforce the quality of the data, supporting the potential for AZILECT(R) to have an effect on disease progression," said Prof. Rascol.

"The successful outcome of the study provides further rationale for the early use of AZILECT(R) among Parkinson´s disease patients," he added. "Delaying disease progression is the most important unmet need in the management of Parkinson´s disease," stated Prof. C. Warren Olanow, professor and chairman of the Department of Neurology at the Mount Sinai School of Medicine, New York, NY, and ADAGIO co-principal investigator.

"The ADAGIO study, the first of its kind, was prospectively designed to demonstrate if AZILECT(R) can slow down the progression of Parkinson´s disease. Results of the study show that early treatment with once-daily rasagiline 1mg tablets provided significant clinical benefits that were not obtained by those patients where initiation of AZILECT(R) therapy was delayed by nine months."

 The ADAGIO study, one of the largest conducted in PD, included 1,176 patients with very early Parkinson´s disease in 14 countries and 129 medical centers who were randomized to receive rasagiline 1 or 2 mg/day for 72 weeks (early start) or placebo for 36 weeks followed by rasagiline 1 or 2 mg/day for 36 weeks (delayed start).

Description of trial results can be found online (http://www.abstracts2view.com/ana) in the abstract submitted by Prof. Olanow and Prof. Rascol to the 133rd Annual Meeting of the American Neurological Association, Salt Lake City, UT, September 21-24, 2008.

Prof. Olanow will be presenting these results during the Works in Progress poster session on Tuesday, September 23, 2008. The abstract was also chosen to be presented orally by Prof. Olanow on Tuesday from 11:45am-noon.

Teva intends to submit these results to the regulatory authorities in the U.S. and Europe. Based on these results, Teva will work with the regulatory authorities to incorporate the results into the label for AZILECT(R).

For more information on AZILECT(R), please visit www.azilect.com.

About the Study  

ADAGIO is a randomized, multi-center, double-blind, placebo-controlled, parallel-group study prospectively examining rasagiline´s potential disease-modifying effects in 1,176 patients with early, untreated Parkinson´s disease.

Patients from 129 centers in 14 countries were randomized to early-start treatment (72 weeks rasagiline 1 or 2 mg once daily) or delayed-start treatment (36 weeks placebo followed by 36 weeks rasagiline 1 or 2 mg once daily (active treatment phase)).

The primary analyses of the trial were based on change in total UPDRS (Unified Parkinson´s Disease Rating Scale) and included slope superiority of rasagiline over placebo in the placebo-controlled phase, change from baseline to week 72, and non-inferiority of early-start vs. delayed-start slopes during weeks 48-72 of the active phase. UPDRS is the most commonly used rating scale to assess disease status.

About AZILECT (R)  

AZILECT(R) 1mg tablets (rasagiline tablets) are indicated for the treatment of the signs and symptoms of Parkinson´s disease both as initial therapy alone and to be added to levodopa later in the disease. AZILECT(R) 1mg tablets are currently available in 30 countries, including the US, Canada, Israel, Mexico, and most of the EU countries.

About Parkinson´s Disease

Parkinson´s disease is an age-related degenerative disorder of the brain.

Symptoms can include: tremor, stiffness, slowness of movement, and impaired balance. An estimated four million people worldwide suffer from the disease, which usually affects people over the age of 60.

About Teva  

Teva Pharmaceutical Industries Ltd., headquartered in Israel, is among the top 20 pharmaceutical companies in the world and is the world´s leading generic pharmaceutical company.

The Company develops, manufactures and markets generic and innovative human pharmaceuticals and active pharmaceutical ingredients, as well as animal health pharmaceutical products.

Over 80 percent of Teva´s sales are in North America and Europe.

Safe Harbor Statement under the U. S. Private Securities Litigation Reform Act of 1995:  This release contains forward-looking statements. Such statements are based on management´s current beliefs and expectations and involve a number of known and unknown risks and uncertainties that could cause Teva´s future results, performance or achievements to differ significantly from the results, performance or achievements expressed or implied by such forward-looking statements, including statements relating to the results of the ADAGIO phase III trial and the potential efficacy or future market or marketability of AZILECT(R).

Following further analysis, Teva´s interpretation of the results could differ materially depending on a number of factors, and we caution investors not to place undue reliance on the forward-looking statements contained in this press release as there can be no guarantee that the results from the phase III trial discussed in this press release will be confirmed upon full analysis of the results of the trial and additional information relating to the safety, efficacy or tolerability of AZILECT(R) may be discovered upon further analysis of data from the phase III trial.

Even if the results described in this release are confirmed upon full analysis of the ADAGIO study, we cannot guarantee that AZILECT(R) will be approved for marketing in a timely manner, if at all, by regulatory authorities in the EU or in the U.S. Additional risks relating to Teva and its business are discussed in Teva´s Annual Report on Form 20-F and its other filings with the U.S. Securities and Exchange Commission. Forward-looking statements speak only as of the date on which they are made and the Company undertakes no obligation to update or revise any forward-looking statement, whether as a result of new information, future events or otherwise.

-----------
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
84 | 85 | 86 | 86  Weiter  
2123 Postings ausgeblendet.

23.07.19 11:15

41 Postings, 1067 Tage AktienjägerWarren Buffet

ist hier investiert,das ist für mich ein entscheidender Punkt,auch investiert zu sein  

23.07.19 11:19

650 Postings, 901 Tage KalleZInvestmemttra

Ich geh davon aus das wir weder die 4 noch die 5 sehen werden.
Es wird nach unten und oben getestet. Zweimal dip nach oben ( 9 ) und nach unten ( 7,5 ).
Die Zahlen werden besser sein als mancher denkt.
Das gibt große Sicherheit, vor allem für die Instis. Es sind in den letzten Jahren immer mehr US Anleger  geworden bei TEVA ;-))). Und der Generikamarkt in USA dreht ins Positive usw..
 

23.07.19 11:25

5518 Postings, 401 Tage DressageQueenSehe ich auch so

keinerlei Gegenbewegung  alles andere zieht davon  

23.07.19 11:51

172 Postings, 81 Tage Ketchup123Also sieht für mich alles gut aus.

Bei 6,60 hier muß sich nun entscheiden, ob es eine starke US ode eben nicht.

Ich mache mal Glaskugel.
6,60-7,3 erwarte ich zu 90%.
Dann muß man vorsichtig sein ( kurzfristig vorsichtig sein )
Es kann dann ein Ritt Richtung u6 eintreten ( macht der Markt oft )

Mir persönlich extrem lieber, ein Ritt zurück ü8 und zum schließen des GAPS, welches dann ein neues Signal tätigen würde
und wir viellleicht sogar die ü10 sehen werden, in diesem Jahr.

Fakt ist, bei Teva habe ich nicht nur kurzfristige Gedanken, sondern zu dem Preis, kann das in ein paar Jahren richtig was ohne Streß werden.
Wenn die dann auch noch wieder eine Divi zahlen, was will man mehr von einem Invest.
Eine Divi dann lehnt man sich sowas von entspannt zurück und zusätzlich noch die Kurssteigerung. Genial.

Aber zuerst schaue ich auf kruzzifix, da Teva vom Markt als Spielball benutzt wird.
Und man sollte unten kaufen und nicht oben.
Geschenkt wird einem ein günstiger Preis nie, denn der Markt ist eben so.

Himmel, der Laden fährt immer noch "dicke" Gewinne.

Noch mache ich mir 0 Sorgen.

Dieses Spielen.
Ich las eben Barrick Gold hier. Yooooo.
Genau.
In den letzten Jahren immer wieder gesehen, wie Branchen geprügelt wurden und Kurse sich dann "heftigst" erholt haben.
Also diesmal eben Generika.
Mylan steht ja auch unten etc.

Börse logisch=NEIN







 

23.07.19 13:08

224 Postings, 3359 Tage Investmenttrader_Li.Q2 Zahlen

Wann kommen die Q2 Zahlen?  

23.07.19 13:09
1

1954 Postings, 1359 Tage Vaioz,,,.....

Aktuell ist jeder Kurs logisch. Es wird das Risiko einer Verurteilung nächste Woche eingepreist. Die Opiumsache ist noch nicht vom Tisch und nächste Woche ist die Verhandlung.

Teva Co schieben die Verantwortung auf die Ärtzte, welche die Medikamente verschrieben haben. Es wird spannend, vor allem weil es haufenweise Todesfälle gab und immernoch gibt...  

23.07.19 13:15
ich habe es gefunden, letztens stand es noch nicht auf der website.  

23.07.19 13:33
1

5518 Postings, 401 Tage DressageQueenWürde mich nicht wundern ...

wenn die Amis heute mal Gas geben und den Kurs nach oben ziehen.  

23.07.19 13:35

5518 Postings, 401 Tage DressageQueenVaioz

Wäre Teva ein deutsches Unternehmen ... müsste man nicht lange überlegen wer verurteilt wird und wie hoch die Strafen ausfallen. Aber das ein jüdischnes Unternehmen in den USA ... da wird man wohl Milde walten lassen.    

23.07.19 13:36

764 Postings, 3727 Tage kbvlerVaioz

Opioid


Johnson und Johnson ist von Oklahoma angeklagt - es stehen 17 Milliarden an Klagesumme im Raum


Nur irgendwie hat der Johnson Kurs bei weitem nicht soviel verloren wie Teva und Teva ist bei Oklahoma durch den 85 MIo Vergleich aussen vor, aber Pfizer, Novartis ect nicnt und deren Kurse sind sogar teilweise im Plus.

Keine Logik mit den Klagen, egal ob Opioid oder Preisabsprache. Auch die Analysten - bei Teva und Mylan senken sie die Firmenwerte um 50%

bei Johnson, Pfizer, Abbott, Novartis nicht


Leider ist der Markt hoch heute - habe ja noch Zeit bis 7 August um meine Teva s für 6,66 zu bekommen

 

23.07.19 13:54
2
hat seit 01.04 eine Zulassung für Europa, das kann die zukünftige Cashcow sein.  

23.07.19 14:04

172 Postings, 81 Tage Ketchup123@Dressage Q

Würde mich micht wundern, wenn die Isralis heute Sabbat halten

Hütschen auf .-)  

23.07.19 14:11

172 Postings, 81 Tage Ketchup123Nur mal so

6,68.....

Also die US hat wieder gehalten.

Da ich auf fallende Messer nun mal meine Invests ausrichte, warte ich noch ab.
Aber sieht erst mal gut aus.




 

23.07.19 14:17

172 Postings, 81 Tage Ketchup123@Dressage Queen

Genau.
Mel Gibson läßt grüßen :-)

Verlogene Welt irgendwie.  

23.07.19 14:21

5518 Postings, 401 Tage DressageQueenLöschung


Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 23.07.19 21:33
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

23.07.19 14:39

172 Postings, 81 Tage Ketchup123Naja vielleicht auf ner Eisscholle...

die sie mit Ihrer Fahne besetzt haben :-)








 

23.07.19 14:40

172 Postings, 81 Tage Ketchup123@ Stockpickwer

23.07.19 14:45

172 Postings, 81 Tage Ketchup123....

bei einer heftigen Korrektur des Marktes steht da keiner mehr oben :-)






 

23.07.19 15:16

5518 Postings, 401 Tage DressageQueenHeftige Korrekturen = Top Kaufkurse

Die Kurse haben sich nach jeder Korrektur oder nach jedem Crash schnell wieder erholt. Wichtig halt ... die aktie zu besitzen ... keiner wertlosen Derivate  

23.07.19 15:17

180 Postings, 817 Tage Eisbär 67Ich glaube und hoffe nicht....

das DressageQueen ihr Statement bezüglich "Juden regieren die Welt" antisemitisch meinte. Ich denke viel mehr das es der zwar deutlich übertrieben jedoch in Punkto USA Gerichtsbarkeit / Rechtsprechung der richtige Ansatz ist.  
Ich bin auch der Meinung das Teva als Israelisches Unternehmen in den USA bei den Gerichtsverhandlungen mit einem blauen Auge davon kommen wird und das dies bei einem Deutschen Unternehmen nicht der Fall wäre.
Das ist ein Teil meiner Investment Idee in Teva das ich persönlich davon ausgehe das in der ersten Instanz zwar harte Urteile vor Gericht herauskommen jedoch in den weiteren nachfolgenden Instanzen diese nach und nach deutlich geringer ausfallen werden und somit langfristig milden Gericht Urteile als Resultat folgen werden. Es hat niemand in den USA ein Interesse Teva bzw. ein Israelisches Vorzeige Unternehmen zu zerstören dafür sind die Verbindungen zwischen den USA und Israel viel zu eng und positiv.

Es ist nur meine Meinung und ich bin Israel gegenüber eher positiv gestimmt.
       

23.07.19 15:43

1954 Postings, 1359 Tage Vaioz,,,,,,,,,,,.........

@KBVLER Pardon, natürlich Opioid. Opium war die andere Geschichte.

Es ist das gerichtliche Risiko, was die Teva Aktie belastet. Anders kann ich mir es aktuell nicht erklären. Dass die Kurse der meisten anderen Big Player nicht derartig start abgestürzt sind kann man nur an deren finanziellen Situation begründen. Endo ist ja beispielsweise noch stärker als Teva gefallen, weil dort eine Insolvenz tatsächlich in greifbare Nähe rückt, falls größere Strafen anstehen. Schlimm aber nicht ganz so tragisch sieht es bei Teva aus. Für Teva ist die Refinanzierung eben auch bereits sehr teuer. Für J&J ist kein Betrag wirklich geschäftsgefährdend. Selbiges gilt für Norvatis und Co.

Der zukünftige Erfolg von Teva steht und fällt mit der Schuldensituation. Jede Strafzahlung verschlechtert diese und verlängert die potentielle Dauer, der erneut hervorragenden Profitabilität.

Teva war auch meine schlechteste Aktie dieses Jahr, aber für unter 15 $ gebe ich sie nicht ab. Das wäre ein irrationaler Preis beeinflusst von aktuellen Effekten.  

23.07.19 15:45

650 Postings, 901 Tage KalleZEisbär

wenn Urteile dann das Gleichheitsprinzip ( TEVA Anwälte wissen das genau und werden darauf abheben ).
Entweder Pfizer, Novartis ....  werden dann fallen oder Teva wird entsprechend wieder steigen.
Strafen werden bei weitem nicht so hoch sein. Und wenn es Sinn macht wird Kare vergleichen, wie letztens.
Nochmal : TEVA ist fast schon ein US Unternehmen ( von Investoren Seite ) !
Es kann sehr schnell ein echtes US Unternehmen werden ;-).

Queen : Und nach jedem Crash gings bisher immer höher ;-).  

23.07.19 15:56
1

5518 Postings, 401 Tage DressageQueenShorts rausgeworfen

up up up ... die Chance des Jahres ... wir standen bei 50$ ....  

23.07.19 19:24
1

764 Postings, 3727 Tage kbvlerKallez

das meinte ich........Kartell, Opium........wenn dann alle und nicht nur Teva......

da die "anderen" nicht gefallen sind - muss Teva hochgehen.

Meine persönliche Theorie:

"Man" hat bewusst diese Gerichtsbarkeiten bie Teva und Mylan eingesetzt (Analysten) aber bie Ofizer und CO weggelassen und da sind noch mehr - hatte mir alle 20 Unternehmen aus der Klageschrift angeschaut - nur 3 mit herben Verlusten die letzten 2 Monate, wo dieses alte Thema wieder medial rausgekramt wurde  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
84 | 85 | 86 | 86  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben