Unerträgliche Gesinnungsmoderation

Seite 4 von 4
neuester Beitrag: 26.05.16 06:20
eröffnet am: 23.05.16 13:20 von: Nurmalso Anzahl Beiträge: 89
neuester Beitrag: 26.05.16 06:20 von: Talisker Leser gesamt: 4635
davon Heute: 2
bewertet mit 34 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
Weiter  

25.05.16 15:46
2

35707 Postings, 5787 Tage TaliskerOh,

du reibst dich an meiner überspitzten Darstellung? Kümmere dich erstmal darum, den Sinngehalt deines eigenen Satzes zu verstehen.

Quellen und Belege bereits mehrfach gepostet.
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

25.05.16 15:59
1

8142 Postings, 3738 Tage MulticultiLöschung


Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 26.05.16 11:53
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

25.05.16 16:06
2

1059 Postings, 6832 Tage uiuiui@ 63 Weckmann

Bolschwisten sind Nazis.

Definition. für Mehrheitler, die die politisch-ideologische Lehren des Marxismus-Leninismus vertreten. Die Bezeichnung Bolschewismus geht auf ein Abstimmungsergebnis innerhalb der ehemaligen Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Russlands (SDAPR) auf ihrem zweiten Parteitag 1903 in London zurück. Da Russland damals noch ein relativ rückständiges Agrarland mit ausgeprägt feudalen Strukturen war, fehlten dort entsprechend der Marxschen Entwicklungslehre (historischer Materialismus) die Voraussetzungen zur Errichtung einer kommunistischen Ordnung. Abgestimmt wurde darüber, ob dementsprechend zunächst eine bürgerliche Revolution den Kapitalismus bringen müsse, der dann die notwendigen Bedingungen für den Kommunismus schaffe (Auffassung der unterlegenen Menschewiki, russ. für Minderheitler), oder ob dennoch unmittelbar eine kommunistisch-proletarische Revolution anzustreben sei (Auffassung der von Lenin angeführten Gruppe der Bolschewiki). Diese Auseinandersetzungen führten zur Spaltung der Partei. Während sich die Menschewiki zu einer parlamentarisch orientierten sozialdemokratischen Partei entwickelten, wurden die Bolschewiki von Lenin zu einer Kaderpartei von Berufsrevolutionären geformt, der dann 1917 durch einen bewaffneten Aufstand in der damaligen Hauptstadt Petrograd die Machtergreifung gelang.

Also echte Nazis, deine Kommentare sind in diesem Sinne zu verstehen. Wie von einem Geisteszwerg.
 

25.05.16 16:39
2

8142 Postings, 3738 Tage MulticultiUnd ich frag mich

was der gute Rube macht wenn die Merkel nimmer kandidiert,bringt er sich dann um
ich geh mal davon aus.  

25.05.16 17:42
2

394 Postings, 1859 Tage Donald_D....

Hihi :D Rotfront wäre hier im Forum schon längst untergegangen, wenn nicht kollaborierende Mods immer wieder ihre schützende Hand über unsere Tastaturpunks halten würden.

Und natürlich brauchen Linke zwingend die Meldetaste. Sie müssen sich vor Kritik schützen.
Das kommt halt davon, wenn man sich über Jahrzehnte geistig abschottet und das Argumentieren verlernt.

Und @ Talisker
In Ö wäre gerade um ein Haar ein DEUTSCHNATIONALER "Burschi" ins höchste Staatsamt gelangt. Und das, nachdem Antifa-Banden jahrzehntelang vor Verbindungshäusern randaliert haben.
Und das soll keine "Wende" sein? Das glaubst Du doch selbst nicht :p  

25.05.16 17:47
1

32920 Postings, 1884 Tage Lucky79Hi.. hi... die Rotfront...

das sind Namen... puuh!

 

25.05.16 17:49
2

13239 Postings, 2326 Tage WeckmannAch so, jetzt sind also die Kommunisten von

damals also die Nazis. Schön, dass man die so einfach als die Bösen schlechthin histellen kann, nicht wahr? Hältst uns wohl für blöd?
Zwar haben die Nazis den Begriff "Bolschewist" in der Tat nicht erfunden, aber u.a. durch ihre tönernen Wochenschauen gerne und viel verwendet. In der Nachkriegszeit verlor der Begriff aber an Bedeutung.
Wieso wird er dann aber wohl hier verwendet?  

25.05.16 17:59
1

394 Postings, 1859 Tage Donald_D....

Jetzt mal nicht weinerlich werden. Wer Rechte permanent in die Nazi-Ecke stellt (und das seit Jahrzehnten), darf auch gern mal als "Bolschewist" bezeichnet werden. Der Hintergrund dieser Selbstbezeichnung ist von uiuiui korrekt wiedergegeben worden.

Auf einen groben Klotz gehört ein grobel Keil. Das müßte Linken doch geläufig sein.  

25.05.16 18:07
3

13239 Postings, 2326 Tage WeckmannMir ist egal, was den Linken geläufig ist. Bin

ja keiner.
Es ist aber schon auffällig, wenn Leute heutzutage für Personen der Gegenwart den Begriff "Bolschewisten" verwenden.
Man fragt sich halt schon, was die wohl für eine Gesinnung haben.  

25.05.16 18:08
4

40729 Postings, 4192 Tage Rubensrembrandt# 76 Du verdeutlichst immer mehr,

dass du ein akademischer Simpl bist, wobei das akademisch nur von dir nur behauptet
wird.

Für dich die Erläuterung des letzten Satz des Ursprungstextes, damit du ihn auch verstehst:
Merkel musste damit rechnen, dass die Euphorie über muslimische Einwanderer
nur eine gewisse Zeit anhalten würde, bevor Nachdenklichkeit einsetzen würde,
deshalb hat sie die Grenzen scheunenweit geöffnet, damit in diesem kurzen Zeit-
fenster möglichst viele kommen konnten.

Von knallharter Abweisung von Yesiden usw. steht da überhaupt nichts, sind in
diesem Zusammenhang auch uninteressant, weil ein Großteil der Bevölkerung
sie sowieso nicht kennt. Von Überflutung steht da auch nichts. Das alles kommt
nur in deinem verbarrikadierten Kopfkino vor.  

25.05.16 20:16

35707 Postings, 5787 Tage TaliskerBleibt noch zu fragen,

warum Frau Merkel die "Grenzen scheunenweit geöffnet" hat (übrigens eine merkwürdige Methapher), damit möglichst viele in kurzer Zeit kommen konnten? Warum wollte sie das?  
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

25.05.16 20:55

7976 Postings, 5975 Tage RigomaxWillstDu jetzt jemanden zu einem Posting verleiten

auf das sich dann eine Moderationsperson (ist das politisch korrekt?) mit dem Verdikt "Unterstellung" stürzen kann?
 

25.05.16 20:58
1

32236 Postings, 3191 Tage Nokturnal#86 ne wirklich gute Frage....warum ?

26.05.16 06:20

35707 Postings, 5787 Tage TaliskerNö,

siehe #4 letzter Absatz.
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben