Hypo Real - Jahrhundertchance oder Niete?

Seite 3 von 382
neuester Beitrag: 20.03.17 17:24
eröffnet am: 19.03.08 14:08 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 9549
neuester Beitrag: 20.03.17 17:24 von: Radelfan Leser gesamt: 947603
davon Heute: 13
bewertet mit 59 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 382  Weiter  

23.03.08 09:31

185 Postings, 4396 Tage 1oliverlorencerklärung gesucht zu eurohypo.com

im neuen geschäftsbericht 2007 steht im brief an aktionäre folgendes anlageportfolio mit subprime hypothekenforderungen an privatkunden in höhe von 819 mio euro wertanpassungen im 3 und 4 quartal  2007 in höhe von 188 mio euro vorgenommen dh viel weniger abschreibung als hre,wer kann meinen kleinen kopf das einfach erklären vielen dank ps super leselektüre für heute eurohypo geschäftsbericht 2007  

23.03.08 10:31
1

11235 Postings, 5920 Tage fuzzi08oliverlorenc - die CDOs von HRE und Eurohypo

und ihre Abschreibungen lassen sich nicht vergleichen. Es ist eben nicht einfach
so, dass es da bei HRE ein Portfolio gäbe, in dem die US-Subprimes schön
säuberlich aufgeführt wären - sie sind überhaupt nicht aufgeführt, nirgendwo.
Das publizierte Volumen und seine bisherigen Wertberichtigungen, ist im Grunde
genommen ein "Unfall", ein nicht beabsichtigtes Zufallsprodukt. So jedenfalls
verstehe ich die Vorgänge, die zu der im 3.Q.2007 einsetzenden Malaise geführt
haben. Und sie erklären auch, warum von Funke keine Warnung kam.

Das Dumme: das alles steht in keinem Geschäftsbericht. Es ergibt sich nur aus
Pressekonferenzen und Gesprächsprotokollen, wobei man nie genau weiß, ob die
Sachverhalte zutreffend wiedergegeben wurden. Wer die diversen Quellen
vergleicht, wird auf zum Teil eklatante Widersprüche stoßen.
Einen Einblick erhält man im Artikel der FTD vom 17.01.2008, zu dem ich oben
den Link eingstellt habe. Hier nochmal, als "Osterhasen" für Dich:
http://financialtimes.de/unternehmen/...uldeter%20Absturz/304576.html

Die publizierten Subprimes der Eurohypo dürften ähnlich zustande gekommen sein.
Das macht die Konfusion perfekt - und die Sache noch komplizierter.  

23.03.08 10:49

185 Postings, 4396 Tage 1oliverlorencdanke fuzzi

also doch zitat börsengewinne sind schmerzengeld erst kommen die schmerzen ,dann das geld andre kostolany  

23.03.08 12:02

51292 Postings, 5164 Tage RadelfanDanke für den Link, fuzzi!

Ich möchte aus dem genannten Artikel der FTD nochmal einen Passus zitieren, der m.E. mal wieder die Sorglosigkeit der KPMG ("keiner prüft mehr genau") zeigt:

"Alles sei mit den Wirtschaftsprüfern von der KPMG abgestimmt worden. Die Subprime-Krise, so Fell seinerzeit, "ist für uns kein Thema".

Allerdings testierten die Wirtschaftsprüfer das Quartal nicht, sondern unterzogen es lediglich einer "prüferischen Durchsicht". Verstöße gegen die internationalen Bilanzregeln IFRS konnten die Prüfer dabei nicht feststellen."  

23.03.08 13:26

4152 Postings, 5425 Tage Warren B.@ fuzzi08...

Nur damit ich dich richtig verstehe:

Du hältst eine (vielleicht auch mehrere) weitere Abschreibung für möglich
(wenn auch für unwahrscheinlich!) und siehst keine Gefahr einer
Kapitalerhöhung ("nichts")!???

Oder wie ist dein Standpunkt???

Gruß

Warren B.  

23.03.08 15:18
1

4152 Postings, 5425 Tage Warren B.Richtigstellung...

Ich habe mir mal die letzten Postings durchgelesen und mir ist aufgefallen, dass
ich hier als eine Art "Schwarzmaler" dargestellt werde!
Das möchte ich mal kurz "richtig stellen":

Ich sehe für die HRE nicht "schwarz"! D.h. das ich nicht erwarte, das die HRE
"pleite" geht! Sie hat mit den Bereichen Staats- und Infrastrukturfinanzierung
2 sehr solide "Standbeine"! Allerdings droht in dem Bereich Immobilienfinanzierung
(vorallem bei den CDO´s) immernoch ein großer Abschreibungsbedarf! Ich erwarte,
das es durch diese Abschreibungen der HRE nicht gelingen wird eine
Kapitalerhöhung zu vermeiden!! - Und da sehe ich das große Problem!!!  ...

Denn die eigentliche Kaufbegründung der "Optimisten" in diesem Thread liegt in
der derzeit "vermeindlich" massiven Unterbewertung der HRE
(Kursgewinnverhältnis, derzeitiger Buchwert, etc.) und der sich aus dieser
Situation ergebenden "vermeindlichen" Rebound-Chance!!!

Kommt es (angenommen - wovon ICH! ausgehe -) zu diesem Szenario, wird durch
eine solche Kapitalerhöhung der Kaufbegründung völlig das Fundament entzogen!!!

Dann ist eine HRE auf dem derzeitigem Niveau nämlich (langfristig gesehen)
nicht unterbewertet - sondern "fair" bewertet und bietet selbst auf lange
Sicht kaum noch Erholungspotenzial!!!

Nochmal! Ich sehe die Hauptgefahr darin, das eine (mögliche!) Kapitalerhöhung
langfristig die Bewertung der HRE-Aktie massiv negativ beeinflußen könnte!
Da sehe ich die große Gefahr und nirgendwo anders!!!

Auch ich halte eine "Pleite" der HRE für äußerst unwahrscheinlich!!!

Gruß

Warren B.  

23.03.08 17:30

4152 Postings, 5425 Tage Warren B.Kapitalerhöhung bei der UBS...

Laut einem Zeitungsbericht plant die UBS eine Kapitalerhöhung von
10 Mrd. Schweizer Franken (ca. 6,4 Mrd.?) !! ...  (Quelle: N-TV)

Das wird den Märkten wohl kaum helfen!...

Warren B.  

23.03.08 17:39

4152 Postings, 5425 Tage Warren B.hier der Zeitungsartikel:

"Kapitalerhöhung geplant
Frisches Geld für die UBS

Aktionäre der von der Kreditkrise getroffenen Schweizer Großbank UBS sollen einem Zeitungsbericht zufolge über eine weitere Kapitalerhöhung beraten. Ein entsprechender Vorschlag für eine Kapitalerhöhung in Höhe von zehn Milliarden Franken (rund 6,4 Milliarden Euro) stehe auf der Tagesordnung der nächsten Generalversammlung der Bank am 23. April, berichtete die Zeitung "Sonntagsblick". Das Blatt berief sich auf den Chef der Schweizer Sammelstiftung Profond, Herbert Brändli. Profond wollte die Kapitalerhöhung auf die Tagesordnung setzen. UBS bestätigte, von Profond einen Vorschlag für die Agenda bekommen zu haben.

Mit 18 Milliarden Dollar Abschreibungen ist die UBS unter den europäischen Banken von der Subprime-Krise bisher am stärksten in Mitleidenschaft gezogen worden. Nach Schätzungen von Analysten dürften dieses Jahr nochmals zehn Milliarden bis 20 Milliarden Dollar Abschreibungen nötig sein. Einige Experten hatten bereits die Einschätzung geäußert, dass die Bank gezwungen sein könnte, ihre Kapitalbasis weiter zu stärken. UBS hat bereits durch eine Pflichtwandelanleihe, die zum überwiegenden Teil vom Singapur-Staatsfonds GIC verkauft wurde, sowie andere Maßnahmen die Kapitalbasis um rund 19 Milliarden Franken aufgebessert."

Warren B.  

23.03.08 19:30

13 Postings, 4393 Tage metamatzInteressante Verbindung

Der Aufsichtsratsvorsitzende der HRE, Herr Klaus Pohle, ist auch Aufsichtsrat der DWS Investment GmbH.
http://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Pohle

Die DWS hat vor kurzem knapp 5% der HRE-Aktien gekauft.
Dann hat die DWS also Informationen aus erster Hand erhalten ;-)

Gruß
metamatz  

23.03.08 20:49

185 Postings, 4396 Tage 1oliverlorenczu 59

dws gleich deutsche bank die haben 6 - 12 schwere monate vor sich, warum sollte, für die deutsche bank dies kein super kauf sein nach den motto weg von heuschrecken hin zu  sicherheit, selbst eine kapitalerhöhung mit vernünftiger begründung würde bei der hre für einen kurssprung nach oben reichen. lieber warren du bist nun mal unser schwarzmaler und viel belesen insbesondere usa teile uns doch mal mit wie sich der hypotheckenbankenchart usa in den letzten 4 handelstagen verändert hat, oh oh oh und selbst bei der ubs würde ich in den brennenden fahrstuhl steigen denn die wird es dank ihrer vernünftigen eigentümerstruktur auch noch in 100 jahren geben uns nicht grüße oliver  

23.03.08 21:28

312 Postings, 5194 Tage Trollingermetamax

Antwort aus WO
....mit Verlaub, was Du schreibst, ist schlicht falsch. DWS hat nicht kürzlich für 5% Aktien gekauft. DWS hatte seine Beteiligung von 4,96% auf 5% aufgestockt und kurze Zeit später wieder auf 4,96% reduziert. Dies hat auch nichts mit Herrn Pohle zu tun. Es handelt sich um einen Fonds der DWS, welcher ständig seine Aktiengewichtung ändert (wie alle Fonds). Solche Meldungen über das Überspringen und Unterlaufen der 3 bzw 5 oder 10 %-Hürde kannst Du fast börsentäglich bei diversen Dax-Unternehmen lesen.

 

23.03.08 22:17

334 Postings, 4454 Tage LeoFOliver,

die UBS wird es in 100 Jahren garantiert nicht mehr geben. Für die Vermögensverwaltung, also das, was dem freien Fall der Bank im Wege steht, wird der Gegenwind aus Europa in den nächsten 25 Jahren ganz sicher rauher.

Es gibt bereits Gerüchte, wonach CS vorgefühlt habe, um eine innerschweizerische Lösung hinzukriegen; wäre im Moment allerdings so, als ginge der Blinde mit dem Lahmen...

wahrscheinlicher ist eh eine Aufspaltung der Bank. So eine Situation, daß das Investmentbanking die Vermögensverwaltung bedroht, wird tiefe Gräben hinterlassen.

Querverbindungen - Aufsichtsrat HRE + Dt. Bank + DWS - halte ich für absolut esoterisch. Die HRE wird es aus sich heraus schaffen oder unser Geld ist weniger. 

Viele Grüße, 

LeoF

 

23.03.08 22:52

185 Postings, 4396 Tage 1oliverlorencfür leo f

danke,so noch nicht gesehen und gehört aber sicher ein weg von jahren, würde auch kein geld in eine schweizer bank stecken bin ja schon bei hre dabei . grüße oliver  

24.03.08 01:36

334 Postings, 4454 Tage LeoFWarren,

eine 2. Kapitalnachschußrunde (Dein Hinweis) bei der UBS ist bereits eingepreist. Belastend ist, daß auch schon Gerüchte über eine Dritte kursieren.

Quelle, glaube ich, NZZ-Online (dort zwei sehr gute Artikel).

Eine wichtige Woche, aber leider wohl noch nicht die Woche der Entscheidung, hat soeben begonnen. 

Allen viel Glück und Viele Grüße, 

LeoF

 

24.03.08 08:15

13 Postings, 4393 Tage metamatzLeoF - Aufsichtsrat

Natürlich muss es die HRE aus sich heraus schaffen.

Worum es mir geht:
Ich hatte mich gewundert, dass die DWS als einzige Kapitalanlagegesellschaft den Mut hatte, nach dem Kurssturz ihren Anteil an HRE auf 4,96% zu erhöhen. Immerhin geht es hier um ein Investment in Höhe von 300-400 Mio. EUR.
Und das mitten in der Finanzmarktkrise und ohne zu wissen, was am 27.03. noch alles an´s Tageslicht kommt.

Und hier kommt Herr Pohle ins Spiel. Da er Aufsichtsrat sowohl der HRE als auch der DWS ist, sind m.E. Informationen in Richtung DWS geflossen. Sinngemäß ?da kommt nicht mehr viel nach? oder ?der Kurssturz war übertrieben? oder oder oder.

Dass wir uns nicht falsch verstehen: Das ist absolut legal und legitim.
Aber eben auch ein Zeichen, das ich ähnlich positiv wie einen Insiderkauf werte.

Gruß
metamatz  

24.03.08 14:09
1

4152 Postings, 5425 Tage Warren B.Was mir richtig Angst macht...

"DAX-Mitgliedschaft hängt nur vom Börsenumsatz und von der Marktkapitalisierung
ab. Kursverlauf ist egal, sonst wäre Infineon schon lange weg" ...

Am meisten macht mir Angst, das SOLCHE Leute in der HRE investiert sind!
Die denken, das sie alles wissen und haben dabei noch nicht mal das
allernötigste Grundwissen!!!!

Marktkapitalisierung und Kursverlauf haben nichts miteinander zu tun.....

OOOOOOOOHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH     Mann  ey!!

Und solche Leute schreien dann am lautesten, wenn sie dann ihr gesamtes
Investment in den Sand gesetzt haben!!!...

Da kann man echt nur die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und schreiend
wegrennen!!! Laufen hier nur ein paar Voll-blinde durch die Gegend!!!

Mir wird schlecht!

Gruß

Warren B.  

24.03.08 16:50
2

502 Postings, 4674 Tage funstock@warren buffet

Amerika ist fast 2% im Plus und das völlig zurecht nach den ausgebombten Kursen in den letzten Wochen,die Meinungen und Ansichten bündeln sich, daß in den jetzigen Kursen die ganze Finanzkrise (selbst wenn noch einige Banken Pleite gehen)und auch die Auswirkungen auf die Realwirtschaft mehr als eingepreist sind,mensch...........es gibt unzählige Unternehmen, die werden UNTER!!!Buchwert gehandelt, viele Unternehmen hoben ihre Gewinnprognosen an, irgendwann muß doch mit dem abartigen Ausverkauf mal Schluß sein, Herr Gott noch mal!!!!
Wir erlebten in den letzten Wochen beim Nikkei einen Crash von über 30%, beim Dax über 25%...........verdammt noch mal, so etwas gab´s doch nicht mal 1929!!!  

24.03.08 17:48

4152 Postings, 5425 Tage Warren B.Ausverkauf???

"verdammt noch mal, so etwas gab´s doch nicht mal 1929!!!" ...

1929 lag der Wert bei den größten Teil der Aktien bei dem Wert des Papieres,
auf dem sie gedruckt waren!!!

Erkläre mir doch mal bitte, wo man hier einen "Ausverkauf" gesehen hat! Wir
stecken in einer der schlimmsten Finanzkrisen der letzten Jahrzehnte (die
noch lange nicht vorbei ist!!!) und die amerikanische Wirtschaft rutscht
genau JETZT (Wie der CFNAI beweist!) in eine Rezession! ...

Und jetzt schau dir mal den Dow Jones an...

Der ist gerade mal noch (lächerliche!!!) 12 Prozent unter seinem Allzeithoch!!

Du willst mir doch nicht erklären, dass das ein "Crash" gewesen sein soll!
Im schlimmsten Fall war das ein Crash, der sich auf ein bis zwei Branchen
beschränkt hat!

Ich beschäftige mich exakt seit Mitte März 2000! täglich mit Aktien und wenn ich
den CRASH von 2000-2003 mit deinem sogenannten Crash vergleiche, ist deiner
ein Mückenschiss!!

Das was wir bisher hier gesehen haben, war im schlimmsten Fall eine kräftige
Korrektur! Nur in der Finanzbranche und vielleicht noch in der Solarbranche
könnte man die letzten Monate als "Crash" bezeichnen!

Wer glaubt, dass das schon alles war (von der Finanzkrise), der irrt sich
gewaltig!!!

Warren B.  

24.03.08 18:12
2

48 Postings, 4389 Tage exclusiv123Lieber Warren


du bist ganz schön sauer im Moment.
Wahrscheinlich liegt es daran das du ziemlich short gegangen bist und zusehen musst wie
sich dein Geld verabschiedet.
Da du erst seit 2000 an Bord bist, gehe ich davon aus, dass du damals schon viel Geld verloren hast.
Jetzt denkst du das ganze wiederholt sich.
Ich muss dich enttäuschen, ich gehe fest davon aus das wir 9000 Punkte im Dax um die Weihnachtszeit sehen werden.
Ich bin bei 15 mit 1000 Papaieren in HRE eingestiegen und muss dir sagen, ich schlafe noch sehr sehr ruhig.
Sollten am Donnerstag nur halbwegs gute Zahlen vorgelegt werden dann knallt die HRE nach oben.
Alle gehen von dem schlimmsten aus.
Sollte es wirklich so schlecht um HRE stehen, hätte schon längst irgend etwas per Adhoc veröffentlicht werden müssen.
Du redest ja schon so von Pleite und einem schlimmen Ende.
Also lieber Warren mäßige dich etwas und verunsichere mir die anderen Anleger nicht noch mehr.

lg exclusiv123
 

24.03.08 18:18

324 Postings, 4511 Tage vatexDow 12602 Punkte

FroheOstern..das wird morgen ein janz grüner tag.  

24.03.08 18:20

502 Postings, 4674 Tage funstock@warren buffet

ich muß dir völlig recht geben, daß der Verursacher dieser Finanzmisere...die USA erst eine Korrektur von 12% gesehen hat............aber die restlichen Aktienmärkte haben doch gecrasht (Ausdruck für Verluste über 20%)!!!
Und das absolut unverständliche: Die meisten deutschen und japanischen Unternehmen laufen gigantisch gut und die Prognosen sind 1A.........deshalb sage ich ja, die DEUTSCHEN AKTIEN sind total UNTERBEWERTET und müssen nach oben laufen, die Ami´s bringen nur schlechte Zahlen aber die Unternehmen in den USA verlieren bei schlechten Zahlen (außer die BANKEN) nur im geringen Umfang!!!
Fazit von mir, in den USA wird es nicht weiter nach unten crashen, die Ami´s leben von den Aktien und bei weiteren Abschlägen wäre dieses Land, außer die Milliardäre, TOT!!
Deshalb sehe ich am deutschen Markt bei den Bluechips günstigste Einstiegsgelgenheiten!!  

24.03.08 18:21
1

55 Postings, 4401 Tage fliegenpeter9000?

wie sollen die denn entstehen? ohne steuergeschenke und lohndiebstahl hätten wir für 2008 für die werte im dax ein kgv 35! sollen weitere geschenke verteilt werden?  

24.03.08 18:32

48 Postings, 4389 Tage exclusiv123@fliegenpeter

wie sollen die denn entstehen? ohne steuergeschenke und lohndiebstahl hätten wir für 2008 für die werte im dax ein kgv 35! sollen weitere geschenke verteilt werden?

Also ich weiss nicht wie du auf ein KGV von 35 kommst.

Die Telekom hat ein KGV von 16 und das ist die höchste KGV Bewertung ausser halt INfineon crap.

Ich komme auf ein KGV von unter 10

lg exclusiv123  

24.03.08 18:32

4152 Postings, 5425 Tage Warren B.Tut mir sehr Leid exclusiv123...

Da muss ich dich leider völlig enttäuschen:

"daran das du ziemlich short gegangen bist und zusehen musst wie
sich dein Geld verabschiedet." ...

Zu deiner Enttäuschung muß ich sagen, das ich ein "old-school-Aktionär" bin!
D.h. das ich noch nie "short" gegangen bin und auch noch nie mit
Optionsscheinen oder Zertifikaten spekuliert habe, da ich mich mit diesen
Themen noch nie richtig beschäftigt habe!! Ich handele ausschließlich durch
Käufe und Verkäufe von Aktien - "old-school" halt!!!

"Da du erst seit 2000 an Bord bist, gehe ich davon aus, dass du damals schon
viel Geld verloren hast." ...

Auch da muss ich dich enttäuschen! Mein erstes Aktiengeschäft, das ich getätigt
habe, war im Jahr 2002! Damals habe ich mir Telekom Aktien gekauft (mit denen
ich auch 50% Gewinn gemacht habe - bevor hier wieder das Thema "Telekom -
Opfer" wieder hoch kommt - ich habe mit der T-Aktie damals ordentlich Geld
verdient!! :-)
Danach habe ich in den Folgejahren (2003/2004/2005) kräftig in Aktien
investiert und kann mit den Ergebnissen sehr zufrieden sein! :-)

"Du redest ja schon so von Pleite und einem schlimmen Ende." ...

Anstatt mir hier fälschlicherweise einfach etwas zu unterstellen, solltest du
dir vielleicht erst mal das Posting Nr. 56 durchlesen und erst dann
versuchen mir hier irgendwas in die Schuhe zu schieben! Denn mein Posting
(68!) bezieht sich nicht auf die HRE, sondern auf den Gesamtmarkt und der
Euphorie, der er im Moment verfallen ist!

Gruß an Dich

Warren B.  

24.03.08 18:42

48 Postings, 4389 Tage exclusiv123Sorry Warren

Ich hab nicht gesehen das du deinen Beitrag schon korregiert hast.
Lassen wir einfach  fakten sprechen.

Sollte es dann wirklich so kommen wie du es erahnst, dann kann es für den Kurs schwierig werden.

Herr Funke hat ja dementiert das eine Kapitalerhöhung ins Haus steht.

Ich finde es halt immer schade das in Panikzeiten Aktienkurse teilweise massiv nach unten getrieben werden.

Das du ein Old School Anleger bist freut mich sehr Warren, denn auch ich halte von shorten absolut nichts.

Auch ich hab in der Vergangenheit gutes Geld mit der Telekom verdient :-).
Ich hatte sie damlas am Paniktag 2002 für 8,70 Euro ins Depot genommen und sie nach einem Jahr für über 16 verkauft.

Mal sehen ob ich bei der HRE auch so ein glückliches händchen habe :-).

lg exclusiv123
 

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 382  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben