Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 8998
neuester Beitrag: 20.01.20 12:54
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 224940
neuester Beitrag: 20.01.20 12:54 von: positiv5 Leser gesamt: 27365527
davon Heute: 9799
bewertet mit 240 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8996 | 8997 | 8998 | 8998  Weiter  

02.12.15 10:11
240

Clubmitglied, 27248 Postings, 5436 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8996 | 8997 | 8998 | 8998  Weiter  
224914 Postings ausgeblendet.

20.01.20 10:22

1676 Postings, 711 Tage DerFuchs123@Coppi

Du siehst es viel zu engstirnig.
Jeder, der beitritt, dessen Anspruch wird ein für allemal erledigt und die Einbringung einer Klage ist nicht mehr möglich.
Es ist sogar ein Vorteil, wenn der Global Peace so schnell wie möglich offiziell verkündet wird, weil dann allfällige unentschlossene Klagewillige, wohl lieber dem sicheren Vergleich beitreten werden, als sich auf einen teuren und unsicheren Prozess einzulassen und damit die Ansprüche erledigt sind.

Und was den "hohlen Baum" angeht:
Diese "Artikel" sind immer einseitig verfasst, also kann man dann auch legitim mal einen positiven Aspekte hervorheben.
Diese Person konzentriert sich normalerweise ohnehin immer nur auf banale Aspekte und stellt sie negativ dar.
 

20.01.20 10:26

281 Postings, 235 Tage Coppi@Fuchs

ok, dann schauen wir mal, stelle mich allerdings auch hier eher darauf ein, dass im Januar nichts passiert. Was ist mit den Matress Zahlen, sollten die nicht letzte Woche reinkommen?  

20.01.20 10:31

3522 Postings, 4287 Tage XL10Mal ehrlich.

Wenn ihr irgendwas akut in den Startlöchern stehen sollte, dann stünde der Kurs nicht mehr da wo er jetzt steht. Irgendwie dringt immer was durch, egal wie geheim es bleiben sollte. Weil es überall nur um Kohle geht. Der Markt weiß alles.

Ich bin nun selbst schon seit Dezember 2017 dabei. Ich gehe nicht davon aus, dass hier in den nächsten Monaten was passiert.  

20.01.20 10:36
1

332 Postings, 400 Tage Regenzapfer80DerFuchs

Wer sich für das Musterverfahren anmeldet kann jederzeit noch klagen (zB wenn er mit dem Vergleich nicht einverstanden ist) Er kann sich aber in einem separaten Verfahren zB nicht auf einen Vergleich oder Urteil im KapMUG beziehen. Fiktiv könnte das bedeuten, dass Steinhoff im KapMUG verlieren könnte aber gegen eine separate Klage eines Altaktionär gewinnen kann. Durch die Anmeldung von Ansprüchen im Musterverfahren wird man auch nicht automatisch Beteiligter des Verfahrens, kann aber als Anmelder bei Entschädigungen mit berücksichtigt werden.
Daher wäre es gut, wenn das Paket auch attraktiv genug geschnürt ist....  

20.01.20 10:42

1028 Postings, 3268 Tage MSirRolfiOrderbuch 1:1

Aber Stückzahl Bid 0,052-0,053 und Ask 0,054-0,059
;-)
Long Dong
SIR  

20.01.20 11:11

11741 Postings, 2654 Tage H731400GP und Wiese

Bin mal gespannt ob Wiese mitspielt ?! Ich denke SH hat durch den PWC Bericht etwas gegen ihn in der Hand, deswegen wird er nicht veröffentlicht.  

20.01.20 11:18

1676 Postings, 711 Tage DerFuchs123@Regenzapfer

Es geht mittlerweile nicht mehr um die formelle Rechtslage, sondern um einen Vergleich.
Und wenn ein Vergleich geschlossen wird, dann werden die Ansprüche eben mit der Summe XY abschließend bereinigt und verglichen.
Wenn ein Beitretender oder Kläger also die Summe XY erhält, dann wird er im Gegenzug auf sämtliche allfälligen darüberhinausgehenden Ansprüche unwiderruflich verzichten müssen.
Das ist die gängige Rechtspraxis und Standart. Wer, wieviel erhält, spielt dabei grundsätzlich keine Rolle.

Und genau so wird es kommen.
 

20.01.20 11:23

332 Postings, 400 Tage Regenzapfer80ich sprach ja auch von denen,

die mit dem Vergleich nicht einverstanden sind. Die können sehr wohl noch klagen...auch  nach einem Vergleich.
So stehts auch in der Mail von TILP: Ein Vergleich kann auch ohne die Berücksichtigung von Anmeldern geschlossen werden. Ein Anmelder müsste also ggf. im Nachhinein eine Klage erheben, um seine Ansprüche zu verfolgen  

20.01.20 11:26
1

4400 Postings, 689 Tage STElNHOFFwww.businesslive.co.za/fm/fm-fox/2020-01-16-steinh



Steinhoff hat ein Angebot dieser Veröffentlichung und des amaBhungane Center for Investigative J
Medien wurden nicht blockiert ?, sagt Steinhoff
Ein Bericht über den Unternehmenszusammenbruch wurde nicht erstellt, um den Durst von investigativen Journalisten wie dem FM-Redakteur zu stillen, so die Firma
BL PREMIUM
16. Januar 2020 - 05:00 Uhr Warren Thompson

ournalism abgelehnt, um eine Kopie eines vollständigen forensischen Berichts über die Probleme des Unternehmens zu erhalten. als Steinhoff einen verkürzten 11-seitigen "Überblick" über den vollständigen 7.000-seitigen Bericht veröffentlichte, der nach einer Untersuchung von PwC erstellt wurde. Sogar die Kurzfassung bestätigte, dass der Einzelhändler, der immer noch 71% von Pepkor vor Ort besitzt, sowie Marken in Übersee wie Conforama, Harveys und Mattress Firm der Schauplatz des größten Unternehmensbetrugs in der Geschichte von SA waren. Insgesamt fand PwC das heraus R106 Mrd. in "fiktiven oder irregulären Transaktionen" waren über mehr als ein Jahrzehnt in Steinhoffs Gewinn enthalten - ein Betrug, den der frühere CEO Markus Jooste und eine Reihe von Komplizen angeführt hatten. Kritiker argumentierten jedoch, dass die Veröffentlichung einer knappen Zusammenfassung nicht gut genug sei. Craig Butters, ein ehemaliger Analyst bei Prudential, sagte damals: "Ich fürchte, sie verstecken sich ...

 

20.01.20 11:31

4400 Postings, 689 Tage STElNHOFFH7

CEO Markus Jooste und eine Reihe von Komplizen ....................

zu deiner Vermutung "Wiese"  

20.01.20 11:35

3522 Postings, 4287 Tage XL10@regenzapfer

Die Beteiligten der Sammelklage können nicht mehr individuell klagen zumindest nicht zum gleichen Sachverhalt. Der Vergleich wird ja mehrheitlich beschlossen. Alle die individuell klagen möchten dürfen nicht an der Sammelklage teilnehmen.  

20.01.20 11:37

987 Postings, 734 Tage iudexnoncalculatVerlust realisiert...

gerade meinen gesamten Bestand verkauft und zurückgekauft....KEST gibts heuer keine von mir :-)  

20.01.20 11:40

3522 Postings, 4287 Tage XL10Verluste realisiert?

Warum realisiert man seine Verluste Anfang des Jahres??? Das ergibt doch keinen Sinn!?  

20.01.20 11:48
1

332 Postings, 400 Tage Regenzapfer80XL10

Ein "Anmelder" ist kein Kläger und somit kein Beteiligter des Verfahrens und dass die im Nachhinein klagen könnten, hat TILP ja selber geschrieben.
Wir müssen es nun auch nicht kaputtdiskutieren. Mir ging es nur darum, dass man aus der Mail von TILP nicht nur das Positive rausliest.
Und ich bin ja voll dabei, wenn es heißt, dass die Wahrscheinlichkeit vermutlich gering ist, dass irgend ein Vogel hinterher noch ne Klage einreicht. Auszuschließen ist es aber nicht zu 100%. Wir sind uns aber sicher einig, dass der Vergleich generell den Knoten vermutlich platzen lässt.
(Und eine etwaige Klage von Lieschen Müller danach sicher nicht das weitere Fortbestehen der Firma oder den Kurs beeinflussen würde ;-)  

20.01.20 11:48
1

1581 Postings, 1117 Tage Wolle185XL10

doch es ergibt einen Sinn --- wenn ich eine Aktie im Depot habe mit viel Gewinn ,
dann wird der Gewinn mit dem Verlust verrechnet und muss somit weniger oder gar
keine Steuer zahlen.  

20.01.20 11:50
2

395 Postings, 690 Tage A14XB9#224935

...Du sollst keine Aktien neben den Steinis haben! ;-)  

20.01.20 11:54

58 Postings, 1781 Tage Sash1909Vergleich / Vergleichszeitraum

Hey,

also in Anbetracht der Mail von TILP bin ich sehr positiv was einen Vergleich angeht.

Realistisch wird der jedoch dann erst zwischen 10. Februar und Ende Februar offiziell kommen.

Für mich liest es sich so, dass die Vergleichsdaten quasi ausgehandelt sind.
Nun wird noch geschaut, wer oder wie viele auf den Zug mit aufspringen und dann wird Anfang Februar zusammengefasst.

Dann muss das noch entsprechend gerichtlich protokolliert und festgestellt werden, so dass das im Laufe des Februar nach außen dringt und verkündet wird.
Und ehrlich gesagt kommt es auf die 4 Wochen nun auch nicht mehr an. Lieber eine rechtssichere und vernündtige Lösung und dan ndie Klarheit Ende Februar bevor die scheinbar sehr weit fortgeschrittenen Gespräche noch scheitern.

Just my 2 cents

Sash  

20.01.20 11:54

517 Postings, 557 Tage SNH_FanApril

Nur weil TILP eine kleine Welle macht, bedeutet das noch lange nichts für das GP. Es gibt einfach zu viele Parteien. Ich rechne erst im April mit einer Einigung, wenn´s früher kommt um so besser.  

20.01.20 12:09
3

582 Postings, 109 Tage steinihopeSieht nach einem long Ausbruch im Chart aus

20.01.20 12:19

861 Postings, 430 Tage Herr_RossiDanke @ Steinhupe

....für diesen...ähm.....hüstel.......Schenkelklopfer zwischendurch....  

20.01.20 12:21

187 Postings, 3409 Tage Sniper1985Termine

Kann mir jemand die nächsten anstehenden Termin sagen?  

20.01.20 12:22
2

125 Postings, 40 Tage NoCapUmsatz...

....mir fällt heuer folgendes auf....möchte man mehr Stück haben, muss man etwas mehr bezahlen....:o)  

20.01.20 12:25

3522 Postings, 4287 Tage XL10@wolle

Ich weiß das sowas Sinn macht, aber Verlust realisiert man am besten Ende des Jahres. Ich habe meine Steinis selbst im Dezember verkauft und sofort wieder gekauft. Anfang des Jahres macht das in meinen Augen wenig Sinn. Ich weiß ja nicht wieviel Spekulationsgewinn in im Jahr 2020 einfahren werde. Wenn er 2020 oder 2021 keinen Gewinn macht, dann kann er die Realisierung unter den Motto "außer Spesen nichts gewesen" abtun.  

20.01.20 12:32
1
Ein Verlustausgleich ist ausschließlich mit positiven Einkünften aus Kapitalvermögen innerhalb des selben Kalenderjahres möglich. Ein Verlustvortrag in andere Kalenderjahre ist in Österreich nicht möglich....daher macht´s für mich im Jänner Sinn, lg  

20.01.20 12:54

406 Postings, 2811 Tage positiv5@Iudexnon....

Das ganze funktioniert auch andersherum . Zuerst gewinne erzielen und kest bezahlen und später(Dez) mit Verlusten gegenrechnen und kest zurückbekommen.
Sonst müsstest du jetzt schon wissen wieviel Gewinn du heuer machst?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8996 | 8997 | 8998 | 8998  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bezahlter Schreiberl, MarketTrader, Suissere, Talismann, Visiomaxima, WatcherSG